Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre aufgeflogen, ehe zerstört - was soll ich tun?

Affäre aufgeflogen, ehe zerstört - was soll ich tun?

2. Mai 2013 um 19:53 Letzte Antwort: 19. Mai 2013 um 17:50

Liebe Leute,
ich hoffe, ich werde hier nicht verurteilt, das kann ich im Moment nicht so gebrauchen, weil das ohnehin mein ganzes Umfeld tut. Ich befinde mich in einer Situation, die ich zwar selbst verschuldet haben mag aber es ist eben so gekommen, wie es gekommen ist, und für mich war das Ganze zu keiner Sekunde vermeidbar.
Hier also meine Story: ich bin seit 22 Jahren verheiratet. Meinen Mann habe ich mit 17 kennengelernt, er war mein erster und bis vor kurzem einziger Mann. Wir haben miteinander drei Söhne (22, 13, 12 Jahre), und lange Jahre schienen wir glücklich.
In den letzten Jahren haben wir uns ziemlich auseinandergelebt. Ich arbeite selbständig zu Hause, er ist den ganzen Tag in seiner Firma, und wenn er abends nach Hause kam, war er meist leicht angetrunken und ist gleich schlafen gegangen. Die Wochenenden verbrachte er vor dem Fernseher, er pflegte sich nicht gut etc Sex hatten wir nie viel, er hatte ein eher minderes Interesse daran und vermutlich u. a. aufgrund seines Lebenswandels auch Probleme damit.
Hat mich aber alles nicht weiter gestört, ich hatte meine Kinder, meinen Job und meine Ruhe. Vor ca. einem halben Jahr habe ich dann einen anderen Mann kennengelernt. Er ist 17 Jahre älter als ich, ebenfalls verheiratet und hat zwei Kinder (11 und 13). Es war Liebe auf den ersten Blick, wir haben uns angezogen wie zwei Magneten, und es war absolut unaufhaltbar. Zu Beginn war ich mir noch sicher, dass ich mich nie trauen würde, eine Affäre zu beginnen ich hatte bis dato noch nie Sex mit jemand anderem als meinem Mann aber dann ging es sehr schnell. Allerdings war das für mich nur deshalb kein Tabu, weil mein Freund mir versichert hat, dass er aus seiner Ehe ohnehin raus will.
Es war eine wunderschöne Zeit, wir haben ziemlich schnell davon gesprochen, unsere Partner zu verlassen und gemeinsam neu zu beginnen. Schon bevor wir miteinander geschlafen haben, hat er mir gesagt: Wenn es auffliegt, bin ich bei dir. Ich lass dich nicht im Regen stehen. Mein Mann war zu der Zeit ohnehin meist betrunken, ich hatte kein schlechtes Gewissen. Auch hatte ich das Gefühl, ihm nichts wegzunehmen. Er hatte ja ohnehin kein Interesse an Sex mit mir.
Ich erlebte zum ersten Mal in meinem Leben, wie schön Sex sein kann (mit 43), fühlte mich meinem Freund so nahe wie nie im Leben einem Menschen zuvor. Es fühlte sich einfach richtig an. Wir haben täglich stundenlang telefoniert, ich hatte das Gefühl, erst mit ihm ganz geworden zu sein. Ohne ein Gute-Nacht-SMS von meinem Freund konnte ich nicht mehr einschlafen.
Dann, nach zwei Monaten des Glücks das sich leider nur auf gestohlene Stunden in Hotelzimmern beschränkte begann sich die Einstellung meines Freundes leicht zu ändern. Er sagte, er könne sich nicht vorstellen, jemals seine Kinder zu verlassen. Und bald darauf war für ihn klar, dass er sich im Zweifelsfalle für seine Familie und gegen mich entscheiden würde.
Ich konnte das nicht glauben er versicherte mir ja gleichzeitig immer, dass er mich liebt, dass ich die Frau bin, mit der er gerne den Rest seines Lebens verbringen würde wenn er nur jünger wäre
Zur gleichen Zeit begann mein Mann zu merken, dass etwas nicht stimmte. Ich gestand ihm, dass ich mich verliebt hätte, leugnete aber vorerst, eine Affäre zu haben. Mein Mann drehte vollkommen durch, betrank sich fürchterlich, drohte, sich umzubringen, und zog in diesem fürchterlichen Zustand 10 Tage zu seiner Schwester. Die brachte ihn umgehend zu einer Therapeutin und die vollbrachte ein Wunder an meinem Mann: binnen weniger Wochen änderte er sich um 180 Grad!
Er begann, sich zu pflegen, trinkt seitdem keinen Tropfen mehr, ist nicht mehr streitsüchtig, schaut kaum mehr fern ist kurz gesagt ein Traummann. Nur für mich war es zu spät ich war und bin hoffnungslos in meinen Freund verliebt. Das verheimlichte ich meinem Mann allerdings weiterhin, und zwar auf Anraten seiner Therapeutin, zu der auch ich einige Male mitgegangen bin.
Vor zwei Wochen passierte dann der Super-GAU: mein Mann hat meinen e-mail-Account geknackt und die Affäre zu meinem Freund ist aufgeflogen. Seitdem ist mein Leben ein Trümmerhaufen. Mein Freund hat sofort gesagt, es wäre nun aus zwischen uns. Mein Mann wollte in seiner ersten Wut sämtliche e-mails der Frau meines Freundes zukommen lassen. Was dann passiert ist, hat mich wirklich fast umgehauen: mein Freund hat meinen Mann angerufen, und die beiden haben sich darauf geeinigt, dass mein Mann seiner Frau gegenüber Stillschweigen bewahrt. Dafür hat mein Freund meinem Mann versprochen, nie wieder Kontakt mit mir aufzunehmen und ihn, sollte ich meinerseits meinen Freund kontaktieren, sofort zu verständigen.
Ein Kuhhandel also, oder Erpressung seitens meines Mannes, keine Ahnung. Jedenfalls leide ich unter schrecklichem Liebeskummer, ich kann und will nicht wahrhaben, dass die große Liebe meines Lebens mich einfach verraten und verlassen hat. Ich habe ihm natürlich weiterhin immer wieder SMS geschrieben, er hat nicht geantwortet bis vorgestern. Da hat er mich gebeten, dies nicht mehr zu tun, weil dadurch alles noch schwerer wird. Ich weiß nicht, ob ich mich daran halten kann..
Mit meinem Mann verbringe ich seitdem viele, viele Stunden im Gespräch. Wir sind beide unendlich traurig. Ich kann mir vorstellen, mit ihm alt zu werden. Er ist das Vertrauteste, das ich habe, wir sind ja zusammen erwachsen geworden und haben sehr viel gemeinsam. Nachdem er sich in den letzten Wochen so radikal geändert hat, ist es nun wieder sehr angenehm mit ihm
Nur eines steht zwischen uns, und wie es aussieht, werden wir nicht zusammen bleiben können: mein Seitensprung, der für mich so unendlich viel mehr als ein solcher ist. Ich liebe meinen Freund immer noch wie rasend, ich habe keinen Knopf, mit dem man das einfach abstellen kann. Ich kann mir nicht vorstellen, nach den wunderschönen sexuellen Erfahrungen, die ich mit ihm machen durfte, jemals wieder mit meinem Mann zu schlafen. Ich liebe auch meinen Mann aber wie einen ganz ganz lieben, vertrauten Bruder..
Für meinen Mann hingegen bin ich besudelt. Er sagt, er müsse immerzu daran denken, wie ich mit einem anderen geschlafen habe, er würde mir das bei jedem Streit vorhalten, er hätte immer Angst, dass so etwas wieder passiert. Ich habe diese Angst auch
Und nun wissen wir nicht, wie es weitergehen soll. Ich würde den Kindern gerne die Trennung ersparen und habe meinem Mann vorgeschlagen, einfach so zusammenzubleiben, ohne Sex, als gute Freunde. Zumindest bis sich für einen von uns etwas anderes ergibt. Das ist für ihn allerdings gar nicht vorstellbar, der Vorschlag hat ihn regelrecht in Rage gebracht. Wies aussieht, werden wir uns trennen. Und ich steh ganz alleine da - und mein Liebeskummer bringt mich um.
Es ist für mich nicht lebbar, ich kann meiner Arbeit nicht mehr nachgehen, bin vollkommen durch den Wind, denke Tag und Nacht nur an meinen Freund und hoffe immer noch, dass er zu mir zurückkommt. Es hat sich alles so richtig angefühlt, so rein für mich war es heilig Und nun liegt alles in Trümmern, mein Leben, meine Ehe, mein Herz und meine Seele. Und mein Freund lebt ungerührt sein Leben weiter, seine Frau ahnt nichts, und ich darf mich nicht einmal mehr bei ihm melden. Und liebe ihn dennoch noch so sehr und will nur mit ihm zusammensein. Wie komme ich da raus und krieg mein Leben wieder auf die Reihe? Ich habe solche Angst, um mich, um meine Kinder, vor der Zukunft und davor, die falsche Entscheidung zu treffen..
Was soll ich nur tun? Alles, was ich wollte, ist Liebe.

Mehr lesen

2. Mai 2013 um 21:48

Darum geht's doch nicht..
Dein Mann muss damit klar kommen dass du ihn belogen und hintergegangen hast, wie hart muss dass sein nach so einer Zeit?

Deine Affäre.. keine Ahnung für ihn war es wahrscheinlich eine nette Abwechslung für die er nicht daran dachte die Ehe aufzugeben und du hast dich halt verliebt, er offensichtlich nicht.

Das war ein Fehler aber sowas machen Menschen halt, ich denke - auch wenn der Spruch blöd und alt ist- du solltest ihn (also deine Affäre ) abhaken. Er will offensichtlich keinen Kontakt mehr und das letzte was du machen solltest ist dich erniedrigen und hinter her rennen...

Dein Mann braucht mit Sicherheit erstmal Abstand um das zu verabeiten und wenn du dir auch nicht mehr vorstellen kannst mit ihm nochmal ernsthaft ein Paar zu werden dann trenn dich von ihm, das schlimmste was man machen kann ist Wengen der Kinder zum Schein zusammen zu bleiben, meine Mutter hat das auch gemacht und ich habe sie dafür gehasst, ich habe sie für schwach gehalten und diese Harmonie die sie versucht hat zu spielen hat mich fast schon angewidert..

Beides abhaken und Neustart, deine Söhne sind alt genug um zu verkraften wenn Mama und Papa sich trennen..

Ich wünsch dir ganz viel Kraft, es geht wieder bergauf nur nicht im Selbstmitleid versinken !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2013 um 20:02

Mir ist schon bewusst..
..dass es auch für meinen Mann die Hölle ist. Ich kann zu meiner Ehrenrettung nur noch einmal anführen, dass die Anziehungskraft zwischen meinem Geliebten und mir so stark war, dass ich mich zu keiner Sekunde dagegen hätte wehren können. Er hat mir auch gesagt "wir nehmen ja keinem was weg..." - und das hat mich irgendwie überzeugt, da ja mein Mann ohnehin keinerlei Interesse an Sex mit mir hatte. Und es fühlte sich alles so richtig an...
JEtzt - ja jetzt leidet er, da hast du vollkommen recht, und das tut mir unendlich leid. Es mutet skurill an, aber wir sitzen Stunden um Stunden zusammen und trösten uns gegenseitig. Alles wäre jetzt ok - nur Sex mag ich mit ihm trotzdem nie wieder haben..
Etwas Positives ist aber ganz sicher passiert: mein Mann hat eine tolle Veränderung gemacht, die ohne meinen Seitensprung sicher nie passiert wäre. Das sieht er sogar selbst so, in seinem ganzen Elend...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2013 um 15:43

Hör mal..
..es gibts nichts schöneres auf der Welt als Kinder, eine Familie und jemandem mit dem man das alles teilen kann, dem man sein Leben anvertrauen kann. DAS ALLES für einen oder zwei schnelle Nummern wegzuwerfen muss gut überlegt sein (egal ob mit oder ohne Einverständnis des Ehegatten). Das hast du dir überlegt. Du HAST DICH SCHON ENTSCHIEDEN, als du es getan hast. Und zwar gegen das alles. Also verflucht nochmal, regel deinen Mist auch so wie du es dir SELBER erarbeitet hast und hör auf zu trauern. Du bist alt genug und Herr deiner selbst also verhalte dich auch so. So hart das klingt und so parteiisch es dir vorkommen mag. Objektiv betrachtet hast, -und ich kann mich nur wiederholen- ,DU dich entschieden. Also lebe damit oder lebe dafür, das wiederzubekommen, koste es was es wolle.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2013 um 17:51
In Antwort auf aijana_12704183

Mir ist schon bewusst..
..dass es auch für meinen Mann die Hölle ist. Ich kann zu meiner Ehrenrettung nur noch einmal anführen, dass die Anziehungskraft zwischen meinem Geliebten und mir so stark war, dass ich mich zu keiner Sekunde dagegen hätte wehren können. Er hat mir auch gesagt "wir nehmen ja keinem was weg..." - und das hat mich irgendwie überzeugt, da ja mein Mann ohnehin keinerlei Interesse an Sex mit mir hatte. Und es fühlte sich alles so richtig an...
JEtzt - ja jetzt leidet er, da hast du vollkommen recht, und das tut mir unendlich leid. Es mutet skurill an, aber wir sitzen Stunden um Stunden zusammen und trösten uns gegenseitig. Alles wäre jetzt ok - nur Sex mag ich mit ihm trotzdem nie wieder haben..
Etwas Positives ist aber ganz sicher passiert: mein Mann hat eine tolle Veränderung gemacht, die ohne meinen Seitensprung sicher nie passiert wäre. Das sieht er sogar selbst so, in seinem ganzen Elend...

Es ist dir gar nichts bewusst
Man kann immer widerstehen - wenn man nur will. Du suchst ständig Ausreden um deinen Fehltritt zu rechtfertigen. Das ist echt mies.
Klar dein Mann hat sich gehen lassen - war das dir nicht irgendwie Recht? Ich sehe in deinen Schilderungen keinen einzigen Satz wo du darauf eingegangen bist, dass du mit ihm das Gespräch gesucht hast. Liebe bedeutet Arbeit und so wie das für mich aussieht - habt ihr beide als Ehepaar in den letzten Jahre nicht an eurer Liebe gearbeitet - ihr habt euch treiben lassen und auseinander gelebt. Jeder hat Bedürfnisse - wenn du Sex brauchst warum redest du nicht mit deinem Mann darüber oder verführst ihn? Warum machst du nichts?
Ich bin seit knapp 4,5 Jahren liiert - das sind Welten zu 20 Jahren aber auch nicht ganz kurz - es geht auf und ab und ständig Reibungspunkte, aber mein Freund und ich reden darüber, wenn wir Bedürnisse haben.
Du bist ganz schön feige - weil du nicht allein sein kannst bzw. willst, hast du nicht den Mut dazu ihm zu sagen, dass es vorbei ist.
Mensch er liebt dich als Frau aber du siehst ihn nur als Freund - das kann nicht gut gehen. Weiß er dass du nie wieder Sex mit ihm haben willst, dass du ihn nicht mehr als sexuell begehrenswert siehst?
Weißt du was du ihm damit antust?

Höre auf an dich zu denken und tu das was für alle richitg ist und das ist die Wahrheit - wenn er damit leben kann, dass ihr als befreundetes Ehepaar lebt, dann tut das - wenn nicht, gib ihm die Chance eine Frau zu finden, die ihn auch als Mann liebt.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2013 um 12:12

Entscheiden
kann man sich doch nur, wenn man die Wahl hat. Du hast sie aber nicht, da schon Dein Mann und Dein Freund sich entschieden haben. Und zwar gegen Dich! Dir bleibt jetzt nur noch, Deinen Rest Würde zusammen zukratzen und hoch erhobenen Hauptes aus dieser Geschichte raus zu gehen. Wenn schon nicht für Dich, dann wenigstens für Deine Kinder. Zieh Dich zurück von beiden Männern und warte ab, was passiert. Mehr kannst Du nicht tun.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2013 um 12:14


Genau so isses!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2013 um 10:56

Emotionen und Gefühle...
Moin Moin,

ich bin der Meinung, dass wir einen Partner für eine bestimmte Wegstrecke unseres Lebens an die Seite gestellt bekommen. Es wird früher oder später der Punkt kommen, an dem wir dann getrennte Wege gehen um uns persönlich weiterentwickeln zu können.
Was ich von Dir lese, ist auch eine Menge emotionale Erpressung seitens Deines Mannes. Frei nach dem Motto, wenn Du das und das und weiteres nicht tust dann passiert...
Ich denke, wenn einer von zweien solche Alluren an den Tag legt ist es schon sehr schlimm.
Ich denke, Du wirst mit Sicherheit auch alleine Deinen Weg finden. Es gibt grundsätzlich nichts, aber auch rein gar nichts was Dir Angst machen sollte.

Es ist eben Dein Lebensweg, es ist aufgeflogen und das sollte wohl so sein! Sicher ist es nicht einfach wenn zwei die sich lieben eine solche Erpressung erleben.

Ich sehe es nicht als Verlust an, denn wenn man mit Erpressung bei dem anderen bleibt, dann ist es nicht aus freien Stücken. Und wahrlich, ein Partner der sich einmal so hat gehen lassen, mit dem läuft man Gefahr wieder in diese Gewohnheiten zu fallen.

Wenn Du stark genug bist, dann gehe Deinen Weg, es ist besser sich für etwas neues zu entscheiden als unter Erpressungen zu leiden. Folge ist meistens eine Krankheit die seelischen Ursprungs ist. Ich sehe in dieser Ehe nur die Sache mit der ewigen Erpressung: du bis fremd gegangen usw.

Meine Freundin hat ebenso mit 3 Kindern einen Neustart hingelegt. Man hat sich im Laufe der Zeit mit den Kindern gut arrangiert. Unter der Woche sind Sie im väterlichen Haus und an jedem zweiten Wochenende dann bei Ihr. Zumal die beiden nicht weit auseinander wohnen, dürfen die Kinder wann immer sie wollen auch zu Mama. Die Kiddies sind annähernd im Alter Deiner Kids. Heute hat die Mama einen neuen tollen Mann der alle so akzeptiert wie sie eben sind
Meiner Freundin hat nichts besseres passieren können.

Fakt: Die Leute reden immer - die Leute verurteilen immer - und dennoch haben wir alle dieses Thema vor Augen - einige fügen sich, werden traurig, krank und leben ohne Lust und Liebe. Die Zeit wird Dir helfen und evtl. wirst Du dich neu gestalten, Dein Leben in die Hand nehmen und gut für dich sorgen.

Schau Dir alles positiv und neutral an - lass das Leben fliessen, es wird so werden wie es sein soll.

Bin heute schon neugierig wie Dein Lebensweg verlaufen wird, vielleicht wirst du hier mal berichten, wie es weitergeht.

Gruss und happy Sonntag
Staubi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2013 um 17:50

Ohjee..
Zunächst .. Wir Menschen sind egoistisch. Wenn wir etwas haben wollen, nehmen wir es uns. Daher werde ich Dich nicht wegen des Seitensprungs verurteilen.

Scheinbar warst Du für "Deinen Freund" einfach nur eine kleine Abwechselung, so hart es klingt. Er will seine Familie nicht verlassen. Das solltest Du akzeptieren.

.. Wenn ich Du wäre, würde ich es Deinen Kindern sagen. Die ganze Wahrheit. Niemand hat es verdient angelogen zu werden. Du bist ihre Mutter, sie werden Dich auch weiterhin lieben. Früher oder später werden sie es Dir verzeihen. Vergebung benötigt einfach Zeit.

Du solltest deinen Mann gehen lassen. Irgendwann wird es sonst einen Schlag tun und Eure Kinder sollten dies nicht mitbekommen.

Irgendwo muss ich ehrlich sagen, ich finde es faszinierend und zugleich schrecklich (bitte nicht falsch verstehen!) dass es egal ist, in welchem Alter man sich befindet, Liebeskummer ist und bleibt schmerzhaft.

Schaue nach vorne, irgendwie lässt sich immer eine Lösung finden, nur sei ehrlich. Nicht ist wichtiger als Ehrlichkeit.

Wie auch immer, sollte dieser andere Mann DIE LIEBE DEINES LEBENS gewesen sein, dann wird sie auch wieder einen Weg finden.
Wenn nicht, dann war sie es wohl nicht.
Ich glaube nach wie vor noch an die eine epische Liebe, hoffentlich findest Du sie noch oder gewinnst sie zurück.

Ich wünsche Dir alles Gute!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club