Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre geht, trotz bevorstehender Hochzeit, weiter

Affäre geht, trotz bevorstehender Hochzeit, weiter

7. August 2016 um 1:41 Letzte Antwort: 24. Dezember 2017 um 17:27

Hallo GFler,

ich bin seit einigen Monaten stiller Mitleser und konnte hier sehr viele nützlichen Dinge erfahren. Habt dafür vielen Dank!

Nun komme ich zu meiner Geschichte:

Meine Kollegin (Türkin, 21, verlobt) und ich (Italiener, 37, in einer 11-jährigen Beziehung) haben seit anderthalb Jahren eine Affäre. Anfangs waren es nur zärtliche Berührungen und Umarmungen. Seit ca. 10 Monaten haben wir mehrmals in der Woche Sex.

Die Beziehung zu meiner Lebensgefährtin würde ich als harmonisch bezeichnen. Leider ist der Sex so eintönig und findet "nur" noch am WE im Bett statt. Also das Standardprogramm. Ihr genügt es und sie kommt jedesmal. Ich habe meine Wünsche offen besprochen, leider ignoriert sie fast alles. Ich war ihr noch nie untreu, bis die junge Kollegin mir den Kopf verdreht hat. Als ich mich verknallt habe, habe ich sehr lange Gespräche (ohne die konkrete Situation mit der Kollegin zu erwähnen) mit meiner Lebensgefährtin geführt, in der Hoffnung, unsere Beziehung aufzufrischen und "Schlimmeres" zu vermeiden. Leider ohne Erfolg und ich landete später mit meiner Kollegin im Bett. Natürlich habe ich weiterhin heimischen Sex.

Meine Kollegin hat während unserer Affäre jemanden kennengelernt und will in Kürze heiraten. Da ich meine Gefühle mittlerweile im Griff habe, sehe ich die Sache sehr gelassen und genieße die Zeit mit ihr. Trotz bevorstehender Hochzeit, ändern sich die Intensivität und Häufigkeit nicht. Ich habe nicht das Gefühl, dass sie sich richtig in ihren Bald-Ehemann verliebt hat.

Was ist mit uns beiden los? Wo bleibt das schlechte Gewissen? Sind wir "plötzlich" anormal geworden?

LG Marco



Mehr lesen

7. August 2016 um 11:04

....
Wozu hast du eine Lebensgefährtin? Zum Kochen und Wäsche machen?

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. August 2016 um 15:56

Hochzeit
Was spielt es für eine Rolle, ob sie heiratet?

Ist es dadurch noch "unmoralischer" als vorher?

Du musst mit Dir klarkommen. Erwartest Du Applaus?

Anormal bist Du nicht, da fast die Hälfte der Leute dem Partner fremdgehen. Gut finden muss man es deswegen aber trotzdem nicht.

Du bist in einer Beziehung. Beziehung bedeutet, Kompromisse einzugehen. Man kann nicht alles haben, was man als Single haben könnte.

Stell Dir die Frage, was Dir wichtiger ist.
Wenn ihr auffliegt, wirst Du nämlich keinen der beiden Damen beglücken können.

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
7. August 2016 um 18:12

Manchmal lese ich hier Storys...
...dann frage ich mich jedes Mal ernsthaft, warum die ein Freund oder Freundin haben, wenn sie körperlich sich zu anderen hingezogen fühlen und es auch ausleben trotz bestehender Beziehung? Ihr stellt Liebe und Treue über Sex. Mein Beileid für seine Freundin und für ihren zukünftigen Ehemann.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
7. August 2016 um 20:18
In Antwort auf flamy110

Manchmal lese ich hier Storys...
...dann frage ich mich jedes Mal ernsthaft, warum die ein Freund oder Freundin haben, wenn sie körperlich sich zu anderen hingezogen fühlen und es auch ausleben trotz bestehender Beziehung? Ihr stellt Liebe und Treue über Sex. Mein Beileid für seine Freundin und für ihren zukünftigen Ehemann.

Danke für Eure Antworten...
Bis ich selbst "betroffen" bin, habe ich Fremdgänger im Freundeskreis immer verurteilt. Ich hatte Freude am Treusein. Ich konnte immer mit Stolz behaupten, Verführungen widerstehen zu können und Gelegenheiten nie genutzt zu haben.

Wisst ihr, warum ich Foren wie dieses besuche? Um mich und mein Verhalten selbst zu verstehen und um aus dieser Dreiecksbeziehung rauszukommen. Es ist leider nicht so einfach wie ich es mir vorgestellt habe.

Es ist ein Kampf zwischen Verstand und Gefühlen/Verlangen. In ihrer Nähe werde ich immer noch schwach. Ich will dieses Verhältnis beenden und meine Beziehung auffrischen. Wie bringe ich meiner Freundin schonend bei, dass ich mich in dieser Sch...situation befinde? Ich will sie wieder lieben und begehren wie früher. Das Sexleben auf Vordermann zu bringen ist wohl kaum möglich, denn sie ist dazu nicht bereit. Ihr reicht das Standardprogramm. Sie ahnt, dass etwas mit mir nicht stimmt, da ich ab und zu abwesend wirke.

Vielleicht gibt die Hochzeit meiner AF uns den letzten Ruck, alles zu beenden. Aber so wie es momentan aussieht, will sie es gar nicht.

LG Marco

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. August 2016 um 11:26
In Antwort auf marcohh76

Danke für Eure Antworten...
Bis ich selbst "betroffen" bin, habe ich Fremdgänger im Freundeskreis immer verurteilt. Ich hatte Freude am Treusein. Ich konnte immer mit Stolz behaupten, Verführungen widerstehen zu können und Gelegenheiten nie genutzt zu haben.

Wisst ihr, warum ich Foren wie dieses besuche? Um mich und mein Verhalten selbst zu verstehen und um aus dieser Dreiecksbeziehung rauszukommen. Es ist leider nicht so einfach wie ich es mir vorgestellt habe.

Es ist ein Kampf zwischen Verstand und Gefühlen/Verlangen. In ihrer Nähe werde ich immer noch schwach. Ich will dieses Verhältnis beenden und meine Beziehung auffrischen. Wie bringe ich meiner Freundin schonend bei, dass ich mich in dieser Sch...situation befinde? Ich will sie wieder lieben und begehren wie früher. Das Sexleben auf Vordermann zu bringen ist wohl kaum möglich, denn sie ist dazu nicht bereit. Ihr reicht das Standardprogramm. Sie ahnt, dass etwas mit mir nicht stimmt, da ich ab und zu abwesend wirke.

Vielleicht gibt die Hochzeit meiner AF uns den letzten Ruck, alles zu beenden. Aber so wie es momentan aussieht, will sie es gar nicht.

LG Marco

Schonend?
Ich fürchte, so etwas kann man nicht schonend beibringen.

Wenn Du es sagen willst , dann kurz und schmerzvoll wie beim Pflaster abziehen und nicht über Tage/Wochen verteilt immer noch ein Wahrheitshäppchen dazu.

Weil ich Dich auch besser verstehen will (und DuDich damit auch), habe ich zB ein paar Frage gestellt. Darauf gehst Du nicht ein. Wie soll man da gescheite Antworten geben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. August 2016 um 13:18
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Schonend?
Ich fürchte, so etwas kann man nicht schonend beibringen.

Wenn Du es sagen willst , dann kurz und schmerzvoll wie beim Pflaster abziehen und nicht über Tage/Wochen verteilt immer noch ein Wahrheitshäppchen dazu.

Weil ich Dich auch besser verstehen will (und DuDich damit auch), habe ich zB ein paar Frage gestellt. Darauf gehst Du nicht ein. Wie soll man da gescheite Antworten geben?

Objektive Schilderung ...
... die Situation bzw. der Weg ins "Verderben" kommt mir bekannt vor. Bin froh das hinter mir gelassen zu haben. Fairer Weise muss ich aber gestehen, hat es mir meine Affäre da einfach gemacht.

Zu Dir, Du scheinst diese Affäre zu genießen, wie einen sportlichen Ausgleich zum Büroalltag um wenigstens etwas Bewegung abzubekommen ... der Vergleich hinkt etwas, aber ich denke das beschreibt es recht genau.

"Gefährlich" wird es wenn die Affäre gefühlslastig wird, (in jedem Fall) dann bleibt einer auf der Strecke. Mit Deiner Lebensgefährtin solltest Du allgemein über Eure Beziehung sprechen, ob Sie überhaupt glücklich ist, Ihr ggf. etwas fehlt, das sie den "Standard" als ausreichend ansieht. Vielleicht stellt Ihr ja fest das Ihr Euch auseinander gelebt habt?!

Warum hälst Du an Deiner Beziehung fest?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. August 2016 um 20:27
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Hochzeit
Was spielt es für eine Rolle, ob sie heiratet?

Ist es dadurch noch "unmoralischer" als vorher?

Du musst mit Dir klarkommen. Erwartest Du Applaus?

Anormal bist Du nicht, da fast die Hälfte der Leute dem Partner fremdgehen. Gut finden muss man es deswegen aber trotzdem nicht.

Du bist in einer Beziehung. Beziehung bedeutet, Kompromisse einzugehen. Man kann nicht alles haben, was man als Single haben könnte.

Stell Dir die Frage, was Dir wichtiger ist.
Wenn ihr auffliegt, wirst Du nämlich keinen der beiden Damen beglücken können.

Danke
für deine Antwort. Da ich die Fragen eher als "Schläge" und Festtellungen vertmstanden habe, habe sie nicht beantwortet

Dass sie jetzt heiratet, bringt ein Gleichgewicht in unsere Affäre. Ich habe ihr gegenüber kein schlechtes Gewissen mehr. Ich habe immer das Gefühl gehabt, eine junge Frau sexuell ausgenutzt zu haben und ihr Liebesleben damit versauen könnte. Wenn sie jemanden liebt und trotzdem mit mir Sex hat, handelt sie genauso wie ich.

Nein, ich will hier keinen Applaus, eher (Rat)schläge von euch. Ich will selber sehen, wie Scheiße ich bin um mich zu ändern. Hätte ich Gewissensbisse, hätte ich sie Sache sofort beendet. Ich liebe meine Partnerin nach wie vor und kann ein Leben ohne sie nicht vorstellen. Ich bin Hauptverdiener und wir haben Haus und Hof aber das Finanzielle ist bei uns nicht das Bindemittel. Wir passen bis auf den Bedarf an Sex super zusammen. Das kann ich mit meiner AF nicht behaupten - allein wegen dem Altersunterschied (Lebenseinstellung).

Ich habe (leider) eine sehr hohe Libido und diese reicht für beide Frauen, obwohl meine AF auch eine Granate im Bett ist. Jahrelang muss ich meine Bedürfnisse mit ... stillen. Jetzt blühe ich mit der AF richtig auf. Deshalb ist es so schwer, die Affäre zu beenden.

LG Marco

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. August 2016 um 22:18

Frau
Wie oft hast Du denn Sex mit Deiner Frau und wie oft würdest Du gerne?

Wieso ignoriert sie Deine Wünsche?

Habt ihr Kinder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. August 2016 um 23:21
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Frau
Wie oft hast Du denn Sex mit Deiner Frau und wie oft würdest Du gerne?

Wieso ignoriert sie Deine Wünsche?

Habt ihr Kinder?

Wir haben ca. 3 bis 4 Mal im Monat Sex.
Mehr als das kommt meiner Parterin nicht in Frage. Es ist echt frustrierend, wenn man weiß, dass es genug Zeit und Gelegenheit dafür da ist und nichts passiert. Ich habe gar keine Lust mehr, den Anfang zu machen und überlasse ihr seit ein paar Jahren die Initiative. Ich habe mehrmals mit ihr gesprochen aber geändert hat sich nichts bzw. nur für kurze Zeit.

Die Quantität ist mir nicht so wichtig. Wenn ich Lust habe und merke, dass sie keine hat, hole ich mir einen runter. So ging es seit 9-10 Jahren. Hab mich damit abgefunden. Die Qualität ist leider auch bescheiden. Immer das Gleiche: lecken/(an)blasen dan rein-raus, fertig. Und immer im Bett. Der letzte Quicki war vor 6 Jahren. Ich könnte jeden Tag morgens und abends

Ich bin in Sachen Sex mega unzufrieden aber alles andere ist top!

Ich muss sagen, ein Anderer wäre schon längst fremdgegangen. Und ich bin umgeben von schönen und jungen Frauen. Die Gelegenheit war immer da. Sooo schwanzgesteuert bin ich auch nicht. Ich habe mich in meine Kollegin verliebt. Erst dann kam der Sex.

Wir haben einen 8-jährigen Sohn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. August 2016 um 8:16
In Antwort auf marcohh76

Wir haben ca. 3 bis 4 Mal im Monat Sex.
Mehr als das kommt meiner Parterin nicht in Frage. Es ist echt frustrierend, wenn man weiß, dass es genug Zeit und Gelegenheit dafür da ist und nichts passiert. Ich habe gar keine Lust mehr, den Anfang zu machen und überlasse ihr seit ein paar Jahren die Initiative. Ich habe mehrmals mit ihr gesprochen aber geändert hat sich nichts bzw. nur für kurze Zeit.

Die Quantität ist mir nicht so wichtig. Wenn ich Lust habe und merke, dass sie keine hat, hole ich mir einen runter. So ging es seit 9-10 Jahren. Hab mich damit abgefunden. Die Qualität ist leider auch bescheiden. Immer das Gleiche: lecken/(an)blasen dan rein-raus, fertig. Und immer im Bett. Der letzte Quicki war vor 6 Jahren. Ich könnte jeden Tag morgens und abends

Ich bin in Sachen Sex mega unzufrieden aber alles andere ist top!

Ich muss sagen, ein Anderer wäre schon längst fremdgegangen. Und ich bin umgeben von schönen und jungen Frauen. Die Gelegenheit war immer da. Sooo schwanzgesteuert bin ich auch nicht. Ich habe mich in meine Kollegin verliebt. Erst dann kam der Sex.

Wir haben einen 8-jährigen Sohn.

Verliebt?
Du bist in die Türkin verliebt?
Das ist ja noch mal eine andere Dimension als eine reine Bumsaffäre. Ist sie auch in Dich verliebt?
Wenn ja, wie kann sie dann heiraten?

Nochmal zu den Gesprächen mit Deiner Frau:
Wie reagiert sie denn auf Deine Wünsche? Lehnst sie ab, gelobt sie Besserung und es passiert nichts?
It sie mit sich unzufrieden? Unlust kann auch ein Zeichen dafür sein, dass etwas nicht stimmt.

Hast Du den Eindruck, dass Deine Frau Lust auf Sex hat, wenn sie die Initiative ergreisft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. August 2016 um 9:12
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Verliebt?
Du bist in die Türkin verliebt?
Das ist ja noch mal eine andere Dimension als eine reine Bumsaffäre. Ist sie auch in Dich verliebt?
Wenn ja, wie kann sie dann heiraten?

Nochmal zu den Gesprächen mit Deiner Frau:
Wie reagiert sie denn auf Deine Wünsche? Lehnst sie ab, gelobt sie Besserung und es passiert nichts?
It sie mit sich unzufrieden? Unlust kann auch ein Zeichen dafür sein, dass etwas nicht stimmt.

Hast Du den Eindruck, dass Deine Frau Lust auf Sex hat, wenn sie die Initiative ergreisft?

Ja ich war...
in sie verliebt und habe es ihr auch gesagt. Mein Verstand ist aber noch "stark" genug um diese Verliebtheit zu unterdrücken bzw. zu verjagen, da es keinen Sinn macht. Sie dagegen hat nie was gesagt aber ihre Handlungen deuten auch draufhin (Eifersucht, Kuschelbedarf, Nähe...) Zumindest starke Zuneigung, sonst kämen wir nie zum Sex.

Ihre arrangierte (das hat sie mir gesagt) Hochzeit sehe ich als Vernunftsentscheidung. Naja, man lernt jmd kennen und nach der Hochzeit lieben. So was gibt es auch. Ich habe nichts dagegen, da ich sie eh nicht heirate(n kann). Mittlerweile ist es so, dass ich oft an sie denke, wenn sie nicht da ist. Ich vermisse ihre Nähe, ihren Körper... aber ich könnte es mir vorstellen, ohne Probleme weiterzuleben, wenn sie von heute auf morgen weg ist.

Mit meiner Partnerin passt einfach alles. Alles! Bis auf Sex. Ich habe das Gefühl, sie wird nie von allein geil. Ihr passt wohl ein impotenter aber kuschelwilliger Mann. Dann wird sie erst einen potenten Mann vermissen. Jetzt ist der Reiz gar nicht da, denn wenn sie will, stehen er und ich sofort zur Verfügung. Ich glaube, sie muss erstmal um mich kämpfen um wieder den Reiz zu emfinden. Aber durch die Affäre, wenn sie auffliegt, verliert sie das Vertrauen. Dann bringt der Reiz auch nichts mehr.

Ihr Appetit kommt beim Essen. Hunger hat sie nie. Sex nur meinetwegen. Sie kommt aber ziemlich schnell zum Orgasmus (nein, nicht vorgetäuscht).

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
9. August 2016 um 9:55
In Antwort auf marcohh76

Ja ich war...
in sie verliebt und habe es ihr auch gesagt. Mein Verstand ist aber noch "stark" genug um diese Verliebtheit zu unterdrücken bzw. zu verjagen, da es keinen Sinn macht. Sie dagegen hat nie was gesagt aber ihre Handlungen deuten auch draufhin (Eifersucht, Kuschelbedarf, Nähe...) Zumindest starke Zuneigung, sonst kämen wir nie zum Sex.

Ihre arrangierte (das hat sie mir gesagt) Hochzeit sehe ich als Vernunftsentscheidung. Naja, man lernt jmd kennen und nach der Hochzeit lieben. So was gibt es auch. Ich habe nichts dagegen, da ich sie eh nicht heirate(n kann). Mittlerweile ist es so, dass ich oft an sie denke, wenn sie nicht da ist. Ich vermisse ihre Nähe, ihren Körper... aber ich könnte es mir vorstellen, ohne Probleme weiterzuleben, wenn sie von heute auf morgen weg ist.

Mit meiner Partnerin passt einfach alles. Alles! Bis auf Sex. Ich habe das Gefühl, sie wird nie von allein geil. Ihr passt wohl ein impotenter aber kuschelwilliger Mann. Dann wird sie erst einen potenten Mann vermissen. Jetzt ist der Reiz gar nicht da, denn wenn sie will, stehen er und ich sofort zur Verfügung. Ich glaube, sie muss erstmal um mich kämpfen um wieder den Reiz zu emfinden. Aber durch die Affäre, wenn sie auffliegt, verliert sie das Vertrauen. Dann bringt der Reiz auch nichts mehr.

Ihr Appetit kommt beim Essen. Hunger hat sie nie. Sex nur meinetwegen. Sie kommt aber ziemlich schnell zum Orgasmus (nein, nicht vorgetäuscht).

Interessanter machen
Kannst Du Dich bei Deiner Frau interssanter machen?

Oder eifersüchtig machen? Mach Dich schick ung geh allein raus.

Verweigere mal den Sex. Dann wird sie vielleicht stutzig.

Wie war denn der Sex ganz zu Anfang der Beziehung?

P.S.: Rühm Dich bitte nicht, so lange nicht fremdgegangen zu sein. Das ist Schönrederei.
Andere gehen gar nicht fremd.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. August 2016 um 13:08

Den Zustand...
haben wir nicht seit der Affäre sondern seit unser Sohn geboren ist. Sie hat sich seit ein paar Jahren sogar Mühe gegeben, dass wir einmal pro Woche Sex haben. Mir fehlt nicht nur der Sex, sondern auch die körperliche Nähe, was man beim Sex hat. Ich will sie nicht unter Druck setzen, deshalb fange ich erst gar nicht damit an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. August 2016 um 13:10

Auch wenn...
kann sie nicht anders. Wir beide unterdrücken unsere Gefühle um uns selbst zu schützen. Das ist uns beiden gelungen. Ich habe mehr Gefühle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. August 2016 um 13:57
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Interessanter machen
Kannst Du Dich bei Deiner Frau interssanter machen?

Oder eifersüchtig machen? Mach Dich schick ung geh allein raus.

Verweigere mal den Sex. Dann wird sie vielleicht stutzig.

Wie war denn der Sex ganz zu Anfang der Beziehung?

P.S.: Rühm Dich bitte nicht, so lange nicht fremdgegangen zu sein. Das ist Schönrederei.
Andere gehen gar nicht fremd.

Ich habe echt an alles gedacht...
und habe mich nie gehen lassen. Kleide mich immer modisch an. Mache 4 x pro Woche Fitness und bin weder fett noch haarig noch rieche ich schlecht. Nein ganz im Gegenteil. Ich habe einen gesunden Freundeskreis und gehe auch nicht selten allein aus. Ich schreibe auch mit weiblichen Bekannten per FB und WA.

Ich habe nicht das Gefühl, dass sie sich bei mir langweilt. Sie hat wenig Libido und ich akzeptierte ich seit Jahren. Wäre die Sache mit der Kollegin nicht passiert, hätte ich mich wahrscheinlich auch nicht beschwert. Es ist ein Scheißgefühl, wenn du weißt, dass du jederzeit mit jemandem vögeln könntest aber deine Freudin hat keine Lust dazu. Man fühlt sich so abgelehnt, obwohl es nicht so ist.

Momentan genießen meine AF und ich Aufmerksamkeit von 2 Personen. Es ist zwar schön aber moralisch äußerst verwerflich. Ich will die Affäre langsam auslaufen lassen, denn meine Freundin tut mir echt leid. Sie hat einfach zu wenig Bedarf an Sex.

Ich habe ab und zu auch so getan, als ob ich zu müde bin und keine Lust auf Sex habe. Dann probiert sie es am nächsten Abend und wir haben wieder Sex, welcher auch schön ist. Man wird satt aber immer Spaghetti statt auch mal Burger oder Sauerbraten?

Das Letzte, was ich machen will, ist sie bewusst eifersüchtig zu machen. Sie weiß selbst, dass ich keine Hemmung habe, Frauen anzusprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. August 2016 um 23:11

Märchen erzählen...
... kann ich besser meinem Sohn. Obwohl, der glaubt mit seinen 10 Jahren auch nicht unbedingt an den Osterhasen.

Nö, die Geschichte ist echt. Ich habe keine Zeit für solche Scheiße. Wenn die Sache mich nicht so beschäftigen würde, würde ich niemals um diese Uhrzeit noch am Handy sitzen und diesen Mist hier eintippen. Das letzte Mal, als ich ein Forum benutzt habe war 2009. Da habe ich nach einem Tipp für meinen Garten gefragt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. August 2016 um 23:16
In Antwort auf dasschlechtegewissen

Objektive Schilderung ...
... die Situation bzw. der Weg ins "Verderben" kommt mir bekannt vor. Bin froh das hinter mir gelassen zu haben. Fairer Weise muss ich aber gestehen, hat es mir meine Affäre da einfach gemacht.

Zu Dir, Du scheinst diese Affäre zu genießen, wie einen sportlichen Ausgleich zum Büroalltag um wenigstens etwas Bewegung abzubekommen ... der Vergleich hinkt etwas, aber ich denke das beschreibt es recht genau.

"Gefährlich" wird es wenn die Affäre gefühlslastig wird, (in jedem Fall) dann bleibt einer auf der Strecke. Mit Deiner Lebensgefährtin solltest Du allgemein über Eure Beziehung sprechen, ob Sie überhaupt glücklich ist, Ihr ggf. etwas fehlt, das sie den "Standard" als ausreichend ansieht. Vielleicht stellt Ihr ja fest das Ihr Euch auseinander gelebt habt?!

Warum hälst Du an Deiner Beziehung fest?

Ich halte an der Beziehung fest weil...
- 11 Jahre schmeisst man nicht so weg. Kaputte Sachen lassen sich reparieren. Gefühle auch.
- nicht alles Neue ist auch gut. Das kennt man als Kind an Spielzeugen
- mein Sohn nicht ohne Vater aufwachsen soll
- ich meine Freundin immer noch liebe

Wäsche waschen tue ich auch jetzt. Essen kann ich auch außerhalb. Kochen ist kein Problem. Allein sein muss ich bestimmt nicht lange.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. August 2016 um 23:21

Ich könnte...
jeden Morgen und jeden Abend. Könnte. Ich komme aber nicht jeden Morgen mit ner Latte zu ihr. Ich mache es mir selber beim Duschen Also kann sie nicht durch meine Geilheit unter Druck geraten. Sie kriegt es eh nicht mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. August 2016 um 18:15

Wunschtraum
Das mit dem öffnen der Ehe wird die Ehefrau nicht zulassen. Einerseits will sie keinen oder kaum Sex, andererseits darf er ihn sich nicht auswärts holen.
Seine Bemühungen, das eheliche Sexleben aufzupeppen, sind gescheitert.

Er redet sich ein, durch die Affäre sogar noch was gutes zu tun, da er die Frau nich belästigen muss.

Das geht solange gut, bis es auffliegt.
Er ist dann der Buhmann, obwohl sie ihn sexuell verhungern lässt.

Wer ist schuld?
Sie wird sagen, Du hättest nie fremdgehen dürfen, womit sie recht hat.
Er wird sagen, es wäre nie soweit gekommen, wenn wir "ordentlichen" Sex hätten, womit er auch recht hat.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
10. August 2016 um 20:08

Ich habe wirklich alles, ja alles getan...
... auch eine offene Beziehung vorgeschlagen. Habe sogar von Beziehungspause und Trennung gesprochen. Natürlich auch alle romantischen Dinge wie Abendessen zu zweit, Konzerte... teure Geschenke auch. Ich bin finanziell sehr großzügig. Sie kann kaufen, was sie will, solange Geld da ist. Sie shoppt aber leider lieber als mit mir zu schlafen.

Sie will mich nicht verlieren. Sie will mich befriediegen. Leider braucht sie zu wenig und wird maximal 1x pro Woche selbst aktiv. Das ist aber nicht, weil sie es braucht, sondern weil sie es für mich tun will. Das schätze ich sehr aber es wäre schöne, wenn sie auch den Bedarf hat.

Ich will nicht fremd vögeln. Ich will eigentlich nur Sex mit ihr. Aber der ist einfach zu langweilig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. August 2016 um 20:13

Ich habe ihr alles gesagt...
... sie weiß, dass ich jeden Tag vögeln könnte und lässt mich trotzdem selten ran. Ich will auch nur Sex mit ihr, wenn es beiden Spaß macht. Sonst macht es mir keinen Spaß. Dann hole ich mir lieber selbst einen runter. Jetzt tut das meine AF. Es geht hier aber nicht primär um sie, sondern um meine Beziehung. Ich will sie retten. Meine AF möchte mich trotz Freund/Baldehemann nicht verlassen. Sie genießt auch die Stunden mit mir. Mir ist es aber auch egal, was sie mit ihm macht, denn ich war zuerst da

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. August 2016 um 23:10
In Antwort auf marcohh76

Ich habe ihr alles gesagt...
... sie weiß, dass ich jeden Tag vögeln könnte und lässt mich trotzdem selten ran. Ich will auch nur Sex mit ihr, wenn es beiden Spaß macht. Sonst macht es mir keinen Spaß. Dann hole ich mir lieber selbst einen runter. Jetzt tut das meine AF. Es geht hier aber nicht primär um sie, sondern um meine Beziehung. Ich will sie retten. Meine AF möchte mich trotz Freund/Baldehemann nicht verlassen. Sie genießt auch die Stunden mit mir. Mir ist es aber auch egal, was sie mit ihm macht, denn ich war zuerst da

Blick in die Zukunft
Man muss kein Hellseher sein, um abzusehen, wie es weitergeht.
Weder Du noch die AF werden momentan bereit sein, die Affäre zu beenden.Selbst wenn diese nicht auffliegt, wird folgendes passieren:
Du entfernt Dich immer weiter von Deiner Frau, allein schon unterbewusst, um die Affäre Dir selbst gegenüber zu rechtfertigen.
Deine AF wird größte Schwierigkeiten auf einen guten Start in die Ehe haben. Lies Dir Deinen letzten Post mal durch. da kann man schon "Besitzansprüche" rauslesen.
Der Abstand zu Deiner Frau wird irgendwann so gross werden, dass Du über eine Trennung nachdenken wirst.

Diesen Gedanken wirst Du jetzt weit von Dir weisen.

Meiner Meinung nach hast Du nur eine einzige Chance, Deine Ehe zu retten, indem Du sofort die Affäre beendest.
Aber wie gesagt, dazu bist Du momentan nicht in der Lage, stimmt's?

Das hier endet mit Ansage in einer Katastrophe, es sei denn, ein Wunder geschieht und die Affäre bleibt über Jahre unentdeckt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. August 2016 um 23:28
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Blick in die Zukunft
Man muss kein Hellseher sein, um abzusehen, wie es weitergeht.
Weder Du noch die AF werden momentan bereit sein, die Affäre zu beenden.Selbst wenn diese nicht auffliegt, wird folgendes passieren:
Du entfernt Dich immer weiter von Deiner Frau, allein schon unterbewusst, um die Affäre Dir selbst gegenüber zu rechtfertigen.
Deine AF wird größte Schwierigkeiten auf einen guten Start in die Ehe haben. Lies Dir Deinen letzten Post mal durch. da kann man schon "Besitzansprüche" rauslesen.
Der Abstand zu Deiner Frau wird irgendwann so gross werden, dass Du über eine Trennung nachdenken wirst.

Diesen Gedanken wirst Du jetzt weit von Dir weisen.

Meiner Meinung nach hast Du nur eine einzige Chance, Deine Ehe zu retten, indem Du sofort die Affäre beendest.
Aber wie gesagt, dazu bist Du momentan nicht in der Lage, stimmt's?

Das hier endet mit Ansage in einer Katastrophe, es sei denn, ein Wunder geschieht und die Affäre bleibt über Jahre unentdeckt

Katastrophal...
wenn die Affäre auffliegt. Damit ruiniere ich auf jeden Fall die Ehe und das Glück(?) meiner AF. Meine Beziehung wird auch einen großen Schaden bekommen und meine Partnerin wird sehr ettäuscht und traurig sein. Das Vertrauen über 10 Jahre ist dann von heute auf morgen weg. Unser Sohn wird auch mit drunter leiden. Auch, wenn ich denke, wir werden uns deswegen nicht trennen, mag ich es mir nicht vorstellen, wie meine Familie Monate oder sogar Jahre dafür brauchen um einigermaßen wieder glücklich zu sein.

Ich werde versuchen, die Affäre zu beenden, bevor es zu spät ist. Unterhalbs des Halses habe ich es schon fast hinbekommen. Jetzt nur noch unterhalbs des Gürtels Wird schon, auch wenn es schwer ist. Ich kann meine Familie nicht leiden sehen. Dann lass ich mich eben kastrieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. August 2016 um 23:36

Ja!
Ja, auf jeden Fall. Ich empfinde JETZT mehr für meine Partnerin als für meine AF. Am Anfang war ich so verknallt in sie, dass ich schon an Schlafmangel litt. Aber selbst in dieser Phase habe ich nicht an Trennung gedacht. Ich habe sehr viel mit meiner Partnerin über unsere Beziehung gesprochen. Auch über die Gefahr des Fremdverliebens. Meine Lebenserfahrung sagte mir auch, dass diese Verliebheitsphase irgendwann vorbei ist. Es war ein täglicher Kampf zwischen Kopf und Herz.

Mehr Sex heißt nicht nur mehr reinraus, sondern mehr Nähe, mehr Duft, mehr Haut, mehr Kuscheleinheit, mehr Erinnerung wecken. Wenn ich das bekomme, brauche ich keine Affäre. Meine AF werde ich in Freundschaft behalten, denn ich mag sie sehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2016 um 13:24

Ein guter und treuer Freund WAR ich...
10 Jahre lang. Seit 9 Jahren versuchte ich unser Sexleben aufzupeppen mit allen Mitteln. Verführen, reden, mich selbst attraktiver machen (das haben leider auch andere Frauen registiert), nochmals reden. Ich schiebe es nicht einfach auf sie und sie sollte sich allein ändern. Ich ziehe andere Frauen an, nur nicht meine. Sie wird nicht mal eifersüchtig, wenn ich mit anderen Frauen "flirte", weil ich bis vor einem Jahr niemals dran gedacht habe, sie zu betrügen. Diese "Garantie" hatte sie. Ich habe zu ihr gesagt, selbst wenn ich mich fremdverlieben würde, würde ich in der Lage sein, mich wieder zu entlieben und ich würde sie niemals verlassen. Ich habe mich so gut wie von meiner AF entliebt. Jetzt ist nur noch der gute Sex und die Gewohnheit da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2016 um 13:33

@vollmond89
"Es reicht nicht zu sagen, dass man alles versucht hat, wenn man etwas ändern möchte. Das ist ein Widerspruch. "

Wieso ist das ein Widerspruch?
Wenn die Freundin nicht will, nützen keine 1000 Wiederholungen, Liebesbriefe, Drohungen, Geschenke oder weiß der Geier was noch alles.

Die Bedürfnisse passen in dieser Hinsicht einfach nicht zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2016 um 13:40
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Blick in die Zukunft
Man muss kein Hellseher sein, um abzusehen, wie es weitergeht.
Weder Du noch die AF werden momentan bereit sein, die Affäre zu beenden.Selbst wenn diese nicht auffliegt, wird folgendes passieren:
Du entfernt Dich immer weiter von Deiner Frau, allein schon unterbewusst, um die Affäre Dir selbst gegenüber zu rechtfertigen.
Deine AF wird größte Schwierigkeiten auf einen guten Start in die Ehe haben. Lies Dir Deinen letzten Post mal durch. da kann man schon "Besitzansprüche" rauslesen.
Der Abstand zu Deiner Frau wird irgendwann so gross werden, dass Du über eine Trennung nachdenken wirst.

Diesen Gedanken wirst Du jetzt weit von Dir weisen.

Meiner Meinung nach hast Du nur eine einzige Chance, Deine Ehe zu retten, indem Du sofort die Affäre beendest.
Aber wie gesagt, dazu bist Du momentan nicht in der Lage, stimmt's?

Das hier endet mit Ansage in einer Katastrophe, es sei denn, ein Wunder geschieht und die Affäre bleibt über Jahre unentdeckt

Das ist zu schwarz - weiß gedacht.
Ich hatte eine ähnliche Situation, habe mich nicht von meiner Frau entfernt. Die Affäre lief nebenher wie die Fahrt zur Tankstelle, weil der Tank leer ist ... es war "Normalität", ich habe keinen Gedanken daran verschwendet, mich "schuldig" zu fühlen ...

Zurück zum TE ... einen Rat wie Du die Situation mit Deiner Frau ändern kannst habe ich nicht ... Das einzige was Dir bleibt das Thema Sex für Dich zum positive zu kehren, wäre Deine Ehe zu beenden und Dir gleichgesinnte zu suchen, oder mit der Situation zu leben ... Genauso wenig wie man aus einer Ente einen Schwan machen kann, wir eine sexuell genügsame Frau zur Domina ... Das kann man zerreden .. mehr aber auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2016 um 15:14

Ich halte nichts
von den Scheißtherapien...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2016 um 16:14
In Antwort auf marcohh76

Märchen erzählen...
... kann ich besser meinem Sohn. Obwohl, der glaubt mit seinen 10 Jahren auch nicht unbedingt an den Osterhasen.

Nö, die Geschichte ist echt. Ich habe keine Zeit für solche Scheiße. Wenn die Sache mich nicht so beschäftigen würde, würde ich niemals um diese Uhrzeit noch am Handy sitzen und diesen Mist hier eintippen. Das letzte Mal, als ich ein Forum benutzt habe war 2009. Da habe ich nach einem Tipp für meinen Garten gefragt

Schnell gealtert
Hallo,

ich dachte dein Sohn sei 8 Jahre alt und jetzt 10?

Ich habe deine Geschichte gelesen und schreibe dir mal wie es deiner Frau gehen wird, wenn sie deine Affäre rausfindet (aus eigener Erfahrung, bin betrogen worden).

Eine Welt wird für sie zusammenbrechen, sie wird unendlich traurig sein, sie wird weinen, sie wird euer ganzes bisheriges Leben in Frage stellen. Sie wird dir kein Wort mehr glauben und unglaubliche Ängste entwickeln und euer Sohn?

Er verliert viel mehr als den Glauben an seinen Vater, er wird alles mitbekommen, weil man solch eine Krise nicht verheimlichen kann.

Euer ganzes Leben wird sich verändern, Eventuell eine Trennung wird folgen mit den dazugehörigen Zukunftsängsten und du wirst eventuell ein Wochenendpapa.

Und wofür? Weil dein Sextrieb stärker ausgeprägt ist als die deiner Frau, die du angeblich liebst und auch nicht verlassen willst? Nein, eventuell wird sie dich rauswerfen und das wird viel schwerer zu bewältigen sein als alles was du bisher kennengelernt hast. Denn deine Frau kennt dich und kann sich auch denken das Gefühle deiner Geliebten gegenüber im Spiel sind. Damit und vielen anderen Sachen klarzukommen kann einen Menschen aus der Bahn werfen.

Nur ein kleiner Vorgeschmack auf das was folgt. Verletzte Gefühle können dazu führen das sich dein Leben zur Hölle verändert.

LG
Kleines 1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2016 um 20:08
In Antwort auf kleines1968

Schnell gealtert
Hallo,

ich dachte dein Sohn sei 8 Jahre alt und jetzt 10?

Ich habe deine Geschichte gelesen und schreibe dir mal wie es deiner Frau gehen wird, wenn sie deine Affäre rausfindet (aus eigener Erfahrung, bin betrogen worden).

Eine Welt wird für sie zusammenbrechen, sie wird unendlich traurig sein, sie wird weinen, sie wird euer ganzes bisheriges Leben in Frage stellen. Sie wird dir kein Wort mehr glauben und unglaubliche Ängste entwickeln und euer Sohn?

Er verliert viel mehr als den Glauben an seinen Vater, er wird alles mitbekommen, weil man solch eine Krise nicht verheimlichen kann.

Euer ganzes Leben wird sich verändern, Eventuell eine Trennung wird folgen mit den dazugehörigen Zukunftsängsten und du wirst eventuell ein Wochenendpapa.

Und wofür? Weil dein Sextrieb stärker ausgeprägt ist als die deiner Frau, die du angeblich liebst und auch nicht verlassen willst? Nein, eventuell wird sie dich rauswerfen und das wird viel schwerer zu bewältigen sein als alles was du bisher kennengelernt hast. Denn deine Frau kennt dich und kann sich auch denken das Gefühle deiner Geliebten gegenüber im Spiel sind. Damit und vielen anderen Sachen klarzukommen kann einen Menschen aus der Bahn werfen.

Nur ein kleiner Vorgeschmack auf das was folgt. Verletzte Gefühle können dazu führen das sich dein Leben zur Hölle verändert.

LG
Kleines 1968

8 ist richtig
Ich habe am Handy nicht die Möglichkeit gefunden, den Beitrag zu editieren. Nachts aufm Klo schnell und unbemerkt was zu schreiben ohne nachzulesen

Das, was Du geschrieben hat, habe ich auch als Kopfkino von Anfang an. Abends zu Hause sagt der Verstand: du musst es beenden und du wirst es beenden können. In ihrer Nähe konnte ich es bis jetzt nur ein paar mal widerstehen und nein sagen. Danach ist alles wieder beim alten. Wenn sie ihren Arm um meinen Hals legt und ich ihre Haut rieche, ihre Wärme spüre, werde ich sofort schwach.

Ich denke, die Gefühle sind noch nicht ganz besiegbar. Der Trieb noch stärker. Ich hoffe, die Affäre ist beendet, bevor sie aufgedeckt wird.

Danke für Deine Worte!

LG Marco

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2016 um 23:38

Ich werde die Affäre...
...beenden und damit leben. Meine Familie ist mir so wichtig. Ich kann meine Freundin nicht leiden sehen. Schon gar nicht meinen Sohn.

Es gibt Männer, die froh sind, wenn sie einmal pro Woche Sex haben dürfen. Es gibt Männer, die jeden Monat eine neue Frau im Bett haben und sich trotzdem nach einer stabilen Dauerbeziehung sehen.

Scheiß auf den aufregenden Sex. Scheiß auf das Verliebheitsgefühl. Die Affäre ist auch nur so geil, weil sie eine Affäre ist. Würden wir zusammen leben, wird der Sex durch andere Differenzen irgendwann auch nachlassen. Wer weiß, ob meine AF und ich, wenn wir zusammen kommen sollten, auch die 11 Jahre schaffen können.

Wenn ich die Libido meiner Partnerin nicht erhöhen kann, muss ich meine senken. Vielleicht hilft Yoga, Kamasutra, Tantra oder sonst was Im Ernst, es gibt zur Not auch libidosenkende Medikamente, die die Soldaten im Krieg auch bekommen.

In Zukunft werde ich aufpassen, keiner Frau zu nahe zu kommen um noch einmal verknallt zu sein. Entscheidung = Verzicht. Obwohl Verzicht manchmal soooo schwer ist. Gerade auf Liebe und Sex.

LG Marco

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2016 um 13:27

Och gretcheng...
Ich meine es ernst. Danke fürs Mitleid aber das kannst du für andere Forenteilnehmer aufbewahren Ich bin fast 40 und weiß _eigentlich_ was richtig und falsch ist. Der Kopf sagt klar "nein" aber die Scheißhormone machen nicht immer mit. Diese chemischen Reaktionen lassen sich mit Chemie/Medikamente bestimmt unterbinden. Nüchtern gesehen ist das nur eine Sucht, die man behandeln muss. Ich bin von nichts süchtig. Von Sex auch nicht. Aber die Mischung Sex & Verliebheit ist eine stärkere Droge, von der ich wegkommen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2016 um 21:12
In Antwort auf dasschlechtegewissen

Das ist zu schwarz - weiß gedacht.
Ich hatte eine ähnliche Situation, habe mich nicht von meiner Frau entfernt. Die Affäre lief nebenher wie die Fahrt zur Tankstelle, weil der Tank leer ist ... es war "Normalität", ich habe keinen Gedanken daran verschwendet, mich "schuldig" zu fühlen ...

Zurück zum TE ... einen Rat wie Du die Situation mit Deiner Frau ändern kannst habe ich nicht ... Das einzige was Dir bleibt das Thema Sex für Dich zum positive zu kehren, wäre Deine Ehe zu beenden und Dir gleichgesinnte zu suchen, oder mit der Situation zu leben ... Genauso wenig wie man aus einer Ente einen Schwan machen kann, wir eine sexuell genügsame Frau zur Domina ... Das kann man zerreden .. mehr aber auch nicht.

Bist du noch mit deiner Frau...
zusammen? Läuft die Affäre noch? Was sagt die AF dazu? Waren/sind Gefühle von irgendeiner Seite vorhanden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2016 um 14:07

Das ist ein...
guter Trost, gretcheng Meine Freundin und ich passen sehr gut zusammen. Das bindet uns zwei. Keine Affäre würde unsere Beziehung kaputtmachen können. Es sei denn, wir leben uns irgendwann auseinander. Deshalb meine Gespräche mit ihr. Die Affäre hat mich echt zum Nachdenken und Handeln gebracht, bevor das "Auseinanderleben" passiert. Vielleicht als Weckruf für mich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. August 2016 um 13:09
In Antwort auf marcohh76

Bist du noch mit deiner Frau...
zusammen? Läuft die Affäre noch? Was sagt die AF dazu? Waren/sind Gefühle von irgendeiner Seite vorhanden?

Ich noch mit meiner Frau zusammen ...
... die Affäre ist Geschichte! Die Affäre war hin und her gerissen, mal kam da das "Gewissen" durch, mal der Trieb. Zu Hochzeiten hätte ich mir vorstellen können meine Frau für die AF zu verlassen, die AF hätte es sich wohl auch vorstellen können (Gelaber) ... Zusammenfassen, es war nur der Trieb, der diese Affäre beflügelt hat, nicht mehr und nicht weniger ... es war anderer Sex, nicht besser / nicht schlechter als mit meiner Frau ... der Reiz des "Verbotenen" kam dazu ... Ich bin froh, das dieses Versteckspiel vorüber ist ... meine Frau weiß nichts davon, wird es auch nie erfahren. Ich fühle mich in gewisser Weise befreit von dem "Auswärts"trieb. Tut gut und hat der Beziehung für mich wieder einen enormen Antrieb gegeben, basierend auf der Erfahrung seeeeeeeeeeeeeehr lang anhaltend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. August 2016 um 21:19
In Antwort auf dasschlechtegewissen

Ich noch mit meiner Frau zusammen ...
... die Affäre ist Geschichte! Die Affäre war hin und her gerissen, mal kam da das "Gewissen" durch, mal der Trieb. Zu Hochzeiten hätte ich mir vorstellen können meine Frau für die AF zu verlassen, die AF hätte es sich wohl auch vorstellen können (Gelaber) ... Zusammenfassen, es war nur der Trieb, der diese Affäre beflügelt hat, nicht mehr und nicht weniger ... es war anderer Sex, nicht besser / nicht schlechter als mit meiner Frau ... der Reiz des "Verbotenen" kam dazu ... Ich bin froh, das dieses Versteckspiel vorüber ist ... meine Frau weiß nichts davon, wird es auch nie erfahren. Ich fühle mich in gewisser Weise befreit von dem "Auswärts"trieb. Tut gut und hat der Beziehung für mich wieder einen enormen Antrieb gegeben, basierend auf der Erfahrung seeeeeeeeeeeeeehr lang anhaltend!

Während der Affäre Unlust...
... der Frau gegenüber gehabt? Wie war dein heimischer Sex während der Affäre? Hattest du noch Lust mit deiner Frau zu vögeln?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2016 um 8:16
In Antwort auf marcohh76

Während der Affäre Unlust...
... der Frau gegenüber gehabt? Wie war dein heimischer Sex während der Affäre? Hattest du noch Lust mit deiner Frau zu vögeln?

Nicht zwingend Unlust ...
... ab und an habe ich mich mit der AF getroffen und anders guten Sex gehabt. Der heimische Sex war weder besser, noch schlechter.Wie gesagt, die Affäre entstand durch den Reiz der Frau, ihre Art über Sex zu reden. Das was in der Beziehung zu Beginn gelebt wird, ist irgendwann normal. Dann kommt eine andere Frau, deren Vorlieben mir gefallen haben (meine Frau war / ist nicht minder reizvoll, aber auf anders gute Art und Weise) und diese "Neue" hat mich fasziniert. Die AF verstand es ihre Reize einzusetzen und ich bin dem erlegen. Im nachhinein betrachtet, der "Ausflug" war ok, aber völlig unnötig. Verloren hätte ich um Längen mehr, als das mir der Fremdsex gebracht hat. Man teilt mit der AF lediglich für kurze Zeit ein Bett / Auto / Wiese / ... und geht dann seiner Wege. Man verbringt keine Tage miteinander oder schläft vertraut miteinander ein.

Fazit: Affären zeigen in gewisser Weise Defizite auf, das man vermeintlich etwas vermisst. Das sollte man entweder zum Anlass nehmen sich zu trennen, oder (bevor man der Affäre erliegt) das Gespräch mit dem Partner suchen und an den vermeintlichen Defiziten arbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2016 um 0:55

Der Wille...
ist wohl nicht stark genug

Ich bin heute rückfällig geworden. Sie hat mich in den Arm genommen und mit mir gekuschelt. Ich bin wieder schwach geworden und wir hatten wieder Sex. Der war leider wie immer wieder sehr schön. Dabei waren es meinerseits 80% Trieb und 20% Gefühle.

Sie heiratet in 3 Wochen und macht überhaupt keine Anstalten, unsere Affäre beenden zu wollen.

Was sind wir bloß für Menschen. Mich beschäftigt es wieder total

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2016 um 8:27
In Antwort auf marcohh76

Der Wille...
ist wohl nicht stark genug

Ich bin heute rückfällig geworden. Sie hat mich in den Arm genommen und mit mir gekuschelt. Ich bin wieder schwach geworden und wir hatten wieder Sex. Der war leider wie immer wieder sehr schön. Dabei waren es meinerseits 80% Trieb und 20% Gefühle.

Sie heiratet in 3 Wochen und macht überhaupt keine Anstalten, unsere Affäre beenden zu wollen.

Was sind wir bloß für Menschen. Mich beschäftigt es wieder total

Und nun?
Triebe und Gefühle sind leider nicht rational.

Ich habe keine Ahnung, was ich Dir noch raten soll.

Einen Jobwechsel villeicht noch ,dass Du weit weg von ihr bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2016 um 17:58
In Antwort auf marcohh76

Der Wille...
ist wohl nicht stark genug

Ich bin heute rückfällig geworden. Sie hat mich in den Arm genommen und mit mir gekuschelt. Ich bin wieder schwach geworden und wir hatten wieder Sex. Der war leider wie immer wieder sehr schön. Dabei waren es meinerseits 80% Trieb und 20% Gefühle.

Sie heiratet in 3 Wochen und macht überhaupt keine Anstalten, unsere Affäre beenden zu wollen.

Was sind wir bloß für Menschen. Mich beschäftigt es wieder total

... Ich fass es nicht...
Du und @dasschlechtegewissen seit widerliche Bast****!!! Mir fehlen echt die Worte, dass es tatsächlich Leute gibt, die ihre Affäre noch gut reden und kein schlechtes Gewissen haben. Habt ihr keine Eier? So sieht es für mich aus, ihr wollt es nicht mal euren Frauen beichten, obwohl die das mehr als verdient hätten!
Ihr seit solche Scheisskerle, die sich keine Frau der Welt verdient hat.
Entweder man ist in einer Beziehung in der man treu ist, seinen Partner nicht verarscht und wenn man fremdvögeln will es sagt oder aber Single und seinen Trieben nach geht

Eure Frauen sind euch scheissegal! Tut nicht so, als wolltet ihr nicht dass sie verletzt werden! Das wusstet ihr schon, als sich zwischen euch und den anderen Frauen was angebannt hat und erst recht, als ihr sie gefickt habt! Und das auch noch immer wieder!
Dreckshuren seit ihr!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2016 um 23:45
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Und nun?
Triebe und Gefühle sind leider nicht rational.

Ich habe keine Ahnung, was ich Dir noch raten soll.

Einen Jobwechsel villeicht noch ,dass Du weit weg von ihr bist.

Räumliche Trennung muss sein...
aus den Augen aus dem Sinn. Wir sehen uns leider jeden Tag und beim besten Willen können wir unsere Gefühle nicht sofort abschalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2016 um 23:47

Sag was du willst...
ich akzeptiere jegliche Art von Beschimpfung. Aber sei dir nicht so sicher, denn auch ich habe bis vor einem Jahr Fremdgänger im Freundeskreis verteufelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2016 um 23:47

Anstecken?
Nein, da ist der Verstand noch stark genug

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2016 um 23:50
In Antwort auf hallam_12525232

... Ich fass es nicht...
Du und @dasschlechtegewissen seit widerliche Bast****!!! Mir fehlen echt die Worte, dass es tatsächlich Leute gibt, die ihre Affäre noch gut reden und kein schlechtes Gewissen haben. Habt ihr keine Eier? So sieht es für mich aus, ihr wollt es nicht mal euren Frauen beichten, obwohl die das mehr als verdient hätten!
Ihr seit solche Scheisskerle, die sich keine Frau der Welt verdient hat.
Entweder man ist in einer Beziehung in der man treu ist, seinen Partner nicht verarscht und wenn man fremdvögeln will es sagt oder aber Single und seinen Trieben nach geht

Eure Frauen sind euch scheissegal! Tut nicht so, als wolltet ihr nicht dass sie verletzt werden! Das wusstet ihr schon, als sich zwischen euch und den anderen Frauen was angebannt hat und erst recht, als ihr sie gefickt habt! Und das auch noch immer wieder!
Dreckshuren seit ihr!

Bastard bin ich...
... ich brauche euer Mitleid genauso wenig wie Beschimpfung. Aber das ist euer Recht.

Tja, auch ich habe Fremgänger verurteilt und als Drecksschweine angesehen. Bis ich selbst ein Drecksschwein geworden bin - durch Verliebtheit und danach Trieb.

Ich wünsche, dass dir das niemals passieren wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2016 um 21:42

Die Affäre selbst...
belastet mich. Es geht hier um mich und meine Gefühle und Handlungen. Ich will meine Ehe und meine Familie nicht kaputtmachen. Ich komme nur (noch) nicht von ihr weg. Unsere Affäre wird weder durch sie noch durch die Hochzeit beendet. Ich will das Ende. Also Vernunft gehen Gefühle.

Sport mach ich 4x die Woche. Ich spiele außerdem Fussball und bin jeden Tag unter Leute. Also keine Affäre aus Langweile. Flirten tue ich sowieso schon gerne Bis jetzt ist alles auch nur beim Flirten und ein paar harmlose Körperkontakte geblieben. Bei meiner Kollegin hat die permanente Nähe mich schwach gemacht.

Meine Freundin scheint sich jetzt mehr um unser Sexleben gekümmert zu haben. Sie kam öfters an als vorher. Leider ist der (verbotene) Sex mit der Kollegin so geil, dass das Verlangen nach Sex mit meiner Freundin nachgelassen hat. Ist das der Grund für ihre Veränderung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2016 um 21:50
In Antwort auf marcohh76

Die Affäre selbst...
belastet mich. Es geht hier um mich und meine Gefühle und Handlungen. Ich will meine Ehe und meine Familie nicht kaputtmachen. Ich komme nur (noch) nicht von ihr weg. Unsere Affäre wird weder durch sie noch durch die Hochzeit beendet. Ich will das Ende. Also Vernunft gehen Gefühle.

Sport mach ich 4x die Woche. Ich spiele außerdem Fussball und bin jeden Tag unter Leute. Also keine Affäre aus Langweile. Flirten tue ich sowieso schon gerne Bis jetzt ist alles auch nur beim Flirten und ein paar harmlose Körperkontakte geblieben. Bei meiner Kollegin hat die permanente Nähe mich schwach gemacht.

Meine Freundin scheint sich jetzt mehr um unser Sexleben gekümmert zu haben. Sie kam öfters an als vorher. Leider ist der (verbotene) Sex mit der Kollegin so geil, dass das Verlangen nach Sex mit meiner Freundin nachgelassen hat. Ist das der Grund für ihre Veränderung?

Ehe... nein Beziehung.
Fühle mich schon "verheiratet", weil wir auf dem Papier zwar nicht veeheiratet sind aber bereits soetwas wie eine Hochzeitsfeier gemacht haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2016 um 7:22
In Antwort auf hallam_12525232

... Ich fass es nicht...
Du und @dasschlechtegewissen seit widerliche Bast****!!! Mir fehlen echt die Worte, dass es tatsächlich Leute gibt, die ihre Affäre noch gut reden und kein schlechtes Gewissen haben. Habt ihr keine Eier? So sieht es für mich aus, ihr wollt es nicht mal euren Frauen beichten, obwohl die das mehr als verdient hätten!
Ihr seit solche Scheisskerle, die sich keine Frau der Welt verdient hat.
Entweder man ist in einer Beziehung in der man treu ist, seinen Partner nicht verarscht und wenn man fremdvögeln will es sagt oder aber Single und seinen Trieben nach geht

Eure Frauen sind euch scheissegal! Tut nicht so, als wolltet ihr nicht dass sie verletzt werden! Das wusstet ihr schon, als sich zwischen euch und den anderen Frauen was angebannt hat und erst recht, als ihr sie gefickt habt! Und das auch noch immer wieder!
Dreckshuren seit ihr!

Entspannen!
Nur weil Du ein Moralapostel bist und in Deiner kleinen verklemmten Welt lebst, sind wir noch lange keine Bastarde. Komm mal klar mit Dir.

Dir hjat sicher schonmal jemand böse wehgetan und da Du Dich nicht wehren konntest verfluchst Du aus dem Kämmerlein alles und jeden ...

Es gibt Ecken auf dieser Erde, da werden Frauen nur benutzt, DAS ist verwerflich. Mal schwach zu werden, ist menschlich ... Moral hin oder her.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2016 um 22:15

Gretcheng
Das ist mein Problem derzeit. Sie wollte mich nicht oft. Ich bin untreu geworden und wollte dann nach und nach nicht oft, da der heimische Sex etwas "langweilig" ist. Schnitzel hat immer geschmeckt. Jetzt schmeckt Burger so gut, obwohl ungesund, so dass Schnitzel nicht mehr so gut wurde. Ich habe fast einen Monat ohne Burger Schnitzel gegessen, nur es schmeckt plötzlich nicht mehr so wie früher, obwohl die Qualität sogar besser geworden ist.

Jetzt muss der (ungesunde) Burger für immer weg, damit der Körper seinen Geschmackssinn wieder auf Schnitzel umstellen kann.

Verdammte Affäre. Die bringt alles durcheinander. Einmal beendet dann nieee wieder. Das Leben war vor der Affäre trotz durchschnittlichem Sex doch so schön.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2016 um 18:23

Marcohh...
...ich kann Dir nur raten: werde endlich erwachsen. Triff eine Entscheidung und lamentiere nicht darüber, dass Du einfach nicht anders kannst. Natürlich kannst Du, das Problem ist: Du willst es nicht wirklich. Du willst halt den Sex-Kick mitnehmen. Da hilft auch das zur Schau gestellte schlechte Gewissen nicht.

So ein bisschen kommst Du mir wie ein 5-jähriger vor, der sich nciht zwischen den beiden Bonbons entscheiden kann und halt doch immer beide nimmt. Oder aber dem Herz-Kreislauf-Kranken, der halt doch immer wieder die fettige Chips-Tüte aufreißt und sich bei den Kollegen beschwert, dass der Wille stark, aber das Fleisch halt schwach sei.

Alles Quatsch: mit 37 sollte man alt genug sein, endlich Entscheidungen zu treffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest