Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre über 1 Jahr - Verzeihen?

Affäre über 1 Jahr - Verzeihen?

10. Februar 2018 um 20:36 Letzte Antwort: 19. Februar 2018 um 12:32

Hallo,

könntet ihr euch vorstellen, es eurem Partner eventuell zu verzeihen oder völlig ausgeschlossen?

- über ein Jahr 2-3 die Woche Sex mit einer kollegin
- sie auf Dienstreisen mitgenommen
- mit nach Hause genommen wenn Ehepartner verreist ist und im Ehebett schlafen lassen + sexuelle Handlungen in der gesamten Wohnung, auch im genannten Bett
- Affäre nun schwanger 
- 10 Jahre zusammen, 3 Jahre verheiratet, keine Kinder 

Mehr lesen

10. Februar 2018 um 20:41

Was will er denn? 
Bist du dir sicher, dass er zukünftig die Finger von der Frau lassen kann? 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2018 um 20:43

Schwanger von ihm? Unverzeihlich.

17 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2018 um 23:42
In Antwort auf w38jahre

Hallo,

könntet ihr euch vorstellen, es eurem Partner eventuell zu verzeihen oder völlig ausgeschlossen?

- über ein Jahr 2-3 die Woche Sex mit einer kollegin
- sie auf Dienstreisen mitgenommen
- mit nach Hause genommen wenn Ehepartner verreist ist und im Ehebett schlafen lassen + sexuelle Handlungen in der gesamten Wohnung, auch im genannten Bett
- Affäre nun schwanger 
- 10 Jahre zusammen, 3 Jahre verheiratet, keine Kinder 

Da gibt es wohl fast niemand, der so etwas seinem Partner verzeihen könnte.

8 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 8:43
In Antwort auf w38jahre

Hallo,

könntet ihr euch vorstellen, es eurem Partner eventuell zu verzeihen oder völlig ausgeschlossen?

- über ein Jahr 2-3 die Woche Sex mit einer kollegin
- sie auf Dienstreisen mitgenommen
- mit nach Hause genommen wenn Ehepartner verreist ist und im Ehebett schlafen lassen + sexuelle Handlungen in der gesamten Wohnung, auch im genannten Bett
- Affäre nun schwanger 
- 10 Jahre zusammen, 3 Jahre verheiratet, keine Kinder 

die frau in die wohnung bringen, sie in eurem bett schlafen lassen, schon allein das ist so extrem respektlos. und dämlich. wollte er, dass seine affaire auffliegt?

es ist völlig unmaßgeblich, was wir tun würden, was willst du nun tun?

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 9:35
In Antwort auf w38jahre

Hallo,

könntet ihr euch vorstellen, es eurem Partner eventuell zu verzeihen oder völlig ausgeschlossen?

- über ein Jahr 2-3 die Woche Sex mit einer kollegin
- sie auf Dienstreisen mitgenommen
- mit nach Hause genommen wenn Ehepartner verreist ist und im Ehebett schlafen lassen + sexuelle Handlungen in der gesamten Wohnung, auch im genannten Bett
- Affäre nun schwanger 
- 10 Jahre zusammen, 3 Jahre verheiratet, keine Kinder 

Nein, nein und nein!!

Erniedrige dich nicht. 

Zeig deinen Stolz. 

Ab mit ihm, unverzüglich. 

Anwalt gleich morgen, neue Tel. und Handynummern. 

Keine Diskussionen zulassen. 

Lass dich von guten Freunden trösten!

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 9:40
In Antwort auf w38jahre

Hallo,

könntet ihr euch vorstellen, es eurem Partner eventuell zu verzeihen oder völlig ausgeschlossen?

- über ein Jahr 2-3 die Woche Sex mit einer kollegin
- sie auf Dienstreisen mitgenommen
- mit nach Hause genommen wenn Ehepartner verreist ist und im Ehebett schlafen lassen + sexuelle Handlungen in der gesamten Wohnung, auch im genannten Bett
- Affäre nun schwanger 
- 10 Jahre zusammen, 3 Jahre verheiratet, keine Kinder 

Er hat sich doch schon seit über einem Jahr für die Andere, die nun ein Kind von ihm erwartet entschieden und war nur zu feige dir gleich die Wahrheit zu sagen und sich zu trennen. Oder erklärt er dir nun, dass er dich mit der Wahrheit nicht verletzen wollte, da er dich ja ach zu sehr liebt?

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 9:49
In Antwort auf w38jahre

Hallo,

könntet ihr euch vorstellen, es eurem Partner eventuell zu verzeihen oder völlig ausgeschlossen?

- über ein Jahr 2-3 die Woche Sex mit einer kollegin
- sie auf Dienstreisen mitgenommen
- mit nach Hause genommen wenn Ehepartner verreist ist und im Ehebett schlafen lassen + sexuelle Handlungen in der gesamten Wohnung, auch im genannten Bett
- Affäre nun schwanger 
- 10 Jahre zusammen, 3 Jahre verheiratet, keine Kinder 

Definitiv nein 

Schon alleine die Tatsache daß er nicht verhütet hat und sie nun schwanger ist. Selbst wenn er es beendet hat ist da ein Kind durch welches sie immer Verbindung haben werden. 
1 fehl tritt kann man vielleicht verzeihen aber 1 jahr lang 3 mal sex also über 150 fehltritte verzeihen? 

ich wette da waren oder sind definitiv Gefühle mit im Spiel. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 10:21

Oh Mann, sie ist wirklich immer noch mit so einem @rsch zusammen? Da muss sie aber sehr bedürftig sein. Vielleicht hofft sie auch ,dass sie die einn unter 100 Millionen findet, sie sagt, sie könne so etwas verzeihen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 10:21

Wahrscheinlich, weil das Leben trotzdem noch bequem genug ist.

Von ihrer Ehe selber sagt die TE kein Wort...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 10:22

Mich würde mehr die Zeit davor interessieren, warum hat er sich ne Geliebte zugelegt?
Ich kann und will mir das nicht vorstellen, dass ein Mann einfach fremdgeht. Man redet doch erst mal, wenn einem etwas fehlt. Da ist schon einiges fehl gelaufen zu Zeiten, wo man hätte einiges regeln können. Nun sind Tatsachen geschaffen, die eigentlich alles klarstellen. Wer möchte eigentlich an der Ehe festhalten? Er oder Sie? Warum ist das heute so, warum kämpft man nicht mehr dafür, dass alles wieder gut wird. Bevor man so tief fällt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 10:23

Ganz genau 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 10:51
In Antwort auf w38jahre

Hallo,

könntet ihr euch vorstellen, es eurem Partner eventuell zu verzeihen oder völlig ausgeschlossen?

- über ein Jahr 2-3 die Woche Sex mit einer kollegin
- sie auf Dienstreisen mitgenommen
- mit nach Hause genommen wenn Ehepartner verreist ist und im Ehebett schlafen lassen + sexuelle Handlungen in der gesamten Wohnung, auch im genannten Bett
- Affäre nun schwanger 
- 10 Jahre zusammen, 3 Jahre verheiratet, keine Kinder 

Das ist wohl ein maximaler Vertauensbruch. Wer so handelt, dem ist die Ehefrau schlichtweg egal. Und auch die Gefahr der Entdeckung.

Muss man überlegen, ob man der Kinder wegen eine Ehe ohne Vertrauen und ohne Respekt aufrecht erhält. Von Liebe reden wir erst gar nicht.
Das gibt es sicher auch, dürfte aber ein verdammt hartes Brot sein

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 10:55

im oktober war das schon?

wow. ich mag mir gar nicht vorstellen, was das mit der psyche und dem selbstwertgefühl anstellt, wenn man in so einer destruktiven beziehung verbleibt.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 11:15
In Antwort auf knuddelbaer10

Mich würde mehr die Zeit davor interessieren, warum hat er sich ne Geliebte zugelegt?
Ich kann und will mir das nicht vorstellen, dass ein Mann einfach fremdgeht. Man redet doch erst mal, wenn einem etwas fehlt. Da ist schon einiges fehl gelaufen zu Zeiten, wo man hätte einiges regeln können. Nun sind Tatsachen geschaffen, die eigentlich alles klarstellen. Wer möchte eigentlich an der Ehe festhalten? Er oder Sie? Warum ist das heute so, warum kämpft man nicht mehr dafür, dass alles wieder gut wird. Bevor man so tief fällt.

Leider reden längst nicht alle. 

Viele leben ihr bequemes Leben weiter, sind unehrlich und verdrängen. 

Kämpfen, Kkartext kennen nicht alle. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 11:39

Das Männer fremdgehen aus Geilheit ist ne Unterstellung, auch wir Männer haben ein Gehirn im Kopf und nicht immer tiefer, wie es die Frauen gerne sagen.
Und der Begriff, sind glücklich verheiratet, stammt doch eher von Frauen. Da kommt oft der Nachsatz- und Sex haben wir auch. Will heissen, wir haben das normale Pflichtprogramm. Also nicht das, was man Lust an der Freude nennen kann. Und oft danach der Satz, das muss jetzt aber wieder für eine Weile reichen.
Reden wir doch mal offen,  wie viele Paare sind sexuell glücklich, das wäre sicher interessant. Für mich ist Sex immer eine spontane Sache, und wenn zwei Menschen sich dann die Zeit dafür nehmen, stimmt es auch. Natürlich greift auch der Alltag zu, aber den lasse ich nicht zugreifen, wenn mir bestimmte Dinge wichtig sind.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 12:12

Stränge ohne Teilnahme des TE sind immer so müssig...

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 12:27
In Antwort auf w38jahre

Hallo,

könntet ihr euch vorstellen, es eurem Partner eventuell zu verzeihen oder völlig ausgeschlossen?

- über ein Jahr 2-3 die Woche Sex mit einer kollegin
- sie auf Dienstreisen mitgenommen
- mit nach Hause genommen wenn Ehepartner verreist ist und im Ehebett schlafen lassen + sexuelle Handlungen in der gesamten Wohnung, auch im genannten Bett
- Affäre nun schwanger 
- 10 Jahre zusammen, 3 Jahre verheiratet, keine Kinder 

Also für wäre das unverzeihlich und das sofortige ende der Beziehung. Klarer kann man dem anderen wohl nicht zeigen was man wert ist.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 12:29

Naja wer weiß wie oft es Sex noch in der Ehe gab.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 12:32

Finde es auch immer extrem arrogant wenn sie hier Leute hinstellen,  ohne wahrscheinlich mal selber in der Situation gewesen  zu sein, sie würden sowas merken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 12:58

Danke für die Bestätigung. Zu arrogant möchte ich noch naiv ergänzen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 13:04

Danke für die Bestätigung. Zu arrogant möchte ich noch naiv ergänzen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 13:06

Oh ok sorry, das hatte ich falsch verstanden. 
Meine Erfahrung ist, dass in den meisten  Menschen ein guter Lügner steckt, auch wenn man es ihnen nicht zutraut. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 13:07
In Antwort auf w38jahre

Hallo,

könntet ihr euch vorstellen, es eurem Partner eventuell zu verzeihen oder völlig ausgeschlossen?

- über ein Jahr 2-3 die Woche Sex mit einer kollegin
- sie auf Dienstreisen mitgenommen
- mit nach Hause genommen wenn Ehepartner verreist ist und im Ehebett schlafen lassen + sexuelle Handlungen in der gesamten Wohnung, auch im genannten Bett
- Affäre nun schwanger 
- 10 Jahre zusammen, 3 Jahre verheiratet, keine Kinder 

Verzeihen wäre schon mal sehr hart und meiner Meinung nach evtl. irgendwann möglich...Aber eine gemeinsame Beziehung mit Vertrauen und Liebe führen? Ich denke das würde nicht funktionieren. Du wärst nie mehr so locker wie vorher...Du würdest ihn kontrollieren, wärst misstrauisch, es würde immer wieder Knatsch geben und Streiterein...Du wärst nicht mehr du selbst...Schnapp dir dein Leben und finde jemanden, der dir gut tut, dein Vertrauen verdient und dich wieder happy macht...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 13:18

Wenn man es weiß ist das sicherlich das einzige richtige 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 19:42
In Antwort auf w38jahre

Hallo,

könntet ihr euch vorstellen, es eurem Partner eventuell zu verzeihen oder völlig ausgeschlossen?

- über ein Jahr 2-3 die Woche Sex mit einer kollegin
- sie auf Dienstreisen mitgenommen
- mit nach Hause genommen wenn Ehepartner verreist ist und im Ehebett schlafen lassen + sexuelle Handlungen in der gesamten Wohnung, auch im genannten Bett
- Affäre nun schwanger 
- 10 Jahre zusammen, 3 Jahre verheiratet, keine Kinder 

Ist das jetzt ein Fake oder Realität, was du schreibst. Für mich hört sich das so unfaßbar an, dass ein Partner das einem anderen antun kann.

Was sagt er denn zu der Situation? Wie reagiert er? Ich glaube, du musst ihm gar nicht verzeihen, denn dass er mit der Affäre ein Kind zeugt, zeigt doch, dass ER sich schon längst entschieden hat. Für die Affäre.

Oder hat er dich um Verzeihung gebeten und möchte mit dir zusammen bleiben? Frei nach dem Motto: Sie hat mir das Kind angehängt, ich wollte das gar nicht.

Würde mich wirklich sehr interessieren, denn auch ich wurde betrogen und die Ausrede war dann: Die anderen bedeuten mir nichts, ich liebe nur dich, das mit den anderen ist Sex ohne Gefühl. Diese Lügen im Nachgang, die machten es nur noch schlimmer.

Ich habe es ihm nicht geglaubt und mich getrennt. Denn die eine Frau ist über 30 Jahre jünger als er und natürlich könnte da auch jederzeit noch Nachwuchs kommen.
Welche wunderbaren Ausreden er gefunden hat, da könnte man ein Forum füllen. Alles Lügen, nichts mit Substanz. Natürlich würde man die Ausreden gerne glauben, aber sie stimmen einfach nicht. Fakt ist, dass manche Menschen halt einfach gerne sexuelle Abwechslung mögen und nicht mal dazu stehen. Ein Trost ist, dass die andere Frau eines Tages an dem genau gleichen Punkt wie du stehen wird. Ein Mann, der betrügt, betrügt immer und jede !! Selten ist es die GROSSE Liebe, weswegen man betrügt. Man vergnügt sich halt einfach. Wir leben ja in einer Welt des "alles haben wollen" und das bezieht sich auf das sexuelle.


Betrug und Lügen sind einfach vorhanden, das kann man niemals schönreden. Wenn man(Frau) das toleriert, verliert man die Selbstachtung. Vielleicht redet man sich ein, für eine gewisse Zeit, das aushalten zu können und hofft, der andere besinnt sich, aber irgendwann verachtet man sich dann selbst, weil man das noch toleriert und der andere sich weiterhin glücklich und zufrieden austobt.


Und wenn dann noch ein Kind dazukommt, das ist ja unerträglich. Zumindest wäre es das für mich. Ein Kind bindet die beiden für die Ewigkeit. Geburt, Kindergarten, Einschulung, Konfirmation, Geburtstage....eine never ending story.....willst du das wirklich durchhalten und Ersatz-Mama für das Kind spielen.....! Ist dieser Mann das wirklich wert, diesen hohen Preis für DEIN Leben zu bezahlen. Oder bist du so altruistisch eingestellt (oder masochistisch), dass du das aushalten kannst??


Ich halte es nicht für unmöglich, dass es Menschen gibt, die dies können. Ich würde daran zugrunde gehen. Seelisch, körperlich und emotional.


Ich wünsche dir wirklich ganz viel Kraft und Stärke. Das wirst du brauchen. Ich weiß, wovon ich rede. Über Trennung zu reden tut sich leid, es wirklich durchzuziehen, das ist ganz schwer.


Alles Gute für dich.





 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 20:58
In Antwort auf w38jahre

Hallo,

könntet ihr euch vorstellen, es eurem Partner eventuell zu verzeihen oder völlig ausgeschlossen?

- über ein Jahr 2-3 die Woche Sex mit einer kollegin
- sie auf Dienstreisen mitgenommen
- mit nach Hause genommen wenn Ehepartner verreist ist und im Ehebett schlafen lassen + sexuelle Handlungen in der gesamten Wohnung, auch im genannten Bett
- Affäre nun schwanger 
- 10 Jahre zusammen, 3 Jahre verheiratet, keine Kinder 

vielleicht....könntest du das irgendwann verzeihen....nur vergessen wirst du das nie. Wie auch, so oft betrogen, so dreist, dazu ein Kind. Nein! Bitte tu dir das nicht an.

sag mir, WAS um Himmels Willen dich bei einemsolchen Menschen halten soll?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 21:32
In Antwort auf w38jahre

Hallo,

könntet ihr euch vorstellen, es eurem Partner eventuell zu verzeihen oder völlig ausgeschlossen?

- über ein Jahr 2-3 die Woche Sex mit einer kollegin
- sie auf Dienstreisen mitgenommen
- mit nach Hause genommen wenn Ehepartner verreist ist und im Ehebett schlafen lassen + sexuelle Handlungen in der gesamten Wohnung, auch im genannten Bett
- Affäre nun schwanger 
- 10 Jahre zusammen, 3 Jahre verheiratet, keine Kinder 

Auf keinem  Fall verzeihen..so lange ....keine einmalige  Sache.....

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 23:31

@te, liest man irgendwann nochmal etwas von dir? nein? also genau wie in deinem vorhergehenden thread. schweigen im walde.

irgendwie kommt mir langsam die vermutung, dass du gar nicht die ehefrau bist, sondern die affaire.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2018 um 23:53

Troll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Februar 2018 um 8:58

Auf johnnymale bezogen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2018 um 10:42
In Antwort auf apfelsine8

@te, liest man irgendwann nochmal etwas von dir? nein? also genau wie in deinem vorhergehenden thread. schweigen im walde.

irgendwie kommt mir langsam die vermutung, dass du gar nicht die ehefrau bist, sondern die affaire.

Nein, bin ich nicht. Irgendwie kann ich keinen Beitrag mehr verfassen, außer ich antworte direkt. 

Danke für die vielen Antworten.

wir hatten sowieso vor, aus beruflichen Gründen in ein anderes Land zu ziehen. Was jetzt auch kurz bevor steht. Er will für das Kind zahlen, aber es niemals sehen. Und er will es bei mir wieder gut machen. Wir wollen gucken, wie es soweit kommen konnte und an uns arbeiten. Er sagt es tue ihm leid und dass er Schuld hat. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2018 um 10:49
In Antwort auf w38jahre

Nein, bin ich nicht. Irgendwie kann ich keinen Beitrag mehr verfassen, außer ich antworte direkt. 

Danke für die vielen Antworten.

wir hatten sowieso vor, aus beruflichen Gründen in ein anderes Land zu ziehen. Was jetzt auch kurz bevor steht. Er will für das Kind zahlen, aber es niemals sehen. Und er will es bei mir wieder gut machen. Wir wollen gucken, wie es soweit kommen konnte und an uns arbeiten. Er sagt es tue ihm leid und dass er Schuld hat. 

du gehst wirklich mit ihm ins ausland? trennst dich nicht?

wie bekommst du das denn hin, weiterhin mit einem menscchen zusammen zu sein, der dir so dermassen in den rücken gefallen ist? der glasklar gezeigt hat, wie völlig egal es ihm ist, ob die affaire auffliegt oder nicht?

und dann auch noch in ein fremdes land ziehen, wo man anfangs völlig aufeinander angewiesen ist?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2018 um 11:00
In Antwort auf apfelsine8

du gehst wirklich mit ihm ins ausland? trennst dich nicht?

wie bekommst du das denn hin, weiterhin mit einem menscchen zusammen zu sein, der dir so dermassen in den rücken gefallen ist? der glasklar gezeigt hat, wie völlig egal es ihm ist, ob die affaire auffliegt oder nicht?

und dann auch noch in ein fremdes land ziehen, wo man anfangs völlig aufeinander angewiesen ist?

Er wollte nicht, dass sie auffliegt. Sonst hätte sie es mir ja nicht gesagt. 

Wir haben schon mal in diesem Land gelebt. Es ist mein Heimatland. 

Ich will einfach die Jahre die wir haben nicht aufgeben. Er liebt mich. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2018 um 11:17
In Antwort auf w38jahre

Er wollte nicht, dass sie auffliegt. Sonst hätte sie es mir ja nicht gesagt. 

Wir haben schon mal in diesem Land gelebt. Es ist mein Heimatland. 

Ich will einfach die Jahre die wir haben nicht aufgeben. Er liebt mich. 

er wollte nicht, dass sie auffliegt?
wenn jemand auf jegliche diskretion verzichtet und die geliebte in die eheliche wohnung mitbringt und mit ihr sich dort vergnügt, dann ist ihm alles völlig egal. es gibt immer irgendwelche nachbarn, die irgendetwas sehen oder hören können.

er liebt dich. liebst du ihn auch? oder wilst du einfach nicht aufgeben?

wenn ihr jetzt zurück geht in dein heimatland, dann hoffe ich, dass du es dort schaffst, dich aus einer solchen demütigenden beziehung lösen zu können. vielleicht hast du ja dort familie, die dich unterstützt und dir mut macht.
ich hoffe es für dich.
alles gute dir!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2018 um 11:24
In Antwort auf apfelsine8

er wollte nicht, dass sie auffliegt?
wenn jemand auf jegliche diskretion verzichtet und die geliebte in die eheliche wohnung mitbringt und mit ihr sich dort vergnügt, dann ist ihm alles völlig egal. es gibt immer irgendwelche nachbarn, die irgendetwas sehen oder hören können.

er liebt dich. liebst du ihn auch? oder wilst du einfach nicht aufgeben?

wenn ihr jetzt zurück geht in dein heimatland, dann hoffe ich, dass du es dort schaffst, dich aus einer solchen demütigenden beziehung lösen zu können. vielleicht hast du ja dort familie, die dich unterstützt und dir mut macht.
ich hoffe es für dich.
alles gute dir!

Ich liebe ihn und will nicht aufgeben. Er hört nicht auf mir zu versichern, dass er es wieder gut machen will. Wir müssen herausfinden, wie wir unsere Beziehung so vernachlässigen konnten, dass sowas passieren konnte. Er sagt es sei ein Fehler gewesen. Und dass er sich oft sorgen gemacht hat, dass die Nachbarn es sehen und dass er sie daher irgendwann nicht mehr zu uns genommen hat 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2018 um 12:42

Warum hast Du dann diesen Strang eröffnet, wenn Deine Entscheidung schon feststand?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2018 um 12:52
In Antwort auf w38jahre

Ich liebe ihn und will nicht aufgeben. Er hört nicht auf mir zu versichern, dass er es wieder gut machen will. Wir müssen herausfinden, wie wir unsere Beziehung so vernachlässigen konnten, dass sowas passieren konnte. Er sagt es sei ein Fehler gewesen. Und dass er sich oft sorgen gemacht hat, dass die Nachbarn es sehen und dass er sie daher irgendwann nicht mehr zu uns genommen hat 


Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen, aber die Matrix menschlichen Verhaltens ist immer die gleiche.

Einen Menschen zu "lieben", der einen selber wie Dreck behandelt ist eine Sache. Die Ursachen sind meist ein mangelndes Selbstwertgefühl, was meistens in der Kindheit seine Ursache hat.

Das Andere ist, dass Du vermutlich an einer Illusion klammerst, deren weiterer Werdegang in der Regel mit weiterem Schmerz und Leid verbunden ist.

Dein Handeln ist von Angst bestimmt, Angst alleine zu sein, Angst Niemanden mehr zu finden..etc.
Aber glaube mir, es gibt viele tolle Menschen, die Dich nicht wie Dreck behandeln und Dich als Mensch achten und respektieren.

Dieser Mann wird das niemals sein, egal wieviele heilige Schwüre und Eide er jetzt leistet.........


 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2018 um 18:09



Das ist jetzt aber Realsatire.......danke dafür!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2018 um 19:36

Ich stimme devil zu. Mit Stärke hat das in keinster Weise zu tun.

Als ich meinen Partner dabei erwischt habe, dass er noch 3 (!!) andere Frauen "glücklich" macht, bin ich nicht ausgerastet, sondern habe ihm freundlich und jovial gesagt, dass es aus ist.

Da schrieb er mir am nächsten Tag, er bewundert meine "Größe", dass ich ihm keine Szene gemacht habe. Ich bin kein Typ für theatralische Szenen, und ich dachte nur, wie blöd ist das denn??? Größe zeigen ist was ganz anderes.

Ich hatte einfach die Schnauze gestrichen voll von diesem Lügner und Betrüger. Eine Szene zu machen, das hätte ihm noch gezeigt, dass er mir wichtig ist.


Einem Mann zu vergeben, kann manchmal Stärke sein. Meist ist es aber die Nachgiebigkeit der Frauen und dass wir immer wieder glauben, er liebt uns doch. Aber meist ist es nicht Liebe, sondern Bequemlichkeit, verfügbaren Sex und starke Eigenliebe der Herren.


Ich glaube einfach (und das ist schon mehrfach bewiesen): Wer einmal betrügt, betrügt auch weiterhin. Deshalb besteht hier kaum Hoffnung und somit ist die gezeigte Stärke am Ende des Tages Naivität und ganz zum Schluss auch verschenkte Lebenszeit.  Es klingt hart, aber aus eigener Erfahrung weiß ich, wovon ich rede.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2018 um 19:46

Ich bin einfach nur geschockt, wie Du mit der Affäre Deines Mannes umgehst. Nicht, dass das Ganze bereits 1 Jahr ging, er hat sogar die Frechheit, sie zu Euch nach Hause und ins Ehebett zu nehmen. Geschützt haben sie sich wohl auch nicht, sonst wäre die Frau jetzt nicht schwanger. Gebeichtet hat er Dir nichts, sondern sie. Wäre es nach ihm gegangen, hätte er sie weiterhin getroffen, bis Ihr in Dein Heimatland gezogen wärt. 

Und Du liebst ihn und willst ihn nicht aufgeben. Und sicher, er möchte an Eurer Beziehung arbeiten, will nur Dich und wird das nie, nie wieder machen. Für mich klingt das so, als wärst Du von ihm abhängig. Mit Liebe hat das in meinen Augen wenig zu tun. Du lässt Dich und Deine Privatsspäre mit Füssen treten und sagst das, was Frauen mit Ü80 sagen würden: ich will uns nicht aufgeben. Klar, ab einem gewissen Alter kann man das verstehen. Dieses Paar hat sein Leben zusammen verbraucht Aber Ihr? Du bist 38, Eure Beziehung ist keine 10 Jahre (das letzte Jahr kann man getrost abziehen) und Du bist jetzt schon in so einer unterwürfigen Haltung und wahrscheinlich froh, dass er sich für Dich entschieden hat und nicht für die werdende Mutter. 

Durch das Kind wird Dein Mann immer mit der Frau verbunden sein. Wer sagt Dir, dass er sein Kind nicht sehen will? Jetzt sind das noch Zukunftsvisionen. Aber was ist, wenn das Kind auf der Welt ist? Glaubst Du nicht, dass er wissen will, was er da mitproduziert hat? Kein bisschen Neugierde, ob das Kind ihm ähnelt? Und was, wenn das Kind ihn später mal kennenlernen möchte? Schlagt Ihr ihm dann die Tür vor der Nase zu?

Du machst Dir da, glaube ich, ganz schön was vor. Aber vielleicht ändert sich das dann ja, wenn Ihr in Deinem Heimatland wohnt. Das glaube ich zwar nicht, möglich ist es aber. Du möchtest einfach den Stempel "geschieden, Single" nicht mehr haben und dafür gibst Du alles, selbst Dein Selbstwertgefühl. 

Mit 38 schon so zu denken, ich finde es gruselig und erschreckend. Aber Du bist bestimmt keie Ausnahme. Viele Männer und Frauen geben ihren Selbstwert an der Tür ab, um mit ihrem/ihrer "Traummann/frau" zusammen zu sein. Ich habe von einem Mann gelesen, der von der Frau abserviert wurde, als sie was besseres gefunden hat, dann aber wieder zu ihr zurückgekommen ist, als sie mit 3 Kindern allein dastand. Er hat ihr sogar sein Haus überschrieben und die Kinder adoptiert. Und jetzt muss er das Haus putzen, die Kinder hüten und die Frau geht auf juck. Wenn er aufmuckt, macht sie ihm deutlich, dass es ihr Haus ist und er froh sein kann, da zu wohnen. Silvester war die "Traumfrau" mit einer Kollegin unterwegs, während er die Kinder (4 oder 5) gehütet hat. Tja, was man nicht alles macht... 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2018 um 9:01
In Antwort auf lotte75007

Ich bin einfach nur geschockt, wie Du mit der Affäre Deines Mannes umgehst. Nicht, dass das Ganze bereits 1 Jahr ging, er hat sogar die Frechheit, sie zu Euch nach Hause und ins Ehebett zu nehmen. Geschützt haben sie sich wohl auch nicht, sonst wäre die Frau jetzt nicht schwanger. Gebeichtet hat er Dir nichts, sondern sie. Wäre es nach ihm gegangen, hätte er sie weiterhin getroffen, bis Ihr in Dein Heimatland gezogen wärt. 

Und Du liebst ihn und willst ihn nicht aufgeben. Und sicher, er möchte an Eurer Beziehung arbeiten, will nur Dich und wird das nie, nie wieder machen. Für mich klingt das so, als wärst Du von ihm abhängig. Mit Liebe hat das in meinen Augen wenig zu tun. Du lässt Dich und Deine Privatsspäre mit Füssen treten und sagst das, was Frauen mit Ü80 sagen würden: ich will uns nicht aufgeben. Klar, ab einem gewissen Alter kann man das verstehen. Dieses Paar hat sein Leben zusammen verbraucht Aber Ihr? Du bist 38, Eure Beziehung ist keine 10 Jahre (das letzte Jahr kann man getrost abziehen) und Du bist jetzt schon in so einer unterwürfigen Haltung und wahrscheinlich froh, dass er sich für Dich entschieden hat und nicht für die werdende Mutter. 

Durch das Kind wird Dein Mann immer mit der Frau verbunden sein. Wer sagt Dir, dass er sein Kind nicht sehen will? Jetzt sind das noch Zukunftsvisionen. Aber was ist, wenn das Kind auf der Welt ist? Glaubst Du nicht, dass er wissen will, was er da mitproduziert hat? Kein bisschen Neugierde, ob das Kind ihm ähnelt? Und was, wenn das Kind ihn später mal kennenlernen möchte? Schlagt Ihr ihm dann die Tür vor der Nase zu?

Du machst Dir da, glaube ich, ganz schön was vor. Aber vielleicht ändert sich das dann ja, wenn Ihr in Deinem Heimatland wohnt. Das glaube ich zwar nicht, möglich ist es aber. Du möchtest einfach den Stempel "geschieden, Single" nicht mehr haben und dafür gibst Du alles, selbst Dein Selbstwertgefühl. 

Mit 38 schon so zu denken, ich finde es gruselig und erschreckend. Aber Du bist bestimmt keie Ausnahme. Viele Männer und Frauen geben ihren Selbstwert an der Tür ab, um mit ihrem/ihrer "Traummann/frau" zusammen zu sein. Ich habe von einem Mann gelesen, der von der Frau abserviert wurde, als sie was besseres gefunden hat, dann aber wieder zu ihr zurückgekommen ist, als sie mit 3 Kindern allein dastand. Er hat ihr sogar sein Haus überschrieben und die Kinder adoptiert. Und jetzt muss er das Haus putzen, die Kinder hüten und die Frau geht auf juck. Wenn er aufmuckt, macht sie ihm deutlich, dass es ihr Haus ist und er froh sein kann, da zu wohnen. Silvester war die "Traumfrau" mit einer Kollegin unterwegs, während er die Kinder (4 oder 5) gehütet hat. Tja, was man nicht alles macht... 

Er will das Kind nicht sehen. Nur bezahlen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2018 um 9:55
In Antwort auf w38jahre

Hallo,

könntet ihr euch vorstellen, es eurem Partner eventuell zu verzeihen oder völlig ausgeschlossen?

- über ein Jahr 2-3 die Woche Sex mit einer kollegin
- sie auf Dienstreisen mitgenommen
- mit nach Hause genommen wenn Ehepartner verreist ist und im Ehebett schlafen lassen + sexuelle Handlungen in der gesamten Wohnung, auch im genannten Bett
- Affäre nun schwanger 
- 10 Jahre zusammen, 3 Jahre verheiratet, keine Kinder 

Wer so etwas über alle Maßen respektloses verzeiht, der kann nur emotional abhängig sein oder Angst vor dem Alleinsein haben. 

Ein einmaliger Ausrutscher ist das eine, da kann man drüber reden. Aber eine einjährige Affäre, die er in euer gemeinsames zu Hause bringt, dort vögelt und schlafen lässt, nicht verhütet und dann auch noch ein Kind zeugt? NIEMALS! 

Der Mann ist nicht nur durch und durch respektlos, sondern auch noch verantwortungslos. Und ein Ar***loch! Zeugt aus absoluter Dummheit ein Kind und verstößt es dann? Pfui Teufel! Was will man denn mit so einem charakterlosen Menschen? Er lässt andere Menschen, davon sogar einen völlig unschuldigen (das Kind), für seine Geilheit bluten. Doppelt Pfui Teufel! Diesen Mann könnte ich keine 5 Minuten im gleichen Raum ertragen, geschweige denn eine Ehe weiterführen. 

Und nun mal sie unumstößlichen Fakten:

- dein Mann hat keine Achtung und keinen Respekt vor dir und nimmt eine fremde Frau für Sex mit in dein Zuhause, in dem du dich sicher fühlen und zurück ziehen darfst,
- dein Mann handelt lieber heimlich und mit vielen Lügen, statt mit dir zu reden, dass ihm scheinbar was fehlt oder er sich verliebt hat,
- dein Mann verhütet nicht und nimmt das Risiko in Kauf dich mit Geschlechtskrankheiten anzustecken
- dein Mann schwängert diese Frau, zeugt ein Kind, für das er die nächsten 18 Jahre finanziell aufkommen muss und dich ein Leben lang an diese dreckige Affäre erinnert. 

Die wichtigsten Säulen einer Beziehung existieren in eurer Ehe gar nicht mehr. Vertrauen, Respekt, Achtung und Kommunikation. Nichts davon gibt es zwischen euch. Du wirst dich jetzt mit Misstrauen und Eifersucht, einem fremden Kind und Unterhaltszahlungen, Wut und dem Ekel über dein eigenes Bett herum schlagen müssen. In Summe Grund genug diese Ehe sofort zu beenden. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2018 um 9:59
In Antwort auf w38jahre

Er will das Kind nicht sehen. Nur bezahlen. 

was für ein charakterschwein.

dich muss doch irgendwann mal der ekel vor diesem kerl erreichen?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2018 um 10:04

Das hat rein gar nichts mit Stärke zu tun sich selbst so zu quälen! Das ist Selbstverletzung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2018 um 10:19

Ein Mann, der ein Kind zeugt und sagt, dass er dieses Kind niemals sehen will, das ist das allerletzte. Und wenn du dies noch unterstützt, ist auch dein Charakter nicht gerade der edelste.

Denn das Kind kann überhaupt nichts dafür.

Wenn du ihm wirklich verzeihst, dann sorge zumindest dafür, dass er zu dem Kind steht. Und nicht nur finanziell.

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2018 um 10:30
In Antwort auf w38jahre

Hallo,

könntet ihr euch vorstellen, es eurem Partner eventuell zu verzeihen oder völlig ausgeschlossen?

- über ein Jahr 2-3 die Woche Sex mit einer kollegin
- sie auf Dienstreisen mitgenommen
- mit nach Hause genommen wenn Ehepartner verreist ist und im Ehebett schlafen lassen + sexuelle Handlungen in der gesamten Wohnung, auch im genannten Bett
- Affäre nun schwanger 
- 10 Jahre zusammen, 3 Jahre verheiratet, keine Kinder 

ganz klar: völlig ausgeschlossen. niemals

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2018 um 11:03

Wenn sie schon im Ehebett ge-ögelt und geschwän-ert wurde, dann lass sie doch gleich einziehen. Zu dritt lebt es sich doch auch nicht schlecht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2018 um 12:32

Ja, verzeihen.

Einfach verzeihen.

Nur wenn Du verzeihst, findest Du Deinen Seelenfrieden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook