Forum / Liebe & Beziehung

Affäre/Chef/Beziehung???

2. Dezember 2020 um 12:45 Letzte Antwort: 3. Dezember 2020 um 18:24

Hallo an alle!
Ich möchte euch gerne meine Geschichte erzählen und eure Meinung dazu hören, ob diese Beziehung die sich jetzt entwickelt ich sag mal "Zukunft" in euren Augen hat. 

Ich (W,25) habe im September 2018 eine Affäre mit meinem Chef (m36) angefangen. (Er seit 6 Jahren in Beziehung, nicht verheiratet keine Kinder) 

Ich bin seit 7 Jahren dort in dieser Abteilung, das heißt er hat meinen ganzen Reifeprozess etc mitbekommen. 

Monate vor der Affäre sind wir auf der Arbeit immer mehr in Kontakt gekommen, haben über private Probleme gesprochen und uns immer mehr unterhalten (ich war zu dem Zeitpunkt in einer unglücklichen Beziehung). Dann haben wir uns das erste mal im September getroffen, wieder gequatscht etc weil ich meine Beziehung beenden wollte (aber nicht wegen ihm!) und am Ende kam es zu einem Kuss. Er sagte mir dann das er aber in einer funktionierenden Beziehung ist und das nicht geht.

Dann war erstmal Stille zwischen uns und wochen später haben wir uns dann wieder getroffen. Sind immer vertrauter zueinander geworden und dann auch erst nach WOCHEN sehr intim. 

Und dann nahm die Affäre seinen lauf wie sie nunmal ihren lauf nimmt. Wir haben uns beide ineinander verliebt, er hat sich irgendwann quasi selber fristen gesetzt das er sich von seiner Freundin trennt (und hat es dann doch nicht getan, weil zu viel an den 6 Jahren dran hängt). Sie ist selbstständig und war immer bis Abends arbeiten er war fast jeden Tag bei mir, haben uns zusammen Urlaub genommen damit wir den ganzen Tag miteinander haben.

Es war ein höllisches auf und ab, innerer Mord und Totschlag gefühlt in meinem Körper, ich habe ihm täglich die hölle heiß gemacht, er ist trotzdem immer wieder gekommen. (und naürlich haben wir uns jeden Tag auf der Arbeit gesehen wo keiner was davon erfahren durfte) 

Nach längerer Zeit habe ich dann immer mehr rausgehört das die Beziehung in der er ist garnicht nach seinen Vorstellungen ist, Sie möchte noch lange keine Kinder haben und will lieber erst heiraten, bei ihm andersrum, er möchte unbedingt Kinder und mit dem Heiraten warten. Aber er sie nicht verlassen kann weil sie sich so viel zusammen aufgebaut haben und für sie die Welt zusammenbrechen würde. Nebenher haben wir in unserer gemeinsamen Zeit immer darüber gesprochen das wir zusammen Kinder bekommen, Heiraten, glücklich werden usw.. (Sinnloses gefasel im Endeffekt weil er die Beziehung nicht beenden wollte obwohl er nicht glücklich war) 

Das ganze ging bis Mai 2020, wir hatten einen heftigen Streit über mehrere Tage, haben uns gegenseitig fertig gemacht uswusw.
. Nach langem Nachdenken habe ich den Entschluss gefasst seiner Freundin zu schreiben, ich hab ihr Verläufe und Bilder geschickt und ihr somit gezeigt das er das Leben mit ihr eigentlich garnicht Lebenslang geplant hat, sondern mit mir. Es war eine noch härtere Zeit, den Mann den man liebt dann aprupt nicht mehr zu sehen, nichts mehr zu hören. Er wollte nie wieder Kontakt mit mir und mich aus seinem Leben streichen, ich musste das akzeptieren, hab ja auch scheiße gebaut indem ich ihr das gesteckt habe (ich weiß es ist überhaupt nicht die feine Art und manchmal bereue ich es auch heute noch, glaubt mir das denn in der Regel macht man das nicht, da ich im Endeffekt auch eine Arschlochfrau in der Situation bin und mit an allem Schuld war was da 2 Jahre lang passiert ist, da konnte die Freundin am wenigsten für) aber es hat mich immer mehr geärgert im internet zu sehen wie "glücklich" sie doch sind bzw er vorgibt glücklich zu sein (sie war es ja, auch wenn die Beziehung nicht mehr die selbe war, weniger Sex, mehr streiten usw) , Urlaub machen, zusammen essen, sich einen Hund holen.. da konnte ich nicht mehr anders weil er mir ja so viel versprochen hat. ja und dann habe ich es wie gesagt getan es ihr zu stecken.

Es war 4  Monate komplette funkstille, auf der Arbeit haben wir nur das nötigste geredet, er ist auch einen posten höher gerutscht und somit in ein anderes Büro (anderes Gebäude) gezogen,  und privat überhaupt nicht mehr kontakt gehabt. 

Und dann hat er sich gemeldet.. alles hat wieder langsam mit schreiben etc angefangen und dann wollte er mich sehen.. wir haben geredet und waren dann 5 tage zusammen weg (Camping).. er sagte mir das er mir im endeffekt dankbar ist das ich das getan habe, weil er von selbst nie dort hherausgekommen wäre.. Bei dem ganzen höllentheater was abgegangen ist möchte er immer noch genau die Zukunft haben mit mir über die wir immer gesprochen haben.. Seit September sehen wir uns jeden Tag, er bei mir oder ich bei ihm, wir planen zusammen die Jahre, reden über Kinder, zusammenziehen, heiraten und natürlich auch über das größte Problem arbeit, weil er immer noch mein Chef ist, aber das sollte ja das kleinste Problem sein. Seine jetzt Ex Freundin ist übrigens ausgezogen, die beiden haben nur noch sporadisch Kontakt wenn er manchmal den Hund abholt, sonst garnicht. Das wird natürlich auch komplett aufhören sobald sie erfährt das wir jetzt ein Paar sind, aber noch ist alles geheim erstmal weil sich alle seiten beruhigen müssen und weil es auf der arbeit noch niemand wissen soll. Anfang nächsten Jahres wollen wir den Schritt gehen und es seiner Familie sagen, damit wir endlich offiziel auch zusammen sein können (meine Familie wusste bereits von anfang an über alles bescheid) 

Ich bin ein Mensch der sich alles zerdenkt und auch manchmal kaputtdenkt.. weiss manchmal selber nicht was richtig oder falsch ist.. 

Ihr habt jetzt meine ganze Story gelesen.. und jetzt möchte ich einfach mal Meinungen hören wir ihr das ganze aus der Perspektive seht und was ihr darüber denkt.. Ich kann mir nicht vorstellen das er es nicht ernst meint, denn wer nach der Aktion die auch ich gebracht habe zurückkommt.. das ist doch nicht normal oder? er meinte er konnte nicht anders wieder den Kontakt zu suchen denn er hat das Gefühl er kommt nicht von mir los  (nein ich habe keine Rosarote Brille an, ich bin komplett in der Realität deswegen mache ich mir gerade so viele Gedanken darüber)

Mehr lesen

2. Dezember 2020 um 12:53

Er ist nicht bei dir, vor lauter Liebe, sondern weil SIE sich von ihm getrennt hat.

Er hätte sich auch nicht getrennt, weil er sie liebt und du für ihn das kleine Leckerbissen warst, dass seinen tristen Alltag aufgepeppt hat.

Nun ist sie weg und da bleibst nur noch du, der Notnagel, weil es seiner Freundin zu bunt war, mit einel Betrüger zusammen zu bleiben.

Diese Ehre wird jetzt dir zuteil. Du hast einen Betrüger, der  2 Jahre jemanden ins Gesicht lügen kann, über Liebe, Familie und Treue 

Ein Traumprinz. Sobald ihr Kinder habt und der Sex nicht mehr so ist wie vorher, wird er sich den auch wieder woanders holen.

Egal wie viel du träumst, du bist nicht die holde Maid, für die er sich urplötzlich verändert.

Frag mal seine Ex, wie er in den 2 Monaten um sie gekämpft hat. Will gar nicht wissen, was er ihr erzählt hat, um die Trennung zu verhindern.

Ich wünsche euch viel Glück. Ihr passt wirklich zusammen. Du hast keinen Respekt vor Beziehungen und er ist Untreu.

Eine tolle Kombination. So könnt ihr gemeinsam in den Sonnenuntergang reiten.

3 LikesGefällt mir

2. Dezember 2020 um 12:59
In Antwort auf

Hallo an alle!
Ich möchte euch gerne meine Geschichte erzählen und eure Meinung dazu hören, ob diese Beziehung die sich jetzt entwickelt ich sag mal "Zukunft" in euren Augen hat. 

Ich (W,25) habe im September 2018 eine Affäre mit meinem Chef (m36) angefangen. (Er seit 6 Jahren in Beziehung, nicht verheiratet keine Kinder) 

Ich bin seit 7 Jahren dort in dieser Abteilung, das heißt er hat meinen ganzen Reifeprozess etc mitbekommen. 

Monate vor der Affäre sind wir auf der Arbeit immer mehr in Kontakt gekommen, haben über private Probleme gesprochen und uns immer mehr unterhalten (ich war zu dem Zeitpunkt in einer unglücklichen Beziehung). Dann haben wir uns das erste mal im September getroffen, wieder gequatscht etc weil ich meine Beziehung beenden wollte (aber nicht wegen ihm!) und am Ende kam es zu einem Kuss. Er sagte mir dann das er aber in einer funktionierenden Beziehung ist und das nicht geht.

Dann war erstmal Stille zwischen uns und wochen später haben wir uns dann wieder getroffen. Sind immer vertrauter zueinander geworden und dann auch erst nach WOCHEN sehr intim. 

Und dann nahm die Affäre seinen lauf wie sie nunmal ihren lauf nimmt. Wir haben uns beide ineinander verliebt, er hat sich irgendwann quasi selber fristen gesetzt das er sich von seiner Freundin trennt (und hat es dann doch nicht getan, weil zu viel an den 6 Jahren dran hängt). Sie ist selbstständig und war immer bis Abends arbeiten er war fast jeden Tag bei mir, haben uns zusammen Urlaub genommen damit wir den ganzen Tag miteinander haben.

Es war ein höllisches auf und ab, innerer Mord und Totschlag gefühlt in meinem Körper, ich habe ihm täglich die hölle heiß gemacht, er ist trotzdem immer wieder gekommen. (und naürlich haben wir uns jeden Tag auf der Arbeit gesehen wo keiner was davon erfahren durfte) 

Nach längerer Zeit habe ich dann immer mehr rausgehört das die Beziehung in der er ist garnicht nach seinen Vorstellungen ist, Sie möchte noch lange keine Kinder haben und will lieber erst heiraten, bei ihm andersrum, er möchte unbedingt Kinder und mit dem Heiraten warten. Aber er sie nicht verlassen kann weil sie sich so viel zusammen aufgebaut haben und für sie die Welt zusammenbrechen würde. Nebenher haben wir in unserer gemeinsamen Zeit immer darüber gesprochen das wir zusammen Kinder bekommen, Heiraten, glücklich werden usw.. (Sinnloses gefasel im Endeffekt weil er die Beziehung nicht beenden wollte obwohl er nicht glücklich war) 

Das ganze ging bis Mai 2020, wir hatten einen heftigen Streit über mehrere Tage, haben uns gegenseitig fertig gemacht uswusw.
. Nach langem Nachdenken habe ich den Entschluss gefasst seiner Freundin zu schreiben, ich hab ihr Verläufe und Bilder geschickt und ihr somit gezeigt das er das Leben mit ihr eigentlich garnicht Lebenslang geplant hat, sondern mit mir. Es war eine noch härtere Zeit, den Mann den man liebt dann aprupt nicht mehr zu sehen, nichts mehr zu hören. Er wollte nie wieder Kontakt mit mir und mich aus seinem Leben streichen, ich musste das akzeptieren, hab ja auch scheiße gebaut indem ich ihr das gesteckt habe (ich weiß es ist überhaupt nicht die feine Art und manchmal bereue ich es auch heute noch, glaubt mir das denn in der Regel macht man das nicht, da ich im Endeffekt auch eine Arschlochfrau in der Situation bin und mit an allem Schuld war was da 2 Jahre lang passiert ist, da konnte die Freundin am wenigsten für) aber es hat mich immer mehr geärgert im internet zu sehen wie "glücklich" sie doch sind bzw er vorgibt glücklich zu sein (sie war es ja, auch wenn die Beziehung nicht mehr die selbe war, weniger Sex, mehr streiten usw) , Urlaub machen, zusammen essen, sich einen Hund holen.. da konnte ich nicht mehr anders weil er mir ja so viel versprochen hat. ja und dann habe ich es wie gesagt getan es ihr zu stecken.

Es war 4  Monate komplette funkstille, auf der Arbeit haben wir nur das nötigste geredet, er ist auch einen posten höher gerutscht und somit in ein anderes Büro (anderes Gebäude) gezogen,  und privat überhaupt nicht mehr kontakt gehabt. 

Und dann hat er sich gemeldet.. alles hat wieder langsam mit schreiben etc angefangen und dann wollte er mich sehen.. wir haben geredet und waren dann 5 tage zusammen weg (Camping).. er sagte mir das er mir im endeffekt dankbar ist das ich das getan habe, weil er von selbst nie dort hherausgekommen wäre.. Bei dem ganzen höllentheater was abgegangen ist möchte er immer noch genau die Zukunft haben mit mir über die wir immer gesprochen haben.. Seit September sehen wir uns jeden Tag, er bei mir oder ich bei ihm, wir planen zusammen die Jahre, reden über Kinder, zusammenziehen, heiraten und natürlich auch über das größte Problem arbeit, weil er immer noch mein Chef ist, aber das sollte ja das kleinste Problem sein. Seine jetzt Ex Freundin ist übrigens ausgezogen, die beiden haben nur noch sporadisch Kontakt wenn er manchmal den Hund abholt, sonst garnicht. Das wird natürlich auch komplett aufhören sobald sie erfährt das wir jetzt ein Paar sind, aber noch ist alles geheim erstmal weil sich alle seiten beruhigen müssen und weil es auf der arbeit noch niemand wissen soll. Anfang nächsten Jahres wollen wir den Schritt gehen und es seiner Familie sagen, damit wir endlich offiziel auch zusammen sein können (meine Familie wusste bereits von anfang an über alles bescheid) 

Ich bin ein Mensch der sich alles zerdenkt und auch manchmal kaputtdenkt.. weiss manchmal selber nicht was richtig oder falsch ist.. 

Ihr habt jetzt meine ganze Story gelesen.. und jetzt möchte ich einfach mal Meinungen hören wir ihr das ganze aus der Perspektive seht und was ihr darüber denkt.. Ich kann mir nicht vorstellen das er es nicht ernst meint, denn wer nach der Aktion die auch ich gebracht habe zurückkommt.. das ist doch nicht normal oder? er meinte er konnte nicht anders wieder den Kontakt zu suchen denn er hat das Gefühl er kommt nicht von mir los  (nein ich habe keine Rosarote Brille an, ich bin komplett in der Realität deswegen mache ich mir gerade so viele Gedanken darüber)

Du bist nur ne Notlösung bis die nächste kommt in die er dich richtig verliebt.  Dann ist er wieder weg. 

1 LikesGefällt mir

2. Dezember 2020 um 13:03
In Antwort auf

Er ist nicht bei dir, vor lauter Liebe, sondern weil SIE sich von ihm getrennt hat.

Er hätte sich auch nicht getrennt, weil er sie liebt und du für ihn das kleine Leckerbissen warst, dass seinen tristen Alltag aufgepeppt hat.

Nun ist sie weg und da bleibst nur noch du, der Notnagel, weil es seiner Freundin zu bunt war, mit einel Betrüger zusammen zu bleiben.

Diese Ehre wird jetzt dir zuteil. Du hast einen Betrüger, der  2 Jahre jemanden ins Gesicht lügen kann, über Liebe, Familie und Treue 

Ein Traumprinz. Sobald ihr Kinder habt und der Sex nicht mehr so ist wie vorher, wird er sich den auch wieder woanders holen.

Egal wie viel du träumst, du bist nicht die holde Maid, für die er sich urplötzlich verändert.

Frag mal seine Ex, wie er in den 2 Monaten um sie gekämpft hat. Will gar nicht wissen, was er ihr erzählt hat, um die Trennung zu verhindern.

Ich wünsche euch viel Glück. Ihr passt wirklich zusammen. Du hast keinen Respekt vor Beziehungen und er ist Untreu.

Eine tolle Kombination. So könnt ihr gemeinsam in den Sonnenuntergang reiten.

Danke für die Antwort. Er liebt sie nämlich eben nicht mehr und hat kein bisschen um die Beziehung gekämpft nach der Trennung, nur mal das am Rande. 

1 LikesGefällt mir

2. Dezember 2020 um 13:05

Wir reden oft darüber und er sagt immer wieder er will das alles mit mir ich biete ihm an sich das zu überlegen bevor ich nachher dumm dort stehe aber er will es 

Gefällt mir

2. Dezember 2020 um 13:22
In Antwort auf

Danke für die Antwort. Er liebt sie nämlich eben nicht mehr und hat kein bisschen um die Beziehung gekämpft nach der Trennung, nur mal das am Rande. 

Woher weißt du das ?

Hast du mit seiner Ex Kontakt?

Wenn er dich lieben würde, dann hätte er dich nicht zwei Jahre hingehalten und wäre erst zu dir gekommen, als alles raus kam.

Und weil es bei den beiden so schlecht lief, hat er natürlich voller Begeisterung einem Hund zugestimmt, hatte mit ihr Sex, waren im Urlaub etc...

Ich glaube, du redest dir vieles schön, bzw lässt dir alles von ihm schön reden.

Rede mal mit ihr, die erzählt dir bestimmt ganz andere Geschichten.

3 LikesGefällt mir

2. Dezember 2020 um 13:23
In Antwort auf

Wir reden oft darüber und er sagt immer wieder er will das alles mit mir ich biete ihm an sich das zu überlegen bevor ich nachher dumm dort stehe aber er will es 

Klar, will er jetzt dich.

Sonst hat er ja gerade keine mehr, die so Blöde ist und ihn haben will 

1 LikesGefällt mir

2. Dezember 2020 um 13:27
In Antwort auf

Woher weißt du das ?

Hast du mit seiner Ex Kontakt?

Wenn er dich lieben würde, dann hätte er dich nicht zwei Jahre hingehalten und wäre erst zu dir gekommen, als alles raus kam.

Und weil es bei den beiden so schlecht lief, hat er natürlich voller Begeisterung einem Hund zugestimmt, hatte mit ihr Sex, waren im Urlaub etc...

Ich glaube, du redest dir vieles schön, bzw lässt dir alles von ihm schön reden.

Rede mal mit ihr, die erzählt dir bestimmt ganz andere Geschichten.

Hatte eine Zeit lang Kontakt mit ihr. Jetzt aber nicht mehr

Gefällt mir

2. Dezember 2020 um 13:28

Das sind alles die ältesten Lügengeschichte seid beginn der Menschheit.

Ich bin soooo unglücklich aber kann mich nicht trennen 

Bemitleidenswerte Kreaturen, die sich nicht trennen können.  Komischerweise ging es jetzt ja auch, aber eben nur, weil sie es wollte.

Er wollte nie ene Trennung, sonst hätte er doch den Kontakt nicht abgebrochen, sondern wäre Engelsgleich zu dir geflogen.

Erst als er gemerkt hat, dass es mit seiner Ex nichts mehr wird, ist er bei dir angekrochen gekommen. 

Oder welch wunderliche Ausreden hat er für den Kontaktabbruch ?

Wobei er dich doch sooo sehr liebt und sich einfach nicht meldet.

Natürlich hat er in der Zeit versucht, die Beziehung zu retten 

2 LikesGefällt mir

2. Dezember 2020 um 14:14

Naja, ich würde mich schonfragen, wie ernst ich das nehmen kann und ob ich seine Beteuerungen glaube. Bei seiner Ex hat er das ja offensichtlich bis kurz vor der - durch dich erzwungene Trennung - auch gemacht und hat sich nicht getraut, reinen Tisch zu machen, obwohl es ja angeblich total schlimm war. Wie kann man sich dann je sicher sein, dass er die Wahrheit sagt? Ihr redet von Kindern, Familie etc., aber genau dafür braucht man ein besonders stabiles Fundament. Habt ihr das in der kurzen Zeit, könnt ihr das jemals aufbauen? Bisher warst du ja das neue, aufregende, das Verbotene. Was, wenn du irgendwann zur Gewohnheit wirst... bist du dann am Ende in der Position und wirst wegen "zu wenig Sex" verlassen? Ich würde genau aufpassen und eher langsam machen, bevor ich mit so jemand eine Zukunft aufbaue. Sehr realitätsnah wirkst du aber leider nicht auf mich.

 

2 LikesGefällt mir

2. Dezember 2020 um 14:32

Es gibt ja dieses Sprichwort
"Mich dich niemals in eine bestehende Beziehung ein. Du kannst mit ihm dann nicht glücklich werden"
Irgendwie ist ja immer was dran, an diesem Spruch. Und das gemeinsame Glück ist schon dadurch getrübt, weil du in deinem eigenen Inneren weißt, das du selbst es warst, die diese Beziehung kaputt gemacht hat. Logisch das darauf dann düstere Gedanken kommen. Dein Gewissen meldet sich.

Das DU die Jenige warst, die diese Beziehung kaputt gemacht hat, hast du an seiner Reaktion gesehen...plötzlich war er stinksauer und es war Funkstille. Er selbst hätte sich nicht getrennt, denn diese Beziehung hat ja funktioniert. Stellvertretend hast du es dann für ihn erledigt und dich eingemischt.
Er selbst hätte dieses Doppelleben wahrscheinlich einfach weitergelebt.

Wenn man von Karma spricht, dann würde man davon ausgehen, das dir selbiges auch geschehen wird. Mit ihm, oder mit einem anderen. Wie auch immer. Das was du anderen tust, wird auch dir zuteil.
Falls das Schicksal euch aber tatsächlich beide meint und es sozusagen so "sein soll". dann werdet ihr diesen Weg auch meistern. Dafür wünsche ich dir viel Glück!


 

1 LikesGefällt mir

2. Dezember 2020 um 15:01

Ich könnte einem Mann, der zwei Jahre lang seiner Partnerin direkt ins Gesicht lügt und sie betrügt, keine Beziehung führen. Ich muss doch immer damit rechnen, dass er das gleiche auch mit mir abzieht.

Und ich denke, dass gleiche signalisiert die dein Unterbewusstsein auch. Sonst würdest du nich alles so zerdenken.

4 LikesGefällt mir

2. Dezember 2020 um 15:11

Deinen Lebensabend wirst Du kaum mit Ihm verbringen.

Ihm fehlen eher mehr jetzt "Dreibuchstaben" zum Druckabbau. Deine Entscheidung ob du das machst.
Sei dir - mache bewusst, er wird dich schnell Austauschen, wenn sich was ergibt für Ihn.
Oder einfach, wie zuletzt einfach zwei "Eisen" im Feuer haben. 

2 LikesGefällt mir

2. Dezember 2020 um 15:18
In Antwort auf

Hallo an alle!
Ich möchte euch gerne meine Geschichte erzählen und eure Meinung dazu hören, ob diese Beziehung die sich jetzt entwickelt ich sag mal "Zukunft" in euren Augen hat. 

Ich (W,25) habe im September 2018 eine Affäre mit meinem Chef (m36) angefangen. (Er seit 6 Jahren in Beziehung, nicht verheiratet keine Kinder) 

Ich bin seit 7 Jahren dort in dieser Abteilung, das heißt er hat meinen ganzen Reifeprozess etc mitbekommen. 

Monate vor der Affäre sind wir auf der Arbeit immer mehr in Kontakt gekommen, haben über private Probleme gesprochen und uns immer mehr unterhalten (ich war zu dem Zeitpunkt in einer unglücklichen Beziehung). Dann haben wir uns das erste mal im September getroffen, wieder gequatscht etc weil ich meine Beziehung beenden wollte (aber nicht wegen ihm!) und am Ende kam es zu einem Kuss. Er sagte mir dann das er aber in einer funktionierenden Beziehung ist und das nicht geht.

Dann war erstmal Stille zwischen uns und wochen später haben wir uns dann wieder getroffen. Sind immer vertrauter zueinander geworden und dann auch erst nach WOCHEN sehr intim. 

Und dann nahm die Affäre seinen lauf wie sie nunmal ihren lauf nimmt. Wir haben uns beide ineinander verliebt, er hat sich irgendwann quasi selber fristen gesetzt das er sich von seiner Freundin trennt (und hat es dann doch nicht getan, weil zu viel an den 6 Jahren dran hängt). Sie ist selbstständig und war immer bis Abends arbeiten er war fast jeden Tag bei mir, haben uns zusammen Urlaub genommen damit wir den ganzen Tag miteinander haben.

Es war ein höllisches auf und ab, innerer Mord und Totschlag gefühlt in meinem Körper, ich habe ihm täglich die hölle heiß gemacht, er ist trotzdem immer wieder gekommen. (und naürlich haben wir uns jeden Tag auf der Arbeit gesehen wo keiner was davon erfahren durfte) 

Nach längerer Zeit habe ich dann immer mehr rausgehört das die Beziehung in der er ist garnicht nach seinen Vorstellungen ist, Sie möchte noch lange keine Kinder haben und will lieber erst heiraten, bei ihm andersrum, er möchte unbedingt Kinder und mit dem Heiraten warten. Aber er sie nicht verlassen kann weil sie sich so viel zusammen aufgebaut haben und für sie die Welt zusammenbrechen würde. Nebenher haben wir in unserer gemeinsamen Zeit immer darüber gesprochen das wir zusammen Kinder bekommen, Heiraten, glücklich werden usw.. (Sinnloses gefasel im Endeffekt weil er die Beziehung nicht beenden wollte obwohl er nicht glücklich war) 

Das ganze ging bis Mai 2020, wir hatten einen heftigen Streit über mehrere Tage, haben uns gegenseitig fertig gemacht uswusw.
. Nach langem Nachdenken habe ich den Entschluss gefasst seiner Freundin zu schreiben, ich hab ihr Verläufe und Bilder geschickt und ihr somit gezeigt das er das Leben mit ihr eigentlich garnicht Lebenslang geplant hat, sondern mit mir. Es war eine noch härtere Zeit, den Mann den man liebt dann aprupt nicht mehr zu sehen, nichts mehr zu hören. Er wollte nie wieder Kontakt mit mir und mich aus seinem Leben streichen, ich musste das akzeptieren, hab ja auch scheiße gebaut indem ich ihr das gesteckt habe (ich weiß es ist überhaupt nicht die feine Art und manchmal bereue ich es auch heute noch, glaubt mir das denn in der Regel macht man das nicht, da ich im Endeffekt auch eine Arschlochfrau in der Situation bin und mit an allem Schuld war was da 2 Jahre lang passiert ist, da konnte die Freundin am wenigsten für) aber es hat mich immer mehr geärgert im internet zu sehen wie "glücklich" sie doch sind bzw er vorgibt glücklich zu sein (sie war es ja, auch wenn die Beziehung nicht mehr die selbe war, weniger Sex, mehr streiten usw) , Urlaub machen, zusammen essen, sich einen Hund holen.. da konnte ich nicht mehr anders weil er mir ja so viel versprochen hat. ja und dann habe ich es wie gesagt getan es ihr zu stecken.

Es war 4  Monate komplette funkstille, auf der Arbeit haben wir nur das nötigste geredet, er ist auch einen posten höher gerutscht und somit in ein anderes Büro (anderes Gebäude) gezogen,  und privat überhaupt nicht mehr kontakt gehabt. 

Und dann hat er sich gemeldet.. alles hat wieder langsam mit schreiben etc angefangen und dann wollte er mich sehen.. wir haben geredet und waren dann 5 tage zusammen weg (Camping).. er sagte mir das er mir im endeffekt dankbar ist das ich das getan habe, weil er von selbst nie dort hherausgekommen wäre.. Bei dem ganzen höllentheater was abgegangen ist möchte er immer noch genau die Zukunft haben mit mir über die wir immer gesprochen haben.. Seit September sehen wir uns jeden Tag, er bei mir oder ich bei ihm, wir planen zusammen die Jahre, reden über Kinder, zusammenziehen, heiraten und natürlich auch über das größte Problem arbeit, weil er immer noch mein Chef ist, aber das sollte ja das kleinste Problem sein. Seine jetzt Ex Freundin ist übrigens ausgezogen, die beiden haben nur noch sporadisch Kontakt wenn er manchmal den Hund abholt, sonst garnicht. Das wird natürlich auch komplett aufhören sobald sie erfährt das wir jetzt ein Paar sind, aber noch ist alles geheim erstmal weil sich alle seiten beruhigen müssen und weil es auf der arbeit noch niemand wissen soll. Anfang nächsten Jahres wollen wir den Schritt gehen und es seiner Familie sagen, damit wir endlich offiziel auch zusammen sein können (meine Familie wusste bereits von anfang an über alles bescheid) 

Ich bin ein Mensch der sich alles zerdenkt und auch manchmal kaputtdenkt.. weiss manchmal selber nicht was richtig oder falsch ist.. 

Ihr habt jetzt meine ganze Story gelesen.. und jetzt möchte ich einfach mal Meinungen hören wir ihr das ganze aus der Perspektive seht und was ihr darüber denkt.. Ich kann mir nicht vorstellen das er es nicht ernst meint, denn wer nach der Aktion die auch ich gebracht habe zurückkommt.. das ist doch nicht normal oder? er meinte er konnte nicht anders wieder den Kontakt zu suchen denn er hat das Gefühl er kommt nicht von mir los  (nein ich habe keine Rosarote Brille an, ich bin komplett in der Realität deswegen mache ich mir gerade so viele Gedanken darüber)

Ist ne ziehmlich wirld Story, ich sehe das ganze etwas anders als die meisten hier.
Meiner Meinung nach bist du kein Notnagel, ich kann ihn verstehen sich nicht lösen zu können. Vieleicht stekte er wirklich in der Beziehung fest und hat deinen "Anschlag" gebraucht.
Diesen finde ich grundsätzlich völlig daneben, auch wenn er natürlich verständlich ist.
Ihn grundsätzlich als Frendgeher abzustempeln ist nicht fair.

Du wirst sehen ob es ihm ernst ist, ihr fangt nochmal ganz neu an. Ob es dann auch wirklich passt wird sich zeigen. Erwarte nciht zu viel und halte die Augen offen.

2 LikesGefällt mir

2. Dezember 2020 um 15:39
In Antwort auf

Hallo an alle!
Ich möchte euch gerne meine Geschichte erzählen und eure Meinung dazu hören, ob diese Beziehung die sich jetzt entwickelt ich sag mal "Zukunft" in euren Augen hat. 

Ich (W,25) habe im September 2018 eine Affäre mit meinem Chef (m36) angefangen. (Er seit 6 Jahren in Beziehung, nicht verheiratet keine Kinder) 

Ich bin seit 7 Jahren dort in dieser Abteilung, das heißt er hat meinen ganzen Reifeprozess etc mitbekommen. 

Monate vor der Affäre sind wir auf der Arbeit immer mehr in Kontakt gekommen, haben über private Probleme gesprochen und uns immer mehr unterhalten (ich war zu dem Zeitpunkt in einer unglücklichen Beziehung). Dann haben wir uns das erste mal im September getroffen, wieder gequatscht etc weil ich meine Beziehung beenden wollte (aber nicht wegen ihm!) und am Ende kam es zu einem Kuss. Er sagte mir dann das er aber in einer funktionierenden Beziehung ist und das nicht geht.

Dann war erstmal Stille zwischen uns und wochen später haben wir uns dann wieder getroffen. Sind immer vertrauter zueinander geworden und dann auch erst nach WOCHEN sehr intim. 

Und dann nahm die Affäre seinen lauf wie sie nunmal ihren lauf nimmt. Wir haben uns beide ineinander verliebt, er hat sich irgendwann quasi selber fristen gesetzt das er sich von seiner Freundin trennt (und hat es dann doch nicht getan, weil zu viel an den 6 Jahren dran hängt). Sie ist selbstständig und war immer bis Abends arbeiten er war fast jeden Tag bei mir, haben uns zusammen Urlaub genommen damit wir den ganzen Tag miteinander haben.

Es war ein höllisches auf und ab, innerer Mord und Totschlag gefühlt in meinem Körper, ich habe ihm täglich die hölle heiß gemacht, er ist trotzdem immer wieder gekommen. (und naürlich haben wir uns jeden Tag auf der Arbeit gesehen wo keiner was davon erfahren durfte) 

Nach längerer Zeit habe ich dann immer mehr rausgehört das die Beziehung in der er ist garnicht nach seinen Vorstellungen ist, Sie möchte noch lange keine Kinder haben und will lieber erst heiraten, bei ihm andersrum, er möchte unbedingt Kinder und mit dem Heiraten warten. Aber er sie nicht verlassen kann weil sie sich so viel zusammen aufgebaut haben und für sie die Welt zusammenbrechen würde. Nebenher haben wir in unserer gemeinsamen Zeit immer darüber gesprochen das wir zusammen Kinder bekommen, Heiraten, glücklich werden usw.. (Sinnloses gefasel im Endeffekt weil er die Beziehung nicht beenden wollte obwohl er nicht glücklich war) 

Das ganze ging bis Mai 2020, wir hatten einen heftigen Streit über mehrere Tage, haben uns gegenseitig fertig gemacht uswusw.
. Nach langem Nachdenken habe ich den Entschluss gefasst seiner Freundin zu schreiben, ich hab ihr Verläufe und Bilder geschickt und ihr somit gezeigt das er das Leben mit ihr eigentlich garnicht Lebenslang geplant hat, sondern mit mir. Es war eine noch härtere Zeit, den Mann den man liebt dann aprupt nicht mehr zu sehen, nichts mehr zu hören. Er wollte nie wieder Kontakt mit mir und mich aus seinem Leben streichen, ich musste das akzeptieren, hab ja auch scheiße gebaut indem ich ihr das gesteckt habe (ich weiß es ist überhaupt nicht die feine Art und manchmal bereue ich es auch heute noch, glaubt mir das denn in der Regel macht man das nicht, da ich im Endeffekt auch eine Arschlochfrau in der Situation bin und mit an allem Schuld war was da 2 Jahre lang passiert ist, da konnte die Freundin am wenigsten für) aber es hat mich immer mehr geärgert im internet zu sehen wie "glücklich" sie doch sind bzw er vorgibt glücklich zu sein (sie war es ja, auch wenn die Beziehung nicht mehr die selbe war, weniger Sex, mehr streiten usw) , Urlaub machen, zusammen essen, sich einen Hund holen.. da konnte ich nicht mehr anders weil er mir ja so viel versprochen hat. ja und dann habe ich es wie gesagt getan es ihr zu stecken.

Es war 4  Monate komplette funkstille, auf der Arbeit haben wir nur das nötigste geredet, er ist auch einen posten höher gerutscht und somit in ein anderes Büro (anderes Gebäude) gezogen,  und privat überhaupt nicht mehr kontakt gehabt. 

Und dann hat er sich gemeldet.. alles hat wieder langsam mit schreiben etc angefangen und dann wollte er mich sehen.. wir haben geredet und waren dann 5 tage zusammen weg (Camping).. er sagte mir das er mir im endeffekt dankbar ist das ich das getan habe, weil er von selbst nie dort hherausgekommen wäre.. Bei dem ganzen höllentheater was abgegangen ist möchte er immer noch genau die Zukunft haben mit mir über die wir immer gesprochen haben.. Seit September sehen wir uns jeden Tag, er bei mir oder ich bei ihm, wir planen zusammen die Jahre, reden über Kinder, zusammenziehen, heiraten und natürlich auch über das größte Problem arbeit, weil er immer noch mein Chef ist, aber das sollte ja das kleinste Problem sein. Seine jetzt Ex Freundin ist übrigens ausgezogen, die beiden haben nur noch sporadisch Kontakt wenn er manchmal den Hund abholt, sonst garnicht. Das wird natürlich auch komplett aufhören sobald sie erfährt das wir jetzt ein Paar sind, aber noch ist alles geheim erstmal weil sich alle seiten beruhigen müssen und weil es auf der arbeit noch niemand wissen soll. Anfang nächsten Jahres wollen wir den Schritt gehen und es seiner Familie sagen, damit wir endlich offiziel auch zusammen sein können (meine Familie wusste bereits von anfang an über alles bescheid) 

Ich bin ein Mensch der sich alles zerdenkt und auch manchmal kaputtdenkt.. weiss manchmal selber nicht was richtig oder falsch ist.. 

Ihr habt jetzt meine ganze Story gelesen.. und jetzt möchte ich einfach mal Meinungen hören wir ihr das ganze aus der Perspektive seht und was ihr darüber denkt.. Ich kann mir nicht vorstellen das er es nicht ernst meint, denn wer nach der Aktion die auch ich gebracht habe zurückkommt.. das ist doch nicht normal oder? er meinte er konnte nicht anders wieder den Kontakt zu suchen denn er hat das Gefühl er kommt nicht von mir los  (nein ich habe keine Rosarote Brille an, ich bin komplett in der Realität deswegen mache ich mir gerade so viele Gedanken darüber)

Warum hast du seine Freundin informiert  weil du ihm die Entscheidung abnehmen wolltest oder weil er dich nicht gehen lassen wollte? 

Gefällt mir

2. Dezember 2020 um 16:04

Mal angenommen es ist so und er liebt dich.
Spul mal 6 Jahre vor, was ist wenn eure Beziehung zum Alltag geworden ist? Wenn das alles nicht mehr aufregend ist? 

Er scheint keine Konfliktlösung zu betreiben und geht den geringsten weg des Widerstandes in dem er das was in der Beziehung nicht läuft einfach woanders kompensiert. Kannst du dir denn am Ende sicher sein das es dir nicht wie seiner nun Ex Freundin ergehen wird. Du dann die bist der irgendwann mal jemand steckt wie unglücklich er doch mit dir ist. 

Mal davon abgesehen das er lügt und sich anfangs gar nicht lösen wollte würde dieser Mann für mich nicht in Frage kommen. Menschen entwickeln und haben Verhaltensmuster, diese abzulegen ist schwer. Er vollzieht den warmen Wechsel kaum getrennt ist er bei dir, nach 6 Jahren Beziehung, keine Verarbeitung oder so 
würde mich stutzig machen 

3 LikesGefällt mir

3. Dezember 2020 um 9:51
In Antwort auf

Ist ne ziehmlich wirld Story, ich sehe das ganze etwas anders als die meisten hier.
Meiner Meinung nach bist du kein Notnagel, ich kann ihn verstehen sich nicht lösen zu können. Vieleicht stekte er wirklich in der Beziehung fest und hat deinen "Anschlag" gebraucht.
Diesen finde ich grundsätzlich völlig daneben, auch wenn er natürlich verständlich ist.
Ihn grundsätzlich als Frendgeher abzustempeln ist nicht fair.

Du wirst sehen ob es ihm ernst ist, ihr fangt nochmal ganz neu an. Ob es dann auch wirklich passt wird sich zeigen. Erwarte nciht zu viel und halte die Augen offen.

ja ist auch eine wilde Story, manches kann man einfach nicht so wiedergeben wie es war, ich fühle mich auch nicht wie ein Notnagel, da würde man sich glaube ich anders verhalten..meiner meinung nach und ich hab schon eine gute menschenkenntnis.. danke für deine Meinung 

1 LikesGefällt mir

3. Dezember 2020 um 10:16

Ich wäre auch vorsichtig, lass dich nicht zu sehr blenden, plant nicht gleich alles durch. Eine Beziehung und eine Affäre sind verschiedene Dinge. Ich würde es 2-3 Jahre laufen lassen und dann erst über Familie etc nachdenken. Bis dahin kennst du ihn besser und kannst auch abschätzen, wie die Beziehung läuft und wie ernst er es wirklich gemeint hat. Nicht jetzt festlegen lassen, sondern diverse Dinge offen halten, das ist dein gutes Recht. Vergiss nicht, dass er wohl auch ziemlich gut blenden kann und das auch lange gemacht hat.

Wenn dir die Chefsituatuon zu heikel ist, kannst du dich ja ggf auch nach einem neuen Job umsehen, das nimmt dann auch nochmal den Druck raus.

Sei auf jeden Fall wachsam und nicht naiv. Er muss sich dein Vertrauen verdienen und sich beweisen, nicht du ihm deines schenken. Selber Denken ist immer gut, egal wie lieblich der gegenüber ist.

2 LikesGefällt mir

3. Dezember 2020 um 10:49
In Antwort auf

Ich wäre auch vorsichtig, lass dich nicht zu sehr blenden, plant nicht gleich alles durch. Eine Beziehung und eine Affäre sind verschiedene Dinge. Ich würde es 2-3 Jahre laufen lassen und dann erst über Familie etc nachdenken. Bis dahin kennst du ihn besser und kannst auch abschätzen, wie die Beziehung läuft und wie ernst er es wirklich gemeint hat. Nicht jetzt festlegen lassen, sondern diverse Dinge offen halten, das ist dein gutes Recht. Vergiss nicht, dass er wohl auch ziemlich gut blenden kann und das auch lange gemacht hat.

Wenn dir die Chefsituatuon zu heikel ist, kannst du dich ja ggf auch nach einem neuen Job umsehen, das nimmt dann auch nochmal den Druck raus.

Sei auf jeden Fall wachsam und nicht naiv. Er muss sich dein Vertrauen verdienen und sich beweisen, nicht du ihm deines schenken. Selber Denken ist immer gut, egal wie lieblich der gegenüber ist.

DANKE!!! <3

Gefällt mir

3. Dezember 2020 um 11:47
In Antwort auf

Mal angenommen es ist so und er liebt dich.
Spul mal 6 Jahre vor, was ist wenn eure Beziehung zum Alltag geworden ist? Wenn das alles nicht mehr aufregend ist? 

Er scheint keine Konfliktlösung zu betreiben und geht den geringsten weg des Widerstandes in dem er das was in der Beziehung nicht läuft einfach woanders kompensiert. Kannst du dir denn am Ende sicher sein das es dir nicht wie seiner nun Ex Freundin ergehen wird. Du dann die bist der irgendwann mal jemand steckt wie unglücklich er doch mit dir ist. 

Mal davon abgesehen das er lügt und sich anfangs gar nicht lösen wollte würde dieser Mann für mich nicht in Frage kommen. Menschen entwickeln und haben Verhaltensmuster, diese abzulegen ist schwer. Er vollzieht den warmen Wechsel kaum getrennt ist er bei dir, nach 6 Jahren Beziehung, keine Verarbeitung oder so 
würde mich stutzig machen 

Das kann man sich bei niemand anderem sicher sein, den man erst kennen gelernt hat.
Was Du beschreibst sind ganz normale Probleme die in einer längeren Beziehung vorkommen können. Die Vorgeschichte der beiden hat damit überhaupt nix zu tun.
 

1 LikesGefällt mir

3. Dezember 2020 um 13:10
In Antwort auf

Mal angenommen es ist so und er liebt dich.
Spul mal 6 Jahre vor, was ist wenn eure Beziehung zum Alltag geworden ist? Wenn das alles nicht mehr aufregend ist? 

Er scheint keine Konfliktlösung zu betreiben und geht den geringsten weg des Widerstandes in dem er das was in der Beziehung nicht läuft einfach woanders kompensiert. Kannst du dir denn am Ende sicher sein das es dir nicht wie seiner nun Ex Freundin ergehen wird. Du dann die bist der irgendwann mal jemand steckt wie unglücklich er doch mit dir ist. 

Mal davon abgesehen das er lügt und sich anfangs gar nicht lösen wollte würde dieser Mann für mich nicht in Frage kommen. Menschen entwickeln und haben Verhaltensmuster, diese abzulegen ist schwer. Er vollzieht den warmen Wechsel kaum getrennt ist er bei dir, nach 6 Jahren Beziehung, keine Verarbeitung oder so 
würde mich stutzig machen 

Mich macht es nicht stutzig.. "kaum getrennt ist er bei dir".. denke du vergisst das man vorher 2 Jahre schon was miteinander hatte.. 

Und ja, er wollte sich anfangs nicht lösen, aber auch gefühle und meinungen/ansichten können sich ändern, wenn man sieht da ist jemand der auch Kinder und Familie haben möchte etc.. 

Wie schon geschrieben, er sagte mir er ist mir dankbar das ich es ihr am ende noch gesteckt habe, weil er es wohl nicht geschafft hätte und wenn dann erst in weiter Ferne.. 

Gefällt mir

3. Dezember 2020 um 13:14
In Antwort auf

Mal angenommen es ist so und er liebt dich.
Spul mal 6 Jahre vor, was ist wenn eure Beziehung zum Alltag geworden ist? Wenn das alles nicht mehr aufregend ist? 

Er scheint keine Konfliktlösung zu betreiben und geht den geringsten weg des Widerstandes in dem er das was in der Beziehung nicht läuft einfach woanders kompensiert. Kannst du dir denn am Ende sicher sein das es dir nicht wie seiner nun Ex Freundin ergehen wird. Du dann die bist der irgendwann mal jemand steckt wie unglücklich er doch mit dir ist. 

Mal davon abgesehen das er lügt und sich anfangs gar nicht lösen wollte würde dieser Mann für mich nicht in Frage kommen. Menschen entwickeln und haben Verhaltensmuster, diese abzulegen ist schwer. Er vollzieht den warmen Wechsel kaum getrennt ist er bei dir, nach 6 Jahren Beziehung, keine Verarbeitung oder so 
würde mich stutzig machen 

ich denke man kann nicht jeden "fremdgeher" über einen Kamm scheren.. Es war alles nicht geplant, schliesslich kannte man sich auch vor der Affäre schon 5 Jahre über die Arbeit. Aber er sagte als er immer mehr über mich, meine Person und meine Ziele und Wünsche erfahren hat, hat er sich langsam verliebt .. klar man kann den Menschen leider nur vor den Kopf gucken! Und ich glaube noch lange nicht alles was man mir sagt..  und mir da oben irgendwo zu sagen das ich blöde bin.. danke aber auch das kann man sich sparen. 

Gefällt mir

3. Dezember 2020 um 17:56
In Antwort auf

ich denke man kann nicht jeden "fremdgeher" über einen Kamm scheren.. Es war alles nicht geplant, schliesslich kannte man sich auch vor der Affäre schon 5 Jahre über die Arbeit. Aber er sagte als er immer mehr über mich, meine Person und meine Ziele und Wünsche erfahren hat, hat er sich langsam verliebt .. klar man kann den Menschen leider nur vor den Kopf gucken! Und ich glaube noch lange nicht alles was man mir sagt..  und mir da oben irgendwo zu sagen das ich blöde bin.. danke aber auch das kann man sich sparen. 

Wo genau nannte ich dich denn blöd? 

Ich habe dir konstruktiv geschrieben wie ich die Sache sehe natürlich nach persönlichem Empfinden. Wenn du dich für ihn entschieden hast ist das doch schön und vielleicht klappt es ja 

Gefällt mir

3. Dezember 2020 um 18:24
In Antwort auf

Das kann man sich bei niemand anderem sicher sein, den man erst kennen gelernt hat.
Was Du beschreibst sind ganz normale Probleme die in einer längeren Beziehung vorkommen können. Die Vorgeschichte der beiden hat damit überhaupt nix zu tun.
 

Es geht darum wie man damit umgeht. 
Es ist ein gewaltiger Unterschied ob man sich bemüht oder sich vielleicht auch trennt weil, es nicht mehr passt oder ob man den Konflikt scheut da es gerade bequemer ist fremd zu gehen 

1 LikesGefällt mir