Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affären, sorry länger als gepland

Affären, sorry länger als gepland

5. Januar 2010 um 8:38 Letzte Antwort: 13. Januar 2010 um 16:13

Vielleicht gehts mir besser wenn ich meine Gedanken und Gefühle mal eben niederschreibe.
Ich bin fast 16 Jahre mit meinem Mann zusammen und 12 davon vereheiratet. Ich denke er hatte schon nach zwei Jahren einen Seitensprung, dann hatte er "zwischendurch" immer mal wieder was mit einer anderen. Ich wußte es nicht, habe es nur geahnt.
Seit letztem Herbst läuft da wieder was, ich konnte es mir eigentlich denken... Jedenfalls konnte er es nicht für sich behalten, wofür ich ihm nicht gerade dankbar bin. Er sagt er liebt mich, will aber die Geschichten auch nicht beenden, da er der Meinung ist er bräuchte seine Freiheit. Was ist wenn ich sich verliebt? Ich habe ihn so geliebt und hasse ihn im Moment so sehr, andererseits ist da auch noch meine Liebe.
Er meint ich sollte nicht fragen wo er ist oder bleibt und einfach so weitermachen wie bisher, aber ich kann nicht mehr, ich bin am Ende. Er verlangt so viel von mir...
Ich wäre auf meine Art und beim Sex einzigartig, aber er braucht "Abwechslung" ich bin so traurig und wütend. Bin ständig am heulen, weiß nicht was ich unserer Kleinen sagen soll (die wir beide sehr lieben, kann sie aber nicht belasten da sie schwerkrank ist, sehr komplizierte Art von Rheuma)... Ich fürchte irgendwann wird er von der anderen Frau nicht mehr genug bekommen, es wird immer mehr und immer öfter...
Ich bin selbst sicher kein unbeschriebenes Blatt und habe ihn auflaufen lassen, aber ich bin nie fremdgegangen. Ich weiß ich habe nur die Möglichkeit die Beziehung zu beenden oder es hinzunehmen und so zu tun als sei es ok. schon dem Kind zuliebe, auch brauche ich Hilfe und Unterstützung, wenn es der Kleinen mal wieder nicht gut geht.
Leider bin ich finanziell auch ziemlich abhängig (habe nur einen Teilzeitjob) und keine wirklich Möglichkeit oder Perspektive wo ich hin könnte oder auf nen neuen Job, schon des Kindes wegen...
Bin so verzweifelt, so verletzt, ich weiß nicht mehr weiter...
Ich hatte mir schon vorgenommen es auf sich beruhen zu lassen, aber wenn er dann zur Arbeit geht und sagt er weiß noch nicht, wann er heimkommt und "ich soll nicht fragen, weil er nicht lügen will" dann brennt bei mir alles durch, dann fühle ich nur diese schreckliche Wut und habe mich nicht mehr im Griff. Ich weiß das Leben geht weiter, aber wie??? Er hat kein Verständnis für meine Gefühle, hat mal ein Buch gelesen "Donner, Wind und Berg" falls das jemand kennt und meint ich wäre seine "Kaiserin" und könnte das durch meine Stärke verkraften im Moment denke ich Scheißkerl, Mistkerl und noch böser.
Besser gehts mir jetzt nicht ,aber ich hab beim schreiben wenigstens weniger geheult.

Mehr lesen

5. Januar 2010 um 19:18

Oh Gott
Er sagt er brauch seine Freiheiten?Für mich wäre das mit Freunden mal einen trinken gehen und nicht die Ehefrau betrügen.Wenn er es als Freiheit ansieht mit jeder Frau schlafen zu können,dann hätte er nicht heiraten sollen.Und wenn er dich lieben würde,würde er dir sowas nicht antun.Fremdgehen ist eine Sache aber es zugeben und dann nichtmal zu beenden eine andere.Wie stellt er sich das voru sitzt zu Hause und weißt dass er gerade mit einer anderen Sex hat?Er kommt nach Hause und ihr macht auf glückliche Beziehung?Was für ein ... An deiner Stelle würde ich versuchen unabhängig zu werden damit du ihn abschießen kannst.Sowas hat keine Frau verdient.Wenn du auf ihn angewiesen bist dann sei wenigstens so gemein zu ihm und gebe ihm keinerlei Nähe mehr.Dann merkt er vielleicht dass man nicht einfach 2 Frauen gleichzeitig haben kann.Mach es zu einer Zweckbeziehung.Oder tu einfach so als hättest du auch jemand anderen.Männer sind wesentlich eifersüchtiger als Frauen,denn auch wenn sie selbst fremdgehen wollen sie ihr Eigentum nicht teilen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2010 um 21:13


Dein Mann tut alles, nur eins nicht: Dich lieben. Sonst würde er Dir dies nicht antun.
Es stimmt, Du hast 2 Möglichkeiten. Weitermachen oder Trennen.
Wie lange wirst Du dies noch aushalten?
Ich kann verstehen dass du nicht einfach Deine Tochter und Deine Sachen packen kannst und verschwindest, da Du finanziell abhängig von ihm bist, Hilfe brauchst wegen Eurer Tochter da sie krank ist.
Lass Dich informieren was Dir finanziell zusteht bei einer Trennung. Informiere Dich welche Hilfe Dir geboten werden kann was eure Tochter betrifft. Oder hast Du Familie oder Freunde die Dich und Deine Tochter eine Zeit lang aufnehmen würden? Informiere Dich gut. So von heute auf morgen kannst Du doch nicht weg, aber es wird sich ein Weg finden. Und wenn Du den gefunden hast, dann nichts wie weg. Du und Deine Tochter, ihr habt was Besseres verdient.
Ich wünsch Dir alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2010 um 12:40

Kaiserin, such dir einen kaiser!
dein mann ist echt ein ar....!
du tust mir sehr leid.
trenn dich von ihm, denn er tut dir nicht gut.
die anfangszeit wird sicher hart, aber er muss ja trotzdem für das kind aufkommen.
vermutlich ist das der punkt, weshalb er überhaupt noch mit dir zusammen ist, weil es für ihn teurer wird, wenn ihr euch trennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2010 um 16:57

So ein
Exemplar ist mir auch 28 Jahre auf dem Kopf rumgetanzt.
Heute bin ich froh, ihn los zu sein.

Er nimmt sich, was er braucht und Du bist verzweifelt, kannst nicht schlafen, zermarterst Dich und bist zutiefst unglücklich.
Hast Du das verdient?
Soll es so sei?
Ist es richtig, das Du als Betrogene auch noch diejenige bist, die bleich, mit Augenringen und hängenden Mundwinkeln an sich selber zweifelt, keinen Ausweg sieht und vom eigenen Mann vorgeführt, lächerlich gemacht wird?

Komm zu Dir, hör auf zu weinen und zu verzweifeln.

Bereite alles für eine Trennung vor.
Lass Dir Zeit.
Sieh zu, das er davon nicht mitbekommt.
An dem Tag, an dem Du ausziehst, wird seine Welt zusammenbrechen.

Mir hat ein guter Freund gesagt, alles, was ich mir mit meinem Mann angeschafft habe, wäre nicht so wichtig, wie mein innerer Frieden.
Haus, Auto, Möbel....alles unwichtig.
Das stimmt.

Viel Glück, Mut und Selbstvertrauen für Dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2010 um 16:13

Weiß noch nicht weiter
Hey Ihr Lieben,
vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe lange überlegt, bin ich verklemmt, habe ich veraltete Moralvorstellungen, ist er einfach nur ein A...., gehe ich einfach, führe ich eine offene Beziehung, wo jeder machen kann was er will, (vielleicht nicht schlecht, aber wahrscheinlich nicht mein Ding), aber ich habe ihn dann vor die Wahl gestellt, entweder sie oder ich, er hat dann sofort mit der anderen Frau Schluß gemacht. Er sagt, sie war die Einzige in den Jahren, und das es nur zwei Monate waren, sollte mich mein Gefühl so täuschen??? Bis jetzt konnte ich mir trauen. Ich weiß es aber auch nicht, das Vertrauen in ihn ist erstmal nicht mehr da, ich weiß noch nicht mal, ob er wirklich dabei bleibt oder in kurzer Zeit wieder eine andere hat, die ihm irgendwo über den Weg läuft. Ich kann das nicht so einfach verdauen und so tun als ob nichts wäre. Vielleicht werde ich alles für eine Trennung vorbereiten, ich weiß noch nicht genau, wie es für mich weitergeht, habe nur beschlossen, das ich für meine Kleine und mich sorgen können muß, wenn es so ist. Auf jeden Fall werde ich den Kopf nicht in den Sand stecken, blöder Satz, aber das Leben muß irgendwie weitergehen. Ich habe sonst immer gewußt, was ich will. Nur bei ihm ist das alles anders, wenn man jemanden so liebt, tut alles so weh. Vielleicht werde ich auch erstmal so tun, als ob ich einen neuen habe, oder such mir wirklich einen. Wird dann für ihn wahrscheinlich weniger lustig sein, ich denke ich lasse es darauf ankommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest