Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre bringt mich ins Grübeln über wenig intensive Beziehung...

Affäre bringt mich ins Grübeln über wenig intensive Beziehung...

17. April 2008 um 18:08

Also ich versuche mich kurz zu fassen:
Bin seit zweieinhalb Jahren mit meinem Partner zusammen, es ist die erste richtige Beziehung für uns beide. Vor einem Jahr war er eine längere Zeit im Ausland, in dieser Zeit bin ich fremdgegangen. Die Affäre, die ich ihm danach gebeichtet habe, dauerte ca. ein oder zwei Monate, ich habe sie beendet nachdem er wieder zurück war. Es hat ihn sehr viel Überwindung gekostet, aber er hat mir verziehen.
Soweit sogut...
Das Problem ist, dass ich in der Beziehung nicht wirklich glücklich bin, da mich mein Partner nicht mehr so fasziniert. Mir ist klar, dass das bis zu einem gewissen Punkt normal ist in einer längeren Beziehung. Nur habe ich jetzt diese Erinnerung an die Affäre, in der natürlich alles super aufregend und faszinierend war. Die Beziehung wirkt im Vergleich dazu ziemlich grau. Ich weiß, dass mit diesem anderen Mann eine Beziehung nicht funktionieren würde, denn mal abgesehen von "äußeren Faktoren" (zB Altersunterschied) geht er mir auch charakterlich manchmal tierisch auf die Nerven

Der Knackpunkt an der ganzen Sache ist: Bis zu welchem Punkt ist diese nennen wir es einmal Abstumpfung in der Beziehung eurer Meinung nach normal? Vielleicht habe ich auch nur ein zu rosarotes Bild im Kopf, so Marke die große Liebe muss einen das ganze Leben lang faszinieren... Oder vielleicht will ich auch an der Vorstellung festhalten, dass unsere Beziehung fürs Leben ist. Einmal denke ich, ich will intensiver leben, fühle mich zu jung (22) für eine solche "routinierte" Partnerschaft. Und im nächsten Moment denke ich, uns verbindet viel (ähnliche Ziele, ähnliche Lebenseinstellungen) auf das man eine Zukunft bauen könnte, und ich sollte das nicht für flüchtige Abenteuer über Bord werfen, nur weil das halt intensiver ist (kurzfristig gesehen zumindest).

Also was ist eure Meinung zu dem Thema? Rutscht eine Partnerschaft irgendwann automatisch in ein respektvolles Miteinander, aber mit wenigen großartigen Gefühlsausbrüche, oder stimmt da eurer Meinung grundsätzlich was nicht?

Mehr lesen

18. April 2008 um 14:42

Kenne ich
"Die Beziehung wirkt im Vergleich dazu ziemlich grau"

Das kenne ich. Leider scheint es so zu sein, daß mit der Zeit Routine und Abgeklärtheit eintritt (Zumindest war es bei mir immer so [bin 39]). Die einzige Beziehung, wo das nicht der Fall war , war eine "Konfliktbeziehung" (immerhin 8 Jahre). Durch ständiges Streiten und wieder Versöhnen blieb es irgendwie interessant. Allerdings ist diese Beziehung dann auch an Ihren Konflikten "gestorben". Wirst wohl damit Leben müssen, was nicht heisst, daß Du mit Deinem, derzeitigen Partner zusammenbleiben musst, wenn es auch jenseits der Sexualität nicht harmoniert bleibt ja dann eigentlich gar nichts mehr ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2008 um 16:28
In Antwort auf rustam_12719980

Kenne ich
"Die Beziehung wirkt im Vergleich dazu ziemlich grau"

Das kenne ich. Leider scheint es so zu sein, daß mit der Zeit Routine und Abgeklärtheit eintritt (Zumindest war es bei mir immer so [bin 39]). Die einzige Beziehung, wo das nicht der Fall war , war eine "Konfliktbeziehung" (immerhin 8 Jahre). Durch ständiges Streiten und wieder Versöhnen blieb es irgendwie interessant. Allerdings ist diese Beziehung dann auch an Ihren Konflikten "gestorben". Wirst wohl damit Leben müssen, was nicht heisst, daß Du mit Deinem, derzeitigen Partner zusammenbleiben musst, wenn es auch jenseits der Sexualität nicht harmoniert bleibt ja dann eigentlich gar nichts mehr ..

So schlimm ists auch wieder nicht
Es ist nicht so, dass wir nicht harmonieren. Im Gegenteil: Ich kann mit ihm über alles reden, wir gehen auch beruflich in die selbe Richtung, wir haben ähnliche Ansichten vom Leben, haben dann aber trotzdem auch unsere eigenen Interessen, was ich auch als wichtig empfinde. Und bezüglich Sexualität hab ich nicht gemeint, dass es nicht passt. Es fehlt halt nur dieses Feuer, das man halt gerne spüren möchte. Ich habe ihn immer noch sehr gern, nur ist in mir etwas das mir sagt: War's das jetzt schon und werd ich jetzt nie mehr dieses Kribbeln spüren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2008 um 23:55
In Antwort auf jerry_12916993

So schlimm ists auch wieder nicht
Es ist nicht so, dass wir nicht harmonieren. Im Gegenteil: Ich kann mit ihm über alles reden, wir gehen auch beruflich in die selbe Richtung, wir haben ähnliche Ansichten vom Leben, haben dann aber trotzdem auch unsere eigenen Interessen, was ich auch als wichtig empfinde. Und bezüglich Sexualität hab ich nicht gemeint, dass es nicht passt. Es fehlt halt nur dieses Feuer, das man halt gerne spüren möchte. Ich habe ihn immer noch sehr gern, nur ist in mir etwas das mir sagt: War's das jetzt schon und werd ich jetzt nie mehr dieses Kribbeln spüren...

Naja
Dann seid Ihr wohl ein gutes Paar. Das Kribbeln wird immer nach 1-2 Jahren vorbei sein (zumindestens bei mir und allen mit denen ich darüber gesprochen habe). Ausnahmen sind die bereits erwähnten Konfliktbeziehungen oder irgendwelche Sonderfälle (heimliche Beziehungen, evtl. Dauer-Wochenendbeziehungen).
Wenn Du aber so tickst, wie beschrieben (du hast starke Sehnsucht nach dem Kribbeln), dann wirst Du vermutlich keine sehr treue Partnerin sein, es wird wieder passieren.

Kann sein, daß die "Kribbel-Sehnsucht" mit einem anderen (vielleicht weniger harmonischen) Partner weniger stark ausgeprägt auftritt (vielleicht hat er sie aber dann ).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2008 um 10:48
In Antwort auf rustam_12719980

Naja
Dann seid Ihr wohl ein gutes Paar. Das Kribbeln wird immer nach 1-2 Jahren vorbei sein (zumindestens bei mir und allen mit denen ich darüber gesprochen habe). Ausnahmen sind die bereits erwähnten Konfliktbeziehungen oder irgendwelche Sonderfälle (heimliche Beziehungen, evtl. Dauer-Wochenendbeziehungen).
Wenn Du aber so tickst, wie beschrieben (du hast starke Sehnsucht nach dem Kribbeln), dann wirst Du vermutlich keine sehr treue Partnerin sein, es wird wieder passieren.

Kann sein, daß die "Kribbel-Sehnsucht" mit einem anderen (vielleicht weniger harmonischen) Partner weniger stark ausgeprägt auftritt (vielleicht hat er sie aber dann ).

Das ist genau meine größte Angst...
...das es wieder passiert. Denn ich habe ihm schon einmal so weh getan dammit, das hat er auf keinen Fall verdient dass ich ihm das nochmal antue. Überhaupt hatte ich schon so arge Kämpfe mit meinem Gewissen. Ist ja nicht so, dass das schlechte Gewissen durch eine Beichte plötzlich weg ist. Es hat mich vermutlich mindestens gleich viel Aufwand gekostet, das ganze einigermaßen zu verarbeiten.
Naja jedenfalls, wie's der Teufel so will , hatten wir gestern einen wirklich schönen Abend, der mir gezeigt hat, dass ich dieses Kribbeln schon auch bei ihm noch verspüren kann, nur halt nicht recht oft... ist doch auch schon was positives finde ich...
Ach ich weiß ja eh selber nicht was ich denken soll, ich dachte es würde mir klarer wenn ich hier mal was drüber schreibe, aber ich hänge trotzdem noch fest... Entweder bei ihm bleiben und halt dieses Kribbeln nach dem ich mich (wohl auch altersbedingt?) noch sehr sehne, nur alle halbe Jahre mal spüren, oder das Kribbeln woanders suchen und ihn dadurch verlieren, und das vielleicht für immer... Mir gefallen die Auswahlmöglichkeiten nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2008 um 15:09
In Antwort auf jerry_12916993

Das ist genau meine größte Angst...
...das es wieder passiert. Denn ich habe ihm schon einmal so weh getan dammit, das hat er auf keinen Fall verdient dass ich ihm das nochmal antue. Überhaupt hatte ich schon so arge Kämpfe mit meinem Gewissen. Ist ja nicht so, dass das schlechte Gewissen durch eine Beichte plötzlich weg ist. Es hat mich vermutlich mindestens gleich viel Aufwand gekostet, das ganze einigermaßen zu verarbeiten.
Naja jedenfalls, wie's der Teufel so will , hatten wir gestern einen wirklich schönen Abend, der mir gezeigt hat, dass ich dieses Kribbeln schon auch bei ihm noch verspüren kann, nur halt nicht recht oft... ist doch auch schon was positives finde ich...
Ach ich weiß ja eh selber nicht was ich denken soll, ich dachte es würde mir klarer wenn ich hier mal was drüber schreibe, aber ich hänge trotzdem noch fest... Entweder bei ihm bleiben und halt dieses Kribbeln nach dem ich mich (wohl auch altersbedingt?) noch sehr sehne, nur alle halbe Jahre mal spüren, oder das Kribbeln woanders suchen und ihn dadurch verlieren, und das vielleicht für immer... Mir gefallen die Auswahlmöglichkeiten nicht...

Altersbedingt ?
Das hört nie auf, Du lernst nur besser damit umzugehen (entweder raffinierter zu verstecken, beichten ist meist nicht positiv oder Du lernst Deine Gefühle zu unterdrücken).
Ich versuche immer schon beim ersten Anflug von Flirt zu blocken, damit das Kribbeln gar nicht erst anfängt. Allerdings nur wenn ich mit meiner derzeitgen Beziehung sehr zufrieden bin . Hilft aber auch nicht immer.

Auf jeden Fall ist es schon so, daß je mehr Du zu verlieren hast, desto vorichtiger und weniger kribbelig bist Du. Je weniger Deine aktuelle Beziehung Dir bedeutet, desto "offensiver" wirst Du. Du beginnst dann nach aussen Signale zu senden, ohne das Dir das direkt bewusst wird.

"Auswahlmöglichkeiten"

Tja, man kann nicht alles haben (oder doch ? ).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2008 um 18:33
In Antwort auf rustam_12719980

Altersbedingt ?
Das hört nie auf, Du lernst nur besser damit umzugehen (entweder raffinierter zu verstecken, beichten ist meist nicht positiv oder Du lernst Deine Gefühle zu unterdrücken).
Ich versuche immer schon beim ersten Anflug von Flirt zu blocken, damit das Kribbeln gar nicht erst anfängt. Allerdings nur wenn ich mit meiner derzeitgen Beziehung sehr zufrieden bin . Hilft aber auch nicht immer.

Auf jeden Fall ist es schon so, daß je mehr Du zu verlieren hast, desto vorichtiger und weniger kribbelig bist Du. Je weniger Deine aktuelle Beziehung Dir bedeutet, desto "offensiver" wirst Du. Du beginnst dann nach aussen Signale zu senden, ohne das Dir das direkt bewusst wird.

"Auswahlmöglichkeiten"

Tja, man kann nicht alles haben (oder doch ? ).

Also offensiv würd ich mich jetzt nicht grad nennen...
...im Gegenteil, teilweise gehen mir die anderen Typen ja geradezu auf die Nerven
Aber das heißt, dass deiner Meinung nach eine Beziehung trotzdem die Beziehung fürs Leben sein kann, obwohl dieses Kribbeln nicht ewig anhält und man sich nach diesem sehnt. Bzw es bei wem anderen empfindet... Weil letztendlich ist es das, was mich verunsichert. Ich sag ja, vielleicht hab ich eine zu rosarote Vorstellung wie es sein sollte Vielleicht gibts das ja gar nicht, dass das Kribbeln ein Leben lang anhält (außer die genannten Konfliktbeziehungen, und die haben dann halt andere Problembereiche...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2008 um 1:13
In Antwort auf jerry_12916993

Also offensiv würd ich mich jetzt nicht grad nennen...
...im Gegenteil, teilweise gehen mir die anderen Typen ja geradezu auf die Nerven
Aber das heißt, dass deiner Meinung nach eine Beziehung trotzdem die Beziehung fürs Leben sein kann, obwohl dieses Kribbeln nicht ewig anhält und man sich nach diesem sehnt. Bzw es bei wem anderen empfindet... Weil letztendlich ist es das, was mich verunsichert. Ich sag ja, vielleicht hab ich eine zu rosarote Vorstellung wie es sein sollte Vielleicht gibts das ja gar nicht, dass das Kribbeln ein Leben lang anhält (außer die genannten Konfliktbeziehungen, und die haben dann halt andere Problembereiche...)

Andere Typen
"...im Gegenteil, teilweise gehen mir die anderen Typen ja geradezu auf die Nerven "

Das da so viele "andere Typen" sind liegt an Deinem Verhalten (oder Pheromonen, was weiss ich - Magie eben). Auch eine sehr attraktive Frau kann so "besetzt" wirken, daß zumindest Massenandrang ausbleibt.

"Vielleicht gibts das ja gar nicht, dass das Kribbeln ein Leben lang anhält"

Ich glaube nicht. Oder zumindest so selten, daß das Leben zu kurz ist, um ernsthaft danach zu suchen.

Mach' Dir keinen Kopf, folge Deinem Instinkt (denn der setzt sich ohnehin früher oder später durch). Du bist ja auch noch ziemlich jung, die eine oder andere Erfahrung kann da nicht schaden.

Gruss,
R.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen