Forum / Liebe & Beziehung

Affäre / Ehe

Letzte Nachricht: 8. Januar um 12:15
S
sabi23
13.12.21 um 10:20

Hallo, ich bin 34 , 2 Kinder , verheiratet. Ich hatte eine Affäre vor ca 6 Monaten welche 4 Monate ging und durch meinen Ehemann aufgedeckt wurde. Zu Meinem affärenpartner habe ich sehr starke Gefühle und wir verstehen uns super. Trotzdem habe ich meinem Mann versprochen unserer Ehe noch eine Chance zu geben. Die Gefühle zu ihm sind nachwievor stark , aber anders als zum Affärenpartner. Zum affärenpartner habe ich eigentlich ständig Kontakt , gesehen haben wir uns auch nach dem die Affäre aufgeflogen ist ein paar mal. 
auf der einen Seite versuche ich meine Ehe zu retten, die Kinder glücklich zu machen und meinem Mann sein gewohntes Leben nicht zu entziehen. Dennoch vermisse ich meinen AP sehr und das Gefühl ist wie vor 6 Monaten. Ich bin nicht unglücklich, aber habe das Gefühl das dennoch etwas fehlt. Es zieht mich zu dem anderen Mann einfach hin. Mein Mann weiß natürlich nichts von dem Kontakt. Was ist nur mit mir los? Ich habe das Gefühl meine Gefühle zu verdrängen / unterdrücken um es allen recht zu machen, ich bin zufrieden , aber glücklich? Liebe ich meinen Mann überhaupt noch richtig oder habe ich einfach Angst.

ich freue mich auf euer Feedback 

Mehr lesen

cefeu1
cefeu1
13.12.21 um 11:18

Hallo,

wenn du so "starke Gefühle" für deinen Mann hast, wie du schreibst - wie kommt's dann überhaupt dazu, dass du eine Affäre anfängst und die erst beendest, als dein Mann dahinterkommt (wobei sie ja anscheinend bis heute noch nicht richtig beendet ist)? In einer guten, liebevollen Beziehung, die nicht nur auf praktischer Alltagsebene funktioniert, kommt man ja normalerweise gar nicht erst auf so ne Idee. (Außer man ist charakterlich so veranlagt, also ein weitgehend empathiebefreiter Egoist, der den Hals nicht voll kriegt.)

lg
cefeu

2 -Gefällt mir

D
det92
13.12.21 um 11:35

Ich bin nicht unglücklich, aber habe das Gefühl das dennoch etwas fehlt.
Oh mei... Das tut es OFT in vielen Beziehungen. Kein Partner ist perfekt. Eine beziehung ist immer auch arbeit. Bei deiner ach so tollen Affäre gibt es sicher auch Schwächen. Du siehst sie nur noch nicht oder verdrängst sie. Der erste Punkte wäre schon mal, dass er es mit der Moral nicht so eng sieht. Ob jemand in Beziehung oder solo ist ihm bei der Wahl seiner Sexualpartner unwichtig. Das gilt auch für seine Beziehung zu dir. Vl gibt's da noch mehrere.

Dein Mann weiß es und verlässt dich (noch) nicht. Will wie es scheint drum kämpfen. Das ist dir irgendwie egal...

habe das Gefühl meine Gefühle zu verdrängen / unterdrücken um es allen recht zu machen

Du machst es vor allem DIR Recht. Fährst parallel. Anstatt dich zu entscheiden.

Denke einfach an deine Kinder und wie sie über dich denken wenn sie mal Teenager sind.

1 -Gefällt mir

S
sabi23
13.12.21 um 11:35
In Antwort auf cefeu1

Hallo,

wenn du so "starke Gefühle" für deinen Mann hast, wie du schreibst - wie kommt's dann überhaupt dazu, dass du eine Affäre anfängst und die erst beendest, als dein Mann dahinterkommt (wobei sie ja anscheinend bis heute noch nicht richtig beendet ist)? In einer guten, liebevollen Beziehung, die nicht nur auf praktischer Alltagsebene funktioniert, kommt man ja normalerweise gar nicht erst auf so ne Idee. (Außer man ist charakterlich so veranlagt, also ein weitgehend empathiebefreiter Egoist, der den Hals nicht voll kriegt.)

lg
cefeu

Wir hatten vor der Affäre natürlich Probleme in der Ehe. In dieser Zeit verliebte ich mich in den anderen Mann.
ich würde schon sagen das ich meinen Mann liebe. Ich stelle mir nur die Frage was für eine Liebe das ist. Ich will eigentlich alles versuchen die Ehe zu erhalten. Habe Angst das zu erzwingen und mir etwas vor zu machen. Wenn mir nichts fehlen würde , dann würde ich ja den Kontakt zum anderen abbrechen.mach ich mir etwas vor ?

Gefällt mir

S
sabi23
13.12.21 um 11:38
In Antwort auf det92

Ich bin nicht unglücklich, aber habe das Gefühl das dennoch etwas fehlt.
Oh mei... Das tut es OFT in vielen Beziehungen. Kein Partner ist perfekt. Eine beziehung ist immer auch arbeit. Bei deiner ach so tollen Affäre gibt es sicher auch Schwächen. Du siehst sie nur noch nicht oder verdrängst sie. Der erste Punkte wäre schon mal, dass er es mit der Moral nicht so eng sieht. Ob jemand in Beziehung oder solo ist ihm bei der Wahl seiner Sexualpartner unwichtig. Das gilt auch für seine Beziehung zu dir. Vl gibt's da noch mehrere.

Dein Mann weiß es und verlässt dich (noch) nicht. Will wie es scheint drum kämpfen. Das ist dir irgendwie egal...

habe das Gefühl meine Gefühle zu verdrängen / unterdrücken um es allen recht zu machen

Du machst es vor allem DIR Recht. Fährst parallel. Anstatt dich zu entscheiden.

Denke einfach an deine Kinder und wie sie über dich denken wenn sie mal Teenager sind.

Auf der einen Seite will ich die ganzen Ehejahre nicht hinwerfen , aber meine Gefühle kann ich auch nicht abstellen.

Aber das Gefühl ist einfach ein anderes. Ich habe einfach Angst meinen Mann zu verletzen.

Gefällt mir

cefeu1
cefeu1
13.12.21 um 11:41

Es hört sich jedenfalls so an, dass du das Vorhandensein der "Gefühle" weit über die Tatsache stellst, dass eure Ehe im Alltag auf emotionaler Ebene nicht funktioniert hat, und bis heute nicht funktioniert. Ist ja auch irgendwo einfacher, denn Gefühle kann man nur hinnehmen (scheinbar jedenfalls), aber an ner funktionierenden Ehe müsste man arbeiten, und zwar beide Partner gemeinsam und jeder für sich (wenn's um individuelle Probleme geht, die die Beziehungsfähigkeit stören).
Also, arbeitet ihr an eurer Ehe? Tut ihr aktiv was dafür, dass ihr beide in dieser Ehe glücklich(er) werdet? Seid ihr euch überhaupt einig darüber, wie eure Ehe aussehen soll, damit ihr beide glücklich seid?
Und ja, von Liebe hör ich bei deiner Beschreibung deiner Eheanstrengungen auch weder in noch zwischen den Zeilen irgendwas raus. Nur von Pflichtgefühl und der "Angst, deinen Mann zu verletzen". Das wird niemals reichen, um gegen die Verliebtheitshormone im Zusammenhang mit deiner Affäre anzukommen.

lg
cefeu

1 -Gefällt mir

D
det92
13.12.21 um 11:47

Welcher Natur sind denn die Eheprobleme?

Ich empfehle kalten Entzug wie beim Alkoholmissbrauch. Völlige Kontaktsperre. Nummer löschen. So unterbindest du den ständig verfügbaren Reiz des vermeintlich besseren/neuen.

Nur dann kannst du die Ehe ernsthaft versuchen zu retten. Wenn das nicht mehr möglich ist und dem anderen wirklich was an dir liegt, kannst dich nach einer etwaigen Scheidung und anschließender persönlicher Aufarbeitung ja immer noch melden. 

Bei einem nahtlosen Übergang hast die gleichen Probleme bald wieder, sobald es an neuen Reiz/die ersten Probleme gibt.

1 -Gefällt mir

S
sabi23
13.12.21 um 12:14

Die üblichen Probleme wenn man lange verheiratet ist und Kinder hat, Alltag etc. Natürlich weiß ich dass es mit dem anderen Mann auch irgendwann so ist. Es geht ja aber auch um meine Gefühle aktuell. Meinem Mann liegt viel an der Ehe. Ich denke mir auch. Schaffe es aber auch nicht den Kontakt zu dem anderen abzustellen. Meine Gefühle ihm gegenüber sind sehr stark. Das trage ich mit mir in meinem Alltag. Deshalb stelle ich mir die Frage auf welcher Basis meine Ehe steht. Von dem Kontakt weiß mein Mann nichts. Der andere tut mir einfach gut. Ich weiß dass das egoistisch gedacht ist, aber auf der anderen Seite auch nicht. Hast du meine Ehe so eine Chance?

Gefällt mir

D
det92
13.12.21 um 12:37

Absolut nicht. 😐 Dein stures Beharren auf den Verliebtheitsgefühlen, lassen darauf schließen, dass du dich schon länger gegen deine Familie entschieden hast.  Möglicherweise schon bevor der Lover aktuell wurde. Das du seinem Werben nachgegeben hast war dann eher deine Konsequenz als die Ursache.

Und du hast deinen Mann ja sozusagen schon das zweite mal betrogen, solltest du versprochen haben den Kontakt einzustellen. 

 

1 -Gefällt mir

S
sabi23
13.12.21 um 12:54

Ich werde zurecht verurteilt. Aber ich möchte ja erzählen und eure Meinung.

ich denke ich liebe meinen Mann , meine Familie, das ganze. Aber der andere Mann löst in mir etwas aus was mein Mann in dieser Form nicht kann. Das macht mir Angst . Und das ich nachwievor Kontakt habe und nicht loslassen will und kann macht mir Angst . Ich frage mich deshalb welche Gefühle sind das meinem Mann gegenüber ohne mir etwas vor zu machen. 

Gefällt mir

H
hemdzipfel
13.12.21 um 14:57

Ich finde es völlig falsch dein Handeln zu verteufeln, so wie es hier teilweise gemacht wird. 
Dein Handeln hat einen Grund, sowas kommt nicht einfach so. 
Da gibt es immer zwei schuldige, die 
Affäre ist dann nur der Ausbruch aus einer nicht mehr tragbaren Situation, wenn man darüber nicht redet und keine Probleme klärt. 
Ja, ist nicht fair und wird deinem noch
mehr weh tun, wenn es nochmal auffliegt. 

Gefällt mir

S
sabi23
13.12.21 um 15:28

Ich würde schon sagen dass ich meinen Mann noch liebe, aber wer sich irgendwie angestrengt anfühlt alles richtig zu machen. Jeder Schritt jede Bewegung von mir wird genaustens analysiert. Er liebt mich, sehr. Ich versuche ihm das alles auch zu geben. Doch die Gefühle für den anderen Mann sind auch tief und er verschwindet mir nicht aus dem Kopf.Die Frage ist was würde mich auf lange Sicht glücklich machen, bin ich irgendwann bereit einen anderen Weg einzuschlagen, stehe ich mir selbst im Weg

Gefällt mir

cefeu1
cefeu1
14.12.21 um 9:49

Nach dem, was ich bisher von dir gelesen habe, liebst du weniger deinen Mann, sondern mehr dein "funktionierendes" Alltagsleben und deine Vorstellung von heiler Familie. Auch Pflichtgefühl ist dabei, aber das geht halt nur so weit, dass du deine tatsächlichen Gefühle für deine Affäre - und die Affäre selbst - weiter vor deinem Mann versteckst. Angeblich um ihn nicht zu verletzen, tatsächlich weil du befürchtest, dass deine oberflächlich heile Familie dir sonst endgültig um die Ohren fliegt und dein Leben dann noch wesentlich komplizierter wird. Das steht meiner Meinung nach als eigentlicher Grund hinter deinen Entscheidungen.

lg
cefeu

2 -Gefällt mir

S
sabi23
14.12.21 um 9:56
In Antwort auf cefeu1

Nach dem, was ich bisher von dir gelesen habe, liebst du weniger deinen Mann, sondern mehr dein "funktionierendes" Alltagsleben und deine Vorstellung von heiler Familie. Auch Pflichtgefühl ist dabei, aber das geht halt nur so weit, dass du deine tatsächlichen Gefühle für deine Affäre - und die Affäre selbst - weiter vor deinem Mann versteckst. Angeblich um ihn nicht zu verletzen, tatsächlich weil du befürchtest, dass deine oberflächlich heile Familie dir sonst endgültig um die Ohren fliegt und dein Leben dann noch wesentlich komplizierter wird. Das steht meiner Meinung nach als eigentlicher Grund hinter deinen Entscheidungen.

lg
cefeu

Ich versuche auf Abstand zu dem anderen Mann zu gehen, der Kontakt ist auch weniger geworden, aber meine Gefühle haben sich nicht geändert und sind weiterhin tief. Zu Hause versuche ich alles irgendwie hin zu bekommen.Wie gesagt meine Gefühle schiebe ich irgendwie vor mir her und setze mich damit gar nicht richtig auseinander da ich das irgendwie mit der ehe hin bekommen will.Frage mich trotzdem warum suche ich gleichermaßen noch den Kontakt zu dem anderen Mann?

Gefällt mir

C
cupcake127
14.12.21 um 10:04
In Antwort auf sabi23

Ich versuche auf Abstand zu dem anderen Mann zu gehen, der Kontakt ist auch weniger geworden, aber meine Gefühle haben sich nicht geändert und sind weiterhin tief. Zu Hause versuche ich alles irgendwie hin zu bekommen.Wie gesagt meine Gefühle schiebe ich irgendwie vor mir her und setze mich damit gar nicht richtig auseinander da ich das irgendwie mit der ehe hin bekommen will.Frage mich trotzdem warum suche ich gleichermaßen noch den Kontakt zu dem anderen Mann?

Weil dieser andere Mann dir das gibt was dir offensichtlich bei deinem Mann zu Hause fehlt. Ist die Frage welcher der Herzensmensch ist. 

Gefällt mir

cefeu1
cefeu1
14.12.21 um 10:05

"warum suche ich gleichermaßen noch den Kontakt zu dem anderen Mann?"

Na weil dein Herz bei der Affäre ist. Daheim ist (wie schon geschrieben) der Wunsch, die "heile Familie" zu retten, das ist aber mit Liebesgefühlen nicht gleichzusetzen.

lg
cefeu

Gefällt mir

H
holzmichel
14.12.21 um 10:17
In Antwort auf cefeu1

"warum suche ich gleichermaßen noch den Kontakt zu dem anderen Mann?"

Na weil dein Herz bei der Affäre ist. Daheim ist (wie schon geschrieben) der Wunsch, die "heile Familie" zu retten, das ist aber mit Liebesgefühlen nicht gleichzusetzen.

lg
cefeu

Das sehe ich genauso, sich das Scheitern einer Ehe einzugestehen ist verdammt hart und tut weh, es ist aber bitter nötig.
Denn so kommst du nicht vorwärts.
So lange da keien Klarheit wirst du bei keinem richtig ankommen können und da ganze nur noch schlimmer machen.
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
holzmichel
14.12.21 um 10:19

Ich würde dir raten, nimm dir eine Auszeit, fahre weg. Allein oder zu jemanden wo du reden kannst.
Keinen Kontakt, weder zu deinem Mann noch zur Affäre.
Werde dir klar was du willst und stehe dann dazu, mit allen Konsquenzen!!!!

Gefällt mir

S
sabi23
14.12.21 um 11:13
In Antwort auf holzmichel

Ich würde dir raten, nimm dir eine Auszeit, fahre weg. Allein oder zu jemanden wo du reden kannst.
Keinen Kontakt, weder zu deinem Mann noch zur Affäre.
Werde dir klar was du willst und stehe dann dazu, mit allen Konsquenzen!!!!

Das ist nicht so einfach möglich allein schon wegen der Kinder, das ist auch das Grund Problem. Ich kann gar nicht vor lauter Alltag mir über meine Gefühle richtig bewusst werden. Versuche mein Ehemann zu beruhigen die Kinder glücklich zu machen und irgendwie mit der ganzen Situation glücklich zu werden. Werde ich meinen Mann je wieder aus tiefem Herzen leben können, wenn ein anderer auch in mir tiefe Gefühle auslöst?

Gefällt mir

H
holzmichel
14.12.21 um 11:36
In Antwort auf sabi23

Das ist nicht so einfach möglich allein schon wegen der Kinder, das ist auch das Grund Problem. Ich kann gar nicht vor lauter Alltag mir über meine Gefühle richtig bewusst werden. Versuche mein Ehemann zu beruhigen die Kinder glücklich zu machen und irgendwie mit der ganzen Situation glücklich zu werden. Werde ich meinen Mann je wieder aus tiefem Herzen leben können, wenn ein anderer auch in mir tiefe Gefühle auslöst?

Wenn du eine Auszeit willst, dann gibt es einen Weg.
Stell dir vor du musst ins KKH wegen Blinddarm oder so....dann muss es auch gehen, oder?

Für dich sollte allererste Priorität haben das du deinen weg findest, dir klar wird welchen du gehen willst.
Ob es der richtige war wird die Zeit zeigen.

Und vielleicht sind auch beide Wege falsch und es kommt ganz anders.

Dein Ziel sollte sein, eine Entscheidung zur treffen und zu der dann zu stehen und das bevor das Kartenhaus zusammenbricht.

Gefällt mir

S
sabi23
17.12.21 um 16:33
In Antwort auf holzmichel

Wenn du eine Auszeit willst, dann gibt es einen Weg.
Stell dir vor du musst ins KKH wegen Blinddarm oder so....dann muss es auch gehen, oder?

Für dich sollte allererste Priorität haben das du deinen weg findest, dir klar wird welchen du gehen willst.
Ob es der richtige war wird die Zeit zeigen.

Und vielleicht sind auch beide Wege falsch und es kommt ganz anders.

Dein Ziel sollte sein, eine Entscheidung zur treffen und zu der dann zu stehen und das bevor das Kartenhaus zusammenbricht.

Du hast mit allem Recht, ich werde eine Entscheidung treffen müssen.  Ich verbringe viel Zeit mit meinem Mann u den Kindern, bewusst.aber mein Gefühl kann ich nicht abstellen. Ich versuche es , aber es gelingt mir nicht. Der andere hat sich tief in mein Herz gebrannt. Mit meinem Mann ist es nicht mehr so wie es war 

Gefällt mir

H
hemdzipfel
17.12.21 um 20:58
In Antwort auf sabi23

Du hast mit allem Recht, ich werde eine Entscheidung treffen müssen.  Ich verbringe viel Zeit mit meinem Mann u den Kindern, bewusst.aber mein Gefühl kann ich nicht abstellen. Ich versuche es , aber es gelingt mir nicht. Der andere hat sich tief in mein Herz gebrannt. Mit meinem Mann ist es nicht mehr so wie es war 

Nein, du wirst nicht eine Entscheidung treffen müssen. 
Du musst eine Entscheidung treffen, jetzt! nicht irgendwann....... 
Ich glaube du willst dich erst entschieden wenn du dir sicher bist was du willst. 
Das wird so aber so nicht funktionieren weil du dich nicht auf eine Beziehung einlassen kannst, wenn da im Hintergrund ein anderer wartet. 

Du versteckt dich in Ausreden und tust allen weh. 

Eigentlich solltest du dich von beiden trennen und erst mal wieder zu dir finden. Das wäre das ehrlichste. 

Gefällt mir

E
edafox
19.12.21 um 10:42
In Antwort auf sabi23

Hallo, ich bin 34 , 2 Kinder , verheiratet. Ich hatte eine Affäre vor ca 6 Monaten welche 4 Monate ging und durch meinen Ehemann aufgedeckt wurde. Zu Meinem affärenpartner habe ich sehr starke Gefühle und wir verstehen uns super. Trotzdem habe ich meinem Mann versprochen unserer Ehe noch eine Chance zu geben. Die Gefühle zu ihm sind nachwievor stark , aber anders als zum Affärenpartner. Zum affärenpartner habe ich eigentlich ständig Kontakt , gesehen haben wir uns auch nach dem die Affäre aufgeflogen ist ein paar mal. 
auf der einen Seite versuche ich meine Ehe zu retten, die Kinder glücklich zu machen und meinem Mann sein gewohntes Leben nicht zu entziehen. Dennoch vermisse ich meinen AP sehr und das Gefühl ist wie vor 6 Monaten. Ich bin nicht unglücklich, aber habe das Gefühl das dennoch etwas fehlt. Es zieht mich zu dem anderen Mann einfach hin. Mein Mann weiß natürlich nichts von dem Kontakt. Was ist nur mit mir los? Ich habe das Gefühl meine Gefühle zu verdrängen / unterdrücken um es allen recht zu machen, ich bin zufrieden , aber glücklich? Liebe ich meinen Mann überhaupt noch richtig oder habe ich einfach Angst.

ich freue mich auf euer Feedback 

Ich finde es nicht okay, dass für dich das Gefühl, dass irgendetwas fehle, Fremdgehen legitimiert.

Meiner Meinung nach solltest du an deinem ethischen Kompass arbeiten.

2 -Gefällt mir

S
sabi23
07.01.22 um 9:31

Im neuen Jahr wollte ich mal einen aktuellen Lagebericht mitteilen.
 
Nach wie vor ist es so das der Kontakt mit dem anderen Mann nicht abreisst. Vor Weihnachten haben wir uns auch kurz gesehen.
Haben also nach wie vor Kontakt. Ich vermisse Ihn und denke an Ihn. Auf der anderen Seite ist mein Ehemann und die Kinder.
Mein Mann ist stark eifersüchtig und misstraut mir total. Auf Schritt und Tritt werde ich kontrolliert. Ich fühle mich damit nicht gut.
Er möchte natürlich die 100 % Sicherheit das ich mich voll und ganz auf Ihn einlasse, ich weiß nicht wie ich das machen soll.
Er sieht mir an das ich nicht aus tiefem Herzen bei Ihm bin, ich schaffe es nicht Ihm zu sagen wie ich wirklich fühle. Ich versuche es, aber
Es gelingt mir nicht, etwas abzurufen was ich in dieser Form nicht mehr kann. Ich verspreche Ihm Dinge die ich nicht aus voller Überzeugung meine
um Ihn zu beruhigen. Ich weiß nicht was langfristig besser ist, meine Gefühle zu unterdrücken oder meinen Mann zu verletzten. Ich weiß nicht ob ich Ihm dieses
Gefühl wieder geben kann. Der andere Mann ist in meinem Herz und Kopf, nach wie vor, immer. Wenn ich wüsste wen ich wirklich liebe , und was richtig ist.
 
 

Gefällt mir

D
det92
07.01.22 um 10:49

Solange du so weitermachst, ist es weiterhin eine Entscheidung GEGEN deine Familie, aber nicht für den anderen. Hast über die Feiertage mal ernsthaft drüber nachdenken können ?

1 -Gefällt mir

E
eisbrecher
07.01.22 um 12:45

Was erwartest du dir jetzt hier von der Forengemeinde?

Man kann eben nicht alles im Leben haben, das lernt man schon als kleines Kind. Du musst dich schon entscheiden zwischen deinem Mann und deinem Affärenpartner, denn dein Mann hat dir ja deutlich klargemacht, dass er keine Lust darauf hat, wenn du zweigleisig fährst. 

Wenn du das Gefühl hast, dass deine Ehe nicht mehr funktioniert, dann sei auch so ehrlich und sag das deinem Mann. Eine neue Chance kann nur funktionieren, wenn beide da mit dem ganzen Herzen dabei sind - und das bist du eben nicht, da bist du weit davon entfernt. 

4 -Gefällt mir

E
eisbrecher
07.01.22 um 12:46
In Antwort auf cefeu1

Hallo,

wenn du so "starke Gefühle" für deinen Mann hast, wie du schreibst - wie kommt's dann überhaupt dazu, dass du eine Affäre anfängst und die erst beendest, als dein Mann dahinterkommt (wobei sie ja anscheinend bis heute noch nicht richtig beendet ist)? In einer guten, liebevollen Beziehung, die nicht nur auf praktischer Alltagsebene funktioniert, kommt man ja normalerweise gar nicht erst auf so ne Idee. (Außer man ist charakterlich so veranlagt, also ein weitgehend empathiebefreiter Egoist, der den Hals nicht voll kriegt.)

lg
cefeu

Oder man ist halt einfach nicht monogam. Das gibt es auch.
Fairerweise sollte man das dem Partner aber mitteilen, damit er entscheiden kann, ob er damit leben kann oder eben nicht.

Gefällt mir

E
eisbrecher
07.01.22 um 12:53
In Antwort auf sabi23

Im neuen Jahr wollte ich mal einen aktuellen Lagebericht mitteilen.
 
Nach wie vor ist es so das der Kontakt mit dem anderen Mann nicht abreisst. Vor Weihnachten haben wir uns auch kurz gesehen.
Haben also nach wie vor Kontakt. Ich vermisse Ihn und denke an Ihn. Auf der anderen Seite ist mein Ehemann und die Kinder.
Mein Mann ist stark eifersüchtig und misstraut mir total. Auf Schritt und Tritt werde ich kontrolliert. Ich fühle mich damit nicht gut.
Er möchte natürlich die 100 % Sicherheit das ich mich voll und ganz auf Ihn einlasse, ich weiß nicht wie ich das machen soll.
Er sieht mir an das ich nicht aus tiefem Herzen bei Ihm bin, ich schaffe es nicht Ihm zu sagen wie ich wirklich fühle. Ich versuche es, aber
Es gelingt mir nicht, etwas abzurufen was ich in dieser Form nicht mehr kann. Ich verspreche Ihm Dinge die ich nicht aus voller Überzeugung meine
um Ihn zu beruhigen. Ich weiß nicht was langfristig besser ist, meine Gefühle zu unterdrücken oder meinen Mann zu verletzten. Ich weiß nicht ob ich Ihm dieses
Gefühl wieder geben kann. Der andere Mann ist in meinem Herz und Kopf, nach wie vor, immer. Wenn ich wüsste wen ich wirklich liebe , und was richtig ist.
 
 

Ihr solltet wirklich eine Eheberatung oder Paartherapie in Anspruch nehmen, wenn es euch ernst damit ist, eure Ehe zu retten. Alleine kommt ihr da nicht mehr raus, ihr wurschtelt nur sehr unbefriedigend dahin und seid beide total unglücklich.

Obwohl ich natürlich die Eifersucht deines Mannes verstehen kann, hilft es der Sache nicht, wenn er dich jetzt auch noch kontrolliert. Das zeigt ja eigentlich nur, dass er dir die Affäre noch lange nicht verziehen hat. So lange das so ist, ist auch kein Neuanfang möglich. Vergebung ist aber auch ein Prozess, der eine Weile dauert und gerade deshalb fände ich es wichtig, diese Affäre mittels fachkundigen Personen aufzuarbeiten.

Du hingegen tust wiederum alles, damit seine Eifersucht auch begründet ist. Wenn man eine Affäre beendet, beendet man auch den Kontakt. Punkt! Anders kann das nicht funktionieren.

3 -Gefällt mir

N
nilus_23411021
07.01.22 um 14:37

Das wird doch nichts mehr. 

Der "lieben" Sabi ist unterbewusst ihr Mann schon schnurz pieps egal. Sie versucht auf Krampf noch ihre ehe aufrecht zu erhalten und verspricht ihm Halbherzige versprechen und hält dabei noch ganz mies Kontakt zur ihrem ach so geliebten zweiten dude.


 (Aber versteht natürlich nie was andere ihr versuchen mitzuteilen dass sie schon längst in ihre Affäre verliebt ist und sich schon längst von ihrem Mann abgekoppelt hat) Das ihr Mann natürlich nicht so dumm ist weiß sie ja. Er kommt ihr höchstwarscheinlich immer und immer wieder auf die Schliche. Aber das ist der lieben Sabi ja egal. Hauptsache sie denkt jetzt mal nur an sich. Es ist ihr egal dass ihr Mann UND ihre Kinder daran kaputt gehen werden. Sie ist ja schon so kaputt und verkrampft sich mehr und mehr in ihr eigenes lügen Konstrukt. Das müssen dann doch auch ihr mein und ihre Kinder schaffen ne?!


Hoffentlich ist dein Mann schlau genug und lässt dich sitzen. Ich hätte dir schon längst alle Taschen gepackt und hätte dich vor die Türe gesetzt. Das du die Mutter von den Kindern wärst, wäre mir auch Scheiss egal. Immerhin ziehst du ihn und die Kinder mit deinem verhalten runter. Wie so ne 14 Jährige.

Man sieht doch schon längst wie er anfängt dich zu kontrollieren. Dein Mann liebe Sabi, ist mittlerweile schon so verzweifelt (auch wenn das natürlich vollkommen falsch ist). 


Mal sehen was passiert wenn er dich wirklich rauschmeissen sollte. Die fassade die du noch so verkrampft versuchst aufrecht zuberhalten, bröckelt auf allen seiten. Das siehst du nur noch nicht so. Du liebst deinen Mann ja noch "sooooo sehr". Glaubst du dein zweiter liebhaber wird so viel mitleid haben und dich mit zu sich nehmen? Und auch noch deinr Kinder bei sich haben wollen? Wohl kaum, aber dass siehst du ja eh nicht mit deinen Hormonen. Die steuern dich lieber auf richtung sexuelles Abenteuer 😁

Was dir helfen würde wäre erstmal ein paar Jährchen als Single zu leben. Du weißt nicht was du siehst und verstehst auch ansatzweise nicht wasdie Leute dir raten. Du machst mir tatsächlich den anschein dass du nur mit einem Mann leben kannst. Ohne würde dein keben warscheinlich aus dem Ruder laufen.


Ich wünsche deinem Mann und deinen Kindern ganz viel Glück mit dieser Situation zurecht zu kommen und sich von diesem Trauma zu erholen. Dir liebe Sabi wünsche ich einen geschulten Psychologen. Das braucht ihr alle.

2 -Gefällt mir

D
det92
07.01.22 um 15:43

Danke. Du schreibst das dehr deutlich, was hier alle denken. Mehr oder weniger durch die Blume längst gesagt haben.

Sabi ich hoffe, das rüttelt dich auf.
 

1 -Gefällt mir

A
adraste
08.01.22 um 6:41
In Antwort auf sabi23

Im neuen Jahr wollte ich mal einen aktuellen Lagebericht mitteilen.
 
Nach wie vor ist es so das der Kontakt mit dem anderen Mann nicht abreisst. Vor Weihnachten haben wir uns auch kurz gesehen.
Haben also nach wie vor Kontakt. Ich vermisse Ihn und denke an Ihn. Auf der anderen Seite ist mein Ehemann und die Kinder.
Mein Mann ist stark eifersüchtig und misstraut mir total. Auf Schritt und Tritt werde ich kontrolliert. Ich fühle mich damit nicht gut.
Er möchte natürlich die 100 % Sicherheit das ich mich voll und ganz auf Ihn einlasse, ich weiß nicht wie ich das machen soll.
Er sieht mir an das ich nicht aus tiefem Herzen bei Ihm bin, ich schaffe es nicht Ihm zu sagen wie ich wirklich fühle. Ich versuche es, aber
Es gelingt mir nicht, etwas abzurufen was ich in dieser Form nicht mehr kann. Ich verspreche Ihm Dinge die ich nicht aus voller Überzeugung meine
um Ihn zu beruhigen. Ich weiß nicht was langfristig besser ist, meine Gefühle zu unterdrücken oder meinen Mann zu verletzten. Ich weiß nicht ob ich Ihm dieses
Gefühl wieder geben kann. Der andere Mann ist in meinem Herz und Kopf, nach wie vor, immer. Wenn ich wüsste wen ich wirklich liebe , und was richtig ist.
 
 

Ich habe jetzt alles gelesen... den Punkt, den Du noch gar nicht angesprochen hast:

Was ist mit dem'Affairenmann?
Ist der Single?
Waere er an etwas Festem mit Dir ueberhaupt interessiert ?

Genau dasist m M der springende Punkt, warum Du noch in der Ehe bleibst.
Nicht der Ehemann und auch nicht diecKinder( obwohl dieoft als Grund herhalten muessen)

Gefällt mir

D
det92
08.01.22 um 9:44

Na klar. Ganz alleine mit den Kindern für eine Zeit lang möchte sie nicht sein. Auch wenn das das Beste für alle wäre. Ich schätze da wird ein fließender Übergang angestrebt. Abwarten bis das Commitment von der Affäre kommt. Wenn doch nicht, gehts zurück zum Gatten. 
  

Gefällt mir

D
dorien_26645334
08.01.22 um 12:15
In Antwort auf det92

Ich bin nicht unglücklich, aber habe das Gefühl das dennoch etwas fehlt.
Oh mei... Das tut es OFT in vielen Beziehungen. Kein Partner ist perfekt. Eine beziehung ist immer auch arbeit. Bei deiner ach so tollen Affäre gibt es sicher auch Schwächen. Du siehst sie nur noch nicht oder verdrängst sie. Der erste Punkte wäre schon mal, dass er es mit der Moral nicht so eng sieht. Ob jemand in Beziehung oder solo ist ihm bei der Wahl seiner Sexualpartner unwichtig. Das gilt auch für seine Beziehung zu dir. Vl gibt's da noch mehrere.

Dein Mann weiß es und verlässt dich (noch) nicht. Will wie es scheint drum kämpfen. Das ist dir irgendwie egal...

habe das Gefühl meine Gefühle zu verdrängen / unterdrücken um es allen recht zu machen

Du machst es vor allem DIR Recht. Fährst parallel. Anstatt dich zu entscheiden.

Denke einfach an deine Kinder und wie sie über dich denken wenn sie mal Teenager sind.

Absolut recht,  jedes wort.  Man muß wissen was man will. Oder man hat eine offene Beziehung.  Von beiden seiten

Gefällt mir