Home / Forum / Liebe & Beziehung / Äffäre mit deutlich jüngerem Mann

Äffäre mit deutlich jüngerem Mann

23. Juni 2016 um 10:39

Hallo, weiß noch nicht ob ich hier richtig bin. Aber vlt. gibt es ja "Gleichgesinnte" oder ähnliches ^^ Ich bin 35 Jahre alt und verheiratet. Leider läuft es schon seit einiger Zeit in meiner Ehe nicht mehr richtig. Möchte meine Ehe an der Stelle allerdings nicht zum Thema machen, ich habe meine Gründe, und bin sehr verletzt worden.
Na ja. Jedenfalls hat mich vor gut acht Wochen ein junger Typ angeschrieben, den ich vom Sport flüchtig kenne. Er ist 23. Auch er lebt in einer festen Beziehung, hat allerdings da nur Probleme. Als er mich anschrieb, ist er ziemlich schnell auf den Punkt gekommen, dass er gern ne Affäre mit mir hätte, wir beide ja eh vergeben wären und es dadurch unkompliziert sei. Wir haben uns getroffen und was soll ich sagen? Die Affäre läuft was rein das körperliche betrifft einfach perfekt. Es ist richtig schön für mich als Frau begehrt zu werden. Der Knackpunkt ist allerdings, das wir leider immer nur sehr wenig Zeit füreinander haben, also nur kleine Lücken zum Treffen finden. Dabei würd ich ihn echt gern näher kennen lernen...ich merke, dass von Mal zu Mal zumindest von meiner Seite aus, eine Art Bindung entsteht. Ja, vlt sogar ein klein wenig verschossen. Er sagt immer, wir würden das hin bekommen mal mehr Zeit zu haben, aber bis jetzt ist es immer schwierig, da seine Freundin ihn krass kontrolliert. Ich kann ihm auch nicht schreiben, da seine Freundin an sein Handy geht. Ich muss also warten bis er sich meldet. Das ist anstrengend. Ab August wird's dann noch schwieriger mit Treffen, da er nur noch an den Wochenenden hier ist und unter der Woche weiter weg arbeiten...wenigstens können wir dann zwar lockeren schreiben, aber er ist halt nicht da.
Nun frage ich mich, kann aus so etwas mit der Zeit mehr werden? Ich meine, ich merke bei mir ja schon so langsam ne gefühlmäßige Veränderung zu ihm, war es am Anfang noch unverbindlich, so merke ich jetzt, dass ich mich sehr freue wenn wir uns sehen usw. Habt ihr da Erfahrungen? Danke schon mal fürs lesen...

Mehr lesen

23. Juni 2016 um 12:01

Okay
Danke für deine ausführliche Antwort cefeu!!! Stimmt schon, einer müsste den Anfang machen...aber ich würde ihn auch gern näher kennenlernen...hoffe dass das möglich ist. Ich hab mal gelesen - ob es stimmt ist ne andere Frage - dass Frauen sich schneller bei sowas verlieben als Männer. Jedoch Männer durchaus auch, nur sie stehen wohl seltener dazu.

Ich möchte ihm gern aber noch Raum lassen bevor ich ihn mit meinen aufkeimenden Gefühlen überfordere. Will ihn nicht unter Druck setzen, denn das macht seine Partnerin ja massiv, da tut er mir schon Leid genug.

Gefällt mir

23. Juni 2016 um 12:21

Nein, so ist es nicht...
sie hat diesen Kontrollwahn schon länger, noch bevor er überhaupt was mit mir angefangen hat...deswegen und auch noch wegen anderen Gründen, hat er überhaupt den Schritt mit mir gewagt. Weil es ihm nicht mehr gut geht in der Beziehung...

Gefällt mir

23. Juni 2016 um 12:29
In Antwort auf bambii371

Nein, so ist es nicht...
sie hat diesen Kontrollwahn schon länger, noch bevor er überhaupt was mit mir angefangen hat...deswegen und auch noch wegen anderen Gründen, hat er überhaupt den Schritt mit mir gewagt. Weil es ihm nicht mehr gut geht in der Beziehung...

Hmm...
Du hast geschrieben, dass Du Deine eigentliche Beziehung hier nicht zur Debatte stellen willst.
Aber die eine grundsätzliche Frage muss hier erlaubt sein: Willst Du die Beziehung fortführen und gleichzeitig die Affäre "ausbauen"?

Gefällt mir

23. Juni 2016 um 12:39
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Hmm...
Du hast geschrieben, dass Du Deine eigentliche Beziehung hier nicht zur Debatte stellen willst.
Aber die eine grundsätzliche Frage muss hier erlaubt sein: Willst Du die Beziehung fortführen und gleichzeitig die Affäre "ausbauen"?

Was heißt fortführen...
im Prinzip weiß ich dass mein Mann und ich schon jeder sein eigenes Leben lebt. Mein Mann will es auch so, habe viel mit ihm geredet, aber er macht zu. Er will einfach keinen bzw. so gut wie nie Sex mit mir, und mir das Gefühl von Begehren geben. Er sagte mal zu mir, glaub ja nicht, dass ich um dich kämpfe...entweder du nimmst mich so wie ich bin oder du hast ein Problem...
Ja, ich weiß. Viele sagen, warum trennst du dich dann nicht? Kann ich beantworten, er ist ja so kein schlechter Mensch und hat auch seine lieben Seiten und wir sind schon über 11 Jahre zusammen...natürlich hab ich da ganz weit hinten im Kopf, vlt. legt sich das ja auch alles wieder...aber das ist Off Topic und bezieht sich nicht auf meine eigentliche Frage ans Froum...

Gefällt mir

23. Juni 2016 um 13:50

Ich weiß was du meinst...
und du hast ja auch nicht Unrecht. Natürlich würde ich mich lösen, wenn es überhaupt gar nicht mehr geht oder ich mich wirklich verliebe und das auf Gegenseitigkeit beruht...

Gefällt mir

28. Juni 2016 um 10:38

Danke für Eure offenen Worte...
Unser letzter Kontakt und auch Treffen ist nun eine Woche her. Ist zwar nichts ungewöhnliches, aber dennoch werde ich zunehmend pessimistisch. Ich denke dass das wohl Realismus ist. Fakt ist, er meldet sich zwischendurch überhaupt nicht, obwohl er es immer wieder verspricht wenn ich ihn drauf anspreche wenn wir uns sehen... er hat auch vor über zwei Wochen versprochen mir mal neue Fotos zu schicken. Auch das tut er nicht. Denke wenn er sich meldet, ist es wie in letzter Zeit, einfach nur ein absprechen, wann wir uns wo treffen können.
Dies sollten klare Indizien dafür sein, dass er tatsächlich keinerlei Gefühle über den Sex hinaus für mich hat. Das habe ich mir in den letzten Tagen so klar gemacht. Sonst käme mehr von ihm...ich muss da einfach realistisch bleiben.
Ich habe mich nun gefragt, ob ich, wenn wir uns das nächste Mal sehen, die Sache mit ihm beende, natürlich ohne böses Blut oder so, sondern friedlich, "freundschaftlich" und erst am Ende unseres nächsten Treffens.
Oder, ich lass es laufen und versuche innerlich Abstand zu gewinnen...

Finde es grade sehr schwierig...

Gefällt mir

28. Juni 2016 um 15:37

Affaire mit deutlich jüngere Frau
ja,habe ich und ist nicht ohne...
Nicht meinetwegen (bin seit geraumer Zeit geschieden),sie ist aber verh. mit Kinder. Wie wir zusammen gekommen sind steht hier nicht zur Debatte,jedenfalls sind jetzt schon 4 Jahren seit wir es so "handhaben",läuft blendend,aber 2 ernsthafte Diskussionen darüber hatten wir schon,als ich gespürt habe das sie sich zu sehr "reinbringt",habe ihr 2x den Altersunterschied (von immerhin 23J.) und die Implikationen detailliert aufgeführt,sogar ihr geraten sich evtl. scheiden zu lassen und ausschau nach einen geeigneten gleichaltrigen Partner zu halten.
Rate dir dringend dich ein wenig zurückzuhalten was Gefühle angeht,genieße die Zeit die euch zu Verfügung steht !
CARPE DIEM !
LG,Jack

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen