Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affären, suche Rat und möchte nicht zerrissen werden...

Affären, suche Rat und möchte nicht zerrissen werden...

13. Januar 2014 um 12:23 Letzte Antwort: 16. Januar 2014 um 18:52

Genug geheult, vielleicht kann mir ja jemand einen anderen Rat geben, als ihn auf den Mond zu schießen...
Wir sind knapp 20 Jahre zusammen, davon 16 verheiratet, haben uns einiges aufgebaut in der Zeit und haben ein Kind. Vor 4 Jahren hatte er eine Affäre mit einer anderen Frau, daraufhin haben wir uns gestritten, ausgesprochen und wieder gestritten und wieder geredet und unser Leben geändert in dem wir uns dann mit anderen Paaren trafen um gemeinsam "Spaß" zu haben. Das ging bis vor einigen Wochen auch gut und war bisher für uns beide interessant. Wir haben auch über Einzelpartner gesprochen, wo bei ihm eher der Wunsch der Vater des Gedanken ist, das ich darüber stehen sollte. Von Herzen einverstanden war ich nicht und weiß auch nicht wie ich damit umgehen soll, das er nicht eifersüchtig ist, sondern er es eher sehr anregend finden würde, wenn ich mit einem anderen Mann Sex hätte und er dann auf mich zu Hause warten würde und sich auf mich freut. Das war jetzt nach langem hin und her in den ganzen Jahren einmal so. Ich war und bin total verwirrt.
Das alles ist für mich irgendwie befremdlich. Nun habe ich gemerkt, er hat mal wieder etwas allein mit einer Frau am laufen. Er ist dann immer besonders nett und liebevoll, möchte kuscheln, Sex und in meiner Nähe sein und mir seine volle Aufmerksamkeit schenken. Sagt wie sehr er mich liebt und interessiert sich plötzlich für Dinge, die ihm sonst drei Meter am A... vorbeigehen. Ganz realistisch gesehen, denke ich einfach da spielt bei ihm spielt auch das Gewissen eine Rolle.
Dazu kommt das ich die "Andere" kenne da sie in unserer Nähe arbeitet und wir hin und wieder beide mit ihr in diesem, nennen wir es Laden, zu tun haben. Nachdem er neulich dort drei Stunden war, habe ich geahnt was läuft. Ich weiß nicht inwiefern ihre Kolleginnen Bescheid wissen und ich mich dort zum Affen mache... aber das ist jetzt auch egal sozusagen das kleinere Übel. Sie weiß das er verheiratet ist und das wir ein Kind, Haus und Hof haben. Er meint für ihn ist das so eine Art Spiel, nennt es Jagdtrieb und er weiß wo die Grenze für ihn ist, nur weiß er nicht ob sie es weiß oder welche Hoffnungen sie sich macht. Zudem erzählt er ihr noch das ich lieb und nett wäre und ihn als seine Frau sowas gönnen würde. grrr hyperventilier
Ich kann damit nicht umgehen, da ich mich in dieser Situation doch betrogen fühle, ich liebe diesen Kerl und weiß im Grunde meines Herzens das er mich auch liebt. Er sagt er ist glücklich mit mir. Er würde mich auch nicht vor so eine Wahl stellen, so was wie er oder ich. Nur habe ich im Moment das Gefühl dafür blind zu sein. Wir haben gemeinsam viel durchgemacht in all den Jahren, auch um damals ein Paar zu werden, uns wurden viele große Steine in den Weg gelegt. Trennen möchten wir uns nicht, nicht nur unseres kleinen Mädchen wegens, er ist toll, ein sonst guter und ehrlicher Mann und Vater. Unsere Tochter und er haben ein sehr gutes Verhältnis. Wir haben eine Art Waffenstillstand getroffen und das Übereinkommen das die Familie vorgeht.
Nur kommt eine SMS oder ein Anruf von ihr, ist mein Seelenfrieden vorbei und ich bin verletzt und werde so verdammt ärgerlich, das ich lieber in dem Moment die Flucht antrete und am liebsten meine sieben Sachen packen möchte. Davon abgesehen habe ich auch nicht viele Alternativen hier auf dem Land, meine beste Freundin wohnt hunderte Kilometer entfernt. Kann ja zu meinen Schwiegereltern ziehen "lach bitter" Er kommt dann aber meist auf mich zu und nimmt mich in die Arme. Im Moment distanziere ich mich etwas um damit zurecht zukommen. Mein Verhalten macht ihm sehr zu schaffen, da er nicht möchte das ich mich von ihm entferne.
Andersherum habe ich überlegt, sie einfach darauf anzusprechen. Aber im Moment bin ich emotional so geladen, das das unter Umständen sowas von nach hinten losgeht.
Ich habe so ein Gefühlschaos in mir. Sorry für das Kaudawelsch. Vielleicht hilft mir jemand es zu entwirren. Bin sonst so ein aufgeräumter und opimistischer Mensch...

Mehr lesen

13. Januar 2014 um 16:08

Stopp!
Den Mann, den du da so in den Himmel lobst, liebt dich NICHT bzw. nur, weil du ein "braves" Frauchen bist, was ihm alles durchgehen lässt, was er so alles möchte. Du verzeihst einen Seitensprung, gewährst ihm eine heimliche andere Frau, du meckerst nicht rum - der Traum vieler Männer!

Du leidest aber. Und er merkt es nicht mal, weil er viel zu sehr mit sich selbst und seinen Gespielinnen beschäftigt ist. Liebe und Ehe ist aber kein sicherer Hafen, in dem man machen kann was man will. Liebe bedeutet auch Rücksicht zu nehmen, sich zurück zu halten, den anderen nicht zu verletzen. Das alles sehe ich hier nicht.

Du hast das Modell "Offene Ehe" ausprobiert, weil er das wollte. Du hast bereits gegeben. Nun leidest du, brech das ab! Dein Mann ist nun an der Reihe auch mal DEINE Wünsche zu respektieren. Rede mit deinem Mann und bitte ihn die offene Ehe zu beenden und sie wieder zu schließen. Sage ihm, dass es dir ganz doll schlecht damit geht und das für dich nicht mehr infrage kommt. Verlange Treue von ihm. Das ist dein gutes Recht!

Sollte er kein Verständnis für dich haben und seine Affäre und etwaige Seitensprünge nicht unterlassen, so würde ich mich trennen. Liebe soll glücklich machen, kein Leid hervor rufen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2014 um 11:11

Hm,
danke für Eure Ratschläge... Nur zwanzig gemeinsame Jahre wirft man nicht einfach weg und geht.

Ich hatte ein interessantes und zugleich sehr verwirrendes Gespräch mit jemandem. Nicht mit der anderen Frau aber einer guten Freundin, die "uns alle" kennt. Ich habe mich ausgesprochen was mir gut getan hat. Wobei aufgefallen ist, das er nur mit anderen Frauen flirtet wenn ich dabei bin. Sonst unterhält er sich nur über banale Dinge.

Da frage ich mich was das soll. Soll ich eifersüchtig werden, das ist eines der wenigen Dinge die ich im Moment wirklich garantieren kann. Soll es die Partnerschaft in Schwung bringen oder soll ich vor ihm auf die Knie fallen das er mich nicht verläßt? Ich verstehe den Zweck dieser Übung nicht.

Diese andere Frau steckt wohl mit einem festen Partner in einer glücklichen Beziehung. Und das sie wohl nicht auf seine Avancen eingehen würde. Was treibt er da?
Er hat mal gesagt, er würde sich freuen wenn ich mich wieder mehr um ihn bemühen würde. Macht er sowas deswegen? Ich bin mal ehrlich, ich habe im Moment nicht wirklich Lust auf ihn (ist glaube ich verständlich in der Situation) und auch zwischendurch war ich nicht gerade die hinreißende stöhnende Geliebte. Aber haben wir nicht alle mal so eine Phase?

Habe schon überlegt den Spieß einfach umzudrehen oder sie anzugraben und mal zu sehen was passiert... Was für eine gequirlte... Ich weiß nicht, lügt er? Und macht mehr draus als ist. Oder da läuft da wirklich was zwischen ihnen und wer vera... hier wen? Meine Freundin meint, er brauchte vielleicht ein offenes Ohr außerhalb der Familie, wegen Arbeit oder anderer Probleme.
An Freundschaft zwischen Mann und Frau glaube ich nach allem was ich so im Leben mitbekommen habe nicht mehr. Macht er sich Hoffnungen bei ihr ohne das sie es schnallt? Aber warum meldet sie sich dann bei ihm? Ich bin nicht sicher ob er vorher geschrieben oder sie angerufen hat?
In den nächsten Tagen sehen wir diese Frau beide. Ich muß schon sehr aufpassen das ich jetzt nicht hochgehe. Werde ihn wohl kurz vorher damit konfrontieren und fragen ob er ihr mal die Wahrheit darüber gesagt hat wie "lieb und nett und begeistert" ich wirklich bin. Ich hatte vor sie darauf anzusprechen, bin mir aber nicht sicher, aber es geht hier auch um meine Liebe und meine Familie. Und ich möchte Klarheit in diese Sache und vorallem in meine Gefühle für ihn bringen, ehe ich mich zum nächsten Schritt entschließe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2014 um 15:09
In Antwort auf an0N_1193977999z

Hm,
danke für Eure Ratschläge... Nur zwanzig gemeinsame Jahre wirft man nicht einfach weg und geht.

Ich hatte ein interessantes und zugleich sehr verwirrendes Gespräch mit jemandem. Nicht mit der anderen Frau aber einer guten Freundin, die "uns alle" kennt. Ich habe mich ausgesprochen was mir gut getan hat. Wobei aufgefallen ist, das er nur mit anderen Frauen flirtet wenn ich dabei bin. Sonst unterhält er sich nur über banale Dinge.

Da frage ich mich was das soll. Soll ich eifersüchtig werden, das ist eines der wenigen Dinge die ich im Moment wirklich garantieren kann. Soll es die Partnerschaft in Schwung bringen oder soll ich vor ihm auf die Knie fallen das er mich nicht verläßt? Ich verstehe den Zweck dieser Übung nicht.

Diese andere Frau steckt wohl mit einem festen Partner in einer glücklichen Beziehung. Und das sie wohl nicht auf seine Avancen eingehen würde. Was treibt er da?
Er hat mal gesagt, er würde sich freuen wenn ich mich wieder mehr um ihn bemühen würde. Macht er sowas deswegen? Ich bin mal ehrlich, ich habe im Moment nicht wirklich Lust auf ihn (ist glaube ich verständlich in der Situation) und auch zwischendurch war ich nicht gerade die hinreißende stöhnende Geliebte. Aber haben wir nicht alle mal so eine Phase?

Habe schon überlegt den Spieß einfach umzudrehen oder sie anzugraben und mal zu sehen was passiert... Was für eine gequirlte... Ich weiß nicht, lügt er? Und macht mehr draus als ist. Oder da läuft da wirklich was zwischen ihnen und wer vera... hier wen? Meine Freundin meint, er brauchte vielleicht ein offenes Ohr außerhalb der Familie, wegen Arbeit oder anderer Probleme.
An Freundschaft zwischen Mann und Frau glaube ich nach allem was ich so im Leben mitbekommen habe nicht mehr. Macht er sich Hoffnungen bei ihr ohne das sie es schnallt? Aber warum meldet sie sich dann bei ihm? Ich bin nicht sicher ob er vorher geschrieben oder sie angerufen hat?
In den nächsten Tagen sehen wir diese Frau beide. Ich muß schon sehr aufpassen das ich jetzt nicht hochgehe. Werde ihn wohl kurz vorher damit konfrontieren und fragen ob er ihr mal die Wahrheit darüber gesagt hat wie "lieb und nett und begeistert" ich wirklich bin. Ich hatte vor sie darauf anzusprechen, bin mir aber nicht sicher, aber es geht hier auch um meine Liebe und meine Familie. Und ich möchte Klarheit in diese Sache und vorallem in meine Gefühle für ihn bringen, ehe ich mich zum nächsten Schritt entschließe.

...
Sprich ihn darauf an, was hast du denn schon zu verlieren?! Bevor du dich trennst solltest du sowieso ein Gespräch mit ihm führen. Frag ihn alles, was dir auf den Nägeln brennt. Wenn er dich liebt und diese Ehe retten will, dann wird er bereitwillig mit dir darüber reden.

Wenn nicht, so sprich doch einfach mal mit dieser Frau. Wenn sie mit deinem Mann vögelt, dann kann sie keinesfalls eine Freundin von dir sein und du musst auch keine Rücksicht auf sie nehmen. Dein Mann kann durchaus lügen, aber auch deine Freundin kann sich täuschen. Sofern sie nicht daneben steht und die Lampe hält weiß sie nicht viel, was zwischen den beiden abgeht.

Wichtig ist aber, dass du deinem Kummer endlich mal Luft machst und zwar dort, wo er entsteht: bei deinem Mann. Er ist mit dir verheiratet, er behauptet dich zu lieben, also steht er auch in der Pflicht mit dir zu sprechen. Danach wirst du schlauer sein. Und auch, wenn er dir nur etwas vorgaukelt, so kannst du ihn darauf ansprechen. Anhand seiner Reaktion wirst et schnell bemerken, was Sache ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2014 um 7:35

Danke für Eure Unterstützung
Geredet haben wir, er beteuert immer wieder, das er mich liebt und möchte nicht das sich zwischen uns etwas ändert. Das zwischen den beiden bisher nichts außer Gespräche, SMS und Telefonate waren. Er macht aber kein Hehl daraus und gibt zu gern Sex mit anderen Frauen zu haben. Bei anderen Paaren habe ich mittlerweile kein Problem damit, im Gegenteil, die meisten Männer dabei waren bisher eher ein Zugewinn für meine Seele und meinen Spaß. Vielleicht auch falsch, da er mir gern dabei das letzte Wort überläßt und dabei selbst zu kurz kam... Aber dadurch liebe ich meinen Partner nicht weniger. Da bin ich recht offen. Nur bei einzelnen Frauen sehe ich das nicht so und habe ihm das auch verdeutlicht. Ich habe ihn aufgefordert, mit der anderen zu sprechen und die Situation zu klären und ihr auch meinen Standpunkt klar zu machen. Da wenn er es nicht tut, ich mich sonst an sie wenden werde. Ich reiße ihr sicher nicht den Kopf ab, so geladen ich auch bin. Ich möchte nur Klarheit. Aber ich gebe ihm bis morgen die Chance dazu. Er möchte es persönlich, oder wenigstens am Telefon machen, nur erreicht er sie seid einer Woche nicht. Wie er es macht ist mir egal.
Mein Vertrauen ist im Moment so angeknackst, das ich nicht weiß ob ich ihm glauben kann bzw. ob ich es überhaupt will. Und das ist doch die Basis einer Beziehung. Nun ist es an ihm, sich mal Gedanken zu machen wie es weitergehen soll, wenn es denn weitergeht und was wir vielleicht positives aneinander haben. Auch das er alles für selbstverständlich sieht, ärgert mich. Aber ich gebe zu, ich war bisher auch nicht besser und habe alle Liebesbeweise (die täglichen kleinen Dinge, auch seine kleinen Geschenke zwischendurch) als normal betrachtet.

Meine andere Sichtweise ist, was ist, wenn sie wirklich nichts von seinen Ambitionen ahnt bzw. er keine hat und nur mit mir spielt und ich mich dann total zum Affen mache? Ich kenne ihn und kann mir durchaus auch diese Art Spiel vorstellen, auch um uns ein wenig Schwung zu geben. Jetzt sei das einfach mal dahingestellt... jedenfalls war unsere Beziehung bisher nicht langweilig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2014 um 10:03

Vielen Dank
auch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2014 um 11:28

Sorry @zigeuner8,
bin im Moment so bissig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2014 um 18:52

Nein,
@lana781300 geahnt hab ich das nicht und mir auch nicht solche Gedanken gemacht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest