Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre mit mehr als kompliziertem Mann...

Affäre mit mehr als kompliziertem Mann...

18. Mai 2015 um 10:18

Hallo allerseits,

Also ich habe zwar schon einiges zu dem Thema "Affäre mit einem verheirateten Mann" hier gelesen aber nicht so ganz eine Geschichte gefunden die auch zu meiner passt und wollte mal so hören/lesen was einige über meine Story so zu sagen/schreiben haben.

Ich habe mich vor ca 2 Jahren auf dem ersten Blick in meinen Chef verliebt, er verheiratet und natürlich auch mit Kindern. Ich habe auch sofort eine gewisse Anziehung seinerseits gemerkt jedoch war er noch sehr zurückhaltend, dasselbe galt auch für mich. Darauf wurde dann nach einer Zeit ein flirten dann ein zufälliges Treffen mit Küssen. Damals wollte ich nicht gleich mit ihm schlafen, was er mir auch hoch anrechnete. Nach kurzer Zeit wieder ein Kuss dann trat das gewohnte schweigen ein. Nach einer gewissen Zeit fing wieder das annähern seinerseits statt. Langer Smalltalk, Gelächter, etc. Schussendlich waren wir mal alleine, ca ein halbes Jahr mach dem ersten Kuss und so kam es wieder dazu. Wir waren beide betrunken und haben uns mehr als nur geküsst doch noch nicht miteinander geschlafen. Er hat mir -ohne dass ich das Thema angesprochen hatte- gesagt, dass er seine Familie niemals verlassen würde weil er nicht der Typ ist der sich scheiden lässt und keine Scheidungskinder haben will.
Einige Wochen später -wieder nüchtern und im Büro- sprach ich ihn dann darauf an, wie er sich das vorstellt und ob das nochmal passiert. Seine Antwort war sehr kurz danach flüchtete er in sein Zimmer. Dann wieder ständige Kontaktsuche seinerseits aber oberflächlich. Nach paar Wochen sind wir dann -auf seine Frage hin- was trinken gegangen haben darüber geredet. Er meinte warum ich so distanzieret zu ihm war. Er hat nochmal gesagt, dass er sich nicht scheiden lassen würde. Worauf hin ich gesagt habe, dass ich das 1. nie gefragt habe und 2. nie erwartet. Er meinte noch, dass er schon einige Male seine Frau betrogen hätte aber es war immer im Ausland und es blieb immer nur bei einem mal und ich insofern die erste bin bei der es öfters passiert (zu diesem Zeitpunkt haben wir noch immer nicht miteinander geschlafen). Nach diesem Treffen wurde es zu einer gewissen Regelmäßigkeit aber zu einer unvorhersehbaren. Waren wir mal beide länger im Büro so sind wir mal zu mir oder in eine Bar. Mir war es wichtig, dass wir nicht miteinander schlafen und er danach einfach sich anzieht und geht und das hat er auch verstanden. Nach paar Wochen passierte es dann, dass er alleine war. Wir trafen uns auf Drinks und fuhren dann zu mir. Danach wurde es kompliziert. Er warf mir dann vor, dass ich es wem erzählt hätte. Aber bevor er mit mir darüber reden konnte schwieg er gute 4 Wochen und ich blieb im ungewissen. Als wir dann endlich über seine distanzierte Art gesprochen hatten und das Missverständnis geklärt hatten wurde es gut. Wir trafen uns mehr oder weniger regelmäßig. Wobei er sich manchmal dann wieder distanzierte dann wieder extrem die Zuneigung und nahe suchte. Immer wieder betonte er mir, dass er nicht unglücklich sei in seinem Leben. Ich hackte nie nach, fragte aber warum er fremd geht. Er meinte es seien "Umstände" die er mir nicht erklären könnte. Es lief eine Zeit lang sehr gut. Bis ich darauf bestand, dass unsere Treffen eine Regelmäßigkeit bzw Ordnung haben sollten. Er wollte es zwar nicht beenden musste mir aber sagen, dass es ihm schwer fällt mir sowas zugeben und er auch bis jetzt schwer mit der Situation ständig lügen zu müssen und ein Doppelleben zu führen, nicht so gut zurecht kommt. Wir "beendeten" es an dem Abend mit der Option aber darüber zu schlafen und nochmal darüber zureden. Wir taten beide so als wäre nichts gewesen, führten 3 Wochen smalltalk und trafen uns dann als die Ehefrau nicht in der Stadt war. Danach wurde alles komisch. Meine Vorschläge einander zu treffen winkte er immer ab. Fragte ihn was los sei. Er sagte, dass er unausgeglichen ist wenn wir uns sehen, dass er mir zwar sagen könnte, dass es schön wäre wenn wir zusammen wären aber dass eben das Leben das er hat da ist und er kann es nicht ändernd.
Das ist bereits 3-4 Monate her. Dazwischen haben wir uns gestritten und wieder vertragen. Ich habe ihm gesagt, dass ich nicht will, dass wir uns nicht sehen. Er sagt nicht, dass wir uns nicht mehr sehen können sondern meint stets dass wir uns eh weiter treffen wollen. Was ich nicht verstehe, wenn jemand sowas sagt aber nichts kommt?! Und das über Wochen. Jetzt sind es fast 5 Wochen her, als wir uns das letzte mal gesehen haben -alleine und nicht im Büro- er meinte, dass es ihm im Moment sehr schlecht ginge. Und das weiß ich, da man es ihm zum einen ansieht und ich zum anderen auch genau weiß wie schlecht es um die Firma steht.
Ich werde demnächst von der Firma gehen, weiß nicht wie ich mich von ihm verabschieden soll. Soll ich ein Treffen vorschlagen oder nicht?
Ich bin sehr sehr sehr in ihn verliebt. Er ist der erste Mann in den ich mich verliebt habe. Ich frag mich aber was er empfindet, er ist ein Mensch der mit niemanden über seine Probleme redet, alles mit sich selbst ausmacht. Ich frage mich auch, wie die Ehe mit seiner Frau aussieht? Dazu muss man sagen, dass er ein Perfektionist ist, er hat in kürzester Zeit studiert, schnell viel Geld verdient seine Frau kennen gelernt -die meins Erachtens sehr unspektakulär ist, sehr ruhig und auch mittelmäßig hübsch- hat, Kinder bekommen hat. Und jetzt sein einigen Jahren in einer Firma einer der Chefs ist und die Firma den Bach untergeht und er Komplett die Kontrolle verloren hat. Ich weiß sehr wohl, dass er im Moment so große sorgen hat, dass er sich nicht auch noch mit mir beschäftigen kann. Als es anfing hat er mir gesagt, hatte er kein schlechtes gewissen. Jetzt hätte er eins. Und ich frage mich woher das plötzlich kommt. Ich würde mir wünschen, dass er über bestimmte Sachen offen redet, mir sagt was diese "Umstände" sind die er mir nicht erklären kann, was es bedeutet wenn er mir sagt, dass es ihm nicht um die "Person" sonder allein um seine Kinder geht, was er meint wenn er sagt, dass er aus "Selbstschutz" nicht mit mir vereisen will. Vieles ist sehr kryptisch und lässt Raum für Spekulation und das nervt mich.
Zu meiner Person: ich bin 14 Jahre jünger als er. Sehr selbstbewusst, frech, mache gern Party, rede sehr offen über meine Probleme. Stelle ihm viele persönliche fragen. Bin sehr aufmerksam. Habe ihm zb zu seinem Geburtstag (ein Tag nach unserem letzte mal) was kleines geschenkt. Es lag auf seinem Tisch mit einer Karte, abgesehen von einem Danke per SMS habe ich nichts bekommen, damit meine, dass er es nicht mal geschafft hat sich persönlich bei mir zu bedanken oder gar es anzusprechen. Im Gegenteil, die Karte und das Geschenk lagen Wochenlang auf seinem Fensterbrett, wie zur Schau gestellt, dass es ihm nicht wichtig genug ist, es mitzunehmen. Als ich ihm das mal gesagt hatte, hat er gesagt, dass ich das vollkommen falsch verstehe und er sich darüber gefreut hat etc...

Ich glaube ich habe jetzt sehr detailliert berichtet...

Ich wäre bereit mich nochmal auf eine Affäre einzulassen. Würde ihn gerne selten aber doch sehen. Nur ist im Moment die Wahrscheinlichkeit dass er sich darauf einlädst gering.

Was sind eure Meinungen, Erfahrungen, Ratschläge...?

Danke und

LG

L

Mehr lesen

18. Mai 2015 um 10:42

Jä wäre schon nett


Nein muss er nicht. Danke für deine Nachricht und dein virtuelles Augenrollen. Immer sehr hilfreich sowas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 10:50

Die Frage ist....
was willst DU von diesem Mann?
Er ist verheiratet und wird sich nicht trennen. Das hat er mehr als deutlich klar gemacht. Er hat ein schlechtes Gewissen? Ja, aber nicht dir, sondern seiner Frau gegenüber, weil er sie betrügt. Weil es diesmal kein einmaliger Seitensprung auf einer Dienstreise im Ausland gewesen ist. Weil er Angst hat, dass es rauskommt. Was er für dich empfindet? Hat er dir das noch nie gesagt? Dein Geschenk hat er nicht wirklich gewürdigt? Warum wohl nicht? Da ist nichts kryptisch oder lässt Raum für Spekulationen. Er will seine Frau und mit ihr verheiratet sein und vor allen Dingen: bleiben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 10:51

Okay...
Nein, also grundsätzlich finde ich deinen Ansatz ja gut. Man sieht es von außen besser bzw objektiver. Ob ich mich zum Affen gemacht habe steht hier nicht zur Debatte. Natürlich war mir im Nachhinein und manchmal auch währenddessen vieles unangenehm vor allem für jemanden wie mich, die stets distanziert zu Männer war. Nur muss ich auch Ringes versuchen um auch nur irgendein Zeichen zu bekommen. Finde da nicht, dass ich mich zum Affen gemacht habe, warum auch? Weil ich offen ihm gesagt habe, dass ich ihn sehen will? Würde selbst jedem raten sofort die Finger von einem Mann zu lassen der einen so behandelt. Bin aber selber doch sehr drinnen und da ist es sehr schwierig.

Davon abgesehen schreibe ich auch noch anderes und das wollte ich gerne wissen wie jemand ohne Partei zu sein, das sieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 10:53
In Antwort auf sweetwater5

Die Frage ist....
was willst DU von diesem Mann?
Er ist verheiratet und wird sich nicht trennen. Das hat er mehr als deutlich klar gemacht. Er hat ein schlechtes Gewissen? Ja, aber nicht dir, sondern seiner Frau gegenüber, weil er sie betrügt. Weil es diesmal kein einmaliger Seitensprung auf einer Dienstreise im Ausland gewesen ist. Weil er Angst hat, dass es rauskommt. Was er für dich empfindet? Hat er dir das noch nie gesagt? Dein Geschenk hat er nicht wirklich gewürdigt? Warum wohl nicht? Da ist nichts kryptisch oder lässt Raum für Spekulationen. Er will seine Frau und mit ihr verheiratet sein und vor allen Dingen: bleiben...

Was ich von ihm will...?
Glaube kann da so schwer los lassen...
Frage mich ob ich jemals mich so verlieben kann... Vl auch weil es das erste mal in so einer Intensität wär.
Zu wissen, ihn nie wieder zu sehen schmerzt sehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 10:57


Mädel das ist kein Kerl der dich glücklich macht der verschafft dir nur durch emotionales Auf und Ab Reibung die du grad mit Wärme verwechselst.
Du bist nicht seine Therapeutin und ihr habt keine Lebens- oder Liebesbeziehung.
Sein Privatleben geht dich nichts an und eigentlich bist sogar du ihm lästig weil sein Privatleben bedrohend.
Ein zuverlässiger Partner der dein Leben positv bereichert ist er nicht und wird's auch nicht werden.
Ein unkomplizierter Spasspartner ist er auch nicht.
Jetzt liegt es nur an dir die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 10:58

Ja...
Da hast du recht...
Ich wäre gerne an ihrer Stelle. Obwohl ich dann doch die Angst hätte, die Frau zu sein die er betrügt. Ich vergesse bzw verdränge sehr schnell, das negative und klammer mich an einzelne Wortfetzten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 10:59

Ganz toll...
Sowas zu lesen der *prust* etc unter Sterndal setzt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 11:02
In Antwort auf herbstblume6


Mädel das ist kein Kerl der dich glücklich macht der verschafft dir nur durch emotionales Auf und Ab Reibung die du grad mit Wärme verwechselst.
Du bist nicht seine Therapeutin und ihr habt keine Lebens- oder Liebesbeziehung.
Sein Privatleben geht dich nichts an und eigentlich bist sogar du ihm lästig weil sein Privatleben bedrohend.
Ein zuverlässiger Partner der dein Leben positv bereichert ist er nicht und wird's auch nicht werden.
Ein unkomplizierter Spasspartner ist er auch nicht.
Jetzt liegt es nur an dir die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen.

Stimmt...
Es sind auch alles Sachen die mir durchaus bewusst sind. Bricht mir dennoch da Herz und verfange mich dann immer in dem "er meint es wahrscheinlich ja ganz anders" was rational total lächerlich ist, aber für den Moment den Schmerz bisschen lindert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 11:44

Danke für die Nachricht...
Es ist zwar Mega hart sowas zu hören/ lesen aber es wird schon stimmen. Es ist mir auch eigentlich doch eh auch klar nur will man oft nur hören, er ist in dich verliebt nur lassen es die Umstände nicht zu. Und ja ich glaube auch, dass ich da Mega an mir arbeiten muss. Verstehen tue ich es nicht ganz. Ist nämlich grundsätzlich nicht so, dass ich mich nur für verheiratete bzw vergebene Männer interessiere. Nochmal sich auf sowas einzulassen wäre und das weiß ich, das dümmste nur ist der Gedanke ihn gar nicht zu sehen im Moment sehr schwer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 12:12

Supergirl gegen biedere Ehefrau
und er will Dich trotzdem nicht
Du bist so was von egoistisch, hast bisschen gespielt und jetzt will Dein Spielzeug nicht mehr
wird natürlich mit "hab mich verliebt" rechtfertigt
wieso suchst Du Dir nicht ein ungebundenes Spielzeug
vielleicht guckst Du mal über Deinen Horizont, was Du anrichten könntest, ist Dir ja sowieso egal, nicht wahr ?
Er ist fremdgegangen (echt, sogar schon mehrfach) , wie millionen andere Männer, vielleicht hat er noch nen Funken Verstand, dass die Initiative nicht unbedingt von ihm ausgeht, sondern er sich von Dir hat einlullen lassen, wie Du es ja immer wieder versuchst
Dein Geschenk wird er irgendwo in den Mülleimer geschmissen haben

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 12:19
In Antwort auf pallu_11975509

Supergirl gegen biedere Ehefrau
und er will Dich trotzdem nicht
Du bist so was von egoistisch, hast bisschen gespielt und jetzt will Dein Spielzeug nicht mehr
wird natürlich mit "hab mich verliebt" rechtfertigt
wieso suchst Du Dir nicht ein ungebundenes Spielzeug
vielleicht guckst Du mal über Deinen Horizont, was Du anrichten könntest, ist Dir ja sowieso egal, nicht wahr ?
Er ist fremdgegangen (echt, sogar schon mehrfach) , wie millionen andere Männer, vielleicht hat er noch nen Funken Verstand, dass die Initiative nicht unbedingt von ihm ausgeht, sondern er sich von Dir hat einlullen lassen, wie Du es ja immer wieder versuchst
Dein Geschenk wird er irgendwo in den Mülleimer geschmissen haben

So eine aggressive und dumme Nachricht
Also es ist dein gutes Recht deinen Senf dazuzugeben nur hast du offensichtlich keine Ahnung. Und kennen tust du mich genauso wenig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 12:43

Was für ein Schwachsinn...
Schade, dass es solche Kommentare wie diesen hier gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 13:14
In Antwort auf markku_12901884

So eine aggressive und dumme Nachricht
Also es ist dein gutes Recht deinen Senf dazuzugeben nur hast du offensichtlich keine Ahnung. Und kennen tust du mich genauso wenig.

Ja, so ist es, denn ich bin wohl nicht alleine mit meiner meinung
Du hast doch nach Meinungen gefragt und jetzt kannst Du nicht damit umgehen
Du hast ja von allem die meiste Ahnung, deswegen postest Du auch hier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 13:29

Das stimmt so nicht
also pauschal würde ich das nicht so sagen
Gebundene suchen sich ebenfalls Gebundene, da man hier Vereinbarungen treffen kann, dass keiner von beiden den Ehepartner verlässt und es eben "nur" eine kleine Sexaffäre ist. Sobald ein Gebundener auf eine Ungebundene trifft besteht ja die Gefahr, dass genau das eintrifft was hier passiert ist, nämlich Komplikationen .. und die kann kein Fremdgänger (sei es männlich oder weiblich) gebrauchen.. sieht man ja besonders gut hier in diesem Fall

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2015 um 3:44

Als ich noch ferngesehen habe,
das dürfte jetzt knappe 10 Jahre her sein, sah ich mir u. a. auch so manche "Thriller" an, die alle (oder fast alle), gleich gestrickt waren: Geld, Firma, hübsche Frauen, Sex Betrügereien und vielleicht noch ein Mord. Und in all diesen Filmen wären Du und Dein Chef die geeignetsten Protagonisten gewesen. Ich hatte einmal eine Freundin,die verheiratet war, sie mir aber das, trotz mehrmaligem nachfragen, verschwieg. Hätte ich das von Anfang an gewusst, hätte ich mich NIEMALS auf eine Beziehung eingelassen, die ohnehin nicht von langer Dauer war. Gott sei Dank, kann ich da nur sagen, weil ich keine Beziehung zerstören wollte und das auch, bis heute, nicht will. Ich möchte hier jetzt nicht den "Moralapostel" spielen, aber mir sträuben sich die Nackenhaare, wenn ich sehe, dass eine Frau, die genau weiß, dass ihr Chef verheiratet ist, und zudem Kinder hat, eine Beziehung mit ihm eingeht, wohlwissend, dass sie eine Familie zerstört oder zerstören kann. Umgekehrt ist das natürlich auch der Fall. Weißt Du, auch wenn ich weiß, dass mein Chef von mir was will, dann muss ich doch sagen: "Nein, ich will das nicht, weil ich WEIß, dass du verheiratet bist. Ich will diese, deine Familie nicht zerstören!" Punkt. Du wusstest von Anfang an, das DIESE Art von Beziehung keinen Bestand hat, weil er Dir sagte, er würde sich nicht scheiden lassen. Weiter schreibst Du, ER, also Dein Chef, sei mit seinem Leben nicht unglücklich. Du wusstest, dass er seine Familie nie verlassen würde und trotz allem versuchtest Du immer wieder, Dein Ziel zu erreichen, weil Du, wie Du selber sagst: "Selbstbewusst" und "frech" bist und gerne Partys magst. Alles andere ist Nebensache, weil Dich das nicht interessiert.Im letzten Satz, fügst Du auch noch dreist hinzu: "Ich wäre bereit, mich nochmal auf eine Affäre einzulassen. Du hast aus dieser "Geschichte" nicht das Geringste gelernt, hättest Du das nämlich, würdest Du zu Dir selbst sagen, ich lasse die Finger von ihm und suche mir einen anderen Partner, der NICHT verheiratet ist. Aber das ist natürlich auch eine Charaktersache. Entweder man hat einen oder man hat keinen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sollte ich mir lieber keine Hoffnungen machen?
Von: arwen_12269727
neu
18. Mai 2015 um 22:33
Zweite Chance trotz Lüge?
Von: tivoli_12476864
neu
18. Mai 2015 um 20:09
Noch mehr Inspiration?
pinterest