Home / Forum / Liebe & Beziehung / Albanerin & Türke Familienplanung

Albanerin & Türke Familienplanung

24. April um 14:15

Hallo liebe Leute,
vielleicht könnt ihr mir eure Meinung sagen wie ich es angehen könnte aus meiner todunglücklichen Situation heraus zu kommen. Ich unreligiöse Albanerin bin seit einem Jahr mit einem streng religiösem und nationalstolzen Türken zusammen.
Wir lieben uns aus tiefstem Herzen und besprechen auch unsere gemeinsame Zukunft.
Er verlangt von mir, dass ich seine türkische Sprache fließend lerne während er nicht ein einziges albanisches Wort sprechen will. Er will muslimische Namen für unsere Kinder während für mich nur europäische Namen in Betracht kommen. Er will ebenfalls dass unsere Kinder fließend türkisch sprechen und ich lieber türkisch als albanisch meinen Kindern beibringen soll. Anziehen darf ich auch nicht mehr was ich will und alleine das Haus verlassen schon garnicht. Seine Familie sieht es genauso wie er aber meine Familie weiß von alle dem noch nichts. Ich weiß aber dass sie komplett absolut gegen diese Beziehung sein werden.

Sind das Kleinigkeiten in euren Augen? Oder sollte ich das ernst nehmen? Was soll ich denn machen? Ich will keine muslimischen Namen für meine Kinder und am fairsten wäre es doch wenn das Kind nur deutsch spricht. Ich liebe ihn aber viel zu sehr um es zu beenden. Bitte lasst mir einen Rat da, ich verzweifle..

Vielen Dank im Voraus..

Mehr lesen

24. April um 14:25
In Antwort auf mirmimoza

Hallo liebe Leute,
vielleicht könnt ihr mir eure Meinung sagen wie ich es angehen könnte aus meiner todunglücklichen Situation heraus zu kommen. Ich unreligiöse  Albanerin bin seit einem Jahr mit einem streng religiösem und nationalstolzen Türken zusammen.
Wir lieben uns aus tiefstem Herzen und besprechen auch unsere gemeinsame Zukunft.
Er verlangt von mir, dass ich seine türkische Sprache fließend lerne während er nicht ein einziges albanisches Wort sprechen will. Er will muslimische Namen für unsere Kinder während für mich nur europäische Namen in Betracht kommen. Er will ebenfalls dass unsere Kinder fließend türkisch sprechen und ich lieber türkisch als albanisch meinen Kindern beibringen soll. Anziehen darf ich auch nicht mehr was ich will und alleine das Haus verlassen schon garnicht. Seine Familie sieht es genauso wie er aber meine Familie weiß von alle dem noch nichts. Ich weiß aber dass sie komplett absolut gegen diese Beziehung sein werden.

Sind das Kleinigkeiten in euren Augen? Oder sollte ich das ernst nehmen? Was soll ich denn machen? Ich will keine muslimischen Namen für meine Kinder und am fairsten wäre es doch wenn das Kind nur deutsch spricht. Ich liebe ihn aber viel zu sehr um es zu beenden. Bitte lasst mir einen Rat da, ich verzweifle..

Vielen Dank im Voraus..

Jetzt bekommst du es faustdick von allen Seiten. Wird unangehm leider
 

er ist kein Traummann, dein ein Traummann würde so etwas doch gar nicht verlangen! Schalte den Kopf an und trenne dich. Du kannst ein sehr schönes Leben haben. Außerdem könntest du den Kindern niemals die Sprache beibringen weil du sie selber nie richtig sprechen könntest. Es macht alles überhaupt keinen Sinn.  

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April um 16:49

100% sogar. Erfüllt alle Vorurteile. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Eltern
Von: diversity
neu
24. April um 16:18
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen