Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre oder Neubeginn?

Affäre oder Neubeginn?

28. Februar 2008 um 0:02

Ich versuche es mal hier, in dem anderen Forum hat es bis jetzt nicht geklappt. Ich habe seit zwei Jahren eine Affäre mit einem Mann der schon lange verheiratet ist. Zwischen ihm und seiner Frau läuft schon lange nichts mehr. Ich liebe ihn wirklich sehr und er mich auch. Scheidung ist ein kompliziertes Thema, die üblichen finanziellen Probleme. Ich bin im Moment fast so weit das ich ihm ein Ultimatum stelle, weil ich nicht mehr lange so weitermachen kann. Ich gehe daran kaputt! Die ganze Heimlichtuerei und immer Verstecken zerstört den Rest Liebe der noch da ist. Er weiß einfach nicht ob er das packen würde, selbst wenn ich ihm helfe. Er hat gesagt einen Neuanfang kann man nicht nur mit sehr viel Liebe machen. Alles schön und gut. Jetzt gibt es einen der nicht verheiratet ist. Bis jetzt waren wir nur sehr gut befreundet. Er ist geschieden, hängt aber wohl noch sehr an seiner Ex. Die Beiden treffen sich noch ab und zu zum ... Ich dachte das ist vorbei, er hat sie auch länger nicht erwähnt. Und am Wochenende sind wir uns etwas näher gekommen. Morgen wollte er zu mir kommen, wer weiß was passiert wäre. Aber seine Ex hat heute angerufen, sie hat ja sooo Sehnsucht nach ihm. Und er weiß nicht was er machen soll, sie würde ihn fertig machen und es wäre das Beste wenn er morgen zu Hause bleibt. Vielleicht geht er aber doch zu ihr...Ich weiß echt nicht mehr wo mir der Kopf steht.Was soll ich machen? Die Affäre beenden? Alles beenden und noch mal ganz von vorne anfangen???

Mehr lesen

28. Februar 2008 um 0:21

Hallo
also die affäre solltest du auf alle fälle beenden, denn wenn er sich nicht hundert pro für dich entscheiden kann, willst du ihn dann überhaupt?? wenn er nicht bereit ist, egal was auch immer, durch zu machen um endlich eine glückliche zeit mit dir zu haben, dann wäre ich mir nicht so sicher ob er dich wirklich ernsthaft will .. und zu dem anderen:lass gleich die finger davon, bevor es was ernstes wird. wenn der wirklich so abhängig von seiner ex ist, ist es besser du lässt es sein. Tu dir nicht unnötig weh..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 0:39
In Antwort auf jayma_12553347

Hallo
also die affäre solltest du auf alle fälle beenden, denn wenn er sich nicht hundert pro für dich entscheiden kann, willst du ihn dann überhaupt?? wenn er nicht bereit ist, egal was auch immer, durch zu machen um endlich eine glückliche zeit mit dir zu haben, dann wäre ich mir nicht so sicher ob er dich wirklich ernsthaft will .. und zu dem anderen:lass gleich die finger davon, bevor es was ernstes wird. wenn der wirklich so abhängig von seiner ex ist, ist es besser du lässt es sein. Tu dir nicht unnötig weh..

Vielleicht
hast Du recht und ich sollte es beenden. Aber ich will ihn nach wie vor weil ich ihn unendlich sehr liebe. Und Das tut weh. Wir haben schon so oft darüber geredet und irgendwann habe ich zu ihm gesagt das wir es einfach so weiter laufen lassen bis es von alleine kaputt geht. So weit entfernt davon ist es nicht mehr. Dazu hat er nichts gesagt. Es wäre auch schade weil ich dann zwei Jahr umsonst gehofft hätte.Bereut habe ich es nicht. Aber wer weiß wen ich in den zwei Jahren getroffen hätte wenn ich mit offenen Augen durch das Leben gegangen wäre. Solange das mit uns geht bin ich auch nicht wirklich für was Neues offen. Soll ich ihm ein Ultimatum stellen um herauszufinden ob er mich wirklich liebt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 0:40

Hallo
In dem Moment, in dem man mehr leidet als dass man glücklich ist, sollte man was ändern. Das ist einfacher gesagt als getan, ich weiss. Aber du schreibst, du gehst daran kaputt. Das ist er nicht wert. Nicht, wenn er seine Frau nicht verlässt, obwohl er sie so lange betrügt. Nicht, wenn er dich angeblich liebt, die finanzielle Situation ihm aber wichtiger ist. Nicht, wenn er dir durch die Blume schon ankündigt, dass er das nicht schafft, nicht mal wenn du ihm hilfst. Oder würdest du einen Mann, den du liebst, verstecken und mit dem weiterleben, den du nicht liebst? Wäre dir das Geld nicht völlig egal?

Ich schätze das Einzige, was du mit einem Ultimatum erreichen wirst ist, dass er dir sagt, er trennt sich nicht. Alles spricht dafür. Dann kannst du dir überlegen, ob du dich weiter mit dem zufrieden gibst, was du von ihm bekommst, weiter leiden und kaputt gehen willst, oder wenn du Kraft hast - was ich dir ehrlich wünsche - diese Beziehung beendest.

Was den anderen Mann betrifft, er hängt noch sehr an seiner Ex und sie an ihm. Hallo?? Du willst doch nicht ernsthaft vom Regen in die Traufe kommen, oder?

Beende die eine Affäre, solange du kannst, fang die andere gar nicht erst an und atme mal richtig tief durch. Und dann überleg dir, wieso du dir (unbewusst?) Männer aussuchst, die nicht frei für dich sind.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 0:47
In Antwort auf ilean_12681393

Vielleicht
hast Du recht und ich sollte es beenden. Aber ich will ihn nach wie vor weil ich ihn unendlich sehr liebe. Und Das tut weh. Wir haben schon so oft darüber geredet und irgendwann habe ich zu ihm gesagt das wir es einfach so weiter laufen lassen bis es von alleine kaputt geht. So weit entfernt davon ist es nicht mehr. Dazu hat er nichts gesagt. Es wäre auch schade weil ich dann zwei Jahr umsonst gehofft hätte.Bereut habe ich es nicht. Aber wer weiß wen ich in den zwei Jahren getroffen hätte wenn ich mit offenen Augen durch das Leben gegangen wäre. Solange das mit uns geht bin ich auch nicht wirklich für was Neues offen. Soll ich ihm ein Ultimatum stellen um herauszufinden ob er mich wirklich liebt?

Tu was!!!
ein ultimatum wäre nicht schlecht, aber egal was es ist beweg dich, tu was! ehe du duch versiehst sind wieder zwei jahre vergangen und dann fällt dir das schluss-machen noch viel schwerer. schiebs nicht hinaus..vielleicht hast du in den letzten zwei jahre chancen vergeben , vielleicht aber auch nicht. tatsache ist, dass du nicht auch noch die nächste zeit verschwenden sollst. Du lebst nur einmal. wozu auf jemanden warten, der nicht mal sicher it ob du ihm genügst? ich weiß es ist leichter gesagt als getan.. aber so hat er eigentlich alles: dich und sie.. und wnen du ihm das durchgehen lässt gewöhnt er sich daran und du bleibst ewig "die andere"..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 0:49
In Antwort auf shevon_12664141

Hallo
In dem Moment, in dem man mehr leidet als dass man glücklich ist, sollte man was ändern. Das ist einfacher gesagt als getan, ich weiss. Aber du schreibst, du gehst daran kaputt. Das ist er nicht wert. Nicht, wenn er seine Frau nicht verlässt, obwohl er sie so lange betrügt. Nicht, wenn er dich angeblich liebt, die finanzielle Situation ihm aber wichtiger ist. Nicht, wenn er dir durch die Blume schon ankündigt, dass er das nicht schafft, nicht mal wenn du ihm hilfst. Oder würdest du einen Mann, den du liebst, verstecken und mit dem weiterleben, den du nicht liebst? Wäre dir das Geld nicht völlig egal?

Ich schätze das Einzige, was du mit einem Ultimatum erreichen wirst ist, dass er dir sagt, er trennt sich nicht. Alles spricht dafür. Dann kannst du dir überlegen, ob du dich weiter mit dem zufrieden gibst, was du von ihm bekommst, weiter leiden und kaputt gehen willst, oder wenn du Kraft hast - was ich dir ehrlich wünsche - diese Beziehung beendest.

Was den anderen Mann betrifft, er hängt noch sehr an seiner Ex und sie an ihm. Hallo?? Du willst doch nicht ernsthaft vom Regen in die Traufe kommen, oder?

Beende die eine Affäre, solange du kannst, fang die andere gar nicht erst an und atme mal richtig tief durch. Und dann überleg dir, wieso du dir (unbewusst?) Männer aussuchst, die nicht frei für dich sind.



Ihr
habt ja Beide so recht. Das macht mich so fertig das ich gerade die Tastatur vollheule. Ich hab keine Ahnung warum ich immer an solche Männer gerate. Das war schon immer so. Meine ganzen bisherigen Beziehungen waren Sch... Vielleicht liegt es daran das die Männer immer älter sind als ich, um einiges älter. Ich hatte auch schon was mit Männern in meinem Alter aber das hat überhaupt gar nicht funktioniert. Das ghet automatisch das ich an Männer gerate die erstens älter sind und zweitens nicht wirklich frei sind, die eigentlich nur das eine wollen. Nicht alle, aber die meisten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 1:12
In Antwort auf shevon_12664141

Hallo
In dem Moment, in dem man mehr leidet als dass man glücklich ist, sollte man was ändern. Das ist einfacher gesagt als getan, ich weiss. Aber du schreibst, du gehst daran kaputt. Das ist er nicht wert. Nicht, wenn er seine Frau nicht verlässt, obwohl er sie so lange betrügt. Nicht, wenn er dich angeblich liebt, die finanzielle Situation ihm aber wichtiger ist. Nicht, wenn er dir durch die Blume schon ankündigt, dass er das nicht schafft, nicht mal wenn du ihm hilfst. Oder würdest du einen Mann, den du liebst, verstecken und mit dem weiterleben, den du nicht liebst? Wäre dir das Geld nicht völlig egal?

Ich schätze das Einzige, was du mit einem Ultimatum erreichen wirst ist, dass er dir sagt, er trennt sich nicht. Alles spricht dafür. Dann kannst du dir überlegen, ob du dich weiter mit dem zufrieden gibst, was du von ihm bekommst, weiter leiden und kaputt gehen willst, oder wenn du Kraft hast - was ich dir ehrlich wünsche - diese Beziehung beendest.

Was den anderen Mann betrifft, er hängt noch sehr an seiner Ex und sie an ihm. Hallo?? Du willst doch nicht ernsthaft vom Regen in die Traufe kommen, oder?

Beende die eine Affäre, solange du kannst, fang die andere gar nicht erst an und atme mal richtig tief durch. Und dann überleg dir, wieso du dir (unbewusst?) Männer aussuchst, die nicht frei für dich sind.



Ich habe
ihm gerade eine SMS geschickt, das wir reden müssen. Wenns euch interessiert dann halte ich euch auf dem Laufenden. Ihr müsst euch allerdings noch etwas gedulden, er ist im Moment im Ausland. Er hat ne Reise gewonnen und es war von anfang an klar wen er mitnimmt...Ich werd jetzt versuchen zu schlafen, um sieben klingelt der Wecker. Vielen lieben Dank für eure Hilfe. Andere Beiträge sind natürlich herzlich Willkommen. Gute Nacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 6:10

Ich verstehe das immer nicht
das Ding mit dem Ultimatum

Guten Morgen,

für mich sind das zwei von einander vollig losgelößte Entscheiungen:

1.Trennt der Mann sich von seiner Frau (seine Entscheidung)
2.Macht eine Geliebte das weiter mit (Deine Entscheidung)

Es heißt immer Ultimatum,mit welchem Recht stellt man einen anderen Menschen vor ein Ultimatum?

Ob,wann,wie ein Mann sich von seiner Frau trennt und somit die Ehe beendet, ist ganz alleine SEINE ureigene Entscheidung und jeder solche Entscheidungen sollte man weitest gehend unabhängig von anderen Menschen fällen.


Magst Du oder kannst Du das nicht mehr mit machen,dann mußt Du eine Entscheidung für Dich treffen und nicht ihm,diese,Deine Entscheidung durch ein Ultimatum abverlangen.

Mal abgesehen davon,daß "Druck" nie zielführend ist.

Wenn ich das so lese,stelle ich mir die Frage,ob Du diesen Mann wirklich liebst,wenn Du in Erwägung ziehst etwas mit einem anderen anzufangen bezweifle ich hier ide tiefen Gefühle.Ich kann allerdings verstehen,daß Du die "Flucht" aus dieser Situation anstrebst.Sich allerdings in was neues stützen,das von Vorn herein auch verdrußbehaftet ist,halte ich für nicht sinnig.

Das ist keine Lösung Deines Problemes,involviere nicht noch mehr Leute,nutze niemanden als Lückenbüßer.

Räum Dein Leben auf und das kannst NUR Du alleine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 10:04

Guten Morgen
an alle. Mit dem geschiedenen Mann hat es sich erledigt. Ich habe ihm gesagt das ich nochmal drüber nachgedacht habe und das es so wie es war am Besten ist, also das wir Freunde bleiben. Ich liebe meinen "Freund" nach wie vor. Wir haben schon so oft darüber gesprochen wie wir unsere gemeinsame Zukunft vorstellen. Eigentlich hab nur ich geredet. Aber er fand alles ok. Nur zusammen ziehen würde nicht gehen, wir würden nicht aus dem Bett kommenWeißt Du Andromeda, Abstand haben wir im Moment. Wir sehen uns zehn Tage nicht und es ist für mich unvorstellbar das wir uns danach auch nicht sehen. Wir haben eine fast richtige Beziehung, wir sehen uns jeden Tag. Aber wir landen nicht jeden Tag im Bett, also leben wir auch ein Stück Alltag. Wir telefonieren jeden Tag. Das geht weil er hier arbeitet und sie 400 km weit weg ist. Es ist ja auch nicht so das die Initiative immer nur von mir ausgeht. Er schickt mir auch einfach so eine SMS das er mich vermisst. Und selbst jetzt wo er im Urlaub ist bekomme ich mindestens eine SMS am Tag. Es ist keine reine sexuelle Beziehung da ist schon sehr viel mehr. Aber er weiß nicht ob seine Liebe reicht für eine Scheidung und einen Neuanfang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 11:56

Ich möchte
ja auch nicht schuld daran sein das er nach seiner Scheidung finanziell am Ende ist. Das wäre er in dem Fall. Er hat sich schon entschieden, für mich. Aber das verdammte Geld... Ich muß mir das die nächsten Tage mal sehr genau überlegen. Zeit dazu hab ich ja. Selbst wenn ich die Entscheidung für mich treffe, leicht wird es nicht. Ich glaube da wird mir jeder zustimmen. Cefeu, wie meinst Du das, dass ich seine Ehe überhaupt erst erträglich mache??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 13:48
In Antwort auf ilean_12681393

Ich möchte
ja auch nicht schuld daran sein das er nach seiner Scheidung finanziell am Ende ist. Das wäre er in dem Fall. Er hat sich schon entschieden, für mich. Aber das verdammte Geld... Ich muß mir das die nächsten Tage mal sehr genau überlegen. Zeit dazu hab ich ja. Selbst wenn ich die Entscheidung für mich treffe, leicht wird es nicht. Ich glaube da wird mir jeder zustimmen. Cefeu, wie meinst Du das, dass ich seine Ehe überhaupt erst erträglich mache??

Das verdammte geld
das geld ist so oft ein argument, aber dazu zwei dinge: erstens bist du nicht "schuld", dass er finanziell am ende ist. wenn er sich von seiner frau trennt, ist das seine entscheidung, er kann sich das alles vorher vom anwalt ausrechnen lassen, er weiß dann, was er tut, die verantwortung liegt beim, nicht bei dir. zweitens gibt es doch inzwischen regelungen zum unterhalt, darüber weiß ich wenig, aber habe ich mal hier gelesen, der mann zahlt nicht bis ans lebensende seiner geschiedenen frau, falls es das ist, was er als argument anführt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 13:59
In Antwort auf alisha_11850439

Das verdammte geld
das geld ist so oft ein argument, aber dazu zwei dinge: erstens bist du nicht "schuld", dass er finanziell am ende ist. wenn er sich von seiner frau trennt, ist das seine entscheidung, er kann sich das alles vorher vom anwalt ausrechnen lassen, er weiß dann, was er tut, die verantwortung liegt beim, nicht bei dir. zweitens gibt es doch inzwischen regelungen zum unterhalt, darüber weiß ich wenig, aber habe ich mal hier gelesen, der mann zahlt nicht bis ans lebensende seiner geschiedenen frau, falls es das ist, was er als argument anführt.

Unterhalt
müsste er ihr keinen zahlen, sie verdient genauso viel wie er. Es sind die Kosten die sie teilen müssten, Versicherungen, Kredite, etc. Sagt sie zumindest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 13:59

Deine Entscheidung...
...mit dem geschiedenen Mann war schon absolut richtig.

Und bei dem verheirateten Mann stell Dir selbst die Frage: "Möchte ich die nächsten Jahre nur Geliebte sein"!
Wenn Du diese Frage mit "ja" beantworten kannst, dann bleib bei ihm. Aber da Du ja selbst schreibst, dass Du nicht mehr lange so weiter machen kannst und daran kaputt gehst, ist Dir der Status einer "Schattenfrau" wohl nicht so angenehm.
Wenn Du die Frage mit "nein" beantwortest, dann überlege - am besten mit ihm gemeinsam - ob sich an der finanziellen Situation in einem überschaubaren Zeitraum (nicht erst in 10 Jahren) etwas ändert (z.B., dass seine Kinder erwachsen werden und damit Unterhaltszahlungen wegfallen würden). Wenn nicht, dann bleibst Du immer Geliebte.

Also redet offen und ehrlich darüber!

Ein ganz kleines bißchen solltest Du auch immer im Hinterkopf behalten, dass verheiratete Männer sich durchaus in eine andere Frau verlieben können, aber die bestehende Beziehung auch nicht aufgeben möchten. Das kann man Besitzstandwahrung, Gewohnheit oder sonst wie nennen. Und da wird gerne mal der finanzielle Aspekt, die Kinder, die schwere Krankheit der Ehefrau oder andere Scheinheiligkeiten vorgegaukelt. Das muß nicht so sein; sollte man aber nie ganz ausschließen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 14:02

Ich verstehe
Was Du meinst Cefeu. unter der Woche sind wir megahapy, aber wehe es nähert sich der Freitag... So hab ich das noch gar nicht gesehen. Aber wenn er mich nicht kennen würde dann würde er bis an sein Lebensende unglücklich verheiratet sein. Für sich selber würde er nie einen Schlusstrich ziehen. Für mich schon, aber er ist sich nicht hundertpro sicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 14:03

Hallo taygete
von dem geschiedenen mann hätte ich dir auch abgeraten, aber da hast du ja schon was verändert.

ein ultimatum ist so eine sache. ich persönlich würde erstmal mit ihm reden, ob er grundsätzlich überhaupt bereit ist, seine frau zu verlassen. wenn das nicht der fall ist, hast du auch von einem ultimatum wenig. und dann müsstest du konsequent sein (wenn das ultimatum abgelaufen ist und er sich nicht für dich trennt), dann bedeutet das auch das aus der affäre. wenn du das durchhalten kannst, ok, wenn nicht, machst du dich vor ihm und dir selbst unlaubwürdig.
wenn er grundsätzlich bereit ist, aber probleme wegen geld oder so sieht (gibt es noch andere gründe?), könntet ihr zusammen überlegen, wie ihr vorgehen wollt, euch beim anwalt erkundigen etc.
wichtig ist dass du dich nicht "hinhalten" lässt und dein leben nicht voll auf ihn und seine entscheidung konzentrierst. tu was für DICH, wie andromeda schon schreibt, lebe dein leben, unabhängig von ihm, mach sport oder geh kulturschnuppern, wie auch immer.

ich wünsche dir viel kraft,
lg jillij

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 14:10
In Antwort auf alisha_11850439

Hallo taygete
von dem geschiedenen mann hätte ich dir auch abgeraten, aber da hast du ja schon was verändert.

ein ultimatum ist so eine sache. ich persönlich würde erstmal mit ihm reden, ob er grundsätzlich überhaupt bereit ist, seine frau zu verlassen. wenn das nicht der fall ist, hast du auch von einem ultimatum wenig. und dann müsstest du konsequent sein (wenn das ultimatum abgelaufen ist und er sich nicht für dich trennt), dann bedeutet das auch das aus der affäre. wenn du das durchhalten kannst, ok, wenn nicht, machst du dich vor ihm und dir selbst unlaubwürdig.
wenn er grundsätzlich bereit ist, aber probleme wegen geld oder so sieht (gibt es noch andere gründe?), könntet ihr zusammen überlegen, wie ihr vorgehen wollt, euch beim anwalt erkundigen etc.
wichtig ist dass du dich nicht "hinhalten" lässt und dein leben nicht voll auf ihn und seine entscheidung konzentrierst. tu was für DICH, wie andromeda schon schreibt, lebe dein leben, unabhängig von ihm, mach sport oder geh kulturschnuppern, wie auch immer.

ich wünsche dir viel kraft,
lg jillij

@jillij
Danke. Kraft kann ich gebrauchen. Die Gründe sind das Geld und von seiner Seite hat er auch etwas Bedenken wegen dem Alter, da er um einiges älter ist als ich.Aber Liebe kennt kein Alter. Ich habe mir noch nie ausgesucht in wen ich mich verliebe, aber es waren fast immer Ältere. Ich konzentriere schon meinen ganzen Alltag auf ihn. Ist wohl ein Fehler. Irgendwie habe ich kein eigenes Leben mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 14:13
In Antwort auf hamlet64

Deine Entscheidung...
...mit dem geschiedenen Mann war schon absolut richtig.

Und bei dem verheirateten Mann stell Dir selbst die Frage: "Möchte ich die nächsten Jahre nur Geliebte sein"!
Wenn Du diese Frage mit "ja" beantworten kannst, dann bleib bei ihm. Aber da Du ja selbst schreibst, dass Du nicht mehr lange so weiter machen kannst und daran kaputt gehst, ist Dir der Status einer "Schattenfrau" wohl nicht so angenehm.
Wenn Du die Frage mit "nein" beantwortest, dann überlege - am besten mit ihm gemeinsam - ob sich an der finanziellen Situation in einem überschaubaren Zeitraum (nicht erst in 10 Jahren) etwas ändert (z.B., dass seine Kinder erwachsen werden und damit Unterhaltszahlungen wegfallen würden). Wenn nicht, dann bleibst Du immer Geliebte.

Also redet offen und ehrlich darüber!

Ein ganz kleines bißchen solltest Du auch immer im Hinterkopf behalten, dass verheiratete Männer sich durchaus in eine andere Frau verlieben können, aber die bestehende Beziehung auch nicht aufgeben möchten. Das kann man Besitzstandwahrung, Gewohnheit oder sonst wie nennen. Und da wird gerne mal der finanzielle Aspekt, die Kinder, die schwere Krankheit der Ehefrau oder andere Scheinheiligkeiten vorgegaukelt. Das muß nicht so sein; sollte man aber nie ganz ausschließen!

@hamlet
Die Kinder sind schon groß, und die finanzielle Situation ändert sich irgendwann dieses Jahr etwas. Er weiß es nicht genau, seine Frau macht den ganzen Kram. Aber selbst dann sind im ca 400 Kröten im Monat zu wenig. Und wie schon oft geschrieben, er weiß nicht ob er das schafft, selbst wenn ich ihm helfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 14:22
In Antwort auf ilean_12681393

@hamlet
Die Kinder sind schon groß, und die finanzielle Situation ändert sich irgendwann dieses Jahr etwas. Er weiß es nicht genau, seine Frau macht den ganzen Kram. Aber selbst dann sind im ca 400 Kröten im Monat zu wenig. Und wie schon oft geschrieben, er weiß nicht ob er das schafft, selbst wenn ich ihm helfe.

@taygete
Irgendwann dieses Jahr ist ja schon mal überschaubar. Das mit den 400 Kröten versteh ich nicht. Ist er arbeitslos und lebt vom Geld seiner Frau? Dann wird er ja erst zu Dir finden, wenn er Arbeit gefunden hat. Also, wenn die Kinder groß sind, und er Dich liebt, dann erkenne ich sein Problem nicht wirklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 14:32
In Antwort auf hamlet64

@taygete
Irgendwann dieses Jahr ist ja schon mal überschaubar. Das mit den 400 Kröten versteh ich nicht. Ist er arbeitslos und lebt vom Geld seiner Frau? Dann wird er ja erst zu Dir finden, wenn er Arbeit gefunden hat. Also, wenn die Kinder groß sind, und er Dich liebt, dann erkenne ich sein Problem nicht wirklich.

@hamlet
er hat Arbeit und er verdient eigentlich nicht schlecht. Aber nach Abzug aller Kosten, Miete, Kredite, Versicherungen, Auto etc. hat er ca 400 im Moment zum Leben. Das ist es was ihn davon abhält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 14:39

@sina
ich bin 26 und er 54...Also 28 Jahre Unterschied!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 14:46

@sina
Nein, warum auch für uns Beide ist das Thema Kinder schon abgeschlossen und ich gerate IMMER an Männer die älter sind als ich. Ist wohl mein Schicksal... Aber er ist der Erste der verheiratet ist. Ich habs mir nicht ausesucht. Erst war es nur eine reine sexuelle Beziehung aber dann haben sich die Gefühle dazwischen gedrängt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 14:55
In Antwort auf ilean_12681393

@sina
Nein, warum auch für uns Beide ist das Thema Kinder schon abgeschlossen und ich gerate IMMER an Männer die älter sind als ich. Ist wohl mein Schicksal... Aber er ist der Erste der verheiratet ist. Ich habs mir nicht ausesucht. Erst war es nur eine reine sexuelle Beziehung aber dann haben sich die Gefühle dazwischen gedrängt.

Jetzt sei mir mal nicht böse
aber vielleicht denkt er ja auch mal darüber nach, wie es in 10-15 Jahren aussieht. Er hat bestimmt auch Angst, dass Du ihn evtl. verläßt wenn er alt ist. 28 Jahre sind einfach zu viel. Ich will Dich nicht angreifen nur zum nachdenken anregen. Du bist in 20 Jahren noch eine attraktive Frau und er ist ein alter Mann.
In unserem Bekanntenkreis sagen diese Frauen dann immer "Vati" zu ihren Männern. Nicht böse sein, Du alleine must wissen was Du tust!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 15:00

Ich hab ein Kind
das reicht. Klar steh ich auf Sex, am liebsten würde ich es rund um die Uhr machen. So richtig anstrengend ist das nicht, weil er voll und ganz auf mich eingeht und er nicht geht bevor ich nicht fix und fertig bin. So geht das schon seit zwei Jahren. Und selbst wenn er dabei sterben sollte, gibts für einen Mann einen schöneren Tod Mein Papa ist immerhin drei Jahre älter, aber meine Mama zehn Jahre jünger als er. Was solls? Ich hab mich in ihn verliebt, nicht in sein Alter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 15:05
In Antwort auf marie12478

Jetzt sei mir mal nicht böse
aber vielleicht denkt er ja auch mal darüber nach, wie es in 10-15 Jahren aussieht. Er hat bestimmt auch Angst, dass Du ihn evtl. verläßt wenn er alt ist. 28 Jahre sind einfach zu viel. Ich will Dich nicht angreifen nur zum nachdenken anregen. Du bist in 20 Jahren noch eine attraktive Frau und er ist ein alter Mann.
In unserem Bekanntenkreis sagen diese Frauen dann immer "Vati" zu ihren Männern. Nicht böse sein, Du alleine must wissen was Du tust!

Er hat gesagt er lebt nur noch zehn Jahre
keine Ahnung woher er das weiß, er wills mir nicht sagen. Ich habe ihm vor einiger Zeit gesagt er soll sich überlegen was er will. Die restlichen Jahre so in seiner Ehe weitermachen, dann bin ich allerdings nicht mehr lange da. Oder sie glücklich mit mir verbringen. Ich bin da sehr optimistisch denn wir haben uns in den zwei Jaren nie gestritten. Das mit uns ist wie der Deckel auf den Topf. Es passt einfach!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 15:14
In Antwort auf ilean_12681393

Er hat gesagt er lebt nur noch zehn Jahre
keine Ahnung woher er das weiß, er wills mir nicht sagen. Ich habe ihm vor einiger Zeit gesagt er soll sich überlegen was er will. Die restlichen Jahre so in seiner Ehe weitermachen, dann bin ich allerdings nicht mehr lange da. Oder sie glücklich mit mir verbringen. Ich bin da sehr optimistisch denn wir haben uns in den zwei Jaren nie gestritten. Das mit uns ist wie der Deckel auf den Topf. Es passt einfach!

Das mit den 10 Jahren
würde ich nicht so ernst nehmen. Mit so einer Aussage will er Dir vielleicht auch Deine Träume nehmen.
Das mit dem Streit kommt von ganz alleine. Zudem wenn nicht viel Geld da ist. Plötzlich geht Dir das alles mal auf die Nerven.
Er hat z.B. in 10 Jahren ganz andere Ansprüche, wie Du sie noch haben wirst. Das ist der normale Ablauf.
Ich wünsche Dir trotzdem das es klappt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 19:25
In Antwort auf ilean_12681393

@jillij
Danke. Kraft kann ich gebrauchen. Die Gründe sind das Geld und von seiner Seite hat er auch etwas Bedenken wegen dem Alter, da er um einiges älter ist als ich.Aber Liebe kennt kein Alter. Ich habe mir noch nie ausgesucht in wen ich mich verliebe, aber es waren fast immer Ältere. Ich konzentriere schon meinen ganzen Alltag auf ihn. Ist wohl ein Fehler. Irgendwie habe ich kein eigenes Leben mehr...

Oh
also der altersunterschied ist sicher problematisch, ich kann mir vorstellen, dass er da bedenken hat. aber wer weiß schon wie lange er lebt?
was ich dir aber eigentlich sagen möchte, ist dass du dir dein eigenes leben zurückholen musst. die umstände bei einer beziehung mit einem verheirateten mann sind natürlich schwierig, häufig geht alles nach seinem zeitplan, seinen verpflichtungen, überall muss gelogen werden, die geliebte richtet sich total nach ihm, lässt verabredungen mit freunden ausfallen, weil ER gerade zufällig dann zeit hat usw. ihr soziales umfeld, ihre hobbies und aktivitäten leiden darunter, es wird immer schlimmer. ich habe das buch "die geliebte - was es heißt, die andere zu sein" gelesen, heftig.
deshalb ist es umso wichtiger, dass du dich auf DICH konzentrierst. die liebe zu dir selbst ist mindestens so wichtig wie die liebe zu ihm.
sorry, wenn das jetzt vielleicht etwas hart klingt oder auf dich gar nicht so zutrifft, nur dein letzter satz mit dem eigenen leben hat mich aufhorchen lassen.

alles gute! jillij

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 19:52
In Antwort auf alisha_11850439

Oh
also der altersunterschied ist sicher problematisch, ich kann mir vorstellen, dass er da bedenken hat. aber wer weiß schon wie lange er lebt?
was ich dir aber eigentlich sagen möchte, ist dass du dir dein eigenes leben zurückholen musst. die umstände bei einer beziehung mit einem verheirateten mann sind natürlich schwierig, häufig geht alles nach seinem zeitplan, seinen verpflichtungen, überall muss gelogen werden, die geliebte richtet sich total nach ihm, lässt verabredungen mit freunden ausfallen, weil ER gerade zufällig dann zeit hat usw. ihr soziales umfeld, ihre hobbies und aktivitäten leiden darunter, es wird immer schlimmer. ich habe das buch "die geliebte - was es heißt, die andere zu sein" gelesen, heftig.
deshalb ist es umso wichtiger, dass du dich auf DICH konzentrierst. die liebe zu dir selbst ist mindestens so wichtig wie die liebe zu ihm.
sorry, wenn das jetzt vielleicht etwas hart klingt oder auf dich gar nicht so zutrifft, nur dein letzter satz mit dem eigenen leben hat mich aufhorchen lassen.

alles gute! jillij

Vielleicht sollte ich das Buch auch mal lesen?
Wie lange jemand wirklich lebt weiß doch keiner. Er ist sich da siche, warum auch immer. Verabredungen mit Freunden lasse ich nicht mehr ausfallen, die lege ich so das es passt, also wenn ich weiß das er keine Zeit hat. Ich muß zugeben, jetzt wo er nicht da ist gehts mir gar nicht mehr so mies, auch weil mir eure Ratschläge durch den Kopf gehen. Ich fühle mich fast schon befreit. Ich hab vorhin in den Spiegel gesehen und zu mir gesagt "Mann siehst Du gut aus!" Was mich aber natürlich alles nichts vor dem alles entscheidenden, klärenden Gespräch rettet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 21:32
In Antwort auf ilean_12681393

Vielleicht sollte ich das Buch auch mal lesen?
Wie lange jemand wirklich lebt weiß doch keiner. Er ist sich da siche, warum auch immer. Verabredungen mit Freunden lasse ich nicht mehr ausfallen, die lege ich so das es passt, also wenn ich weiß das er keine Zeit hat. Ich muß zugeben, jetzt wo er nicht da ist gehts mir gar nicht mehr so mies, auch weil mir eure Ratschläge durch den Kopf gehen. Ich fühle mich fast schon befreit. Ich hab vorhin in den Spiegel gesehen und zu mir gesagt "Mann siehst Du gut aus!" Was mich aber natürlich alles nichts vor dem alles entscheidenden, klärenden Gespräch rettet...

Ja, lies das buch
ich fand es sehr aufschlussreich. zur desillusionierung von geliebten kann ich dir auch empfehlen: "zwischen lüge und hoffnung" von jenny levie, habe ich allerdings noch nicht selbst gelesen.

es ist sicher gut, dass er nicht da ist und du nun zeit für dich hast und zum überdenken der situation.
verabredungen in zeiten zu legen, wo er sicher nicht kann, hm, ist auch eine gewisse abhängigkeit.

"das alles entscheidende, klärende gespräch" - klingt so dramatisch. du kannst dich ja gut vorbereiten und einen günstigen moment dazu aussuchen. ich würde auch nicht fordern, sondern ihm deine gefühle und situation klarmachen, deine vorstellungen von einer partnerschaft und deine wünsche an ihn. das macht weniger druck. ich drück dir die daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2008 um 21:44
In Antwort auf alisha_11850439

Ja, lies das buch
ich fand es sehr aufschlussreich. zur desillusionierung von geliebten kann ich dir auch empfehlen: "zwischen lüge und hoffnung" von jenny levie, habe ich allerdings noch nicht selbst gelesen.

es ist sicher gut, dass er nicht da ist und du nun zeit für dich hast und zum überdenken der situation.
verabredungen in zeiten zu legen, wo er sicher nicht kann, hm, ist auch eine gewisse abhängigkeit.

"das alles entscheidende, klärende gespräch" - klingt so dramatisch. du kannst dich ja gut vorbereiten und einen günstigen moment dazu aussuchen. ich würde auch nicht fordern, sondern ihm deine gefühle und situation klarmachen, deine vorstellungen von einer partnerschaft und deine wünsche an ihn. das macht weniger druck. ich drück dir die daumen!

Ich bin heute Nacht
so gegen drei eingeschlafen obwohl der Wecker um sieben geklingelt hat. Ich hab die ganze Zeit schon überlegt was ich ihm sage. Das wird kein Ultimatum, sondern eine Schilderung meiner momentanen Gefühlslage. Das ist besser, auch wenn ich natürlich nicht weiß was dabei herauskommt. Aber deshalb mach ich es ja auch. Bis Montag hab ich noch Zeit, da kommt er wieder. Mir gehts wirklich schon viel besser, Danke. Mit meiner Freundin rede ich zwar auch darüber aber neutrale Meinungen sind auch ganz gut. DANKE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2008 um 15:36
In Antwort auf ilean_12681393

@hamlet
er hat Arbeit und er verdient eigentlich nicht schlecht. Aber nach Abzug aller Kosten, Miete, Kredite, Versicherungen, Auto etc. hat er ca 400 im Moment zum Leben. Das ist es was ihn davon abhält.

Auf was wartest Du...
...das er im Lotto gewinnt. Miete und so weiter müssen wir alle zahlen.

Meine Meinung - faule Ausreden! Tut mir leid!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2008 um 18:44

Liebe aliablue
wieso sollte ich an mir arbeiten? Ein Mensch kann sowas sicher nicht wirklich beeinflußen. Wenn MANCHE Frauen merken das ihre Männer sie betrügen was tun sie dann? Sie versuchen doch sicher an ihrem bisherigen Leben etwas zu ändern. Das sie an der Ehe arbeiten und sich hinsetzenund drüber reden. Bei seiner Frau war das nicht so. Sie hat ih vorgerechnet was ihm monatlich bleibt und das wars. Sonst nichts. Offiziell ist er bei ihr geblieben, aber sie ahnt das es nicht so ist. Und wenn er ein freies Wochenende hat kriegt sie ihre Kreislaufprobleme, also fährt er zu ihr. Schon komisch, oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2008 um 20:27

Aliablue
ich finde es eine Frechheit, von jemanden den man überhaupt nicht kennt, zu behaupten er wäre ein Betrüger und würde einen nur anlügen. Sicher ist er derjenige der seine Frau anlügt und bgetrügt, aber was er mir erzählt ist die Wahrheit. Er würde mich nie anlügen. In die gleiche Geschichte rutsche ich nicht immer wieder, er ist der erste der noch verheiratet ist und ich weiß sehr wohl wie eine normale Beziehung aussieht. Aber ich habe mir nie ausgesucht in wen ich mich verliebe. Du etwa? Wenn Gefühle da sind sind sie nun mal da. Sie weiß von mir. Vor zirka zehn Jahren standen die Beiden schon mal vor der Scheidung. Da war allerdings keine Andere im Spiel. Sie hatten sich darauf geeinigt das sie es nochmal versuchen. Aber nichts, rein gar nichts ist besser geworden. Das meinte ich mit dran arbeiten. ein Freund hat sich die allergrösste Mühe gegeben, aber es kam und kommt bis heute nichts zurück. Ich sehe es auch aus meiner Sicht, wenn ich in der Situation wäre, dann würde ich mich sicher bemühen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2008 um 21:19

Da war keine Beziehung
Mir ist jede Meinung wichtig genauso wie ich meine habe. Der Andere ist abgehakt und da war auch keine Beziehung. Wir sind Freunde, mehr nicht. Ich weiß ja nicht ob Du alles gelesen hast, ich war sehr verzweifelt und weiß auch jetzt nicht was ich machen soll. Und ch wollte von Anfang an nur über meine Probleme schreiben. Das alles richtig zu verstehen ohne die ganze Geschichte zu kennen ist schwierig. Warum falle ich in das gleiche Muster? Wenn er zu ihr fährt akzeptiere ich das und bin nicht plötzlich krank. Ich mache mir oft genug Gedanken darüber wie das später mit ihr wird. Falls er sich tatsächlich für mich entscheiden sollte. Was kommt dann? Sie liebt nicht ihn, sondern die Gewohnheit. Es ist eben so wie es schon immer ist. Hat sie selbst gesagt. Ich möchte auch nicht lästern. Es kommt mir nur komisch vor, andererseits kann sie auch verstehen. Was soll ich denn Deiner Meinung nach tun??? Den Mann ,den ich über ales liebe, mit dem ich mir eine gemeinsame Zukunft vorstellen könnte, in den Wind schiessen? Warst Du schon mal in so einer Situation?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2008 um 21:46

Ich weiß manchmal selber
nicht was ich will. Jedesmal wenn er länger nicht da ist, suche ich unbewusst nach anderen Möglichkeiten. Das nennt man wohl Dummheit. Oder Verzweiflung. Ich weiß das er ein Lügner ist, er betrügt ja seine Frau. Aber mich nicht. Da bin ich mir sicher. Eins noch: Mein ganzes Leben läuft schon von Anfang an schief. Besserung nicht in Sicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen