Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre mit vergebenem Mann

Affäre mit vergebenem Mann

11. Juli 2015 um 22:36 Letzte Antwort: 14. Juli 2015 um 19:27

Also vorab erstmal: Ich weiß, dass es hier sicherlich bereits 1000 solcher oder ähnlicher Beiträge gibt. Auch von Frauen, die sich sicher in derselben Situation wie ich befinden. Doch ich schreibe diesen Beitrag, um selber einfach mal alles rauszulassen und vielleicht auf diese Weise jemanden zu finden, mit der ich mich austauschen kann.

Zunächst zur Situation:
Er: Ein Kollege von mir in einer Führungsposition. Er ist 14 Jahre älter als ich und hat seit 3 Jahren eine feste Freundin. Sie hat 2 kleine Kinder von ihrem Ex-Mann, von dem sie sich wegen ihm getrennt hat. Der Ex-Mann und er waren mal Kollegen, so hat er sie kennen gelernt.
Sie leben NICHT zusammen, da sie das Haus wegen den Kindern nicht aufgeben wollte. Oder um es anders zu sagen: Sie lebt immer noch mit ihrem Ex-Mann im selben Haus, damit die Kinder nicht unter der Trennung leiden.
Er lebt allein. Ist dort immer nur am Wochenende zu Gast. Wie er mit der Situation soweit klar kommt weiß ich nicht, aber ich weiß, dass er nicht sonderlich begeistert von den Kindern ist.

Ich: Azubi. Bin seit ca. 1 Jahr wieder Single und suche eigentlich auch nichts festes. Wohne noch bei meinen Eltern. Ausbildung läuft gut, ich verstehe mich sehr gut mit den Kollegen.

Jetzt fange ich mit dem eigentlich wichtigen an...
Er ist ein sehr netter, aufgeschlossener Mann voller Lebensfreude. Als ich in dem Unternehmen anfing war er mir von Anfang an am symphatischsten. Wir wechselten schnell vom Sie zum Du. Immer wenn ich irgendwelche Fragen hatte oder bei irgendwas Hilfe brauchte bin ich zu ihm gegangen. Meiner Meinung nach war er einer der kompetentesten und freundlichsten Mitarbeiter, die wir haben.
Da er mal etwas mit mir abstimmen musste, während er auf einem Meeting war, schrieben wir über WhatsApp. So bekam er meine Nummer und ich seine.
Als ich einen Abend länger machen musste, waren er und ich die letzten beiden im Büro. Er war freundlich wie immer, bot mir an mich noch zum Bahnhof zu fahren und dann verabschiedeten wir uns ganz normal. Am selben Abend fing er an mir zu schreiben. Es ging nur um privates, eben in die Richtung "was machst du heute Abend noch?" und sowas eben. Eine lockere Konversation entstand.
So ging es auch die nächsten Abende weiter. Wir erzählten uns gegenseitig, wie unser Tag war und schrieben über Gott und die Welt. Das gefiel mir sehr und ich saß mit einem breiten Grinsen vor meinem Handy.
Als mich dann eines Tages mit einer Kollegin, die grade ihre Ausbildung im Unternehmen beendet hatte und mit der ich sehr eng befreundet bin, traf unterhielt ich mich mit ihr über verschieden Dinge.
Plötzlich erwähnte sie den Namen des Ex-Mannes seiner Freundin (beide haben noch denselben Nachnamen) und bedauerte ein wenig, dass er das Unternehmen verlassen hat. Neugierig fragte ich natürlich nach, wieso er das getan hat. Darauhin erzählte sie mir, dass er ihm die Freundin ausgespannt hat. Sie konnte keine Details nennen, aber es soll wohl auf eine sehr miese Art gelaufen sein.
Ich konnte mir das überhaupt nicht vorstellen... Fing dann zum ersten mal an an seiner Glaubwürdigkeit zu zweifeln. Habe ihn aber nie darauf angesprochen.
Jedenfalls ging unser munteres Schreiben weiter und lud mich zu einem Pizza Abend bei ihm ein. Als ich fragte, ob seine Freundin denn nichts dagegen habe, meinte er nur, dass sie nicht zusammen wohnen und es somit egal ist.
Der Termin lag ca. 2 Wochen in der Zukunft und ich dachte mir noch nichts dabei.
Und dann fing er plötzlich an "anders" mit mir zu schreiben. Es folgten Nachrichten wie "und nach der Pizza gehts ins Bett". Ich war etwas erschrocken und fragte nach, was er denn damit meinte. Es folgten Antworten wie "na schlafen bestimmt nicht :p". Da ich genau wusste, was er meinte, es aber nicht wahr haben wollte, war meine Antwort auch nur ein einfacher Smiley.
Doch diese Nachrichten hörten nicht auf.
Also fragte ich ihn irgendwann direkt:
Ich: "Soll das heißen, dass du mit mir schlafen möchtest?"
Er: "Ja."
Ich: "Hast du kein schlechtes Gewissen gegenüber deiner Freundin?"
Er: "Schon ein bisschen..."
Ich: "Warum willst du dann unbedingt mit mir schlafen?"
Er: "Du hast sowas besonderes an dir..."
Ich: "Werde ich aber trotzdem nicht!"
Er: "Warum nicht? Bin ich zu unattraktiv?"
Ich: "Nein..."

... Usw. Wir beliesen es nach einem Streit dabei, dass ich nicht mit ihm schlafen will, da er ja ein Kollege und dazu noch vergeben ist. 2-3 Tage Funkstille folgten.
Doch der Reiz war da... Ich meldete mich also wieder und fragte nach, was denn nun aus dem Treffen werden würde.
Nach längerer Unterhaltung fand er heraus, dass es mich doch reizen würde mit ihm zu schlafen, ich es aber wegen der oben genannten Gründe nicht vorhabe.
Nach dem letzten Schriftwechsel folgten die anfänglichen, also die "Wie war dein Tag" und sowas.

Letztendlich näherte sich der Tag des geplanten Treffens... Ich hatte an dem Tag Berufsschule, bin also direkt nach der Schule mit dem Zug in seine Stadt gefahren. Während der Fahrt schrieb ich ihm, dass ich mir doch zu unsicher bin und eigentlich nicht wirklich will. Das machte ihn sauer, weil er dachte, dass ich ihm absage. Doch das wollte ich auch nicht, also bin ich doch zu ihm gefahren.
Er holte mich vom Bahnhof ab. Bereits im Auto war meine Anspannung unerträglich. Ich war sehr nervös und still. Kennt ihr auch dieses Gefühl, wenn man etwas irgendwie aus Neugierde will aber eigentlich auch nicht? Das hatte ich während der Fahrt.
Er hingegen war total locker und quatschte locker, über seinen Tag und wie es im Büro war. Als wir bei ihm angekommen waren machte er den Fernseher an und wir bestellten die Pizza. Dann meinte er, dass er kurz duschen geht. Als er fertig war betrat er wieder in lockerer Jeans und T-Shirt den Raum (er trug zuvor Hemd und Schlips).
Er fragte mich, ob ich nicht auch duschen gehen wollte. Doch ich fühlte mich unwohl und verneinte.
Die Pizza kam. Er machte eine Flasche Sekt auf. Wir aßen, tranken, schauten fernsehen und unterhielten uns gut. Ich wurde mit der Zeit immer lockerer, da ich almählich das Gefühl bekam, es wäre doch nur ein gewöhnliches Treffen und Freunden. Es fing an mir Spaß zu machen.
Als wir fertig mit essen waren räumte er den Tisch ab und schenkte Sekt nach. Wir redeten weiterhin über alles mögliche.
Doch irgendwann legte er mir seine Hand auf den Oberschenkel und begann mich zu streicheln.
Er flüsterte leise: "Aber eigentlich bist du doch nicht wegen einem netten Gespräch hier..."
Ich sah ihn erschrocken an und war völlig perplex. Er sah mir entschlossen in die Augen und kam mir näher. Seine Hand wanderte über meinen ganzen Körper und er lehnte seine Stirn gegen meine. Immer noch völlig erschrocken wusste ich nicht, was ich tun sollte. Eigentlich wollte ich ihn wegdrücken und abhauen, doch seine Berührungen fühlten sich so gut an. Vor allem weil mich schon lange Zeit zuvor niemand mehr so berührt hat.
Er flüsterte leise: "Ich hab Lust auf dich..." Dann lehnte er seinen Kopf nach rechts und küsste mich.
Und dieser Kuss war so unbeschreiblich gut. Jegliche Zweifel fielen ab von mir. Ich legte meine Arme um ihm und genoß den Moment. Schnell wurden unsere Küsse intensiver und er begann mich auszuziehen. Es fühlte sich so unbeschreiblich gut an...
Wie das ganze endete könnt ihr euch ja denken.
Er war so gut und zärtlich zu mir. Ich glaube ich verliebte mich schon in der ersten Nacht in ihn.
Er fuhr mich spät abends wieder nach Hause. Wir verabschiedeten uns nur so, keine Kuss, keine Umarmung.

Im Büro flirteten wir weder miteinander, noch machten irgendwelche Anspielungen darauf. Wir sind halt einfach nur Kollegen. Das finde ich auch ganz gut so. Immer wenn wir uns verabredeten, lief das übers Handy.
Doch die Situation im Büro ist für mich nicht besonders schön.

Am Anfang hatten wir jede Woche Sex.
Meine Gefühle für ihn wurden stärker, doch das erzählte ich ihm nicht. Für ihn blieb es beim einfachen unverbindlichen Sex.

Ich musste schnell lernen, dass er ein ziemlicher Arsch ist. Wir verabredeten uns schließlich öfter zu derartigen Treffen, da wir anscheinend beide den Sex einfach nur richtig geil fanden. Doch er musste mir immer wieder recht spontan absagen. Wenn wir uns einen Termin ausmachten, kam ihm angeblich immer wieder irgendwas berufliches dazwischen. Erst nach dem 5. Termin oder so war es dann endlich mal wieder soweit.
Und auch die Zeit nach dem Sex, in der wir sonst eher öfter so redeten wie früher verkürzte er radikal.
Es wurde zu einem einfachen Prinzip: "Duschen. Sex. Gehen"
Die "Wie war dein Tag?" Gespräche endenten sowohl persönlich, als auch über WhatsApp.

Um doch wieder irgendwie mehr von ihm zu bekommen, beschloß ich offener zu werden. Während ich am Anfang strikt gegen Nacktbilder, Analsex und dergleichen war, strich ich diese Regeln. Doch das brachte nichts...

Um mir irgendwie zu beweisen, dass ich ihn nicht liebe, fiel mir nur eine Möglichkeit ein. Ich schrieb über verschieden Portale mit anderen Kerlen und traf mich letztendlich mit einem zum Sex. Der Sex war gut. Aber bei weitem nicht so gut wie mit ihm.
Ich wollte versuchen ihn Eifersüchtig zu machen und sagte ihm das. Seine Reaktion war "Cool, frag ihn doch mal wegen einem Dreier". Mein Versuch ging also voll nach hinten los.

Unsere Affäre läuft jetzt seit ca. 8 Monaten. Er ist immer noch mit seiner Freundin zusammen, hat aber weiterhin Interesse am Sex mit mir.
Doch es ist allgemein seltener geworden, dass er sich überhaupt noch meldet.

Ich weiß, dass ich das ganze so schnell wie möglich beenden sollte. Ich habe es auch schon einmal versucht, doch bereits nach ein paar Tagen hat er mich wieder umgestimmt.

Ich suche in diesem Forum nach der Hilfe von Frauen, die ebenfalls schonmal in der ähnlichen Situation steckten und hoffe, dass sie bereit sind mir dort rauszuhelfen.
Aber es kann sich natürlich auch jede andere, die mir helfen möchte, dazu äußern.

Ich bin euch jetzt schon für eure Hilfe dankbar!!

Mehr lesen

12. Juli 2015 um 0:26

Da hast du
ja nicht nur einen Betrüger gefunden, sondern auch noch einen ziemlich dreisten Sack. Allerdings scheint Dir das ja auch schon klar zu sein.

Du willst wirklich von ihm weg? Dann mach Dir zuerst klar, dass er an Dir als Mensch und Person völlig uninteressant bist. Dann beende den privaten Kontakt und blockier ihn. Sag ihm auch klipp und klar dass wenn er versucht wieder Kontakt aufzubauen egal welcher Art du dich bei deinem Chef wegen sexueller Belästigung beschwerst und/ oder seiner Partnerin bescheid gibst über seine Aktivitäten nebenher. Das sollte schon abschreckend wirken.

Und wenn du wirklich Hilfe von aussen brauchst: Immer wenn du den Drang hast Kontakt zu ihm aufzunehmen schreibst du stattdessen mir eine private Nachricht und ich bemühe mich dich wieder aufzubauen. Bisher war ich nicht in einer solchen Situation, aber wenn du Hilfe brauchst willst und annimmst dann helfe ich gerne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2015 um 13:14

Also
Hab Deine Geschichte gelesen und ich denke so darüber:

Ich glaube, Du hast Dich in ihn verliebt, weil er Dir ja offensichtlich den Hof machte.
Normalerweise bin ich dagegen, wenn sich jemand in eine bestehende Beziehung einmischt, aber hier scheint es doch ein wenig anders zu sein.
Seine Beziehung zu der anderen Frau erscheint mir sehr locker oder instabil, denn sie wohnt ja noch bei ihrem Mann.

Er hat Dich nach Strich und Faden verführt und jetzt bist Du sein sexuelles Abenteuer.
So wie er sich verhält hat er sich anscheinend nicht in Dich verliebt.

Du hast jetzt mehrere Möglichkeiten:
Du bleibst seine Sexfreundin ohne irgendwelche Ansprüche (Beziehung etc.) zu stellen und bist nur für Sex da.
Du suchst Dir einen echten Partner, der DICH auch liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2015 um 14:46

Objekt...
ist das richtige Wort.
Erinnert mich wirklich echt an eine Geschichte, die ich vor vielen Jahren mal erlebt hatte.
Bin ich auch hereingeraten, weil ich zum einen neugierig war, zum anderen war es ein sehr mächtiger und einflussreicher Mann, übrigens auch ne ganze Ecke älter als ich und genau so respektlos mir gegenüber, als er sein Ziel erreicht hatte.
Würde mir heute nicht mehr passieren...
Es war genau so - Erst gab es gute Gespräche, was mir total gut tat, dann gab es auch diverse Versprechungen, was mir "Küken" natürlich schmeichelte.
Als wir uns trafen, fühlte ich - ebenso wie Du - dass es sich eigentlich zunächst nicht "richtig" anfühlte.
Und dass er ein Arsch war, wurde mir natürlich auch schnell bewusst.
Mit allen anderen Frauen im Umfeld, ging er freundschaftlich, humorvoll und respektvoll um. Nur bei mir ging es immer auf die sexuelle Schiene, was mich total verletzte. Das war so ein schlimmes Gefühl.
Auch er hatte eine Frau, von der er nicht sonderlich gut sprach, eher verachtend.
Ich hatte damals keinen blassen Schimmer, wie es nur weitergehen sollte und leider auch niemanden, mit dem ich hätte darüber reden können.
Auf Grund seines Umzuges in ein anderes Bundesland konnte ich dann aber endlich den nötigen Abstand bekommen. Endlich schaffte ich auch, mal meine Meinung zu sagen ihm gegenüber.
Und in dem letzten Telefonat konnte ich seinen Charakter dann auch wirklich ganz gut erkennen. Als er merkte, dass es mir ernst ist, dass ich ihn nicht wiedersehen will, ich sein Verhalten unter aller Sau fand, da begann er doch tatsächlich, mich zu bedrohen, wenn ich auch nur einem ein Wort sagen würde von seinen "Kunden" (die ich alle gut kannte!), dann würde ich mein Blaues Wunder erleben, er würde mich vernichten... außerdem würde mir sowieso keiner Glauben schenken, da er ja eine so "guten Namen" in der Branche hatte.
Ich war echt sprachlos.
Wenn ich heute darüber schreibe, merke ich, dass das noch gar nicht richtig verarbeitet ist bei mir.

Also ich kann Dir raten: So schnell wie nur möglich Abstand halten!!!
Das Nüchternste von allem, was Du Dir verinnerlichen musst: Er hat Dich nicht geliebt, er wird Dich nie lieben und er empfindet rein gar nichts für Dich.
Und wirst Du ihm "lästig", weil Du z. B. "Gespräche" möchtest, dann wird er sehr sehr ungemütlich reagieren (zumal ich denke, er wird auch eine gewisse Grundangst haben, dass seine Freundin Wind von der Sache bekommen könnte).

Bring Dich ganz ganz schnell aus dieser misslichen Lage. Du wirst auf jeden Fall alles verlieren, ggf. sogar Dein Selbstwertgefühl.

Und auch das Gefühl, nichts wert zu sein, als Du ihm von dem anderen Mann erzählt hast, hab auch ich erlebt. Bei mir war es so, dass er mal sagte: Kannst Du nicht einmal Deine hübsche Freundin aus Wien mitbringen? Auf die hätte ich mal so richtig Lust.
Tja... man hätte mir also in dem Moment auch gleich einen Hammer auf den Kopf hauen können.

Kürz Du das am Besten alles etwas ab - muss ich kein Mensch antun.

LG
Kat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Juli 2015 um 19:27

Großes Danke
... an alle wirklich hilfreichen Beiträge hier!
Wie z.B. von katniss67, daliyah90, violetluna3, apolline1221 und viele andere.
Es hilft 1. wirklich sehr mal frei darüber zu reden (bzw. zu schreiben) und vor allem dann auch Ratschläge von Menschen zu bekommen, die möglicherweise selbst schon in einer derartigen Situation steckten.
Auch wenn mir klar war, dass es ein paar miese Kommentare geben wird, bin ich froh, dass es doch einige Leute gab, die mein Problem ernst nahmen und mir ehrlich und ohne Verurteilung die Meinung dazu sagen konnten.
Das hat wirklich sehr geholfen und ich werde nichts mehr mit dem anfangen.

Das Thema mit dem Abstand sollte sich auch recht schnell regeln: Ab Mitte September arbeite ich in einer anderen Abteilung und sehe ihn dann höchstens nur noch auf den Betriebsfeiern. Das sollte die Sache mit dem kompletten Kontaktabbruch etwas vereinfachen.
Auch wenn ich es mir zuvor schon dachte, konnte ich es dennoch nicht ganz einsehen, dass er ein totaler Arsch ist.
Doch ihr habt mir die Augen geöffnet!!
Da war vorher immer noch so ein kleines Fünkchen Hoffnung gewesen, dass er sich vielleicht doch für mich entscheiden könnte. Das ist jetzt zum Glück komplett Geschichte!

Ich kann euch gar nicht genug danken... Wer weiß, wie schlimm das noch geworden wäre, hätte ich mich nicht jetzt darüber ausgesprochen.

DANKE! DANKE! DANKE!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram