Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre beenden??

Affäre beenden??

24. November 2016 um 13:53

Hey meine lieben. Würde euren Rat brauchen. Hab seit 3 Jahren ein "Beziehung" nebenbei mit einem ebenfalls verheirateten Mann. Liebe ihn sehr, mehr als meinen Mann. Es steuerte lange auf eine gemeinsame Zukunft hin. Es geht nie um den sec sondern um die besondere Beziehung zwischen uns. Jetzt plötzlich meint er er könnte mir nicht mehr vertrauen weil er meine Standort am Handy nicht sehen konnte und stellt das ganze Vertrauen in frage. Technik glaubt er mehr als mir!!! Trennung deshalb?? Mir gehen bald die Kommentare aus um ihn wieder in die richtige Richtung denken zu lassen.

Danke

Mehr lesen

24. November 2016 um 14:03

bestimmt nur ein Vorwand. Eine Affäre bzw. "Beziehung" über drei Jahre ist schon recht lang. Solange würde ich nicht durchhalten..., aber das er so einen Vorwand wählt hat seinen Hintergrund darin, dass er sich nicht traut es dir zu sagen. Luft ist raus meine ich, zumindest bei ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 14:07

Warum trennt ihr euch nicht von euren Partnern?
Mit welchem Mann siehst Du Deine Zukunft?

Was ist denn die Logik hinter seinem Argument?
Verlangt er eine "exclusive Affäre", quasi Deine Treue?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 14:08
In Antwort auf mikky65

bestimmt nur ein Vorwand. Eine Affäre bzw. "Beziehung" über drei Jahre ist schon recht lang. Solange würde ich nicht durchhalten..., aber das er so einen Vorwand wählt hat seinen Hintergrund darin, dass er sich nicht traut es dir zu sagen. Luft ist raus meine ich, zumindest bei ihm.

Seit einem Jahr hätte es gut funktioniert. Es sieht er hinter allem einen neuen! Was soll das? Ich sprach ihn drauf an ob das auf das bessere Verhältniss wieder mit seiner Frau an das es damit zusammen hängt. Das verneinte er. Er ist mir so wichtig und ohne ihn kann ich es mir nicht vorstellen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 14:09

Sehe die Zukunft mit ihm. Ja und er hat im Grunde der dem ich zum ersten Mal treu bin. Ohne Probleme. Das konnte ich bei meinem Mann nie sagen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 14:14

Wirst du nicht hören wollen, aber auf solche Gedanken kommt man nur, wenn die Luft raus ist oder er selbst dir in der Affäre nicht treu ist.
Finde es ja wunderbar, dass Du es geschafft hast ihm drei Jahre treu zu sein, aber Du schreibst ja selber, dass Du erstmals ihm treu bist. Dass es gleich Dir und ihm passiert, wäre ja fast schon ein Wunder.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 14:19
In Antwort auf mikky65

Wirst du nicht hören wollen, aber auf solche Gedanken kommt man nur, wenn die Luft raus ist oder er selbst dir in der Affäre nicht treu ist.
Finde es ja wunderbar, dass Du es geschafft hast ihm drei Jahre treu zu sein, aber Du schreibst ja selber, dass Du erstmals ihm treu bist. Dass es gleich Dir und ihm passiert, wäre ja fast schon ein Wunder.

Das mag sein ja. Aber ich will ihn nicht verlieren. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 14:21

Spar dir deinen Kommentar. Darum hat keiner gefragt. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 14:23

Kann aber trotzdem schreiben was ich denke.
Hoffe du verlierst ihn und er knallt eine andere 

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 14:33

​Die beiden betrügen ihre Ehepartner und dann ist das Streitthema ... Treue... 

Es tut mir wirklich Leid, aber das ist so lächerlich... Vermutlich hast Du die 3 Jahre durch guten Sex etc. überbrücken können, er hatte nebenher auch mit anderen was laufen, und - tada - jetzt kam eine die es ihm einfach besser macht.

​Aber an dem Wort "Schlampe" musst Du Dich wirklich nicht aufreiben, Du warst noch nie treu, also....



 

14 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 14:41

Ja und wenn es rauskommt ist das geheule bei der TE vermutlich am größten.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 14:58

wahrscheinlich knallt Euch gar niemand, dass ihr hier solche Kommentare abgeben müsst. Ihr kennt doch gar nicht die Umstände, aber gleich mal den ersten Stein werfen.

Zurück zum Thema: Ob in einer Ehe oder Affäre, es gibt immer einen der zuerst nicht mehr will. Der Ortungsvorwand ist an den Haaren herbeigezogen und im Übrigen ein Unding, Rechtfertigen würde ich mich dafür nicht. Interessanter für ihn bist du jedenfalls nicht durch die Beteuerungen, es liefe nichts anderes. Wenn er dir nicht vertraut, würde ich es beenden, wenn er wirklich mehr von Dir will, wirst Du es es dann sehr schnell merken.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 15:06
In Antwort auf mkay81

Das mag sein ja. Aber ich will ihn nicht verlieren. 

Das hört sich jetzt fast bockig an wie ein kleines Kind...

Mal im ernst:
Wieso trennst Du Dich denn nicht ertmal von Deinem Mann, wenn Du keine Zukunft mit ihm siehst?

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 15:19

Großartig, zwei Betrüger streiten sich wegen Treue....was da die Ehepartner wohl dazu sagen?

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 15:25

Die Ehepartner werden auch ihre Affäre (n) haben. So what?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 15:33

@mikky65
Nur weil ein Teil der Ehepartner eine Affäre hat heißt das nicht das es der andere auch so macht.
Eine lächerliche Rechtfertigung.

Dann hätte es die TE wohl dazugeschrieben.
 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 15:37

Es geht doch gar nicht um Rechtfertigung. Von daher kannst Du dir das "lächerlich" sparen oder in die Polemikabteilung verschieben. Warum sollte sie so etwas dazuschreiben? Dass wird sie im Normalfall gar nicht wissen, wie umgekehrt ihr Ehepartner auch nicht von ihr.

Offenbar geben die Ehepartner nicht das, was beide miteinander finden, wie in den meisten Fällen.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 15:39
In Antwort auf tataris13

Kann aber trotzdem schreiben was ich denke.
Hoffe du verlierst ihn und er knallt eine andere 

Nein, kannst du nicht - schreiben was du dir denkst - auch hier gibt es Regeln und daran solltest du dich halten ! Sonst lies dir mal die Forumsregeln durch - das hast du offensichtlich verabsäumt !

Und wenn du es nicht ertragen kannst - dann lies es einfach nicht bzw. spar dir deinen Kommentar - vor allem wenn er unter der Gürtellinie ist .

 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 15:41

Hast du soviel Erfahrung darin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 15:43
In Antwort auf mkay81

Hey meine lieben. Würde euren Rat brauchen. Hab seit 3 Jahren ein "Beziehung" nebenbei mit einem ebenfalls verheirateten Mann.  Liebe ihn sehr, mehr als meinen Mann. Es steuerte lange auf eine gemeinsame Zukunft hin. Es geht nie um den sec sondern um die besondere Beziehung zwischen uns. Jetzt plötzlich meint er er könnte mir nicht mehr vertrauen weil er meine Standort am Handy nicht sehen konnte und stellt das ganze Vertrauen in frage. Technik glaubt er mehr als mir!!! Trennung deshalb?? Mir gehen bald die Kommentare aus um ihn wieder in die richtige Richtung denken zu lassen. 

Danke 

Meinen Standort am Handy sieht kein Mensch . Da macht man einfach das Häkchen raus und gut ist . Wer will schon 48 Stunden überwacht werden ?
Also ich nicht - aber ich bin ein freiheitsliebender Mensch, das nicht heißt, dass Menschen nicht meine absolutes Vertrauen genießen .

Da gibt es nichts zu diskutieren und da brauchst du keine Argumente . Offensichtlich kommt er damit nicht klar - wenn er seinen Kontrollzwang nicht unter Kontrolle hat und das finde ich schon "krank" .

Ob es da eine gemeinsame Zukunft gibt - wie du sie dir erträumst - wage ich bei solchen Anwandlungen zu bezweifeln .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 15:54

Lach

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 18:28

Ich denke, er bereitet langsam aber sicher die Trennung vor. Du sagst ja selbst, dass es mit seiner Frau inzwischen wieder besser läuft. Das sagt eigentlich alles.

Du bist halt in die typische Affärenfalle getappt. Du hast geglaubt, es gäbe ein Zukunft mit ihm. Er hat nur seinen Trieb abgebaut. Ich denke das wars in Bälde.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 18:59
In Antwort auf 6rama9

Ich denke, er bereitet langsam aber sicher die Trennung vor. Du sagst ja selbst, dass es mit seiner Frau inzwischen wieder besser läuft. Das sagt eigentlich alles.

Du bist halt in die typische Affärenfalle getappt. Du hast geglaubt, es gäbe ein Zukunft mit ihm. Er hat nur seinen Trieb abgebaut. Ich denke das wars in Bälde.

Das Gefühl bekomm ich auch allmählich. Er schwört er hat keine andere und wenn er mir endlich vertrauen könnte dann kommt er zu mir! blabla glaub ich auch schön langsam. es wurde alles darauf gemeinsam aufgebaut das wir eine Zukunft haben. er arbeitet mittlerweile auch in meiner Nähe damit wir uns regelmäßig sehen können.  ich schaufle mir diese zeit auch frei, nicht so einfach bei 2 Kindern, vollzeit beschäftigt und einem mann der immer säuft. angefangen hat es rein auf sexueller basis. darum geht es aber beiden nícht mehr grundsätzlich. er ist die eine person mit der ich über alles reden kann, wo uns nach einem tag der gesprächsstoff nicht ausgeht, bei dem man sich anlehnen kann!  das was ich immer wollte und nie hatte! und dann der scheiss plötzlich mit dem misstrauen obwohl ich ihm alles offen lege um ihm zu beweisen das es nicht so ist wie mit meinem mann. und ich bin jetzt glücklich damit treu zu sein. das war/ist mir in meiner Ehe immer egal gewesen. jetzt schau ich auf mich und dann so ein scheiss kurz vor einem glücklichen Ende.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 19:23

Warum stellt er überhaupt den Anspruch alles zu wissen ?
Bekommst du auch Informationen über jede Minute seines Lebens ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 20:20

Lass ihn!
Und setz ihn nicht unter Druck !
Das ist das blödeste was du machen kannst. .

UND BEDENKE EINE FALSCHE ENTSCHEIDUNG IST IMMER NOCH BESSER ALS GAR KEINE!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 20:25
In Antwort auf xgusx

Warum stellt er überhaupt den Anspruch alles zu wissen ?
Bekommst du auch Informationen über jede Minute seines Lebens ?

Natürlich bekomm ich die. Es gibt vereinbarte Zeiten für jeden einzelnen. Sonst ginge das ja gar nicht. Und jeder weiß von jedem alles 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2016 um 23:41
In Antwort auf mkay81

Das Gefühl bekomm ich auch allmählich. Er schwört er hat keine andere und wenn er mir endlich vertrauen könnte dann kommt er zu mir! blabla glaub ich auch schön langsam. es wurde alles darauf gemeinsam aufgebaut das wir eine Zukunft haben. er arbeitet mittlerweile auch in meiner Nähe damit wir uns regelmäßig sehen können.  ich schaufle mir diese zeit auch frei, nicht so einfach bei 2 Kindern, vollzeit beschäftigt und einem mann der immer säuft. angefangen hat es rein auf sexueller basis. darum geht es aber beiden nícht mehr grundsätzlich. er ist die eine person mit der ich über alles reden kann, wo uns nach einem tag der gesprächsstoff nicht ausgeht, bei dem man sich anlehnen kann!  das was ich immer wollte und nie hatte! und dann der scheiss plötzlich mit dem misstrauen obwohl ich ihm alles offen lege um ihm zu beweisen das es nicht so ist wie mit meinem mann. und ich bin jetzt glücklich damit treu zu sein. das war/ist mir in meiner Ehe immer egal gewesen. jetzt schau ich auf mich und dann so ein scheiss kurz vor einem glücklichen Ende.

Sorry, wenn ich mich hier reindränge aber ich erkenne mich in deiner Erzählung hier selbst wieder.
Ich hatte vier Jahre lang eine Affäre. Problem war auch, ich und die Affäre verheiratet. Wir arbeiteten beide voll, trafen uns aber auch täglich für kurze Zeit. Ich hatte damals auch zwei Kinder, die noch zur Schule gingen. Das Problem in meiner Ehe waren immer gleich drei Stück und zwar, Alkohol, Sex und Geld. Er war Alki, das Geld war knapp und Sex bekam ich alle 8-10 Wochen mal. Ich suchte keine Affäre, hat sich irgendwie auf dem Arbeitsweg ergeben. Wir konnten später über alles reden, die Schulter zum Anlehnen und das Verständnis bekommen, genau wie bei dir. Eines Tages wurde mir alles zuviel - ich wollte und konnte nicht mehr, habe nur noch zu Gott gebeten, dass er irgendwas beenden soll, wie auch immer. Mein Ehemann kam hinter die Affäre, trank noch mehr und wurde schwer krank - Bauchspeicheldrüse. Die Affäre trennte sich von seiner Frau, weil sie auch dahinter kam. Ich war überfordert, weil ich auf der Arbeit auch noch gemobbt wurde und mich überkam eine Depression. Stationäre Psychiatrie war die Folge. Ich bin ein Typ, der keine schwerwiegenden Entscheidungen selbst treffen kann und brauchte das auch gar nicht, weil mein Mann sie traf. Er meinte, dass ich nach der Entlassung nicht mehr nach Hause kommen soll.
Heute sind 13 Jahre danach und im Nachhinein würde ich nie wieder dieses Doppelleben noch einmal erleben wollen. Meine Affäre und ich sind seit 8 Jahren verheiratet aber kurz nach unserer Hochzeit, erhängte sich mein Ex-Mann. Die Kinder verloren ihren Vater. Die Familie brach zum Teil entzwei, was bis heute anhält. Mein Sohn rutschte noch ab und nahm plötzlich die schlimmsten Drogen und das über Jahre.

Im Grunde genommen hat es alles nichts gebracht. Die Affäre ist nur interessant, weil sie neu war. Man bleibt derselbe Mensch und ändert nur den Partner. Eine Ehe muss täglich gepflegt werden, wie eine Blume. Es hatte nicht lange in meiner 2. Ehe gedauert, bis auch hier Probleme auftraten aber trotzdem versuchen wir über alles zu reden und Kompromisse zu finden. Ich würde nie wieder einen Mann wegen eines anderen verlassen. Ich habe natürlich am Suizid Schuldgefühle und das bis an meines Lebens Ende. Andere Familienmitglieder sogar 1. Grades geben auch mir die Schuld dafür. Ich brach damals zusammen. Nein, nicht noch einmal. Scheiss Affäre - keiner ist es wirklich wert. Meist entpuppen sich die Menschen, wenn sie dann ein Paar sind.

wünsch dir alles Gute und triff die richtige Entscheidung
(hör auf dein Herz - nicht auf den Kopf)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2016 um 7:56

Haha, sorry... er kann dir nicht mehr vertrauen? Was für ne Aussage von jemandem der seine Frau betrügt.


im Normalfall endet jede Beziehung wie sie begonnen hat und ich denke, eure steht unter einem schlechten Stern.

man ey, seit drei Jahren geht das schon. Warum habt ihr euch nicht von euren Partnern getrennt, wenn es doch so toll ist zwischen euch? man ist das fies

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2016 um 8:09
In Antwort auf lonny2405

Sorry, wenn ich mich hier reindränge aber ich erkenne mich in deiner Erzählung hier selbst wieder.
Ich hatte vier Jahre lang eine Affäre. Problem war auch, ich und die Affäre verheiratet. Wir arbeiteten beide voll, trafen uns aber auch täglich für kurze Zeit. Ich hatte damals auch zwei Kinder, die noch zur Schule gingen. Das Problem in meiner Ehe waren immer gleich drei Stück und zwar, Alkohol, Sex und Geld. Er war Alki, das Geld war knapp und Sex bekam ich alle 8-10 Wochen mal. Ich suchte keine Affäre, hat sich irgendwie auf dem Arbeitsweg ergeben. Wir konnten später über alles reden, die Schulter zum Anlehnen und das Verständnis bekommen, genau wie bei dir. Eines Tages wurde mir alles zuviel - ich wollte und konnte nicht mehr, habe nur noch zu Gott gebeten, dass er irgendwas beenden soll, wie auch immer. Mein Ehemann kam hinter die Affäre, trank noch mehr und wurde schwer krank - Bauchspeicheldrüse. Die Affäre trennte sich von seiner Frau, weil sie auch dahinter kam. Ich war überfordert, weil ich auf der Arbeit auch noch gemobbt wurde und mich überkam eine Depression. Stationäre Psychiatrie war die Folge. Ich bin ein Typ, der keine schwerwiegenden Entscheidungen selbst treffen kann und brauchte das auch gar nicht, weil mein Mann sie traf. Er meinte, dass ich nach der Entlassung nicht mehr nach Hause kommen soll.
Heute sind 13 Jahre danach und im Nachhinein würde ich nie wieder dieses Doppelleben noch einmal erleben wollen. Meine Affäre und ich sind seit 8 Jahren verheiratet aber kurz nach unserer Hochzeit, erhängte sich mein Ex-Mann. Die Kinder verloren ihren Vater. Die Familie brach zum Teil entzwei, was bis heute anhält. Mein Sohn rutschte noch ab und nahm plötzlich die schlimmsten Drogen und das über Jahre.

Im Grunde genommen hat es alles nichts gebracht. Die Affäre ist nur interessant, weil sie neu war. Man bleibt derselbe Mensch und ändert nur den Partner. Eine Ehe muss täglich gepflegt werden, wie eine Blume. Es hatte nicht lange in meiner 2. Ehe gedauert, bis auch hier Probleme auftraten aber trotzdem versuchen wir über alles zu reden und Kompromisse zu finden. Ich würde nie wieder einen Mann wegen eines anderen verlassen. Ich habe natürlich am Suizid Schuldgefühle und das bis an meines Lebens Ende. Andere Familienmitglieder sogar 1. Grades geben auch mir die Schuld dafür. Ich brach damals zusammen. Nein, nicht noch einmal. Scheiss Affäre - keiner ist es wirklich wert. Meist entpuppen sich die Menschen, wenn sie dann ein Paar sind.

wünsch dir alles Gute und triff die richtige Entscheidung
(hör auf dein Herz - nicht auf den Kopf)

Das ist ja der Horror wenn sich dein ex mann umgebracht hat. 
Und ich weiß man hat Schuld Gefühle. 
Aber mache dich nicht fertig. 
ER war erwachsen und er hat so entschieden. 
Daran ist keiner schuld. 
Und am wenigsten du!

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2016 um 8:13
In Antwort auf straightsowhat

Haha, sorry... er kann dir nicht mehr vertrauen? Was für ne Aussage von jemandem der seine Frau betrügt.


im Normalfall endet jede Beziehung wie sie begonnen hat und ich denke, eure steht unter einem schlechten Stern.

man ey, seit drei Jahren geht das schon. Warum habt ihr euch nicht von euren Partnern getrennt, wenn es doch so toll ist zwischen euch? man ist das fies

"man ey, seit drei Jahren geht das schon. Warum habt ihr euch nicht von euren Partnern getrennt, wenn es doch so toll ist zwischen euch? "

Das habe ich auch schon gefragt, aber darauf gibt es wohl keine Antwort.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2016 um 9:01
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"man ey, seit drei Jahren geht das schon. Warum habt ihr euch nicht von euren Partnern getrennt, wenn es doch so toll ist zwischen euch? "

Das habe ich auch schon gefragt, aber darauf gibt es wohl keine Antwort.

Es ist schwer zu glauben, vielleicht hat sich die TE das alles nur ausgedacht und trollt hier nur rum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2016 um 23:29

Ich möchte euch, die gern wissen möchten, warum man sich nicht eher trennt und jahrelang fremdgeht, meine Erfahrung von damals mitteilen.

​Ich weiß nicht, ob ihr euch schon mal getrennt habt, überhaupt verheiratet seid und Kinder habt oder noch ganz jung seid ? Das kann ich nicht erkennen und deshalb bin ich der Meinung, jeder sollte selbst seine Erfahrungen machen. Dann kommt auch das Verständnis für andere.

​Derjenige, der fremdgeht und eine Affäre beginnt, hat dies bestimmt nicht geplant. Also ich nicht. Warum sonst wäre eine Affäre auch geheim?

​Warum auch anfangs gleich trennen? Selbst die Affäre muss sich als nicht immer der oder die richtige Partnerwahl erweisen. Auch hier nicht gleich alles überstürzen. Und was man auch bedenken sollte, so war es bei mir, sind Kinder, die noch klein sind oder an die Schule gebunden und vor allem auch finanzielle Gemeinsamkeiten, wie z.B. Kreditabzahlungen etc. Es ist nicht immer so leicht, sich zu trennen oder etwas zu beenden. Es sollte nicht kopflos geschehen.

​Und noch ein ganz wichtiger Punkt für alle, die immer noch der Meinung sind, dass bei einer Scheidung vor Gericht die Schuldfrage geklärt wird. Nein, so ist es schon lange nicht mehr. Wenn Jemand fremd geht, warum macht er das wohl ??? Schon mal darüber nachgedacht????

​Nicht gleich immer verurteilen oder beschimpfen, mit Finger drauf zeigen. Meistens machen das diejenigen, welche noch nicht mal verheiratet sind.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2016 um 10:10

Das sind Äpfel und Birnen die Du, skadiru, vergleichst. Kinder zu schlagen ist ein Straftatbestand. Sex zu haben mit wen mal will (Ausnahme: gesetzliche Straftatbestände)jedenfalls nicht! Nicht mal zivilrechtlich ist das relevant, also auch nicht die "Schuldfrage".
Auch mit dem Wort "Betrug" kann ich nicht viel anfangen. Das setzt ja voraus. dass der "Betrüger" zu seinem Vorteil, dem anderen etwas vorspiegelt  und einen Vermögensvorteil hätte. 
Mag anders sein (moralisch) bei einem wörtlichen Treueschwur. Den gibt man aber im Standesamt nicht ab.
Jeder mag seine eigenen moralischen Vorstellungen haben, er hat mit diesen aber keinen Anspruch, sich  moralisch über Andere zu stellen. Nur weil jemand es für sich toll findet und glücklich ist einem Partner "treu" zu sein, ist er nicht der "bessere Mensch". 

Und zum letzten Satz: "Betrogene" (ich verwende mal dieses unpassende Wort) können natürlich beide sein, also auch der andweitig Sexhabende  z.B. bei einem sexverwehrenden Partner.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2016 um 22:31

Also ganz normal kannst du nicht sein, das fällt mir auf!!
Wenn ein Mensch sich das Leben nimmt, ist derjenige selbst dafür verantwortlich. 
Er wollte nicht mehr leben.
Die zurück gebliebenen machen sich sowieso Vorwürfe und das nicht wenig, ich wollte nur gut zusprechen!!
Und es kann uns egal sein ob diese Frau sich getrennt hat, oder was sie getan hat, das sich die beiden getrennt haben.
Das ist das Recht eines jeden Menschen, zu entscheiden was für ihn das beste ist und was ihn hinunter zieht!

Bleibst du bei deinem Partner wenn er dir droht er würde sich umbringen, wenn du dich trennst?
Wer ist denn da der Schuldige?
Der Teil der sich trennen will oder der Teil der droht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2016 um 0:51
In Antwort auf lonny2405

Sorry, wenn ich mich hier reindränge aber ich erkenne mich in deiner Erzählung hier selbst wieder.
Ich hatte vier Jahre lang eine Affäre. Problem war auch, ich und die Affäre verheiratet. Wir arbeiteten beide voll, trafen uns aber auch täglich für kurze Zeit. Ich hatte damals auch zwei Kinder, die noch zur Schule gingen. Das Problem in meiner Ehe waren immer gleich drei Stück und zwar, Alkohol, Sex und Geld. Er war Alki, das Geld war knapp und Sex bekam ich alle 8-10 Wochen mal. Ich suchte keine Affäre, hat sich irgendwie auf dem Arbeitsweg ergeben. Wir konnten später über alles reden, die Schulter zum Anlehnen und das Verständnis bekommen, genau wie bei dir. Eines Tages wurde mir alles zuviel - ich wollte und konnte nicht mehr, habe nur noch zu Gott gebeten, dass er irgendwas beenden soll, wie auch immer. Mein Ehemann kam hinter die Affäre, trank noch mehr und wurde schwer krank - Bauchspeicheldrüse. Die Affäre trennte sich von seiner Frau, weil sie auch dahinter kam. Ich war überfordert, weil ich auf der Arbeit auch noch gemobbt wurde und mich überkam eine Depression. Stationäre Psychiatrie war die Folge. Ich bin ein Typ, der keine schwerwiegenden Entscheidungen selbst treffen kann und brauchte das auch gar nicht, weil mein Mann sie traf. Er meinte, dass ich nach der Entlassung nicht mehr nach Hause kommen soll.
Heute sind 13 Jahre danach und im Nachhinein würde ich nie wieder dieses Doppelleben noch einmal erleben wollen. Meine Affäre und ich sind seit 8 Jahren verheiratet aber kurz nach unserer Hochzeit, erhängte sich mein Ex-Mann. Die Kinder verloren ihren Vater. Die Familie brach zum Teil entzwei, was bis heute anhält. Mein Sohn rutschte noch ab und nahm plötzlich die schlimmsten Drogen und das über Jahre.

Im Grunde genommen hat es alles nichts gebracht. Die Affäre ist nur interessant, weil sie neu war. Man bleibt derselbe Mensch und ändert nur den Partner. Eine Ehe muss täglich gepflegt werden, wie eine Blume. Es hatte nicht lange in meiner 2. Ehe gedauert, bis auch hier Probleme auftraten aber trotzdem versuchen wir über alles zu reden und Kompromisse zu finden. Ich würde nie wieder einen Mann wegen eines anderen verlassen. Ich habe natürlich am Suizid Schuldgefühle und das bis an meines Lebens Ende. Andere Familienmitglieder sogar 1. Grades geben auch mir die Schuld dafür. Ich brach damals zusammen. Nein, nicht noch einmal. Scheiss Affäre - keiner ist es wirklich wert. Meist entpuppen sich die Menschen, wenn sie dann ein Paar sind.

wünsch dir alles Gute und triff die richtige Entscheidung
(hör auf dein Herz - nicht auf den Kopf)

Danke lonny, dass du deine Lebenserfahrung mit uns teilst. Ich wünsche dir alles Liebe für dein Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2016 um 8:30

Jede Meinung ist frei. 
Und das ist meine Meinung dazu. 
Und das immer die anderen Verantwortung tragen müssen stimmt so nicht. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2016 um 8:47

Und ich sehe deine!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2016 um 10:21

Es tut mir leid, wenn ich dir das jetzt so sagen muss, aber Osteuropäische Männer betrügen ganz genauso wie andere. Frauen auch. Nur ein bisschen geschickter, nach aussen hin die heilige Familie, aber da brauchst du nur einmal in eine einschlägige Bar zu gehen und zuzschauen, schwups ist der Ehering ab und die Zweitfrau im Auto. Der einzige Unterschied, es wird offiziell drüber geschwiegen oder verachtet. Und was du da über Generationen von kleinsten familiären Einheiten schreibst ist leider auch falsch. Früher war die Ehe ein reiner Geschäftsvertrag, da ging es um Wirtschaft. Die bürgerliche Kleinfamilie ist eine Erfindung der industriellen Revolution und trotzdem gab es zu allen Zeiten immer Beiwagerl. Woher glaubst du kommt der Ausdruck "mit Kind und Kegel"? Das soll jetzt auf keinen Fall heißen, das ich fremdgehen und Affairen gutheiße, im Gegenteil, aber das ist sicher kein neues Phänomen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen