Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre aufgeflogen was nun

Affäre aufgeflogen was nun

14. Oktober 2014 um 12:46

Hallo ihr lieben,
ich habe ja seit Anfang Juli eine Affäre mit einem verheiratetem Mann. Wir haben jeden tag geschrieben und telefoniert. Jetzt ist es gestern aufgeflogen. Seite Frau hat eine Nachricht an mich gelesen, Hallo Schatz ruf mich an...
Er hatte vergessen, diese Nachricht zu löschen -.-
Heute morgen rief er mich an und erzählte mir alles. Natürlich hat er nun riesen Ärger zu Hause und der Kontakt sollte jetzt erst einmal eingestellt werden, sagte er mir.
Aber im gleichen Atemzug sagte er mir, das er seine Frau nun überreden will, zu ihrer Cousine zu fahren um etwas Abstand zu bekommen, nachdenken usw... Damit er sich wieder mit mir treffen kann!!
Wie kann ein Mann so sein?? Die Affäre fliegt auf und trotzdem will er weitermachen, nur vorerst etwas ruhe einkehren lassen...
Die Frau weiß von einem Foto das ICH die "andere" bin... Aber auf Fotos sieht man ja immer anders aus. Soll ich ihr nun die Wahrheit sagen oder es abstreiten, wenn sie mich drauf anspricht? Ihr Mann hat abgestritten, das ich diejenige bin, die sie auf dem Foto gesehen hat

Mehr lesen

14. Oktober 2014 um 14:42

Wie
schamlos ihr beide seid!! die arme Frau sollte zusehen dass sie so schnell wie möglich weg kommt. und dir wünsche ich dass er dich genauso verarscht weil du spielst das ganze ja mit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2014 um 16:06

Die zwei...
...sollten das erstmal unter sich klären. An deiner Stelle würde ich mich erstmal ganz ruhig verhalten und der Kontakt ruhen lassen. Bring nicht noch mehr Drama rein als es jetzt ohnehin schon entstanden ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2015 um 9:29

Fortsetzung im Versteckspiel
Ich bin eine Frau und habe einen geheimen Freund. Wenn ich lese, wie die Geliebten leiden, sehe ich, was für ein Unding das ist. Ich habe ihn öfter versetzt, nicht angerufen, wollte ihn abschütteln, dann, weil er wollte, dass es bestehen bleibt, nachgegeben und weiter Kontakt gehalten, jedesmal schaukelt es sich hoch, dass ich meine Familie für ihn verlassen soll. Dann stecke ich vorübergehend gedanklich in zwei Welten, was soll ich tun?
Was hat es mit diesen bekloppten Verhältnissen auf sich?
Ich hätte gern eine Affäre, er nicht, will mich komplett zu sich rüberziehen. Das raubt einem den letzten Nerv.
Wenn ich jetzt sehe, wie abgehängt die Geliebten leiden, ich war nie eine Geliebte eines gebundenen Mannes, dann tut mir alles leid. Ich werde die Sache beenden, es geht schon seit Monaten, wem tut man damit eigentlich einen Gefallen?
Mir fällt dazu ein "die Hoffnung stirbt zuletzt" und das macht einen zum Schatten seiner selbst, zermürbt bis auf die Knochen, muss man sich das antun? Muss man das dem anderen und überdies der Familie antun - ein tolles Leidenskonzept. Wenn es das Ziel hatte, sich zu vermehren, gut, dann wars das. Das wars dann aber auch, einen anderen Sinn kann ich darin nicht entdecken.
Für mich sind zwei besser als einer und für ihn etwas besser als nichts. Aber das ist doch eine blöde Denkfalle. In Wirklichkeit kriegt er keine richtige Frau und bei mir versackt die Ehe. Zweimal so richtig dummes Zeug und man erzählt sich selbst, man hätte es doch gut getroffen. Selbstbetrug!
Den größten Dienst in Sachen Nächstenliebe tut man sich und anderen mit klaren Verhältnissen, zunächst schmerzhaft aber im Grunde befreiend für ein besseres Ziel.
Ich würde sagen, dass ich die Frau auf dem Foto bin, mal sehen wie es dann knallt
Ich bin ein Freund klarer Verhältnisse. Vielleicht tut sich dann ja was. Ansonsten nicht in die Geliebtenfalle rutschen. Es gibt in Deutschland doch soooo viele Singles. Da ist doch so ein wackeliger verheirateter Mann total überbewertet. Überhaupt ist die Liebe und Verliebtheit doch garnicht so einzigartig. Da kommt doch immer mal wieder was vorbei.
Es wird doch immer sooo ein Ding von der Liebe gemacht, das ist im Grunde ein Gemisch aus Gewohnheit, Geborgenheit, Gemeinsamkeiten, Kindern, wirtschaftlichen Erwägungen - viel Pragmatismus und gegenseitiger Bedürfnisbefriedigung aufgrund von Zuneigung.
So ein gebrauchter, gebundener Mann - nichts als Nervenkrieg, falscher Fokus, besser das ganze Leben suchen, mach neu....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2015 um 1:08


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2015 um 1:09
In Antwort auf ninal0301

Wie
schamlos ihr beide seid!! die arme Frau sollte zusehen dass sie so schnell wie möglich weg kommt. und dir wünsche ich dass er dich genauso verarscht weil du spielst das ganze ja mit!


da geb ich dir vollkommen recht!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2015 um 17:50

Will er ..
will er das es somit aufliegt und er diesen Schritt nicht selber gehen muss ?
Oder hat die Frau vielleicht auch einen Neuen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wirklich innerlich abschließen!
Von: himbeerblatt2
neu
1. November 2015 um 12:30
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper