Home / Forum / Liebe & Beziehung / Agressives Autofahren

Agressives Autofahren

17. April 2006 um 18:09 Letzte Antwort: 18. April 2006 um 12:51

Ich bin echt verzweifelt. Immer wieder streite ich mich mit meinem Mann um das gleiche: Er rastet so schnell aus beim autofahren, wenn jemand nicht so fährt, wie er fahren sollte. Dann geht zuerst mal der Fuss auf's Gaspedal, es wird geflucht und manchmal legt er sich mit den Idioten die falsch fahren, an. Ich habe dabei tierische Angst. Ich habe ihn schon vor Jahren drum gebeten, dass er sich besser unter Kontrolle hat. Er verspricht mir das immer wieder auf's neue - hält es aber nie. Es wird immer schlimmer. Dann ist er auch zutiefst verletzt, wenn ich ihm das sage und tut so, als würde ich übertrieben und das es nur selten vorkommt. Dabei kann ich sicher sein, dass dies fast bei jeder Fahrt vorkommt. Er will dies aber nicht realisieren oder nicht sehen. Aber ich habe wirklich langsam Angst vor ihm. Er sagt, dass er das ja nicht gegen mich richtet: Aber wenn meine Tochter und ich im Auto sind und er die Kontrolle verliert, dann richtet das sich doch an uns. Vielleicht gibt's ja mal deswegen einen UNfall. Aber nein: Er hat nie Unfälle. Als ob man das selber beeinflussen könnte. Die anderen Autofahrer können unberechenbar sein...
Was kann ich bloss tun???? Ich glaube an seine Versprechungen einfach nicht mehr.

Mehr lesen

18. April 2006 um 7:13

..nochmals ich
Gestern Abend ging's mit der Auseinandersetzung weiter. Und für mich ist die Sache immer noch nicht geklärt, obwohl mein Mann mir immer wieder gesagt hat, dass ich schon seit 13 Stunden darüber am reden bin (es waren gerade mal 2x Gespräche innerhalb dieser Zeit). Immerhin habe ich einen Ansatz: Ich denke, dass er etwas braucht, um sich von seinem Stress abreagieren. Und zwar nicht beim Autofahren. Aber meine Vorschläge taugen ihm alle nichts: Sport, Wellness, ein wenig für sich alleine sein. Er hasst Sport und er kann sich nur entspannen, wenn er die Zeit mit der Familie verbringen kann. Für mich stimmt es so aber nicht: Er kann es ja toll finden, mit uns mit irgendwo hinzufahren. Aber meine Laune ist definitiv im Keller, wenn er anfängt zu toben. Früher war dies nicht so. Er war gelassen und friedlich. Auch ansonsten ist er eher ruhig - ausser wenn er Möbel zusammen baut. Da könnte man wirklich auch Angst haben, dass er anfängt Sachen zu zerschmettern, wenn etwas nicht so will, wie er es gerne hätte.
Was kann ich bloss machen, damit dieses Verhalten vom ihm aufhört? Dieses blöde Versprechen "ich werde mir Mühe geben" zieht einfach nicht. Vor allem, weil er dann ja alles in sich reinfrisst und das Problem dann vielleicht noch grösser wird...

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. April 2006 um 12:51

Was kann ich bloss tun
nicht mehr mitfahren.....sonst bist du irgendwann opfer, wenn er wieder nichts im griff hat. übrigens kann es ihm passieren, daß man ihm mal unterstellt, daß er wegen seines verhaltens gar nicht zum fahren befähigt ist.und schon ist der FS weg.....
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram