Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre

Affäre

25. Dezember 2018 um 19:58

Bitte steinigt mich nicht, aber ich muss mit jemandem reden und habe niemanden. Deshalb hier.
Ich bin 46, seit 29 Jahren in einer Beziehung (nicht verheiratet, keine Kinder). Meine Beziehung ist seit Jahren nur noch eine WG/Freundschaft, Nähe gibt es überhaupt nicht mehr. Dazu kommt, dass mein Partner nichts unternehmen will.
Mir fehlt vieles sehr und nun ist es also passiert: seit einigen Wochen habe ich eine Affäre. Er ist fast 5 Jahre jünger, Single (geschieden) und ich muss gestehen, ich genieße es sehr mich endlich wieder als Frau zu fühlen, Nähe zu haben, Komplimente zu bekommen, jemanden zu haben, der sich um mich bemüht und etwas mit mir unternehmen möchte (nein, es ist nicht nur Sex).
Gleichzeitig macht mich die Heimlichtuerei fertig. Es ist unheimlich schwer Zeit für meinen Liebhaber zu finden, da mein Lebensgefährte keine Freunde/eigene Hobbies hat und immer zu Hause ist. Und ich über die Jahre zugelassen habe, dass er das Gleiche von mir verlangt/erwartet. D.h. es ist absolut unüblich, dass ich nicht gleich nach der Arbeit heim komme, ich bin NIE am WE weg usw. Dazu kommt, dass er ausgerechnet jetzt IMMER daheim ist (Firma ist pleite gegangen, er hat keine Eile was Neues zu finden). Hab jetzt öfter mal Urlaub genommen und getan, als wenn ich in die Arbeit fahren würde. Meine Affäre konnte auch frei nehmen. Aber auf Dauer geht das bei uns beiden natürlich nicht (1-2 Tage in der Woche zuletzt).
Ich weiss, ihr fragt jetzt, warum ich mich nicht trenne? Angst vor dem alleine sein... ich bin mit ihm zusammen, seit ich 17 bin. Und er hat immer darauf geachtet, dass ich sein "unselbständiges Anhängsel" bin. Ich tu mich von Haus aus schwer Entscheidungen zu treffen, muss ich zugeben.
Dazu kommt, dass wir privat einen kleinen Hof mit Tieren haben, was immer mein Lebenstraum war. Der Hof gehört mir, aber ich könnte die Arbeit niemals alleine schaffen. Das aufzugeben, vor allem meine Tiere (meine "Kinder"), von denen ein Teil auch ihm gehört, wäre mein Albtraum.
Rein freundschaftlich, mit dem Hobby Hof/Tiere verstehen wir uns auch super. Es reicht mir nur einfach nicht mehr. Ich hab das mit der Nähe auch mehrmals angesprochen. Er sagte er will das nicht, würde das auch von seinen Eltern nicht kennen, die wären nie zärtlich zueinander gewesen usw. Quatsch, früher war er ja auch anders!
Inzwischen hab ich mich innerlich so abgeschottet (Selbstschutz, aus dem verletzt sein heraus), dass ich es auch nicht mehr zulassen könnte...
Ich weiss nur nicht mehr weiter.
Der Stress macht mich fertig, ich bekomme gesundheitliche Probleme (Herpes, dauernd Blutungen, Schlafprobleme,...) und weiss nicht mehr weiter.
Die Affäre sagt er möchte eine Beziehung. Ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich funktionieren könnte und habe Angst danach alleine da zu stehen. Will ihn aber auch nicht aufgeben.
P.S. Einer "offenen Beziehung" würde mein Lebensgefährte niemals zustimmen.
Danke für's Zuhören.

Mehr lesen

25. Dezember 2018 um 20:03
In Antwort auf bavariangirl1

Bitte steinigt mich nicht, aber ich muss mit jemandem reden und habe niemanden. Deshalb hier.
Ich bin 46, seit 29 Jahren in einer Beziehung (nicht verheiratet, keine Kinder). Meine Beziehung ist seit Jahren nur noch eine WG/Freundschaft, Nähe gibt es überhaupt nicht mehr. Dazu kommt, dass mein Partner nichts unternehmen will. 
Mir fehlt vieles sehr und nun ist es also passiert: seit einigen Wochen habe ich eine Affäre. Er ist fast 5 Jahre jünger, Single (geschieden) und ich muss gestehen, ich genieße es sehr mich endlich wieder als Frau zu fühlen, Nähe zu haben, Komplimente zu bekommen, jemanden zu haben, der sich um mich bemüht und etwas mit mir unternehmen möchte (nein, es ist nicht nur Sex).
Gleichzeitig macht mich die Heimlichtuerei fertig. Es ist unheimlich schwer Zeit für meinen Liebhaber zu finden, da mein Lebensgefährte keine Freunde/eigene Hobbies hat und immer zu Hause ist. Und ich über die Jahre zugelassen habe, dass er das Gleiche von mir verlangt/erwartet. D.h. es ist absolut unüblich, dass ich nicht gleich nach der Arbeit heim komme, ich bin NIE am WE weg usw.  Dazu kommt, dass er ausgerechnet jetzt IMMER daheim ist (Firma ist pleite gegangen, er hat keine Eile was Neues zu finden). Hab jetzt öfter mal Urlaub genommen und getan, als wenn ich in die Arbeit fahren würde. Meine Affäre konnte auch frei nehmen. Aber auf Dauer geht das bei uns beiden natürlich nicht (1-2 Tage in der Woche zuletzt).
Ich weiss, ihr fragt jetzt, warum ich mich nicht trenne? Angst vor dem alleine sein... ich bin mit ihm zusammen, seit ich 17 bin. Und er hat immer darauf geachtet, dass ich sein "unselbständiges Anhängsel" bin. Ich tu mich von Haus aus schwer Entscheidungen zu treffen, muss ich zugeben. 
Dazu kommt, dass wir privat einen kleinen Hof mit Tieren haben, was immer mein Lebenstraum war. Der Hof gehört mir, aber ich könnte die Arbeit niemals alleine schaffen. Das aufzugeben, vor allem meine Tiere (meine "Kinder", von denen ein Teil auch ihm gehört, wäre mein Albtraum.
Rein freundschaftlich, mit dem Hobby Hof/Tiere verstehen wir uns auch super. Es reicht mir nur einfach nicht mehr. Ich hab das mit der Nähe auch mehrmals angesprochen. Er sagte er will das nicht, würde das auch von seinen Eltern nicht kennen, die wären nie zärtlich zueinander gewesen usw. Quatsch, früher war er ja auch anders!
Inzwischen hab ich mich innerlich so abgeschottet (Selbstschutz, aus dem verletzt sein heraus), dass ich es auch nicht mehr zulassen  könnte...
Ich weiss nur nicht mehr weiter.
Der Stress macht mich fertig, ich bekomme gesundheitliche Probleme (Herpes, dauernd Blutungen, Schlafprobleme,...) und weiss nicht mehr weiter.
Die Affäre sagt er möchte eine Beziehung. Ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich funktionieren könnte und habe Angst danach alleine da zu stehen. Will ihn aber auch nicht aufgeben.
P.S. Einer "offenen Beziehung" würde mein Lebensgefährte niemals zustimmen.
Danke für's Zuhören.

Man sagt, den Mutigen gehört die Liebe

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 20:37

Tja, aber was kannst du eigentlich verlieren? 

Und was kannst Du gewinnen?

Wenn es sowieso schon eine WG ist, würde ich ihm gestehen, dass es für Dich zu wenig ist, dass es eine Freundschaft geworden sei und Du mehr willst. Und dass er sich dieselben Gedanken machen soll.

Denk nach, auf Dauer ist eine Affäre eine Affäre und es ändert sich nichts! 

Ändere was, Dir und dem Partner zu liebe, zu Liebe!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 22:30

Was kann ich verlieren?
Ich kann danach alleine da stehen. Ohne jemanden an meiner Seite, mit dem ich alt werden kann (ich hab Angsr davor alleine alt zu werden). Ich muss meinen Lebenstraum, den Hof und die Tiere, aufgeben....
Ich hab schreckliche Angst einen riesen Fehler zu machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 22:37

Mach deinem Lebensgefährten klar, dass du ohne Nähe nicht weiterleben willst und kannst. Wie alt ist er?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 22:40
In Antwort auf bavariangirl1

Was kann ich verlieren?
Ich kann danach alleine da stehen. Ohne jemanden an meiner Seite, mit dem ich alt werden kann (ich hab Angsr davor alleine alt zu werden). Ich muss meinen Lebenstraum, den Hof und die Tiere, aufgeben....
Ich hab schreckliche Angst einen riesen Fehler zu machen...

Ja, das kann ich gut verstehen. Sowas mit aller Konsequenz durchzuziehen ist wirklich sehr mutig, da niemand in die Zukunft schauen kann. 
Vielleicht solltest Du noch ein wenig länger Deine Affaire heimlich ausleben, bis Du Dir sicher bist, ob er wirklich als neuer Lebenspartner in Frage kommt. Falls die Antwort in nem halben dann "ja" sein sollte, würde ich es wagen. Ich drück Dir die Daumen!!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 22:47

Hallo Bayrisches Madel,

an deinem Scheideweg stehen Menschen eigentlich immer mal wieder im Leben und du kannt hier ganze Leben nachlesen, wo man sich windet zw. Besitz und Gefühl. Niemand (!) kann dir diese Entscheidung nehmen. Nachvollziehbar ist die Situation so oder so und es überrascht, dass es so lange gedauert hat!
Das mit Hof und Tieren lässt sich klären, sicher auch zu deinen Gunsten. Dein Körper sendet dir mehr als reichlich Signale, dass du es seelisch so nicht mehr wirst weitermachen können. Du schädigst dich nur selber, wenn du es so weiterlaufen lässt...niemand muss alles über Knie brechen, aber den Anfang solltest du langsam mal machen und das heißt, deinem aktuellen Parter reinen Wein einschenken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 22:59

 Mein Partner ist 1 Jahr älter als ich (47).
Ich habe ihm gesagt, dass ich so nicht weiter machen will und kann.
Vor etwa 2 Jahren haben wir viel deswegen gestritten. Bzw. ich war am Ende, hab gestritten, geschrien, ihn verbal raus geschmissen,...
Er hat einfach weiter gemacht wie gehabt und es ignoriert. 
Und ich hab irgendwann aufgegeben etwas ändern zu wollen.

Mit der Affäre erst mal weiter machen und sehen wie es sich entwickelt... wollte ich gerne. Aber momentan habe ich das Gefühl ich mach mich seelisch und körperlich kaputt.
Zumal ich nicht weiss wie.
Wir arbeiten beide Vollzeit, abends warten die Tiere, am WE weiss ich keine Ausrede, warum ich weg müsste.
Das dauernde Urlaub nehmen geht für uns beide nicht weiterhin so.
Ich würde gerne einfach mehr Zeit mit ihm verbringen, weiss aber nicht woher nehmen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 23:12
In Antwort auf bavariangirl1

 Mein Partner ist 1 Jahr älter als ich (47).
Ich habe ihm gesagt, dass ich so nicht weiter machen will und kann.
Vor etwa 2 Jahren haben wir viel deswegen gestritten. Bzw. ich war am Ende, hab gestritten, geschrien, ihn verbal raus geschmissen,...
Er hat einfach weiter gemacht wie gehabt und es ignoriert. 
Und ich hab irgendwann aufgegeben etwas ändern zu wollen.

Mit der Affäre erst mal weiter machen und sehen wie es sich entwickelt... wollte ich gerne. Aber momentan habe ich das Gefühl ich mach mich seelisch und körperlich kaputt.
Zumal ich nicht weiss wie.
Wir arbeiten beide Vollzeit, abends warten die Tiere, am WE weiss ich keine Ausrede, warum ich weg müsste.
Das dauernde Urlaub nehmen geht für uns beide nicht weiterhin so.
Ich würde gerne einfach mehr Zeit mit ihm verbringen, weiss aber nicht woher nehmen...

Hast du deine Affäre denn mal gefragt, ob sie tierlieb ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 23:18
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Hast du deine Affäre denn mal gefragt, ob sie tierlieb ist?

ja, hab ich.
Er sagt, er ist sehr tierlieb.
Anders würde ich gar nicht über "mehr" nachdenken.
Ich hab ihn allerdings nie mit Tieren erleben dürfen. In seiner Mietwohnung darf er keine Tiere halten.
Würde ihm so gerne mal meine (unsere) Tiere zeigen, um zu sehen wie er reagiert, aber mein Lebensgefährte ist ja momentan IMMER da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 23:19
In Antwort auf bavariangirl1

 Mein Partner ist 1 Jahr älter als ich (47).
Ich habe ihm gesagt, dass ich so nicht weiter machen will und kann.
Vor etwa 2 Jahren haben wir viel deswegen gestritten. Bzw. ich war am Ende, hab gestritten, geschrien, ihn verbal raus geschmissen,...
Er hat einfach weiter gemacht wie gehabt und es ignoriert. 
Und ich hab irgendwann aufgegeben etwas ändern zu wollen.

Mit der Affäre erst mal weiter machen und sehen wie es sich entwickelt... wollte ich gerne. Aber momentan habe ich das Gefühl ich mach mich seelisch und körperlich kaputt.
Zumal ich nicht weiss wie.
Wir arbeiten beide Vollzeit, abends warten die Tiere, am WE weiss ich keine Ausrede, warum ich weg müsste.
Das dauernde Urlaub nehmen geht für uns beide nicht weiterhin so.
Ich würde gerne einfach mehr Zeit mit ihm verbringen, weiss aber nicht woher nehmen...

Das klingt so als wenn er dich nicht für "voll" nehmen würde

Es wird Zeit, das du ihm das beibringst - dass du hinter deinen Handlungen stehst - mit aller Konsequenz .

Es wird dir auch nicht helfen, wenn du jetzt davon läufst, das macht das Leben dann für dich - es kommt wieder ... bis du es gelernt hast !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 23:36
In Antwort auf beulah_12891185

Das klingt so als wenn er dich nicht für "voll" nehmen würde

Es wird Zeit, das du ihm das beibringst - dass du hinter deinen Handlungen stehst - mit aller Konsequenz .

Es wird dir auch nicht helfen, wenn du jetzt davon läufst, das macht das Leben dann für dich - es kommt wieder ... bis du es gelernt hast !

Ich glaube ich wollte ihn damals auch nicht mit aller Konsequenz raus schmeissen.
Ich wollte einfach nur, dass sich etwas ändert.... seufz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 23:41
In Antwort auf beulah_12891185

Das klingt so als wenn er dich nicht für "voll" nehmen würde

Es wird Zeit, das du ihm das beibringst - dass du hinter deinen Handlungen stehst - mit aller Konsequenz .

Es wird dir auch nicht helfen, wenn du jetzt davon läufst, das macht das Leben dann für dich - es kommt wieder ... bis du es gelernt hast !

Das habe ich auch gedacht. Es folgen auf die Ankündigung keine Taten. Wie soll oder kann er sie dann ernst nehmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 23:46
In Antwort auf bavariangirl1

Ich glaube ich wollte ihn damals auch nicht mit aller Konsequenz raus schmeissen.
Ich wollte einfach nur, dass sich etwas ändert.... seufz

Nimm einen Meterstab zur Hand und schlage dein Alter entsprechend den Zentimetern ab . Also einen Zentimeter für ein Lebensjahr . 

Du bist 46 und hast mehr als die Hälfte deines Lebens um (wenn wir davon ausgehen, dass du ca. 80. Jahre alt wirst) . Stell dir vor - was du in der anderen Hälfte deines Lebens noch erleben möchtest und genau danach handelst du . Und es gibt für alles eine Lösung im Leben !

Da gibt es so einen klugen Spruch der geht in etwa so : 
Wenn ich mich nicht verändere, dann ändert sich NICHTS . 

Hinsetzen und warten bis jemand kommt, der dein Leben in die Hand nimmt, spielt es nicht . Du bist die Hauptfigur in deinem Leben - also mach etwas daraus und ändere dich !

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 23:47
In Antwort auf bavariangirl1

Was kann ich verlieren?
Ich kann danach alleine da stehen. Ohne jemanden an meiner Seite, mit dem ich alt werden kann (ich hab Angsr davor alleine alt zu werden). Ich muss meinen Lebenstraum, den Hof und die Tiere, aufgeben....
Ich hab schreckliche Angst einen riesen Fehler zu machen...

ja, du kannst alleine dastehen. wäre nicht weiter schlimm, wenn du dich selber magst oder du wirst eine alte unzufriedene verbitterte jungfer, willst du das?

du hast ja die wahl... dich verleugnen und dafür das schöne, komfortable leben weiterzuführen... oder halt einen kleineren hof, weniger tiere, vielleicht einen freund oder mindestens dich selber, voll und ganz, frei und offen.

die situation jetzt ist sicherlich nicht auf dauer gut. hinziehen und ein paar monate so leben... wird dich wohl noch kranker machen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 23:57

Ich hab nie gelernt mein Leben selbst in die Hand zu nehmen.
Von einer dominanten Mutter zum Freund, der alles für mich bestimmt hat. Es ist so verdammt schwer endlich selbst Entscheidungen zu treffen.
Sorry für das Gejammer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 0:04
In Antwort auf bavariangirl1

Ich hab nie gelernt mein Leben selbst in die Hand zu nehmen.
Von einer dominanten Mutter zum Freund, der alles für mich bestimmt hat. Es ist so verdammt schwer endlich selbst Entscheidungen zu treffen.
Sorry für das Gejammer...

Und ich treffe sie Zeit meines Lebens für mich und für andere . Für meine Ex-Partner, für den Vater meiner Kinder, für meine Kinder, die Fa. für die ich arbeite, selbst für meinen Chef . 

Ich würde vorschlagen, wir tauschen - du gibst mir das was ich nicht kann - Entscheidungen abtreten und ich gebe dir dafür die Einsicht Entscheidungen selbst zu treffen, das wäre eine Deal, oder ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 0:15
In Antwort auf bavariangirl1

Ich hab nie gelernt mein Leben selbst in die Hand zu nehmen.
Von einer dominanten Mutter zum Freund, der alles für mich bestimmt hat. Es ist so verdammt schwer endlich selbst Entscheidungen zu treffen.
Sorry für das Gejammer...

Das stimmt doch gar nicht. Du hattest als großen Traum einen Hof mit dir erfüllt. Den hast du dir erfüllen. Von wegen fremdbestimmt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 0:17
In Antwort auf beulah_12891185

Und ich treffe sie Zeit meines Lebens für mich und für andere . Für meine Ex-Partner, für den Vater meiner Kinder, für meine Kinder, die Fa. für die ich arbeite, selbst für meinen Chef . 

Ich würde vorschlagen, wir tauschen - du gibst mir das was ich nicht kann - Entscheidungen abtreten und ich gebe dir dafür die Einsicht Entscheidungen selbst zu treffen, das wäre eine Deal, oder ?

geistundsinn1
wenigstens einen Teil gegenseitig tauschen, das wär allerdings ein Deal!

Wobei ich Entscheidungen für andere treffen deutlich einfacher finde.
Nur bei mir selbst kann ich weder klar sehen, noch konsequent sein..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 0:27
In Antwort auf bavariangirl1

geistundsinn1
wenigstens einen Teil gegenseitig tauschen, das wär allerdings ein Deal!

Wobei ich Entscheidungen für andere treffen deutlich einfacher finde.
Nur bei mir selbst kann ich weder klar sehen, noch konsequent sein..

Es gibt keine Garantie . Die hat niemand . Und zumeist ist man sowieso eingeschränkt, wenn es um Emotionen geht . Da nehme ich niemand raus - daher holt man sich ja zumeist Hilfe von außen, weil einem der Blick dafür fehlt - du kannst es auch Objektivität nennen .

wenn du es NIE versucht hast - Entscheidungen für dich zu treffen, autonom zu handeln, kannst du ja gar nicht wissen, wie sich das anfühlt . 

Du bist zu alt, als, dass du Entscheidungen anderen überlassen solltest - vor allem sehr wichtige - die dein Leben betreffen .

Es gibt immer einen Grund, warum man etwas nicht tut, nicht wagt . Aber ich sage immer - wer es nicht versucht, der hat schon verloren .

Es kommt schlussendlich darauf an - was du dir von deinem Leben noch erwartest - niemand sagt, dass ein Neuanfang "leicht" sein wird, aber immerhin hast du die Chance, es zu versuchen und deinem trostlosen Leben einen für dich wichtigen Sinn zu geben und wenn es nur die Tatsache ist - dass da jemand ist, der dir eine Beziehun in Aussicht stellt . Und unabhängig davon, wie lange sie funktioniert . Du bekommst was du begehrst . 

Es sind nicht die Jahre die zählen, es sind die Momente die wir uns in Erinnerung rufen . Die schönen, die wunderbaren, die unbezahlbaren . Nicht das ganze Leben beinhaltet das (bei Gott niemand sieht sein gesamtes Leben vor sich ablaufen - das würde zu lange dauern ) - aber du kannst versuchen, deinem Leben einen Sinn zu geben, die Aussicht auf ein selbstbestimmtes Leben (das kann man lernen) und jemand der auf dich wartet - ist MEHR als viele andere haben !

Die Freiheit zu tun was man möchte, das ist doch so viel mehr als andere haben .

Deine Gesundheit kann dir niemand kaufen für diese bist du selbst verantwortlich . Alles was wir von uns wegschieben, kommt zurück, der Körper reagiert, wenn wir der Seele nicht zuhören . Reagierst du auf deine Symptome nciht - die deine Seele dir sendet - wirst du krank .

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 0:31
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Das stimmt doch gar nicht. Du hattest als großen Traum einen Hof mit dir erfüllt. Den hast du dir erfüllen. Von wegen fremdbestimmt

ja, und wenn ich mich jetzt trenne, dann ist der Traum ausgeträumt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 0:34
In Antwort auf bavariangirl1

ja, und wenn ich mich jetzt trenne, dann ist der Traum ausgeträumt 

Ja, und dann gibt es einen neuen und wenn es dauert bis du dir diesen erfüllen kannst . Träume bedürfen oft einer Wartezeit . Sie sind nicht da um sofort erfüllt zu werden . Wir können auch nciht alles haben . Manchmal müssen wir Abstriche machen - es ist eben so .

Es kommt darauf an, welchen Wert wir was beimessen und unter welchen Umständen wir uns Träume "erhalten" . In deinem Fall wäre das so, dass du ewig udn noch 3 Tage bei deinem Mann bleiben müsstest, der neben dir herlebt .

Solche Beziehungen machen krank auf Dauer . Der Mensch braucht die Liebe wie die Blume das Wasser .

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 1:37

Wollte nur fragen...ihr seid nicht verh. habt keine Kinder.....ausser euere Tiere........WEM GEHÖRT DER HOF auf wen steht er im Grundbuch.....Du hast Angst alles zuverlieren, wahrscheinlich kannst Du ihn gar nicht rausschmeißen, du musst mit Ihm reden....ich glaube Du liebst ihn nicht mehr weil was.....? Zuneigung und Sex fehlen, es könnte sein dass, er dich noch immer liebt......hast Du ihm gesagt was Dir fehlt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 1:51
In Antwort auf travel006

Wollte nur fragen...ihr seid nicht verh. habt keine Kinder.....ausser euere Tiere........WEM GEHÖRT DER HOF auf wen steht er im Grundbuch.....Du hast Angst alles zuverlieren, wahrscheinlich kannst Du ihn gar nicht rausschmeißen, du musst mit Ihm reden....ich glaube Du liebst ihn nicht mehr weil was.....? Zuneigung und Sex fehlen, es könnte sein dass, er dich noch immer liebt......hast Du ihm gesagt was Dir fehlt!

Der Hof gehört mir. Aber ich kann die Arbeit nicht alleine machen.  Das schaffe ich nicht.
Denke auf seine Art liebt er mich wohl noch. Zumindest kann ich mir nicht vorstellen, dass er mich verlassen würde. Und ja, ich hab es ihm gesagt. Mehrmals.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 1:53
In Antwort auf beulah_12891185

Ja, und dann gibt es einen neuen und wenn es dauert bis du dir diesen erfüllen kannst . Träume bedürfen oft einer Wartezeit . Sie sind nicht da um sofort erfüllt zu werden . Wir können auch nciht alles haben . Manchmal müssen wir Abstriche machen - es ist eben so .

Es kommt darauf an, welchen Wert wir was beimessen und unter welchen Umständen wir uns Träume "erhalten" . In deinem Fall wäre das so, dass du ewig udn noch 3 Tage bei deinem Mann bleiben müsstest, der neben dir herlebt .

Solche Beziehungen machen krank auf Dauer . Der Mensch braucht die Liebe wie die Blume das Wasser .

Dieser Traum hat für mich einen ganz grossen Wert. Es bedeutet mir (fast?) alles. Deswegen bin ich seit Jahren noch mit ihm zusammen, obwohl es keinerlei Nähe mehr gibt und ich wirklich darunter leide.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 2:02
In Antwort auf beulah_12891185

Es gibt keine Garantie . Die hat niemand . Und zumeist ist man sowieso eingeschränkt, wenn es um Emotionen geht . Da nehme ich niemand raus - daher holt man sich ja zumeist Hilfe von außen, weil einem der Blick dafür fehlt - du kannst es auch Objektivität nennen .

wenn du es NIE versucht hast - Entscheidungen für dich zu treffen, autonom zu handeln, kannst du ja gar nicht wissen, wie sich das anfühlt . 

Du bist zu alt, als, dass du Entscheidungen anderen überlassen solltest - vor allem sehr wichtige - die dein Leben betreffen .

Es gibt immer einen Grund, warum man etwas nicht tut, nicht wagt . Aber ich sage immer - wer es nicht versucht, der hat schon verloren .

Es kommt schlussendlich darauf an - was du dir von deinem Leben noch erwartest - niemand sagt, dass ein Neuanfang "leicht" sein wird, aber immerhin hast du die Chance, es zu versuchen und deinem trostlosen Leben einen für dich wichtigen Sinn zu geben und wenn es nur die Tatsache ist - dass da jemand ist, der dir eine Beziehun in Aussicht stellt . Und unabhängig davon, wie lange sie funktioniert . Du bekommst was du begehrst . 

Es sind nicht die Jahre die zählen, es sind die Momente die wir uns in Erinnerung rufen . Die schönen, die wunderbaren, die unbezahlbaren . Nicht das ganze Leben beinhaltet das (bei Gott niemand sieht sein gesamtes Leben vor sich ablaufen - das würde zu lange dauern ) - aber du kannst versuchen, deinem Leben einen Sinn zu geben, die Aussicht auf ein selbstbestimmtes Leben (das kann man lernen) und jemand der auf dich wartet - ist MEHR als viele andere haben !

Die Freiheit zu tun was man möchte, das ist doch so viel mehr als andere haben .

Deine Gesundheit kann dir niemand kaufen für diese bist du selbst verantwortlich . Alles was wir von uns wegschieben, kommt zurück, der Körper reagiert, wenn wir der Seele nicht zuhören . Reagierst du auf deine Symptome nciht - die deine Seele dir sendet - wirst du krank .

Die Objektivität, die fehlt mir eben.
Ich weiss nicht was richtig ist.
Auch... der andere, die Affäre... er sagt er liebt mich... aber ich bin so unsicher... wir kennen uns noch gar nicht richtig?
Die paar gestohlenen Stunden... sie sind schön, tun unendlich gut. Aber wie viel hat es mit dem Leben, dem Alltag zu tun? Nicht viel?
Wie lange hält sowas im Alltag? Noch dazu, wenn ich das Ende einer fast 30-jährigen Beziehung "nebenbei" verarbeiten muss?

Und ja, es zehrt an mir.
Ich bin nervlich und körperlich stark angeschlagen. Das macht es nicht einfacher.
Für so eine Entscheidung braucht man Kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 7:12

ich stelle mir gerade die reaktionen der leserschaft vor, hätte diesen thread ein mann verfasst.
glühende kohlen auf sein haupt.

dir jedoch wird hier sogar noch zugeraten, die affaire heimlich weiterzuführen, deinen partner weiterhin zu betrügen und zu hintergehen, um auszuprobieren, ob er zu dir passt.

du betrügst deinen partner und hast schiss wie der letzte männliche feigling, die karten offen auf den tisch zu legen, aus angst, deinen besitz zu verlieren.
du bist wie ein mann, der eine affaire hat und herumjammert, mein haus...mein auto...die nachbarn...meine kinder.
was du machst, ist schändlich.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 8:11
In Antwort auf apfelsine8

ich stelle mir gerade die reaktionen der leserschaft vor, hätte diesen thread ein mann verfasst.
glühende kohlen auf sein haupt.

dir jedoch wird hier sogar noch zugeraten, die affaire heimlich weiterzuführen, deinen partner weiterhin zu betrügen und zu hintergehen, um auszuprobieren, ob er zu dir passt.

du betrügst deinen partner und hast schiss wie der letzte männliche feigling, die karten offen auf den tisch zu legen, aus angst, deinen besitz zu verlieren.
du bist wie ein mann, der eine affaire hat und herumjammert, mein haus...mein auto...die nachbarn...meine kinder.
was du machst, ist schändlich.

Inwiefern unterscheiden sich denn Männer und Frauen, die Affäre noch haben? Beide haben Angst das bestehende zu verlieren.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 8:12
In Antwort auf bavariangirl1

Die Objektivität, die fehlt mir eben.
Ich weiss nicht was richtig ist.
Auch... der andere, die Affäre... er sagt er liebt mich... aber ich bin so unsicher... wir kennen uns noch gar nicht richtig?
Die paar gestohlenen Stunden... sie sind schön, tun unendlich gut. Aber wie viel hat es mit dem Leben, dem Alltag zu tun? Nicht viel?
Wie lange hält sowas im Alltag? Noch dazu, wenn ich das Ende einer fast 30-jährigen Beziehung "nebenbei" verarbeiten muss?

Und ja, es zehrt an mir.
Ich bin nervlich und körperlich stark angeschlagen. Das macht es nicht einfacher.
Für so eine Entscheidung braucht man Kraft.

Du kannst eben eine emotionale Sache nicht sachlich entscheiden. Mit Objektivität kommst du hier auch nicht weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 12:49
In Antwort auf bavariangirl1

Bitte steinigt mich nicht, aber ich muss mit jemandem reden und habe niemanden. Deshalb hier.
Ich bin 46, seit 29 Jahren in einer Beziehung (nicht verheiratet, keine Kinder). Meine Beziehung ist seit Jahren nur noch eine WG/Freundschaft, Nähe gibt es überhaupt nicht mehr. Dazu kommt, dass mein Partner nichts unternehmen will. 
Mir fehlt vieles sehr und nun ist es also passiert: seit einigen Wochen habe ich eine Affäre. Er ist fast 5 Jahre jünger, Single (geschieden) und ich muss gestehen, ich genieße es sehr mich endlich wieder als Frau zu fühlen, Nähe zu haben, Komplimente zu bekommen, jemanden zu haben, der sich um mich bemüht und etwas mit mir unternehmen möchte (nein, es ist nicht nur Sex).
Gleichzeitig macht mich die Heimlichtuerei fertig. Es ist unheimlich schwer Zeit für meinen Liebhaber zu finden, da mein Lebensgefährte keine Freunde/eigene Hobbies hat und immer zu Hause ist. Und ich über die Jahre zugelassen habe, dass er das Gleiche von mir verlangt/erwartet. D.h. es ist absolut unüblich, dass ich nicht gleich nach der Arbeit heim komme, ich bin NIE am WE weg usw.  Dazu kommt, dass er ausgerechnet jetzt IMMER daheim ist (Firma ist pleite gegangen, er hat keine Eile was Neues zu finden). Hab jetzt öfter mal Urlaub genommen und getan, als wenn ich in die Arbeit fahren würde. Meine Affäre konnte auch frei nehmen. Aber auf Dauer geht das bei uns beiden natürlich nicht (1-2 Tage in der Woche zuletzt).
Ich weiss, ihr fragt jetzt, warum ich mich nicht trenne? Angst vor dem alleine sein... ich bin mit ihm zusammen, seit ich 17 bin. Und er hat immer darauf geachtet, dass ich sein "unselbständiges Anhängsel" bin. Ich tu mich von Haus aus schwer Entscheidungen zu treffen, muss ich zugeben. 
Dazu kommt, dass wir privat einen kleinen Hof mit Tieren haben, was immer mein Lebenstraum war. Der Hof gehört mir, aber ich könnte die Arbeit niemals alleine schaffen. Das aufzugeben, vor allem meine Tiere (meine "Kinder", von denen ein Teil auch ihm gehört, wäre mein Albtraum.
Rein freundschaftlich, mit dem Hobby Hof/Tiere verstehen wir uns auch super. Es reicht mir nur einfach nicht mehr. Ich hab das mit der Nähe auch mehrmals angesprochen. Er sagte er will das nicht, würde das auch von seinen Eltern nicht kennen, die wären nie zärtlich zueinander gewesen usw. Quatsch, früher war er ja auch anders!
Inzwischen hab ich mich innerlich so abgeschottet (Selbstschutz, aus dem verletzt sein heraus), dass ich es auch nicht mehr zulassen  könnte...
Ich weiss nur nicht mehr weiter.
Der Stress macht mich fertig, ich bekomme gesundheitliche Probleme (Herpes, dauernd Blutungen, Schlafprobleme,...) und weiss nicht mehr weiter.
Die Affäre sagt er möchte eine Beziehung. Ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich funktionieren könnte und habe Angst danach alleine da zu stehen. Will ihn aber auch nicht aufgeben.
P.S. Einer "offenen Beziehung" würde mein Lebensgefährte niemals zustimmen.
Danke für's Zuhören.

Du befindest dich in einer hysterischen Phase, die bald vorbeigeht
Die Gründe dafür sind die Erkrankungen vom Gebärmutter und Eierstöcke, wegen kein Geburt. ( lass dich untersuchen) 



Daher bist du genervt, und mit dem Laufe der Zeit steigt dein Bedürfnis nach Nähe und Geborgenheit, wobei, innerlich und unbewusst, den Drang nach ein Kind zu haben und Mutter zu sein immernoch automatisch läuft, und seine Wirkung auf die geistigen, psychischen und körperlichen Anlagen weiterleitet.


Das bestimmt, warum du den Drang hast, einen Samenspender willst, was auch für nahmen gibt. Und deinen Ehemann ist kein tauglicher Samenspender mehr oder niemals, sondern eure Beziehung ist eine gierige Beziehung nach Besitz und gegenseitigen nutz 


Das führt dazu, dass du alle erdenklichen Rechtfertigungen Methoden greifst, um die Hoffnung und Kompensationen das verlorne und gehoffte zu realisieren. Wenn dein Gewissen aber erkennt( wegen Gemütsschwankungen ) dass dein Partner unschuldig ist, dann hast du Reue, wenn nicht, dann treibt dir die Hoffnung und die Hormone weiter. 


Du brauchst Professionelle Hilfe 
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 14:44
In Antwort auf seelsemiotiker1

Du befindest dich in einer hysterischen Phase, die bald vorbeigeht
Die Gründe dafür sind die Erkrankungen vom Gebärmutter und Eierstöcke, wegen kein Geburt. ( lass dich untersuchen) 



Daher bist du genervt, und mit dem Laufe der Zeit steigt dein Bedürfnis nach Nähe und Geborgenheit, wobei, innerlich und unbewusst, den Drang nach ein Kind zu haben und Mutter zu sein immernoch automatisch läuft, und seine Wirkung auf die geistigen, psychischen und körperlichen Anlagen weiterleitet.


Das bestimmt, warum du den Drang hast, einen Samenspender willst, was auch für nahmen gibt. Und deinen Ehemann ist kein tauglicher Samenspender mehr oder niemals, sondern eure Beziehung ist eine gierige Beziehung nach Besitz und gegenseitigen nutz 


Das führt dazu, dass du alle erdenklichen Rechtfertigungen Methoden greifst, um die Hoffnung und Kompensationen das verlorne und gehoffte zu realisieren. Wenn dein Gewissen aber erkennt( wegen Gemütsschwankungen ) dass dein Partner unschuldig ist, dann hast du Reue, wenn nicht, dann treibt dir die Hoffnung und die Hormone weiter. 


Du brauchst Professionelle Hilfe 
 

*lach
Klar, Frauen sind zum Kinder kriegen da und wollen auch sonst nichts. 😂

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 14:46

Ich denke nicht, dass ich wieder zurück kann. Das würde mein Lebensgefährte  -auch verständlicherweise- ganz sicher nicht mitmachen. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 14:48
In Antwort auf apfelsine8

ich stelle mir gerade die reaktionen der leserschaft vor, hätte diesen thread ein mann verfasst.
glühende kohlen auf sein haupt.

dir jedoch wird hier sogar noch zugeraten, die affaire heimlich weiterzuführen, deinen partner weiterhin zu betrügen und zu hintergehen, um auszuprobieren, ob er zu dir passt.

du betrügst deinen partner und hast schiss wie der letzte männliche feigling, die karten offen auf den tisch zu legen, aus angst, deinen besitz zu verlieren.
du bist wie ein mann, der eine affaire hat und herumjammert, mein haus...mein auto...die nachbarn...meine kinder.
was du machst, ist schändlich.

Wahrscheinlich hast du recht, was den  fremd gehenden Mann angeht.
Wie kann ich meinem Partner etwas nehmen, was er seit Jahren nicht mehr will?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 16:30
In Antwort auf bavariangirl1

Wahrscheinlich hast du recht, was den  fremd gehenden Mann angeht.
Wie kann ich meinem Partner etwas nehmen, was er seit Jahren nicht mehr will?

Also wenn ich mir deinen Thread von vor 11 Jahren durchlese, hast du immer wieder die gleichen Probleme, schielst nach links und rechts, machst aber nischt...ich bin mit mittlerweile sicher, dass du nicht wirklich Hilfe oder eine Lösung für dein Problem haben willst, sondern nur mal wieder die Jammertüte ausschüttest. Danach geht es gewohnt für dich weiter...wenn man es so sieht, hast du genau den richtigen Mann an deiner Seite, den du verdienst.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 17:29
In Antwort auf zuckerschnecke

Also wenn ich mir deinen Thread von vor 11 Jahren durchlese, hast du immer wieder die gleichen Probleme, schielst nach links und rechts, machst aber nischt...ich bin mit mittlerweile sicher, dass du nicht wirklich Hilfe oder eine Lösung für dein Problem haben willst, sondern nur mal wieder die Jammertüte ausschüttest. Danach geht es gewohnt für dich weiter...wenn man es so sieht, hast du genau den richtigen Mann an deiner Seite, den du verdienst.

Danke Zuckerschnecke - im Endeffekt steht dort das selbe drinnen wie jetzt und das Theater weiter gehen und irgendwann kommt dann in ein paar Jahren der nächste thread mit demselben Inhalt . 

Keine Sekunde würde ich so leben wollen, von Jahren ganz zu schweigen .

Jeder bekommt was er verdient . Wenn jemand die Glocken zwar läuten hört, aber nicht reagiert, ist er selber Schuld .

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2018 um 5:27

jetzt seh ich das erst, seit 2007. 
was für ein trauriges und unglückiches leben.
so ist das eben, wenn einem materieller besitz über alles geht. selbst gewähltes unglück.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2018 um 5:49
In Antwort auf bavariangirl1

Der Hof gehört mir. Aber ich kann die Arbeit nicht alleine machen.  Das schaffe ich nicht.
Denke auf seine Art liebt er mich wohl noch. Zumindest kann ich mir nicht vorstellen, dass er mich verlassen würde. Und ja, ich hab es ihm gesagt. Mehrmals.

Besteht die Möglichkeit dass dir jemand hilft also zB eine Praktikantin einzustellen oder so? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2018 um 13:56

HalloTE, ich möchte keinen verurteilen, lebe dein Leben wie Du willst, Du schreibst" Du nimmst deinem Lebensgefährten nicht´s was er Dir nicht gibt" es bleib dennoch Betrug an Ihm.
Wie gesagt falls du dich nicht für den NEUEN entscheiden kannst oder den alten verlassen, frag nach einer offen Beziehung.
Denn was möchstest Du eigentlich.....Dich als Frau bestätigt Fühlen als diese wieder wahrgenommen werden ?
Deinem alten Freund verlangt es nicht mehr danach, er will Dich vielleicht nicht verlieren, sich nicht verändern und dennoch liebt er Dich, doch Dir reicht diese Liebe nicht......nicht mehr.
Er macht seit Jahren seine Arbeit auf DEINEM Hof, für euere Tiere, meinst Du nicht.....er würde dich nicht mehr lieben und macht dann all diese Arbeit für EUCH.

Sorry aber ich denke......Du meinst das Leben geht an Dir vorrüber....das kann doch nicht alles gewesen.......da gibt es mehr......sei ehrlich zu Dir selber und wenn ich die anderen Antworten verstehe hast Du dieses Problem schon länger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen