Forum / Liebe & Beziehung

Affäre: fühlt sich gut an und das schlechte Gewissen plagt

Letzte Nachricht: 10:10
03.05.21 um 17:35

Hallo zusammen ! 
ich bin hier neu und hätte niemals gedacht, dass mir sowas mal passieren würde. 
ich bin verheiratet und schätze, dass ich mich gerade in eine Affäre verwickel. 
Mein Mann und ich haben richtig gute Freunde, mit denen wir uns regelmäßig treffen. Die beiden sind auch verheiratet und haben Kinder. Von heute auf morgen finde ich den Mann total interessant und er mich scheinbar auch. Wir haben angefangen zu flirten per sms, tauschten dann auch Phantasien miteinander aus. Wir können die Finger nicht von einander lassen, berühren uns immer unauffällig und haben uns auch schon geküsst. Das fühlte sich unheimlich gut an und nur der Gedanke an ihn lässt meinen Bauch kribbeln und erregt mich. Wir wollen beide miteinander schlafen. Wir wissen, dass das total unmoralisch ist, aber es fühlt sich so gut an.... zumindest auf der nicht moralischen Seite. 
ich weiß dass das total daneben ist. Meine Ehe läuft schon länger nicht mehr gut und dieser Mann weckt in mir wieder Gefühle, die ich kaum beschreiben kann. Ich denke jede Sekunde an ihn und fühle mich total lebendig. Die Vorstellung mit ihm zu schlafen ist super schön! 

meine Frage: kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich da wieder raus komme? Die Freundschaft möchte ich auf keinen Fall riskieren!! 

Vielen Dank  

Mehr lesen

03.05.21 um 21:11

Lass es und arbeite an Deiner Ehe. Ich hatte ähnliches, auch wenn es nie zum Sex kam - Gott sei Dank. Da emotional drüber hinwegzukommen dauert nun schon zwei Jahre.

Auch wenn es gerade die langweiligere Variante ist, sprich mit Deinem Mann, schau was Euch fehlt. Wir machen das auch gerade und es ist aufregend und schön.

Es gibt keine Garantie, aber ich kann aus Erfahrung sagen, dass es sich nicht lohnt. Frag dich mal wohin das führen soll? Wenn Du nicht kaltherzig bist, wird es Dich auffressen. Sprich mit Deinem Mann. Vielleicht ist er ja offen dafür, dass Du Dir Spaß woanders holst. 

Gefällt mir

10:38

Interessant, wie eindeutig du formulierst, dass du die Freundschaft nicht riskieren möchtest.
Ich lese leider nirgends, dass du deine Ehe nicht riskieren möchtest. Dein Mann scheint dir momentan völlig egal zu sein. Im Fokus stehen deine Schmetterlinge, die Lust mit einem anderen Sex zu haben und dass die Freundschaft intakt bleibt.

Dein Mann tut mir Leid.

3 -Gefällt mir

Gestern um 16:51

Vielen Dank, da hast du vollkommen recht!

Gefällt mir

Gestern um 20:01

Die große Frage ist doch, ob du da wirklich raus willst! Wenn deine Ehe nicht so gut läuft, liegt das ja nie an einer Person, sondern an beiden. Also ergründe erstmal, warum sie nicht gut läuft. So eine Affäre muss nicht unbedingt das Ende einer Freundschaft und das Ende einer Ehe bedeuten.  Allerdings ist es wirklich schwierig, eine Affäre mit einem Freund des Ehepartners zu haben, mit einem eigenen Freund/Kumpel ist es einfacher, aber einem guten Freund des Partners bringt echt Probleme. KLar, die Schmetterlinge, von denen ein User geschrieben hat, flattern und du fühlst dich toll, begehrt, sexy und willst was Neues erleben. Total verständlich und keineswegs verwerflich. Aber es bringt halt wirklich Probleme mit einem Freund des Partners, du wirst immer denken, verrät er sich jetzt, macht er Andeutungen, dass mein Partner es herausfindet. Und noch schlimmer, wenn man sich im Unfrieden trennt, dann wird deinem Partner alles gesteckt, was ihr gemacht habt und du wirst dich so oder oft schlecht fühlen. Geh in dich und wenn du diese Art Beziehung mit dem Freund wirklich haben möchtest, dann mach es und lass dich nicht aus moralischen Gründen davon abhalten. Es tut dir vielleicht gut und wer möchte nicht dieses Gefühl des Abenteuers erleben? Hier geht es erstmal um dich und nicht um deinen Mann, wie auch einige schreiben. wie gesagt, nicht jede Affäre muss zu einem Ende der Beziehung führen. In meinen Augen kann ein Fehltritt manchmal Gutes bringen und schließlich lebt man nur einmal und sollte nicht in einer Ehe bleiben, die einen unglücklich macht. Aber vielleicht stellst du schnell fest, dass der Freund doch nicht so toll ist, wie er sich bisher anfühlt und dann wäre es fatal, deinem Mann etwas erzählt zu haben. Dann kannst du deine Ehe retten, indem du mit ihm sprichst, ohne ins Detail zu gehen, er muss nicht alles wissen. Ich halte dies nicht für unmoralisch.

Gefällt mir

Gestern um 21:02

Wie dir schon geraten wurde, lass es und stecke deine Energie in deine Ehe. 

Ich war immer der Meinung eine glückliche Ehe zu führen. Bis zu dem Tag an dem ich erfuhr das mein Mann eine Affäre hatte. Der blöde Zufall kam mir zur Hilfe. 
Anstelle mit mir zu sprechen was nicht passt ist er lieber mit einer Anderen ins Bett gestiegen. 
Es war nicht nur sehr schmerzhaft für mich, die Folgen für ihn waren das er am selben Tag ausziehen konnte. 
Wir haben uns nach sehr schwierigen Monaten wieder zusammen gerauft da er sich sehr um mich und die Kinder bemüht hat. 
So wie früher wird es bei uns aber wohl nie mehr werden da das Vertrauen bei mir weg ist. 
Auch das Verhältnis zu seinen Kindern ist nach wie vor gestört. 
Seine Affäre konnte ihre Beziehung übrigens nicht mehr retten. 

Sei dir der Konsequenzen bewusst die eventuell folgen könnten. Du riskierst nicht nur die Freundschaft sondern auch deine Ehe. 
Es kann dir durchaus passieren das du am Ende völlig alleine dastehst. 

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

6:43
In Antwort auf

Die große Frage ist doch, ob du da wirklich raus willst! Wenn deine Ehe nicht so gut läuft, liegt das ja nie an einer Person, sondern an beiden. Also ergründe erstmal, warum sie nicht gut läuft. So eine Affäre muss nicht unbedingt das Ende einer Freundschaft und das Ende einer Ehe bedeuten.  Allerdings ist es wirklich schwierig, eine Affäre mit einem Freund des Ehepartners zu haben, mit einem eigenen Freund/Kumpel ist es einfacher, aber einem guten Freund des Partners bringt echt Probleme. KLar, die Schmetterlinge, von denen ein User geschrieben hat, flattern und du fühlst dich toll, begehrt, sexy und willst was Neues erleben. Total verständlich und keineswegs verwerflich. Aber es bringt halt wirklich Probleme mit einem Freund des Partners, du wirst immer denken, verrät er sich jetzt, macht er Andeutungen, dass mein Partner es herausfindet. Und noch schlimmer, wenn man sich im Unfrieden trennt, dann wird deinem Partner alles gesteckt, was ihr gemacht habt und du wirst dich so oder oft schlecht fühlen. Geh in dich und wenn du diese Art Beziehung mit dem Freund wirklich haben möchtest, dann mach es und lass dich nicht aus moralischen Gründen davon abhalten. Es tut dir vielleicht gut und wer möchte nicht dieses Gefühl des Abenteuers erleben? Hier geht es erstmal um dich und nicht um deinen Mann, wie auch einige schreiben. wie gesagt, nicht jede Affäre muss zu einem Ende der Beziehung führen. In meinen Augen kann ein Fehltritt manchmal Gutes bringen und schließlich lebt man nur einmal und sollte nicht in einer Ehe bleiben, die einen unglücklich macht. Aber vielleicht stellst du schnell fest, dass der Freund doch nicht so toll ist, wie er sich bisher anfühlt und dann wäre es fatal, deinem Mann etwas erzählt zu haben. Dann kannst du deine Ehe retten, indem du mit ihm sprichst, ohne ins Detail zu gehen, er muss nicht alles wissen. Ich halte dies nicht für unmoralisch.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich danke dir für deine Neutralität und dafür, dass du mich nicht sofort verurteilst. Im Großen und Ganzen möchte ich doch behaupten, bin ich nämlich ziemlich treu und habe sowas vorher noch nie gemacht! Die Situation hat sich einfach so ergeben, von jetzt auf gleich. Ich werde mir ein paar Gedanken machen. Danke! 

Gefällt mir

8:06
In Antwort auf

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich danke dir für deine Neutralität und dafür, dass du mich nicht sofort verurteilst. Im Großen und Ganzen möchte ich doch behaupten, bin ich nämlich ziemlich treu und habe sowas vorher noch nie gemacht! Die Situation hat sich einfach so ergeben, von jetzt auf gleich. Ich werde mir ein paar Gedanken machen. Danke! 

Ziemlich treu gibt es nicht. Entweder du bist treu oder du bist es nicht. Und du bist es nunmal nicht, denn du hintergehst deinen Mann schon jetzt und es ist ganz egal, ob das nun ein gemeinsamer Freund oder ein Fremder ist. Klar, dass du so eine Antwort toll findest, sie spielt dir ja in die Karten. 

Wenn du eine wirklich neutrale Antwort möchtest: es ist nicht verwerflich innerhalb einer Beziehung Gefühle für eine andere Person zu entwickeln - egal in welcher Form. Dafür kannst du nix - wohl aber dafür, wie du damit umgehst! 

Dein Mann scheint dir nicht (mehr) so wichtig zu sein. Sonst würdest du ihm nicht sowas antun wollen. Überleg dir was du willst. Gibst du euch noch eine Chance, dann arbeitet an eurer Ehe! Sprecht darüber was euch fehlt, vielleicht ist er ja auch offen für eine offene Ehe. Oder du trennst dich - dann kannst du machen was du willst und bist keinem Rechenschaft schuldig.

Wenn du aber so egoistisch sein willst und deinen Mann betrügen willst, obwohl es keine Trennung gab, dann ist das unmoralisch. Mir und allen anderen hier im Forum kann das total egal sein, aber dein Mann ist auch Teil deiner Ehe, du hast ihm Versprechungen gemacht, er vertraut dir und ein Betrug wäre unfair und sehr verletzend. Ich hoffe dann für ihn, dass deine Spielchen irgendwann auffliegen - und das werden sie in dieser Konstellation ganz bestimmt - damit er die Entscheidung treffen kann, ob er überhaupt noch mit dir zusammen sein will. 

Mein Rat: Entweder ein sauberer Schlusstrich, oder Ehe retten und diese Fast-Affäre vergessen. Aber auf keinen Fall Ehe und Affäre.

1 -Gefällt mir

8:23

Hier ein unmoralischer Vorschlag, vielleicht gefällt ja deinem Mann die andere Frau ja auch. Dann könnte man sich ja zu viert zu einer Art "Party" treffen und dann vielleicht mal das Thema Partnertausch für einen Abend aufbringen. Birgt natürlich auch krassen Sprengstoff für eine Beziehung, aber wenigstens wüßtest du, wie der Sex mit dem anderen wäre und brauchst kein schlechtes Gewissen haben, da dein Mann dann ja, zeitgleich, auch seinen Spaß hat. Natürlich bedarf das einer gewissen Vorbereitungszeit, Gespräche über Sex, Offenheit, vielleicht mal das Thema Swingerclub einbringen, wer weiß was es da noch zu erleben gibt ...

1 -Gefällt mir

8:46

Wirklich richtig raus kommst du nur durch zwei Optionen:

- Ehe beendenOder- Affäre beenden. Eleganter wäre letzteres, Nachhaltiger sicher ersteres.

Gefällt mir

10:10

Naja wenn es in der Ehe krieselt, kann man da mit einer evtl Ehetherapie dran arbeiten, oder sich vielleicht einen Mann suchen, der nicht verheiratet ist und noch dazu Papa ist.

Wenn ich das richtig verstehe, bist du ja auch eigentlich mit dessen Frau befreundet?! Also ganz ohne Zoff, Verletzungen und verlorene Freundschaften kommste da nicht raus, egal in welche Richtung!

Gefällt mir