Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre mit Kollegen

Affäre mit Kollegen

9. August 2018 um 18:21

Hey liebe Community,

ich entschuldige mich jetzt schonmal für diesen langen Text..

Ich (w29), seit 5 Jahren verheiratet, eine Tochter, arbeite seit mittlerweile 2 Jahren in meinem Job, der mit auch gefällt. Der Betrieb ist sehr klein und mehr Männer als Frauen. Nun ist es so dass ich mehr mit den Männern zusammen arbeite. Mit eben einem dieser männlichen Kollegen (47, verheiratet, 2 Kinder) habe ich mich von Anfang an immer sehr gut verstanden. Viele Gespräche, auch privates, eine ziemlich inniges Verhältnis.
Wir chatten ziemlich viel per WhattsApp, bisher immer nur alltägliche Dinge. Vor ca. 2 Monaten ging es in diesen Chats auch mit sexuellen Anspielungen los. Das ging erst von mir aus, keine Ahnung warum ich anfing. Er war zuerst sehr verwirrt ob er diese Anspielungen ernst nehmen soll oder was er überhaupt damit anfangen soll. Ca 1 Woche ging das so hin und her. Er spielte das Spielchen mit. Wir trafen uns nie außerhalb der Arbeit. Nach diesen 7 Tagen jedoch kam er zu mir nach Hause. Erzählte seiner Frau dass er Überstunden macht und mein Mann war nicht zu Hause. Kind bei Oma. Wir sprachen über diese Chats, die ihn verwirrten und ich versicherte ihm, dass da nichts an Gefühlen oder Hintergedanken mit bei sind. Er schien beruhigt die Situation richtig eingeschätzt zu haben. Als er nach 2h ( ohne dass was passierte) wieder nach Hause fuhr schrieben wir noch ein wenig und ich merkte dass da von meiner Seite doch ein wenig sexuelles Interesse besteht. Und er schrieb mir überraschender Weise , dass ich bei ihm " eingeschlagen bin wie eine Granate" und ihm das nach 28 Ehejahren noch nie vorgekommen ist. Ich bin zwar erst 5 Jahre verheiratet und 9 Jahre liiert mit meinem Mann aber so ein Interesse an einem anderen Mann verspürte ich auch noch nie.
Nach diesem Gespräch bei mir Zu Hause verliefen die Chats immer intimer und sexueller. auf Arbeit ließen wir uns nichts anmerken. Arbeiten professionell ganz normal weiter miteinander.
2 Wochen ging das dann so mit den Chats und dann kam es dazu dass ich scherzte, dass ich nochmal ins Büro komme wenn alle weg sind.  ich arbeite halbtags und verlasse das Büro schon mittags und er ist bis späten Nachmittag da. Er schrieb mir dann er seie nervös und habe Angst vor dem was passieren könnte. Ich schrieb ihm dass nichts passieren würde was wir beide nicht wollen. Ich fuhr hin. Wir redeten und nach einer Zeit fing er an mich am Hintern zu berühren. Dann kam eins zum anderen. Wir küssten uns, fassten uns an und wir hatten Sex. Es war wirklich gut.
Als wir fertig waren, merkte man ihm das schlechte Gewissen seiner Frau gegenüber förmlich an. Natürlich habe ich auch ein schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber, auch meinem Kind , seiner Frau und seinen Kindern, da wir uns privat auch etwas kennen.
Wir fuhren dann nach Hause. Jeder zu sich natürlich.
Nach 2h kam eine Nachricht von ihm, dass es ihm ziemlich schlecht gehe und wir das nicht tun dürfen. Lange Texte hin und her und wir einigten uns dass das einmalig bleibt. Den nächsten Tag ganz normale Gespräche auf Arbeit und im Chat. Den 2. Tag gings wieder langsam los mit den Anspielungen im Chat und es passierte wieder. Ich hatte wieder mittags feierabend und er früher Schluss. Fragte mich ob er mir hinterherfahren könne. Wir trafen uns heimlich und hatten Oralsex auf einem Parkplatz..
Er bereute es wieder. Fand es aber total heiss. So geht das jetzt ca 2 Monate.. Es läuft was. Wir haben Sex, küssen uns , oralsex. Meistens im Büro , in seiner MIttagspause bei mir zu Hause kam es auch schon 3 mal zum Sex und einmal am Wochenende bei ihm zu Hause als seine Frau nicht da war. Das komische ist halt dass er es immer total bereut. Nach jedem Mal gibt es lange Gespräche und lange Texte und Diskussionen. Er verischert mir jedes Mal dass nichts mehr laufen wird. Ich empfinde irgendwie mehr für ihn und irgendwie bricht es mir immer das Herz wenn er mich dann so abweist. Er sagt dass er schwer die Finger ovn mir lassen kann aber er sein Gefühlschaos nicht auf die Reihe kriegt und er jedesmal das Gefühl hat gegen eine Wand zu laufen. Vor kurzem hatte er 2 wochen Urlaub. Zum "Abschied" ( seine Aussage ) hatten wir noch Sex im Büro am letzten Tag. Die erste Woche seines Urlaubs war er sehr kurz angebunden und verhalten. Antwortete aber auf alle Fragen die ich ihm zum urlaub stellte. Gegenfragen kamen nicht. In der zweiten Woche wie ausgewechselt. Wir chatteten heiß hin und her. Ich fragte ihn während eines heißen Chats ob er ein Bild schickt und er schickte eins. und noch eins und noch eins. Er hatte halt immer weniger an bis lediglich nur noch sein ... zu sehen war... Das schockierte mich dass er das tat. Es ging so hin und her. Ich schickte ihm auch Bilder und wir hatten per Chat Sex. Ich konnte mir nicht vorstellen dass das beim schreiben überhaupt geht. es war heiß. Das ging 4 Tage. Jeden Abend Bilder und Telefonsex per Chat.
Als er wieder zur Arbeit kam hatten wir 2 mal sex in der Woche. Nach dem zweiten Mal sagte er zu mir dass er den Sex merkwürdig findet. Und küssen auch. Er sagt er kann sich das nciht erklären. Er versichert dass es gut ist und er es mag aber ein merkwürdiges Gefühl dabei empfindet. Er sagt zu mir dass er es macht weil ich es will. Küssen und Sex. Das merkwürdige Gefühl wäre beim Oralverkehr und anfassen nicht da, sagt er.

Lange Rede kurzer Sinn. Was ist mit ihm los? Empfindet er doch heimlich was? Will er doch nur Spaß? Aber warum macht er sich dann immer Gedanken, wenns mir schlecht geht, wenn er nur Spaß wollen würde? Ich werd nicht schlau. Vllt hat einer eine Idee. Ich will das eigentlich nicht beenden. Ich kanns auch ehrlich gesagt nicht, weil ich vermutlich mehr für ihn empfinde als irgendwie nur ein Kollge mit dem ich eine Affäre habe. Unvorstellbar bei dem Altersunterschied aber wir sind heiß aufeinander was sich nicht abstellen lässt.

Bitte keine Moralapostel. Ich weiß dass diese Fremdgeherei scheiße ist.


 

Mehr lesen

9. August 2018 um 18:42

Kaum vorstellbar aber ich liebe meinen Mann. Wir haben seit der Geburt unserer Tochter keinen Sex mehr gehabt. Ich habs auch nicht vermisst, weil sonst alles perfekt war und eigentlich auch ist. :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2018 um 22:23

Manch jüngere Menschen lassen sich halt auch auf Affairen mit Älteren ein....
Oder wie war das noch gleich bei dir? Bist du nicht auch schon um die 50 und schreibst hier immer von jüngeren Liebhabern? 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 1:18
In Antwort auf Anonym1233

Hey liebe Community,

ich entschuldige mich jetzt schonmal für diesen langen Text..

Ich (w29), seit 5 Jahren verheiratet, eine Tochter, arbeite seit mittlerweile 2 Jahren in meinem Job, der mit auch gefällt. Der Betrieb ist sehr klein und mehr Männer als Frauen. Nun ist es so dass ich mehr mit den Männern zusammen arbeite. Mit eben einem dieser männlichen Kollegen (47, verheiratet, 2 Kinder) habe ich mich von Anfang an immer sehr gut verstanden. Viele Gespräche, auch privates, eine ziemlich inniges Verhältnis.
Wir chatten ziemlich viel per WhattsApp, bisher immer nur alltägliche Dinge. Vor ca. 2 Monaten ging es in diesen Chats auch mit sexuellen Anspielungen los. Das ging erst von mir aus, keine Ahnung warum ich anfing. Er war zuerst sehr verwirrt ob er diese Anspielungen ernst nehmen soll oder was er überhaupt damit anfangen soll. Ca 1 Woche ging das so hin und her. Er spielte das Spielchen mit. Wir trafen uns nie außerhalb der Arbeit. Nach diesen 7 Tagen jedoch kam er zu mir nach Hause. Erzählte seiner Frau dass er Überstunden macht und mein Mann war nicht zu Hause. Kind bei Oma. Wir sprachen über diese Chats, die ihn verwirrten und ich versicherte ihm, dass da nichts an Gefühlen oder Hintergedanken mit bei sind. Er schien beruhigt die Situation richtig eingeschätzt zu haben. Als er nach 2h ( ohne dass was passierte) wieder nach Hause fuhr schrieben wir noch ein wenig und ich merkte dass da von meiner Seite doch ein wenig sexuelles Interesse besteht. Und er schrieb mir überraschender Weise , dass ich bei ihm " eingeschlagen bin wie eine Granate" und ihm das nach 28 Ehejahren noch nie vorgekommen ist. Ich bin zwar erst 5 Jahre verheiratet und 9 Jahre liiert mit meinem Mann aber so ein Interesse an einem anderen Mann verspürte ich auch noch nie.
Nach diesem Gespräch bei mir Zu Hause verliefen die Chats immer intimer und sexueller. auf Arbeit ließen wir uns nichts anmerken. Arbeiten professionell ganz normal weiter miteinander.
2 Wochen ging das dann so mit den Chats und dann kam es dazu dass ich scherzte, dass ich nochmal ins Büro komme wenn alle weg sind.  ich arbeite halbtags und verlasse das Büro schon mittags und er ist bis späten Nachmittag da. Er schrieb mir dann er seie nervös und habe Angst vor dem was passieren könnte. Ich schrieb ihm dass nichts passieren würde was wir beide nicht wollen. Ich fuhr hin. Wir redeten und nach einer Zeit fing er an mich am Hintern zu berühren. Dann kam eins zum anderen. Wir küssten uns, fassten uns an und wir hatten Sex. Es war wirklich gut.
Als wir fertig waren, merkte man ihm das schlechte Gewissen seiner Frau gegenüber förmlich an. Natürlich habe ich auch ein schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber, auch meinem Kind , seiner Frau und seinen Kindern, da wir uns privat auch etwas kennen.
Wir fuhren dann nach Hause. Jeder zu sich natürlich.
Nach 2h kam eine Nachricht von ihm, dass es ihm ziemlich schlecht gehe und wir das nicht tun dürfen. Lange Texte hin und her und wir einigten uns dass das einmalig bleibt. Den nächsten Tag ganz normale Gespräche auf Arbeit und im Chat. Den 2. Tag gings wieder langsam los mit den Anspielungen im Chat und es passierte wieder. Ich hatte wieder mittags feierabend und er früher Schluss. Fragte mich ob er mir hinterherfahren könne. Wir trafen uns heimlich und hatten Oralsex auf einem Parkplatz..
Er bereute es wieder. Fand es aber total heiss. So geht das jetzt ca 2 Monate.. Es läuft was. Wir haben Sex, küssen uns , oralsex. Meistens im Büro , in seiner MIttagspause bei mir zu Hause kam es auch schon 3 mal zum Sex und einmal am Wochenende bei ihm zu Hause als seine Frau nicht da war. Das komische ist halt dass er es immer total bereut. Nach jedem Mal gibt es lange Gespräche und lange Texte und Diskussionen. Er verischert mir jedes Mal dass nichts mehr laufen wird. Ich empfinde irgendwie mehr für ihn und irgendwie bricht es mir immer das Herz wenn er mich dann so abweist. Er sagt dass er schwer die Finger ovn mir lassen kann aber er sein Gefühlschaos nicht auf die Reihe kriegt und er jedesmal das Gefühl hat gegen eine Wand zu laufen. Vor kurzem hatte er 2 wochen Urlaub. Zum "Abschied" ( seine Aussage ) hatten wir noch Sex im Büro am letzten Tag. Die erste Woche seines Urlaubs war er sehr kurz angebunden und verhalten. Antwortete aber auf alle Fragen die ich ihm zum urlaub stellte. Gegenfragen kamen nicht. In der zweiten Woche wie ausgewechselt. Wir chatteten heiß hin und her. Ich fragte ihn während eines heißen Chats ob er ein Bild schickt und er schickte eins. und noch eins und noch eins. Er hatte halt immer weniger an bis lediglich nur noch sein ... zu sehen war... Das schockierte mich dass er das tat. Es ging so hin und her. Ich schickte ihm auch Bilder und wir hatten per Chat Sex. Ich konnte mir nicht vorstellen dass das beim schreiben überhaupt geht. es war heiß. Das ging 4 Tage. Jeden Abend Bilder und Telefonsex per Chat.
Als er wieder zur Arbeit kam hatten wir 2 mal sex in der Woche. Nach dem zweiten Mal sagte er zu mir dass er den Sex merkwürdig findet. Und küssen auch. Er sagt er kann sich das nciht erklären. Er versichert dass es gut ist und er es mag aber ein merkwürdiges Gefühl dabei empfindet. Er sagt zu mir dass er es macht weil ich es will. Küssen und Sex. Das merkwürdige Gefühl wäre beim Oralverkehr und anfassen nicht da, sagt er.

Lange Rede kurzer Sinn. Was ist mit ihm los? Empfindet er doch heimlich was? Will er doch nur Spaß? Aber warum macht er sich dann immer Gedanken, wenns mir schlecht geht, wenn er nur Spaß wollen würde? Ich werd nicht schlau. Vllt hat einer eine Idee. Ich will das eigentlich nicht beenden. Ich kanns auch ehrlich gesagt nicht, weil ich vermutlich mehr für ihn empfinde als irgendwie nur ein Kollge mit dem ich eine Affäre habe. Unvorstellbar bei dem Altersunterschied aber wir sind heiß aufeinander was sich nicht abstellen lässt.

Bitte keine Moralapostel. Ich weiß dass diese Fremdgeherei scheiße ist.


 

Du hasts drauf angelegt..

und nun machst du ihn dauernd scharf und verführst ihn.. 
Er hat dir schon X mal gesagt, dass er es beenden möchte und du ihn nicht mehr scharf machen sollst.. wie oft geht die Initiative von dir aus?

Genau DAS passiert in den meisten Beziehungen, die in so jungen Jahren entstehen! Durch die wenige Erfahrung die ihr habt bzw. du hast, weisst du gar nicht was du an deinem Mann hast..!

Du hast dich ihm regelrecht dargeboten!
Wegen ein bischen Spass die Ehe an die Wand fahren und die Familie in den Hintern treten.. was soll man dazu noch sagen? 

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 2:46

Charakterlich bist du scheinbar unteres Niveau. Bist du sooooo hübsch,  dass du das so schreiben kannst? 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 6:44
In Antwort auf Anonym1233

Kaum vorstellbar aber ich liebe meinen Mann. Wir haben seit der Geburt unserer Tochter keinen Sex mehr gehabt. Ich habs auch nicht vermisst, weil sonst alles perfekt war und eigentlich auch ist. :/

Und an wem liegt das, dass du mit deinem Mann keinen Sex mehr hast?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 7:09
In Antwort auf Anonym1233

Hey liebe Community,

ich entschuldige mich jetzt schonmal für diesen langen Text..

Ich (w29), seit 5 Jahren verheiratet, eine Tochter, arbeite seit mittlerweile 2 Jahren in meinem Job, der mit auch gefällt. Der Betrieb ist sehr klein und mehr Männer als Frauen. Nun ist es so dass ich mehr mit den Männern zusammen arbeite. Mit eben einem dieser männlichen Kollegen (47, verheiratet, 2 Kinder) habe ich mich von Anfang an immer sehr gut verstanden. Viele Gespräche, auch privates, eine ziemlich inniges Verhältnis.
Wir chatten ziemlich viel per WhattsApp, bisher immer nur alltägliche Dinge. Vor ca. 2 Monaten ging es in diesen Chats auch mit sexuellen Anspielungen los. Das ging erst von mir aus, keine Ahnung warum ich anfing. Er war zuerst sehr verwirrt ob er diese Anspielungen ernst nehmen soll oder was er überhaupt damit anfangen soll. Ca 1 Woche ging das so hin und her. Er spielte das Spielchen mit. Wir trafen uns nie außerhalb der Arbeit. Nach diesen 7 Tagen jedoch kam er zu mir nach Hause. Erzählte seiner Frau dass er Überstunden macht und mein Mann war nicht zu Hause. Kind bei Oma. Wir sprachen über diese Chats, die ihn verwirrten und ich versicherte ihm, dass da nichts an Gefühlen oder Hintergedanken mit bei sind. Er schien beruhigt die Situation richtig eingeschätzt zu haben. Als er nach 2h ( ohne dass was passierte) wieder nach Hause fuhr schrieben wir noch ein wenig und ich merkte dass da von meiner Seite doch ein wenig sexuelles Interesse besteht. Und er schrieb mir überraschender Weise , dass ich bei ihm " eingeschlagen bin wie eine Granate" und ihm das nach 28 Ehejahren noch nie vorgekommen ist. Ich bin zwar erst 5 Jahre verheiratet und 9 Jahre liiert mit meinem Mann aber so ein Interesse an einem anderen Mann verspürte ich auch noch nie.
Nach diesem Gespräch bei mir Zu Hause verliefen die Chats immer intimer und sexueller. auf Arbeit ließen wir uns nichts anmerken. Arbeiten professionell ganz normal weiter miteinander.
2 Wochen ging das dann so mit den Chats und dann kam es dazu dass ich scherzte, dass ich nochmal ins Büro komme wenn alle weg sind.  ich arbeite halbtags und verlasse das Büro schon mittags und er ist bis späten Nachmittag da. Er schrieb mir dann er seie nervös und habe Angst vor dem was passieren könnte. Ich schrieb ihm dass nichts passieren würde was wir beide nicht wollen. Ich fuhr hin. Wir redeten und nach einer Zeit fing er an mich am Hintern zu berühren. Dann kam eins zum anderen. Wir küssten uns, fassten uns an und wir hatten Sex. Es war wirklich gut.
Als wir fertig waren, merkte man ihm das schlechte Gewissen seiner Frau gegenüber förmlich an. Natürlich habe ich auch ein schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber, auch meinem Kind , seiner Frau und seinen Kindern, da wir uns privat auch etwas kennen.
Wir fuhren dann nach Hause. Jeder zu sich natürlich.
Nach 2h kam eine Nachricht von ihm, dass es ihm ziemlich schlecht gehe und wir das nicht tun dürfen. Lange Texte hin und her und wir einigten uns dass das einmalig bleibt. Den nächsten Tag ganz normale Gespräche auf Arbeit und im Chat. Den 2. Tag gings wieder langsam los mit den Anspielungen im Chat und es passierte wieder. Ich hatte wieder mittags feierabend und er früher Schluss. Fragte mich ob er mir hinterherfahren könne. Wir trafen uns heimlich und hatten Oralsex auf einem Parkplatz..
Er bereute es wieder. Fand es aber total heiss. So geht das jetzt ca 2 Monate.. Es läuft was. Wir haben Sex, küssen uns , oralsex. Meistens im Büro , in seiner MIttagspause bei mir zu Hause kam es auch schon 3 mal zum Sex und einmal am Wochenende bei ihm zu Hause als seine Frau nicht da war. Das komische ist halt dass er es immer total bereut. Nach jedem Mal gibt es lange Gespräche und lange Texte und Diskussionen. Er verischert mir jedes Mal dass nichts mehr laufen wird. Ich empfinde irgendwie mehr für ihn und irgendwie bricht es mir immer das Herz wenn er mich dann so abweist. Er sagt dass er schwer die Finger ovn mir lassen kann aber er sein Gefühlschaos nicht auf die Reihe kriegt und er jedesmal das Gefühl hat gegen eine Wand zu laufen. Vor kurzem hatte er 2 wochen Urlaub. Zum "Abschied" ( seine Aussage ) hatten wir noch Sex im Büro am letzten Tag. Die erste Woche seines Urlaubs war er sehr kurz angebunden und verhalten. Antwortete aber auf alle Fragen die ich ihm zum urlaub stellte. Gegenfragen kamen nicht. In der zweiten Woche wie ausgewechselt. Wir chatteten heiß hin und her. Ich fragte ihn während eines heißen Chats ob er ein Bild schickt und er schickte eins. und noch eins und noch eins. Er hatte halt immer weniger an bis lediglich nur noch sein ... zu sehen war... Das schockierte mich dass er das tat. Es ging so hin und her. Ich schickte ihm auch Bilder und wir hatten per Chat Sex. Ich konnte mir nicht vorstellen dass das beim schreiben überhaupt geht. es war heiß. Das ging 4 Tage. Jeden Abend Bilder und Telefonsex per Chat.
Als er wieder zur Arbeit kam hatten wir 2 mal sex in der Woche. Nach dem zweiten Mal sagte er zu mir dass er den Sex merkwürdig findet. Und küssen auch. Er sagt er kann sich das nciht erklären. Er versichert dass es gut ist und er es mag aber ein merkwürdiges Gefühl dabei empfindet. Er sagt zu mir dass er es macht weil ich es will. Küssen und Sex. Das merkwürdige Gefühl wäre beim Oralverkehr und anfassen nicht da, sagt er.

Lange Rede kurzer Sinn. Was ist mit ihm los? Empfindet er doch heimlich was? Will er doch nur Spaß? Aber warum macht er sich dann immer Gedanken, wenns mir schlecht geht, wenn er nur Spaß wollen würde? Ich werd nicht schlau. Vllt hat einer eine Idee. Ich will das eigentlich nicht beenden. Ich kanns auch ehrlich gesagt nicht, weil ich vermutlich mehr für ihn empfinde als irgendwie nur ein Kollge mit dem ich eine Affäre habe. Unvorstellbar bei dem Altersunterschied aber wir sind heiß aufeinander was sich nicht abstellen lässt.

Bitte keine Moralapostel. Ich weiß dass diese Fremdgeherei scheiße ist.


 

Ich hoffe mal, das ist einer dieser Fremdgeh-Fakes. Ich will mir nicht vorstellen, dass es wirklich Menschen gibt sie so abgebrüht und oberflächlich sind.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 8:04
In Antwort auf Anonym1233

Kaum vorstellbar aber ich liebe meinen Mann. Wir haben seit der Geburt unserer Tochter keinen Sex mehr gehabt. Ich habs auch nicht vermisst, weil sonst alles perfekt war und eigentlich auch ist. :/

Informiere deinen Mann... dann bist du deine Sorgen los, und ihn auch gleich. Viel Vergnügen für dich und deinen Lover. Wie alt ist denn dein Kind. Und warum keinen S... mehr mit deinem Mann wenn du ihn angeblich noch liebst

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 8:05
In Antwort auf traventure

Ich hoffe mal, das ist einer dieser Fremdgeh-Fakes. Ich will mir nicht vorstellen, dass es wirklich Menschen gibt sie so abgebrüht und oberflächlich sind.

Tippe ich auch.
Die "Erotikszenen" sind viel zu ausführlich beschrieben...

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 8:56
In Antwort auf Anonym1233

Kaum vorstellbar aber ich liebe meinen Mann. Wir haben seit der Geburt unserer Tochter keinen Sex mehr gehabt. Ich habs auch nicht vermisst, weil sonst alles perfekt war und eigentlich auch ist. :/

Man könnte jetzt annehmen das du einfach keinen Dunst hast, was liebe eigentlich ist.
Aber ich glaube ehrlich gesagt, dass ist eine reine schutzbehauptung um dein Verhalten zu rechtfertigen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 9:01

Nein, so se ich Männer natürlich nicht, in diesem Fall hier aber schon.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 9:01

Ist bei alten weibern nicht anders
ich finde es immer wieder schön zu sehen, dass es nicht nur primitive Kerle gibt 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 9:47
In Antwort auf Anonym1233

Kaum vorstellbar aber ich liebe meinen Mann. Wir haben seit der Geburt unserer Tochter keinen Sex mehr gehabt. Ich habs auch nicht vermisst, weil sonst alles perfekt war und eigentlich auch ist. :/

Hahahaha... das ist der Brüller schlechthin. Du liebst Deinen Mann. Ganz klar. Nich tzu übersehen.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 14:51
In Antwort auf Anonym1233

Hey liebe Community,

ich entschuldige mich jetzt schonmal für diesen langen Text..

Ich (w29), seit 5 Jahren verheiratet, eine Tochter, arbeite seit mittlerweile 2 Jahren in meinem Job, der mit auch gefällt. Der Betrieb ist sehr klein und mehr Männer als Frauen. Nun ist es so dass ich mehr mit den Männern zusammen arbeite. Mit eben einem dieser männlichen Kollegen (47, verheiratet, 2 Kinder) habe ich mich von Anfang an immer sehr gut verstanden. Viele Gespräche, auch privates, eine ziemlich inniges Verhältnis.
Wir chatten ziemlich viel per WhattsApp, bisher immer nur alltägliche Dinge. Vor ca. 2 Monaten ging es in diesen Chats auch mit sexuellen Anspielungen los. Das ging erst von mir aus, keine Ahnung warum ich anfing. Er war zuerst sehr verwirrt ob er diese Anspielungen ernst nehmen soll oder was er überhaupt damit anfangen soll. Ca 1 Woche ging das so hin und her. Er spielte das Spielchen mit. Wir trafen uns nie außerhalb der Arbeit. Nach diesen 7 Tagen jedoch kam er zu mir nach Hause. Erzählte seiner Frau dass er Überstunden macht und mein Mann war nicht zu Hause. Kind bei Oma. Wir sprachen über diese Chats, die ihn verwirrten und ich versicherte ihm, dass da nichts an Gefühlen oder Hintergedanken mit bei sind. Er schien beruhigt die Situation richtig eingeschätzt zu haben. Als er nach 2h ( ohne dass was passierte) wieder nach Hause fuhr schrieben wir noch ein wenig und ich merkte dass da von meiner Seite doch ein wenig sexuelles Interesse besteht. Und er schrieb mir überraschender Weise , dass ich bei ihm " eingeschlagen bin wie eine Granate" und ihm das nach 28 Ehejahren noch nie vorgekommen ist. Ich bin zwar erst 5 Jahre verheiratet und 9 Jahre liiert mit meinem Mann aber so ein Interesse an einem anderen Mann verspürte ich auch noch nie.
Nach diesem Gespräch bei mir Zu Hause verliefen die Chats immer intimer und sexueller. auf Arbeit ließen wir uns nichts anmerken. Arbeiten professionell ganz normal weiter miteinander.
2 Wochen ging das dann so mit den Chats und dann kam es dazu dass ich scherzte, dass ich nochmal ins Büro komme wenn alle weg sind.  ich arbeite halbtags und verlasse das Büro schon mittags und er ist bis späten Nachmittag da. Er schrieb mir dann er seie nervös und habe Angst vor dem was passieren könnte. Ich schrieb ihm dass nichts passieren würde was wir beide nicht wollen. Ich fuhr hin. Wir redeten und nach einer Zeit fing er an mich am Hintern zu berühren. Dann kam eins zum anderen. Wir küssten uns, fassten uns an und wir hatten Sex. Es war wirklich gut.
Als wir fertig waren, merkte man ihm das schlechte Gewissen seiner Frau gegenüber förmlich an. Natürlich habe ich auch ein schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber, auch meinem Kind , seiner Frau und seinen Kindern, da wir uns privat auch etwas kennen.
Wir fuhren dann nach Hause. Jeder zu sich natürlich.
Nach 2h kam eine Nachricht von ihm, dass es ihm ziemlich schlecht gehe und wir das nicht tun dürfen. Lange Texte hin und her und wir einigten uns dass das einmalig bleibt. Den nächsten Tag ganz normale Gespräche auf Arbeit und im Chat. Den 2. Tag gings wieder langsam los mit den Anspielungen im Chat und es passierte wieder. Ich hatte wieder mittags feierabend und er früher Schluss. Fragte mich ob er mir hinterherfahren könne. Wir trafen uns heimlich und hatten Oralsex auf einem Parkplatz..
Er bereute es wieder. Fand es aber total heiss. So geht das jetzt ca 2 Monate.. Es läuft was. Wir haben Sex, küssen uns , oralsex. Meistens im Büro , in seiner MIttagspause bei mir zu Hause kam es auch schon 3 mal zum Sex und einmal am Wochenende bei ihm zu Hause als seine Frau nicht da war. Das komische ist halt dass er es immer total bereut. Nach jedem Mal gibt es lange Gespräche und lange Texte und Diskussionen. Er verischert mir jedes Mal dass nichts mehr laufen wird. Ich empfinde irgendwie mehr für ihn und irgendwie bricht es mir immer das Herz wenn er mich dann so abweist. Er sagt dass er schwer die Finger ovn mir lassen kann aber er sein Gefühlschaos nicht auf die Reihe kriegt und er jedesmal das Gefühl hat gegen eine Wand zu laufen. Vor kurzem hatte er 2 wochen Urlaub. Zum "Abschied" ( seine Aussage ) hatten wir noch Sex im Büro am letzten Tag. Die erste Woche seines Urlaubs war er sehr kurz angebunden und verhalten. Antwortete aber auf alle Fragen die ich ihm zum urlaub stellte. Gegenfragen kamen nicht. In der zweiten Woche wie ausgewechselt. Wir chatteten heiß hin und her. Ich fragte ihn während eines heißen Chats ob er ein Bild schickt und er schickte eins. und noch eins und noch eins. Er hatte halt immer weniger an bis lediglich nur noch sein ... zu sehen war... Das schockierte mich dass er das tat. Es ging so hin und her. Ich schickte ihm auch Bilder und wir hatten per Chat Sex. Ich konnte mir nicht vorstellen dass das beim schreiben überhaupt geht. es war heiß. Das ging 4 Tage. Jeden Abend Bilder und Telefonsex per Chat.
Als er wieder zur Arbeit kam hatten wir 2 mal sex in der Woche. Nach dem zweiten Mal sagte er zu mir dass er den Sex merkwürdig findet. Und küssen auch. Er sagt er kann sich das nciht erklären. Er versichert dass es gut ist und er es mag aber ein merkwürdiges Gefühl dabei empfindet. Er sagt zu mir dass er es macht weil ich es will. Küssen und Sex. Das merkwürdige Gefühl wäre beim Oralverkehr und anfassen nicht da, sagt er.

Lange Rede kurzer Sinn. Was ist mit ihm los? Empfindet er doch heimlich was? Will er doch nur Spaß? Aber warum macht er sich dann immer Gedanken, wenns mir schlecht geht, wenn er nur Spaß wollen würde? Ich werd nicht schlau. Vllt hat einer eine Idee. Ich will das eigentlich nicht beenden. Ich kanns auch ehrlich gesagt nicht, weil ich vermutlich mehr für ihn empfinde als irgendwie nur ein Kollge mit dem ich eine Affäre habe. Unvorstellbar bei dem Altersunterschied aber wir sind heiß aufeinander was sich nicht abstellen lässt.

Bitte keine Moralapostel. Ich weiß dass diese Fremdgeherei scheiße ist.


 

Das man nicht die Finger von verheirateten Männern lassen kann oder generell von Männern die in einer Beziehung sind! Er liebt seine Frau, sonst wäre er nicht immer komisch danach 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 15:14
In Antwort auf Jule33333

Das man nicht die Finger von verheirateten Männern lassen kann oder generell von Männern die in einer Beziehung sind! Er liebt seine Frau, sonst wäre er nicht immer komisch danach 

das ist aber mal naiv....
er liebt sie aber doch nicht soooo sehr, um nicht doch den geilen sex mitzunehmen und ihr auch noch zu suggerieren, dass er das nur macht, weil sie das will...
herzhaft lach....
da haben sich 2 gesucht und gefunden....aber das interesse der jeweiligen
partner kann nicht so gross sein, wenn sie das stundenlange gechatte nicht mitbekommen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 16:18
In Antwort auf Anonym1233

Hey liebe Community,

ich entschuldige mich jetzt schonmal für diesen langen Text..

Ich (w29), seit 5 Jahren verheiratet, eine Tochter, arbeite seit mittlerweile 2 Jahren in meinem Job, der mit auch gefällt. Der Betrieb ist sehr klein und mehr Männer als Frauen. Nun ist es so dass ich mehr mit den Männern zusammen arbeite. Mit eben einem dieser männlichen Kollegen (47, verheiratet, 2 Kinder) habe ich mich von Anfang an immer sehr gut verstanden. Viele Gespräche, auch privates, eine ziemlich inniges Verhältnis.
Wir chatten ziemlich viel per WhattsApp, bisher immer nur alltägliche Dinge. Vor ca. 2 Monaten ging es in diesen Chats auch mit sexuellen Anspielungen los. Das ging erst von mir aus, keine Ahnung warum ich anfing. Er war zuerst sehr verwirrt ob er diese Anspielungen ernst nehmen soll oder was er überhaupt damit anfangen soll. Ca 1 Woche ging das so hin und her. Er spielte das Spielchen mit. Wir trafen uns nie außerhalb der Arbeit. Nach diesen 7 Tagen jedoch kam er zu mir nach Hause. Erzählte seiner Frau dass er Überstunden macht und mein Mann war nicht zu Hause. Kind bei Oma. Wir sprachen über diese Chats, die ihn verwirrten und ich versicherte ihm, dass da nichts an Gefühlen oder Hintergedanken mit bei sind. Er schien beruhigt die Situation richtig eingeschätzt zu haben. Als er nach 2h ( ohne dass was passierte) wieder nach Hause fuhr schrieben wir noch ein wenig und ich merkte dass da von meiner Seite doch ein wenig sexuelles Interesse besteht. Und er schrieb mir überraschender Weise , dass ich bei ihm " eingeschlagen bin wie eine Granate" und ihm das nach 28 Ehejahren noch nie vorgekommen ist. Ich bin zwar erst 5 Jahre verheiratet und 9 Jahre liiert mit meinem Mann aber so ein Interesse an einem anderen Mann verspürte ich auch noch nie.
Nach diesem Gespräch bei mir Zu Hause verliefen die Chats immer intimer und sexueller. auf Arbeit ließen wir uns nichts anmerken. Arbeiten professionell ganz normal weiter miteinander.
2 Wochen ging das dann so mit den Chats und dann kam es dazu dass ich scherzte, dass ich nochmal ins Büro komme wenn alle weg sind.  ich arbeite halbtags und verlasse das Büro schon mittags und er ist bis späten Nachmittag da. Er schrieb mir dann er seie nervös und habe Angst vor dem was passieren könnte. Ich schrieb ihm dass nichts passieren würde was wir beide nicht wollen. Ich fuhr hin. Wir redeten und nach einer Zeit fing er an mich am Hintern zu berühren. Dann kam eins zum anderen. Wir küssten uns, fassten uns an und wir hatten Sex. Es war wirklich gut.
Als wir fertig waren, merkte man ihm das schlechte Gewissen seiner Frau gegenüber förmlich an. Natürlich habe ich auch ein schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber, auch meinem Kind , seiner Frau und seinen Kindern, da wir uns privat auch etwas kennen.
Wir fuhren dann nach Hause. Jeder zu sich natürlich.
Nach 2h kam eine Nachricht von ihm, dass es ihm ziemlich schlecht gehe und wir das nicht tun dürfen. Lange Texte hin und her und wir einigten uns dass das einmalig bleibt. Den nächsten Tag ganz normale Gespräche auf Arbeit und im Chat. Den 2. Tag gings wieder langsam los mit den Anspielungen im Chat und es passierte wieder. Ich hatte wieder mittags feierabend und er früher Schluss. Fragte mich ob er mir hinterherfahren könne. Wir trafen uns heimlich und hatten Oralsex auf einem Parkplatz..
Er bereute es wieder. Fand es aber total heiss. So geht das jetzt ca 2 Monate.. Es läuft was. Wir haben Sex, küssen uns , oralsex. Meistens im Büro , in seiner MIttagspause bei mir zu Hause kam es auch schon 3 mal zum Sex und einmal am Wochenende bei ihm zu Hause als seine Frau nicht da war. Das komische ist halt dass er es immer total bereut. Nach jedem Mal gibt es lange Gespräche und lange Texte und Diskussionen. Er verischert mir jedes Mal dass nichts mehr laufen wird. Ich empfinde irgendwie mehr für ihn und irgendwie bricht es mir immer das Herz wenn er mich dann so abweist. Er sagt dass er schwer die Finger ovn mir lassen kann aber er sein Gefühlschaos nicht auf die Reihe kriegt und er jedesmal das Gefühl hat gegen eine Wand zu laufen. Vor kurzem hatte er 2 wochen Urlaub. Zum "Abschied" ( seine Aussage ) hatten wir noch Sex im Büro am letzten Tag. Die erste Woche seines Urlaubs war er sehr kurz angebunden und verhalten. Antwortete aber auf alle Fragen die ich ihm zum urlaub stellte. Gegenfragen kamen nicht. In der zweiten Woche wie ausgewechselt. Wir chatteten heiß hin und her. Ich fragte ihn während eines heißen Chats ob er ein Bild schickt und er schickte eins. und noch eins und noch eins. Er hatte halt immer weniger an bis lediglich nur noch sein ... zu sehen war... Das schockierte mich dass er das tat. Es ging so hin und her. Ich schickte ihm auch Bilder und wir hatten per Chat Sex. Ich konnte mir nicht vorstellen dass das beim schreiben überhaupt geht. es war heiß. Das ging 4 Tage. Jeden Abend Bilder und Telefonsex per Chat.
Als er wieder zur Arbeit kam hatten wir 2 mal sex in der Woche. Nach dem zweiten Mal sagte er zu mir dass er den Sex merkwürdig findet. Und küssen auch. Er sagt er kann sich das nciht erklären. Er versichert dass es gut ist und er es mag aber ein merkwürdiges Gefühl dabei empfindet. Er sagt zu mir dass er es macht weil ich es will. Küssen und Sex. Das merkwürdige Gefühl wäre beim Oralverkehr und anfassen nicht da, sagt er.

Lange Rede kurzer Sinn. Was ist mit ihm los? Empfindet er doch heimlich was? Will er doch nur Spaß? Aber warum macht er sich dann immer Gedanken, wenns mir schlecht geht, wenn er nur Spaß wollen würde? Ich werd nicht schlau. Vllt hat einer eine Idee. Ich will das eigentlich nicht beenden. Ich kanns auch ehrlich gesagt nicht, weil ich vermutlich mehr für ihn empfinde als irgendwie nur ein Kollge mit dem ich eine Affäre habe. Unvorstellbar bei dem Altersunterschied aber wir sind heiß aufeinander was sich nicht abstellen lässt.

Bitte keine Moralapostel. Ich weiß dass diese Fremdgeherei scheiße ist.


 

Du hast ihn angemacht. Er liess es zu.
Du hast ihn verführt. Er liess es zu.
Er hat ein schlechtes Gewissen, weil er geile Erlebnisse mit Dir hat.
Du nicht.
Er liebt Dich nicht. Ganz klar.
Du machst es aus purer Leidenschaft. Er auch.
Du willst es nicht beenden - genau.
Du liebst Deinen Mann... was ist Liebe für Dich? Zusammen wohnen, Aufgaben teilen und Kind hüten, Familie spielen?
Denk mal drüber nach, was passieren wird, wenn es auskommt
a) bei Dir und Deiner Familie
b) bei ihm und seiner Familie.

Klickts?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 17:08

Ist doch eh eine erfundene Geschichte... viel zu detaillierte und völlig unnötige Sex-Szenen. Ich tippe auf Karl-Heinz, 62, Halbglatze.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 17:10

Als normal würde ich das definitiv nicht bezeichnen. Es gibt da andere Modelle die man leben kann ohne dass man seinen Partner dabei hintergehen muss. Es gibt wohl leider sehr viele oberflächliche und abgebrühte Menschen auf dieser Welt, das finde ich sehr traurig.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 18:03

Du bist ein widerlicher Mensch der nichts verdient hat in seinen Leben

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2018 um 22:15

"Warum so ein alter Sack? Oh Gott. Du bist 29."

Das liest sich in deinem Eingangspost aber etwas anders....
In dem Falle wäre "Never f*** the Company" angebrachter gewesen, unabhängig vom Alter des Affaire-Typen....

Geht es dir nicht letztendlich eher um:

Affaire junge Frau + alter Mann bzw. "alter Sack" --- No go!

Affaire alte Frau/Schachtel "rostige Dose" + junger Mann --- Immer wieder gerne?

Ab wann ist man denn ein "alter Sack / Trockenpflaume" ? 
47 Lebensjahre aufwärts? 


 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2018 um 16:42

eher normal 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2018 um 23:17
In Antwort auf Anonym1233

Hey liebe Community,

ich entschuldige mich jetzt schonmal für diesen langen Text..

Ich (w29), seit 5 Jahren verheiratet, eine Tochter, arbeite seit mittlerweile 2 Jahren in meinem Job, der mit auch gefällt. Der Betrieb ist sehr klein und mehr Männer als Frauen. Nun ist es so dass ich mehr mit den Männern zusammen arbeite. Mit eben einem dieser männlichen Kollegen (47, verheiratet, 2 Kinder) habe ich mich von Anfang an immer sehr gut verstanden. Viele Gespräche, auch privates, eine ziemlich inniges Verhältnis.
Wir chatten ziemlich viel per WhattsApp, bisher immer nur alltägliche Dinge. Vor ca. 2 Monaten ging es in diesen Chats auch mit sexuellen Anspielungen los. Das ging erst von mir aus, keine Ahnung warum ich anfing. Er war zuerst sehr verwirrt ob er diese Anspielungen ernst nehmen soll oder was er überhaupt damit anfangen soll. Ca 1 Woche ging das so hin und her. Er spielte das Spielchen mit. Wir trafen uns nie außerhalb der Arbeit. Nach diesen 7 Tagen jedoch kam er zu mir nach Hause. Erzählte seiner Frau dass er Überstunden macht und mein Mann war nicht zu Hause. Kind bei Oma. Wir sprachen über diese Chats, die ihn verwirrten und ich versicherte ihm, dass da nichts an Gefühlen oder Hintergedanken mit bei sind. Er schien beruhigt die Situation richtig eingeschätzt zu haben. Als er nach 2h ( ohne dass was passierte) wieder nach Hause fuhr schrieben wir noch ein wenig und ich merkte dass da von meiner Seite doch ein wenig sexuelles Interesse besteht. Und er schrieb mir überraschender Weise , dass ich bei ihm " eingeschlagen bin wie eine Granate" und ihm das nach 28 Ehejahren noch nie vorgekommen ist. Ich bin zwar erst 5 Jahre verheiratet und 9 Jahre liiert mit meinem Mann aber so ein Interesse an einem anderen Mann verspürte ich auch noch nie.
Nach diesem Gespräch bei mir Zu Hause verliefen die Chats immer intimer und sexueller. auf Arbeit ließen wir uns nichts anmerken. Arbeiten professionell ganz normal weiter miteinander.
2 Wochen ging das dann so mit den Chats und dann kam es dazu dass ich scherzte, dass ich nochmal ins Büro komme wenn alle weg sind.  ich arbeite halbtags und verlasse das Büro schon mittags und er ist bis späten Nachmittag da. Er schrieb mir dann er seie nervös und habe Angst vor dem was passieren könnte. Ich schrieb ihm dass nichts passieren würde was wir beide nicht wollen. Ich fuhr hin. Wir redeten und nach einer Zeit fing er an mich am Hintern zu berühren. Dann kam eins zum anderen. Wir küssten uns, fassten uns an und wir hatten Sex. Es war wirklich gut.
Als wir fertig waren, merkte man ihm das schlechte Gewissen seiner Frau gegenüber förmlich an. Natürlich habe ich auch ein schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber, auch meinem Kind , seiner Frau und seinen Kindern, da wir uns privat auch etwas kennen.
Wir fuhren dann nach Hause. Jeder zu sich natürlich.
Nach 2h kam eine Nachricht von ihm, dass es ihm ziemlich schlecht gehe und wir das nicht tun dürfen. Lange Texte hin und her und wir einigten uns dass das einmalig bleibt. Den nächsten Tag ganz normale Gespräche auf Arbeit und im Chat. Den 2. Tag gings wieder langsam los mit den Anspielungen im Chat und es passierte wieder. Ich hatte wieder mittags feierabend und er früher Schluss. Fragte mich ob er mir hinterherfahren könne. Wir trafen uns heimlich und hatten Oralsex auf einem Parkplatz..
Er bereute es wieder. Fand es aber total heiss. So geht das jetzt ca 2 Monate.. Es läuft was. Wir haben Sex, küssen uns , oralsex. Meistens im Büro , in seiner MIttagspause bei mir zu Hause kam es auch schon 3 mal zum Sex und einmal am Wochenende bei ihm zu Hause als seine Frau nicht da war. Das komische ist halt dass er es immer total bereut. Nach jedem Mal gibt es lange Gespräche und lange Texte und Diskussionen. Er verischert mir jedes Mal dass nichts mehr laufen wird. Ich empfinde irgendwie mehr für ihn und irgendwie bricht es mir immer das Herz wenn er mich dann so abweist. Er sagt dass er schwer die Finger ovn mir lassen kann aber er sein Gefühlschaos nicht auf die Reihe kriegt und er jedesmal das Gefühl hat gegen eine Wand zu laufen. Vor kurzem hatte er 2 wochen Urlaub. Zum "Abschied" ( seine Aussage ) hatten wir noch Sex im Büro am letzten Tag. Die erste Woche seines Urlaubs war er sehr kurz angebunden und verhalten. Antwortete aber auf alle Fragen die ich ihm zum urlaub stellte. Gegenfragen kamen nicht. In der zweiten Woche wie ausgewechselt. Wir chatteten heiß hin und her. Ich fragte ihn während eines heißen Chats ob er ein Bild schickt und er schickte eins. und noch eins und noch eins. Er hatte halt immer weniger an bis lediglich nur noch sein ... zu sehen war... Das schockierte mich dass er das tat. Es ging so hin und her. Ich schickte ihm auch Bilder und wir hatten per Chat Sex. Ich konnte mir nicht vorstellen dass das beim schreiben überhaupt geht. es war heiß. Das ging 4 Tage. Jeden Abend Bilder und Telefonsex per Chat.
Als er wieder zur Arbeit kam hatten wir 2 mal sex in der Woche. Nach dem zweiten Mal sagte er zu mir dass er den Sex merkwürdig findet. Und küssen auch. Er sagt er kann sich das nciht erklären. Er versichert dass es gut ist und er es mag aber ein merkwürdiges Gefühl dabei empfindet. Er sagt zu mir dass er es macht weil ich es will. Küssen und Sex. Das merkwürdige Gefühl wäre beim Oralverkehr und anfassen nicht da, sagt er.

Lange Rede kurzer Sinn. Was ist mit ihm los? Empfindet er doch heimlich was? Will er doch nur Spaß? Aber warum macht er sich dann immer Gedanken, wenns mir schlecht geht, wenn er nur Spaß wollen würde? Ich werd nicht schlau. Vllt hat einer eine Idee. Ich will das eigentlich nicht beenden. Ich kanns auch ehrlich gesagt nicht, weil ich vermutlich mehr für ihn empfinde als irgendwie nur ein Kollge mit dem ich eine Affäre habe. Unvorstellbar bei dem Altersunterschied aber wir sind heiß aufeinander was sich nicht abstellen lässt.

Bitte keine Moralapostel. Ich weiß dass diese Fremdgeherei scheiße ist.


 

schon mal was von emphatie gehört/gefühlt ? kommt mir so vo du hättest bis dato noch keine innige verbindung zu jemanden der dir nahe stand,hierbei meine ich nicht nur sechs... wundert mich schon das du überhaupt gefühle haben kannst (zb gegenüber  ehemann).
kommt mir sowas von kalt vor ,sogar berechnend (und ich hab 26 j. lang eine offene ehe geführt), das es mich schon schüttelt.
kann auch sechs und gefühle trennen,emphatie erlernt man nicht ,hat man es oder oder auch nicht...
arme leere hülle ! kann dich nicht mal bemitleiden !

in diesem sinne,weiterhin viel spaß und mehr hirn wünsche ich dir !
jack

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
befriedigen
Von: user21911
neu
11. August 2018 um 18:41
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen