Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre mit jüngerem Mann

Affäre mit jüngerem Mann

6. Januar um 23:06 Letzte Antwort: 10. Januar um 23:54

Ich bin 44 und habe eine Affäre zu einem 30 Jahre alten Mann. Er ist Afrikaner.
Ich selber lebe nicht in Deutschland.
Es ist sehr ernst, wir sind beide sehr verliebt.
Ich lebe in einer "normalen" Ehe mit Kind, ein echt normales Leben.
Ich möchte die Affäre nicht als solche weiterführen, da es mich krank macht: ich bin innerlich völlig unruhig wenn ich nichts von ihm höre (wir können uns ja nur alle paar Monate sehen), habe Schlafmangel, abgenommen. Daher haben wir im Moment auch keinen Kontakt. Mein Mann hat klar gemerkt, dass was nicht stimmt. Beichten kommt bis jetzt nicht in Frage, aber natürlich hat er einen Verdacht.
Ich muss mich nun entscheiden: will ich die Ehe retten oder das totale Risiko mit der Affäre eingehen?
Der Kopf sagt: Ehe, das Herz sagt: Affäre. Der junge Mann möchte alles mit mir, Familie, Ehe, Zusammenleben. Was zählt mehr, mein persönliches Glück oder das Pflichtgefühl für meine Familie? Eine Bedingung bei einer Trennung wäre in jedem Fall, dass der Kontakt des Kindes mit dem Vater weiter optimal laufen kann.
Was ratet Ihr mir?
 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

10. Januar um 23:54
In Antwort auf lago2020

Ich bin 44 und habe eine Affäre zu einem 30 Jahre alten Mann. Er ist Afrikaner.
Ich selber lebe nicht in Deutschland.
Es ist sehr ernst, wir sind beide sehr verliebt.
Ich lebe in einer "normalen" Ehe mit Kind, ein echt normales Leben.
Ich möchte die Affäre nicht als solche weiterführen, da es mich krank macht: ich bin innerlich völlig unruhig wenn ich nichts von ihm höre (wir können uns ja nur alle paar Monate sehen), habe Schlafmangel, abgenommen. Daher haben wir im Moment auch keinen Kontakt. Mein Mann hat klar gemerkt, dass was nicht stimmt. Beichten kommt bis jetzt nicht in Frage, aber natürlich hat er einen Verdacht.
Ich muss mich nun entscheiden: will ich die Ehe retten oder das totale Risiko mit der Affäre eingehen?
Der Kopf sagt: Ehe, das Herz sagt: Affäre. Der junge Mann möchte alles mit mir, Familie, Ehe, Zusammenleben. Was zählt mehr, mein persönliches Glück oder das Pflichtgefühl für meine Familie? Eine Bedingung bei einer Trennung wäre in jedem Fall, dass der Kontakt des Kindes mit dem Vater weiter optimal laufen kann.
Was ratet Ihr mir?
 

Du bist blind vor Liebe.Deine Affäre will es sich nur hier in Deutschlsnd gemütlich machen.Hört man immer wieder dass solche Frauen verarscht werden von solchen Männern
Es lief vor kurzem eine Reportage im Tv darüber.Mag sein dass du in deiner Ehe nicht glücklich bist,dann trenne dich aber gehe nicht das Risiko mit dem Afrikaner ein.Meine Meinung und mein Rat.Was du draus machst liegt aber in deiner Hand.

1 LikesGefällt mir
6. Januar um 23:27

... mit beiden Beinen wieder auf dem Boden der Tatsachen zu kommen. 

Konstellationen, wie Du sie schilderst, deuten mit 99.9% Wahrscheinlichkeit auf Bezness oder Romance Scam hin. Google das mal. 
 

Gefällt mir
7. Januar um 0:12

Bist du denn dauerhaft im Ausland?

Gefällt mir
7. Januar um 0:47
In Antwort auf lago2020

Ich bin 44 und habe eine Affäre zu einem 30 Jahre alten Mann. Er ist Afrikaner.
Ich selber lebe nicht in Deutschland.
Es ist sehr ernst, wir sind beide sehr verliebt.
Ich lebe in einer "normalen" Ehe mit Kind, ein echt normales Leben.
Ich möchte die Affäre nicht als solche weiterführen, da es mich krank macht: ich bin innerlich völlig unruhig wenn ich nichts von ihm höre (wir können uns ja nur alle paar Monate sehen), habe Schlafmangel, abgenommen. Daher haben wir im Moment auch keinen Kontakt. Mein Mann hat klar gemerkt, dass was nicht stimmt. Beichten kommt bis jetzt nicht in Frage, aber natürlich hat er einen Verdacht.
Ich muss mich nun entscheiden: will ich die Ehe retten oder das totale Risiko mit der Affäre eingehen?
Der Kopf sagt: Ehe, das Herz sagt: Affäre. Der junge Mann möchte alles mit mir, Familie, Ehe, Zusammenleben. Was zählt mehr, mein persönliches Glück oder das Pflichtgefühl für meine Familie? Eine Bedingung bei einer Trennung wäre in jedem Fall, dass der Kontakt des Kindes mit dem Vater weiter optimal laufen kann.
Was ratet Ihr mir?
 

Wo lebt er¿
hat er eine Aufenthaltserlaubnis falls nicht im Heimatland¿
Hat er Arbeit?
Hat er genug Geld um sich und seine Familie zu ernähren?

Du wirst bitterböse auf die Nase fallen.

Gefällt mir
7. Januar um 9:49
In Antwort auf lago2020

Ich bin 44 und habe eine Affäre zu einem 30 Jahre alten Mann. Er ist Afrikaner.
Ich selber lebe nicht in Deutschland.
Es ist sehr ernst, wir sind beide sehr verliebt.
Ich lebe in einer "normalen" Ehe mit Kind, ein echt normales Leben.
Ich möchte die Affäre nicht als solche weiterführen, da es mich krank macht: ich bin innerlich völlig unruhig wenn ich nichts von ihm höre (wir können uns ja nur alle paar Monate sehen), habe Schlafmangel, abgenommen. Daher haben wir im Moment auch keinen Kontakt. Mein Mann hat klar gemerkt, dass was nicht stimmt. Beichten kommt bis jetzt nicht in Frage, aber natürlich hat er einen Verdacht.
Ich muss mich nun entscheiden: will ich die Ehe retten oder das totale Risiko mit der Affäre eingehen?
Der Kopf sagt: Ehe, das Herz sagt: Affäre. Der junge Mann möchte alles mit mir, Familie, Ehe, Zusammenleben. Was zählt mehr, mein persönliches Glück oder das Pflichtgefühl für meine Familie? Eine Bedingung bei einer Trennung wäre in jedem Fall, dass der Kontakt des Kindes mit dem Vater weiter optimal laufen kann.
Was ratet Ihr mir?
 

wo lebst du?
wo lebt er?

 

Gefällt mir
7. Januar um 13:33

Liebe vergeht... Sicherheit im Leben besteht. Hab den selben scheiß begonnen wie du und meinen Freund !einmal! betrogen. Habe gebeichtet und derzeit ist es gedanklich furchtbar. Ich wünsche mir sehr dass es verschwindet und ich wieder klar denken kann.
Familie ist alles. Nicht eine Affäre.. ich hab's leider zu spät bemerkt. 

Gefällt mir
7. Januar um 13:33

Liebe vergeht... Sicherheit im Leben besteht. Hab den selben scheiß begonnen wie du und meinen Freund !einmal! betrogen. Habe gebeichtet und derzeit ist es gedanklich furchtbar. Ich wünsche mir sehr dass es verschwindet und ich wieder klar denken kann.
Familie ist alles. Nicht eine Affäre.. ich hab's leider zu spät bemerkt. 

Gefällt mir
7. Januar um 15:17
In Antwort auf lago2020

Ich bin 44 und habe eine Affäre zu einem 30 Jahre alten Mann. Er ist Afrikaner.
Ich selber lebe nicht in Deutschland.
Es ist sehr ernst, wir sind beide sehr verliebt.
Ich lebe in einer "normalen" Ehe mit Kind, ein echt normales Leben.
Ich möchte die Affäre nicht als solche weiterführen, da es mich krank macht: ich bin innerlich völlig unruhig wenn ich nichts von ihm höre (wir können uns ja nur alle paar Monate sehen), habe Schlafmangel, abgenommen. Daher haben wir im Moment auch keinen Kontakt. Mein Mann hat klar gemerkt, dass was nicht stimmt. Beichten kommt bis jetzt nicht in Frage, aber natürlich hat er einen Verdacht.
Ich muss mich nun entscheiden: will ich die Ehe retten oder das totale Risiko mit der Affäre eingehen?
Der Kopf sagt: Ehe, das Herz sagt: Affäre. Der junge Mann möchte alles mit mir, Familie, Ehe, Zusammenleben. Was zählt mehr, mein persönliches Glück oder das Pflichtgefühl für meine Familie? Eine Bedingung bei einer Trennung wäre in jedem Fall, dass der Kontakt des Kindes mit dem Vater weiter optimal laufen kann.
Was ratet Ihr mir?
 

Ich empfehle Dir ausserdem, in diesem Forum hier ein wenig herumzuschmökern:

www.1001geschichte.de
 

Gefällt mir
7. Januar um 15:27
In Antwort auf jetzterstrecht

... mit beiden Beinen wieder auf dem Boden der Tatsachen zu kommen. 

Konstellationen, wie Du sie schilderst, deuten mit 99.9% Wahrscheinlichkeit auf Bezness oder Romance Scam hin. Google das mal. 
 

Ich habe ihn in einem privaten, sicheren Umfeld kennengelernt. An Betrügerei möchte ich daher nicht glauben, auch wenn der Gedanke mir helfen könnte, von ihm loszukommen...

Gefällt mir
7. Januar um 15:28
In Antwort auf koalalola1864

Wo lebt er¿
hat er eine Aufenthaltserlaubnis falls nicht im Heimatland¿
Hat er Arbeit?
Hat er genug Geld um sich und seine Familie zu ernähren?

Du wirst bitterböse auf die Nase fallen.

Alles seehr schwierig...wohl zu schwierig...

Gefällt mir
7. Januar um 15:46
In Antwort auf jetzterstrecht

Ich empfehle Dir ausserdem, in diesem Forum hier ein wenig herumzuschmökern:

www.1001geschichte.de
 

🙄 echt krass die Geschichten!

Gefällt mir
7. Januar um 16:01

Wo lebst du denn nun bzw. was hat er für einen STatus? Es wurden ja schon einige Fragen gestellt, die du dir in deinem Fall schon stellen musst, da solche Fallkonstellationen fast immer zum scheitern verurteilt sind.....so schön die Affäre auch sein (gewesen) sein mag...

Gefällt mir
7. Januar um 16:23
In Antwort auf motivatorstier

Wo lebst du denn nun bzw. was hat er für einen STatus? Es wurden ja schon einige Fragen gestellt, die du dir in deinem Fall schon stellen musst, da solche Fallkonstellationen fast immer zum scheitern verurteilt sind.....so schön die Affäre auch sein (gewesen) sein mag...

Ich lebe im europ. Ausland. Sein Asylverfahren läuft noch.

1 LikesGefällt mir
7. Januar um 16:24

Mann, ich wäre nie auf die Idee gekommen mit 1001.de. Wahnsinn, die Geschichten. Ich bin zwar nicht überzeugt davon, dass es bei uns sowas war oder geworden wäre   aber meine Alarmglocken gehen an. Danke erstmal.

Gefällt mir
7. Januar um 16:27
In Antwort auf lago2020

Ich lebe im europ. Ausland. Sein Asylverfahren läuft noch.

und sein Asylantrag läuft in dem Land, in welchem du lebst?

Gefällt mir
7. Januar um 16:34
In Antwort auf motivatorstier

und sein Asylantrag läuft in dem Land, in welchem du lebst?

Nein, in D

Gefällt mir
7. Januar um 16:38
In Antwort auf lago2020

Nein, in D

schwierig zu beurteilen, aber auch wenn der mensch nicht (nur) die Möglichkeit sieht, durch dich in Deutschland oder Woanderswo Fuss zu fassen...was ist, wenn die ersten Schmetterlinge bei ihm vorbei sind?  und er vielleicht eine andere, jüngere, noch attraktivere Frau im land sieht und dich einfach nicht mehr will....
Sorry, aber es sind schon soviele Frau auf solche Leute hereingefallen...ich will dir das nicht schlecht reden....aber viele hier haben schon geschrieben, dass du hier schon abwiegen solltest, wie es mit einem solchen in 2 oder 5 Jahren aussieht und dein Mann nicht mehr bei Dir ist....

Gefällt mir
7. Januar um 17:24
In Antwort auf lago2020

Ich habe ihn in einem privaten, sicheren Umfeld kennengelernt. An Betrügerei möchte ich daher nicht glauben, auch wenn der Gedanke mir helfen könnte, von ihm loszukommen...

wie lange kennt ihr euch?  was erzählt er dir so? wie stellt er sich die Zukunft mit dir vor?

Gefällt mir
7. Januar um 18:41
In Antwort auf carina2019

wie lange kennt ihr euch?  was erzählt er dir so? wie stellt er sich die Zukunft mit dir vor?

Seit Mai. Seit August lieben wir uns. Er meint, wenn ich mich nicht trennen kann, dann führen wir eben eine 'Beziehung ', wenn ich in D auf Besuch bin. Ich bin aber nicht der Typ für halbe Sachen, wenn ich verliebt bin, dann will ich alles oder nichts

Gefällt mir
7. Januar um 19:29
Beste Antwort

es ist aufregend mit dem jungen Mann, bei dem alles anders ist, als was du lebst. Er hat eine instabilie Aufenthaltssituation, hat bestimmt einen spannenden Hintergrund und sieht bestimmt auch phantastisch aus. Dass man sich so verknallen kann, ist klar. Aber auch ohne Ehemann in deinem Leben würde ich dir sagen, vorsichtig mit deiner Liebe umzugehen. Je nachdem woher er aus Afrika kommt udn wie er so drauf ist, ist es unmöglich mit einer älteren Frau ernster zusammenzusein. In vielen Ländern sind die Leute extrem konservativ udn komplett anders drauf (Tradition, Kultur, Religion....). Dass er nicht anerkannt ist, bedeutet, dass das Geld bei ihm knapp ist. Das mag im Moment vielleicht nicht schlimm sein, jedoch nach einer Weile, wird das stören....

Aber nunja, wenn die Leidenschaft gerade so gross ist, dass es dir Sinn und Verstand raubt .... was will man da noch sagen. Da macht man die dümmsten Dinge... und findet sie auch noch aufregend toll. 

Also die Vernunft sagt - erspare dir Leid und Kummer
aber die Unvernuft sagt - Leidenschaft und Verknalltheit sind etwas wunderbares.
die Moral sagt - dein armer Ehemann
 

1 LikesGefällt mir
7. Januar um 20:24

Ich kann nur sagen, so schön es ist von einem jüngeren Mann begehrt zuwerden, bleib bei Deinem Mann. Früher oder später scheitert es am Altersunterschied. Bei mir wat es jedenfalls so.

1 LikesGefällt mir
7. Januar um 20:28
In Antwort auf margotw

Ich kann nur sagen, so schön es ist von einem jüngeren Mann begehrt zuwerden, bleib bei Deinem Mann. Früher oder später scheitert es am Altersunterschied. Bei mir wat es jedenfalls so.

An 14 Jahren Altersunterschied wird es nicht scheitern. Sondern an den sehr unterschiedlichen Beweggründen für die "Beziehung". Stichwort Bezness. 

Gefällt mir
7. Januar um 20:38

Ich denke die Frage kannst du dir nur selbst beantworten. Natürlich fühlt es sich gut an, umschwärmt zu werden von einem jüngeren Mann. Aber da  schrillen bei mir sämtliche Alarmglocken. Vor allem da du geschrieben hast das sein Asylantrag noch läuft. Ich hatte vor 28 Jahren den Fehler begangen, zu Heiraten. Bis zur Hochzeit war alles ok, er drängte sehr zu einem eigenen Kind. Nach der Hochzeit und nachdem ich schwanger war, zeigte er sein wahres  Gesicht. Ich habe 3 Jahre gebraucht um mich aus dieser Beziehung zu lösen, obwohl sie alles andere ausser glücklich war. Seinen Sohn wollte er benutzen um ein Bleiberecht zu erhalten, weil er sich ja angeblich um ihn kümmern musste. Zahlte aber keinen Unterhalt und hatte sich duch einen Tobsuchtsanfall auf dem Gerichtstermin allle Changen verspielt das Kind sehen zu dürfen. So hatte ich Glück im Unglück und er musste Deutschland verlassen, aber nicht, ohne vorher noch mal zu heiraten, damit er nach 3 Jahren wieder zwecks Familienzusammenführung legal einreisen durfte.
Ich habe gelernt das verschiedene Kulturen einfach nicht zusammen passen. Die Männer legen es regelrecht ins Zeug, bis sie haben was sie brauchen.

3 LikesGefällt mir
8. Januar um 9:05
In Antwort auf lago2020

Seit Mai. Seit August lieben wir uns. Er meint, wenn ich mich nicht trennen kann, dann führen wir eben eine 'Beziehung ', wenn ich in D auf Besuch bin. Ich bin aber nicht der Typ für halbe Sachen, wenn ich verliebt bin, dann will ich alles oder nichts

na ich hoffe dass er dich nicht wegen einer heirat fragt ...

Gefällt mir
9. Januar um 22:41
In Antwort auf carina2019

na ich hoffe dass er dich nicht wegen einer heirat fragt ...

... steht doch: Er möchte das volle Programm. 

Wie das mit der Familie indes noch gehen soll...?

Es schreit alles extrem nach Bezness.


 

1 LikesGefällt mir
9. Januar um 23:34
In Antwort auf jetzterstrecht

... steht doch: Er möchte das volle Programm. 

Wie das mit der Familie indes noch gehen soll...?

Es schreit alles extrem nach Bezness.


 

Also, das ist echt Quatsch und unmöglich. Bestimmt ist hier nichts vorsätzlich passiert. Wie gesagt haben wir uns in meinem familiären Umfeld kennengelernt. Weiter, die Initiative ging von mir aus. Ich kann vor seinem kulturellen Hintergrund auch verstehen, daß er die Frau, die er liebt, heiraten möchte. Was ist daran schlimm? Ob es mit der Zeit zu den typischen zwischenkulturellen Schwierigkeiten kommen würde, ist ne andere Frage. 
Und was den Altersunterschied angeht, ich mache trotz meinen 44 noch ganz schön was her!

Gefällt mir
10. Januar um 9:37
In Antwort auf lago2020

Also, das ist echt Quatsch und unmöglich. Bestimmt ist hier nichts vorsätzlich passiert. Wie gesagt haben wir uns in meinem familiären Umfeld kennengelernt. Weiter, die Initiative ging von mir aus. Ich kann vor seinem kulturellen Hintergrund auch verstehen, daß er die Frau, die er liebt, heiraten möchte. Was ist daran schlimm? Ob es mit der Zeit zu den typischen zwischenkulturellen Schwierigkeiten kommen würde, ist ne andere Frage. 
Und was den Altersunterschied angeht, ich mache trotz meinen 44 noch ganz schön was her!

klar IRGENDWANN mal heiraten...

aber es läuft erst seit 4 monaten

lass raten:  er will aber schon jetzt dann heiraten ...

Gefällt mir
10. Januar um 22:39
In Antwort auf lago2020

Also, das ist echt Quatsch und unmöglich. Bestimmt ist hier nichts vorsätzlich passiert. Wie gesagt haben wir uns in meinem familiären Umfeld kennengelernt. Weiter, die Initiative ging von mir aus. Ich kann vor seinem kulturellen Hintergrund auch verstehen, daß er die Frau, die er liebt, heiraten möchte. Was ist daran schlimm? Ob es mit der Zeit zu den typischen zwischenkulturellen Schwierigkeiten kommen würde, ist ne andere Frage. 
Und was den Altersunterschied angeht, ich mache trotz meinen 44 noch ganz schön was her!

Es geht hier nicht um das Optische.

Mag nicht das wiederkäuen, was Du Dir im Forum, das ich Dir angegeben habe, nachlesen kannst. 

1 LikesGefällt mir
10. Januar um 23:06
In Antwort auf lago2020

Ich bin 44 und habe eine Affäre zu einem 30 Jahre alten Mann. Er ist Afrikaner.
Ich selber lebe nicht in Deutschland.
Es ist sehr ernst, wir sind beide sehr verliebt.
Ich lebe in einer "normalen" Ehe mit Kind, ein echt normales Leben.
Ich möchte die Affäre nicht als solche weiterführen, da es mich krank macht: ich bin innerlich völlig unruhig wenn ich nichts von ihm höre (wir können uns ja nur alle paar Monate sehen), habe Schlafmangel, abgenommen. Daher haben wir im Moment auch keinen Kontakt. Mein Mann hat klar gemerkt, dass was nicht stimmt. Beichten kommt bis jetzt nicht in Frage, aber natürlich hat er einen Verdacht.
Ich muss mich nun entscheiden: will ich die Ehe retten oder das totale Risiko mit der Affäre eingehen?
Der Kopf sagt: Ehe, das Herz sagt: Affäre. Der junge Mann möchte alles mit mir, Familie, Ehe, Zusammenleben. Was zählt mehr, mein persönliches Glück oder das Pflichtgefühl für meine Familie? Eine Bedingung bei einer Trennung wäre in jedem Fall, dass der Kontakt des Kindes mit dem Vater weiter optimal laufen kann.
Was ratet Ihr mir?
 

Diese Leidenschaft entsteht auf Grund der bestimmten Hormonen, es ist nicht "wir sind verliebt". Ihr habt leidenschaftliche Beziehung, die sich nach 2 Jahren in andere Gefühle verwandelt. Also denken Sie lieber mit dem Kopf wäre meine Empfehlung 

Gefällt mir
10. Januar um 23:54
In Antwort auf lago2020

Ich bin 44 und habe eine Affäre zu einem 30 Jahre alten Mann. Er ist Afrikaner.
Ich selber lebe nicht in Deutschland.
Es ist sehr ernst, wir sind beide sehr verliebt.
Ich lebe in einer "normalen" Ehe mit Kind, ein echt normales Leben.
Ich möchte die Affäre nicht als solche weiterführen, da es mich krank macht: ich bin innerlich völlig unruhig wenn ich nichts von ihm höre (wir können uns ja nur alle paar Monate sehen), habe Schlafmangel, abgenommen. Daher haben wir im Moment auch keinen Kontakt. Mein Mann hat klar gemerkt, dass was nicht stimmt. Beichten kommt bis jetzt nicht in Frage, aber natürlich hat er einen Verdacht.
Ich muss mich nun entscheiden: will ich die Ehe retten oder das totale Risiko mit der Affäre eingehen?
Der Kopf sagt: Ehe, das Herz sagt: Affäre. Der junge Mann möchte alles mit mir, Familie, Ehe, Zusammenleben. Was zählt mehr, mein persönliches Glück oder das Pflichtgefühl für meine Familie? Eine Bedingung bei einer Trennung wäre in jedem Fall, dass der Kontakt des Kindes mit dem Vater weiter optimal laufen kann.
Was ratet Ihr mir?
 

Du bist blind vor Liebe.Deine Affäre will es sich nur hier in Deutschlsnd gemütlich machen.Hört man immer wieder dass solche Frauen verarscht werden von solchen Männern
Es lief vor kurzem eine Reportage im Tv darüber.Mag sein dass du in deiner Ehe nicht glücklich bist,dann trenne dich aber gehe nicht das Risiko mit dem Afrikaner ein.Meine Meinung und mein Rat.Was du draus machst liegt aber in deiner Hand.

1 LikesGefällt mir