Forum / Liebe & Beziehung

Affäre / er ist verheiratet und wird Vater

19. Januar um 15:20 Letzte Antwort: 21. Januar um 19:03

Hallo, 

bitte verurteilt mich nicht direkt. Ich weiß, dass es moralisch total daneben ist und ich bitte ja auch darum, dass mir der Kopf gewaschen wird.

Ich habe seit wenigen Monaten eine Affäre mit einem Mann, der 10 Jahre älter ist als ich (er ist 38) und anfangs war das alles noch einfach nur witzig und hat uns gut getan, mittlerweile spielen mein Kopf und meine Hormone total verrückt. 
Wir treffen uns wegen Corona nicht, schreiben aber den ganzen Tag und 'haben täglich Sex' über Video, Fotos und Sexting. So blöd sich das auch anhört, ich hätte es früher auch nicht gedacht, dass das so geht, aber ich habe mich noch nie sexuell so abgeholt und erregt gefühlt (und er auch nicht angeblich, wie er sagt). Die Fantasie, die wir teilen, fühlt sich absolut großartig an. 

Mir ist alsbald klar geworden, dass der Mann ein Spiegel für mich und meine Bedürfnisse ist und mich deshalb so triggert. Nicht nur, weil es sexuell so geklickt hat, sondern weil er genau das hat, was mir in meiner letzten Beziehung gefehlt hat; er ist unglaublich albern und witzig (mein letzter Partner war ernst und ruhig), wir kommunizieren total gut, wir sind sehr respektvoll miteinander und er hat viele Eigenschaften, die ich mir immer gewünscht hatte an meinem Partner . 

Tja. Er ist aber seit Anfang 2020 verheiratet. Und nun das, was mich gerade sehr aus der Bahn reißt: ich glaube, seine Frau erwartet ein Baby. Ich weiß, dass er einen starken Kinderwunsch hat und das wofür ich mich am meisten schäme: 
Meine Hormone sind so neben der Spur, dass ich jedes Mal bei dem Thema unglaublich traurig werde und denke, ACHTUNG, dass ich will, dass er sich trennt, sie nicht schwanger wird und er mit mir Kinder bekommt. Wtf. Es ist so peinlich. Ich hatte vorher nichtmal einen aktiven Kinderwunsch. 

Warum bin ich so? 

mal abgesehen davon, dass er bis auf wenige Ausnahmen jeden Tag von morgens bis abends mit mir in Kontakt steht und ich natürlich mittlerweile spüre, was ihm fehlt und er zwischenmenschlich und sexuell nicht super glücklich ist, wie er selber sagt, weiß ich natürlich, dass er seine Frau liebt und mit ihr sein Leben plant und ich wohl die Abwechslung bin zu der Frau, die wahrscheinlich grad sein Kind austrägt 🙄

also bitte, kann mir jemand den Kopf waschen? Was mache ich da eigentlich? Ich versteh überhaupt nicht, wie ich da reingeraten konnte. 

Mehr lesen

19. Januar um 15:31

hey, 
du hast jemand besseren verdient. 
der Mann hat eine Ehefrau, die auch noch ein Kind von ihm erwartet. 
Er nutzt euch beide zu seinem eigenen Vergnügen aus. 
Seine Ehefrau gibt ihm Sicherheit und du bietest ihm Vergnügen. 
Du hast einen Mann verdient, der dich wertschätzt und nicht ausnutzt. 
Bleib stark

3 LikesGefällt mir

19. Januar um 15:35

Hallo,
vielleicht solltest du dich erstmal fragen, ob du überhaupt eine Affaire mit einem verheirateten Mann haben möchtest und seine Nummer 2. Versetze dich ebenso mal in die Lage der armen Ehefrau. Vielleicht weiß sie noch gar nichts davon? Vielleicht denkt sie, dass alles perfekt läuft und ihr Mann sie nicht betrügt?
Ich würde dir raten das Ganze so schnell es geht zu beenden. Zum Schutze dir und der Ehefrau.
Vorallem, was wäre wenn er sich für dich entscheiden würde? Dann würde man doch nie wissen, ob er dir das Gleiche antut wie er seiner Frau angetan hat.
Alles Gute.

2 LikesGefällt mir

19. Januar um 15:55
In Antwort auf

Hallo, 

bitte verurteilt mich nicht direkt. Ich weiß, dass es moralisch total daneben ist und ich bitte ja auch darum, dass mir der Kopf gewaschen wird.

Ich habe seit wenigen Monaten eine Affäre mit einem Mann, der 10 Jahre älter ist als ich (er ist 38) und anfangs war das alles noch einfach nur witzig und hat uns gut getan, mittlerweile spielen mein Kopf und meine Hormone total verrückt. 
Wir treffen uns wegen Corona nicht, schreiben aber den ganzen Tag und 'haben täglich Sex' über Video, Fotos und Sexting. So blöd sich das auch anhört, ich hätte es früher auch nicht gedacht, dass das so geht, aber ich habe mich noch nie sexuell so abgeholt und erregt gefühlt (und er auch nicht angeblich, wie er sagt). Die Fantasie, die wir teilen, fühlt sich absolut großartig an. 

Mir ist alsbald klar geworden, dass der Mann ein Spiegel für mich und meine Bedürfnisse ist und mich deshalb so triggert. Nicht nur, weil es sexuell so geklickt hat, sondern weil er genau das hat, was mir in meiner letzten Beziehung gefehlt hat; er ist unglaublich albern und witzig (mein letzter Partner war ernst und ruhig), wir kommunizieren total gut, wir sind sehr respektvoll miteinander und er hat viele Eigenschaften, die ich mir immer gewünscht hatte an meinem Partner . 

Tja. Er ist aber seit Anfang 2020 verheiratet. Und nun das, was mich gerade sehr aus der Bahn reißt: ich glaube, seine Frau erwartet ein Baby. Ich weiß, dass er einen starken Kinderwunsch hat und das wofür ich mich am meisten schäme: 
Meine Hormone sind so neben der Spur, dass ich jedes Mal bei dem Thema unglaublich traurig werde und denke, ACHTUNG, dass ich will, dass er sich trennt, sie nicht schwanger wird und er mit mir Kinder bekommt. Wtf. Es ist so peinlich. Ich hatte vorher nichtmal einen aktiven Kinderwunsch. 

Warum bin ich so? 

mal abgesehen davon, dass er bis auf wenige Ausnahmen jeden Tag von morgens bis abends mit mir in Kontakt steht und ich natürlich mittlerweile spüre, was ihm fehlt und er zwischenmenschlich und sexuell nicht super glücklich ist, wie er selber sagt, weiß ich natürlich, dass er seine Frau liebt und mit ihr sein Leben plant und ich wohl die Abwechslung bin zu der Frau, die wahrscheinlich grad sein Kind austrägt 🙄

also bitte, kann mir jemand den Kopf waschen? Was mache ich da eigentlich? Ich versteh überhaupt nicht, wie ich da reingeraten konnte. 

Affären werden oft dazu benutzt, die eigene Beziehung wieder zum Leben zu erwecken. Er holt sich bei dir nur ein paar Kicks, liegt aber jeden Abend neben ihr im Bett.

Vielleicht läuft es sexuell nicht zwischen den beiden aber du bist nur für seine Triebbefriedigung da und er freut sich, dass es Frauen gibt, die das gratis machen.

Ich kann nicht verstehen, was man an solchen Männern findet.

Findest du den Gedanken toll, ihn zu haben und du bist dann die Schwangere und er tobt mit anderen durch die Betten ?

Ist es für dich erregend, dass er seinen Penis erst in ihr hatte und dann damit in dir herum stochert ?

Magst du den Gedanken, für einen Mann ein seelenloses Sexobjekt zu sein ?

Stehst du auf Empathielose Männer, die sich selbst am nächsten sind und ohne Rücksicht auf die Gefühle anderer durchs Leben gehen?

Du solltest mal einen Blick in die Realität werfen und schauen, was für ein Mann jemanden so etwas an tut, die er liebt.

Du hast auch ein Alter in dem man erwarten kann, dass auch das Gehirn noch funktioniert, wenn der Sexualtrieb einsetzt. Bei jüngeren Mädels, bei denen die Geschichte die Lüge der Trennung auftischen, kann ich es eher nachvollziehen, dass sie nicht die Reife besitzen, das ganze klar zu sehen.

Natürlich geht er respektvoll mit dir um. Er will gratis Sex und wer fi** will, muss freundlich sein. Du überinterpretierst. Du denkst, er hat Respekt vor dir, den er nicht mal vor seiner Ehefrau und (vielleicht) Mutter seines Kindes hat. Dass das nur gespielt ist, müsstest du selbst mit rosa  Brille erkennen.

Du bist für ihn nichts besonderes, er gibt dir nur das Gefühl, du seist es, damit du weiter brav die Beine breit machst.

5 LikesGefällt mir

19. Januar um 16:54
In Antwort auf

Hallo, 

bitte verurteilt mich nicht direkt. Ich weiß, dass es moralisch total daneben ist und ich bitte ja auch darum, dass mir der Kopf gewaschen wird.

Ich habe seit wenigen Monaten eine Affäre mit einem Mann, der 10 Jahre älter ist als ich (er ist 38) und anfangs war das alles noch einfach nur witzig und hat uns gut getan, mittlerweile spielen mein Kopf und meine Hormone total verrückt. 
Wir treffen uns wegen Corona nicht, schreiben aber den ganzen Tag und 'haben täglich Sex' über Video, Fotos und Sexting. So blöd sich das auch anhört, ich hätte es früher auch nicht gedacht, dass das so geht, aber ich habe mich noch nie sexuell so abgeholt und erregt gefühlt (und er auch nicht angeblich, wie er sagt). Die Fantasie, die wir teilen, fühlt sich absolut großartig an. 

Mir ist alsbald klar geworden, dass der Mann ein Spiegel für mich und meine Bedürfnisse ist und mich deshalb so triggert. Nicht nur, weil es sexuell so geklickt hat, sondern weil er genau das hat, was mir in meiner letzten Beziehung gefehlt hat; er ist unglaublich albern und witzig (mein letzter Partner war ernst und ruhig), wir kommunizieren total gut, wir sind sehr respektvoll miteinander und er hat viele Eigenschaften, die ich mir immer gewünscht hatte an meinem Partner . 

Tja. Er ist aber seit Anfang 2020 verheiratet. Und nun das, was mich gerade sehr aus der Bahn reißt: ich glaube, seine Frau erwartet ein Baby. Ich weiß, dass er einen starken Kinderwunsch hat und das wofür ich mich am meisten schäme: 
Meine Hormone sind so neben der Spur, dass ich jedes Mal bei dem Thema unglaublich traurig werde und denke, ACHTUNG, dass ich will, dass er sich trennt, sie nicht schwanger wird und er mit mir Kinder bekommt. Wtf. Es ist so peinlich. Ich hatte vorher nichtmal einen aktiven Kinderwunsch. 

Warum bin ich so? 

mal abgesehen davon, dass er bis auf wenige Ausnahmen jeden Tag von morgens bis abends mit mir in Kontakt steht und ich natürlich mittlerweile spüre, was ihm fehlt und er zwischenmenschlich und sexuell nicht super glücklich ist, wie er selber sagt, weiß ich natürlich, dass er seine Frau liebt und mit ihr sein Leben plant und ich wohl die Abwechslung bin zu der Frau, die wahrscheinlich grad sein Kind austrägt 🙄

also bitte, kann mir jemand den Kopf waschen? Was mache ich da eigentlich? Ich versteh überhaupt nicht, wie ich da reingeraten konnte. 

Nicht nur, weil es sexuell so geklickt hat, sondern weil er genau das hat, was mir in meiner letzten Beziehung gefehlt hat; [...] und er hat viele Eigenschaften, die ich mir immer gewünscht hatte an meinem Partner 


Ein Mann, der seiner schwangeren Frau fremdvögelt? 

In deiner letzten Beziehung hast du dich über die dauerpräsente Ex aufgeregt und deinen Freund, der dem ganzen keinen Riegel vorschieben konnte oder wollte. Und jetzt hängst du wieder an einem Mann, der sich nicht klar bekennen, sondern lieber auf allen Hochzeiten tanzen möchte. Und nebenbei mit einer sexuell und zwischenmenschlich inkompatiblen Frau EIN KIND zeugt. Wie verantwortungslos und schäbig kann man eigentlich sein?

Ist das für dich ein respektvoller Umgang - auch dir gegenüber? 

Brich den Kontakt ab, blockiere ihn überall und überlege dann in Ruhe, warum du Feuer und Flamme für einen Mann bist, den anderen Frauen nicht mal mit der Greifzange anfassen würden. 

 

5 LikesGefällt mir

19. Januar um 17:49

Aua!

Danke euch, die Antworten sind teilweise sehr schmerzhaft, aber ihr habt total recht. 

am Anfang (als ich auch noch keine Ahnung hatte von Hochzeit und Plänen und mir das auch egal gewesen wäre) hab ich mich total in der Machtposition gesehen, denn Sex ist für mich nichts, was mir gekommen oder wofür ich ausgenutzt werde, sondern ich bin eher der fordernde Part. 

Mir ist die Situation irgendwie total entglitten. Denn ich erinnere mich an meine Einstellung am Anfang, als ich gemerkt habe, er flirtet fremd und braucht super viel Bestätigung, und er mir wirklich leid getan hat und ich ihn nicht ernst nehmen konnte. 

Ich war auch immer der Meinung, mir würde das nie passieren. 

Was genau in mir vorgeht, dass ich nun eifersüchtig bin und solche unangenehmen Gedanken habe, ich weiß es nicht, mich schockiert das selbst extrem. 

Natürlich ist das kein empathischer oder toller Mann. In meinem Kopf verdreht sich aber alles und ich denke nur 'ich will den haben' 😞 ich finde mich selber armselig. 

Gefällt mir

19. Januar um 17:56

Liebe TE. 

Du solltest dich nicht für dein Gefühlschaos schämen. Passieren kann das wirklich jedem. 
Bedenke aber bitte das du deine wertvolle Zeit unötig an diesen Typen vergeudest der es meiner Meinung nach nicht wert ist. 
Vielleicht entgeht dir dadurch auch der Richtige. 

Und wenn es blöd läuft kann es dir auch passieren das du letzten Endes die Böse bist wenn eure Affäre mal auffliegen sollte. 
Eine Freundin von mir hatte eine ähnliche Situation wie du und war dann der Buhmann weil sie ja den armen, unschuldigen Mann verführt hat. 
 

5 LikesGefällt mir

19. Januar um 18:27
In Antwort auf

Aua!

Danke euch, die Antworten sind teilweise sehr schmerzhaft, aber ihr habt total recht. 

am Anfang (als ich auch noch keine Ahnung hatte von Hochzeit und Plänen und mir das auch egal gewesen wäre) hab ich mich total in der Machtposition gesehen, denn Sex ist für mich nichts, was mir gekommen oder wofür ich ausgenutzt werde, sondern ich bin eher der fordernde Part. 

Mir ist die Situation irgendwie total entglitten. Denn ich erinnere mich an meine Einstellung am Anfang, als ich gemerkt habe, er flirtet fremd und braucht super viel Bestätigung, und er mir wirklich leid getan hat und ich ihn nicht ernst nehmen konnte. 

Ich war auch immer der Meinung, mir würde das nie passieren. 

Was genau in mir vorgeht, dass ich nun eifersüchtig bin und solche unangenehmen Gedanken habe, ich weiß es nicht, mich schockiert das selbst extrem. 

Natürlich ist das kein empathischer oder toller Mann. In meinem Kopf verdreht sich aber alles und ich denke nur 'ich will den haben' 😞 ich finde mich selber armselig. 

Dich selbst zu bemitleiden, hilft dir nicht weiter.

Vergiss doch einfach mal, dass du eine Affäre mit einem verheirateten Mann hast und dir seine Ehefrau auf den Mond wünschst und beschäftige dich mit dem eigentlich Problem:

Warum hast du für ihn Gefühle? Warum ist ausgerechnet dieser Mann genau das, was du dir für dein Leben erhoffst? 

Ein Mann, der beste Voraussetzungen hatte, sich von seiner Frau zu trennen und stattdessen lieber ein unschuldiges Kind gezeugt hat. Der völlig verantwortungslos durchs Leben schlittert und dabei alle in Mitleidenschaft zieht. 

Ihr seid sexuell kompatibel? Wärst du mit unzähligen anderen Männern auch.
Er ist albern und hat Humor? Haben unzählige andere Männer auch.
Er kommuniziert so toll? Sorry, aber ein Mann, der zu Hause nicht reinen Tisch macht, sondern lieber Kinder mit Frauen in die Welt setzt, mit denen es angeblich bereits vor der Schwangerschaft nicht klappte, hat von Kommunikation keine Ahnung.
Er ist respektvoll? Nein, ist er nicht. 

Ganz egal, ob er dich ansonsten zum Lachen oder zum Orgasmus bringt, ob er toll kochen oder Rilke zitieren kann - charakterlich ist dieser Mann unterste Schublade. Die Frage ist, warum du das ausblendest?

Vielleicht gibt es in deiner Vergangenheit Hinweise. Vielleicht gibt es konkrete Gründe für deine Wahl. Vielleicht wiederholst du immer wieder dasselbe Beziehungsmuster. Damit solltest du dich beschäftigen, um schneller diesen Mann hinter dir lassen zu können. Aber auch, um beim nächsten Mal nicht wieder ins Klo zu greifen. 

2 LikesGefällt mir

19. Januar um 18:30

Jay so einen Partner wünscht man sich. Sexting den ganzen Tag und dann eine andere Frau vögeln, heiraten und gleich fremdgehen, Kinderwunsch und Affäre. Yay?!
Dann sagt er dir, ihm fehlt was, plant aber gleichzeitig ein Kind. Vielleicht will er auch immer nur mehr und er hat ansonsten ein Super Sexleben.
Habt ihr euch schonmal getroffen? und bist du dir sicher, dass du die einzige "Schreibaffäre" bist? Oder dass du wirklich heimlich bist oder sein Frau und er dich als Heißmacherin benutzen? Keine Ahnung, ich wäre mir nicht so sicher und auch, dass er sich bald trennt und dann direkt in deine Arme fällt und der beste Partner ever wird oder dass er wirklich so ist, wie er sich vor dir gibt- bwoah - da wäre ich mir nicht so sicher. Du klingst, ohne dir nahe gehen zu wollen, sehr realitätsfremd. Nur weil ein Mann nett schreibt, ist er nicht gleich Prince Charming. Ich will auch nicht wissen, was er mit deine Fotos und Videos so macht. Das ist einfach kein guter Mann. Es wäre denke ich ratsam, Abstand zu nehmen und dich nicht mehr unter Wert zu verkaufen. Du hast was besseres verdient und nicht so eine Feigling.

1 LikesGefällt mir

19. Januar um 18:36

Was ihr habt, ist ja nichtmal eine wirkliche Affäre, du bist wahrscheinlich nur eine nette Nebenbeibeschäftigung. Dass du jetzt eifersüchtig bist und in Selbstmitleid ertrinkst, ist wirklich heuchlerisch. Du wusstest genau, auf was du dich einlässt, schickst ihm eindeutige Bilder und Videos und machst das seit Monaten anstandslos mit, ohne zu hinterfragen. Alleine dass das Tür und Tor zu jeglichem Unfug öffnet - hast du wirklich ernsthaft geglaubt, dass er echtes Interesse hat? Bisschen naiv, oder? Natürlich teilt ihr diesselben Fantasien, weil er genau weiß, dass du das lesen möchtest. Aber deswegen ist er weder ein großartiger Liebhaber, noch ein erstrebensweter Partner, sondern einfach ein mieser Blender. Und jetzt komm mir bitte nicht "Aber bei uns war das ECHT". Das ist es bei allen...

2 LikesGefällt mir

19. Januar um 18:38
In Antwort auf

Liebe TE. 

Du solltest dich nicht für dein Gefühlschaos schämen. Passieren kann das wirklich jedem. 
Bedenke aber bitte das du deine wertvolle Zeit unötig an diesen Typen vergeudest der es meiner Meinung nach nicht wert ist. 
Vielleicht entgeht dir dadurch auch der Richtige. 

Und wenn es blöd läuft kann es dir auch passieren das du letzten Endes die Böse bist wenn eure Affäre mal auffliegen sollte. 
Eine Freundin von mir hatte eine ähnliche Situation wie du und war dann der Buhmann weil sie ja den armen, unschuldigen Mann verführt hat. 
 

100pro ist sie die Böse, wenn es auffliegt... Das ist es immer. Er hat sie auf die Mitleidstour bekommen, das wird nicht von ungefähr kommen.

Gefällt mir

19. Januar um 18:54

Findest du das nicht abstoßend, er geilt sich den ganzen Tag an dir auf, bekommt gratis Fotos und Bilder von dir und abends liegt er mit seiner Frau im Bett? Für mich klingt das absolut nicht ernsthaft von ihm - du bist halt Pornografisches Material, an das man leicht rankommt, aber mehr sicher nicht. Natürlich erzählt er dir, dass du die Erfüllung seiner Träume bist und er in Wirklichkeit ein armer vernachlässigter Mann ist (mit aktivem Kinderwunsch, der von ihm ausgeht!, den er derzeit aktiv verfolgt! und frisch verheiratet!!! Merkst du den Widerspruch?). Es wirkt ja anscheinend, du liegst dem Kerl zu Füßen und redest hier was von "Macht am Anfang", dabei ging die immer von ihm aus. Er hat eine Masche abgezogen, mit der er bestimmt auch schon mehrfach Erfolg hatte. Wie du das löst? Kontaktabbruch. Was anderes wird nicht funktionieren. Eine Beziehung zwischen euch eh nicht.

1 LikesGefällt mir

19. Januar um 19:06
In Antwort auf

Aua!

Danke euch, die Antworten sind teilweise sehr schmerzhaft, aber ihr habt total recht. 

am Anfang (als ich auch noch keine Ahnung hatte von Hochzeit und Plänen und mir das auch egal gewesen wäre) hab ich mich total in der Machtposition gesehen, denn Sex ist für mich nichts, was mir gekommen oder wofür ich ausgenutzt werde, sondern ich bin eher der fordernde Part. 

Mir ist die Situation irgendwie total entglitten. Denn ich erinnere mich an meine Einstellung am Anfang, als ich gemerkt habe, er flirtet fremd und braucht super viel Bestätigung, und er mir wirklich leid getan hat und ich ihn nicht ernst nehmen konnte. 

Ich war auch immer der Meinung, mir würde das nie passieren. 

Was genau in mir vorgeht, dass ich nun eifersüchtig bin und solche unangenehmen Gedanken habe, ich weiß es nicht, mich schockiert das selbst extrem. 

Natürlich ist das kein empathischer oder toller Mann. In meinem Kopf verdreht sich aber alles und ich denke nur 'ich will den haben' 😞 ich finde mich selber armselig. 

Willst du wirklich einen Mann haben der in dir offensichtlich nur eine -entschuldige den Ausdruck- W****vorlage sieht. 

Willst du wirklich einen Mann der sich charaktermäßig auf unterstem Niveau bewegt? 

Du findest auf jeden Fall was besseres. 

Er würde sich sowieso für seine Frau und sein Kind entscheiden. Am Ende gibt er dir dann vielleicht noch die alleinige Schuld für seine Affäre. 

3 LikesGefällt mir

19. Januar um 19:28
In Antwort auf

Hallo, 

bitte verurteilt mich nicht direkt. Ich weiß, dass es moralisch total daneben ist und ich bitte ja auch darum, dass mir der Kopf gewaschen wird.

Ich habe seit wenigen Monaten eine Affäre mit einem Mann, der 10 Jahre älter ist als ich (er ist 38) und anfangs war das alles noch einfach nur witzig und hat uns gut getan, mittlerweile spielen mein Kopf und meine Hormone total verrückt. 
Wir treffen uns wegen Corona nicht, schreiben aber den ganzen Tag und 'haben täglich Sex' über Video, Fotos und Sexting. So blöd sich das auch anhört, ich hätte es früher auch nicht gedacht, dass das so geht, aber ich habe mich noch nie sexuell so abgeholt und erregt gefühlt (und er auch nicht angeblich, wie er sagt). Die Fantasie, die wir teilen, fühlt sich absolut großartig an. 

Mir ist alsbald klar geworden, dass der Mann ein Spiegel für mich und meine Bedürfnisse ist und mich deshalb so triggert. Nicht nur, weil es sexuell so geklickt hat, sondern weil er genau das hat, was mir in meiner letzten Beziehung gefehlt hat; er ist unglaublich albern und witzig (mein letzter Partner war ernst und ruhig), wir kommunizieren total gut, wir sind sehr respektvoll miteinander und er hat viele Eigenschaften, die ich mir immer gewünscht hatte an meinem Partner . 

Tja. Er ist aber seit Anfang 2020 verheiratet. Und nun das, was mich gerade sehr aus der Bahn reißt: ich glaube, seine Frau erwartet ein Baby. Ich weiß, dass er einen starken Kinderwunsch hat und das wofür ich mich am meisten schäme: 
Meine Hormone sind so neben der Spur, dass ich jedes Mal bei dem Thema unglaublich traurig werde und denke, ACHTUNG, dass ich will, dass er sich trennt, sie nicht schwanger wird und er mit mir Kinder bekommt. Wtf. Es ist so peinlich. Ich hatte vorher nichtmal einen aktiven Kinderwunsch. 

Warum bin ich so? 

mal abgesehen davon, dass er bis auf wenige Ausnahmen jeden Tag von morgens bis abends mit mir in Kontakt steht und ich natürlich mittlerweile spüre, was ihm fehlt und er zwischenmenschlich und sexuell nicht super glücklich ist, wie er selber sagt, weiß ich natürlich, dass er seine Frau liebt und mit ihr sein Leben plant und ich wohl die Abwechslung bin zu der Frau, die wahrscheinlich grad sein Kind austrägt 🙄

also bitte, kann mir jemand den Kopf waschen? Was mache ich da eigentlich? Ich versteh überhaupt nicht, wie ich da reingeraten konnte. 

"er hat viele Eigenschaften, die ich mir immer gewünscht hatte an meinem Partner "

Jaaa toller Kerl, so locker und witzig und betrügt seine frisch gebackene Ehefrau schon jetzt während er ihr warscheinlich täglich im Ehebett das Selbe wie dir ins Ohr säuselt über deren tollen Sex und wie viel er für sie empfindet, während er versucht sie zur Mutter seiner Kinder zu machen.

Richtig gutes Material der Mann.

2 LikesGefällt mir

19. Januar um 19:30
In Antwort auf

Hallo, 

bitte verurteilt mich nicht direkt. Ich weiß, dass es moralisch total daneben ist und ich bitte ja auch darum, dass mir der Kopf gewaschen wird.

Ich habe seit wenigen Monaten eine Affäre mit einem Mann, der 10 Jahre älter ist als ich (er ist 38) und anfangs war das alles noch einfach nur witzig und hat uns gut getan, mittlerweile spielen mein Kopf und meine Hormone total verrückt. 
Wir treffen uns wegen Corona nicht, schreiben aber den ganzen Tag und 'haben täglich Sex' über Video, Fotos und Sexting. So blöd sich das auch anhört, ich hätte es früher auch nicht gedacht, dass das so geht, aber ich habe mich noch nie sexuell so abgeholt und erregt gefühlt (und er auch nicht angeblich, wie er sagt). Die Fantasie, die wir teilen, fühlt sich absolut großartig an. 

Mir ist alsbald klar geworden, dass der Mann ein Spiegel für mich und meine Bedürfnisse ist und mich deshalb so triggert. Nicht nur, weil es sexuell so geklickt hat, sondern weil er genau das hat, was mir in meiner letzten Beziehung gefehlt hat; er ist unglaublich albern und witzig (mein letzter Partner war ernst und ruhig), wir kommunizieren total gut, wir sind sehr respektvoll miteinander und er hat viele Eigenschaften, die ich mir immer gewünscht hatte an meinem Partner . 

Tja. Er ist aber seit Anfang 2020 verheiratet. Und nun das, was mich gerade sehr aus der Bahn reißt: ich glaube, seine Frau erwartet ein Baby. Ich weiß, dass er einen starken Kinderwunsch hat und das wofür ich mich am meisten schäme: 
Meine Hormone sind so neben der Spur, dass ich jedes Mal bei dem Thema unglaublich traurig werde und denke, ACHTUNG, dass ich will, dass er sich trennt, sie nicht schwanger wird und er mit mir Kinder bekommt. Wtf. Es ist so peinlich. Ich hatte vorher nichtmal einen aktiven Kinderwunsch. 

Warum bin ich so? 

mal abgesehen davon, dass er bis auf wenige Ausnahmen jeden Tag von morgens bis abends mit mir in Kontakt steht und ich natürlich mittlerweile spüre, was ihm fehlt und er zwischenmenschlich und sexuell nicht super glücklich ist, wie er selber sagt, weiß ich natürlich, dass er seine Frau liebt und mit ihr sein Leben plant und ich wohl die Abwechslung bin zu der Frau, die wahrscheinlich grad sein Kind austrägt 🙄

also bitte, kann mir jemand den Kopf waschen? Was mache ich da eigentlich? Ich versteh überhaupt nicht, wie ich da reingeraten konnte. 

Wäre doch jetzt ein guter Zeitpunkt, das Ganze zu beenden, meinst du nicht?

Warum bist du so? Weil du verliebt in ihn bist. Deshalb willst du ihn für dich haben.

Nachdem ihr keinen richtigen Sex hattet, sondern nur erotisch geschreiben habt, ist ja noch nicht viel passiert. Ich finde es von seiner Seite her nicht in Ordnung, aber eine richtige Affäre wäre es ja erst, wenn ihr Sex miteinander habt und das habt ihr ja momentan nicht. Also beende das Ganze, bevor es durch das Kind noch komplizierter wird. In deinem eigenen Interesse, denn du stellst jetzt ja schon Besitzansprüche, die vermutlich nie erfüllt werden. 

Gefällt mir

19. Januar um 21:32

Um mal auf deine Frage zu antworten:


*Warum bin ich so?*

Weil die Menschheit halt so ist. Man will immer das haben, was man noch nicht besitzt. Bzw. das, was man nicht haben kann.

Würde er dir gleich alles geben was du möchtest und alles verlassen was ihm angeblich etwas bedeutet, dann wäre dein Verlangen nach einer kurzen Zeit nicht so groß nach Ihm. Es ist halt wie es ist.

Das was man haben möchte und schnell bekommt, verliert genauso schnell an Bedeutung und an Interesse, wie man es bekommen hat.

Aber das, was einem so unerreichbar scheint, erscheint einem etwas besonderes zu sein.... Aber das Besondere schwindet dann ganz schnell, sobald man es für sich hat und sein Ziel angeblich erreicht hat. 

1 LikesGefällt mir

19. Januar um 21:58

Ich finde, er sollte wo er geht und steht blinken: Vollpfosten Vollpfosten Vollpfosten. Du bist leider auch nicht viel besser, du redest dir einiges ein, wohlwissend das er frisch verheiratet ist, wohlwissend das er ein Kind bekommt. Er hat dich darüber informiert.

Du möchtest konkurrieren, er hat dich indirekt dazu aufgefordert, du gehst darauf ein....

Ahja, solche Texte und Männer findest du millionenfach im Netz, stereotyp 0815 User. 

Gefällt mir

19. Januar um 22:42
In Antwort auf

Aua!

Danke euch, die Antworten sind teilweise sehr schmerzhaft, aber ihr habt total recht. 

am Anfang (als ich auch noch keine Ahnung hatte von Hochzeit und Plänen und mir das auch egal gewesen wäre) hab ich mich total in der Machtposition gesehen, denn Sex ist für mich nichts, was mir gekommen oder wofür ich ausgenutzt werde, sondern ich bin eher der fordernde Part. 

Mir ist die Situation irgendwie total entglitten. Denn ich erinnere mich an meine Einstellung am Anfang, als ich gemerkt habe, er flirtet fremd und braucht super viel Bestätigung, und er mir wirklich leid getan hat und ich ihn nicht ernst nehmen konnte. 

Ich war auch immer der Meinung, mir würde das nie passieren. 

Was genau in mir vorgeht, dass ich nun eifersüchtig bin und solche unangenehmen Gedanken habe, ich weiß es nicht, mich schockiert das selbst extrem. 

Natürlich ist das kein empathischer oder toller Mann. In meinem Kopf verdreht sich aber alles und ich denke nur 'ich will den haben' 😞 ich finde mich selber armselig. 

Was ich als Problem sehe, ihr hattet bis auf ein bisschen Cyber"sex" bisher noch gar nichts. Eure "Beziehung" ist völlig substanzlos. Ihr hattet weder regelmäßigen Sex noch überhaupt was miteinander. Schreiben kann man viel, Text ist geduldig. Deshalb wäre ich mit den ganzen Superlativen SEHR vorsichtig, womöglich hast du dich auch noch deiner Frau überlegen gefühlt. Aber: Du himmelst einen Kerl an, von dem du nur ein sehr ausgesuchtes Abbild kennst. Du weißt nicht, ob er wirklich so ist, wie er sich gibt, du weißt nicht, ob er wahrhaftig der Mann deiner Träume ist. Du kannst nicht mal wissen, ob er von dur so geschätzten Eugenschaften überhaupt hat oder sie nur spielt. Du behauptest er ist respektvoll und gleichzeitig spielt er so mit dir ,& seiner Frau, schwärmt dir noch frech von der Erfüllung seines Kinderwunsches vor. Du redest was von weniger Macht und "nicht ausnutzen" und dennoch bist du mittendrin. Wtf, Realitätscheck? Ich bin mir sicher, wenn das rauskommt, kannst du ihn haben - aber will man sowas noch geschenkt?
Ehrlicherweise sind die meisten solcher Männer große Schwätzer und bekommen im Bett kaum was hin.
Klar kann man da mal reingeraten, aber man muss auch wissen, wann es gut ist und das ist jetzt. Denk nicht nur zwischen den Beinen, sondern auch mal mit dem Kopf.

Gefällt mir

19. Januar um 23:23

Hallo Jennymarie,

im Gegensatz zu allen anderen würde ich es interessant finden, wie er auf eine Spiegelung der Situation reagieren würde.

Also, du schreibst ihm, du hättest nebenbei eine Affäre und wärest schwanger von dieser Affäre. Das natürlich nicht in dieser Kürze, sondern über einen Zeitraum. Periode bleibt aus, Verzweiflung, Schwangerschaftstest. Etc.

An seiner Reaktion wirst du erkennen, wie du bei ihm dran bist.

Hope it helps,

Pi
 

Gefällt mir

19. Januar um 23:50
In Antwort auf

Hallo, 

bitte verurteilt mich nicht direkt. Ich weiß, dass es moralisch total daneben ist und ich bitte ja auch darum, dass mir der Kopf gewaschen wird.

Ich habe seit wenigen Monaten eine Affäre mit einem Mann, der 10 Jahre älter ist als ich (er ist 38) und anfangs war das alles noch einfach nur witzig und hat uns gut getan, mittlerweile spielen mein Kopf und meine Hormone total verrückt. 
Wir treffen uns wegen Corona nicht, schreiben aber den ganzen Tag und 'haben täglich Sex' über Video, Fotos und Sexting. So blöd sich das auch anhört, ich hätte es früher auch nicht gedacht, dass das so geht, aber ich habe mich noch nie sexuell so abgeholt und erregt gefühlt (und er auch nicht angeblich, wie er sagt). Die Fantasie, die wir teilen, fühlt sich absolut großartig an. 

Mir ist alsbald klar geworden, dass der Mann ein Spiegel für mich und meine Bedürfnisse ist und mich deshalb so triggert. Nicht nur, weil es sexuell so geklickt hat, sondern weil er genau das hat, was mir in meiner letzten Beziehung gefehlt hat; er ist unglaublich albern und witzig (mein letzter Partner war ernst und ruhig), wir kommunizieren total gut, wir sind sehr respektvoll miteinander und er hat viele Eigenschaften, die ich mir immer gewünscht hatte an meinem Partner . 

Tja. Er ist aber seit Anfang 2020 verheiratet. Und nun das, was mich gerade sehr aus der Bahn reißt: ich glaube, seine Frau erwartet ein Baby. Ich weiß, dass er einen starken Kinderwunsch hat und das wofür ich mich am meisten schäme: 
Meine Hormone sind so neben der Spur, dass ich jedes Mal bei dem Thema unglaublich traurig werde und denke, ACHTUNG, dass ich will, dass er sich trennt, sie nicht schwanger wird und er mit mir Kinder bekommt. Wtf. Es ist so peinlich. Ich hatte vorher nichtmal einen aktiven Kinderwunsch. 

Warum bin ich so? 

mal abgesehen davon, dass er bis auf wenige Ausnahmen jeden Tag von morgens bis abends mit mir in Kontakt steht und ich natürlich mittlerweile spüre, was ihm fehlt und er zwischenmenschlich und sexuell nicht super glücklich ist, wie er selber sagt, weiß ich natürlich, dass er seine Frau liebt und mit ihr sein Leben plant und ich wohl die Abwechslung bin zu der Frau, die wahrscheinlich grad sein Kind austrägt 🙄

also bitte, kann mir jemand den Kopf waschen? Was mache ich da eigentlich? Ich versteh überhaupt nicht, wie ich da reingeraten konnte. 

Kurz,

frage den Mann, ob er dir ein Kind machen würde. Dann weisst du, wo du stehst.
Jedenfalls sollte die Antwort dir Orientierung genug sein.


Du hast es schon gesagt, ihr habt eine Affaire und keine Beziehung. Du bist seine Gespielin und er dein Lover. Es geht bei euch nur um Erotik und Sex. Wenn er mehr möchte, würde er es dir sagen und es wollen. Davon ist wohl eher keine Rede.

Er geht mit dir fremd. Wenn ihr ein Paar würdet, geht er wahrscheinlich auch irgendwann mit einer anderen fremd.

Wer profitiert von der jetzigen Situation mehr, du oder er. Er hat alles was er sich wünscht und er bekommt es von dir und du schmachtest einer Beziehung hinterher, die du nicht hast und mit ihm auch nicht bekommen wirst.

Denkst du tatsächlich, er würde sich mit dir auf eine Beziehung einlassen?

Gefällt mir

20. Januar um 11:05

Danke euch. 
Das sind alles ganz schöne Ohrfeigen, aber das brauche ich gerade.
Ich bin dankbar, dass ihr euch die Mühe macht, euch in die Situation zu versetzen, denn ich weiß, dass ich wahrscheinlich selber vor einem
halben Jahr mit absoluter Antipathie und Unverständnis reagiert hätte bei so einer Geschichte. 

Ich denke, es sind zwei Paar Schuhe, auf der einen Seite natürlich die Affäre an sich, auf der anderen mein Umgang, der ungesund und unangebracht ist. Ich denke, ich lasse mich blenden. Und es stimmt, ich schäme mich, bemittleide mich aber selber und suche nach einer Lösung für ein Fass ohne Boden. 

Wir kennen uns aus dem echten Leben, ja. Sehen uns aber wegen Corona nicht. Es hatte sich zuerst eine Freundschaft entwickelt.

Dass es so ein Cyberding ist, ist eben auch eine Sache. Für mich ist es Betrug, weil wir quasi 24/7 schreiben und uns gemeinsam jeweils anfassen und im Kopf Sex haben. Sicher ist das mehr als eine Grauzone. 

'Macht' ist ein unangebrachtes Wort von mir. Ich habe mich gut gefühlt am Anfang, weil ich mir Bestätigung und Spaß holen konnte, wann ich wollte. Mittlerweile hat sich das Blatt natürlich gewendet. Dass ich mir mehr wünsche als Sex, sondern auch als Mensch gesehen zu werden, sagt ja alles. Und dass er ganz oft auch in die Kerbe schlägt und mich komplimentiert, wie empathisch ich sei und so anders als seine Frau usw, sagt noch viel mehr. 

Gefällt mir

20. Januar um 12:07
In Antwort auf

Danke euch. 
Das sind alles ganz schöne Ohrfeigen, aber das brauche ich gerade.
Ich bin dankbar, dass ihr euch die Mühe macht, euch in die Situation zu versetzen, denn ich weiß, dass ich wahrscheinlich selber vor einem
halben Jahr mit absoluter Antipathie und Unverständnis reagiert hätte bei so einer Geschichte. 

Ich denke, es sind zwei Paar Schuhe, auf der einen Seite natürlich die Affäre an sich, auf der anderen mein Umgang, der ungesund und unangebracht ist. Ich denke, ich lasse mich blenden. Und es stimmt, ich schäme mich, bemittleide mich aber selber und suche nach einer Lösung für ein Fass ohne Boden. 

Wir kennen uns aus dem echten Leben, ja. Sehen uns aber wegen Corona nicht. Es hatte sich zuerst eine Freundschaft entwickelt.

Dass es so ein Cyberding ist, ist eben auch eine Sache. Für mich ist es Betrug, weil wir quasi 24/7 schreiben und uns gemeinsam jeweils anfassen und im Kopf Sex haben. Sicher ist das mehr als eine Grauzone. 

'Macht' ist ein unangebrachtes Wort von mir. Ich habe mich gut gefühlt am Anfang, weil ich mir Bestätigung und Spaß holen konnte, wann ich wollte. Mittlerweile hat sich das Blatt natürlich gewendet. Dass ich mir mehr wünsche als Sex, sondern auch als Mensch gesehen zu werden, sagt ja alles. Und dass er ganz oft auch in die Kerbe schlägt und mich komplimentiert, wie empathisch ich sei und so anders als seine Frau usw, sagt noch viel mehr. 

Naja, er wird dir eben nicht ganz die Wahrheit sagen. So schlimm wird seine Frau schon nicht sein, wenn er sie dennoch geheiratet hat UND mit ihr, konkret mit ihr, ein Kind möchte. Denkst du wirklich, wenn sie so ein unemphatisches, frigides Scheusal wäre, würde er das wollen? Denkst du, er wurde womöglich dazu gezwungen? Nein. Du kennst eben nur eine Seite und die natürlich schön schön geredet. Das ist auch dein Problem, du siehst nur den tollen, sexy Mann, das was er dir seit einem halben Jahr präsentiert, aber du weißt auch nicht, was für ein Pantoffelheld er daheim ist. 
Die Lösung liegt auf der Hand... Je eher du es beendest, umso leichter ist es.

Gefällt mir

20. Januar um 12:23

Stell dir mal vor, er trennt sich... Ihr kommt irgendwie zusammen... Du wirst schwanger... Und dann schreibt er den ganzen Tag mit einer anderen Frau irgendwelche Sexgeschichtchen und lobt sie über den grünen Klee, während er dich schlecht macht. Kein angenehmes Gefühl, oder? Es ist ein Trugschluss, zu denken, dass er das mit dir nicht machen würde, weil du "besser" oder "wertvoller" bist als seine Frau... zudem, Wenn es jemand so unverfroren ist, dann hat das meist schon System, du bist sicherlich weder die erste Frau und vllt auch nicht die einzige. In deinem Eigeninteresse wäre eine baldige Beendigung wirklich nötig. Ansonsten frisst es dich auf irgendwann und am Ende gibts einen Knall und es ist vorbei und du bist dann diejenige, die am Boden liegt, während er happy family spielt. Sei nicht die Verliererin dabei..

Gefällt mir

20. Januar um 12:26

Nein, Nein, im Gegenteil. Sie ist eine verlässliche, nette Person, das weiß ich. Das ist es nicht. Es ist eher so, dass wir einander Lücken stopfen von Bedürfnissen, die uns fehlen (Zeit, Aufmerksamheit, Bestätigung und begehrt werden) Ich bin mir darüber zumindest sicher, dass es so ist, sonst würde er das nicht riskieren oder den Kontakt zu mir suchen, während die den Abend verbringen. 

Kann mir auch gut vorstellen, dass es gerade die Situation gibt, dass sie wegen der Schwangerschaft, die ich vermute, keinen Sex will oder haben kann und deshalb das mit uns überhaupt so entstanden ist. 

Ich glaube, die Hochzeit und alles war auch vor allem Thema für ihn, weil sie der sichere Hafen ist und er davon extrem abhängig ist, nachdem er seine Eltern verloren hatte. Aber das ist ja eigentlich auch völlig egal. 


 

Gefällt mir

20. Januar um 12:31
In Antwort auf

Stell dir mal vor, er trennt sich... Ihr kommt irgendwie zusammen... Du wirst schwanger... Und dann schreibt er den ganzen Tag mit einer anderen Frau irgendwelche Sexgeschichtchen und lobt sie über den grünen Klee, während er dich schlecht macht. Kein angenehmes Gefühl, oder? Es ist ein Trugschluss, zu denken, dass er das mit dir nicht machen würde, weil du "besser" oder "wertvoller" bist als seine Frau... zudem, Wenn es jemand so unverfroren ist, dann hat das meist schon System, du bist sicherlich weder die erste Frau und vllt auch nicht die einzige. In deinem Eigeninteresse wäre eine baldige Beendigung wirklich nötig. Ansonsten frisst es dich auf irgendwann und am Ende gibts einen Knall und es ist vorbei und du bist dann diejenige, die am Boden liegt, während er happy family spielt. Sei nicht die Verliererin dabei..

Danke für die Nachricht. Absolut, du hast 100 Prozent recht. 
Dass er sowas schon mal durchgezogen hat, glaube ich tatsächlich nicht, aber ich weiß, dass er schon immer fremdflirtet und vielen halbnackten Frauen ganz offensichtlich im Internet folgt. 

Bevor das ganze angefangen hat und wir nur freundschaftlich verbunden waren, hat er immer schon getestet, wie weit er gehen kann und geflirtet. Ich fand es damals total lächerlich und arm. Kaum zu glauben, wenn ich daran zurückdenke und wie ich im Gegensatz dazu jetzt drauf bin. 

Ich verstehe auch nicht, woher diese Gefühle kommen, wenn ich daran denke, dass er eine Familie gründet. Total falsch und eklig. 

Gefällt mir

20. Januar um 13:22
In Antwort auf

Danke für die Nachricht. Absolut, du hast 100 Prozent recht. 
Dass er sowas schon mal durchgezogen hat, glaube ich tatsächlich nicht, aber ich weiß, dass er schon immer fremdflirtet und vielen halbnackten Frauen ganz offensichtlich im Internet folgt. 

Bevor das ganze angefangen hat und wir nur freundschaftlich verbunden waren, hat er immer schon getestet, wie weit er gehen kann und geflirtet. Ich fand es damals total lächerlich und arm. Kaum zu glauben, wenn ich daran zurückdenke und wie ich im Gegensatz dazu jetzt drauf bin. 

Ich verstehe auch nicht, woher diese Gefühle kommen, wenn ich daran denke, dass er eine Familie gründet. Total falsch und eklig. 

Und was planst du nun aals nächste Schritte? So weitergehen kann es ja nicht...

Gefällt mir

20. Januar um 13:39

Ihr stopft euch Lücken, wo etwas fehlt.

Du spielst aber in seinem Leben nicht die erste Geige, du bist Lückenbüßerin. Den Alltag verbringt er woanders.

Du musst schauen, wie du damit umgehen willst. Auch für die Zukunft. Willst du in deiner Freizeit ewig seine Lücken füllen?

1 LikesGefällt mir

20. Januar um 14:11

Mich würde interssieren was er zu der ganzen Situation sagt?

Gefällt mir

20. Januar um 14:11
In Antwort auf

Danke euch. 
Das sind alles ganz schöne Ohrfeigen, aber das brauche ich gerade.
Ich bin dankbar, dass ihr euch die Mühe macht, euch in die Situation zu versetzen, denn ich weiß, dass ich wahrscheinlich selber vor einem
halben Jahr mit absoluter Antipathie und Unverständnis reagiert hätte bei so einer Geschichte. 

Ich denke, es sind zwei Paar Schuhe, auf der einen Seite natürlich die Affäre an sich, auf der anderen mein Umgang, der ungesund und unangebracht ist. Ich denke, ich lasse mich blenden. Und es stimmt, ich schäme mich, bemittleide mich aber selber und suche nach einer Lösung für ein Fass ohne Boden. 

Wir kennen uns aus dem echten Leben, ja. Sehen uns aber wegen Corona nicht. Es hatte sich zuerst eine Freundschaft entwickelt.

Dass es so ein Cyberding ist, ist eben auch eine Sache. Für mich ist es Betrug, weil wir quasi 24/7 schreiben und uns gemeinsam jeweils anfassen und im Kopf Sex haben. Sicher ist das mehr als eine Grauzone. 

'Macht' ist ein unangebrachtes Wort von mir. Ich habe mich gut gefühlt am Anfang, weil ich mir Bestätigung und Spaß holen konnte, wann ich wollte. Mittlerweile hat sich das Blatt natürlich gewendet. Dass ich mir mehr wünsche als Sex, sondern auch als Mensch gesehen zu werden, sagt ja alles. Und dass er ganz oft auch in die Kerbe schlägt und mich komplimentiert, wie empathisch ich sei und so anders als seine Frau usw, sagt noch viel mehr. 

schön, dass er dich als empathisch, fein und edel charakterisiert ...

nur trennen wird er sich wegen dir und deiner Empathie auch nicht. Frag doch nach.

Such dir einen Partner, der zu hundert Prozent für dich da ist, und lass das Fass ohne Boden hinter dir. Dem schenkst du dann auch deine ganze Aufmerksamkeit.

Lass das Fass ohne Boden hinter dir, er hat Frau und Kind. Solange du ihm nachschmachtest und es nichts bringt, laufen tolle Männer an dir vorbei, die frei sind für dich, die dir sogar gefallen würden und du merkst es nicht einmal.

 

Gefällt mir

20. Januar um 14:16

Er ist doch so gesehen ein echter Glückpilz... oder doch eher ein A L...
Hat nun 2 Frauen - die eine trägt sein Kind unten ihrem Herzen und wird zum "Dank" vom Ihm mit Dir betrogen... 
Solche Männer braucht das Land, die nicht meckern das wegen Corona die Bordelle zu sind.
Er hat ja dich! 

Gefällt mir

20. Januar um 14:19
In Antwort auf

Mich würde interssieren was er zu der ganzen Situation sagt?

Er ist froh, dass er nicht angesprochen wird und dass seine Spielgefährtin (sorry) soviel Nachsicht und Empathie ihm gegenüber und seiner schwierigen Situation aufbringt.

Ihm fällt jeden Tag ein Stein vom Herzen, wenn sie dieses Thema nicht anspricht. Immerhin muss er sich um zwei Frauen und ein Kind kümmern.

Gefällt mir

20. Januar um 14:33

Hallo jennymarie,

besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

Gefällt mir

21. Januar um 7:26
In Antwort auf

Danke euch. 
Das sind alles ganz schöne Ohrfeigen, aber das brauche ich gerade.
Ich bin dankbar, dass ihr euch die Mühe macht, euch in die Situation zu versetzen, denn ich weiß, dass ich wahrscheinlich selber vor einem
halben Jahr mit absoluter Antipathie und Unverständnis reagiert hätte bei so einer Geschichte. 

Ich denke, es sind zwei Paar Schuhe, auf der einen Seite natürlich die Affäre an sich, auf der anderen mein Umgang, der ungesund und unangebracht ist. Ich denke, ich lasse mich blenden. Und es stimmt, ich schäme mich, bemittleide mich aber selber und suche nach einer Lösung für ein Fass ohne Boden. 

Wir kennen uns aus dem echten Leben, ja. Sehen uns aber wegen Corona nicht. Es hatte sich zuerst eine Freundschaft entwickelt.

Dass es so ein Cyberding ist, ist eben auch eine Sache. Für mich ist es Betrug, weil wir quasi 24/7 schreiben und uns gemeinsam jeweils anfassen und im Kopf Sex haben. Sicher ist das mehr als eine Grauzone. 

'Macht' ist ein unangebrachtes Wort von mir. Ich habe mich gut gefühlt am Anfang, weil ich mir Bestätigung und Spaß holen konnte, wann ich wollte. Mittlerweile hat sich das Blatt natürlich gewendet. Dass ich mir mehr wünsche als Sex, sondern auch als Mensch gesehen zu werden, sagt ja alles. Und dass er ganz oft auch in die Kerbe schlägt und mich komplimentiert, wie empathisch ich sei und so anders als seine Frau usw, sagt noch viel mehr. 

"Und dass er ganz oft auch in die Kerbe schlägt und mich komplimentiert, wie empathisch ich sei und so anders als seine Frau usw, sagt noch viel mehr. "


Jaaaaa genau seine Frau ist so furchtbar das er sie kürzlich erst geheiratet hat und ein Kind von ihr will.

Merkst du was?

Gefällt mir

21. Januar um 7:43
In Antwort auf

"Und dass er ganz oft auch in die Kerbe schlägt und mich komplimentiert, wie empathisch ich sei und so anders als seine Frau usw, sagt noch viel mehr. "


Jaaaaa genau seine Frau ist so furchtbar das er sie kürzlich erst geheiratet hat und ein Kind von ihr will.

Merkst du was?

Ich denke, es muss einem im Grunde sehr sehr schlecht gehen, wenn man das "sehenden Auges" mitmacht. 

Gefällt mir

21. Januar um 9:21
In Antwort auf

Hallo, 

bitte verurteilt mich nicht direkt. Ich weiß, dass es moralisch total daneben ist und ich bitte ja auch darum, dass mir der Kopf gewaschen wird.

Ich habe seit wenigen Monaten eine Affäre mit einem Mann, der 10 Jahre älter ist als ich (er ist 38) und anfangs war das alles noch einfach nur witzig und hat uns gut getan, mittlerweile spielen mein Kopf und meine Hormone total verrückt. 
Wir treffen uns wegen Corona nicht, schreiben aber den ganzen Tag und 'haben täglich Sex' über Video, Fotos und Sexting. So blöd sich das auch anhört, ich hätte es früher auch nicht gedacht, dass das so geht, aber ich habe mich noch nie sexuell so abgeholt und erregt gefühlt (und er auch nicht angeblich, wie er sagt). Die Fantasie, die wir teilen, fühlt sich absolut großartig an. 

Mir ist alsbald klar geworden, dass der Mann ein Spiegel für mich und meine Bedürfnisse ist und mich deshalb so triggert. Nicht nur, weil es sexuell so geklickt hat, sondern weil er genau das hat, was mir in meiner letzten Beziehung gefehlt hat; er ist unglaublich albern und witzig (mein letzter Partner war ernst und ruhig), wir kommunizieren total gut, wir sind sehr respektvoll miteinander und er hat viele Eigenschaften, die ich mir immer gewünscht hatte an meinem Partner . 

Tja. Er ist aber seit Anfang 2020 verheiratet. Und nun das, was mich gerade sehr aus der Bahn reißt: ich glaube, seine Frau erwartet ein Baby. Ich weiß, dass er einen starken Kinderwunsch hat und das wofür ich mich am meisten schäme: 
Meine Hormone sind so neben der Spur, dass ich jedes Mal bei dem Thema unglaublich traurig werde und denke, ACHTUNG, dass ich will, dass er sich trennt, sie nicht schwanger wird und er mit mir Kinder bekommt. Wtf. Es ist so peinlich. Ich hatte vorher nichtmal einen aktiven Kinderwunsch. 

Warum bin ich so? 

mal abgesehen davon, dass er bis auf wenige Ausnahmen jeden Tag von morgens bis abends mit mir in Kontakt steht und ich natürlich mittlerweile spüre, was ihm fehlt und er zwischenmenschlich und sexuell nicht super glücklich ist, wie er selber sagt, weiß ich natürlich, dass er seine Frau liebt und mit ihr sein Leben plant und ich wohl die Abwechslung bin zu der Frau, die wahrscheinlich grad sein Kind austrägt 🙄

also bitte, kann mir jemand den Kopf waschen? Was mache ich da eigentlich? Ich versteh überhaupt nicht, wie ich da reingeraten konnte. 

Hallo jennymarie,
versuche da raus zu kommen. Zu Deinem Gefühlsleben kann ich Dir keine Anregungen geben. Hab die Beiträge grob überflogen, und am ehesten schließe ich mich dem an: Du hast was besseres (als ihn) verdient.
Von mir ein Beispiel, was Dich als Zukunft erwarten kann:

Ich hab einen Kumpel, der bekam so etwa um seinen 50sten herum einen Bruder - und der war auch genau 50. Sein Vater war kurz vorher verstorben, und er hatte, ich glaub, so war das, das kurz vor seinem Ableben noch angestoßen, dass die beiden sich kennenlernen.
Noch Fragen?
Da war ein Mann, der hatte eine Ehefrau und eine Sekretärin. Im Gefühlsleben der Sekretärin ging es damals wahrscheinlich exakt deckungsgleich zu wie bei Dir. Dass Du schwanger wirst, wäre jetzt der nächste Schritt.
Ich sage Dir aus diesem Beispiel: der Mann hat ZWEI Frauen LEBENSLANG unglücklich gemacht. Ich kenne die Mutter meines Kumpels, die ist tatsächlich schwierig. Sie hat aber auch einiges ertragen müssen. Der Halbbruder war 50 Jahre lang "die Leiche im Keller" der Familie. Er war also bei der Ehefrau geblieben, aber die Familie existierte mit ernsthaften Beschädigungen so vor sich hin. Mein Kumpel blieb auch Einzelkind. Ob das nun an den abfließenden Alimenten lag, oder am zerrütteten Verhältnis der beiden, sei mal dahingestellt. Wahrscheinlich an beiden.
Die Sekretärin blieb übrigens unverheiratet, und der Halbbruder auch Einzelkind. 
Jetzt könnte man sagen, dass die Zeiten Mitte der 1960er andere waren, aber was in Herrgottesnamen sollte heute anders -und besser- ablaufen?
Ich sage Dir: wenn ein Mann zwei Frauen zugleich schwängert, das ist so mit das Übelste, was auf dieser Welt passieren kann. Und Du sagst ja selbst, dass er in dieser "Affäre" bei Dir den Wunsch nach Mutterschaft hat wach werden lassen.
Wenn das wahr wird, hast Du einige Chancen, Teil einer lebenslangen Unglückskonstellation zu werden.
Beende das, bevor besagtes Unglück bei Dir eintritt. 
Wir leben weder in der muslimischen Kultur, noch hab ich größeres Vertrauen darauf, was bei den "Polyamoren" abläuft. Und was Du beschreibst, scheint ja definitiv nicht in einem dieser beiden Kosmen zu liegen.

 

Gefällt mir

21. Januar um 9:50
In Antwort auf

"Und dass er ganz oft auch in die Kerbe schlägt und mich komplimentiert, wie empathisch ich sei und so anders als seine Frau usw, sagt noch viel mehr. "


Jaaaaa genau seine Frau ist so furchtbar das er sie kürzlich erst geheiratet hat und ein Kind von ihr will.

Merkst du was?

Du hast mich missverstanden mit dem Satz meinte ich 'es liegt auf der Hand, was er macht und wie er mich damit beeinflusst, sowas zu sagen' also ja, ich merke es. Danke 

Gefällt mir

21. Januar um 18:39
In Antwort auf

Ich denke, es muss einem im Grunde sehr sehr schlecht gehen, wenn man das "sehenden Auges" mitmacht. 

Natürlich aber es hilft ihr nichts wenn sie es weiter macht und die Realität verdrängt, ich denke die Chancen das er sie verlässt sind in diesem Fall gleich 0. Es geht ja auch vielen darum wie sie vor der Familie und Freunden dastehen und so eine Hochzeit ist nicht billig, Scheidungen auch nicht.  Das mag man besser erklären können wenn eine Ehe schon Jahre vor die Wand gefahren war, das ist es hier aber nicht. Zudem wir nichtmal wissen ob er so weit gehen würde, die TE auch RL anzufassen, ggf redet er sich ein online wäre ja nicht ganz so schlimm. Zudem "Geil" und "Verliebt" halt auch zwei paar Schuhe sind.
 

Gefällt mir

21. Januar um 19:03

Danke euch auf jeden Fall für jede Antwort. Es hilft mir wirklich sehr. 
Einmal zum Verständnis, natürlich würde ich nicht mit dem Mann ein Kind wollen. Mein gesunder Versand lässt mich schon sehr im Stich, das stimmt, aber natürlich ist das absolut nicht mein Plan. 

Es ist eher so, dass ich ins Straucheln gekommen bin, als es damit angefangen hat, dass mich das Baby-Thema, das ab und an schwammig mitschwingt, bedrückt und ich diese Gefühle nicht einordnen konnte. Dadurch ist mir klar geworden, dass ich zu weit gegangen bin. 

Hochzeit ist die eine Sache, die andere eine schwangere Frau zuhause oder zumindest zu wissen, dass er das will. Irgendwie turnt mich das ab und gibt mir gleichzeitig das Gefühl, dass es wirklich zu spät ist mit uns. Ob ich eine Beziehung gewollt hätte, keine Ahnung, Aber auf jeden Fall komme ich so nicht mehr damit klar. 

1 LikesGefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers