Home / Forum / Liebe & Beziehung / Afrik.Beziehung - Erfahrung Besuchervisum???

Afrik.Beziehung - Erfahrung Besuchervisum???

21. Juni 2009 um 21:41

Hallo,

ich habe meinen Freund in Gambia, Westafrika.
Ich möchte ihn nun nach Deutschland einladen, damit er sich selbst ein realistisches Bild machen kann und nicht diese absurden Vorstellungen der meisten Leute übernimmt die noch nie in Europa waren, dazu wäre es wichtig, ob und wie sich unsere Beziehung in einem komplett anderen Umfeld verändert und Zukunkf hat.
Leider gibt es ja keine andere Möglichkeit für Afrikaner ausser Besuchervisum oder eben Heirat (aber als MIttel zum Zweck, wenn er noch nie hier war....?)

Wer von euch hat denn evtl (pos. od. neg.) Erfahrung mit dem ANtrag, der Warterei, Zeitspanne etc....bzw. stimmt es dass die meisten Anträge (von der dt. Botschaft?) abgelehnt werden, warum?

hoffe dass ich auch aufbauende ANtworten bekomme.....
DAnke vorab

Mehr lesen

21. Juni 2009 um 22:46

Hallo
ich selbst habe das glück dass mein freund hier lebt, allerdings konnte ich leider schon mitbekommen wie seine anträge abgelehnt wurden, als er seine mutter(!!!) einladen wollte. echt gemein und ziemlich willkürlich-also ich wüsste keinen vernünftigen grund, da alle vorraussetzungen erfüllt waren!
allerdings habe ich auch schon im bekanntenkreis gehört, dass es bei vielen geklappt hat, musst es eben versuchen....ich drück dir die daumen!

Gefällt mir

22. Juni 2009 um 9:00

Ist nicht so einfach.....
.....versuch es mal auf der seite www.4alien.de!!!
hat schon vielen weiter geholfen. mir auch
gruß cascaria

Gefällt mir

22. Juni 2009 um 12:27
In Antwort auf chloe030

Hallo
ich selbst habe das glück dass mein freund hier lebt, allerdings konnte ich leider schon mitbekommen wie seine anträge abgelehnt wurden, als er seine mutter(!!!) einladen wollte. echt gemein und ziemlich willkürlich-also ich wüsste keinen vernünftigen grund, da alle vorraussetzungen erfüllt waren!
allerdings habe ich auch schon im bekanntenkreis gehört, dass es bei vielen geklappt hat, musst es eben versuchen....ich drück dir die daumen!

Bin zwar
mit einen Afrikaner verheiratet aber dann doch nicht aus dieser Region sondern eher ARABER.

Zu der Frage warum die Anträge abgelehnt werden , könnte ich sagen wenn das so ist bei deinen Freund und ein Punkt ist einfach dabei.

Der Punkt er ist LEDIG hat keine eigene Familie dort, heisst nicht verheiratet und keine Kinder. Das ist keine verwurzlung vorhanden, das er wieder nach Gambia zurück kehrt und hier in Deutschland untertauchen wird.

Auch wenn er zu dir sagen wird, das wird er nie machen , für dich und den Staat Deutschland ist das keine Garantie und liebe zählt da erst recht nicht. Hier wird darauf geachtet das nicht unnötig Geld ausgegeben wird für irgendwelche Illigalen Leute die hier sind.

Vorallen kommst du in dieser Zeit für ihn auf . Das heisst du musst einen Verpflichtungserklärung machen . Um diese zu bekommen, musst zu ein bestimmtes Gehalt verdienen. Wenn du sie hast verpflichtest du dich damit, für die Zeit ihn zu ernähren und einkleiden zu können unter anderen dann aber auch wenn er sich hier in Luft auslösen sollte, das du seine Abschiebung bezahlen würdest und das geht dann schon mal in die 10.000 Euro.

Überleg es dir gut.

Gefällt mir

22. Juni 2009 um 18:54

Aufbauende Antwort oder die Wahrheit, such es dir aus...
Weisst du es ist fü runs Europäer nciht wirklich einfach nachzuvollziehen wie die "Herren" aus Afrika denken, aber sei dir gesagt sein: Wenn du im Jahr unter 1000 Dollar verdienst, dann sagst du ALLES und tust ALLES um dort weg zu kommen.

Natürlich wird er die sso nie zugeben, es gibt dann 1001 Geschichten und wenn du mir nicht glaubst dann kann ich dir gerne die 100 wahrscheinlichsten Geschichten herunterbeten warum er gerade dich liebt und gerade wegen dir nach Deutschland will.

Es gibt eine Aussage die die tatsächlich Helfen kann, 10% mehr Härte = 100% mehr Erfolg, im Klartext, agiere nicht sofern er nicht zeigt dass er bereti ist sich zu bewegen, z.B.: indem er deutsch lernt und dir beweisst welche Fortschritte er macht, und lass dich nciht von ausreden blenden. Das nächste ist, sofern er keinen festen Job hat bei dem das Gehalt (salary) auf ein konto überwiesen wird MUSST du davon ausgehen dass er KEINEN job hat. und ohne eine Anstellung seit mindesten 12 Monaten (er muss es per bankauszug nachweisen) wird es mit keinem Visum gehen.

Ohne einen Verlässlichen nachweiss dass er nach einem Besuch zurück nach Afrika geht ebenfalls nicht, und dies ist keine Willkür der Botschaft, auch wenn es so aussieht.

Im Falle eines abgelehnten Visas kann ER schriftlich die Begründung anfordern, und sofern er dir diese zukommen lässt siehst du mehr.

Überigens, diese Begründung wird von den Botschaften NICHT in der Afrikanischen Ladesssprache sondern in DEUTSCH dem afrikaner zugestellt, und in der Regel ist es einfach so das der Letter of Employment (Nachweis das der Job nach dem Besuch ncoh da ist) einfach gefälscht wird...

Die Botschaft hält mit jedem Bewerber der alle Papiere zusammen hat ein rund 30 minütiges (oftmals länger) interwiev, persönlich und du kannst davon ausgehen dass diese Leute kein Interesse an willkür haben, sonder die wollen dich schützen vor einer Sache die du dir nicht einmal im Traum vorstellen kannst....

Klar sind nicht alle so, aber diejenigen die "really serious" sind werden dich nicht nach Geld für ein Ticket fragen, zudem werden die acuh kein Prob beim Visa haben...

Glaube NICHT den Worten, sondern in diesem Falle NUR den nachprüfbaren Fakten...

Gefällt mir

23. Juni 2009 um 15:42

Wohl falsch ausgedrückt....
bis jetz war nur ich mehrmals in GAmbia. Mein (unser) Ziel ist eben zusammen mal in Dtld. zu sein, um eben auch zu sehen ob das Umfeld für ihn überhaupt auf lange Sicht möglich ist....ich meine, wer das Zusammenleben und die Mentalität in Westafrika / Afrika generelle (?) kennt, kann sich vorstellen dass das wie ein Sprung ins kalte Wasser ist

Danke, Glück...kann man dazu immer brauchen

Gefällt mir

23. Juni 2009 um 19:12
In Antwort auf fantacessay

Wohl falsch ausgedrückt....
bis jetz war nur ich mehrmals in GAmbia. Mein (unser) Ziel ist eben zusammen mal in Dtld. zu sein, um eben auch zu sehen ob das Umfeld für ihn überhaupt auf lange Sicht möglich ist....ich meine, wer das Zusammenleben und die Mentalität in Westafrika / Afrika generelle (?) kennt, kann sich vorstellen dass das wie ein Sprung ins kalte Wasser ist

Danke, Glück...kann man dazu immer brauchen

Du hast dich nicht falsch ausgedrückt...
...nur dass egal wie oft du dort warst, du niemals wissen kannst was es mit der "liebe" auf sich hat...

Es gibt mehr als genügend Erfahrungsberichte, auch im Netz aus denen klar hervorgeht, dass es oft gängige Praxis ist, dass ein ER oder eine SIE mehrere Europäer zeitgleich "vorbereitet" und der oder die erste der bereit ist weiterzugehen nun eben dann genommen wird...

sorry für die blanke darstellung, aber dass ist realität. Frag doch einfach mal ob es für Ihn ok wäre wenn du dein leben hier aufgibst um für immer zu ihm zu ziehen, und das am besten nach dem motto: habe hier eben die Arbeit UND meine Ersparnisse verloren, aber es reicht gerade noch für ein one way ticken nach Afrika und lass dich von der Reaktion überraschen...

Gefällt mir

24. Juni 2009 um 15:10
In Antwort auf biboytom58

Du hast dich nicht falsch ausgedrückt...
...nur dass egal wie oft du dort warst, du niemals wissen kannst was es mit der "liebe" auf sich hat...

Es gibt mehr als genügend Erfahrungsberichte, auch im Netz aus denen klar hervorgeht, dass es oft gängige Praxis ist, dass ein ER oder eine SIE mehrere Europäer zeitgleich "vorbereitet" und der oder die erste der bereit ist weiterzugehen nun eben dann genommen wird...

sorry für die blanke darstellung, aber dass ist realität. Frag doch einfach mal ob es für Ihn ok wäre wenn du dein leben hier aufgibst um für immer zu ihm zu ziehen, und das am besten nach dem motto: habe hier eben die Arbeit UND meine Ersparnisse verloren, aber es reicht gerade noch für ein one way ticken nach Afrika und lass dich von der Reaktion überraschen...

Je direkter desto lieber
hm...ich weiß schon was du meinst und das mit den Negativbeispielen...da bin ich mir auch bewusst, habe ne längere Zeit vor Ort verbracht (Praktikum) und die klassische "Herangehensweise" oft genug gesehen, miterlebt und ist echt zum.....no comment.

natürlich meint jeder Rosarotebrillenträger dass gerade SEIN FALL ne Ausnahme ist, muss aber sagen dass ich eben selbst gerade auf Jobsuche bin, konnte ihm also kein "was brauchst du, was willst du, ich kaufe dir, brauchst du Geld-hier" bieten, was sicherlich schon mal nicht in die "klassische Kategorie" fällt...habe vor Ort auch mehr als bescheiden gelebt und mir ist oft aufgefallen dass ich nicht in die typische "Tubab-kiste" passe..

Könnte mir auch vorstellen unten zu arbeiten- war für ihn auh nicht abwegig- nur über dt. Organisationen ist kaum was zu machen, hab ich schon durch ; dazu...bin ich längerfristig auch selbst auf das dt. Gesundheitswesen angewiesen....

bin dennoch weiterhin an Erfahrungen, Tipps, Ratschlägen, Positivem, Negativem interessiert...also nur zu

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen