Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre wirkt wunder...

Affäre wirkt wunder...

26. September 2005 um 20:35

hallo ihr lieben,

seit 3 wochen habe ich eine sehr intensive und wunderschöne affäre mit einem arbeitskollegen. dass ich mal in "sowas" reinschlittern würde, hätte ich nie gedacht und wundere mich immernoch wie es dazu gekommen ist aber es ist wunderschön und tut mir mehr als gut.

meine momentane situation ist die, dass ich noch in einer beziehung hänge, mit der ich emotional abgeschlossen und mit ihm auch eigentlich alles geklärt habe - wir müssen uns halt noch räumlich trennen. er klammert total und versucht mit allen mitteln, mich zurückzugewinnen, was mich natürlich fertigmacht.

darum bin ich auch so froh, zeit mit jemandem zu verbringen, mit dem ich reden und mich "austoben" kann außerdem ist es einfach überwältigend schön mit ihm. wir arbeiten in der gleichen abteilung, sehen uns daher auch jeden tag, und empfinden es beide als aufregendes spiel. natürlich soll keiner davon wissen, das gerede möchten wir uns beide nicht antun. und wir wissen beide, was da läuft, also dass gefühle (zumindest sowas wie liebe - sympathisch sind wir uns schon und mögen uns auch sehr) außen vor bleiben.

interessant ist, dass ich seitdem total aufblühe. ich tanze singend durch die welt, habe eine viel positivere ausstrahlung (sagen mir viele), fühle mich schöner und alles ist toll!

habt ihr mit sowas auch schon erfahrungen gemacht? kann sowas derartige wunder in der psyche vollbringen?

viele grüße
silver

Mehr lesen

26. September 2005 um 21:11

.
Wie läuft das ab? Seht ihr euch auch nach der Arbeit und kuschelt zu hause? Oder beschränkt ihr es nur auf das sexuelle?

Genieße die Zeit solange sie noch so ist! Meistens geht das nicht lange gut und bei der Arbeit - wenns denn dann vorbei ist - muss oft einer die Arbeit wechseln.

Also fühl dich wie ein frisch verliebter Teenager und genieße die Zeit solange sie noch schön ist - ohne dir irgendwelche Gedanken darum zu machen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2005 um 21:20

Ja, sehe ich auch so ...
... träum weiter ....

Im Schwimmbad gibt es manchmal Sprungbretter, die haben eine unberechenbare Nachfederung.

Trotzdem viel Vergnügen und Hut ab vor Deinem Rückrat, das unberechenbare Nachfederungen sicher locker abfängt.



In diesem Sinne

Gruß, Karuna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2005 um 21:56

Neidisch, mooszauber ?
Meine Güte - wenn man nichts Positives oder zumindest Konstruktives auf einen solchen Beitrag zu sagen hat, kann man doch auch einfach mal die Klappe halten.
Lass sie doch f****n und Spaß dabei haben ! Die beiden verstehen sich, mögen sich und haben eine Gemeinsamkeit entdeckt, die beiden viel Freude bereitet.
Und offenbar sind sie beide nicht anderweitig gebunden, verletzen also auch keine anderen Menschen damit.
Warum Silvie das hier geschrieben hat, weiß ich nicht. Vielleicht wollte sie nur mal ganz laut "yippie !!!" rufen, weil sie grad so happy ist.
Ist das hier so ein Problem-Forum, dass man fröhlichen Leuten erst mal einen vorn Koffer knallen muss ?
Muss man Menschen, die grad kein Problem haben jetzt unbedingt eins einreden ?
Man man man....


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2005 um 22:01
In Antwort auf klava_12875577

Neidisch, mooszauber ?
Meine Güte - wenn man nichts Positives oder zumindest Konstruktives auf einen solchen Beitrag zu sagen hat, kann man doch auch einfach mal die Klappe halten.
Lass sie doch f****n und Spaß dabei haben ! Die beiden verstehen sich, mögen sich und haben eine Gemeinsamkeit entdeckt, die beiden viel Freude bereitet.
Und offenbar sind sie beide nicht anderweitig gebunden, verletzen also auch keine anderen Menschen damit.
Warum Silvie das hier geschrieben hat, weiß ich nicht. Vielleicht wollte sie nur mal ganz laut "yippie !!!" rufen, weil sie grad so happy ist.
Ist das hier so ein Problem-Forum, dass man fröhlichen Leuten erst mal einen vorn Koffer knallen muss ?
Muss man Menschen, die grad kein Problem haben jetzt unbedingt eins einreden ?
Man man man....


MEIN Gott...
Silvie hat nach Erfahrungen mit so einer Situation gefragt und die Erfahrung, die Birgit beschrieben hat, kommt in dieser Konstellation nicht gerade selten vor...Also reg dich nicht so auf. Das hier ist ja kein Honig-um-den-Mund-schmier-Forum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2005 um 22:06

Verliebt
du bist vollends verliebt....
genieß es einfach
wenn man verliebt ist sieht man das Leben durch die rosa Brille, und die Hormone spielen verrückt, und die ganze Welt ist in Ordnung...du bist verliebt.

viel Glück weiterhin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2005 um 22:24
In Antwort auf rosy_12119877

MEIN Gott...
Silvie hat nach Erfahrungen mit so einer Situation gefragt und die Erfahrung, die Birgit beschrieben hat, kommt in dieser Konstellation nicht gerade selten vor...Also reg dich nicht so auf. Das hier ist ja kein Honig-um-den-Mund-schmier-Forum

Zu viel der Ehre
aber wenn schon, dann bitte "Göttin".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2005 um 11:49

Was bedeutet dir eigentlich eine beziehung???
ich weiss, dass das hier nur meine persönliche meinung ist, die vielleicht nicht viel wert ist, aber man kann die sache auch anders betrachten...

es ist verständlich, dass wenn man sich verliebt und schmetterlinge im bauch hat, ausser diesem hausgemachten verliebtrausch, nicht viel zählt. aber was ist das bitte für eine dauerhafte lebensbasis?

es mag ja schön für dich sein, dass du mit deinem partner abgeschlossen hast und vielleicht auch meinst mit einer erklärung wie vielleicht "ich liebe dich halt nicht mehr" alles geklärt zu haben. aber seine reaktion zeigt ja wohl dass noch nicht alles geklärt ist. und damit müsste dir eigentlich auch klar sein, dass du dir momentan jeden einzelnen eigenen glücklichen moment mit dem schmerz und dem leid eines anderen menschen erkaufst.

es gibt wohl nicht grausameres, als vor einem menschen der einen noch liebt eine affäre mit einem dritten zu beginnen.
das ist eine form von psychischer gewalt, die man seinem partner antut.

eine beziehung mit jemandem zu beginnen bedeutet doch eigentlich ein stück seines lebens mit jemandem zu teilen, ein stück seines herzens und vielleicht sogar seiner seele. ich weiss nicht, was ihr für eine beziehung hattet, aber sollte es über die die aussage "wir bleiben so lange zusammen bis einer von uns keinen bock mehr hat oder etwas besseres findet" hinausgegangen sein, dann ist das was du tust unverantwortlich.

schön, das du alles als "aufregendes spiel" siehst.. es ist nur leider so, dass du mit dem leben und dem herzen eines anderen menschen dabei spielst... und ob so ein einsatz das wert ist, ist zumindest für mich fraglich.

ich war immer der meinung man beginnt eine partnerschaft und beziehung, nur wenn man bereit ist zumindest zu versuchen alle auftauchenden probleme gemeinsam zu lösen und nicht einfach davor wegzulaufen.
und auch der verlust von "verliebtsein" gehört sicher in einer lang andauernden beziehung an einem bestimmten punkt dazu.

aber damit stehe ich anscheinend recht alleine da und bei dem wie mit liebe und partnerschaft oft umgegangen wird ist es kein wunder, wenn so viele "kaputte" leute rumlaufen. die nicht mehr wissen, was sie tun und fühlen sollen, weil ihnen ihr herz herausgerissen wurde und ihnen jegliches vertrauen in zuverlässigkeit und die breitschaft etwas gemeinsam durchzustehen fehlt. dann ist man meist auch nur noch fähig affären zu haben.

liebe ist, im gegensatz zum verliebt sein, auch eine kopfsache. wenn man sein leben lang nur auf seinen bauch hört kommt man oft in äusserste schwierigkeiten. es gibt viele leute die jahrelang glücklich waren. die sind dann einmal ihre bauchgefühl gefolgt, dachten, das noch größere glück liegt hinter der nächsten ecke. bis sich herausgestellt hat, dass man nicht richtig hingeschaut hatte und sich schon alles kaputtgemacht hatte, was wert gewesen wäre es zu behalten.

aber wie schon gesagt, dass ist nur eine betrachtungsweise.

best wishes

Yummy


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2005 um 13:41
In Antwort auf klava_12875577

Zu viel der Ehre
aber wenn schon, dann bitte "Göttin".


genau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2005 um 19:37
In Antwort auf ruairm_12963747

Was bedeutet dir eigentlich eine beziehung???
ich weiss, dass das hier nur meine persönliche meinung ist, die vielleicht nicht viel wert ist, aber man kann die sache auch anders betrachten...

es ist verständlich, dass wenn man sich verliebt und schmetterlinge im bauch hat, ausser diesem hausgemachten verliebtrausch, nicht viel zählt. aber was ist das bitte für eine dauerhafte lebensbasis?

es mag ja schön für dich sein, dass du mit deinem partner abgeschlossen hast und vielleicht auch meinst mit einer erklärung wie vielleicht "ich liebe dich halt nicht mehr" alles geklärt zu haben. aber seine reaktion zeigt ja wohl dass noch nicht alles geklärt ist. und damit müsste dir eigentlich auch klar sein, dass du dir momentan jeden einzelnen eigenen glücklichen moment mit dem schmerz und dem leid eines anderen menschen erkaufst.

es gibt wohl nicht grausameres, als vor einem menschen der einen noch liebt eine affäre mit einem dritten zu beginnen.
das ist eine form von psychischer gewalt, die man seinem partner antut.

eine beziehung mit jemandem zu beginnen bedeutet doch eigentlich ein stück seines lebens mit jemandem zu teilen, ein stück seines herzens und vielleicht sogar seiner seele. ich weiss nicht, was ihr für eine beziehung hattet, aber sollte es über die die aussage "wir bleiben so lange zusammen bis einer von uns keinen bock mehr hat oder etwas besseres findet" hinausgegangen sein, dann ist das was du tust unverantwortlich.

schön, das du alles als "aufregendes spiel" siehst.. es ist nur leider so, dass du mit dem leben und dem herzen eines anderen menschen dabei spielst... und ob so ein einsatz das wert ist, ist zumindest für mich fraglich.

ich war immer der meinung man beginnt eine partnerschaft und beziehung, nur wenn man bereit ist zumindest zu versuchen alle auftauchenden probleme gemeinsam zu lösen und nicht einfach davor wegzulaufen.
und auch der verlust von "verliebtsein" gehört sicher in einer lang andauernden beziehung an einem bestimmten punkt dazu.

aber damit stehe ich anscheinend recht alleine da und bei dem wie mit liebe und partnerschaft oft umgegangen wird ist es kein wunder, wenn so viele "kaputte" leute rumlaufen. die nicht mehr wissen, was sie tun und fühlen sollen, weil ihnen ihr herz herausgerissen wurde und ihnen jegliches vertrauen in zuverlässigkeit und die breitschaft etwas gemeinsam durchzustehen fehlt. dann ist man meist auch nur noch fähig affären zu haben.

liebe ist, im gegensatz zum verliebt sein, auch eine kopfsache. wenn man sein leben lang nur auf seinen bauch hört kommt man oft in äusserste schwierigkeiten. es gibt viele leute die jahrelang glücklich waren. die sind dann einmal ihre bauchgefühl gefolgt, dachten, das noch größere glück liegt hinter der nächsten ecke. bis sich herausgestellt hat, dass man nicht richtig hingeschaut hatte und sich schon alles kaputtgemacht hatte, was wert gewesen wäre es zu behalten.

aber wie schon gesagt, dass ist nur eine betrachtungsweise.

best wishes

Yummy


...
erstmal vielen dank für eure vielen antworten.

zu dem beitrag von yummy möchte ich mich noch kurz äußern, weil das nämlich meine prinzipielle einsteluung zu 100% widerspiegelt. der punkt ist nur einfach der, dass unsere beziehung schon seit langem nicht mehr gut lief. sehr sehr viele dinge sind von uns beiden falsch gemacht worden und besonders er hat viele fehler gemacht, die für mich irreparabel sind (das weiß er auch und gibt er selbst zu). ich habe ihm auch klar gemacht, welche gründe mich zur trennung bewegen, ein reines "ich liebe dich halt nicht mehr" war es sicherlich nicht. er ist über alle gründe aufgeklärt, sieht sie ein, aber ich habe einfach unter der beziehung so sehr gelitten und lebe seit der entscheidung, mein leben wieder in die hand zu nehmen so sehr auf, dass ich mir ein "zurück" einfach nicht vorstellen kann. er wiederum kann und will zum einen aufgrund von seinen gefühlen, aber auch wegen extremer verlust- und existenzängste (er hat selbst kein einkommen etc.) nicht einsehen, dass die liebe nicht "einfach irgendwann zurückkommt".

ich gebe mir wirklich redliche mühe, ihm so wenig wie möglich weh zu tun, weil ich ihn menschlich sehr gern habe und mich auch mehr als gut in seine situation reinfühlen kann. von der affäre weiß er nichts, zum einen darum, um ihm nicht damit weh zu tun, zum anderen weil ich nicht will, dass er meint, dass die trennung daher rührt. aber der beginn der affäre war zufall und deutlich nach meiner gefestigten entscheidung, dass es nicht weitergeht.

ich laufe auch, was diese beziehung angeht, nicht vor problemen weg. endlich, nach über 3 jahren, habe ich vor einem halben jahr mithilfe einer psychotherapie erst einmal kapiert, was eigentlich schief läuft und dass viele dinge, die ich die letzten jahre "ertragen" habe und dass die art und weise, mit der ich mir die ganzen jahre für die beziehung "den arsch aufgerissen" habe nicht so selbstverständlich sind wie ich immer dachte und dass ich persönlich mich dabei aufgegeben hatte. ich möchte nicht zu arg ins detail gehen bei den dingen die schief liefen, aber ich möchte dir versichern, dass ich durchaus weiß, was eine beziehung bedeutet, dass ich die verantwortung dafür und für die gefühle meines noch-partners sehr ernst genommen habe und es mir auch wahrlich nicht leicht gefallen ist, die entscheidung zu treffen. aber in dem moment, in dem ich unter schweren depressionen leide, weil es ein "ich" gar nicht mehr gibt sondern NUR noch ein "wir" und vor allem ein "er", und in dem moment, wo er nicht bereit ist, die probleme aus der welt zu schaffen, hat diese beziehung subjektiv und objektiv betrachtet keinen sinn mehr. ich habe mehr in diese beziehung investiert als gesund gewesen wäre und möchte jetzt einfach wieder ich sein, mein leben wieder in die hand nehmen und versuchen endlich mal wieder ein wenig glücklich zu sein - mit oder ohne affäre, aber mit MIR...

viele grüße
silver

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2005 um 19:39
In Antwort auf duana_11969252

.
Wie läuft das ab? Seht ihr euch auch nach der Arbeit und kuschelt zu hause? Oder beschränkt ihr es nur auf das sexuelle?

Genieße die Zeit solange sie noch so ist! Meistens geht das nicht lange gut und bei der Arbeit - wenns denn dann vorbei ist - muss oft einer die Arbeit wechseln.

Also fühl dich wie ein frisch verliebter Teenager und genieße die Zeit solange sie noch schön ist - ohne dir irgendwelche Gedanken darum zu machen!!!

@ cathrin
wir sehen uns nach der arbeit oder sonst wenn wir zeit haben hin und wieder, kuscheln, werden intim, reden sehr viel und liegen einfach in vielem auf einer wellenlänge. danke für den tip mir keine gedanken zu machen, den hat er mir auch gegeben aber wie es halt so ist fällt gerade das manchmal schwer. aber du hast sicherlich recht. vielleicht bin ich es einfach nicht mehr gewöhnt, gutes einfach als solches anzunehmen, auch wenn es vielleicht nicht von dauer sein würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2005 um 23:30
In Antwort auf silver211

...
erstmal vielen dank für eure vielen antworten.

zu dem beitrag von yummy möchte ich mich noch kurz äußern, weil das nämlich meine prinzipielle einsteluung zu 100% widerspiegelt. der punkt ist nur einfach der, dass unsere beziehung schon seit langem nicht mehr gut lief. sehr sehr viele dinge sind von uns beiden falsch gemacht worden und besonders er hat viele fehler gemacht, die für mich irreparabel sind (das weiß er auch und gibt er selbst zu). ich habe ihm auch klar gemacht, welche gründe mich zur trennung bewegen, ein reines "ich liebe dich halt nicht mehr" war es sicherlich nicht. er ist über alle gründe aufgeklärt, sieht sie ein, aber ich habe einfach unter der beziehung so sehr gelitten und lebe seit der entscheidung, mein leben wieder in die hand zu nehmen so sehr auf, dass ich mir ein "zurück" einfach nicht vorstellen kann. er wiederum kann und will zum einen aufgrund von seinen gefühlen, aber auch wegen extremer verlust- und existenzängste (er hat selbst kein einkommen etc.) nicht einsehen, dass die liebe nicht "einfach irgendwann zurückkommt".

ich gebe mir wirklich redliche mühe, ihm so wenig wie möglich weh zu tun, weil ich ihn menschlich sehr gern habe und mich auch mehr als gut in seine situation reinfühlen kann. von der affäre weiß er nichts, zum einen darum, um ihm nicht damit weh zu tun, zum anderen weil ich nicht will, dass er meint, dass die trennung daher rührt. aber der beginn der affäre war zufall und deutlich nach meiner gefestigten entscheidung, dass es nicht weitergeht.

ich laufe auch, was diese beziehung angeht, nicht vor problemen weg. endlich, nach über 3 jahren, habe ich vor einem halben jahr mithilfe einer psychotherapie erst einmal kapiert, was eigentlich schief läuft und dass viele dinge, die ich die letzten jahre "ertragen" habe und dass die art und weise, mit der ich mir die ganzen jahre für die beziehung "den arsch aufgerissen" habe nicht so selbstverständlich sind wie ich immer dachte und dass ich persönlich mich dabei aufgegeben hatte. ich möchte nicht zu arg ins detail gehen bei den dingen die schief liefen, aber ich möchte dir versichern, dass ich durchaus weiß, was eine beziehung bedeutet, dass ich die verantwortung dafür und für die gefühle meines noch-partners sehr ernst genommen habe und es mir auch wahrlich nicht leicht gefallen ist, die entscheidung zu treffen. aber in dem moment, in dem ich unter schweren depressionen leide, weil es ein "ich" gar nicht mehr gibt sondern NUR noch ein "wir" und vor allem ein "er", und in dem moment, wo er nicht bereit ist, die probleme aus der welt zu schaffen, hat diese beziehung subjektiv und objektiv betrachtet keinen sinn mehr. ich habe mehr in diese beziehung investiert als gesund gewesen wäre und möchte jetzt einfach wieder ich sein, mein leben wieder in die hand nehmen und versuchen endlich mal wieder ein wenig glücklich zu sein - mit oder ohne affäre, aber mit MIR...

viele grüße
silver

Alles gute...
wünsche ich dir dann von ganzen herzen... liebe, glück und frieden.

und vor allem, dass du einen weg findest oder den weg weiter gehen kannst, auf dem du mit dir selbst glücklich werden und bleiben kannst..

liebe grüße
yummy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2005 um 16:27

Alles eine frage...
... des blickwinkels: schließlich ist er mir anfang des jahres auch fremdgegangen und das auch noch indem er diejenige angelogen hat und ihr vorgespielt hat er sei single etc. da war unsere beziehung eigentlich noch intakt. ich dagegen habe ihm bereits im august gesagt dass ich keine gefühle mehr für ihn habe, von daher bin ich eigentlich der meinung, dass die beziehung beendet wurde und ich nichts falsch gemacht hab. dass er trotzdem leidet ist ja klar, aber ich habe die karten vorher auf den tisch gelegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2005 um 18:12

Kann sowas derartige wunder in der psyche vollbringen?
Klar. Hormone. Alternativ: Drogen.



n

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2005 um 18:14

@stromy
vielen dank für die lieben worte - das mit der räumlichen trennung ist jetzt auch bald über die bühne. er hat eine wohnung und ich kann in meine auch in ca. 1-2 wochen rein, dann hab ich "es" hinter mir. natürlich gibt er trotzdem nicht auf aber ich hoffe dass er mich halbwegs los- und in ruhe lassen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2005 um 13:17

Hallo silver!
Es ist schön wenn es dir gut geht! Das freut mich sehr für dich!

Finde das auch in Ordnung was du machst wenn:
-du dich schleunigst GANZ von deinem EX-Freund trennst,
-ihm klar machst das du nie mehr mit ihm zusammen kommst,
-deine Affäre keine fixe Freundin zu Hause hat

und
-du dich bitte nicht in deine Affäre verliebst (obwohl ich glaube das, dass schon lange passiert ist)

So alle Regeln angebracht! Viel Spass noch!
She202

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2005 um 17:06
In Antwort auf patti_12738639

Hallo silver!
Es ist schön wenn es dir gut geht! Das freut mich sehr für dich!

Finde das auch in Ordnung was du machst wenn:
-du dich schleunigst GANZ von deinem EX-Freund trennst,
-ihm klar machst das du nie mehr mit ihm zusammen kommst,
-deine Affäre keine fixe Freundin zu Hause hat

und
-du dich bitte nicht in deine Affäre verliebst (obwohl ich glaube das, dass schon lange passiert ist)

So alle Regeln angebracht! Viel Spass noch!
She202

Hallo she202
ey-ey, alle regeln befolgt.. neue wohnung in kürze bezugsfertig, alles klar geäußert (ob er es versteht steht ja auf nem anderen blatt) und affäre ist single (bin ja meist bei ihm daheim). verliebt ist auch noch nichts, da bin ich mir sicher. gern haben ja, aber mehr nicht.

thanks,
silver

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2005 um 21:37

WER kennt das nicht???
Aber ja: natürlich schwebt man auf Wolken...das freut mich für dich!!!
BITTE: tue deinem ehemaligen Partner nicht unnötig weh, egal, was du jetzt von ihm hältst. Euch hat mal was verbunden, also..bitte, sei umsichtig mit ihm...

Liebe Grüße
Vinci

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2005 um 22:56

Tja, wer lesen und schreiben kann ist da klar im Vorteil!!
Der Drops ist doch schon lange gelutscht bei den Beiden. Hast Du das nicht gelesen? Naja, ob das Liebe war, ist fraglich, denn das man sich so schnell auf einen neuen Menschen einlassen kann ist auch für mich ein ein Rätzel. Aber jeder so wie er kann......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2005 um 2:54

Mal eine Antwort, die unter fast jeden Thread hier passen würde...
Schla*mpe!
Hoffentlich macht es dir genauso spaß in diabolischen Folterkammern zu bruzeln!
Ich gönns dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2005 um 3:47
In Antwort auf george1985

Mal eine Antwort, die unter fast jeden Thread hier passen würde...
Schla*mpe!
Hoffentlich macht es dir genauso spaß in diabolischen Folterkammern zu bruzeln!
Ich gönns dir!

Au ja!
Ich habe eine Folterkammer im Keller. Kommst du her und besorgst es mir so richtig? Allein foltert es sich so schlecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2005 um 10:34
In Antwort auf silver211

...
erstmal vielen dank für eure vielen antworten.

zu dem beitrag von yummy möchte ich mich noch kurz äußern, weil das nämlich meine prinzipielle einsteluung zu 100% widerspiegelt. der punkt ist nur einfach der, dass unsere beziehung schon seit langem nicht mehr gut lief. sehr sehr viele dinge sind von uns beiden falsch gemacht worden und besonders er hat viele fehler gemacht, die für mich irreparabel sind (das weiß er auch und gibt er selbst zu). ich habe ihm auch klar gemacht, welche gründe mich zur trennung bewegen, ein reines "ich liebe dich halt nicht mehr" war es sicherlich nicht. er ist über alle gründe aufgeklärt, sieht sie ein, aber ich habe einfach unter der beziehung so sehr gelitten und lebe seit der entscheidung, mein leben wieder in die hand zu nehmen so sehr auf, dass ich mir ein "zurück" einfach nicht vorstellen kann. er wiederum kann und will zum einen aufgrund von seinen gefühlen, aber auch wegen extremer verlust- und existenzängste (er hat selbst kein einkommen etc.) nicht einsehen, dass die liebe nicht "einfach irgendwann zurückkommt".

ich gebe mir wirklich redliche mühe, ihm so wenig wie möglich weh zu tun, weil ich ihn menschlich sehr gern habe und mich auch mehr als gut in seine situation reinfühlen kann. von der affäre weiß er nichts, zum einen darum, um ihm nicht damit weh zu tun, zum anderen weil ich nicht will, dass er meint, dass die trennung daher rührt. aber der beginn der affäre war zufall und deutlich nach meiner gefestigten entscheidung, dass es nicht weitergeht.

ich laufe auch, was diese beziehung angeht, nicht vor problemen weg. endlich, nach über 3 jahren, habe ich vor einem halben jahr mithilfe einer psychotherapie erst einmal kapiert, was eigentlich schief läuft und dass viele dinge, die ich die letzten jahre "ertragen" habe und dass die art und weise, mit der ich mir die ganzen jahre für die beziehung "den arsch aufgerissen" habe nicht so selbstverständlich sind wie ich immer dachte und dass ich persönlich mich dabei aufgegeben hatte. ich möchte nicht zu arg ins detail gehen bei den dingen die schief liefen, aber ich möchte dir versichern, dass ich durchaus weiß, was eine beziehung bedeutet, dass ich die verantwortung dafür und für die gefühle meines noch-partners sehr ernst genommen habe und es mir auch wahrlich nicht leicht gefallen ist, die entscheidung zu treffen. aber in dem moment, in dem ich unter schweren depressionen leide, weil es ein "ich" gar nicht mehr gibt sondern NUR noch ein "wir" und vor allem ein "er", und in dem moment, wo er nicht bereit ist, die probleme aus der welt zu schaffen, hat diese beziehung subjektiv und objektiv betrachtet keinen sinn mehr. ich habe mehr in diese beziehung investiert als gesund gewesen wäre und möchte jetzt einfach wieder ich sein, mein leben wieder in die hand nehmen und versuchen endlich mal wieder ein wenig glücklich zu sein - mit oder ohne affäre, aber mit MIR...

viele grüße
silver

Ich hoffe..
..dass du nicht enttäuscht wirst. Denn etwas mit einem Arbeitskollegen anzufangen ist nie ganz einfach..
Anfangs denkt man immer: "Ach kein Problem, das wird schon alles werden, wir können ja total locker miteinander umgehen..." Aber meistens kommt dann irgendwann mal der Punkt, an dem das dann leider nicht mehr so ist. Ich muss es leider grad am eigenen Leib erfahren Noch vor ein paar Wochen war ja alles soooo toll und locker und easy und ganz wunderbar und mittlerweile könnte ich ihm jedes Mal eine reinhauen wenn ich ihn sehe.. Ok, aber das gehört hier nicht her..

Viele Grüße!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram