Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Affäre aufgedeckt, was nun?

Letzte Nachricht: 13. Dezember 2017 um 21:27
S
shane_12141507
10.12.17 um 9:54

Hallo gofeminin Team,

möchte mich kurz vorstellen. ich bin 34 jahre alt und mit meiner frau seit fast 8 jahren verheiratet. wir haben einen gemeinsamen sohn (10).

die kurzfassung zu meinem erlebnis:
ich war auf geschäftsreise für einige tage. als ich zurück kam, hatte ich wie aus dem nichts ein unngutes gefühl. so etwas habe ich noch nicht erlebt. man mag das jetzt vielleicht verurteilen, aber ich habe mir einblick in den whatsapp verlauf meiner frau gemacht.
das ist jetzt etwa eine woche her.
jedenfalls ist es jetzt klar, dass sie mich betrügt. läuft wohl schon eine zeit lang. da ich nicht impulsiv handeln wollte, hab ich es ihr verschwiegen, dass ich etwas weiß. allerdings kostet dieses Theater, dass ich seit dieser zeit veranstalte, sehr viel kraft.
ich weiß nicht, was ich tun soll. eine richtige zukunft sehe ich für uns nicht mehr. das gefühl, so massiv angelogen zu werden, tagtäglich...
es kommen natürlich rachegedanken in mir auf. dann denke ich wieder, dass man erwachsen ist und nach einer lösung suchen sollte.
die affäre meiner frau ist im übrigen eine art arbeitskollege von mir, ebenfalls verheiratet. ich habe darüber nachgedacht, seine ehefrau zu informieren. die beweislage wäre erdrückend genug. aber was kann seine frau, seine kinder dafür, dass er sie mit meiner frau betrügt.

ich hoffe, die kraft reicht, um jetzt die feiertage noch zu überstehen. bis dahin muss ich mir klar werden, wie die zukunft für mich aussieht.
sagt mir eure meinung dazu. auch wenn mir klar ist, dass es vermutlich keine ideale lösung gibt.

Gruß Frank
 

Mehr lesen

G
goar_880398
10.12.17 um 10:36
In Antwort auf shane_12141507

Hallo gofeminin Team,

möchte mich kurz vorstellen. ich bin 34 jahre alt und mit meiner frau seit fast 8 jahren verheiratet. wir haben einen gemeinsamen sohn (10).

die kurzfassung zu meinem erlebnis:
ich war auf geschäftsreise für einige tage. als ich zurück kam, hatte ich wie aus dem nichts ein unngutes gefühl. so etwas habe ich noch nicht erlebt. man mag das jetzt vielleicht verurteilen, aber ich habe mir einblick in den whatsapp verlauf meiner frau gemacht.
das ist jetzt etwa eine woche her.
jedenfalls ist es jetzt klar, dass sie mich betrügt. läuft wohl schon eine zeit lang. da ich nicht impulsiv handeln wollte, hab ich es ihr verschwiegen, dass ich etwas weiß. allerdings kostet dieses Theater, dass ich seit dieser zeit veranstalte, sehr viel kraft.
ich weiß nicht, was ich tun soll. eine richtige zukunft sehe ich für uns nicht mehr. das gefühl, so massiv angelogen zu werden, tagtäglich...
es kommen natürlich rachegedanken in mir auf. dann denke ich wieder, dass man erwachsen ist und nach einer lösung suchen sollte.
die affäre meiner frau ist im übrigen eine art arbeitskollege von mir, ebenfalls verheiratet. ich habe darüber nachgedacht, seine ehefrau zu informieren. die beweislage wäre erdrückend genug. aber was kann seine frau, seine kinder dafür, dass er sie mit meiner frau betrügt.

ich hoffe, die kraft reicht, um jetzt die feiertage noch zu überstehen. bis dahin muss ich mir klar werden, wie die zukunft für mich aussieht.
sagt mir eure meinung dazu. auch wenn mir klar ist, dass es vermutlich keine ideale lösung gibt.

Gruß Frank
 

Du wirst doch so oder so mit deiner Frau reden müssen. Wo ist der Sinn darin, daß Du aus Deinem Herzen nun eine Mördergrube machst und zu dem Thema schweigst? Sogar über die Feiertage noch heile Welt spielst?

Leg die Karten auf den Tisch und mache eine räumliche Trennung.

14 -Gefällt mir

S
shane_12141507
10.12.17 um 13:21

da gebe ich dir recht ginq, 
​für einen mann gehört es sich, sauer zu sein und wie ein elefant durch den porzellanladen zu stürmen, anstatt zuvor erstmal darüber nachzudenken...

​normalerweise versuche ich die sachen für mich zu klären, der ansatz, sich hier im forum zu melden, ist die verzweiflung, die wahrscheinlich die meisten hier schon einmal verspürt haben. allein das ist der grund, weshalb ich hier öffentlich schreibe. 

was ich am liebsten tun würde? der/die ein oder andere hat da bestimmt schon eine ahnung. natürlich würde ich ihn verletzen und ihr es heimzahlen. ihm in die fresse schlagen tut 2 tage weh. eigentlich will ich dass er vor einen scherbenhaufen steht, wie ich. ihr würde ich am liebsten die koffer vor die türe stellen, die schlüssel abnehmen. 

​diese lügen, dieses dreiste ins gesicht lächeln, von beiden. ich habe nicht geglaubt, dass man derartig viel hass verspüren kann.

4 -Gefällt mir

G
goar_880398
10.12.17 um 13:51
In Antwort auf shane_12141507

da gebe ich dir recht ginq, 
​für einen mann gehört es sich, sauer zu sein und wie ein elefant durch den porzellanladen zu stürmen, anstatt zuvor erstmal darüber nachzudenken...

​normalerweise versuche ich die sachen für mich zu klären, der ansatz, sich hier im forum zu melden, ist die verzweiflung, die wahrscheinlich die meisten hier schon einmal verspürt haben. allein das ist der grund, weshalb ich hier öffentlich schreibe. 

was ich am liebsten tun würde? der/die ein oder andere hat da bestimmt schon eine ahnung. natürlich würde ich ihn verletzen und ihr es heimzahlen. ihm in die fresse schlagen tut 2 tage weh. eigentlich will ich dass er vor einen scherbenhaufen steht, wie ich. ihr würde ich am liebsten die koffer vor die türe stellen, die schlüssel abnehmen. 

​diese lügen, dieses dreiste ins gesicht lächeln, von beiden. ich habe nicht geglaubt, dass man derartig viel hass verspüren kann.

"ihr würde ich am liebsten die koffer vor die türe stellen, die schlüssel abnehmen. "

Das fände ich die richtige Massnahme, wobei das mit den Schlüsseln rechtlich fragwürdig ist.

Ich verstehe allerdings nicht, wieso Du so sauer auf ihn bist.
Er hat Deine Frau zu nichts gezwungen. Deine Frau ist es, auf die Du in erstern Linie sauer sein müsstest.

Weiterhin kann ich mit kaum vorstellen, dass Deine Frau nichts von Deiner Verhaltensänderung merken soll...
 

2 -Gefällt mir

Anzeige
J
jais_12141575
10.12.17 um 14:04
In Antwort auf shane_12141507

Hallo gofeminin Team,

möchte mich kurz vorstellen. ich bin 34 jahre alt und mit meiner frau seit fast 8 jahren verheiratet. wir haben einen gemeinsamen sohn (10).

die kurzfassung zu meinem erlebnis:
ich war auf geschäftsreise für einige tage. als ich zurück kam, hatte ich wie aus dem nichts ein unngutes gefühl. so etwas habe ich noch nicht erlebt. man mag das jetzt vielleicht verurteilen, aber ich habe mir einblick in den whatsapp verlauf meiner frau gemacht.
das ist jetzt etwa eine woche her.
jedenfalls ist es jetzt klar, dass sie mich betrügt. läuft wohl schon eine zeit lang. da ich nicht impulsiv handeln wollte, hab ich es ihr verschwiegen, dass ich etwas weiß. allerdings kostet dieses Theater, dass ich seit dieser zeit veranstalte, sehr viel kraft.
ich weiß nicht, was ich tun soll. eine richtige zukunft sehe ich für uns nicht mehr. das gefühl, so massiv angelogen zu werden, tagtäglich...
es kommen natürlich rachegedanken in mir auf. dann denke ich wieder, dass man erwachsen ist und nach einer lösung suchen sollte.
die affäre meiner frau ist im übrigen eine art arbeitskollege von mir, ebenfalls verheiratet. ich habe darüber nachgedacht, seine ehefrau zu informieren. die beweislage wäre erdrückend genug. aber was kann seine frau, seine kinder dafür, dass er sie mit meiner frau betrügt.

ich hoffe, die kraft reicht, um jetzt die feiertage noch zu überstehen. bis dahin muss ich mir klar werden, wie die zukunft für mich aussieht.
sagt mir eure meinung dazu. auch wenn mir klar ist, dass es vermutlich keine ideale lösung gibt.

Gruß Frank
 

Moin!

Zuerst einmal: Herzliches Beileid! Es ist sicher nicht so angenehm wenn man erkennt das man schon seit einiger Zeit der Depp ist.

Aber ich finde es gut das Du an die Geschichte mit einer guten Portion Hirn herangehst, Respekt!

Im Grunde weißt Du schon, was Du jetzt tun musst: Du siehst keine gemeinsame Zukunft mehr mit Deiner Frau, also solltest Du die Karten so früh wie möglich auf den Tisch legen. Dabei sollte es keine Rolle spielen ob jetzt ein paar Feiertage bevor stehen oder nicht.

Eine ideale Lösung wird es ganz sicher nicht geben; Du solltest aber von jetzt an gut auf Dich achtgeben. Soll heißen: versuche, noch ein bisschen was von Deiner Würde zu bewahren. Du hast den großen Vorteil auf Deiner Seite das Deine Frau noch keine Ahnung von Deinem Wissen hat.

Also wirst Du ihr nahe legen das sie sich so schnell wie möglich eine neue Bleibe suchen sollte. Auf gar keinen Fall packst Du Deine Koffer! Sie verlässt das Haus/die Wohnung. Und der Junge bleibt auf jeden Fall erst mal bei Dir. Du kannst ihr gern erlauben, die gemeinsame Wohnung tagsüber auf zu suchen, am Abend soll sie aber wieder verschwinden. Und: zeig ihr ruhig das Du sauer bist und lass Dich nicht auf irgendwelche faulen Kompromisse ein. Viele Frauen sind ziemlich gut darin, dem Mann ein schlechtes Gewissen ein zu reden. Nach dem Motto: Ich wollte gar nicht fremd gehen aber Du hast mich immer allein gelassen (und darum bist eigentlich Du Schuld an der ganzen Sache)...

Danach würde ich ein sachliches Gespräch mit Deinem Arbeits"kollegen" suchen und ihm ganz klar sagen das er jetzt die Wahl hat: Entweder bekennt er sich zu Deiner Nochehefrau und schenkt seiner eigenen Ehefrau sofort!!! reinen Wein ein. Oder aber er lässt Deine Nochehefrau ganz schnell fallen und lässt sich nicht mehr in ihrer Nähe blicken. In 100 % der Fälle ziehen die Typen den Schwanz ein und laufen ganz schnell zu Frau und Kind zurück.

Dadurch hast Du wenigstens die Genugtuung das Deine Frau jetzt gar keinen Kerl mehr hat.

Und schließlich: Sei kommunikativ! Du darfst gern Deine Eltern und/oder Schwiegereltern anrufen und die Fakten auf den Tisch legen. Frag doch einfach mal bei gemeinsamen Freunden nach ob sie von der Story etwas gewusst haben. Aber: Mach Deine Frau nicht schlecht, nur mal die Fakten erzählen. Das Urteil bilden sich die Leute dann schon selbst...

Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit!

LG F.

20 -Gefällt mir

S
shane_12141507
10.12.17 um 14:13

Er weiß auch, was er tut. Er hat mich in der Arbeit genauso verarscht, mich angelächelt. Sogar Witzchen gemacht. 
​die tatsache, dass die mich beide verarschen, mich hintergehen, wird folgen haben. ich verstehe, dass es für mich wohl leichter wäre, wenn ich sie darauf anspreche. meiner wut freien lauf lasse. auge um auge ist gut. kurzfristig. langfristig will ich, dass sie sich schlecht fühlt, in die scheidung einwilligt, mit meinen bedingungen. dabei geht es nicht um das finanzielle. mein sohn soll bei mir bleiben. 
​das sollte mein ziel sein. und doch schaffe ich es nur schwer, mich unter kontrolle zu halten.

​so wie ich das verstanden habe, sind die meisten von euch, dass ich sie damit konfronieren soll und letztendlich sofort die sache beenden soll. ich danke euch jetzt schonmal für eure aufrichtigen antworten

2 -Gefällt mir

S
shane_12141507
10.12.17 um 14:21
In Antwort auf jais_12141575

Moin!

Zuerst einmal: Herzliches Beileid! Es ist sicher nicht so angenehm wenn man erkennt das man schon seit einiger Zeit der Depp ist.

Aber ich finde es gut das Du an die Geschichte mit einer guten Portion Hirn herangehst, Respekt!

Im Grunde weißt Du schon, was Du jetzt tun musst: Du siehst keine gemeinsame Zukunft mehr mit Deiner Frau, also solltest Du die Karten so früh wie möglich auf den Tisch legen. Dabei sollte es keine Rolle spielen ob jetzt ein paar Feiertage bevor stehen oder nicht.

Eine ideale Lösung wird es ganz sicher nicht geben; Du solltest aber von jetzt an gut auf Dich achtgeben. Soll heißen: versuche, noch ein bisschen was von Deiner Würde zu bewahren. Du hast den großen Vorteil auf Deiner Seite das Deine Frau noch keine Ahnung von Deinem Wissen hat.

Also wirst Du ihr nahe legen das sie sich so schnell wie möglich eine neue Bleibe suchen sollte. Auf gar keinen Fall packst Du Deine Koffer! Sie verlässt das Haus/die Wohnung. Und der Junge bleibt auf jeden Fall erst mal bei Dir. Du kannst ihr gern erlauben, die gemeinsame Wohnung tagsüber auf zu suchen, am Abend soll sie aber wieder verschwinden. Und: zeig ihr ruhig das Du sauer bist und lass Dich nicht auf irgendwelche faulen Kompromisse ein. Viele Frauen sind ziemlich gut darin, dem Mann ein schlechtes Gewissen ein zu reden. Nach dem Motto: Ich wollte gar nicht fremd gehen aber Du hast mich immer allein gelassen (und darum bist eigentlich Du Schuld an der ganzen Sache)...

Danach würde ich ein sachliches Gespräch mit Deinem Arbeits"kollegen" suchen und ihm ganz klar sagen das er jetzt die Wahl hat: Entweder bekennt er sich zu Deiner Nochehefrau und schenkt seiner eigenen Ehefrau sofort!!! reinen Wein ein. Oder aber er lässt Deine Nochehefrau ganz schnell fallen und lässt sich nicht mehr in ihrer Nähe blicken. In 100 % der Fälle ziehen die Typen den Schwanz ein und laufen ganz schnell zu Frau und Kind zurück.

Dadurch hast Du wenigstens die Genugtuung das Deine Frau jetzt gar keinen Kerl mehr hat.

Und schließlich: Sei kommunikativ! Du darfst gern Deine Eltern und/oder Schwiegereltern anrufen und die Fakten auf den Tisch legen. Frag doch einfach mal bei gemeinsamen Freunden nach ob sie von der Story etwas gewusst haben. Aber: Mach Deine Frau nicht schlecht, nur mal die Fakten erzählen. Das Urteil bilden sich die Leute dann schon selbst...

Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit!

LG F.

Danke für deine ausführliche Antwort. Das meiste davon würde ich mir wünschen. mein sohn bei mir, sie geht. was meinen "kollegen" angeht. da bin ich mir noch nicht klar. sobald ich mit ihr rede, weiß er auch davon. nur würde er mehr leiden, wenn er sich nicht sicher ist, was ich tue. er darf auch ein paar schlaflose nächte haben! zumindest vorerst. danach komme ich gerne auf deinen rat zurück

1 -Gefällt mir

Anzeige
G
goar_880398
10.12.17 um 14:34
In Antwort auf shane_12141507

Danke für deine ausführliche Antwort. Das meiste davon würde ich mir wünschen. mein sohn bei mir, sie geht. was meinen "kollegen" angeht. da bin ich mir noch nicht klar. sobald ich mit ihr rede, weiß er auch davon. nur würde er mehr leiden, wenn er sich nicht sicher ist, was ich tue. er darf auch ein paar schlaflose nächte haben! zumindest vorerst. danach komme ich gerne auf deinen rat zurück

Arbeitet ihr beide Vollzeit?

Wenn ich Dich richtg verstehe, willst Du Deine Ehe gar nicht retten.
Dann könntest Du auch zügig einen Termin beim Anwalt machen und ihr gleich die Scheidungspapiere präsentieren.

4 -Gefällt mir

S
shane_12141507
10.12.17 um 14:38

ja, wir arbeiten beide. ich vollzeit, sie 30 std. 
​sag mir, was es da noch zu retten gibt? die frage ist, wie man das beendet, ohne dass dritte schaden nehmen. 
​ein termin beim anwalt ist vor dem trennungsjahr nicht erforderlich, soweit ich weiß. zumindest hat das der anwalt gesagt, der einen bekannten gerade berät... 

Gefällt mir

Anzeige
R
reba_12479314
10.12.17 um 15:00
In Antwort auf shane_12141507

ja, wir arbeiten beide. ich vollzeit, sie 30 std. 
​sag mir, was es da noch zu retten gibt? die frage ist, wie man das beendet, ohne dass dritte schaden nehmen. 
​ein termin beim anwalt ist vor dem trennungsjahr nicht erforderlich, soweit ich weiß. zumindest hat das der anwalt gesagt, der einen bekannten gerade berät... 

Weshalb lähmt euch Beiden die Angst miteinander offen zu reden und warum zwingt euch lieber in ein Korsett des Schweigens fuer geheuchelte „Harmonie“ nach außen.

1 -Gefällt mir

J
jais_12141575
10.12.17 um 15:07
In Antwort auf shane_12141507

ja, wir arbeiten beide. ich vollzeit, sie 30 std. 
​sag mir, was es da noch zu retten gibt? die frage ist, wie man das beendet, ohne dass dritte schaden nehmen. 
​ein termin beim anwalt ist vor dem trennungsjahr nicht erforderlich, soweit ich weiß. zumindest hat das der anwalt gesagt, der einen bekannten gerade berät... 

Moin!

Naja, die Frage ist da m.E.: Liebst Du Deine Frau noch?

Verzeihen ist nicht leicht, das Vertrauen hat einen Knacks bekommen. Aber wenn Du noch eine geringe Möglichkeit siehst das Du Dich mit Deiner Frau wieder zusammen raufen kannst (und Deine Frau es auch wirklich will) : Probiere es!

Mein vorheriges Schreiben bezog sich nur auf die Situation das Du Deiner Frau auf gar keinen Fall eine zweite Chance geben willst.

Die Trennung ist kein einfacher Weg; sich nach einem Seitensprung wieder zu vertrauen ist um ein vielfaches schwerer, dass sollte Dir klar sein. Und es ist auch nur ein Versuch - manchmal kommt das Vertrauen eben nie wieder!

Also: Bevor Du überhaupt etwas unternimmst solltest Du Dir selbst diese Frage stellen...

Gruß F.

1 -Gefällt mir

Anzeige
S
shane_12141507
10.12.17 um 15:14
In Antwort auf reba_12479314

Weshalb lähmt euch Beiden die Angst miteinander offen zu reden und warum zwingt euch lieber in ein Korsett des Schweigens fuer geheuchelte „Harmonie“ nach außen.

Hallo moitoy, 

​das hat mit geheuchelter Harmonie nichts zu tun. du bist der meinung, dass ich für friede, freude, eierkuchen so tue, als ob nichts gewesen wäre.
​es ist aber erst ein kurzer zeitraum vergangen, seit ich davon weiß. seit monaten läuft es sehr gut in unserer beziehung, zumindest dachte ich das. naja, anscheindend ist das normal, dass der partner aufblüht, wenn er/sie eine affäre hat. 
für mich kam es also aus heiterem himmel. So wird es vielen gehen. 

​ich habe meine entscheidung, auch z.T. dank eurer zuschriften getroffen. es wird dieses gespräch geben. habe jetzt auch seine handynummer. ich glaube langsam, sie will erwischt werden. das macht die sache noch einfacher. 

​ich gebe ihr die möglichkeit, alles zu beichten. ich gehe zwar nicht davon aus, dass sie das macht. wer würde schon alles zugeben, wenn er noch die möglichkeit sieht, sich rauszuwinden. aber sie soll diese chance bekommen. nicht um die ehe zu retten. aber um die sache ohne rache, ohne dreckige wäsche waschen über die bühne zu bringen. 

​bei ihm sieht es etwas anders aus. auch er wird darauf aufmerksam gemacht, dass sein geheimnis nicht mehr sicher ist. und ich werde ihm auch zu verstehen geben, dass ich mehr als genug beweise habe, um seine ehe kaputt zu machen. er soll das gefühl haben, dass er nicht weiß ob und wann die bombe platzt. was er daraus macht, ob er selbst geständig ist oder in ungewissheit eine längere zeit schlecht schläft, das ist seine sache.

​so ist zumindest jetzt mein aktueller stand, mein plan. 

5 -Gefällt mir

S
shane_12141507
10.12.17 um 15:26
In Antwort auf jais_12141575

Moin!

Naja, die Frage ist da m.E.: Liebst Du Deine Frau noch?

Verzeihen ist nicht leicht, das Vertrauen hat einen Knacks bekommen. Aber wenn Du noch eine geringe Möglichkeit siehst das Du Dich mit Deiner Frau wieder zusammen raufen kannst (und Deine Frau es auch wirklich will) : Probiere es!

Mein vorheriges Schreiben bezog sich nur auf die Situation das Du Deiner Frau auf gar keinen Fall eine zweite Chance geben willst.

Die Trennung ist kein einfacher Weg; sich nach einem Seitensprung wieder zu vertrauen ist um ein vielfaches schwerer, dass sollte Dir klar sein. Und es ist auch nur ein Versuch - manchmal kommt das Vertrauen eben nie wieder!

Also: Bevor Du überhaupt etwas unternimmst solltest Du Dir selbst diese Frage stellen...

Gruß F.

Diese Frage habe ich mir gestellt und mit Nein beantwortet. Deshalb die Zeit, die ich "regungslos" nichts unternommen habe, um mir darüber klar zu werden.
 

Gefällt mir

Anzeige
S
shane_12141507
10.12.17 um 15:43

Hallo Annan3, 

ich weiß nicht, ob sie schon miteinander geschlafen haben. Aber ich weiß, dass sie sich getroffen haben. da war die zeit aber zu knapp, weil sie mit einer arbeitskollegin unterwegs war und sie keinen verdacht schöpfen sollte. 

​Und eine aussage nach dem treffen war unter anderem: nächstes mal gibts kein halten mehr, da wird gefi..t.

ich denke, das ist eindeutig

Gefällt mir

G
goar_880398
10.12.17 um 16:13
In Antwort auf shane_12141507

Hallo Annan3, 

ich weiß nicht, ob sie schon miteinander geschlafen haben. Aber ich weiß, dass sie sich getroffen haben. da war die zeit aber zu knapp, weil sie mit einer arbeitskollegin unterwegs war und sie keinen verdacht schöpfen sollte. 

​Und eine aussage nach dem treffen war unter anderem: nächstes mal gibts kein halten mehr, da wird gefi..t.

ich denke, das ist eindeutig

"Und eine aussage nach dem treffen war unter anderem: nächstes mal gibts kein halten mehr, da wird gefi..t."

Jetzt bekomme ich so langsam einen Trollverdacht...
Das schreibt doch keiner so.
 

3 -Gefällt mir

Anzeige
S
shane_12141507
10.12.17 um 16:31

ich denke in der kommenden woche. 

Gefällt mir

S
shane_12141507
10.12.17 um 16:34

danke dir für deine worte. deine geschriebenen worte zeigen, dass du dir ernsthaft gedanken machst. nur habe ich schon gesagt, dass ich so nicht die beziehung weiterführen möchte. es geht jetzt nur noch um die konsequenzen daraus. 
ich bin nicht der erste, der sich scheiden lässt und werde sicher nicht der letzte sein. nur möchte ich auch nicht der dumme bleiben, der ich jetzt gerade bin. bin mir nicht sicher, ob ich das richtig ausgedrückt habe. 
 

Gefällt mir

Anzeige
G
goar_880398
10.12.17 um 17:14
In Antwort auf shane_12141507

danke dir für deine worte. deine geschriebenen worte zeigen, dass du dir ernsthaft gedanken machst. nur habe ich schon gesagt, dass ich so nicht die beziehung weiterführen möchte. es geht jetzt nur noch um die konsequenzen daraus. 
ich bin nicht der erste, der sich scheiden lässt und werde sicher nicht der letzte sein. nur möchte ich auch nicht der dumme bleiben, der ich jetzt gerade bin. bin mir nicht sicher, ob ich das richtig ausgedrückt habe. 
 

"nur habe ich schon gesagt, dass ich so nicht die beziehung weiterführen möchte. es geht jetzt nur noch um die konsequenzen daraus. "

Umso weniger verstehe ich, wieso Du ihr nichts sagst...

Hast Du doch Angst vor den Konsequenzen?
Die sind nach Weihnachten noch die gleichen...

 

Gefällt mir

S
shane_12141507
10.12.17 um 17:20
In Antwort auf goar_880398

"nur habe ich schon gesagt, dass ich so nicht die beziehung weiterführen möchte. es geht jetzt nur noch um die konsequenzen daraus. "

Umso weniger verstehe ich, wieso Du ihr nichts sagst...

Hast Du doch Angst vor den Konsequenzen?
Die sind nach Weihnachten noch die gleichen...

 

es wird noch vor weihnachten passieren.
 

Gefällt mir

Anzeige
K
kelsie_12494075
10.12.17 um 17:21
In Antwort auf shane_12141507

danke dir für deine worte. deine geschriebenen worte zeigen, dass du dir ernsthaft gedanken machst. nur habe ich schon gesagt, dass ich so nicht die beziehung weiterführen möchte. es geht jetzt nur noch um die konsequenzen daraus. 
ich bin nicht der erste, der sich scheiden lässt und werde sicher nicht der letzte sein. nur möchte ich auch nicht der dumme bleiben, der ich jetzt gerade bin. bin mir nicht sicher, ob ich das richtig ausgedrückt habe. 
 

Klär alles auf, du wirst bemerken, man kann niemand lieben, der auf Lügen gebaut hat.

2 -Gefällt mir

G
goar_880398
10.12.17 um 17:24
In Antwort auf shane_12141507

es wird noch vor weihnachten passieren.
 

Besser noch vor morgen...

Gefällt mir

Anzeige
R
reba_12479314
10.12.17 um 17:29
In Antwort auf shane_12141507

Hallo moitoy, 

​das hat mit geheuchelter Harmonie nichts zu tun. du bist der meinung, dass ich für friede, freude, eierkuchen so tue, als ob nichts gewesen wäre.
​es ist aber erst ein kurzer zeitraum vergangen, seit ich davon weiß. seit monaten läuft es sehr gut in unserer beziehung, zumindest dachte ich das. naja, anscheindend ist das normal, dass der partner aufblüht, wenn er/sie eine affäre hat. 
für mich kam es also aus heiterem himmel. So wird es vielen gehen. 

​ich habe meine entscheidung, auch z.T. dank eurer zuschriften getroffen. es wird dieses gespräch geben. habe jetzt auch seine handynummer. ich glaube langsam, sie will erwischt werden. das macht die sache noch einfacher. 

​ich gebe ihr die möglichkeit, alles zu beichten. ich gehe zwar nicht davon aus, dass sie das macht. wer würde schon alles zugeben, wenn er noch die möglichkeit sieht, sich rauszuwinden. aber sie soll diese chance bekommen. nicht um die ehe zu retten. aber um die sache ohne rache, ohne dreckige wäsche waschen über die bühne zu bringen. 

​bei ihm sieht es etwas anders aus. auch er wird darauf aufmerksam gemacht, dass sein geheimnis nicht mehr sicher ist. und ich werde ihm auch zu verstehen geben, dass ich mehr als genug beweise habe, um seine ehe kaputt zu machen. er soll das gefühl haben, dass er nicht weiß ob und wann die bombe platzt. was er daraus macht, ob er selbst geständig ist oder in ungewissheit eine längere zeit schlecht schläft, das ist seine sache.

​so ist zumindest jetzt mein aktueller stand, mein plan. 

Sorry, Frankyboy - warum benötigst du fuer deinen Verdacht und der fuer dich offensichtlichen Beweise erst noch die Ueberlegungen und Zustimmungen von Anderen? Richtest du dein Leben nur nach den Aussagen Anderer?

1 -Gefällt mir

R
reba_12479314
10.12.17 um 17:32

Ach ja und was koennte bei dir in der Aussprache aufgedeckt werden?

Gefällt mir

Anzeige
S
shane_12141507
10.12.17 um 17:58
In Antwort auf reba_12479314

Sorry, Frankyboy - warum benötigst du fuer deinen Verdacht und der fuer dich offensichtlichen Beweise erst noch die Ueberlegungen und Zustimmungen von Anderen? Richtest du dein Leben nur nach den Aussagen Anderer?

moitoy,

ich möchte einfach die gedanken, die meinung von außenstehenden auch hören. leute, die mir nach den mund reden, helfen nicht weiter. hier kann jeder seine meinung dazu sagen. ich bin nicht objektiv aktuell. deshalb beziehe ich schon gerne die meinung anderer ein. das zu verallgemeinern und auf mein gesamtes leben zu beziehen ist etwas gewagt.

1 -Gefällt mir

S
shane_12141507
10.12.17 um 18:04
In Antwort auf reba_12479314

Ach ja und was koennte bei dir in der Aussprache aufgedeckt werden?

aufgedeckt? du hast recht. ich habe ihr vor etwa einem halben jahr auch weh getan. allerdings nicht auf diese weise. es war mehr ein ansturm von ehrlichkeit meinerseits. eine längere geschichte...
aber das ist bereinigt. danach ging es wieder aufwärts. es war schön. zumindest dachte ich das.

1 -Gefällt mir

Anzeige
S
shane_12141507
10.12.17 um 18:08

auch damit muss ich dir recht geben. und es war nicht so, dass ich so etwas regelmäßig gemacht habe. es begann damit, dass ihr profil in facebook  offen war und ich an den gemeinsamen rechner ging. ich wüsste nichtmal das passwort. aber ich stimme zu, dass das mit dem whatsapp verlauf nicht ok ist. nur ändert es auch nichts daran, dass dadurch die wahrheit aufgedeckt wurde.
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
reah_12689451
10.12.17 um 18:09

Wieso sollte er die Koffer packen?

Er soll SIE vor die Tür setzen und zwar allein.
Das Aufenthaltsbestimmungsrecht würde ich mir an seiner Stelle nicht durch die Lappen gehen lassen.

Sie hat die Familie gesprengt mit ihrem Verhalten, dann soll sie auch zusehen wo sie bleibt.

3 -Gefällt mir

Anzeige
R
ramsey_12520590
10.12.17 um 18:12

Schreit mal wieder nach Fake...

4 -Gefällt mir

R
ramsey_12520590
10.12.17 um 18:19

Ich wette stingray bzw betrogener88 hat sich wieder eine neue spannende Story hier ausgedacht. Kein Mann reagiert in Wirklichkeit so wie der TE und spielt eine so perfekt abgeklärte Rolle, dass die Frau all die Wut, Enttäuschung und Hass nicht mitbekommt. Klarer Fake-Alarm.

5 -Gefällt mir

Anzeige
R
reah_12689451
10.12.17 um 18:27
In Antwort auf ramsey_12520590

Ich wette stingray bzw betrogener88 hat sich wieder eine neue spannende Story hier ausgedacht. Kein Mann reagiert in Wirklichkeit so wie der TE und spielt eine so perfekt abgeklärte Rolle, dass die Frau all die Wut, Enttäuschung und Hass nicht mitbekommt. Klarer Fake-Alarm.

Du kennst alle Männer...?

2 -Gefällt mir

S
shane_12141507
10.12.17 um 18:36

Anscheinend kommt das öfter vor, mit ausgedachten geschichten...
werde mich nicht rechtfertigen. das hab ich beim ersten getan, der diesen verdacht hatte.
es gibt über 7mrd. menschen, jeder ist anders. da ist die wahrscheinlichkeit doch recht hoch, dass es eine andere meinung und andere verhaltensweisen gibt, als die, die man selbst vertritt.

ich suche hier andere meinungen, weil ich glaube, dass die meine nicht immer richtig sein muss. wenn du deshalb glaubst, dass ich mir das alles ausdenke, dann soll es so sein.

ich verstehe nur nicht, warum man so etwas machen sollte. was würde das bringen als sinnlose zeitverschwendung.
 

2 -Gefällt mir

Anzeige
R
reba_12479314
10.12.17 um 19:03

Inwiefern soll einVertrauensbruch seinerseits vorliegen - wenn sie sein Vertrauen an Treue missbraucht? 

4 -Gefällt mir

A
autumn_12158824
10.12.17 um 19:09
In Antwort auf shane_12141507

Hallo gofeminin Team,

möchte mich kurz vorstellen. ich bin 34 jahre alt und mit meiner frau seit fast 8 jahren verheiratet. wir haben einen gemeinsamen sohn (10).

die kurzfassung zu meinem erlebnis:
ich war auf geschäftsreise für einige tage. als ich zurück kam, hatte ich wie aus dem nichts ein unngutes gefühl. so etwas habe ich noch nicht erlebt. man mag das jetzt vielleicht verurteilen, aber ich habe mir einblick in den whatsapp verlauf meiner frau gemacht.
das ist jetzt etwa eine woche her.
jedenfalls ist es jetzt klar, dass sie mich betrügt. läuft wohl schon eine zeit lang. da ich nicht impulsiv handeln wollte, hab ich es ihr verschwiegen, dass ich etwas weiß. allerdings kostet dieses Theater, dass ich seit dieser zeit veranstalte, sehr viel kraft.
ich weiß nicht, was ich tun soll. eine richtige zukunft sehe ich für uns nicht mehr. das gefühl, so massiv angelogen zu werden, tagtäglich...
es kommen natürlich rachegedanken in mir auf. dann denke ich wieder, dass man erwachsen ist und nach einer lösung suchen sollte.
die affäre meiner frau ist im übrigen eine art arbeitskollege von mir, ebenfalls verheiratet. ich habe darüber nachgedacht, seine ehefrau zu informieren. die beweislage wäre erdrückend genug. aber was kann seine frau, seine kinder dafür, dass er sie mit meiner frau betrügt.

ich hoffe, die kraft reicht, um jetzt die feiertage noch zu überstehen. bis dahin muss ich mir klar werden, wie die zukunft für mich aussieht.
sagt mir eure meinung dazu. auch wenn mir klar ist, dass es vermutlich keine ideale lösung gibt.

Gruß Frank
 

Es tut mir sehr Leid, aber ich persönlich würde niemals jemandem vertrauen, der mich betrogen hat. Ich würde es beenden, egal wie weh es tut.

2 -Gefällt mir

Anzeige
S
shane_12141507
10.12.17 um 20:00

Ich möchte euch für eure ehrliche Art bedanken. Es hat mir heute schon geholfen.
Jetzt schlaft gut. Gehe auch ins Bett, bzw. Couch. Bis demnächst.
 

Gefällt mir

A
Anonym
10.12.17 um 20:41
In Antwort auf shane_12141507

Hallo gofeminin Team,

möchte mich kurz vorstellen. ich bin 34 jahre alt und mit meiner frau seit fast 8 jahren verheiratet. wir haben einen gemeinsamen sohn (10).

die kurzfassung zu meinem erlebnis:
ich war auf geschäftsreise für einige tage. als ich zurück kam, hatte ich wie aus dem nichts ein unngutes gefühl. so etwas habe ich noch nicht erlebt. man mag das jetzt vielleicht verurteilen, aber ich habe mir einblick in den whatsapp verlauf meiner frau gemacht.
das ist jetzt etwa eine woche her.
jedenfalls ist es jetzt klar, dass sie mich betrügt. läuft wohl schon eine zeit lang. da ich nicht impulsiv handeln wollte, hab ich es ihr verschwiegen, dass ich etwas weiß. allerdings kostet dieses Theater, dass ich seit dieser zeit veranstalte, sehr viel kraft.
ich weiß nicht, was ich tun soll. eine richtige zukunft sehe ich für uns nicht mehr. das gefühl, so massiv angelogen zu werden, tagtäglich...
es kommen natürlich rachegedanken in mir auf. dann denke ich wieder, dass man erwachsen ist und nach einer lösung suchen sollte.
die affäre meiner frau ist im übrigen eine art arbeitskollege von mir, ebenfalls verheiratet. ich habe darüber nachgedacht, seine ehefrau zu informieren. die beweislage wäre erdrückend genug. aber was kann seine frau, seine kinder dafür, dass er sie mit meiner frau betrügt.

ich hoffe, die kraft reicht, um jetzt die feiertage noch zu überstehen. bis dahin muss ich mir klar werden, wie die zukunft für mich aussieht.
sagt mir eure meinung dazu. auch wenn mir klar ist, dass es vermutlich keine ideale lösung gibt.

Gruß Frank
 

mir fällt auf das es immer Männer mit "Weißer Kragen" Berufen sind, die recht "weibisch" mit Was soll ich jetzt tun? oder Wie soll ich damit umgehen? Gewäsch bei Betrug hantieren. Richtige Männer mit Eiern reagieren umgehend und dann machts RUMMMSSSS!!! Mögen die niemals aussterben.

3 -Gefällt mir

Anzeige
R
ramsey_12520590
10.12.17 um 21:09
In Antwort auf shane_12141507

Ich möchte euch für eure ehrliche Art bedanken. Es hat mir heute schon geholfen.
Jetzt schlaft gut. Gehe auch ins Bett, bzw. Couch. Bis demnächst.
 

Oha, haben wir vergessen, dass Deine Frau noch gar nichts von Deinem Verdacht weiß? Da wird sie sich aber sehr wundern, wenn ihr Mann plötzlich auf dem Sofa nächtigt.

7 -Gefällt mir

S
shane_12141507
10.12.17 um 21:44
In Antwort auf ramsey_12520590

Oha, haben wir vergessen, dass Deine Frau noch gar nichts von Deinem Verdacht weiß? Da wird sie sich aber sehr wundern, wenn ihr Mann plötzlich auf dem Sofa nächtigt.

Denke darüber nach. Am besten bevor du etwas schreibst. Eine These aufzustellen, diese dann als Wahrhaftig darzustellen (ich helfe dir, das bedeutet, du denkst, dass einer von uns zwei auf dem sofa schläft, sei nicht normal. Und du schlussfolgerst, dass die deshalb verdacht schöpft) und dann zu schlussfolgern, dass sie deshalb weiß, was ich weiß, halte ich für gewagt.

genau deshalb ist es mir wichtig, nicht mit dem kopf durch die wand zu gehen. dass ich dabei vielleicht dabei versage, ihr etwas vorzuspielen, steht auf einen anderen blatt.
 

1 -Gefällt mir

Anzeige
G
goar_880398
10.12.17 um 21:55

Stimmt. Im Mittelalter gab es noch kein WhatsApp...

2 -Gefällt mir

A
arin_12159362
10.12.17 um 22:44
In Antwort auf shane_12141507

Hallo gofeminin Team,

möchte mich kurz vorstellen. ich bin 34 jahre alt und mit meiner frau seit fast 8 jahren verheiratet. wir haben einen gemeinsamen sohn (10).

die kurzfassung zu meinem erlebnis:
ich war auf geschäftsreise für einige tage. als ich zurück kam, hatte ich wie aus dem nichts ein unngutes gefühl. so etwas habe ich noch nicht erlebt. man mag das jetzt vielleicht verurteilen, aber ich habe mir einblick in den whatsapp verlauf meiner frau gemacht.
das ist jetzt etwa eine woche her.
jedenfalls ist es jetzt klar, dass sie mich betrügt. läuft wohl schon eine zeit lang. da ich nicht impulsiv handeln wollte, hab ich es ihr verschwiegen, dass ich etwas weiß. allerdings kostet dieses Theater, dass ich seit dieser zeit veranstalte, sehr viel kraft.
ich weiß nicht, was ich tun soll. eine richtige zukunft sehe ich für uns nicht mehr. das gefühl, so massiv angelogen zu werden, tagtäglich...
es kommen natürlich rachegedanken in mir auf. dann denke ich wieder, dass man erwachsen ist und nach einer lösung suchen sollte.
die affäre meiner frau ist im übrigen eine art arbeitskollege von mir, ebenfalls verheiratet. ich habe darüber nachgedacht, seine ehefrau zu informieren. die beweislage wäre erdrückend genug. aber was kann seine frau, seine kinder dafür, dass er sie mit meiner frau betrügt.

ich hoffe, die kraft reicht, um jetzt die feiertage noch zu überstehen. bis dahin muss ich mir klar werden, wie die zukunft für mich aussieht.
sagt mir eure meinung dazu. auch wenn mir klar ist, dass es vermutlich keine ideale lösung gibt.

Gruß Frank
 

Hallo Frank.
Ich finde es im gegensatz zu anderen Meldungen hier nicht so falsch, sich erstmal hier anonym zu unterhalten - denn letztlich geht es um Scheidung; und ihr habt ein Kind.

Ich würde an deiner Stelle zum Anwalt gehen und mich beraten lassen. (Ohne deine Frau was wissen zu lassen).
Möglicherweise schiesst du dir damit selbst ins eigene Knie, wenn du jetzt herum polterst und gemein zu ihr bist.

Auch halte ich die Beweislage mit dem Wattsapp für äusserst dünn. Sage ihr nichts von deiner Schnüffelei in ihrem Wattsapp Kontakt - und versuche doch, mit eigenen Augen "Beweise" zu sehen.

Das Wattsapp ist Segen und Fluch zugleich...

Gefällt mir

Anzeige
R
ramsey_12520590
10.12.17 um 23:38

Vom Schreibstil ist der TE eindeutig identisch mit betrogener88. Hier hat er sich verraten, indem er erwähnt hat, dass er auf dem Sofa übernachtet obwohl seine Frau ja noch nichts von der aufgedeckten Affärer weiß. Blöd auch, wenn man schon nach 5 Posts vergisst, was man erfunden hat.

6 -Gefällt mir

R
ramsey_12520590
10.12.17 um 23:39
In Antwort auf shane_12141507

Denke darüber nach. Am besten bevor du etwas schreibst. Eine These aufzustellen, diese dann als Wahrhaftig darzustellen (ich helfe dir, das bedeutet, du denkst, dass einer von uns zwei auf dem sofa schläft, sei nicht normal. Und du schlussfolgerst, dass die deshalb verdacht schöpft) und dann zu schlussfolgern, dass sie deshalb weiß, was ich weiß, halte ich für gewagt.

genau deshalb ist es mir wichtig, nicht mit dem kopf durch die wand zu gehen. dass ich dabei vielleicht dabei versage, ihr etwas vorzuspielen, steht auf einen anderen blatt.
 

Soso.... bei Euch ist es also normal, dass einer auf dem Sofa schläft. Wann kommt die übliche Verfolgungsgeschichte mein lieber Dauer-Faker?

6 -Gefällt mir

Anzeige
M
mungo_12331456
10.12.17 um 23:47
In Antwort auf shane_12141507

Hallo gofeminin Team,

möchte mich kurz vorstellen. ich bin 34 jahre alt und mit meiner frau seit fast 8 jahren verheiratet. wir haben einen gemeinsamen sohn (10).

die kurzfassung zu meinem erlebnis:
ich war auf geschäftsreise für einige tage. als ich zurück kam, hatte ich wie aus dem nichts ein unngutes gefühl. so etwas habe ich noch nicht erlebt. man mag das jetzt vielleicht verurteilen, aber ich habe mir einblick in den whatsapp verlauf meiner frau gemacht.
das ist jetzt etwa eine woche her.
jedenfalls ist es jetzt klar, dass sie mich betrügt. läuft wohl schon eine zeit lang. da ich nicht impulsiv handeln wollte, hab ich es ihr verschwiegen, dass ich etwas weiß. allerdings kostet dieses Theater, dass ich seit dieser zeit veranstalte, sehr viel kraft.
ich weiß nicht, was ich tun soll. eine richtige zukunft sehe ich für uns nicht mehr. das gefühl, so massiv angelogen zu werden, tagtäglich...
es kommen natürlich rachegedanken in mir auf. dann denke ich wieder, dass man erwachsen ist und nach einer lösung suchen sollte.
die affäre meiner frau ist im übrigen eine art arbeitskollege von mir, ebenfalls verheiratet. ich habe darüber nachgedacht, seine ehefrau zu informieren. die beweislage wäre erdrückend genug. aber was kann seine frau, seine kinder dafür, dass er sie mit meiner frau betrügt.

ich hoffe, die kraft reicht, um jetzt die feiertage noch zu überstehen. bis dahin muss ich mir klar werden, wie die zukunft für mich aussieht.
sagt mir eure meinung dazu. auch wenn mir klar ist, dass es vermutlich keine ideale lösung gibt.

Gruß Frank
 

Bei mir war das so. Ihr Mann kamm an und sagte mir das mein Mann und seine Frau eine Affäre hätten. Ich Idiotin wollte das nicht glauben. 

Gefällt mir

S
shane_12141507
11.12.17 um 15:28

langsam aber sicher merke ich schon, wie das hier abläuft. hatte keine vorstellung, dass es anscheinend zahlreiche, erfundene geschichten gibt. und ehrlich gesagt, ist es mir auch egal.
6rama9, liegt dein verdacht vielleicht auch deshalb so nahe, dass mein nick auch die 88 enthält? wie dem auch sei.

für diejenigen, die ihre meinung gepostet haben, bin ich jedenfalls dankbar. dadurch habe ich mich entschieden, sie noch in dieser woche damit zu konfrontieren.

Gefällt mir

Anzeige
R
ramsey_12520590
11.12.17 um 17:21

Es sei dir in deiner Partnerschaft unbenommen häufiger mal ohne Begründung auf dem Sofa zu übernachten. Für normale Paare gilt das wohl nicht. Warst du nicht derjenige, der jeden Nebenbuhler gleich die Knochen brechen wollte? Zugegebenermaßen ist es für am Partner bei einer solchen Persönlichkeitsstruktur durchaus sinnvoll räumliche Trennung zu suchen. Wie gesagt, für normale Paare gilt das nicht.

7 -Gefällt mir

S
shane_12141507
11.12.17 um 18:41

Es freut mich ja, wie du mich verteidigst, dennoch sollte mein beitrag nicht dazu dienen, um gegenseitig auf sich los zu gehen.

6rama9 glaubt mir nicht, das ist sein gutes recht. und auch wenn ich seine/ihre beiträge für wenig sinnvoll und für voreilig halte, ist es doch seine meinung.
was allerding den maßstab angeht, was normal ist und was nicht, da nimmst du dir schon gerne etwas viel raus. normal scheint zu sein, wie es bei dir läuft. alles, was nicht so ist, wie du es siehst ist dann anscheinend nahezu unmöglich, ein fake.
meiner meinung nach ganz schön engstirnig.

du hast aber in vielen, was du über meine beziehung sagst, recht ginq. es fällt mir schwer in ihrer nähe. dein zuspruch tut mir gut, eben weil du am anfang des beitrags doch eine eher skeptische haltung hattest.

 

2 -Gefällt mir

Anzeige
G
goar_880398
11.12.17 um 19:41

 auf wen oder was wartest du denn jetzt genau?

Gefällt mir

S
shane_12141507
11.12.17 um 20:48

Ich denke mal, dein Name zeigt genau, wer ein eierloser Waschlappen ist. Tut mir leid. Aber bei dieser Vorlage...

Gefällt mir

Anzeige
R
ramsey_12520590
11.12.17 um 21:07

Und vor allem wie der Frau erklärt? "Schatz, heute schlaf ich mal auf dem Sofa"?

2 -Gefällt mir

S
shane_12141507
11.12.17 um 21:19

tut mir leid, ich kann dich nicht ernst nehmen, rama
 

2 -Gefällt mir

Anzeige
F
fiebie95
11.12.17 um 22:19

Ich glaube 6rama9 wollte einfach nur wissen was deine dazu sagt oder gesagt hatte als du auf dem Sofa geschlafen hattest. 

Ich meine es ist ja dein gutes Recht nach der Aktion aber da sie davon nicht weiß wird sie es komisch finden . 

Oder hat sie nichts dazu gesagt da es bei euch des Öfteren üblich ist ? Das ist in Prinzip einfach nur die Frage 

1 -Gefällt mir

Anzeige