Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre mit einem verheirateten

Affäre mit einem verheirateten

12. August 2009 um 8:02 Letzte Antwort: 13. September 2009 um 11:31

Hallo allezusammen,

ich weiß, dass es nicht ok ist was ich mache, aber ich habe mich einfach in einen verheirateten Mann verliebt. Ich weiß, dass es keine Zukunft hat, und er wird bei seiner Frau bleiben. Trotzdem werde ich ihn in einer Woche treffen, für ein verlängertes Wochenende. Ich mag ihn wirklich sehr gerne, er ist auch sehr nett zu mir, wir telefonieren täglich und er hilft mir auch in der Arbeit ( wir sind noch dazu in der gleichen Firma, aber an unterschiedlichen Standorten) .
Als dankeschön wüde ich ihm gerne ein kleines Geschenk mitbringen, über das er sich freuen kann, das ihn an mich erinnert, und das er aber auch nicht vor seienr Frau z.b. verstecken muss. Habt ihr eine Geschenkidee ???

Vielen Dank schon mal !

Mehr lesen

15. August 2009 um 20:32

Ganz genau!
Finger weg! Geschenke verbinden, Wochenenden auch. Und am Ende des Lieds wirst du verleugnet und beschimpft, egal wie schön es war! Schnell weg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. August 2009 um 20:55

Schenk ihm...
doch ne Portion Eier ( die er nicht hat ). Schenk dir am Besten selbst mal Respekt vor dir selbst, indem du keine Familie kaputt machst.

Ich hoffe das er dich schön verarscht und dann doch zu seiner Frau zurückgeht. DAS hast du verdient - mehr nicht. Boah wie naiv du doch bist ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2009 um 23:25

Du hast viel Haue bekommen in den Antworten,
aber die größte gibst Du Dir selber, wenn Du mit diesem Mann zusammen bleibst. Sei doch mal ehrlich zu Dir selber, Du Wünscht doch insgeheim, dass er sich für Dich entscheidet, sonst würdest Du ihm nicht ein Geschenk machen wollen. Lass' es sein, lüg' Dich nicht selber an und trenn' Dich von ihm! LIeber ein kurzer, starker Schmerz, als Dich jahrelang hinhalten zu lassen! Das Leben hat auch noch einen Partner für Dich parat! Halt Abstand und sieh Dich nach jemanden anderen um!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2009 um 22:39

@Seestern:
Hier wurde alles Wichtige gesagt und dem ist nichts hinzuzufügen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2009 um 22:46

Hallo Zypresse, alle sagen hier das Gleiche, vielleicht solltest Du
Dir einmal Gedanken darüber machen. Nicht wegen seiner Frau, nicht aus moralischen Gründen, was zwar kein Schaden wäre, doch aus rein egoistischen Gründen. Du bist verliebt. Das ist schon sehr bedenklich und Du willst ihn auch nicht aufgeben, noch bedenklicher, Du willst ihn beschenken, am bedenklichsten. Zieh die Notbremse, bevor Du tofunglücklich wirst und Dein Leben an jemanden verplemperst, der sowieso bei seiner Frau bleibt. Ich kann nur immer wieder den Kopf schütteln über so dümmliche Frauen wie Dich. Leider tut Dummheit nicht weh, sonst würdest Du von ihr ablassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2009 um 23:27
In Antwort auf henda_11881054

Hallo Zypresse, alle sagen hier das Gleiche, vielleicht solltest Du
Dir einmal Gedanken darüber machen. Nicht wegen seiner Frau, nicht aus moralischen Gründen, was zwar kein Schaden wäre, doch aus rein egoistischen Gründen. Du bist verliebt. Das ist schon sehr bedenklich und Du willst ihn auch nicht aufgeben, noch bedenklicher, Du willst ihn beschenken, am bedenklichsten. Zieh die Notbremse, bevor Du tofunglücklich wirst und Dein Leben an jemanden verplemperst, der sowieso bei seiner Frau bleibt. Ich kann nur immer wieder den Kopf schütteln über so dümmliche Frauen wie Dich. Leider tut Dummheit nicht weh, sonst würdest Du von ihr ablassen!


Ok, hier bin ich wieder.
Das Wochendende ist vorbei. Nach der ersten Nacht, hat er die Sache beendet. Er meinte, es ist ihm erst dann klar geworden ,was er seiner Familie antut.

Hinterher weiß man immer mehr.
es tut sehr weh, aber im Grunde bin ich jetzt auch froh, ich weiß , dass es mich ja auch nicht glücklich gemacht hätte.

Diejenigen die so böse geredet haben: ich hätte auch NIE gedacht, dass ich mal in so eine Situation gerate.

Das wird mir nun aber nicht mehr passieren !


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2009 um 19:45
In Antwort auf clyde_12161699


Ok, hier bin ich wieder.
Das Wochendende ist vorbei. Nach der ersten Nacht, hat er die Sache beendet. Er meinte, es ist ihm erst dann klar geworden ,was er seiner Familie antut.

Hinterher weiß man immer mehr.
es tut sehr weh, aber im Grunde bin ich jetzt auch froh, ich weiß , dass es mich ja auch nicht glücklich gemacht hätte.

Diejenigen die so böse geredet haben: ich hätte auch NIE gedacht, dass ich mal in so eine Situation gerate.

Das wird mir nun aber nicht mehr passieren !


Na immerhin!
war er so ehrlich und hats beendet - und du bist schlauer als vorher. Das ist nicht immer so: siehe Thema " an alle Geliebten die lieben"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2009 um 20:16
In Antwort auf clyde_12161699


Ok, hier bin ich wieder.
Das Wochendende ist vorbei. Nach der ersten Nacht, hat er die Sache beendet. Er meinte, es ist ihm erst dann klar geworden ,was er seiner Familie antut.

Hinterher weiß man immer mehr.
es tut sehr weh, aber im Grunde bin ich jetzt auch froh, ich weiß , dass es mich ja auch nicht glücklich gemacht hätte.

Diejenigen die so böse geredet haben: ich hätte auch NIE gedacht, dass ich mal in so eine Situation gerate.

Das wird mir nun aber nicht mehr passieren !


@zypresse
ich bin froh, das es dir gut geht...und der schmerz geht vorbei.

es wird immer menschen geben, die böse reden...egal was du tust...aber es ist dein leben und solange du nur die verantwortung für dich trägst, brauchst du dich vor niemandem zu rechtfertigen...

wir sind alles menschen und menschen machen nunmal fehler... mit verständnis und toleranz wiegen sie gleich weniger schwer und lassen dich freier leben...

sir peter ustinov hat mal einen schönen satz gesagt...
"wir bewundern menschen für ihre stärke,aber wir lieben sie wegen ihrer schwäche" sehr weise,find ich...

diese situation hat dich um eine erfahrung reicher gemacht...wie du diese erfahrung nutzt bleibt auch ganz allein dir überlassen...
bitte sag nicht, das wird mir nie wieder passieren...lach...solche dinge passieren nun mal...und schwups steckt man schon wieder in solch einer geschichte man kann es auch mit humor nehmen...


ich wünsch dir viel glück
und bald eine neue liebe




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2009 um 21:07

Ich bin hier auch schlauer geworden, zum Teil!
Ich kann vielleicht mich jetzt auch mehr in die Geliebten einfühlen, aber nur in die, die es zuvor nicht wussten, in die anderen nicht, da es immer dasselbe Lied ist, ein trauriges Lied, das Leiden schafft, wenn Leidenschafft über alles überwiegt. Denn ich selbst bin einmal in so eine Falle getappt, doch er hatte nicht bekundet, dass er eine Frau hatte. Als ich das erfuhr, habe ich mich sofort von ihm abgewendet, was zwar Schmerz für mich bekeudete, aber ich doch darüber hinwerg kam! Sie sage: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2009 um 20:16
In Antwort auf clyde_12161699


Ok, hier bin ich wieder.
Das Wochendende ist vorbei. Nach der ersten Nacht, hat er die Sache beendet. Er meinte, es ist ihm erst dann klar geworden ,was er seiner Familie antut.

Hinterher weiß man immer mehr.
es tut sehr weh, aber im Grunde bin ich jetzt auch froh, ich weiß , dass es mich ja auch nicht glücklich gemacht hätte.

Diejenigen die so böse geredet haben: ich hätte auch NIE gedacht, dass ich mal in so eine Situation gerate.

Das wird mir nun aber nicht mehr passieren !


An die Geliebten ...
ihr solltet die Ehefrauen nicht unterschätzen.
Es ist gut, wenn Du einsichtig bist.
Nicht jeder Mann nimmt sich eine Geliebte, weil er sie liebt.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2009 um 11:31
In Antwort auf cord_12938009

Ich bin hier auch schlauer geworden, zum Teil!
Ich kann vielleicht mich jetzt auch mehr in die Geliebten einfühlen, aber nur in die, die es zuvor nicht wussten, in die anderen nicht, da es immer dasselbe Lied ist, ein trauriges Lied, das Leiden schafft, wenn Leidenschafft über alles überwiegt. Denn ich selbst bin einmal in so eine Falle getappt, doch er hatte nicht bekundet, dass er eine Frau hatte. Als ich das erfuhr, habe ich mich sofort von ihm abgewendet, was zwar Schmerz für mich bekeudete, aber ich doch darüber hinwerg kam! Sie sage: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!

Wenn es so einfach wäre...
Ich glaube nicht, dass es jemandem, der die Situation, Geliebte zu sein, nicht schon selbst erlebt hat, möglich ist, sich da reinzudenken; ich hätte es ganz sicher auch nicht gekonnt, als es mich noch nicht selber betroffen hat! Und ich bin da alles andere als blind reingestolpert! Ich wusste von Anfang an, dass er verheiratet ist. Ich fand das am Anfang nicht so wichtig, ehrlich gesagt, weil ich selber nicht auf der Suche nach einer festen Bindung war. Ich hatte wohl einfach nicht einkalkuliert, mich ernsthaft zu verlieben. Und als das dann passiert ist, war es zu spät, um da noch einfach so rauszukommen. Da laufen sehr komplexe Prozesse ab, die sich mit allgemeingültigen Moralitäten sicher nicht beantworten lassen. Ich habe 14 Monate gebraucht, um mich ungeschminkt den Realitäten stellen zu können und stecke sicher noch eine Weile in diesem so schmerzhaften Loslösungsprozess.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper