Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre beendet - Wann hört Sehnsucht auf?

Affäre beendet - Wann hört Sehnsucht auf?

8. Oktober 2006 um 20:31

Rund ein Jahr hatte ich einen sehr engen Kontakt mit meiner Ex-Freundin aus Jugendzeiten. Wir sind jetzt beide 41, leben in festen Beziehungen und haben Kinder. Trotzdem gab es eine zeitlang täglich Mails und SMS, stundenlange Telefonate und zuletzt auch Treffen mit Umarmungen, Küssen, Streicheleien. Mehr ist nicht passiert...
Die Vernunft hat gesiegt und wir haben nun seit über einem Monat keinen Kontakt mehr. Wir hatten schon einmal eine längere Pause. Jetzt aber sind wir wohl beide davon überzeugt, dass es richtig ist, keinen Kontakt mehr zu haben. Letztlich wollen wir beide unseren aktuellen Partnerschaften (seit 20 bzw. 16 Jahren) nicht gefährden und vor allem die Kinder nicht leiden lassen.
ABER: Die Sehnsucht nach ihr hört einfach nicht auf. Ich kann alle Argumente gegen sie auffahren, die ich habe, es hilft nichts. Ich versinke in ihren alten Mails, schaue die wenigen gemeinsamen Bilder an...
Meine Frau weiß von dieser Affäre, registriert aber nicht, wie sehr mir das alles nachgeht. Sie ist so oberflächlich, dass für sie die Welt wieder in Ordnung ist, weil ich keinen Kontakt mehr habe. Genau diese Oberflächlichkeit hat mich ja zu meiner Ex getrieben...
Ist das eine Frage der Zeit? Im Moment habe ich den Eindruck, dass die Sehnsucht jeden Tag größer wird statt kleiner...

Mehr lesen

8. Oktober 2006 um 20:57

Nein...
...wohl eher so etwas wie Vorwürfe. Durch ihre Art, zum Alltag zurück zu kehren, merke ich jeden Tag aufs Neue, wie oberflächlich sie ist. Sie registriert nicht, was mit mir los ist. Das bedeutet doch, dass sie sich irgendwie gar nicht für mich interessiert. Nur für die "Fassade". Und die stimmt ja wieder.
Ich denke sogar wirklich, ich würde um meine Ehe kämpfen, wenn ich es müsste. Wenn meine Frau mir signalisieren würde, dass sie kurz vor dem Gehen ist. Das würde nämlich Emotionen ausdrücken. Sie würde zeigen, dass sie verletzt ist. So kommt bei mir nichts von ihren Emotionen an. Sie scheint sie nicht zu haben...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2006 um 21:10

Vielleicht trennen
Hast Du schon mal darüber nachgedacht Dich von Deiner Ehefrau zu trennen? Also wenn sie nicht bereit ist für die Beziehung zu arbeiten.
Ich meine wenn Sie von der Affaire weiss wird sie doch nach den Gründen gefragt haben. Hast Du ihr die nicht gesagt? Die liegen hier doch auf der Hand. Darauf müsste sie doch reagieren, dass kann ihr doch nicht egal sein.
Wenn doch und nur die Fassade zählt dann prost Mahlzeit. Also dann würde ich über eine Trennung nachdenken und zwar nicht trotz sondern wegen der Kinder, dann liegt nämlich noch mehr im argen und das ist für die Kinder auch nicht gut.

Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2006 um 21:13
In Antwort auf aseem_12659332

Nein...
...wohl eher so etwas wie Vorwürfe. Durch ihre Art, zum Alltag zurück zu kehren, merke ich jeden Tag aufs Neue, wie oberflächlich sie ist. Sie registriert nicht, was mit mir los ist. Das bedeutet doch, dass sie sich irgendwie gar nicht für mich interessiert. Nur für die "Fassade". Und die stimmt ja wieder.
Ich denke sogar wirklich, ich würde um meine Ehe kämpfen, wenn ich es müsste. Wenn meine Frau mir signalisieren würde, dass sie kurz vor dem Gehen ist. Das würde nämlich Emotionen ausdrücken. Sie würde zeigen, dass sie verletzt ist. So kommt bei mir nichts von ihren Emotionen an. Sie scheint sie nicht zu haben...

Sie scheint sie nicht zu haben...
hast du ihr alles erzählt? oder hast du "es" ein wenig verhamlost - nicht alle intimen details und schon gar nicht irgendwelche für sie verletzende emails und liebe worte erwähnt...??? sie wird die wahrheit nicht richtig kennen - oder?

ich denke deine frau versucht zu verdrängen - das falscheste überhaupt, aber für sie die erträglichste form damit umzugehen. druck ihr deine emails aus. zwing sie, sich damit auseinander zu setzen. oder trenne dich von ihr - sei mann genug!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2006 um 21:19

Nein....
es hört nicht auf.
Sie hat den Platz in deinem Herz eingenommen, dort passen keine 2 Frauen rein.
Deine Frau ist meiner Meinung nach nicht oberflächlich, es ist ihre Art die Augen vor Problemen zu verschließen.

Du mußt jetzt eine Lösung finden mit der du umgehen kannst oder Entscheidungen treffen die weh tun.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2006 um 21:21

Hi
du hättest dich als Frau tarnen sollen in diesem Forum, dann erntest du auch Verständnis. Nur bei Frauen wird sachlich über ihre Gefühlslage diskutiert. Als Mann wirst du gleich als schwanzgesteuert abgetan.

Auf deine Frage ist es sehr schwierig eine Antwort zu geben, weil es keine gibt. Und du hast ja schon richtig erkannt das deine Frau sich nicht wirklich interessiert für dich, scheint mir auch so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 7:24

Kann man jemandem vorwerfen, wie er/sie mit Leid & Schmerz
ich sprach nicht davon wie sie mit ihrem schmerz umgehen soll und welche methode hierbei richtig wäre - sondern darüber wie "damit" in einer beziehung umgegangen werden sollte.

schweigen und weitermachen wie bisher ist falsch. oder warum glaubst du fühlt sich der threadschreiber so allein gelassen? klar! er hat betrogen aber das problem betrifft nun die beziehung und nicht ihn alleine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 9:35
In Antwort auf leszek_12669859

Vielleicht trennen
Hast Du schon mal darüber nachgedacht Dich von Deiner Ehefrau zu trennen? Also wenn sie nicht bereit ist für die Beziehung zu arbeiten.
Ich meine wenn Sie von der Affaire weiss wird sie doch nach den Gründen gefragt haben. Hast Du ihr die nicht gesagt? Die liegen hier doch auf der Hand. Darauf müsste sie doch reagieren, dass kann ihr doch nicht egal sein.
Wenn doch und nur die Fassade zählt dann prost Mahlzeit. Also dann würde ich über eine Trennung nachdenken und zwar nicht trotz sondern wegen der Kinder, dann liegt nämlich noch mehr im argen und das ist für die Kinder auch nicht gut.

Gruss

"Perfektes Paar"
Ja, ich habe schon mehrfach darüber nachgedacht, mich von meiner Frau zu trennen. In der Zeit während meiner Affäre, aber auch in den Pausen. Mir fehlt diese Tiefe, mich erschreckt diese Oberflächlichkeit. Jetzt mehr denn je, da ich gesehen habe, wie tief eine Beziehung (die primär per E-Mail stattfand) gehen kann.
ABER: Irgendwie sind meine Frau und ich auch das "perfekte Paar". Wir ergänzen uns hervorragend. Sie hält mir den Rücken in vielen Dingen frei. Ich verdiene sehr gut. Sie hat kein Problem damit, sich komplett um den Haushalt zu kümmern (sie geht darüber hinaus nicht arbeiten). So war es möglich, dass wir eine wirtschaftlich hervorragende Existenz aufbauen. Unser Zusammensein war von Beginn an "vernünftig". Das entspricht meiner Art. Sonst wären wir ja keine 20 Jahre zusammen...
ABER: Alle wirtschaftlichen Ziele sind erreicht, die Kinder (15 und knapp 17) werden immer selbstständiger. Jetzt fällt die Leere auf emotionaler Ebene immer mehr auf.
Ja, meine Frau hat sich und mich nach der Affäre nach den Gründen gefragt. Instinktiv habe ich nicht zugelassen, dass sie sich die Schuld dafür gibt und habe entsprechende Gedanken bei ihr abgeblockt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 9:41

Vorwürfe
Was ich davon hätte, wenn sie mir Vorwürfe machen würde? Ich würde erkennen, dass sie sich überhaupt mit mir beschäftigt. Mich in meiner Ganzheit wahrnimmt. Wie kann sie Tag für Tag auf "heile Welt" machen? Wieso merkt sie nicht, dass meine Gedanken noch immer häufig bei meiner Ex sind? Vorwürfe von ihr würden mir zeigen, dass sie wahrgenommen hat, was da passiert ist. Dass sie wirklich mich meint und eben nicht nur die Fassade einer oberflächlich funktionierenden Beziehung.
Streitereien gab es viele (allerdings um "Randthemen"). Und natürlich führt jeder Streit dazu, dass ich an meine Ex denke und letztlich zu einer Legitimation für Kontakte. In den letzten Wochen haben wir allerdings auch gestritten und ich habe den Kontakt nicht wieder gesucht. Meine Einsicht, dass meine Ex es mit ihrem Partner versuchen will und muss, ist zu groß.
Ich denke, ich bringe viel in unseren Alltag ein. Das letzte romantische Wochenende fand letzte Woche (4 Tage u.a. in Venedig) statt. Da war der erste Tag toll, dann wurde es sehr oberflächlich. Das Kribbeln fehlte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 9:51
In Antwort auf alya_12708452

Sie scheint sie nicht zu haben...
hast du ihr alles erzählt? oder hast du "es" ein wenig verhamlost - nicht alle intimen details und schon gar nicht irgendwelche für sie verletzende emails und liebe worte erwähnt...??? sie wird die wahrheit nicht richtig kennen - oder?

ich denke deine frau versucht zu verdrängen - das falscheste überhaupt, aber für sie die erträglichste form damit umzugehen. druck ihr deine emails aus. zwing sie, sich damit auseinander zu setzen. oder trenne dich von ihr - sei mann genug!

Dazu bereit
Ich war dazu bereit, ihr alles zu sagen. Sie hatte aber genau da eine kleine OP, die sie belastet hatte. Sie wollte nicht mehr hören, hat sich letztlich hinter dieser OP versteckt. Es gab noch einige Situationen, in denen ich ihr auch Details beichten wollte, aber sie will sie nicht hören.
Warum sollte ich sie zwingen, die E-Mails zu lesen? Das verstehe ich nicht. Die Tatsache, dass ich meiner Ex heimlich (bzw. unter Lügen) 1000 Kilometer nachgeflogen bin, um mich mit ihr zu treffen, weiß sie. Und das drückt wohl mehr aus als die ganzen Mails. Ich denke schon, dass meine Frau verstanden hat, was da passiert ist. Sie hat zwar viele Hinweise und Beichten von mir gebraucht (anfangs dachte sie, es wäre ein freundschaftlicher Kontakt - was ich auch dachte...), aber zuletzt hat sie schon verstanden (denke ich).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 10:14

Du meinst...
...ich müsste die Konsequenzen ziehen und meine Frau verlassen? Ja, im Moment wäre das definitiv ehrlich.
Ein Grund, es nicht zu tun (da will ich ganz ehrlich sein) ist meine Angst vor dem Alleinsein.
Vor allem aber habe ich die Hoffnung, dass sich etwas ändert. Letztlich verstehe ich meine Untreue als unbewussten Hilfeschrei.
Und nicht zuletzt hoffe ich ja, dass die andere Frau aus meinem Kopf und meinem Herzen verschwindet. Das war ja die Ausgangsfrage meines Threads. Wann hört das auf? Ich will ja mit meiner Frau wieder eine gute Ehe führen. Ich will ja für diese Ehe kämpfen! Ich suche Zeit mir ihr, war vor ein paar Tagen mit ihr allein in Italien (u.a. Venedig). Aber auch da erlebte ich ihre Oberflächlichkeit. Tiefgründige Gespräche? Fehlanzeige.
Dass, was Du als "Spiel spielen" bezeichnest, das ist meinerseits zu einem ganz großen Teil das Kämpfen um unsere Ehe, die ich nicht leichtfertig aufgeben will. Aber ich spüre, wie sehr ich darin verdurste - bei allem Bemühen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 10:33
In Antwort auf aseem_12659332

Dazu bereit
Ich war dazu bereit, ihr alles zu sagen. Sie hatte aber genau da eine kleine OP, die sie belastet hatte. Sie wollte nicht mehr hören, hat sich letztlich hinter dieser OP versteckt. Es gab noch einige Situationen, in denen ich ihr auch Details beichten wollte, aber sie will sie nicht hören.
Warum sollte ich sie zwingen, die E-Mails zu lesen? Das verstehe ich nicht. Die Tatsache, dass ich meiner Ex heimlich (bzw. unter Lügen) 1000 Kilometer nachgeflogen bin, um mich mit ihr zu treffen, weiß sie. Und das drückt wohl mehr aus als die ganzen Mails. Ich denke schon, dass meine Frau verstanden hat, was da passiert ist. Sie hat zwar viele Hinweise und Beichten von mir gebraucht (anfangs dachte sie, es wäre ein freundschaftlicher Kontakt - was ich auch dachte...), aber zuletzt hat sie schon verstanden (denke ich).

Das bestätigt meine vermutung
deine frau verdrängt es einfach... schon das sie keine infos möchte, bestätigt meine vermutung. jede kleine wahrheit würde ein schmerzliches erwachen bedeuten, ihre selbstlüge würde bröckeln, das selbstgemachte puzzel nicht mehr passen. ich glaube du irrst in deiner annahme, dass ihr alles so bewußt ist wie dir.

wenn du deine frau "wecken" willst dann geht es nur radikal. die emails waren ein vorschlag weil du so daran klebst. ich würde sie bewußt irgendwo liegen lassen...

vielleicht willst du garnicht an eurer beziehung arbeiten und suchst bloß eine bestätigung für deine lage?
...es ist aber unfair, wenn du diese situation nur billigst, weil deine geliebte es so will und nicht auch, weil du selbst eure beziehung retten willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 11:38

Die Sehnsucht wird erst dann aufhören
wenn du mit deiner Ehefrau wieder glücklich bist. Richtig glücklich meine ich. Deine Geliebte hat dir was gegeben, was du von deiner Frau nicht (mehr) bekommst. Jetzt geht dir dieser Teil ab. Deswegen bist du traurig.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 11:47
In Antwort auf haeschen11

Die Sehnsucht wird erst dann aufhören
wenn du mit deiner Ehefrau wieder glücklich bist. Richtig glücklich meine ich. Deine Geliebte hat dir was gegeben, was du von deiner Frau nicht (mehr) bekommst. Jetzt geht dir dieser Teil ab. Deswegen bist du traurig.

Also nie?
Also hört diese Sehnsucht nie mehr auf? Ich komme ja immer wieder an den Punkt, dass meine Frau mir diese Tiefgründigkeit nicht geben kann, weil es einfach nicht ihrer Persönlichkeit entspricht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 11:51
In Antwort auf aseem_12659332

Also nie?
Also hört diese Sehnsucht nie mehr auf? Ich komme ja immer wieder an den Punkt, dass meine Frau mir diese Tiefgründigkeit nicht geben kann, weil es einfach nicht ihrer Persönlichkeit entspricht...

Genau das meine ich....
deine Frau hat nicht die Persönlichkeit, die du dir wünscht. Vielleicht hatte sie diese einmal, sonst hättest du sie auch nicht geheiratet. Aber im Laufe des Lebens verändert man sich. Vielleicht waren diese Defiziete anfangs auch schon da, nur nicht so schlimm wie jetzt, wegen der persönlichen Veränderung, die jeder mit macht. Aber egal, Tatsache ist, du vermißt was bei deiner Frau. Deine Geliebte hat dir das gegeben. Deswegen leidest du. Liebeskummer dauert im Schnitt maximal 1 Jahr - die Defiziete in Bezug auf deiner Frau bleiben voraussichtlich ein Leben lang - AUSSERDEM: Ihr redet darüber und deine Frau ändert sich. Tut sie es nicht, wirst du immer an deine Geliebte denken müssen. Allerdings vielleicht weniger an die Gefühle, die du für sie hast - denn Gefühle sterben, wenn sie nicht mehr erwidert werden, da kannst du dir sicher sein. Aber das was sie dir gegeben hat und du von deiner Frau nicht bekommst, die unerfüllten emotionalen Bedürfnisse bleiben ein Leben lang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 11:59
In Antwort auf aseem_12659332

Also nie?
Also hört diese Sehnsucht nie mehr auf? Ich komme ja immer wieder an den Punkt, dass meine Frau mir diese Tiefgründigkeit nicht geben kann, weil es einfach nicht ihrer Persönlichkeit entspricht...

Also...
wenn man nur aus Vernuftgründen,...wegen Kinder und Familie, zu dieser Trennung kommt,...dann ist man nicht mit dem Herzen bereit dazu,....ergo.... wird die Sehnsucht nie aufhören. Mir ginge es jedenfalls so. Solche "halbherzigen"Trennungen belassen immer diese Sehnsucht und das Verlangen in einem drin,.... und irgentwann stellt man sich wirklich die Frage warum man sich nicht einfach treiben läßt. Ich weiß auch nicht ob man solche Arten der Trennung lange aushält,.... eben weil sie nicht von Herzen kommt. LG Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 12:05
In Antwort auf aseem_12659332

Also nie?
Also hört diese Sehnsucht nie mehr auf? Ich komme ja immer wieder an den Punkt, dass meine Frau mir diese Tiefgründigkeit nicht geben kann, weil es einfach nicht ihrer Persönlichkeit entspricht...

Wenn.....
Du davon überzeugt bist das sie dir diese Tiefgründigkeit nicht geben kann die Du so sehr brauchst würd ich dir vorschlagen dich zu trennen,überleg aber mal lieber ob andere positive Seiten deiner Frau für dich nicht viel wertvoller sind,kein Mensch kann 100% sein,das gibt es wirklich nicht.
Es könnte sein das deine Frau einfach nur Gefühlskalt ist aber dennoch glaube ich nicht daran,sie verschließt wahrscheinlich die Augen vor dem Ganzen,solang wie das schon geht hat sie bestimmt schon etliches einstecken müssen.
Wie lange kann ein MEnsch einstecken ohne daran zu zerbrechen,der eine geht und der Andere toleriert die Situation da er sie eh nicht verändern konnte.Man schaltet ab und lässt den Schmerz aber auch nicht die Liebe des Anderen zu,Liebe bedeutet in diesen Situationen immer Schmerz,die Angst lähmt und kann zum Teil nur verdrängt werden.....
WEnn es dir wirklich so wichtig ist deine Ehe zu retten,rede mit deiner Frau,sag ihr das Du an die Andere denkst,Du sie vermisst und dir wünschen würdest eine Reaktion von Ihrer Seite zu bekommen,Du nicht weißt woran Du bist und ob Du ihr egal bist und nur noch der "Schein zählt.
Mach mal was und warte nicht das sie was unternimmt,was soll das, schließlich hast Du den Mist gebaut.

zauber

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 15:59

Erschreckend,
wie abstrakt hier in diesem Forum viele User Menschen sehen.
Betrüger = böse, Geliebte = arm (e Schlampe), Ehefrau = nett und hilflos...

Wenn ihm seine Affäre fehlt, dann kann das die Ehefrau einfach nicht ausmerzen - sie kann noch so ein toller, lieber Mensch sein - aber jede Person ist einfach anders! Und man kann sehr viele Menschen mögen, auch sehr, sehr gerne haben, gar lieben, aber wenn nunmal eine gewisse Person in sein Leben eintritt, die seinem Dasein das sprichwörtliche Pünktchen auf dem i gibt - dann wird das eben nur diese Person geben können.
Natürlich kann man auch ohne denjenigen "glücklich" leben - sollte man auch unbedingt.

Ich würde dir den Tip geben, schon auch auf dein Herz zu hören - schließlich hast du nur ein Leben, und was bringt es dir, wenn immer irgendetwas undefinierbares fehlt.

Dies ist ein typisches Beispiel für eine Liebesaffäre: weil die Vernunft vorsteht, man sich an gesellschaftliche Konventionen anpassen muss (und auch will) und auch an seinem Partner hängt - doch das Herz an jemand anderem hängt - kommt man in so einen Schlamassel.
Ich glaube,es gibt viel mehr "geheime Lieben", als man so denkt... so lange du deiner Partnerin nicht schadest und deine Affäre genauso empfindet, solltet ihr eure Liebe ausleben.
Diese immerwährende Sehnsucht wird dich nicht wirklich weiter bringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 16:07
In Antwort auf odalis_12037678

Erschreckend,
wie abstrakt hier in diesem Forum viele User Menschen sehen.
Betrüger = böse, Geliebte = arm (e Schlampe), Ehefrau = nett und hilflos...

Wenn ihm seine Affäre fehlt, dann kann das die Ehefrau einfach nicht ausmerzen - sie kann noch so ein toller, lieber Mensch sein - aber jede Person ist einfach anders! Und man kann sehr viele Menschen mögen, auch sehr, sehr gerne haben, gar lieben, aber wenn nunmal eine gewisse Person in sein Leben eintritt, die seinem Dasein das sprichwörtliche Pünktchen auf dem i gibt - dann wird das eben nur diese Person geben können.
Natürlich kann man auch ohne denjenigen "glücklich" leben - sollte man auch unbedingt.

Ich würde dir den Tip geben, schon auch auf dein Herz zu hören - schließlich hast du nur ein Leben, und was bringt es dir, wenn immer irgendetwas undefinierbares fehlt.

Dies ist ein typisches Beispiel für eine Liebesaffäre: weil die Vernunft vorsteht, man sich an gesellschaftliche Konventionen anpassen muss (und auch will) und auch an seinem Partner hängt - doch das Herz an jemand anderem hängt - kommt man in so einen Schlamassel.
Ich glaube,es gibt viel mehr "geheime Lieben", als man so denkt... so lange du deiner Partnerin nicht schadest und deine Affäre genauso empfindet, solltet ihr eure Liebe ausleben.
Diese immerwährende Sehnsucht wird dich nicht wirklich weiter bringen.

Kein Ausleben
Noch mehr als ich hatte meine Ex-Freundin Probleme damit, die Liebe auszuleben. Sie hatte eine zeitlang gedacht, es sei richtig, unsere Liebe primär per Mail (gelegentlich mit Treffen und Telefonaten) auszuleben und darüber zu schweigen. Aber das ist nicht ihre Art. Als ihr Partner sie ganz konkret ansprach, da hat sie ihm die Wahrheit gesagt. Verschweigen konnte sie (zeitweise), lügen nicht.
Ich weiß ja letztlich nicht einmal, ob ich wirklich mit ihr leben möchte. Wir waren ja schon einmal über 2,5 Jahre zusammen. Das hatte nicht funktioniert. Letztlich denke ich, für mich persönlich wäre es perfekt, wenn wir Kontakt hätten, aber unsere Beziehungen (zunächst) weiterleben würden. Aber das haben wir schon mehrfach versucht und sind immer wieder an den Punkt gekommen, dass es nicht geklappt hat.
In den vielen Jahren mit unseren Partnern ist ja eine tiefe Vertrautheit entstanden. Ich will meiner Frau ja auch nicht weh tun, in dem ich einfach gehe. Sie gibt mir auch sehr viel. Aber letztlich fehlt mir etwas. Und genau das konnte mir meine Ex geben.
Den Druck von außen sehe ich für mich nicht. Ich hatte mich vor 20 Jahren sehr von außen beeinflussen lassen, als ich sie verlassen habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 16:13

Wie oft denn noch?
Nein, das siehst Du falsch. Ich habe mit meiner Frau immer geredet. Wir sind ja sicher total untypisch. Ich als Mann rede, meine Frau schweigt. Sie macht sich einfach zu fast nichts Gedanken, zumindest nicht über Gefühle. Ich habe ihr gesagt, wie tief meine Gefühle gegangen sind. Ich habe ihr gesagt, dass ich heimlich zu meiner Ex geflogen bin (da wollte sie keine Details hören). Ich habe ihr gesagt, dass ich über einen Auszug nachdenke. Ich habe ihr teilweise (komplett wäre zu umfangreich gewesen) E-Mails vorgelesen und Tagebuch-Einträge meinerseits. Ich habe so viel auf den Tisch gelegt, dass sie einfach wissen MUSS, was Sache ist. Was ich nicht mache, ist es, ihr täglich zu sagen, dass ich an die andere gedacht habe. Selbst das habe ich eine zeitlang getan. Aber sie kann den Namen der anderen nicht mehr hören (was ich nur zu gut verstehen kann)...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 16:21

Dauert lange
Bin in sehr ähnlicher Situation.
Meine Affäre war schon mehr als eine Affäre. Ich war nach einem halben Jahr bereits von zuhause ausgezogen und wollte mich nach 28 Partnerschaft/Ehe trennen, meine Frau kannte den "Grund" weil sie von einer anderen Frau informiert wurde. Sie wollte es aber nie genau wissen weil sie nicht reden kann und ich hab nicht geredet weil ein Freund mir das geraten hat. Lebte ein halbes Jahr getrennt und war bei meiner großen Liebe. Sie war tiefgründig, romantisch, seelenverwandt, wir konnten über alles reden- die pure Wärme. Und ich dachte - bingo. Genau die Frau, die zu mir paßt und die fühlt wie ich fühle. Doch bereits exakt in dem Moment,als ich mich für die Affäre entschied... genau da fing die Dame an zu lügen und zu hintergehen. Ex-Liebhaber und fortwährende Selbsbestätigungsucht. Anfangs war ich noch blind und wollte es nicht wahrhaben, das nächste halbe Jahr war das Drama "Sie liebten und verletzten sich". Und gleichzeitig änderte sich meine Frau . Sie konnte plötzlich reden wenn wir uns sahen um die Scheidung zu besprechen, sie war warm und das Interesse an mir war wieder da. Sie zeigte sich mir als Mensch mit bis dato unbekannten Facetten.Wir verliebten uns wieder neu. Nun war ich hin- und hergerissen. Das Pendeln zwischen den beiden Frauen dauerte dann noch ein halbes Jahr bis ich endlich meine verhängnisvolle Affäre beendet habe und mich das zweite Mal entschieden hab. Bei allen Gefühlen für sie war durch ihre Lügen und das dann herausgefundene Betrügen ein natürlicher Schluß.

Nun bin ich seit 4 Monaten zuhause und meine Frau hat ihr "Schweigen" wiederentdeckt und ich sehne mich täglich mehr nach meiner Affäre - von der ich genau weiß, daß sie mein Unglück wäre. Alle paar Wochen kommt auch irgendeine Botschaft (SMS, Mail, etc. ) von Ihr. Doch ich bleibe standhaft und antworte nicht.

Mein Rat: Regel deine Ehe und dein Problem mit dem Alleinseinkönnen. Gib deiner Frau noch eine Chance durch eine Paarberatung. Wenn es dann immer noch nichts wird, dann entscheide dich für dich. Aber tu es unabhängig von deiner Frau und auch unabhängig von der Affäre. Korn für Korn eben - Hühner sind da gar nicht so dumm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 16:22

Ja, teilweise...
...habe ich mich das auch gefragt. Ich bin einmal von meiner Ex nach Hause gefahren und habe meine Frau (eigentlich grundlos) mit meinen Gefühlen für die Ex konfrontiert. Meine Ex war nicht bereit, ihre Familie aufzugeben. Aber ich dachte, ich muss etwas tun. Muss auch meiner Ex zeigen, dass ich initiativ bin. Tatsächlich reichte die Initiative nur dazu, darüber zu reden, aber nicht die Konsequenzen zu ziehen.
Nach 20 Jahren mit meiner Frau muss ich feststellen, dass ich natürlich Gefühle für sie habe. Deshalb will ich ja auch an der Ehe festhalten. Aber mir fehlt halt etwas, weshalb ich die Sehnsucht nach meiner Ex habe. Letztlich will ich die Sehnsucht loswerden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 17:25

Als
ich gepostet habe war nur der Thread von zaubermosi hier, Zitat: Deine Frau registriert nicht, wie sehr es Dir nahegeht. Was erwartest Du denn von ihr? Trost????

Dachte mir, jetzt wird gleich auf ihm rumgehack, wie ich es in anderen Posts von Männern öfters erlebt habe. Aber hier nehme ich meine Aussage zurück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2006 um 17:45

Ne nur die Wahrheit
...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 23:54
In Antwort auf aseem_12659332

Ja, teilweise...
...habe ich mich das auch gefragt. Ich bin einmal von meiner Ex nach Hause gefahren und habe meine Frau (eigentlich grundlos) mit meinen Gefühlen für die Ex konfrontiert. Meine Ex war nicht bereit, ihre Familie aufzugeben. Aber ich dachte, ich muss etwas tun. Muss auch meiner Ex zeigen, dass ich initiativ bin. Tatsächlich reichte die Initiative nur dazu, darüber zu reden, aber nicht die Konsequenzen zu ziehen.
Nach 20 Jahren mit meiner Frau muss ich feststellen, dass ich natürlich Gefühle für sie habe. Deshalb will ich ja auch an der Ehe festhalten. Aber mir fehlt halt etwas, weshalb ich die Sehnsucht nach meiner Ex habe. Letztlich will ich die Sehnsucht loswerden...

Eheberater???
hallo, erst mal möchte ich dir sagen das ich denke das du dich in etwas verrannt hast. du wilst deine frau zu etwas machen was sie nicht (mehr) ist. es gibt echt meiner meinung nach nur 2 möglichkeiten. entweder ihr geht zum eheberater (schließlich hat er die ausbildung dazu, das menschen reden MÜßEN) und ihr so eure ehe rettet, oder du mußt dich trennen, weil so machst du dich echt nur fertig. diese sehnsucht wird nicht gehen, weil es nicht an der ex von dir liegt, sondern diese frau hat etwas bei dir ausgelöst, wonach du immer gesucht hast, und da du es jetzt gefunden hast. jetzt willst du es nicht missen. ist ja eigentlich klar, ist total verständlich. aber das wird dir deine frau nicht geben, du kannst einen menschen nicht ändern, da kannst du dich auf den kopf stellen, sie is warscheinlich so verletzt das sie vielleicht auch keine lust mehr auf diese beziehung hat, aber auch zuviel angst vor dem "danach" hat, und ich denke mal, da du ja anscheinend ein sehr offener mensch bist, hast du ihr bestimmt auch gesagt das du angst hast allein zu sein. sie weiß wahrscheinlich auch, dass du nicht mehr zu deiner ex zurückgehen wirst, weil sie dir halt auch nicht "alles" gegeben hat. also wiegt sie sich auch irgentwo noch in sicherheit. ich denk mal sie weiß , das wenn die nächste kommt die dir "das" gibt und auch noch "das" was deine frau dir jetzt gibt, dann bist du fürimmer weg.wenn sie dich noch liebt, ist das dann erst der punkt wo sie was unternimmt. oder wie gesagt ihr geht zum eheberater. aber es liegt nur an dir. endweder oder. hü oder hott. viel glück, und mach dich nich verrückt. es wird schon schief gehen.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2014 um 17:24

Wie geht es Dir heute???
Ich weiss, der Beitrag ist sehr alt aber ich habe das nun schon zum zweiten Mal gelesen und es würde mich sehr interessieren wie es Dir heute geht und welchen Weg Du eingeschlagen hast. Ich bin in ähnlicher Situation und es fällt mir mal leichter mal schwerer damit umzugehen. Allerdings bin ich die Frau und der Mann bleibt bei seiner Familie. Auch habe ICH nach ca einem Jahr nun den Schlussstrich gezogen. Aber es tut weh, sehr weh und ich Frage mich auch, wie Du, wie lange es dauern wird bis alles wieder "ok" und gut ist. Auch ich habe Familie und daher darf keiner von all den Schmerzen erfahren oder es mir anmerken. Vielleicht erreicht Dich ja diese Nachricht und Du postest etwas zurück. Danke schon mal!! Und lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2014 um 18:43

Einfach gesagt..
Sollte man meinen... Alles ist gut bis einem so etwas "passiert". Habe das nicht gesucht. Auch eine Jugendliebe nach vielen Jahren wieder getroffen und beide hat es irgendwie erwischt. Will das auch gar nicht schön reden. Habe es ja auch beendet. Aber es ist schwer. Mich hat nur interessiert, wie es Jogger3 heute geht. Nach der langen Zeit wäre es interessant zu erfahren, wie er damit umgegangen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2014 um 0:10
In Antwort auf lupita_12354547

Wie geht es Dir heute???
Ich weiss, der Beitrag ist sehr alt aber ich habe das nun schon zum zweiten Mal gelesen und es würde mich sehr interessieren wie es Dir heute geht und welchen Weg Du eingeschlagen hast. Ich bin in ähnlicher Situation und es fällt mir mal leichter mal schwerer damit umzugehen. Allerdings bin ich die Frau und der Mann bleibt bei seiner Familie. Auch habe ICH nach ca einem Jahr nun den Schlussstrich gezogen. Aber es tut weh, sehr weh und ich Frage mich auch, wie Du, wie lange es dauern wird bis alles wieder "ok" und gut ist. Auch ich habe Familie und daher darf keiner von all den Schmerzen erfahren oder es mir anmerken. Vielleicht erreicht Dich ja diese Nachricht und Du postest etwas zurück. Danke schon mal!! Und lg

Sehnsucht
Hi, ich schreibe dir. Lg iila

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2017 um 12:12

Mir geht es wie creek013. Ich lese, den Beitrag immer und immer wieder. Wie gehts dir heute creek? Jogger? Für welchen Weg habt ihr euch entschieden? Lässt das Sehnsuchtsgefühl nach bzw. wird es wenigstens aushaltbar?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Nach 5,5 Jahren Beziehung jetzt getrennt
Von: sunny11210
neu
21. März 2017 um 11:12
Diskussionen dieses Nutzers
Seltsames Verhaltensmuster
Von: aseem_12659332
neu
27. August 2006 um 12:43
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook