Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre hat mir die Augen geöffnet.

Affäre hat mir die Augen geöffnet.

24. April 2011 um 0:21

Hey Ihr!

Also,ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll.
Zwischen mir und meinem Freund läufts seit einiger Zeit nicht mehr so gut. Im Grunde genommen, ist er perfekt. Er tut alles für mich, ist immer da, wir haben den selben Humor..etc.
Aber grade das "PERFEKT" stört mich. Er langweilt mich einfach. Ich brauch nur mit dem Finger zu schnipsen und er is direkt da. "Toll! Klasse! So einen will ich auch!" würde sich jetzt jede Frau denken. Aber genau sowas will ich nicht! Ich brauch immer Spannung, Feuer, auch ein bisschen Ungewissheit damit ich mich nicht langweile. Ich weiß nicht wie ich das erklären soll.. Vielleicht wissen einige was ich meine.
Und dieses Feuer ist jetzt verschwunden. Ich hab auch schon mit ihm drüber geredet und er hat das auch verstanden aber so ein Problem liegt ja an mir und nicht an ihm. Ich kann schlecht sagen:" Hey Schatz, ich will wieder Kribblen im Bauch haben wenn ich dich seh. Tu mal was!" Geht nicht. Sowas muss von alleine kommen. Und dieses Kribblen kommt nicht mehr. Wenn wir uns sehn ist es immer schön, aber das wars auch schön. Er is eher so wie'n bester Freund geworden. Wenn wir Sex haben ist der dieser richtig heiß, aber seit kurzem hab ich keine Lust mehr mit ihm zu schlafen. Weil: (und jetzt kommen wir endlich zum eigentlichen Problem) ich ihn betrogen habe.

Meine "Affäre" ist en Arbeitskollege von mir und es hat einfach gefunkt und wir sind im Bett gelandet. Ein One-Night-Stand wars wohl nicht weil er betont hat, dass er das unbedingt wieder will. Und ich wär nicht abgeneigt. Also das Wort AFFÄRE. Ich bin seitdem so hin und weg von ihm. Er schreibt mir Sms, is richtig charmant und wenn ich ihn sehe kribbelt alles und ich will ihn sofort! Ich hab mich noch nie so stark von einem Mann angezogen gefühlt.
Und er hat mir gezeigt, wie es is wieder Feuer und Spannung zu spüren zwischen 2 Menschen. Das was mir bei meinem Freund so fehlt.
Ich weiß, dass ich die Beziehung zu meinem Freund bald beenden werde. Denn so kann's ja nicht weiter gehn. Ich will ihn nicht "dauer-betrügen". Ich dachte mir: "Wenn man in einer Bezihung ist, und Lust auf andere verspürt, kann das keine Liebe mehr sein" und hab den Entschluss geaffst ihn zu verlassen.

Was mir aber jetzt Sorgen bereitet ist: " Hab ich mich etwa in meine Affäre verliebt?" denn ich kann an nichts anderes mehr denken. Und: " Ist das mit meinem Kollegen nur ein kurzes Strohfeuer?" Wenn ja: "bereu ichs dann mit meinem Freund Schluss gemacht zu haben?"

Ich weiß nur, ich will meinen Kollegen mehr als alles andere. Und sei es nur Sex. Hauptsache ich seh ihn.

Was haltet ihr von der Situation? Was ich tun soll is mir klar aber ich brauch jemandem mit dem ich drüber reden kann.

Und noch was: Wenn ihr mir vorwerfen wollt, dass ich ein schlechter Mensch wär, wegen dem Betrügen und allem, dann schreibt mir gar nicht. Das Betrügen schlecht is weiß ich selber. Solche "Hass-Nachrichten" brauch ich jetzt nich.
Alle andere Antworten sind herzlich willkommen. Danke.

Mehr lesen

24. April 2011 um 13:26

Es tut mir sehr leid,
wenn du so unzufrieden bist dass du hier permanent Leute beschimpfen musst. Bleib bitte sachlich und diskret.
Ich habe schon viele Beiträge von dir gelesen und jedes Mal hast du gekontert, geschmipft und schlecht geredet. Kein positiver Beitrag von Dir. Warscheinlich bist du nur hier angemeldet um Leuten zu sagen, dass sie schlechte Menschen sind. Du kennst mich nicht. Also musst du mich nicht beschmipfen. Du hättest einfach sachlich deine Meinung schreiben können ohne persönlich zu werden. Aber anscheinend kann man das von dir nicht erwarten.
Frohe Ostern noch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2011 um 10:51

Hallo Letmebeme,
ich versuchs mal mit einer sachlichen Kritik: Du erzählst, dass du einen eigentlich perfekten Freund hast, mit dem es auch perfekt läuft, du aber trotzdem gelangweilt bist, weil dir "das Feuer / die Spannung fehlt", wie du schreibst.

Deine Affäre ist nur die logische Konsequenz der Ausgangslage.

Normalerweise würde ich dir raten, das Gespräch mit deinem Freund zu suchen und ihm genau von diesem Unbehagen zu erzählen, was auch das Paradoxon einschließt, dass man eine perfekte Beziehung langweilig finden kann. Dazu musst du dich allerdings ausziehen bis auf die Unterhose (seelisch mein ich jetzt), und ob du dir das antun willst, kannst nur du selbst bestimmen. Auch stellt sich die Frage, ob du die Beziehung überhaupt weiterführen möchtest (was auch für ihn gelten wird, wenn er von deinem Betrug erfährt).

Bequemer ist es natürlich (und daher für mich durchaus verständlich), wenn du die Dinge einfach so weiter laufen lässt, du hast zuhause dein Hasi, was sich rührend um dich sorgt, und gönnst dir für die italienischen Momente im Leben halt noch deinen Loverboy.

Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen, die wirst schon du selbst treffen müssen.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2011 um 23:39

Ich verstehe das...
Hi...

...weißt du was? Ich kann das zu 100% nachvollziehen! Das hat nichts damit zu tun, dass ich betrügen gutheiße, aber ich verstehe es. Das liegt daran, dass ich momentan in genau der selben Situation stecke wie du.
Ich war 1 1/2 Jahre mit meinem Freund zusammen. Eine absolut schöne und mackellose Beziehung. Letztendlich habe ich aber genau wie du gespürt, dass es da doch noch mehr geben muss. Es war harmonisch, ja... Aber ist habe dieses Gefühl des Flirtens, des 1. Dates, des Kribbelns, des 1. Kusses und der langsamen Annäherung vermisst. Mir war das gar nicht so bewusst. Ich wusste lediglich, dass es mir irgendwie an Spannung, vielleicht Abwechslung oder so fehlt. Dann habe ich einen Mann getroffen, dem ich ungeplant und überraschenderweise sehr schnell sehr nahe gekommen bin. Und da war das Ganze so klar für mich... Ich habe mich der Sehnsucht hingegeben und wir haben letztendlich eine gemeinsame NAcht verbracht. Und weißt du was? Es tat irgendwie zu gut um es zu bereuen.
Ich habe meine Schlüsse aus dem GAnzen gezogen und mich von meinem Freund getrennt (ihm aber von dem Seitensprung nichts erzählt). Es kam total plötzlich, ich hätte nie gedacht, dass ich das so schnell und so konsequent durchziehen könnte. Aber es ging und es ist gut so. Das Ganze ist 1 1 /2 Wochen her und ich merke, dass es zwar ungewohnt ist,so plötzlich und ungeplant Single zu sein. Wir hatten sehr viele Pläne für die nahe Zukunft, ich hätte nie nie nie gedacht dass sich die DInge so entwickeln.
Aber es ist gut wie es ist, denn ich merke dass meine neugewonnene Freiheit mir Luft zum Atmen verschafft. Ich bin viel entspannter und ruhiger.
Ich habe weiter sms und telefonischen Kontakt zu dem Mann der einen Nacht. Ich weiß nicht, ob wir uns wiedersehen werden. Aber ich genieße die Freiheit, mir diese Möglichkeit offen zu halten. Auch die Flirts am Telefon geben mir einfach total viel. Eben genau das, was mir gefehlt hat.

Ich denke, dich beschäftigen die selben Gedanken. Du schreibst auch von Trennung. Wenn du mich fragst ist das das Richtige. Dein Freund verdient es nicht betrogen zu werden und du widerum verdienst die Freiheit zu tun, wonach dir ist. Eine Basis für eine Beziehung ist diese Situation sowieso nicht.
Und was den anderen Mann angeht: Genieß es! Genieße jeden Moment, jedes Lächeln, jede Zärtlichkeit, jede Begegnung, jede gemeinsame Nacht. Dir ist danach, also mach es...

Wenn du diesen Willen untersrückst wird er dich ersticken und du wirst auch nicht glücklich werden!

Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht (bei uns beiden)...
Ich wünsche dir in jedem Fall einfach viel Glück!

Liebe Grüße!

Julisonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2011 um 9:17

........mir geht es gleich!!
ich habe soeben selbst meine Story geschrieben..ich würde mich auch freuen,könnte ich mit einem mann eine sehr diskrete affäre aufbauen,die nicht in stress endet,sondern ganz coll dazu da ist,um mein leben ein bisschen glücklich zu machen..

wir müssen nur alle aufpassen daß sich unsere wunderbaren schmetterlinge nicht in fiese motten verwandeln..davor hab ich angst..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 15:14
In Antwort auf jena_12551193

Ich verstehe das...
Hi...

...weißt du was? Ich kann das zu 100% nachvollziehen! Das hat nichts damit zu tun, dass ich betrügen gutheiße, aber ich verstehe es. Das liegt daran, dass ich momentan in genau der selben Situation stecke wie du.
Ich war 1 1/2 Jahre mit meinem Freund zusammen. Eine absolut schöne und mackellose Beziehung. Letztendlich habe ich aber genau wie du gespürt, dass es da doch noch mehr geben muss. Es war harmonisch, ja... Aber ist habe dieses Gefühl des Flirtens, des 1. Dates, des Kribbelns, des 1. Kusses und der langsamen Annäherung vermisst. Mir war das gar nicht so bewusst. Ich wusste lediglich, dass es mir irgendwie an Spannung, vielleicht Abwechslung oder so fehlt. Dann habe ich einen Mann getroffen, dem ich ungeplant und überraschenderweise sehr schnell sehr nahe gekommen bin. Und da war das Ganze so klar für mich... Ich habe mich der Sehnsucht hingegeben und wir haben letztendlich eine gemeinsame NAcht verbracht. Und weißt du was? Es tat irgendwie zu gut um es zu bereuen.
Ich habe meine Schlüsse aus dem GAnzen gezogen und mich von meinem Freund getrennt (ihm aber von dem Seitensprung nichts erzählt). Es kam total plötzlich, ich hätte nie gedacht, dass ich das so schnell und so konsequent durchziehen könnte. Aber es ging und es ist gut so. Das Ganze ist 1 1 /2 Wochen her und ich merke, dass es zwar ungewohnt ist,so plötzlich und ungeplant Single zu sein. Wir hatten sehr viele Pläne für die nahe Zukunft, ich hätte nie nie nie gedacht dass sich die DInge so entwickeln.
Aber es ist gut wie es ist, denn ich merke dass meine neugewonnene Freiheit mir Luft zum Atmen verschafft. Ich bin viel entspannter und ruhiger.
Ich habe weiter sms und telefonischen Kontakt zu dem Mann der einen Nacht. Ich weiß nicht, ob wir uns wiedersehen werden. Aber ich genieße die Freiheit, mir diese Möglichkeit offen zu halten. Auch die Flirts am Telefon geben mir einfach total viel. Eben genau das, was mir gefehlt hat.

Ich denke, dich beschäftigen die selben Gedanken. Du schreibst auch von Trennung. Wenn du mich fragst ist das das Richtige. Dein Freund verdient es nicht betrogen zu werden und du widerum verdienst die Freiheit zu tun, wonach dir ist. Eine Basis für eine Beziehung ist diese Situation sowieso nicht.
Und was den anderen Mann angeht: Genieß es! Genieße jeden Moment, jedes Lächeln, jede Zärtlichkeit, jede Begegnung, jede gemeinsame Nacht. Dir ist danach, also mach es...

Wenn du diesen Willen untersrückst wird er dich ersticken und du wirst auch nicht glücklich werden!

Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht (bei uns beiden)...
Ich wünsche dir in jedem Fall einfach viel Glück!

Liebe Grüße!

Julisonne

..
Danke füre die verständnisvolle Antwort

Ich hab mich vor kurzem von meinem Freund getrennt.
Habe immernoch Kontakt zu dem Mann mit dem ich ihn betrogen hab. Hab meinem Freund natürlich nichts davon erzählt als ich Schluss gemacht hab denn wieso sollte ich ihn noch zusätzlich mit der story verletzen? Er leidet schon genug.

Mit dem andern Mann ist es wundervoll. Unbeschwert, man spürt das Kribblen wieder, hat aber keinerlei Verpflichtungen. In die nächste Beziehung werd ich mich ja so schnell nicht stürzen.
Wir gehen essen, telefonieren, machen uns auch mal nen gemütlichen Abend vorm Fernseher wie ein ganz normales Paar. Bis auf die Tatsache dass wir nicht zusammen sind.
Wenn meine "Affäre" sich irgendwann von mir trennen wird, werde ich es auch nicht bereuen mit meinem Ex Schluss gemacht zu haben da die Beziehung ohnehin nicht mehr funktioniert hätte.

Es fühlt sich verdammt gut an wieder frei zu sein!

Viel Glück für Dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 17:16
In Antwort auf yutke_11965571

Es tut mir sehr leid,
wenn du so unzufrieden bist dass du hier permanent Leute beschimpfen musst. Bleib bitte sachlich und diskret.
Ich habe schon viele Beiträge von dir gelesen und jedes Mal hast du gekontert, geschmipft und schlecht geredet. Kein positiver Beitrag von Dir. Warscheinlich bist du nur hier angemeldet um Leuten zu sagen, dass sie schlechte Menschen sind. Du kennst mich nicht. Also musst du mich nicht beschmipfen. Du hättest einfach sachlich deine Meinung schreiben können ohne persönlich zu werden. Aber anscheinend kann man das von dir nicht erwarten.
Frohe Ostern noch.

Und mir tuts leid,
wenn du meinen Kommentar als Beschimpfung aufgefasst hast. Worin die bestehen soll, ist mir zwar nicht so ganz klar, aber du scheinst dir ja ohnehin bereits eine sehr klare Meinung von mir gebildet zu haben, so dass weitere Diskussionen hierzu wohl als fruchtlos bezeichnet werden dürften.

Was immer du machen willst, mach es, meinen Segen hast du. Zumindest aus meiner Sicht habe ich dir auch mit meinem ersten Posting nix anderes gesagt, aber wenn du das anders sehen möchtest, werde ich dich auch davon nicht abhalten.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 19:01
In Antwort auf py158

Und mir tuts leid,
wenn du meinen Kommentar als Beschimpfung aufgefasst hast. Worin die bestehen soll, ist mir zwar nicht so ganz klar, aber du scheinst dir ja ohnehin bereits eine sehr klare Meinung von mir gebildet zu haben, so dass weitere Diskussionen hierzu wohl als fruchtlos bezeichnet werden dürften.

Was immer du machen willst, mach es, meinen Segen hast du. Zumindest aus meiner Sicht habe ich dir auch mit meinem ersten Posting nix anderes gesagt, aber wenn du das anders sehen möchtest, werde ich dich auch davon nicht abhalten.

Freundliche Grüße,
Christoph

Hä?
Ich meinte dich doch gar nicht. Habe damit houou angesprochen. Mit deinem Beitrag hast du mich doch keineswegs angegriffen

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 10:52

Gleiche Situation
Hey hallo ...
yeaaaah endlich hab ich jemanden gefunden der genau in meiner Situation ist ...ich bin seid zwei jahren verheiratet bin mit meinem Mann seid 5 Jahren zusammen ...ich kann mich eigentlich nicht beschweren ..weil mein Mann ist auch "Perfekt" er ist da und tut alles für mich ...aber ich fühle mich ja wie soll ich sagen gelangweilt ...
Mein Mann arbeitet sehr viel ...er ist viel auf Montage und kaum zu hause ...Gestern bin ich bei meiner Freundin heulend zusammengebrochen weil mich mein Mann einfach nur noch nervt ...er ist egoistisch geworden er dreht sich alles um ihn ..ich muss sagen sein Hobby ist das segeln ,was mir auch sehr viel spass bringt ,aber es gibt kein anderes Thema er hört mir nicht zu ....Ich muss sagen ich komme mit der Montage von ihm nicht klar das weiss er ..durch das ständige alleine hab ich angefangen eine Essstörung zu bekommen und bin leider auch jetzt wieder rückfällig geworden ....und nun kommt das worauf ich hinaus will ...ich habe einen langjährigen besten Freund den ich seid 12 jahren kenne ...vor acht jahren waren wir beide mal ein Paar er war meine grosse Liebe und ich bin immer noch so wie er auch die grosse Liebe ..hatten 8 jahre keinen kontakt und haben uns dieses Jahr das erste mal wieder gesehen und ich hatte so ein kribbeln im Bauch das war der Hammer ...dann bin ich mal mal zu ihm gefahren und dann ist es passiert ich habe meinen Mann mit meinem besten Freund betrogen ...und nun kommst ich fühle mich nicht mal schlecht ...und nun weiss ich nicht wie das alles überhaupt weiter gehen soll...ich bin tagelang nur am weinen und weiss nicht was ich will und machen soll ...ich liebe meinen Mann und wie bei dir er ist mehr zu einem Freund geworden können zwar reden ...aber dieses "gewisse etwas" fehlt ..er hat nicht mal interesse meine freunde kennen zu lernen ...er interessiert sich nicht für mein leben ...das finde ich traurig ...und weiss auch nicht was ich da machen soll ...ich rede mittlerweile lieber mit der wand als mit ihm weil die wand gibt mir eher ne antwort ...wir gehen nicht mal mehr zusammen aus nichts ...Und das mit meinem langjährigen besten freund ist alles anders ..ich fühle mich geborgen geliebt gebraucht und ich kann mich fallen lassen ...der sex ist absolut der wahnsinn was ich auch in der ehe vermisse .....
So das war meine geschichte nun zu dir ....
ich glaube du hast dich auch verliebt ...aber es kann auch sein das du es einfach nur hammer geil geniesst ...weil auch ihch denke tag und nacht an meinem besten Freund ..man kann es sehen wie man will ...ich kann dich verstehen und fühle genau wie du ...ist doch alles scheisse ,oder ?? es gibt tage da möchte ich nur meine Sachen packen und weg ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2011 um 14:01
In Antwort auf reese_12886002

Gleiche Situation
Hey hallo ...
yeaaaah endlich hab ich jemanden gefunden der genau in meiner Situation ist ...ich bin seid zwei jahren verheiratet bin mit meinem Mann seid 5 Jahren zusammen ...ich kann mich eigentlich nicht beschweren ..weil mein Mann ist auch "Perfekt" er ist da und tut alles für mich ...aber ich fühle mich ja wie soll ich sagen gelangweilt ...
Mein Mann arbeitet sehr viel ...er ist viel auf Montage und kaum zu hause ...Gestern bin ich bei meiner Freundin heulend zusammengebrochen weil mich mein Mann einfach nur noch nervt ...er ist egoistisch geworden er dreht sich alles um ihn ..ich muss sagen sein Hobby ist das segeln ,was mir auch sehr viel spass bringt ,aber es gibt kein anderes Thema er hört mir nicht zu ....Ich muss sagen ich komme mit der Montage von ihm nicht klar das weiss er ..durch das ständige alleine hab ich angefangen eine Essstörung zu bekommen und bin leider auch jetzt wieder rückfällig geworden ....und nun kommt das worauf ich hinaus will ...ich habe einen langjährigen besten Freund den ich seid 12 jahren kenne ...vor acht jahren waren wir beide mal ein Paar er war meine grosse Liebe und ich bin immer noch so wie er auch die grosse Liebe ..hatten 8 jahre keinen kontakt und haben uns dieses Jahr das erste mal wieder gesehen und ich hatte so ein kribbeln im Bauch das war der Hammer ...dann bin ich mal mal zu ihm gefahren und dann ist es passiert ich habe meinen Mann mit meinem besten Freund betrogen ...und nun kommst ich fühle mich nicht mal schlecht ...und nun weiss ich nicht wie das alles überhaupt weiter gehen soll...ich bin tagelang nur am weinen und weiss nicht was ich will und machen soll ...ich liebe meinen Mann und wie bei dir er ist mehr zu einem Freund geworden können zwar reden ...aber dieses "gewisse etwas" fehlt ..er hat nicht mal interesse meine freunde kennen zu lernen ...er interessiert sich nicht für mein leben ...das finde ich traurig ...und weiss auch nicht was ich da machen soll ...ich rede mittlerweile lieber mit der wand als mit ihm weil die wand gibt mir eher ne antwort ...wir gehen nicht mal mehr zusammen aus nichts ...Und das mit meinem langjährigen besten freund ist alles anders ..ich fühle mich geborgen geliebt gebraucht und ich kann mich fallen lassen ...der sex ist absolut der wahnsinn was ich auch in der ehe vermisse .....
So das war meine geschichte nun zu dir ....
ich glaube du hast dich auch verliebt ...aber es kann auch sein das du es einfach nur hammer geil geniesst ...weil auch ihch denke tag und nacht an meinem besten Freund ..man kann es sehen wie man will ...ich kann dich verstehen und fühle genau wie du ...ist doch alles scheisse ,oder ?? es gibt tage da möchte ich nur meine Sachen packen und weg ...

Ich bin schon single
Habe mich schon von meinem Freund getrennt,falls du das untendrunter nicht gelesen hast.
Ich fühl mich besser als je zuvor!

Du musst wissen was richtig für dich ist..So wie ich das gelesen hab, bst du komplett unzufrieden mit eurer Beziehung und meinst du echt dass du ihn liebst?
Ich denk mir immer wenn man betrügt, kann man seinen Partner gar nich mehr richtig lieben sonst würde man das nicht machen.
So wars bei mir. Wenn ich meinen Freund immernoch so sehr geliebt hätte,hätt ich ihn gar nich betrogen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2011 um 6:50
In Antwort auf reese_12886002

Gleiche Situation
Hey hallo ...
yeaaaah endlich hab ich jemanden gefunden der genau in meiner Situation ist ...ich bin seid zwei jahren verheiratet bin mit meinem Mann seid 5 Jahren zusammen ...ich kann mich eigentlich nicht beschweren ..weil mein Mann ist auch "Perfekt" er ist da und tut alles für mich ...aber ich fühle mich ja wie soll ich sagen gelangweilt ...
Mein Mann arbeitet sehr viel ...er ist viel auf Montage und kaum zu hause ...Gestern bin ich bei meiner Freundin heulend zusammengebrochen weil mich mein Mann einfach nur noch nervt ...er ist egoistisch geworden er dreht sich alles um ihn ..ich muss sagen sein Hobby ist das segeln ,was mir auch sehr viel spass bringt ,aber es gibt kein anderes Thema er hört mir nicht zu ....Ich muss sagen ich komme mit der Montage von ihm nicht klar das weiss er ..durch das ständige alleine hab ich angefangen eine Essstörung zu bekommen und bin leider auch jetzt wieder rückfällig geworden ....und nun kommt das worauf ich hinaus will ...ich habe einen langjährigen besten Freund den ich seid 12 jahren kenne ...vor acht jahren waren wir beide mal ein Paar er war meine grosse Liebe und ich bin immer noch so wie er auch die grosse Liebe ..hatten 8 jahre keinen kontakt und haben uns dieses Jahr das erste mal wieder gesehen und ich hatte so ein kribbeln im Bauch das war der Hammer ...dann bin ich mal mal zu ihm gefahren und dann ist es passiert ich habe meinen Mann mit meinem besten Freund betrogen ...und nun kommst ich fühle mich nicht mal schlecht ...und nun weiss ich nicht wie das alles überhaupt weiter gehen soll...ich bin tagelang nur am weinen und weiss nicht was ich will und machen soll ...ich liebe meinen Mann und wie bei dir er ist mehr zu einem Freund geworden können zwar reden ...aber dieses "gewisse etwas" fehlt ..er hat nicht mal interesse meine freunde kennen zu lernen ...er interessiert sich nicht für mein leben ...das finde ich traurig ...und weiss auch nicht was ich da machen soll ...ich rede mittlerweile lieber mit der wand als mit ihm weil die wand gibt mir eher ne antwort ...wir gehen nicht mal mehr zusammen aus nichts ...Und das mit meinem langjährigen besten freund ist alles anders ..ich fühle mich geborgen geliebt gebraucht und ich kann mich fallen lassen ...der sex ist absolut der wahnsinn was ich auch in der ehe vermisse .....
So das war meine geschichte nun zu dir ....
ich glaube du hast dich auch verliebt ...aber es kann auch sein das du es einfach nur hammer geil geniesst ...weil auch ihch denke tag und nacht an meinem besten Freund ..man kann es sehen wie man will ...ich kann dich verstehen und fühle genau wie du ...ist doch alles scheisse ,oder ?? es gibt tage da möchte ich nur meine Sachen packen und weg ...

Der Mann, das Komplettpaket
Haben wir nicht einen merkwürdigen Anspruch an den Partner / die Partnerin? Übertrieben gesagt: perfekt bis zum Letzten soll er/sie sein. Kaum haben wir beschlossen zu heiraten, weil empfundene Liebe da ist, deckt dieses Liebesgefühl alles zu, auch die Unzulänglichkeiten, mit denen wir plötzlich meinen zurecht zu kommen.

Und wir berücksichtigen nicht, dass der Einzelne sich auch im Leben ändert.

All das wird mit dem Bewusstsein Liebe überdeckt.

Und du, tajema79, hast nun verständlicherweise das, was du von deinem Mann nicht bekommen hast, außerhalb der Ehe gesucht. Ist das für eine Frau um die Mitte 30 ungewöhnlich, dass sie sexuelle Liebeserfüllung als einen Teil des Lebens sucht?

Du schreibst: "ich liebe meinen Mann und wie bei dir er ist mehr zu einem Freund geworden können zwar reden ...aber dieses "gewisse etwas" fehlt ..er hat nicht mal interesse meine freunde kennen zu lernen ...er interessiert sich nicht für mein leben" -
1. es ist doch bemerkenswert und auch wichtig für dein Leben, wenn du sagst, du liebst deinen Mann ( frage dich, woran du es festmachst, was liebst du an deinem Mann )
2. es ist doch bemerkenswert und auch wichtig für dein Leben, wenn du sagst, ihr könnt miteinander reden und ich unterstelle, dass dieses Reden ein beiderseitiger Prozess ist, er also auch auf dich eingeht.
3. Wenn du sagst "aber dieses "gewisse etwas" fehlt" und andererseits erklärst, dass dein Mann immer auf Montage ist, wie willst du dann dieses "gewisse etwas" erfüllt bekommen? Geht nicht, weil er nicht da ist. Also holst du dir dieses gewisse etwas von "außen". Wer sagt dir, dass das schlecht ist? Die blödsinnige Gesellschaftsmoral?

Ich bin nun etwas älter bereits und komme immer mehr zu einem geänderten Ehe-/Liebesbegriff, der sich zunächst recht technokratisch anhört. Wir entwickeln uns zu Funktionalpartnerschaften. Mit der Freundin X mache ich dieses und jenes, weil sie darin Spitze ist, mit dem Freund Y mache ich dieses und jenes, weil er darin Spitze ist, mit dem Freund Z ...

Uns Menschen wird immer mehr bewusst, wir werden immer klüger über uns und unsere Bedürfnisse, was wir wollen, was wir mögen, was wir brauchen. Die Bewusstwerdung führt zur differenzierten Erfüllungsneigung - diese wiederum zum Konflikt mit dem Althergebrachten: Liebe. Der Begriff Liebe soll alles sanktionieren, soll alles reglementieren. Aber so geht es nicht mehr.

Wir leben heute mehr denn je in einer Zeit der inneren Aufklärung und diese macht sich auch dadurch bemerkbar, dass wir ausbrechen aus definierten Rollen und Verhaltensweisen - aber, wegen der Übergangssituation, Konflikte mit uns tragen.

Was bedeutet das alles nun?

Es ist doch gut, wenn dein Mann segelt und du dich mit ihm am Segeln erfreust. Es ist doch gut, wenn ihr hervorragend miteinander sprechen könnt und diese Gespräche erfüllend sind. Es ist doch gut ...

Und es ist doch gut, wenn du dir sexuelle Befriedigung mit X holst, weil er das besonders gut kann.

Ich weiß, es ist eine andere Lebensphilosophie aber ich bin überzeugt, dass wir uns dahin entwickeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen