Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre aufgeflogen, wie Liebhaber zurückbekommen?

Affäre aufgeflogen, wie Liebhaber zurückbekommen?

16. Januar 2016 um 13:48

Als verheiratete Frau hatte ich eine Affäre mit einem verheirateten Mann seit Oktober 2014.
Für mich das erste Mal, er ist 25 Jahre verheiratet und hatte Affären seit 15 Jahren, zunächst mit Arbeitskolleginnen, seit mehreren Jahren über Seitensprungportale. Meistens beendete er die Affären nach ein paar Monaten, wenn es zu emotional wurde, da seiner Meinung nach Liebe in die Ehe gehörte. Ich habe mich gleich in ihn verliebt und ihm ging ähnlich. Nach ein paar Monaten wurde er unsicher, ob er flüchten oder sich auch emotional auf mich einlassen solle. Er ließ sich ein mit der Begründung, gegenüber mir wären diesmal seine Gefühle besonders intensiv.

Es war eine wunderschöne Sex-/Liebesaffäre, er meinte vor kurzem noch, ich sei für ihn das Kostbarste, was ihm seit langem passiert sei, etwas Besonderes, und er hoffe, dass wir noch extrem lange zusammenbleiben. Wir schrieben uns mehrmals täglich Mails und trafen und ein mal wöchentlich, zusätzlich noch mit Nächten bei Dienstreisen.

Dann Anfang Dezember 2015 nach 14 Monaten Affäre fand seine Ehefrau durch einen dummen Zufall die Affäre und seine ehemaligen Internet-Seitensprungaktivitäten heraus.

Am nächsten Tag meinte er noch zu mir am Videotelefon, wir müssten mal ein paar Wochen pausieren, bis sich seine Ehefrau beruhigt, aber sollten demnächst mal zusammen wenigstens essen gehen.

Einen Tag später schrieb er wie verwandelt eine knappe rüde Mail, er wolle gemeinsam mit seiner Frau seine Ehe mit allen Mitteln retten, deshalb müssen wir komplett den Kontakt abbrechen.

Seitdem habe ich nichts mehr von ihm gehört.
Nach fünf Wochen hatte ich ihm einen kurzen Geburtstagsgruß per Mail geschickt, aber keine Reaktion.

Was kann ich tun, um ihn zurückzubekommen?

Ich denke, das Fremdgehen ist in ihm verankert. Mit seiner Frau führe er nur noch eine Kameradschaftsehe und glaubte, Verliebtheit und Leidenschaft würde auch nie wieder kommen

Er muss doch mal wieder Lust auf leidenschaftlichen Sex haben?

Oder wird er aus Verlustangst und Schuldgefühlen mich und Affären für immer abhaken?

Wenn nicht, wird er sich was Frisches suchen, weil es ihm doch zu emotional mit mir geworden ist, oder meldet er sich wieder bei mir, weil er mich vielleicht doch vermißt?

Aber wann?

Soll ich ihn um ein Gespräch bitten, man beendet doch nicht so eine Beziehung mit einer Email?!
Ich würde das gerne von ihm einfordern, damit ich wenigstens meinen emotional Frieden bekomme.

Oder abwarten?

Habt ihr eine Einschätzung was er denkt, will und was ich tun soll?

Mehr lesen

16. Januar 2016 um 19:10

Du brauchst ihn nicht
versuche anders glücklich zu werden mit jemandem der frei ist! Wer will schon einen Mann der nicht weiß was Ehre und Ehrlichkeit bedeutet? Der Aussagen trifft wie: "wir müssen pausieren, bis ich meine Frau wieder ruhig gestellt habe"....?? Keine vernünftige Frau hat Interesse an so einem ... ... ich hoffe für dich du gehörst zur vernünftigen Fraktion!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 10:48

Moral und Heiligenschein
Ich habe auf objektive Antworten gehofft, aber schon befürchtet, moralische Wertungen zu erhalten. Das hilft nicht weiter, es gibt halt Menschen, die mit Heiligenschein durch die Gegend laufen, ich bin ohne auf die Welt gekommen. Wie viele andere verheiratete Frauen auch, die Lust und Leidenschaft außerhalb der Ehe finden.
Das ist nicht der Ort, sich über Heuchelei und Untreue auszutauschen, die verbreiteter ist, als viele befürchten.

Vielleicht gibt es ja eine Frau in einer ähnlichen Situation, die einen hilfreichen Tipp für mich hat.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 12:28

Eine objektive Antwort:
Er hat sich gegen dich und für seine Frau entschieden. Wen sie ihm all diese fehl Tritte verzeihen konnte, dann ist das echte wahre liebe. In der du nichts mehr verloren hast. Lass die beiden in Ruhe. Wen er seine Frau möchte soll er sie auch haben.


Ps: du solltest deinem Mann die Wahrheit sagen. Oder gehörst du zu denen die zu feige sind vor der Reaktion des partners oder einfach zu egoistisch den Partner gehen zu lassen bis man selbst wieder was neues hat. Um nicht alleine sein zu müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 14:22

Ehrlichkeit
Danke für die objektive Antwort. ich selber führe mit meinem Ehemann eine offene Ehe. dafür gibt es auch Regeln, die wir einhalten. hoffe ich zumindest von ihm.

Warum die Frau meines Liebhabers bei ihm bleibt, da kann es viele Gründe geben. wahre, also bedingungslose Liebe, aber auch vielleicht die Angst vor dem Alleinsein, fehlendes Selbstvertrauen oder sonst etwas. wir wissen es nicht.

Ja, er hat sich zu ihr bekannt, aber das von Anfang an. Es war klar, dass er ohnehin bei ihr bleiben wollte, und das war auch in Ordnung. er nannte sie seine kostbare Freundin, die er nicht verlieren will.

Trotzdem gönnte er sich heimlich seit 16 Jahren immer wieder ZusatzFrauen. die Frage ist also nicht, ob er sich für sie entschieden hat, das hat er sowieso, sondern ob er sich für sie exklusiv entschieden hat. also ob er es schafft, ihr treu zu bleiben.

Wenn ja, ist das seine Entscheidung, die ich auch respektieren werde.
Die Unsicherheit darüber mach mich aber fertig.
Und ich frage mich, ob er mich vermisst, und ob so ein notorischer Fremdgänger vielleicht doch wieder rückfällig wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 14:24

Ehrlichkeit
Ehrlichkeit
Danke für die objektive Antwort. ich selber führe mit meinem Ehemann eine offene Ehe. dafür gibt es auch Regeln, die wir einhalten. hoffe ich zumindest von ihm.

Warum die Frau meines Liebhabers bei ihm bleibt, da kann es viele Gründe geben. wahre, also bedingungslose Liebe, aber auch vielleicht die Angst vor dem Alleinsein, fehlendes Selbstvertrauen oder sonst etwas. wir wissen es nicht.

Ja, er hat sich zu ihr bekannt, aber das von Anfang an. Es war klar, dass er ohnehin bei ihr bleiben wollte, und das war auch in Ordnung. er nannte sie seine kostbare Freundin, die er nicht verlieren will.

Trotzdem gönnte er sich heimlich seit 16 Jahren immer wieder ZusatzFrauen. die Frage ist also nicht, ob er sich für sie entschieden hat, das hat er sowieso, sondern ob er sich für sie exklusiv entschieden hat. also ob er es schafft, ihr treu zu bleiben.

Wenn ja, ist das seine Entscheidung, die ich auch respektieren werde.
Die Unsicherheit darüber mach mich aber fertig.
Und ich frage mich, ob er mich vermisst, und ob so ein notorischer Fremdgänger vielleicht doch wieder rückfällig wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 16:05

So viel Hass von Funkmaus?
Ach FunkMaus, wie sehr muss dich dein Mann verletzt oder betrogen haben, dass du so viel Hass und Frust in dir trägst, dass du solche unsachlichen Bezeichnungen von dir gibst.
Du wirst es nicht glauben, ich erarbeite mir mein eigenes Geld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 19:00

???
Woraus schließt du das?
Immerhin war ich seine deutlich längste Affäre, auf die er sich erstmals mal eingelassen hat.
Aber du hast recht, er behandelt mich wie eine 08/15 2-3 Monatsaffäre.
Ticken die Männer so? war er mir gegenüber nicht ehrlich? War ich Nix anderes als ein gelegentliches F...Highlight?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 19:38
In Antwort auf isar_12516365

Ehrlichkeit
Danke für die objektive Antwort. ich selber führe mit meinem Ehemann eine offene Ehe. dafür gibt es auch Regeln, die wir einhalten. hoffe ich zumindest von ihm.

Warum die Frau meines Liebhabers bei ihm bleibt, da kann es viele Gründe geben. wahre, also bedingungslose Liebe, aber auch vielleicht die Angst vor dem Alleinsein, fehlendes Selbstvertrauen oder sonst etwas. wir wissen es nicht.

Ja, er hat sich zu ihr bekannt, aber das von Anfang an. Es war klar, dass er ohnehin bei ihr bleiben wollte, und das war auch in Ordnung. er nannte sie seine kostbare Freundin, die er nicht verlieren will.

Trotzdem gönnte er sich heimlich seit 16 Jahren immer wieder ZusatzFrauen. die Frage ist also nicht, ob er sich für sie entschieden hat, das hat er sowieso, sondern ob er sich für sie exklusiv entschieden hat. also ob er es schafft, ihr treu zu bleiben.

Wenn ja, ist das seine Entscheidung, die ich auch respektieren werde.
Die Unsicherheit darüber mach mich aber fertig.
Und ich frage mich, ob er mich vermisst, und ob so ein notorischer Fremdgänger vielleicht doch wieder rückfällig wird.

Erlaube mir mal ne frage
Und zwar, liebst du deinen Mann? Den ich kenne einige die ne offene Beziehung führen und deren getroffenen regeln. Du klingst nicht wie jemand der nur in einer offenen Beziehung ne Affäre verliert. Sondern eher wie jemand der eine richtige liebe verloren hat. Also weißt du überhaupt was du wirklich tief in deinem Herzen möchtest? So wie du geschrieben hast ist er ja mit dir genau so um gegangen wie mit seinen anderen bettgespielen. Würde eine Person ( möchte nicht Mann sagen den Frauen können auch so sein) die in seiner Situation ist und die Frau und die Affäre nicht verlieren möchte. Nicht das blaue vom Himmel lügen. Nur um seinen egoistischen wünsche bei zu behalten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 21:15

Sitzen lassen
Am nächsten Tag als er aufgeflogen war, wollte er noch mit mir zusammen bleiben. zwei Tage später dann eine kurze rüde Mail mit dem KontaktAbbruch. Ich verstehe diese plötzliche Meinungsänderung nicht. Was ist da passiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 21:22
In Antwort auf artemisluna03

Erlaube mir mal ne frage
Und zwar, liebst du deinen Mann? Den ich kenne einige die ne offene Beziehung führen und deren getroffenen regeln. Du klingst nicht wie jemand der nur in einer offenen Beziehung ne Affäre verliert. Sondern eher wie jemand der eine richtige liebe verloren hat. Also weißt du überhaupt was du wirklich tief in deinem Herzen möchtest? So wie du geschrieben hast ist er ja mit dir genau so um gegangen wie mit seinen anderen bettgespielen. Würde eine Person ( möchte nicht Mann sagen den Frauen können auch so sein) die in seiner Situation ist und die Frau und die Affäre nicht verlieren möchte. Nicht das blaue vom Himmel lügen. Nur um seinen egoistischen wünsche bei zu behalten?

Plötzlich verliebt
Es sollte eigentlich nur eine Affäre auf körperlicher Basis sein. Und dann habe ich mich verliebt. Ich war sehr verwirrt. ja ich liebe meinen Mann, aber als Lebenspartner. meinen Liebhaber liebe ich als Menschen, ohne mit ihm zusammen leben zu wollen. im Laufe der Zeit hatte ich mich damit arrangiert. kameradschaftlichen liebe und die erotische Liebe.
Ich war seine deutlich längste Affäre, die einzige, mit der er auch Nächte verbrachte. Er sagte, er sei auch in mich verliebt. Deswegen verstehe ich einfach nicht, wie er mich abstoßen kann. für mich fühlt sich das so falsch an, etwas so kostbares wegzuwerfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 16:46
In Antwort auf isar_12516365

Plötzlich verliebt
Es sollte eigentlich nur eine Affäre auf körperlicher Basis sein. Und dann habe ich mich verliebt. Ich war sehr verwirrt. ja ich liebe meinen Mann, aber als Lebenspartner. meinen Liebhaber liebe ich als Menschen, ohne mit ihm zusammen leben zu wollen. im Laufe der Zeit hatte ich mich damit arrangiert. kameradschaftlichen liebe und die erotische Liebe.
Ich war seine deutlich längste Affäre, die einzige, mit der er auch Nächte verbrachte. Er sagte, er sei auch in mich verliebt. Deswegen verstehe ich einfach nicht, wie er mich abstoßen kann. für mich fühlt sich das so falsch an, etwas so kostbares wegzuwerfen.

Also
Entweder belügt er seine Frau zu dir er zurück gegangen ist und ihr sagt das er sie liebt oder er hat sich mit allem belogen. Den wen man zu jemanden Gefühle hat dan merkt man das doch durch seine thaten ( Worte sind ohne Gewicht den man kann alles sagen ohne es wirklich zu meinen) . Da er zu seine Frau zurück gefangen befürchte ich das du es bist die er belogen hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 20:51
In Antwort auf artemisluna03

Also
Entweder belügt er seine Frau zu dir er zurück gegangen ist und ihr sagt das er sie liebt oder er hat sich mit allem belogen. Den wen man zu jemanden Gefühle hat dan merkt man das doch durch seine thaten ( Worte sind ohne Gewicht den man kann alles sagen ohne es wirklich zu meinen) . Da er zu seine Frau zurück gefangen befürchte ich das du es bist die er belogen hat

Ein Münchhausens hoch zehn
Ist er. Ich hatte schon in der Vergangenheit mitbekommen, dass er ein sehr unehrlicher Mensch ist, mich und auch andere Frauen belogen hat.
Das ist ja der Punkt, ich habe es einfach gespürt, dass er in mich verliebt ist. Ich finde das völlig in Ordnung, dass er mit seiner Ehefrau zusammen bleiben will. Ich finde es nicht in Ordnung, dass er mich so ignorant behandelt. Er könnte doch sagen, hey, lass mir bitte etwas Zeit, so und so viel Wochen oder so und so viele Monate, und dann setzen wir uns wieder zusammen oder auch nicht. Ich hatte gestern eine letzte Aussprache mit ihm, und Er sagte, es sei ihm einfach mit mir zu emotional intensiv geworden und daher brauche er zu mir erst mal auf absehbare Zeit Abstand. Und das ganze sei für ihn viel zu belastend, während er seine Ehe rettet. Angeblich würde er mich noch nicht einmal vermissen oder an mich denken, alles sei durch seine EheRettungsversuche überlagert, Vielleicht würde er in einem halben oder dreiviertel Jahr wieder an mich denken.
Aber da haben wir es: taten. Totaler Rückzug von mir. Auf absehbare Zeit? Er hält sich ein Hintertürchen offen, aber ich bin pessimistisch, vielleicht will er mich nur stillhalten.
Aber diese Diskrepanz: Erst sein Mega verliebtes Verhalten und seine Suche nach Nähe, auch außerhalb der Bettkante, und dann der totale Kontaktabbruch. Jetzt werd mal mit diesem Widerspruch fertig.
Fürchte, ich muss ihn abschreiben.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2016 um 16:11
In Antwort auf isar_12516365

Ein Münchhausens hoch zehn
Ist er. Ich hatte schon in der Vergangenheit mitbekommen, dass er ein sehr unehrlicher Mensch ist, mich und auch andere Frauen belogen hat.
Das ist ja der Punkt, ich habe es einfach gespürt, dass er in mich verliebt ist. Ich finde das völlig in Ordnung, dass er mit seiner Ehefrau zusammen bleiben will. Ich finde es nicht in Ordnung, dass er mich so ignorant behandelt. Er könnte doch sagen, hey, lass mir bitte etwas Zeit, so und so viel Wochen oder so und so viele Monate, und dann setzen wir uns wieder zusammen oder auch nicht. Ich hatte gestern eine letzte Aussprache mit ihm, und Er sagte, es sei ihm einfach mit mir zu emotional intensiv geworden und daher brauche er zu mir erst mal auf absehbare Zeit Abstand. Und das ganze sei für ihn viel zu belastend, während er seine Ehe rettet. Angeblich würde er mich noch nicht einmal vermissen oder an mich denken, alles sei durch seine EheRettungsversuche überlagert, Vielleicht würde er in einem halben oder dreiviertel Jahr wieder an mich denken.
Aber da haben wir es: taten. Totaler Rückzug von mir. Auf absehbare Zeit? Er hält sich ein Hintertürchen offen, aber ich bin pessimistisch, vielleicht will er mich nur stillhalten.
Aber diese Diskrepanz: Erst sein Mega verliebtes Verhalten und seine Suche nach Nähe, auch außerhalb der Bettkante, und dann der totale Kontaktabbruch. Jetzt werd mal mit diesem Widerspruch fertig.
Fürchte, ich muss ihn abschreiben.

Das denke ich auch.
Das ist aber schon echt hart von dem. Ich Frage mich ob seine Frau jetzt echt alle Wahrheiten kennt. Den wen man keine offene Beziehung hat, hat der sich aber echt hart was geleistet in seiner ehe. Ehrlich gesagt kann ich es mir nicht vorstellen das er ihr alles gesteckt hat. Den welche Frau hat die Strecke sich einzugestehen das die eigene ehe ein Witz war und nimmt den kerl dan auch noch zurück o.O

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2016 um 20:22

Ach ja liebe
Aber ist das wirklich liebe? obwohl mein Liebhaber und ich Exklusivität vereinbart hatten (irgendwie etwas absurd), hatte er anfangs zumindest auch nach anderen Frauen geschaut. und wohl auch gehabt. manchmal wenn ich morgens im Radio hörte, es ist Stau auf der Autobahn, freute ich mich, schön er steht im Stau. kann das dann liebe sein? Bei meinem Mann hätte ich das bedauert. Das ist Liebe!
Vermutlich ist man verliebt in eine Wunschvorstellung, Das ist viel angenehmer als die Realität. kein Alltag mit dem Liebhaber, also kennt man seine Macken nicht.
Und vermutlich muss man das auch biographisch sehen. Als Kind sich ungeliebt gefühlt, immer um die Liebe kämpfen müssenaus welchen Gründen auch immer und jetzt wird das zu einem Verhaltensmuster. Man kämpft um die Liebe dieser Arschlöcher, um das alte biografische Erlebnis zu verarbeiten? und sollte man diese Liebe jemals kriegen, dieses ... irgendwann zahm werden und vielleicht noch die Ehefrau verlassen für einen selbst könnte der vielleicht glatt langweilig werden.
Dennoch: Das Gefühl, in seinen Armen zu liegen und zu spüren von Kopf bis Fuß: ich liebe dich ich liebe dich ich liebe dich. diese Intensität darin, ist es das nicht wert? Man macht eine mathematische Rechnung, wägt Belastung gegen Bereicherung ab, und unter dem Strich sollte etwas Bereicherung herauskommen.
Es gibt definitiv keine Leidenschaft ohne leiden. und was wäre das Leben ohne Leidenschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2016 um 18:48
In Antwort auf isar_12516365

Ach ja liebe
Aber ist das wirklich liebe? obwohl mein Liebhaber und ich Exklusivität vereinbart hatten (irgendwie etwas absurd), hatte er anfangs zumindest auch nach anderen Frauen geschaut. und wohl auch gehabt. manchmal wenn ich morgens im Radio hörte, es ist Stau auf der Autobahn, freute ich mich, schön er steht im Stau. kann das dann liebe sein? Bei meinem Mann hätte ich das bedauert. Das ist Liebe!
Vermutlich ist man verliebt in eine Wunschvorstellung, Das ist viel angenehmer als die Realität. kein Alltag mit dem Liebhaber, also kennt man seine Macken nicht.
Und vermutlich muss man das auch biographisch sehen. Als Kind sich ungeliebt gefühlt, immer um die Liebe kämpfen müssenaus welchen Gründen auch immer und jetzt wird das zu einem Verhaltensmuster. Man kämpft um die Liebe dieser Arschlöcher, um das alte biografische Erlebnis zu verarbeiten? und sollte man diese Liebe jemals kriegen, dieses ... irgendwann zahm werden und vielleicht noch die Ehefrau verlassen für einen selbst könnte der vielleicht glatt langweilig werden.
Dennoch: Das Gefühl, in seinen Armen zu liegen und zu spüren von Kopf bis Fuß: ich liebe dich ich liebe dich ich liebe dich. diese Intensität darin, ist es das nicht wert? Man macht eine mathematische Rechnung, wägt Belastung gegen Bereicherung ab, und unter dem Strich sollte etwas Bereicherung herauskommen.
Es gibt definitiv keine Leidenschaft ohne leiden. und was wäre das Leben ohne Leidenschaft.

Was wäre das Leben ohne Leidenschaft?
Leichter zu ertragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2016 um 9:02
In Antwort auf artemisluna03

Was wäre das Leben ohne Leidenschaft?
Leichter zu ertragen

Stimmt, aber
... Alles hat seinen Preis. Es gibt nichts umsonst. und dann irgendwann auf dem Sterbebett zu liegen, zurück zu schauen und sich zu sagen: Mein Leben ist einfach nur so dahingeplätschert, ganz zufriedenich weiß nicht. Man muss auch mal an seine Grenzen gehen, um zu LEBEN. Vielleicht wäre ein Kompromiss gut: abwechselnd Leidenschaft mit leiden und Dahinplätschern mit Zufriedenheit. Wenn es sich denn so einrichten ließe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen