Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affären - trotzdem zurück?!

Affären - trotzdem zurück?!

5. Dezember 2016 um 8:12

Hallo zusammen,

ich weiss mittlerweile nicht mehr wirklich was ich machen soll, deswegen wende ich mich mal an euch als "fremde" um eine neutrale Meinung zu bekommen..Ich bin im September 2013 mit meinem Ex-Freund zusammen gekommen. Bis Mai diesen Jahres hatten wir eine Fernbeziehung von 220km, haben uns trotzdem bis auf sehr wenige Ausnahmen mind. 2 Tage die Woche gesehenNatürlich ...
... gab es immer mal wiedr Streit, aber wo gibt es den nicht?!Das erste Mal, dass ich gemerkt habe, dass irgendwas mit "uns" nicht stimmt war, als ich mitbekam, wie er an seine Exfreundin Nacktbilder von seinem "Otto" geschickt habe. Ich habe mich ziemlich darüber aufgeregt, er hat sich entschuldigt - damit hatte sich die Sache erstmal für mich erledigt.Dann kamen immer wieder Chats aus Whatsapp oder Facebook mit fremden Weibern, die teilweise auch sehr persönlich geworden sind und sehr auf die S. Schiene gingenIch bin nicht dieser mega eifersüchtige Typ. Wir haben viel deswegen gestritten, aber er versicherte mir immer wieder, dass da nichts laufen würde und er einfach nur mit denen schreiben würde.. Naja, ich habe mir halt gedacht "Hunde die bellen beißen nicht" und habe es so hingenommen.Dann kam allerdings der erste Verdacht 2014, dass er mir fremdgegangen ist. Er bestritt dies, ich hatte keine 100%igen Beweise und habe es dann erstmal fallen lassenDann war lange alles okBis wir letztes jahr im Urlaub Leute kennenlernten. Er stand den ganzen Abend mit einem Mädel am Weinstand und hat mit ihr geredet. Dabei habe ich mir nicht viel gedacht, weil wir auf Partys nie so das "Klemmpärchen" waren, sondern viel unterwegs..Dieses Mädchen kam dann zu unserem Freundeskreis dazu - ich verstand mich sehr sehr gut mit ihr, sie wurde dieses Jahr mit meine beste und vertrauteste Freundin.Ich war diesesen Sommer schwanger und habe das Kind leider verloren.Soviel zur Vorgeschichte..Im August diesen Jahres platzte dann die Bombe. Er hat seit letztem Jahr eine Affäre mit diesem Mädel. Ist mit meinem Auto letzten Sommer schon bei ihr gewesen und hat dort geschlafen, sie ist zu ihm gefahren und hat dort geschlafen..Er packte dann von heute auf morgen seine Sachen und zog zu ihrFür mich stürzte meine komplette Welt ein. Ich hatte 2 Wochen vorher mein Kind verloren und dann stellt sich noch raus, dass mein Freund seit Ewigkeiten meine "beste" Freundin vög...Naja, er war weg. Ich habe mich am nächsten Tag mit ihm getroffen und wir haben viel geredet..Darauf die Woche kam er mit Sack und Pack zurück.Mir war klar, dass es nicht einfach werden würde, aber ich habe ihn wirklich sehr sehr geliebt. Er war gleichzeitig mein Partner und mein bester Freund. Mein Vertrauter, meine große LiebeIch war zutiefst verletzt hatte aber die Hoffnung, dass wir das alles irgendwie hinbekommenWir stritten, vertrugen uns, diskutierten, redeten vielDann kam er 4 Tage, nachdem er von der einen wiederkam abends nach Hause. Er hatte sich mit einem Kumpel getroffen. Um halb 1 stand er dann vor unserem Bett und war total angepisst, zickte nur rum etc.Wie sich herausstellte war er bei einer bekannten von mir und scheinbar einer Freundin von ihm gewesen. Ein Kontakt, von dme ich garnichts wusste, ich fiel mal wieder aus allen Wolken..4 Tage später packte er dann wieder seine Klamotten und zog zu dieser neuen DameMachte dort einen auf Beziehung mit ihr, schrieb noch mit meiner ehemaligen besten Freundin und schlief auch nebenbei mit mir, weil er mir sagte, dass er einfach was Freiraum braucht und deswegen in eine WG zu ihr gezogen seiEs stellte sich dann raus, dass er im Juli schon was mit ihr gehabt hatte. Zu der Zeit war ich schwanger - er hat in dieser Zeit sie und meine beste damalige Freundin gevö...Jetzt, 3 Monate später wohnt er immer noch bei ihrWir hatten zwischenzeitlich garkeinen Kontakt mehr, haben uns viel viel gestritten, für eine Zeit hatte ich das Gefühl, dass es nurnoch dunkel um mich ist. Ich war hochgradig depressiv, saß sogar auf der Arbeit und habe immer wieder angefangen zu weinen. Meine Chefin hat sich wirklich sorgen um mich gemacht, von meinen Abreitskollegen ganz abgesehenMeine Freunde haben wirklich versucht alles für mich zu tun, aber helfen konnte mir irgendwie keinerIch habe dann mit einer Therapie angefangen weil es mir einfach nicht besser ging und ich Panikattacken etc hatte. Das komplette Programm mit Albträumen, nachts aufwachen und weinen, den ganzen Tag über weinen etcVor ca. 2 Monaten habe ich dann angefangen relativ starke Antidepressiva zu nehmenMittlerweile geht es mir etwas besser. Die Medis haben mir wirklich geholfen nicht mehr in ein so abgrundtiefloses Loch zu fallen.Wir haben jetzt seit ca 2 Wochen wieder täglichen KontaktIch merke, dass ich ihn immer noch liebe. Er ist der Mann meines Lebens.. Wir haben soviel miteinander durchgemacht, das alles zu erzählen würde noch länger dauern, als sich das hier so oder so schon durchzulesenWir sind wie magisch miteinander verbunden. Das hört sich total bekloppt an, ist aber leider soIch habe auch viele Fehler in der Beziehung gemacht.. Nichts entschuldigt ein Fremdgehen.. Aber ich sehe trotzdem, dass ich viele Fehler gemacht habeNaja.. Weswegen ich das alles geschrieben habe..Vor ca. einer Woche kam er dann langsam an, dass er mich so vermissen würde, dass er richtig Mist gemacht hat und alles so bereuen würde. Das er jetzt sehen würde, was ich ihm alles gegeben hätte und ich die einzige Frau für ihn sei.Das war nicht einfach nur so dahingesagt, ich habe es ihm dieses Mal wirklich geglaubt.. Ich kenne ihn besser als mich selbst - und andersrum ist es genauso!Ich liebe ihn auch heute noch.. Aber ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Ich weiß, dass er mich auch noch liebtIch weiß aber nicht, ob das mit der Beziehung nochmal klappen kann, weil soviel vorgefallen istWas würdet ihr tun?

Liebe Grüße

Mehr lesen

5. Dezember 2016 um 8:47
In Antwort auf sandraxxx87

Hallo zusammen,

ich weiss mittlerweile nicht mehr wirklich was ich machen soll, deswegen wende ich mich mal an euch als "fremde" um eine neutrale Meinung zu bekommen..Ich bin im September 2013 mit meinem Ex-Freund zusammen gekommen. Bis Mai diesen Jahres hatten wir eine Fernbeziehung von 220km, haben uns trotzdem bis auf sehr wenige Ausnahmen mind. 2 Tage die Woche gesehenNatürlich ...
... gab es immer mal wiedr Streit, aber wo gibt es den nicht?!Das erste Mal, dass ich gemerkt habe, dass irgendwas mit "uns" nicht stimmt war, als ich mitbekam, wie er an seine Exfreundin Nacktbilder von seinem "Otto" geschickt habe. Ich habe mich ziemlich darüber aufgeregt, er hat sich entschuldigt - damit hatte sich die Sache erstmal für mich erledigt.Dann kamen immer wieder Chats aus Whatsapp oder Facebook mit fremden Weibern, die teilweise auch sehr persönlich geworden sind und sehr auf die S. Schiene gingenIch bin nicht dieser mega eifersüchtige Typ. Wir haben viel deswegen gestritten, aber er versicherte mir immer wieder, dass da nichts laufen würde und er einfach nur mit denen schreiben würde.. Naja, ich habe mir halt gedacht "Hunde die bellen beißen nicht" und habe es so hingenommen.Dann kam allerdings der erste Verdacht 2014, dass er mir fremdgegangen ist. Er bestritt dies, ich hatte keine 100%igen Beweise und habe es dann erstmal fallen lassenDann war lange alles okBis wir letztes jahr im Urlaub Leute kennenlernten. Er stand den ganzen Abend mit einem Mädel am Weinstand und hat mit ihr geredet. Dabei habe ich mir nicht viel gedacht, weil wir auf Partys nie so das "Klemmpärchen" waren, sondern viel unterwegs..Dieses Mädchen kam dann zu unserem Freundeskreis dazu - ich verstand mich sehr sehr gut mit ihr, sie wurde dieses Jahr mit meine beste und vertrauteste Freundin.Ich war diesesen Sommer schwanger und habe das Kind leider verloren.Soviel zur Vorgeschichte..Im August diesen Jahres platzte dann die Bombe. Er hat seit letztem Jahr eine Affäre mit diesem Mädel. Ist mit meinem Auto letzten Sommer schon bei ihr gewesen und hat dort geschlafen, sie ist zu ihm gefahren und hat dort geschlafen..Er packte dann von heute auf morgen seine Sachen und zog zu ihrFür mich stürzte meine komplette Welt ein. Ich hatte 2 Wochen vorher mein Kind verloren und dann stellt sich noch raus, dass mein Freund seit Ewigkeiten meine "beste" Freundin vög...Naja, er war weg. Ich habe mich am nächsten Tag mit ihm getroffen und wir haben viel geredet..Darauf die Woche kam er mit Sack und Pack zurück.Mir war klar, dass es nicht einfach werden würde, aber ich habe ihn wirklich sehr sehr geliebt. Er war gleichzeitig mein Partner und mein bester Freund. Mein Vertrauter, meine große LiebeIch war zutiefst verletzt hatte aber die Hoffnung, dass wir das alles irgendwie hinbekommenWir stritten, vertrugen uns, diskutierten, redeten vielDann kam er 4 Tage, nachdem er von der einen wiederkam abends nach Hause. Er hatte sich mit einem Kumpel getroffen. Um halb 1 stand er dann vor unserem Bett und war total angepisst, zickte nur rum etc.Wie sich herausstellte war er bei einer bekannten von mir und scheinbar einer Freundin von ihm gewesen. Ein Kontakt, von dme ich garnichts wusste, ich fiel mal wieder aus allen Wolken..4 Tage später packte er dann wieder seine Klamotten und zog zu dieser neuen DameMachte dort einen auf Beziehung mit ihr, schrieb noch mit meiner ehemaligen besten Freundin und schlief auch nebenbei mit mir, weil er mir sagte, dass er einfach was Freiraum braucht und deswegen in eine WG zu ihr gezogen seiEs stellte sich dann raus, dass er im Juli schon was mit ihr gehabt hatte. Zu der Zeit war ich schwanger - er hat in dieser Zeit sie und meine beste damalige Freundin gevö...Jetzt, 3 Monate später wohnt er immer noch bei ihrWir hatten zwischenzeitlich garkeinen Kontakt mehr, haben uns viel viel gestritten, für eine Zeit hatte ich das Gefühl, dass es nurnoch dunkel um mich ist. Ich war hochgradig depressiv, saß sogar auf der Arbeit und habe immer wieder angefangen zu weinen. Meine Chefin hat sich wirklich sorgen um mich gemacht, von meinen Abreitskollegen ganz abgesehenMeine Freunde haben wirklich versucht alles für mich zu tun, aber helfen konnte mir irgendwie keinerIch habe dann mit einer Therapie angefangen weil es mir einfach nicht besser ging und ich Panikattacken etc hatte. Das komplette Programm mit Albträumen, nachts aufwachen und weinen, den ganzen Tag über weinen etcVor ca. 2 Monaten habe ich dann angefangen relativ starke Antidepressiva zu nehmenMittlerweile geht es mir etwas besser. Die Medis haben mir wirklich geholfen nicht mehr in ein so abgrundtiefloses Loch zu fallen.Wir haben jetzt seit ca 2 Wochen wieder täglichen KontaktIch merke, dass ich ihn immer noch liebe. Er ist der Mann meines Lebens.. Wir haben soviel miteinander durchgemacht, das alles zu erzählen würde noch länger dauern, als sich das hier so oder so schon durchzulesenWir sind wie magisch miteinander verbunden. Das hört sich total bekloppt an, ist aber leider soIch habe auch viele Fehler in der Beziehung gemacht.. Nichts entschuldigt ein Fremdgehen.. Aber ich sehe trotzdem, dass ich viele Fehler gemacht habeNaja.. Weswegen ich das alles geschrieben habe..Vor ca. einer Woche kam er dann langsam an, dass er mich so vermissen würde, dass er richtig Mist gemacht hat und alles so bereuen würde. Das er jetzt sehen würde, was ich ihm alles gegeben hätte und ich die einzige Frau für ihn sei.Das war nicht einfach nur so dahingesagt, ich habe es ihm dieses Mal wirklich geglaubt.. Ich kenne ihn besser als mich selbst - und andersrum ist es genauso!Ich liebe ihn auch heute noch.. Aber ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Ich weiß, dass er mich auch noch liebtIch weiß aber nicht, ob das mit der Beziehung nochmal klappen kann, weil soviel vorgefallen istWas würdet ihr tun?

Liebe Grüße

Er liebt dich ?
Wow - ich bin echt beeindruckt . Also Liebe sieht anders aus und offensichtlich hast du es nötig dich von so einem Honk permanent aufs Glatteis führen zu lassen .

Einen Fortbestand für so eine Beziehung - schwanger gewesen - na, ich bin fassungslos . Er zieht bei den Weibern ein und aus und die Einzige die das offensichtlich mitmacht - aus L I E B E - und ihn immer wieder zurück nimmt - bis Du .

Liebe hat viele Gesichter - hier erkenne ich keines davon .
Was du von dem möchtest - wahrscheinlich noch geehlicht werden und ein paar nette Kinder zeugen und das Leben verbringen - entspricht NULL Logik und offensichtlich ist dein Verstand auf stand by, anders kann ich mir das nicht vorstellen .

Er bleibt was er ist ein Fremdgänger und Du hast ja so viele Fehler gemacht - das hat er dir wohl eingeredet - damit ist das Fremdgehen ja dann nur mehr eine Bagadelle an der kann man wohl arbeiten .

Was sich der Mensch alles antut - das tut ja schon beim Lesen weh !

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2016 um 11:03

Ich habe halt irgendwie das Gefühl, dass ich die einzige bin, die ihm wirklich helfen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2016 um 11:04

Sehr hilfreich - Danke
vielleicht solltest du mal einen Rhetorikkurs besuchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2016 um 11:15

Sein Leben wieder in den Griff zu bekommen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2016 um 11:25
In Antwort auf sandraxxx87

Sein Leben wieder in den Griff zu bekommen..

Versuch es doch erst einmal mit deinem Leben. Das wieder in den Griff zu bekommen und als erste Maßnahme, den Typen endgültig und für alle Zeiten aus deinem Leben zu entfernen!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2016 um 12:36
In Antwort auf sandraxxx87

Ich habe halt irgendwie das Gefühl, dass ich die einzige bin, die ihm wirklich helfen kann

Das ist keine gute Motivation. Lies dir mal ein bisschen die Geschichten von geschlagenen Frauen durch, da dachtena uch viele, dass sie ihrem Mann helfen können. Und abgesehen davon, was ist mit dir? Ist es deine Aufgabe auf dieser Welt, diesen Menschen zu therapieren, der jetzt wirklich schon ein paar Mal deutlich gezeigt hat, dass ihm dein Wohlergehen absolut egal ist? Du hast auch nicht ewig Zeit, wenn du irgendwann man Kinder haben willst. Willst du diese Zeit wirklich mit diesem Menschen vertun? Welche Argumente hat er dir denn  konkret geliefert, die dich hoffen lassen, dass es diesmal klappt, ausser "Es geht mir so schlecht! Nur du lannst mich retten!" Wenn du wissen willst, warum er jetzt zurück kommt, kontakte doch mal seine ehemalige Mitbewohnerin. Vielleicht hat sie ihn rausgeschmissen? Viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2016 um 13:38

Um Gottes Willen. Ihm auch noch helfen zum Dank für alles was er dir angetan hat? Denk an dich und bleib hart, sonst verpfuscht du dir dein Leben noch mehr. Und keine Argumente mehr, die für ihn sprechen. Die überzeugen niemanden. Für uns hier, die wir das als unbeteiligte lesen, spricht nichts für ihn 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2016 um 5:54
In Antwort auf sandraxxx87

Ich habe halt irgendwie das Gefühl, dass ich die einzige bin, die ihm wirklich helfen kann

Das hättest Du nur gerne so.
Die Tatsachen sprechen dagegen.

Dieser Typ versuchts mit Jeder und Du bildest Dir ein Du musst ihm helfen um es Dir schön zu reden.
Ob er nur die Probleme wegvögeln will oder echt was neues sucht ist dabei doch egal oder?

In Deinen Texten lese ich aber auch nichts was er bisher gutes für Dich getan hat.

´Was kann der denn, was sonst kein Anderer bringt, außer Probleme machen?

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club