Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre und beide vergeben

Affäre und beide vergeben

18. April 2017 um 14:07

Hallo,

ich suche jemanden zum Austausch der in gleicher oder ählicher Situation ist. Ich bin verh und habe eine Affäre mit jemanden, dieser nun auch seit ein paar Monaten wieder vergeben ist.

Er dachte wohl er könnte mich durch sie vergessen, das hat nicht geklappt, nun möchte er uns beide nicht verlieren. Eine Chance gab er uns nie richtig, da er Angst hatte aufgrund unseres Altersunterschiedes. 

Ich habe gerade ziemliche Probleme mit dem Gedanken an diese andere Frau, wobei man ja sagen muss, wäre es die richtige, würde er mit mir abschliessen.

Ich würde mich freuen wenn sich jemand meldet.

Mehr lesen

18. April 2017 um 15:20

Hallo nadja,
Ich war in so einer ähnlichen Situation. 

Ich war verheiratet und er auch.wir hatten anfangs eine Affäre und plötzlich wurde liebe daraus.ich muss dazu sagen,das er und auch ich kinder haben.
Irgendwann haben wir es unseren partnern gebeichtet und wollten uns von ihnen trennen .dann aber ist seine frau mit den kinder in den osten abgehauen und er wollte die kinder zurück,also musste er auch um die frau kämpfen.
Sie kam wiedr,aber er ud ic kamen nich voneinander los,also lief es wieder heimlich.das ganze ging ein halbes jahr gut,dann hat seine frau es rausgefunden ,indem sie in seinem handy geschnüffelt hat.es ist so eskaliert,das er ausgezogen ist und wir es dann versucht haben.
Er alledings hat schwer zu kämpfen,das seine kinder nicht mehr bei ihm leben.dadurch kann er sich nicht voll auf uns konzentrieren und kann leider auch nicht komplett zu mir stehen.
Das ganze geht jetzt insgesamt 4 jahre und es ist ein auf und ab.wenn ich ihn nicht so sehr lieben würde,wäre ich schon längst weg.

Veruch du deinem" feund" klarzmacen,das er zu dir stehen muss.
Wie sieht es denn mit dir aus?bist du bereit dich für ihn von deinem mann zu trennen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2017 um 15:32
In Antwort auf nadja1237

Hallo,

ich suche jemanden zum Austausch der in gleicher oder ählicher Situation ist. Ich bin verh und habe eine Affäre mit jemanden, dieser nun auch seit ein paar Monaten wieder vergeben ist.

Er dachte wohl er könnte mich durch sie vergessen, das hat nicht geklappt, nun möchte er uns beide nicht verlieren. Eine Chance gab er uns nie richtig, da er Angst hatte aufgrund unseres Altersunterschiedes. 

Ich habe gerade ziemliche Probleme mit dem Gedanken an diese andere Frau, wobei man ja sagen muss, wäre es die richtige, würde er mit mir abschliessen.

Ich würde mich freuen wenn sich jemand meldet.

Darf ich nach dem Grund der Affäre fragen?

Was hält Dich bei Deinem Mann?

 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2017 um 16:17
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Darf ich nach dem Grund der Affäre fragen?

Was hält Dich bei Deinem Mann?

 

Der Grund ist, weil ich Gefühle für ihn habe. Was mich bei ihm hält? Egal ist er mir auch nicht, wir haben Kinder, da ist das alles nicht so einfach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2017 um 16:31

Dann anders:
Normalerweise sucht man bei der Affäre etwas, dass es in der Ehe nicht gibt.

Wäre es möglich, die Ehe so weit wieder ins Lot zu bringen, dass die Affäre überflüssig wird?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2017 um 16:47

Ich kenne meine Affäre von damals, da war er vergeben, ich konnte ihn nie richtig vergessen und plötzlich war er wieder da. Ich dachte immer, viell bin ich ihm doch egal, da er sich in den Jahren unserer Affäre immer wieder zurück zog, jetzt weiß ich, dass es aus Angst war, einfacher macht es mir das nicht, nun kommt man doch ins grübeln. Kopf sagt nein, Herz sagt ja.

Mein Problem sind immoment die Bilder im Kopf, was er mit ihr macht etc.

Mein Mann ist ein schwieriger Mensch in der Hinsicht, wenn man mit ihm redet und sagt das man unglücklich ist ,ich habe das Gefühl er möchte es nicht hören oder wahr haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2017 um 16:55
In Antwort auf nadja1237

Ich kenne meine Affäre von damals, da war er vergeben, ich konnte ihn nie richtig vergessen und plötzlich war er wieder da. Ich dachte immer, viell bin ich ihm doch egal, da er sich in den Jahren unserer Affäre immer wieder zurück zog, jetzt weiß ich, dass es aus Angst war, einfacher macht es mir das nicht, nun kommt man doch ins grübeln. Kopf sagt nein, Herz sagt ja.

Mein Problem sind immoment die Bilder im Kopf, was er mit ihr macht etc.

Mein Mann ist ein schwieriger Mensch in der Hinsicht, wenn man mit ihm redet und sagt das man unglücklich ist ,ich habe das Gefühl er möchte es nicht hören oder wahr haben.

"Mein Mann ist ein schwieriger Mensch in der Hinsicht, wenn man mit ihm redet und sagt das man unglücklich ist ,ich habe das Gefühl er möchte es nicht hören oder wahr haben."

Hast Du denn dann wirklich ernsthaft mit ihm geredet?
Nur das Gefühl haben, hört sich etwas schwach an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2017 um 18:24

Vllt aus liebe

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2017 um 19:10

Auf welche geschichte is das bezogen?auf nadja ihre oder meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2017 um 19:32

Hm ich denke wenn man als azssenstehender die zusammenfassung bekommt,ist es einfach zu glauben,dass es einseitig ist,aber wenn dem so wäre,hätte er sich vieles andere erspart,das wäre ich im nicht wert gewesen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2017 um 20:40

Hm mag sein,dass es tatsächlich so rpber kommt,als würde ich so denken und wäre völlig naiv.
Ic habe sconlang keine AffäreAffäremeh mt ihm und das problem ist auch nicht,das er um die frau kämpfen will , sie will er nicht mehr zurück,aus ganz vielen gründen.er kommt einfach nicht klar,das er eine familie wollte ind diese nicht halten konnte,weil es mit der frau nicht gepasst hat.ich kann ihm das geben,was er bei seiner frau vermisst hat,allerdings nicht seine kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 0:26
In Antwort auf nadja1237

Hallo,

ich suche jemanden zum Austausch der in gleicher oder ählicher Situation ist. Ich bin verh und habe eine Affäre mit jemanden, dieser nun auch seit ein paar Monaten wieder vergeben ist.

Er dachte wohl er könnte mich durch sie vergessen, das hat nicht geklappt, nun möchte er uns beide nicht verlieren. Eine Chance gab er uns nie richtig, da er Angst hatte aufgrund unseres Altersunterschiedes. 

Ich habe gerade ziemliche Probleme mit dem Gedanken an diese andere Frau, wobei man ja sagen muss, wäre es die richtige, würde er mit mir abschliessen.

Ich würde mich freuen wenn sich jemand meldet.

"Ich habe gerade ziemliche Probleme mit dem Gedanken an diese andere Frau, wobei man ja sagen muss, wäre es die richtige, würde er mit mir abschliessen."

Das halte ich für einen Trugschluss. Warum sollte er den Sex mit Dir aufgeben? Er hat Dir doch klar gesagt, dass er keine Beziehung mit Dir will (wg Altersunterschied und wahrscheinlich mehr), sondern nur Sex.

Wie man seinen eigenen Partner betrügen und zugleich eifersüchtig auf die Partnerin der Affäre sein kann, erschließt sich mir absolut nicht. Das ist doch absolut lächerlich.

16 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 0:32
In Antwort auf jasizi

Hallo nadja,
Ich war in so einer ähnlichen Situation. 

Ich war verheiratet und er auch.wir hatten anfangs eine Affäre und plötzlich wurde liebe daraus.ich muss dazu sagen,das er und auch ich kinder haben.
Irgendwann haben wir es unseren partnern gebeichtet und wollten uns von ihnen trennen .dann aber ist seine frau mit den kinder in den osten abgehauen und er wollte die kinder zurück,also musste er auch um die frau kämpfen.
Sie kam wiedr,aber er ud ic kamen nich voneinander los,also lief es wieder heimlich.das ganze ging ein halbes jahr gut,dann hat seine frau es rausgefunden ,indem sie in seinem handy geschnüffelt hat.es ist so eskaliert,das er ausgezogen ist und wir es dann versucht haben.
Er alledings hat schwer zu kämpfen,das seine kinder nicht mehr bei ihm leben.dadurch kann er sich nicht voll auf uns konzentrieren und kann leider auch nicht komplett zu mir stehen.
Das ganze geht jetzt insgesamt 4 jahre und es ist ein auf und ab.wenn ich ihn nicht so sehr lieben würde,wäre ich schon längst weg.

Veruch du deinem" feund" klarzmacen,das er zu dir stehen muss.
Wie sieht es denn mit dir aus?bist du bereit dich für ihn von deinem mann zu trennen?

Es ist mir schleierhaft, wie man 4 Jahre so vertun kann. Aber er kann sicher nichts dafür und ist ein guter Mensch. Sein Frau sicher eine kinder-entziehende Hexe . Und die böse Hexe hat auch noch auf seinem Handy geschnüffelt... ganz fiese Sache. Warum kann der Schwächling eigentlich nicht zu Dir stehen? Was hat das mit seinen Kindern zu tun? Aber Du liebst ihn ja so sehr. Schön für Dich. Viele Spaß für die nächsten Jahre. Schade nur für Deine Kinder, die tun mir leid.

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2017 um 17:02

Also ich wiederum finde es sehr lustig,wie einem die dinge ausgelegt werden.

Ich habe nicht einmal gesagt,das die exfrau falsch gehandelt hat,als sie im handy geschnüffelt hat oder auch hals über kopf mit den kindern abgehauen ist.
Wenn man seine Meinung dazu äussern möchte,wozu dieses forum ja dient,sollte man dennoch genau lesen.
Dies dinge die ich erwähnte , dienten ausschließlich dazu,die komplette geschichte,wie es kam,warum es kam und wie es weiter ging,zu erfahren.ich habe meine sache hier lediglich ausführlich beschrieben und keinen beteiligten in dieser ganzen sache verurteil .

Zusützlich muss ich noch sagen,dass es natürlich falsch ist,zu betrügen,gerade wenn der partner einen sehr liebt,aber !!!aber trotz sollte man auf diese Menschen nicht mit den fingern zeigen und sie verurteilen.ja soe handeln falsch,aber vllt haben sie einfach vor lauter verzweiflung keinen richtigen weg gesehen und haben so ziemlich alles falsch gemacht,was man nur falsch machen kann.

Es ist imme einfach,menschen zu veurteilen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2017 um 18:33

Sag mal bist du hier um irgendeinen frust abzuladen ?ich muss wirklich gerade lachen über dich.

Erstens,kannst du null beurteilen,ob ich versucht habe,meine ehe zu retten oder nicht.

Zweitens ,kannst du nicht beurteilen,ob ich reue gezeigt habe ider nicht!

Drittens,reagiere ich nicht schnippisch auf deine worte,ich muss schmunzeln und freue mich über jede weitere Nachricht von dir

Viertens,erkläre ich hier zwar dinge,das die leser auch verstehen worum es geht,aber ich werde mich nicht vor jemanden rechtfertigen,die hier um sich haut und von recht und unrecht erzählt .

Fünftens,ob du es glaubst oder nicht,ich war auch schon mal auf der anderen seite,ich war auch mal die betrogene und habe meinen partner und die neue gehasst,habe sie beschuldigt und ihnen die pest an den hals gewünscht.als ich dann allerdings selbst in so eine Situation gerutsch bin,konnte ich sogar meinen damaligen partner verstehen.ich habe festestellt,das seine worte nach dem betrug,ernst waren.er saß nämlich vor mir und hat geweint und mich um verzeihung gebeten,mir gesagt,das er mich nicht verletzen wollte und und und .nichts davon habe ich ihm geglaubt,bis ich selbst betrogen habe,dann wusste ich,was er meinte.

Aber mal eine andere frage,bist du vllt eine betrogene?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2017 um 19:57

Du sprichst zwar alle an,die betrogen haben oder es tun,ich allerdings rede nur für mich und nicht für die anderen.meine sicht kann ich vertreten,aber nicht die,der anderen.

Ich bin mit dir auch einer meinung,das fremdgehen betrug ist.
Das was ich getan habe,ist moralisch nicht vertretbar,ich sage nicht,das ich ja gar nix für kann.
Ich hab meine geschichte hier auch nicht geschrieben um verständnis und zuspruch zu bekommen.mein anliegen ist ein ganz anderes,nur dafür musste ich eben komplett alles schreiben.

Du sagst,das wir es uns einfach machen.wenn ich dir jetzt aber sagen würde,dass es für mich alles andere als einfach war,ich nicht fremdgegangen bin und mir dachte "scheiss auf die gefühle der anderen,ich will mein spass",dann setzt du wieder einen dagegen und sagst mir,das ich jetzt hier auch noch die arme sein will.verstehst du was ich meine?egal was ich hier sagen würde,es wären deiner Meinung nach billige ausreden,charakterschwäche,halt alles schlechte was es gibt.

Aber wie gesagt,ich bin nicht hier angemeldet um verständis für meinen betrug zu bekommen,sondern aus einem ganz anderen grund.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2017 um 19:57

Du sprichst zwar alle an,die betrogen haben oder es tun,ich allerdings rede nur für mich und nicht für die anderen.meine sicht kann ich vertreten,aber nicht die,der anderen.

Ich bin mit dir auch einer meinung,das fremdgehen betrug ist.
Das was ich getan habe,ist moralisch nicht vertretbar,ich sage nicht,das ich ja gar nix für kann.
Ich hab meine geschichte hier auch nicht geschrieben um verständnis und zuspruch zu bekommen.mein anliegen ist ein ganz anderes,nur dafür musste ich eben komplett alles schreiben.

Du sagst,das wir es uns einfach machen.wenn ich dir jetzt aber sagen würde,dass es für mich alles andere als einfach war,ich nicht fremdgegangen bin und mir dachte "scheiss auf die gefühle der anderen,ich will mein spass",dann setzt du wieder einen dagegen und sagst mir,das ich jetzt hier auch noch die arme sein will.verstehst du was ich meine?egal was ich hier sagen würde,es wären deiner Meinung nach billige ausreden,charakterschwäche,halt alles schlechte was es gibt.

Aber wie gesagt,ich bin nicht hier angemeldet um verständis für meinen betrug zu bekommen,sondern aus einem ganz anderen grund.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 10:01

Wisst ihr, was ich so allgemein nicht verstehe?

Es wird geheiratet und das Versprechen bis an's Lebensende gegeben... und dann wird betrogen was das Zeug hält. Kann sich so eine Person selbst ernst nehmen? 

Ging es beim heiraten lediglich um die finanzielle Absicherung?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 11:32
In Antwort auf jasizi

Du sprichst zwar alle an,die betrogen haben oder es tun,ich allerdings rede nur für mich und nicht für die anderen.meine sicht kann ich vertreten,aber nicht die,der anderen.

Ich bin mit dir auch einer meinung,das fremdgehen betrug ist.
Das was ich getan habe,ist moralisch nicht vertretbar,ich sage nicht,das ich ja gar nix für kann.
Ich hab meine geschichte hier auch nicht geschrieben um verständnis und zuspruch zu bekommen.mein anliegen ist ein ganz anderes,nur dafür musste ich eben komplett alles schreiben.

Du sagst,das wir es uns einfach machen.wenn ich dir jetzt aber sagen würde,dass es für mich alles andere als einfach war,ich nicht fremdgegangen bin und mir dachte "scheiss auf die gefühle der anderen,ich will mein spass",dann setzt du wieder einen dagegen und sagst mir,das ich jetzt hier auch noch die arme sein will.verstehst du was ich meine?egal was ich hier sagen würde,es wären deiner Meinung nach billige ausreden,charakterschwäche,halt alles schlechte was es gibt.

Aber wie gesagt,ich bin nicht hier angemeldet um verständis für meinen betrug zu bekommen,sondern aus einem ganz anderen grund.
 

Also ich verstehe nicht, was Du sagst. Außer, dass Du Dich und und Dein Verhalten als "moralisch nicht vertretbar" einstufst. Das sagt ja schon einiges über Selbsterkenntnis aus.

Im nächsten Satz redest Du aber wieder kryptisch über irgendwelche Gründe, warum Du hier postest, ohne sie aber zu überhaupt zu nennen. Dann wieder, dass es Dir sehr schwer gefallen ist, fremdzugehen. Das glaube ich Dir. Den meisten Betrügern fällt es auch nicht leicht, die Oma nebenan um ihren Spargroschen zu bringen. Das bedarf wie Dein Betrug schon genauer Planung, gewissenhafter Durchführung und intensiver Beruhigung des Gewissens. Gern sagt man sich dann, dass man gegen die Gefühle (bei Dir) oder die Geldnot (bei anderen) halt sonst nichts machen kann.

Tatsache ist und bleibt: man lügt wiederholt und sehr bewusst einen (wenn nicht sogar den) wichtigsten Vertrauten seines Lebens an. Mit Vorsatz, Planung und Bedacht wird gelogen und vertuscht. Daher gebe ich appoline mit den Aussagen zu Charakterschwäche und billigen Ausreden absolut recht.

Ich verstehe sehr wohl, dass das menschliche Gehirn eine Art Schutzschild aufbaut und das eigene Handeln verharmlost (sonst würde das Gewissen einem den Spaß und die Freude am Betrug komplett verderben), aber emotionaler, finanzieller, oder sonstwelcher Betrug auf Kosten von anderen (noch dazu Vertrauenspersonen) ist eben moralisch, ethisch und menschlich in einer Schublade ganz weit unten angesiedelt.

Insofern darfst Du Dich auch nicht zu sehr beschweren, wenn Dir hier der eine oder andere genau das widerspiegelt.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 11:48

Wäre es nicht einfacher und auch fairer eure jeweilige Beziehung zu öffnen? Dann können die anderen Beteiligten sich auch Affairen zu suchen.

Treue wird überbewertet oder? (ironie off)

Vielleicht wirds auch ein nettes Quattro? Oder Partnertausch?

Nicht falsch verstehen ich bin unbedingt dafür seine Sexualität auszuleben, aber nicht heimlich und nicht auf dem Rücken des Partners.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 11:51
In Antwort auf nadja1237

Hallo,

ich suche jemanden zum Austausch der in gleicher oder ählicher Situation ist. Ich bin verh und habe eine Affäre mit jemanden, dieser nun auch seit ein paar Monaten wieder vergeben ist.

Er dachte wohl er könnte mich durch sie vergessen, das hat nicht geklappt, nun möchte er uns beide nicht verlieren. Eine Chance gab er uns nie richtig, da er Angst hatte aufgrund unseres Altersunterschiedes. 

Ich habe gerade ziemliche Probleme mit dem Gedanken an diese andere Frau, wobei man ja sagen muss, wäre es die richtige, würde er mit mir abschliessen.

Ich würde mich freuen wenn sich jemand meldet.

Das finde ich ja immer lustig, wieviele vergebene Frauen es gibt, die locker, flockig Affären mit vorzugsweise Single-Männern betreiben und wenn dann ihr Lover auch jemanden hat, plötzlich in eine Sinnkrise verfallen nach dem Motto:

"Was wird er wohl gerade mit ihr machen"


 

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 17:00
In Antwort auf 6rama9

Also ich verstehe nicht, was Du sagst. Außer, dass Du Dich und und Dein Verhalten als "moralisch nicht vertretbar" einstufst. Das sagt ja schon einiges über Selbsterkenntnis aus.

Im nächsten Satz redest Du aber wieder kryptisch über irgendwelche Gründe, warum Du hier postest, ohne sie aber zu überhaupt zu nennen. Dann wieder, dass es Dir sehr schwer gefallen ist, fremdzugehen. Das glaube ich Dir. Den meisten Betrügern fällt es auch nicht leicht, die Oma nebenan um ihren Spargroschen zu bringen. Das bedarf wie Dein Betrug schon genauer Planung, gewissenhafter Durchführung und intensiver Beruhigung des Gewissens. Gern sagt man sich dann, dass man gegen die Gefühle (bei Dir) oder die Geldnot (bei anderen) halt sonst nichts machen kann.

Tatsache ist und bleibt: man lügt wiederholt und sehr bewusst einen (wenn nicht sogar den) wichtigsten Vertrauten seines Lebens an. Mit Vorsatz, Planung und Bedacht wird gelogen und vertuscht. Daher gebe ich appoline mit den Aussagen zu Charakterschwäche und billigen Ausreden absolut recht.

Ich verstehe sehr wohl, dass das menschliche Gehirn eine Art Schutzschild aufbaut und das eigene Handeln verharmlost (sonst würde das Gewissen einem den Spaß und die Freude am Betrug komplett verderben), aber emotionaler, finanzieller, oder sonstwelcher Betrug auf Kosten von anderen (noch dazu Vertrauenspersonen) ist eben moralisch, ethisch und menschlich in einer Schublade ganz weit unten angesiedelt.

Insofern darfst Du Dich auch nicht zu sehr beschweren, wenn Dir hier der eine oder andere genau das widerspiegelt.

Meine gründe weswegen ich hier schreibe stehen unter "wie kann ich meinem freund helfen" ...

Hier bei diesem thema habe ich auf die erste Nachricht von nadja geantwortet , die wissen wollte,wer sowas ähnliches erlebt hat.
Nun wisst ihr alle,warum eine fremdgängerin die frechheit besitzt hier zu schreiben. 

Ich wundere mich nicht wirklich. Jeder kann seine Meinung frei aussprechen,ich respektiere das voll und ganz

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 17:04
In Antwort auf megan2405

Wäre es nicht einfacher und auch fairer eure jeweilige Beziehung zu öffnen? Dann können die anderen Beteiligten sich auch Affairen zu suchen.

Treue wird überbewertet oder? (ironie off)

Vielleicht wirds auch ein nettes Quattro? Oder Partnertausch?

Nicht falsch verstehen ich bin unbedingt dafür seine Sexualität auszuleben, aber nicht heimlich und nicht auf dem Rücken des Partners.

Ich kann dazu nichts mehr sagen,da ich mich von meinem mann getrennt habe und jetzt mit meiner "Affäre " eine Beziehung führe

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 17:59

Die absoluter Sicherheit kann einem keiner geben.
Da gibs halt eben unterschiede,passiert es weil einer nur auf unverbindlichlichen sex aus ist,kann man immer damit rechnen,dass es nicht bei dem einen mal bleibt.

Macht man aber den fehler und verliebt sich noch bevor man die alte beziehung endgültig beendet,kann man es vllt nicht als Affäre, sondern als fremdgehen bezeichnen.bevor sich jetzt wieder einer darüber aufregt,nein fremdgehen ist nicht besser als eine Affäre,aber für die neue partnerin ,in dem falle ich,ein wenig mehr Sicherheit. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 18:10
In Antwort auf nadja1237

Hallo,

ich suche jemanden zum Austausch der in gleicher oder ählicher Situation ist. Ich bin verh und habe eine Affäre mit jemanden, dieser nun auch seit ein paar Monaten wieder vergeben ist.

Er dachte wohl er könnte mich durch sie vergessen, das hat nicht geklappt, nun möchte er uns beide nicht verlieren. Eine Chance gab er uns nie richtig, da er Angst hatte aufgrund unseres Altersunterschiedes. 

Ich habe gerade ziemliche Probleme mit dem Gedanken an diese andere Frau, wobei man ja sagen muss, wäre es die richtige, würde er mit mir abschliessen.

Ich würde mich freuen wenn sich jemand meldet.

So etwas ist immer eine schwierige Situation und bringt gleich 4 Menschen in eine missliche Lage, nicht nur du bist unglüklich, nein dadurch wird auch dein Mann und auch seien Frau unglücklich. Ich verurteile euch nicht dafür, aber ihr solltet euch über euer Handeln und die möglichen Konsequenzen bewusst sein. Ich hoffe, dass ihr alle zueinander stehen könnt und es dann auch ehrlich eurem Partner gegenüber sein könnt und dann für euch euer Glück findet. Aber momentan klingt die Situation für . euch alle nicht gerade berauschend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 18:39
In Antwort auf nadja1237

Hallo,

ich suche jemanden zum Austausch der in gleicher oder ählicher Situation ist. Ich bin verh und habe eine Affäre mit jemanden, dieser nun auch seit ein paar Monaten wieder vergeben ist.

Er dachte wohl er könnte mich durch sie vergessen, das hat nicht geklappt, nun möchte er uns beide nicht verlieren. Eine Chance gab er uns nie richtig, da er Angst hatte aufgrund unseres Altersunterschiedes. 

Ich habe gerade ziemliche Probleme mit dem Gedanken an diese andere Frau, wobei man ja sagen muss, wäre es die richtige, würde er mit mir abschliessen.

Ich würde mich freuen wenn sich jemand meldet.

Hi.
Ich schicke dir nachher eine pn. Es ist als schreibst du von mir. Nur, dass ich die andere Frau bin. Wollte eigentlich auch nur eine lockere Affäre mit ihm. Deshalb störte es mich auch nicht, dass es noch seine Affäre gab (gleiches Recht für alle ). Nach einigen Monaten entwickelten sich doch bei mir Gefühle  (bei ihm auch recht schnell). Nun hängen wir alle in dieser ätzenden Situation drin.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 18:59
In Antwort auf jasizi

Meine gründe weswegen ich hier schreibe stehen unter "wie kann ich meinem freund helfen" ...

Hier bei diesem thema habe ich auf die erste Nachricht von nadja geantwortet , die wissen wollte,wer sowas ähnliches erlebt hat.
Nun wisst ihr alle,warum eine fremdgängerin die frechheit besitzt hier zu schreiben. 

Ich wundere mich nicht wirklich. Jeder kann seine Meinung frei aussprechen,ich respektiere das voll und ganz

Unter dem namen habe ich hier keinen Thread gefunden. schade.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 19:03

Am Anfang war es so, ja 
Wobei verrückterweise er das größte Problem scheinbar damit hat.
Nein, manchmal ist es doch so. Oder wahrscheinlich oft. Etwas startet als lockeres Ding, weil man nicht unbedingt eine feste Beziehung möchte, und dann entwickeln sich Gefühle.  Hier jetzt auf beiden Seiten.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 19:28

In diesem Beispiel bin ich die neue Partnerin. Mein "Partner " hat noch eine Affäre mit einer verheirateten Frau 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 19:46
In Antwort auf nadja1237

Hallo,

ich suche jemanden zum Austausch der in gleicher oder ählicher Situation ist. Ich bin verh und habe eine Affäre mit jemanden, dieser nun auch seit ein paar Monaten wieder vergeben ist.

Er dachte wohl er könnte mich durch sie vergessen, das hat nicht geklappt, nun möchte er uns beide nicht verlieren. Eine Chance gab er uns nie richtig, da er Angst hatte aufgrund unseres Altersunterschiedes. 

Ich habe gerade ziemliche Probleme mit dem Gedanken an diese andere Frau, wobei man ja sagen muss, wäre es die richtige, würde er mit mir abschliessen.

Ich würde mich freuen wenn sich jemand meldet.

Was mache sagen ist nicht richtig wenn die liebe mit da bei ist dann ist es alles nicht so einfach getan wie gesagt.
Du solltest ihn sprichwörtlich die Pistole auf der brust setzen entweder ganz oder gar nicht.
Weil sonnst macht dich das seelisch echt kaputt.
Weil du denkst nur immer was macht er grade und wo ist er jetzt.
kleine ich kann dir echt nur raten.
beende das komplett oder er steht zu dir .
ps. Habe genau das gleiche durchgemacht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 20:18
In Antwort auf milchkaennchen1

In diesem Beispiel bin ich die neue Partnerin. Mein "Partner " hat noch eine Affäre mit einer verheirateten Frau 

Ich glaube Du hast das "Partner" korrekt in Anführungsstriche gesetzt. Partner ist er sicher nicht.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 20:43

Oh jetzt mach aber mal ein punkt.
Jeder mensch macht fehler,manche mehr,manche weniger,manche kommen mit einem blauen auge davon,andere zahlen dafür dann einen hohen preis,es gibt von allem etwas.
Aber zu sagen,das menschen die ihren partner betrogen haben,nicht lieben können und das zu verallgemeinern ist einfach eine verurteilung.du kannst nicht jeden betrug miteinander vergleichen.es gibt verdammt viele unterschiedliche gründe für sowas.ich könnte hier tausend von beispielen nennen.und ja,ob ihr es glaubt oder nicht,es gibt sogar Situationen, wo der/die betrüger/in eher das opfer ist .

Menschen,die in gewissen Situationen nicht selbst drinnen waren,haben immer leicht reden wie "sowas würde mir nie passieren " , "ich whätte das so und so gemacht" , lauter schlaue sprüche,nur ob es tatsächlich so wäre,wenn sie in bestimmte Situationen geraten,ist fraglich.damit meine ich nicht nur das betrügen,sondern sämtliche Situationen in die ein mensch geraten kann.

Es ist wirklich schön für diese menschen,die nicht in so eine Situation kommen müssen,weil halt alles passt,sie im bestimmten momenten nicht schwach sind,sondern streng zu sich selbst und am nächsten tag in spiegel gucken können.ja und für deren partner natürlich genauso schön.

Eigentlich Schweife ich hier wieder zu sehr aus.im prinzip will ich nur sagen,das es der größte und dämlichste schwachsinn ist,es zu verallgemeinern und zu sagen,diese menschen können nicht lieben!

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2017 um 20:48
In Antwort auf 6rama9

Unter dem namen habe ich hier keinen Thread gefunden. schade.

Sorry  "wie helfe ich meinem freund"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 15:36

Ja irgendwie schon. Aber es ist nicht immer so einfach wie es scheint. Er möchte mich nicht voll, lässt mich aber auch nicht los. Und ich komme (noch) nicht raus. Gut fühlt es sich nicht mehr an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 16:45

Einen Charakter kann man sich nicht kaufen... und den Stolz schon gar nicht. Dann muss man alle Nachteile, die daraus entstehen in Kauf nehmen... Am Ende hat man nichts... werder Respekt vor Anderem, noch vor sich selbst... Mir wäre dieser Preis zu hoch...

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 18:32

Wenn ich die ganzen Kommentare lese, hoffe ich wirklich das keiner von euch mal in diese Situation kommt...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2017 um 22:14
In Antwort auf nadja1237

Hallo,

ich suche jemanden zum Austausch der in gleicher oder ählicher Situation ist. Ich bin verh und habe eine Affäre mit jemanden, dieser nun auch seit ein paar Monaten wieder vergeben ist.

Er dachte wohl er könnte mich durch sie vergessen, das hat nicht geklappt, nun möchte er uns beide nicht verlieren. Eine Chance gab er uns nie richtig, da er Angst hatte aufgrund unseres Altersunterschiedes. 

Ich habe gerade ziemliche Probleme mit dem Gedanken an diese andere Frau, wobei man ja sagen muss, wäre es die richtige, würde er mit mir abschliessen.

Ich würde mich freuen wenn sich jemand meldet.

ich kann ihn auch nicht vergessen,
deswegen esse ich bananen...
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2017 um 11:31
In Antwort auf nadja1237

Wenn ich die ganzen Kommentare lese, hoffe ich wirklich das keiner von euch mal in diese Situation kommt...

Keine Sorge. Bei uns sitzt ein Hirn zwischen den Ohren und das gebrauchen wir. Das Hirn zeichnet die Spezies Mensch im Verlgeich zu den diversen Tier-Spezies aus und erlaubt uns bewusste Entscheidungen zu treffen.

Insfoern kann ich Dir versichern, dass wir nicht in eine ähnliche Situation kommen können.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 15:05

Ich habe nun nicht die kompletten Kommentare gelesen. Allerdings verstehe ich beide Seiten. Die Geliebte die immer sagt "bei mir ist es anders", weil ich das selbst vor 8 Monaten behauptet habe. Aber auch die Außenstehenden, die sowas nie erlebt haben oder eventuell sogar mal die betrogene Frau waren. 
Und ich sage heute noch "meiner ist anders" unsere Affäre lief ein halbes Jahr, er trennte sich von seiner Frau und nun sind wir glücklich zusammen und jeder sieht unser Glück. Die Leute freuen sich für uns weil Sie sehen wie glücklich wir sind und wie gut wir zusammen passen. Er hat allerdings auch keine Kinder und war nicht mal ein Jahr verheiratet. Ich war Single.
Ich denke aber, dass das eine Ausnahme ist. Natürlich hatten wir auch viele Höhen und Tiefen in der Affäre. Aber dass es so gut ausgeht, hätte ich selbst nie gedacht, hatte aber immer die Hoffnung.

Wären Kinder im Spiel gewesen und die Ehe von den Beiden wäre gut gelaufen, dann wäre das auch nie passiert. Ich denke irgendwo sind da manchmal (nicht immer) alle 3 Schuld.
Die Geliebte, weil Sie nicht NEIN sagt
Der Ehemann, weil er fremd geht und
die Ehefrau, weil es eventuell Gründe gibt oder Probleme die Sie nicht ändert.

So war es bei uns. Ich will das aber nicht verallgemeinern. 

Trotzdem sollte man versuchen, so früh wie möglich die Leine zu ziehen und sich von ihm "frei" zu machen. SO geht es selten aus..
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 15:14
In Antwort auf lovemeforwhoiam

Ich habe nun nicht die kompletten Kommentare gelesen. Allerdings verstehe ich beide Seiten. Die Geliebte die immer sagt "bei mir ist es anders", weil ich das selbst vor 8 Monaten behauptet habe. Aber auch die Außenstehenden, die sowas nie erlebt haben oder eventuell sogar mal die betrogene Frau waren. 
Und ich sage heute noch "meiner ist anders" unsere Affäre lief ein halbes Jahr, er trennte sich von seiner Frau und nun sind wir glücklich zusammen und jeder sieht unser Glück. Die Leute freuen sich für uns weil Sie sehen wie glücklich wir sind und wie gut wir zusammen passen. Er hat allerdings auch keine Kinder und war nicht mal ein Jahr verheiratet. Ich war Single.
Ich denke aber, dass das eine Ausnahme ist. Natürlich hatten wir auch viele Höhen und Tiefen in der Affäre. Aber dass es so gut ausgeht, hätte ich selbst nie gedacht, hatte aber immer die Hoffnung.

Wären Kinder im Spiel gewesen und die Ehe von den Beiden wäre gut gelaufen, dann wäre das auch nie passiert. Ich denke irgendwo sind da manchmal (nicht immer) alle 3 Schuld.
Die Geliebte, weil Sie nicht NEIN sagt
Der Ehemann, weil er fremd geht und
die Ehefrau, weil es eventuell Gründe gibt oder Probleme die Sie nicht ändert.

So war es bei uns. Ich will das aber nicht verallgemeinern. 

Trotzdem sollte man versuchen, so früh wie möglich die Leine zu ziehen und sich von ihm "frei" zu machen. SO geht es selten aus..
 

Du willst im Ernst einen Mann an deiner Seite behalten, der bereits 6 Monate nach der Eheschließung fremd geht? Bist du so verzweifelt?  

So einem charakterschwachen Menschen könnte ich keinen Respekt entgegenbringen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2017 um 8:27

Das ist eure Meinung.. Ihr kennt aber auch nicht den Hintergrund.
Ihr wisst nicht was in der Ehe falsch lief.

Ich vertraue ihm zu 100%, mag sich für außenstehende blöd und naiv anhören. Aber es gibt nun mal auch besondere Fälle und davon bin ich überzeugt. Da könntet ihr jetzt schreiben was ihr wollt. Ich stehe darüber und bin glücklich. Vielleicht habt ihr ja noch nie diese besonderen Gefühle und diese Vertrautheit kennen gelernt. 
Ich wünsche es euch.. Nur nicht bei einem verheirateten Mann. 

Aber ich wünsche euch, dass auch ihr mal solche Gefühle erfahren dürft wie ich es durch ihn tat. Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2017 um 9:56

Ist das nicht niedlich ,nach so kurzer Zeit ,so was zu sagen .
Schreibe uns mal nach 5 Jahren ,ob du immer noch so glücklich bist ,dann glaube ich das auch

P.S. Ich bin 40 Jahre mit meinen Partner zusammen und glaube mir ,ich weiß was Vertrautheit ist und wie es sich anfühlt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2017 um 10:28
In Antwort auf funkmeise

Ist das nicht niedlich ,nach so kurzer Zeit ,so was zu sagen .
Schreibe uns mal nach 5 Jahren ,ob du immer noch so glücklich bist ,dann glaube ich das auch

P.S. Ich bin 40 Jahre mit meinen Partner zusammen und glaube mir ,ich weiß was Vertrautheit ist und wie es sich anfühlt

Dann ist es doch schön wenn du das weißt. Freut mich für dich.

Aber dann wisst ihr ja auch bestimmt, dass man eine Person lieben kann und eine andere Person mehr liebt oder eben eine Person liebt aber eine andere Person die Richtige ist. 

Gerade wenn man jung heiratet ist es doch oftmals falsch. Zumindest heut zu Tage. Und so war es auch bei ihm. Ich finde es nicht verwerflich wenn man dann die kurze Ehe beendet und zu der Frau geht, die einem Halt und Stärke gibt. 
Während die Ehefrau einen nur fertig macht. Einem sagt dass man nicht trauern darf wenn ein Freund gestroben ist, bei der man nur gesagt bekommt "du musst funktionieren", "lass dich nicht so hängen".
Eine Frau die nur Geldgeil ist und jede Woche mindestens 2 mal shoppen geht und dann nach 2 Wochen zum Mann angekrochen kommt und sagt "ich habe kein Geld mehr" obwohl sie nicht mal etwas zur Miete usw beitragen muss.. 

Und das weiß ich alles nicht nur durch ihn, sondern auch von ihr selbst. 
Warum sollte man in solch einer Ehe bleiben? Nennt mir einen guten Grund. 
Man heiratet aus Liebe und plötzlich verändert die Frau sich so stark und wird zu einem Menschen den man nicht mehr kennt. Dann kommt da eine andere Frau, die dir genau das gibt, was deine Frau dir nimmt oder sogar "verbietet". 

Auch Frauen können eiskalt sein und sich wie ein Teufel benehmen während da ein Mann ist, der Sensibel ist. 

Mag sein, dass in 5 Jahren alles anders aussieht, na klar. Aber das kann auch bei einer normalen Beziehung passieren die nicht aus einer Affäre entsteht. Ihr seht jetzt das fremd gehen. Aber ich sehe auch, dass dieser Mann für mich sehr viel aufgegeben hat. Sein ganzen Umkreis, seine Freunde und Bekannte, und eben seine Frau.  Das würde man nicht tun, wenn man die Ehefrau mehr lieben würde wie die Geliebte. 

Es kann ja jeder seine Meinung haben. Und ich sage nicht, dass es perfekt so war, aber so ist es geschehen und ich möchte es nicht mehr missen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2017 um 10:42

Entschuldigt mal, aber so boshafte Verallgemeinerungen - müssen die sein?
Es steht ja jedem frei zu sagen, dass er/sie niemals einem solchen Menschen Vertrauen schenken würde oder könnte - aber warum zum Geier müssen das alle anderen auch so sehen?
Und warum immer diese herablassende "du wirst schon sehen dass wir alle Recht hatten" - Aussagen? Nützt das irgendwem? Ne... Darauf hinzuweisen, dass es vielleicht wieder vorkommen könnte, gut und schön. Auch wenn ich nicht glaube dass irgendjemand seine offenbar derzeit glückliche Beziehung hinterfragt, weil er in einem Forum solche Kommentar liest. Oder dass die Betroffene nie selbst solche Gedanken hatte. Aber darüber hinaus sollte man vielleicht auch akzeptieren, dass andere Menschen anders leben und lieben und auch andere Werte und Vorstellungen haben usw.

Im Übrigen bin ich davon überzeugt, dass jemand der einmal betrügt deshalb nicht zwangsläufig sein Leben lang untreu ist. Ich nehme mich selbst als Beispiel - meine ersten langjährigen Partner habe ich öfter und auch recht kaltblütig betrogen (ich bin alles andere als stolz darauf) - in den Beziehungen danach wäre mir das niemals eingefallen. Vielleicht bin ich jetzt reifer, sicherlich habe ich andere Werte und was weiß ich.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2017 um 11:08
In Antwort auf melonchen1

Entschuldigt mal, aber so boshafte Verallgemeinerungen - müssen die sein?
Es steht ja jedem frei zu sagen, dass er/sie niemals einem solchen Menschen Vertrauen schenken würde oder könnte - aber warum zum Geier müssen das alle anderen auch so sehen?
Und warum immer diese herablassende "du wirst schon sehen dass wir alle Recht hatten" - Aussagen? Nützt das irgendwem? Ne... Darauf hinzuweisen, dass es vielleicht wieder vorkommen könnte, gut und schön. Auch wenn ich nicht glaube dass irgendjemand seine offenbar derzeit glückliche Beziehung hinterfragt, weil er in einem Forum solche Kommentar liest. Oder dass die Betroffene nie selbst solche Gedanken hatte. Aber darüber hinaus sollte man vielleicht auch akzeptieren, dass andere Menschen anders leben und lieben und auch andere Werte und Vorstellungen haben usw.

Im Übrigen bin ich davon überzeugt, dass jemand der einmal betrügt deshalb nicht zwangsläufig sein Leben lang untreu ist. Ich nehme mich selbst als Beispiel - meine ersten langjährigen Partner habe ich öfter und auch recht kaltblütig betrogen (ich bin alles andere als stolz darauf) - in den Beziehungen danach wäre mir das niemals eingefallen. Vielleicht bin ich jetzt reifer, sicherlich habe ich andere Werte und was weiß ich.

Genau !
Stimme dir voll und ganz zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2017 um 11:18

Schön gesagt. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2017 um 11:57
In Antwort auf looseme

Schön gesagt. 

Ja ,finde ich auch

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2017 um 13:57

Aussenstehende sehen das falsch.. Sich von der Frau zu trennen und alles zu verlassen ist gerade der schwierige Weg. Bei der Frau zu bleiben wäre einfach. 

Ist auch ein Grund weshalb sich viele Männer für die Ehefrau entscheiden - es ist bequem. Trennung, Scheidung, Wohnung aufgeben usw ist für Männer viel zu kompliziert.

Ich vertraue meinem Gefühl. Ich sehe keine Gefahr, aber vielleicht auch nur weil ich ihn und unsere Situation genau kenne. Für Außenstehende ist es nun mal schwierig das beurteilen zu können. 
Er selbst und sogar seine Mutter und sein Vater (obwohl sein Vater mich nicht kennt, da die beiden kein gutes Verhältnis haben) sagen, dass ich ihm gut tue. Er hat vorher extrem viel Alkohol getrunken, was er nun kaum noch tut und wenn dann nur Bier. 
Er war vorher sofort auf 180 und ist jedes mal von Zuhause (seiner Frau) weggelaufen wenn sie diskutieren wollte. Sie wollte zum Beispiel nie seine Mutter besuchen - immer nur Ihre Eltern. Dadurch hat er seine Mutter sehr vernachlässigt. 
Jetzt sehen wir sie mindestens einmal die Woche. 

Er ist ein schwieriger Mensch weil er viel erlebt hat und damit kann nicht jeder umgehen, wahrscheinlich konnte seine Ehefrau das einfach nicht. Sie hat sich Mühe gegeben das weiß ich, aber er konnte sich nun mal auch nie öffnen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2017 um 16:30

Genau , so ist es

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2017 um 18:50
In Antwort auf jasizi

Sag mal bist du hier um irgendeinen frust abzuladen ?ich muss wirklich gerade lachen über dich.

Erstens,kannst du null beurteilen,ob ich versucht habe,meine ehe zu retten oder nicht.

Zweitens ,kannst du nicht beurteilen,ob ich reue gezeigt habe ider nicht!

Drittens,reagiere ich nicht schnippisch auf deine worte,ich muss schmunzeln und freue mich über jede weitere Nachricht von dir

Viertens,erkläre ich hier zwar dinge,das die leser auch verstehen worum es geht,aber ich werde mich nicht vor jemanden rechtfertigen,die hier um sich haut und von recht und unrecht erzählt .

Fünftens,ob du es glaubst oder nicht,ich war auch schon mal auf der anderen seite,ich war auch mal die betrogene und habe meinen partner und die neue gehasst,habe sie beschuldigt und ihnen die pest an den hals gewünscht.als ich dann allerdings selbst in so eine Situation gerutsch bin,konnte ich sogar meinen damaligen partner verstehen.ich habe festestellt,das seine worte nach dem betrug,ernst waren.er saß nämlich vor mir und hat geweint und mich um verzeihung gebeten,mir gesagt,das er mich nicht verletzen wollte und und und .nichts davon habe ich ihm geglaubt,bis ich selbst betrogen habe,dann wusste ich,was er meinte.

Aber mal eine andere frage,bist du vllt eine betrogene?

So jetzt muss ich auch mal was schreiben.  Was bringt einen Menschen eine Affäre zu haben?  Ich verstehe das nicht.  Ich könnte mich nie mehr im Spiegel angucken.  Alleine der Gedanke, wieviel leid dadurch passiert.  Was alles kaputt gemacht wird.  Bei solchen Menschen wird mir nur einfach übel.  Und ich wünsche dir das gleiche leid was du anderen Menschen angetan hast.  
Und am besten noch alles im Namen der LIEBE.  So Menschen wie du wissen doch gar nicht was Liebe überhaupt ist.  Es muss wohl nur um diesen Kick gehen.  Einfach arme Menschen seid ihr.  

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper