Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre auffliegen lassen

Affäre auffliegen lassen

21. August 2017 um 17:41

Hallo ihr Lieben!
Altes Thema und ich weiß, man sollte es zum Teufel nicht tun... Aber vielleicht habt ihr doch mal ein paar Tipps für mich.
Ich bin seit längerer Zeit Geliebte und es kam, wie es kommen musste, man verliebt sich. 
Nun würde ich dem ganzen gern einen kleinen Stoß in die "richtige" Richtung geben. Nicht zu direkt, es soll nicht mein Name darunter stehen... Nur wie könnte man sowas anstellen? 
Ich danke euch schon einmal!
Und bitte nicht zu viel von "lass die Finger davon" und "das macht man nicht"  

Mehr lesen

Top 3 Antworten

21. August 2017 um 21:46
In Antwort auf caro010186

Hallo ihr Lieben!
Altes Thema und ich weiß, man sollte es zum Teufel nicht tun... Aber vielleicht habt ihr doch mal ein paar Tipps für mich.
Ich bin seit längerer Zeit Geliebte und es kam, wie es kommen musste, man verliebt sich. 
Nun würde ich dem ganzen gern einen kleinen Stoß in die "richtige" Richtung geben. Nicht zu direkt, es soll nicht mein Name darunter stehen... Nur wie könnte man sowas anstellen? 
Ich danke euch schon einmal!
Und bitte nicht zu viel von "lass die Finger davon" und "das macht man nicht"  

Mein Gott wie billig. Ich frage mich immer wieder, wie tief ein Mensch in seiner Selbstachtung noch sinken kann.

Fassen wir mal zusammen: Du bist also Paket nicht attraktiv genug, dass er sich von seiner Frau trennt. Und nun hoffst Du ihn anonym zu denunzieren, damit er Dich als zweite Wahl nimmt, wenn seine erste Wahl ihm den Laufpass gegeben hat.

Tiefer kann man in seiner Selbstachtung glaube ich nicht mehr sinken. Wie schaffst Du es eigentlich, Dir morgens im Spiegel ins Gesicht zu schauen?

14 LikesGefällt mir

21. August 2017 um 21:59
In Antwort auf 6rama9

Mein Gott wie billig. Ich frage mich immer wieder, wie tief ein Mensch in seiner Selbstachtung noch sinken kann.

Fassen wir mal zusammen: Du bist also Paket nicht attraktiv genug, dass er sich von seiner Frau trennt. Und nun hoffst Du ihn anonym zu denunzieren, damit er Dich als zweite Wahl nimmt, wenn seine erste Wahl ihm den Laufpass gegeben hat.

Tiefer kann man in seiner Selbstachtung glaube ich nicht mehr sinken. Wie schaffst Du es eigentlich, Dir morgens im Spiegel ins Gesicht zu schauen?

ich weiß gar nicht, was ihr alle habt?
ich denke, die zwei würden wunderbar zusammenpassen!

tips hab ich leider keine, wie man seine frau von ihm erlösen könnte...

12 LikesGefällt mir

22. August 2017 um 9:44
In Antwort auf caro010186

Hallo ihr Lieben!
Altes Thema und ich weiß, man sollte es zum Teufel nicht tun... Aber vielleicht habt ihr doch mal ein paar Tipps für mich.
Ich bin seit längerer Zeit Geliebte und es kam, wie es kommen musste, man verliebt sich. 
Nun würde ich dem ganzen gern einen kleinen Stoß in die "richtige" Richtung geben. Nicht zu direkt, es soll nicht mein Name darunter stehen... Nur wie könnte man sowas anstellen? 
Ich danke euch schon einmal!
Und bitte nicht zu viel von "lass die Finger davon" und "das macht man nicht"  

Hallo,

genau wie die anderen hier halte ich rein gar nix von dem Versuch, deinen Lover zu dir zu treiben, indem du dafür sorgst, dass er daheim rausfliegt. Den Mangel an Respekt und Vertrauen, den du hier erkennen lässt, schieb ich mal auf deine Verzweiflung in Folge der Geliebtensituation.
Versuch mal etwas anders über die ganze Geschichte nachzudenken. Warum, denkst du, trennt er sich nicht freiwillig von ihr? Egal was die konkreten Gründe sind - fest steht, dass diese Dreierbeziehung für ihn im Moment die optimale Lösung darstellt. Wenn sich etwas an der Beziehung ändert - egal ob er sich von seiner Freundin trennt oder von dir -, würde für ihn auf jeden Fall erstmal alles schlechter werden als jetzt. Irgendwann in Zukunft vielleicht auch wieder besser, aber die entferntere Zukunft spielt in seinen Überlegungen offensichtlich keine Rolle (in deinen ja auch nicht). So, wie es jetzt ist, ist es optimal für ihn.
Insbesondere hat er keinen Grund, aus Sehnsucht nach dir eine "offizielle" Beziehung mit dir einzugehen - denn er kriegt von dir ja auch jetzt schon, als Affäre, alle Annehmlichkeiten, die zu einer Beziehung gehören, und das ohne die lästigen Verpflichtungen. Oder um es mit dem alten, respektlosen Spruch zu sagen: Warum soll er die Kuh kaufen, wenn er die Milch umsonst trinken kann?

Und genau hier ist der Punkt, an dem du wirklich was ändern kannst. Nicht an der Einstellung seiner "offiziellen" Freundin zu ihm - da kannst du, wie schon von vielen bemerkt wurde, nur destruktiv eingreifen, und das kann mindestens genauso gut nach hinten losgehen. Über die Beziehung der beiden hast du letztlich keine Kontrolle.
Aber du kannst deine Einstellung zu ihm und zu dieser Affäre ändern. Und zwar: weg von "Lieber nur die Krümel von ihm als gar nix". Wenn du aufhörst, diese Affäre als das Beste zu betrachten, was dir im Moment übrig bleibt, dann stehen dir plötzlich ganz neue Optionen offen. Oder kurz und bündig gesagt: Wenn du keine Affäre sein willst, dann sei auch keine.
Das bedeutet: Zieh dich raus. Sag ihm, dass dich diese Rolle als dauerhafte "zweite Geige" zu sehr schlaucht, dass du dir mehr wert bist als so ein Schattendasein, und dass du dich deshalb hiermit von ihm verabschiedest. Er kann sich gerne wieder bei dir melden, wenn er sich von ihr getrennt und sein Leben soweit sortiert hat, dass darin Platz für eine richtige Beziehung mit dir ist. Für diesen Schritt hat er alle Zeit der Welt, und du wirst dir natürlich auch nicht direkt den Nächsten angeln, weil du auch erstmal das Ende der Affäre betrauern und verarbeiten musst - aber du wirst ganz sicher nicht ewig auf ihn warten.

Das ist nicht ganz dasselbe wie "ihm die Pistole auf die Brust setzen", also nach dem Motto "Sie oder ich, entscheide dich in den nächsten X Wochen oder ich bin weg". In dem Fall würdest du ja nur wieder ihm die Entscheidung überlassen und müsstest bibbernd auf sein Daumen-hoch oder Daumen-runter warten. Wenn du dagegen für dich die sofortige Entscheidung triffst, keine Affäre mehr sein zu wollen, so wie oben beschrieben: dann gewinnst du die Kontrolle über dein (Liebes-)Leben tatsächlich zurück. Das wär gut für dein Selbstwertgefühl, und Selbstwertgefühl wirst du brauchen, um dich aus der Affäre lösen zu können.
Deshalb solltest du diesen von mir beschriebenen Schritt auch erst dann gehen, wenn dir die jetzige Situation wirklich gründlichst zum Hals raushängt und du sagst "Lieber gar nix mehr von ihm, als weiter diesen Affärenmist".

Hier ist noch ein Artikel zum Thema aus meinem Lieblings-Beziehungs-Blog von einer Frau, die das Gleiche durchgemacht hat und darüber sogar lebensbedrohlich krank wurde - wenn du gut englisch liest: http://www.baggagereclaim.co.uk/how-to-cope-with-being-the-other-woman/

lg
cefeu

9 LikesGefällt mir

21. August 2017 um 17:47

Ich schätze auch eher, dass es das Gegenteil von dem bewirken würde, was Du Dir erhoffst.

 

5 LikesGefällt mir

21. August 2017 um 17:54
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ich schätze auch eher, dass es das Gegenteil von dem bewirken würde, was Du Dir erhoffst.

 

Dessen bin ich mir auch bewusst, aber ich möchte es dennoch nicht unversucht lassen. Sie soll einfach irgendwie erfahren. Aber halt wie gesagt so, dass es nicht auf mich zurück fällt.

Gefällt mir

21. August 2017 um 18:02

Naja, willst du wirklich sein Plan B sein? Dass er nur bei dir ist, weil seine Frau ihn nicht mehr will?

8 LikesGefällt mir

21. August 2017 um 18:07

Da es jetzt das zweite Mal ist, dass sowas über längere Zeit passiert, denke ich nicht, dass es die mehr zusammen schweißt. 

Gefällt mir

21. August 2017 um 18:47
In Antwort auf caro010186

Hallo ihr Lieben!
Altes Thema und ich weiß, man sollte es zum Teufel nicht tun... Aber vielleicht habt ihr doch mal ein paar Tipps für mich.
Ich bin seit längerer Zeit Geliebte und es kam, wie es kommen musste, man verliebt sich. 
Nun würde ich dem ganzen gern einen kleinen Stoß in die "richtige" Richtung geben. Nicht zu direkt, es soll nicht mein Name darunter stehen... Nur wie könnte man sowas anstellen? 
Ich danke euch schon einmal!
Und bitte nicht zu viel von "lass die Finger davon" und "das macht man nicht"  

Wow, wie tief kann man sinken?

9 LikesGefällt mir

21. August 2017 um 21:41

zum ersten gebe ich hier allen recht die sagen, wenn er seine frau bescheisst, bescheisst er auch irgendwann dich.

5 LikesGefällt mir

21. August 2017 um 21:46
In Antwort auf caro010186

Hallo ihr Lieben!
Altes Thema und ich weiß, man sollte es zum Teufel nicht tun... Aber vielleicht habt ihr doch mal ein paar Tipps für mich.
Ich bin seit längerer Zeit Geliebte und es kam, wie es kommen musste, man verliebt sich. 
Nun würde ich dem ganzen gern einen kleinen Stoß in die "richtige" Richtung geben. Nicht zu direkt, es soll nicht mein Name darunter stehen... Nur wie könnte man sowas anstellen? 
Ich danke euch schon einmal!
Und bitte nicht zu viel von "lass die Finger davon" und "das macht man nicht"  

Mein Gott wie billig. Ich frage mich immer wieder, wie tief ein Mensch in seiner Selbstachtung noch sinken kann.

Fassen wir mal zusammen: Du bist also Paket nicht attraktiv genug, dass er sich von seiner Frau trennt. Und nun hoffst Du ihn anonym zu denunzieren, damit er Dich als zweite Wahl nimmt, wenn seine erste Wahl ihm den Laufpass gegeben hat.

Tiefer kann man in seiner Selbstachtung glaube ich nicht mehr sinken. Wie schaffst Du es eigentlich, Dir morgens im Spiegel ins Gesicht zu schauen?

14 LikesGefällt mir

21. August 2017 um 21:59
In Antwort auf 6rama9

Mein Gott wie billig. Ich frage mich immer wieder, wie tief ein Mensch in seiner Selbstachtung noch sinken kann.

Fassen wir mal zusammen: Du bist also Paket nicht attraktiv genug, dass er sich von seiner Frau trennt. Und nun hoffst Du ihn anonym zu denunzieren, damit er Dich als zweite Wahl nimmt, wenn seine erste Wahl ihm den Laufpass gegeben hat.

Tiefer kann man in seiner Selbstachtung glaube ich nicht mehr sinken. Wie schaffst Du es eigentlich, Dir morgens im Spiegel ins Gesicht zu schauen?

ich weiß gar nicht, was ihr alle habt?
ich denke, die zwei würden wunderbar zusammenpassen!

tips hab ich leider keine, wie man seine frau von ihm erlösen könnte...

12 LikesGefällt mir

21. August 2017 um 22:41
In Antwort auf caro010186

Hallo ihr Lieben!
Altes Thema und ich weiß, man sollte es zum Teufel nicht tun... Aber vielleicht habt ihr doch mal ein paar Tipps für mich.
Ich bin seit längerer Zeit Geliebte und es kam, wie es kommen musste, man verliebt sich. 
Nun würde ich dem ganzen gern einen kleinen Stoß in die "richtige" Richtung geben. Nicht zu direkt, es soll nicht mein Name darunter stehen... Nur wie könnte man sowas anstellen? 
Ich danke euch schon einmal!
Und bitte nicht zu viel von "lass die Finger davon" und "das macht man nicht"  

Ich bezweifle irgendwie, dass du überhaupt eine Wahl bist. Sonst hätte er dir schließlich irgendein Signal gegeben, dass er mehr Interesse an dir hat. Was genau macht ihr denn? Gehen eure Treffen auch über das Bett hinaus?
Wenn nicht, wird das wohl schwierig.

Du wirst es wohl nur herausfinden, wenn du ihn ein bisschen ausstocherst. Das kriegt man bestimmt ein wenig diskret hin.

An deiner Stelle würde ich mich nicht zu sehr mit diesem Typen aufhalten. Auch wenn es schwer ist, würde ich den Kontakt abbrechen. 

Gefällt mir

21. August 2017 um 22:58
In Antwort auf persephone0hades

Ich bezweifle irgendwie, dass du überhaupt eine Wahl bist. Sonst hätte er dir schließlich irgendein Signal gegeben, dass er mehr Interesse an dir hat. Was genau macht ihr denn? Gehen eure Treffen auch über das Bett hinaus?
Wenn nicht, wird das wohl schwierig.

Du wirst es wohl nur herausfinden, wenn du ihn ein bisschen ausstocherst. Das kriegt man bestimmt ein wenig diskret hin.

An deiner Stelle würde ich mich nicht zu sehr mit diesem Typen aufhalten. Auch wenn es schwer ist, würde ich den Kontakt abbrechen. 

Er sagt selbst immer, dass das mehr als nur Sex ist. Das könnte er auch nicht. Er schätzt mich sehr, versucht alles zu tun, was er kann. Wir haben nicht nur Sex, wir können viel miteinander reden, lachen und fahren zusammen in den Urlaub, mal so als Beispiel.

Gefällt mir

21. August 2017 um 23:24

Von meiner Seite aus wissen das wirklich einige. Und nur, um das mal richtig zu stellen. Das ist nicht seine Frau, sondern "nur" seine Freundin...

Gefällt mir

21. August 2017 um 23:26
In Antwort auf caro010186

Von meiner Seite aus wissen das wirklich einige. Und nur, um das mal richtig zu stellen. Das ist nicht seine Frau, sondern "nur" seine Freundin...

Gibt somit weder Haus, noch Kinder. Nur eine gemeinsame Wohnung zur Miete und ganz viel Freunde und Familie, die dazu drängen, dass mal mehr passiert.

Gefällt mir

22. August 2017 um 0:51
In Antwort auf caro010186

Hallo ihr Lieben!
Altes Thema und ich weiß, man sollte es zum Teufel nicht tun... Aber vielleicht habt ihr doch mal ein paar Tipps für mich.
Ich bin seit längerer Zeit Geliebte und es kam, wie es kommen musste, man verliebt sich. 
Nun würde ich dem ganzen gern einen kleinen Stoß in die "richtige" Richtung geben. Nicht zu direkt, es soll nicht mein Name darunter stehen... Nur wie könnte man sowas anstellen? 
Ich danke euch schon einmal!
Und bitte nicht zu viel von "lass die Finger davon" und "das macht man nicht"  

Dein Stoß in die richtige Richtung wird nach hinten losgehen.
Glaubst du wirklich daran, dass eine namenlose "Information " dir den gewünschten Erfolg bringt?
IHN wirst du auf jeden Fall los sein...denn er bringt dich unweigerlich mit der Nachricht in Verbindung.
Du bist keine Geliebte.... du bist eine Zumutung.

4 LikesGefällt mir

22. August 2017 um 0:57

Sehr riskant, das kann nach hinten los gehen.
Wenn er erfährt dass du dahinter steckst, bist du bei ihm disqualifiziert.
Wenn die Frau es erfährt bedeutet es nicht dass er sich trennt. Es kann zu einer Krise kommen, bei der sie ihn vor die Wahl stellt und du bist raus.
Grundsätzlich halte ich es für problematisch sich auf einen Ehemann einzulassen der fern davon ist Trennungsabsichten zu hegen. Das ist ein harter Brocken und du wirst fürchte ich nicht erfolgreich sein.
Eine Krise kann auch bereinigend wirken, wenn das Paar etwa dadurch zu einander finden kann, je nachdem was der Grund für das Fremdgehen war. Wenn es einfach nur Langeweile war, die Ehefrau grundsätzlich keine schlechte Wahl ist, kann sie das schnell ändern und sich ins Zeug legen.

1 LikesGefällt mir

22. August 2017 um 1:56

Ouh der ist böse!

Weiter so... Gefällt mir! 

Gefällt mir

22. August 2017 um 8:24
In Antwort auf caro010186

Da es jetzt das zweite Mal ist, dass sowas über längere Zeit passiert, denke ich nicht, dass es die mehr zusammen schweißt. 

Aber auseinander bringt es sie eben auch nicht.

Du bist ein Betthäschen, auch wenn er Dir was anderes erzählt und das blaue vom Himmel verspricht. Er weiss genau, was Du hören willst...
Sei doch nicht naiv. Er belügt seine eigene Frau. Warum sollte er Dir die Wahrheit erzählen?

5 LikesGefällt mir

22. August 2017 um 8:33

Wenn sie nicht verheiratet sind und er trotzdem zweigleisig fährt hat er einfach Bock auf mehrgleisig. Ich nehme mal an, dass er das Konzept weiter verfolgen wird und bestenfalls wenn seine jetzige Nr. 1 abspringen sollte eine neue Nr. 2 dazukommt.. natürlich auch heimlich.
Ich würde mal Wetten, dass du den frühestens alleine für dich hättest wenn er Pflegefall wird.

7 LikesGefällt mir

22. August 2017 um 9:44
In Antwort auf caro010186

Hallo ihr Lieben!
Altes Thema und ich weiß, man sollte es zum Teufel nicht tun... Aber vielleicht habt ihr doch mal ein paar Tipps für mich.
Ich bin seit längerer Zeit Geliebte und es kam, wie es kommen musste, man verliebt sich. 
Nun würde ich dem ganzen gern einen kleinen Stoß in die "richtige" Richtung geben. Nicht zu direkt, es soll nicht mein Name darunter stehen... Nur wie könnte man sowas anstellen? 
Ich danke euch schon einmal!
Und bitte nicht zu viel von "lass die Finger davon" und "das macht man nicht"  

Hallo,

genau wie die anderen hier halte ich rein gar nix von dem Versuch, deinen Lover zu dir zu treiben, indem du dafür sorgst, dass er daheim rausfliegt. Den Mangel an Respekt und Vertrauen, den du hier erkennen lässt, schieb ich mal auf deine Verzweiflung in Folge der Geliebtensituation.
Versuch mal etwas anders über die ganze Geschichte nachzudenken. Warum, denkst du, trennt er sich nicht freiwillig von ihr? Egal was die konkreten Gründe sind - fest steht, dass diese Dreierbeziehung für ihn im Moment die optimale Lösung darstellt. Wenn sich etwas an der Beziehung ändert - egal ob er sich von seiner Freundin trennt oder von dir -, würde für ihn auf jeden Fall erstmal alles schlechter werden als jetzt. Irgendwann in Zukunft vielleicht auch wieder besser, aber die entferntere Zukunft spielt in seinen Überlegungen offensichtlich keine Rolle (in deinen ja auch nicht). So, wie es jetzt ist, ist es optimal für ihn.
Insbesondere hat er keinen Grund, aus Sehnsucht nach dir eine "offizielle" Beziehung mit dir einzugehen - denn er kriegt von dir ja auch jetzt schon, als Affäre, alle Annehmlichkeiten, die zu einer Beziehung gehören, und das ohne die lästigen Verpflichtungen. Oder um es mit dem alten, respektlosen Spruch zu sagen: Warum soll er die Kuh kaufen, wenn er die Milch umsonst trinken kann?

Und genau hier ist der Punkt, an dem du wirklich was ändern kannst. Nicht an der Einstellung seiner "offiziellen" Freundin zu ihm - da kannst du, wie schon von vielen bemerkt wurde, nur destruktiv eingreifen, und das kann mindestens genauso gut nach hinten losgehen. Über die Beziehung der beiden hast du letztlich keine Kontrolle.
Aber du kannst deine Einstellung zu ihm und zu dieser Affäre ändern. Und zwar: weg von "Lieber nur die Krümel von ihm als gar nix". Wenn du aufhörst, diese Affäre als das Beste zu betrachten, was dir im Moment übrig bleibt, dann stehen dir plötzlich ganz neue Optionen offen. Oder kurz und bündig gesagt: Wenn du keine Affäre sein willst, dann sei auch keine.
Das bedeutet: Zieh dich raus. Sag ihm, dass dich diese Rolle als dauerhafte "zweite Geige" zu sehr schlaucht, dass du dir mehr wert bist als so ein Schattendasein, und dass du dich deshalb hiermit von ihm verabschiedest. Er kann sich gerne wieder bei dir melden, wenn er sich von ihr getrennt und sein Leben soweit sortiert hat, dass darin Platz für eine richtige Beziehung mit dir ist. Für diesen Schritt hat er alle Zeit der Welt, und du wirst dir natürlich auch nicht direkt den Nächsten angeln, weil du auch erstmal das Ende der Affäre betrauern und verarbeiten musst - aber du wirst ganz sicher nicht ewig auf ihn warten.

Das ist nicht ganz dasselbe wie "ihm die Pistole auf die Brust setzen", also nach dem Motto "Sie oder ich, entscheide dich in den nächsten X Wochen oder ich bin weg". In dem Fall würdest du ja nur wieder ihm die Entscheidung überlassen und müsstest bibbernd auf sein Daumen-hoch oder Daumen-runter warten. Wenn du dagegen für dich die sofortige Entscheidung triffst, keine Affäre mehr sein zu wollen, so wie oben beschrieben: dann gewinnst du die Kontrolle über dein (Liebes-)Leben tatsächlich zurück. Das wär gut für dein Selbstwertgefühl, und Selbstwertgefühl wirst du brauchen, um dich aus der Affäre lösen zu können.
Deshalb solltest du diesen von mir beschriebenen Schritt auch erst dann gehen, wenn dir die jetzige Situation wirklich gründlichst zum Hals raushängt und du sagst "Lieber gar nix mehr von ihm, als weiter diesen Affärenmist".

Hier ist noch ein Artikel zum Thema aus meinem Lieblings-Beziehungs-Blog von einer Frau, die das Gleiche durchgemacht hat und darüber sogar lebensbedrohlich krank wurde - wenn du gut englisch liest: http://www.baggagereclaim.co.uk/how-to-cope-with-being-the-other-woman/

lg
cefeu

9 LikesGefällt mir

22. August 2017 um 14:16
In Antwort auf caro010186

Hallo ihr Lieben!
Altes Thema und ich weiß, man sollte es zum Teufel nicht tun... Aber vielleicht habt ihr doch mal ein paar Tipps für mich.
Ich bin seit längerer Zeit Geliebte und es kam, wie es kommen musste, man verliebt sich. 
Nun würde ich dem ganzen gern einen kleinen Stoß in die "richtige" Richtung geben. Nicht zu direkt, es soll nicht mein Name darunter stehen... Nur wie könnte man sowas anstellen? 
Ich danke euch schon einmal!
Und bitte nicht zu viel von "lass die Finger davon" und "das macht man nicht"  

Hallo und danke für die Antworten. 
vorab die Frage zu beantworten.  Nein er uist nicht mit jmd nach Paris gefahren er ist alleine dahin.

Da sieht man wie verschieden eindrücke sind. Fur die einen mache ich einen uunausstehlichen Eindruck für die anderen lasse mir zu viel gefallen
wieso soll er denn vor mir weglaufen? Ich mache ihm nie Vorwürfe und werde es auch nie tun. Er sagt mir immer das er froh ist  mich zu haben andere Frauen seien nur am jammern usw. Ich würde nie unausstehlich zu ihm sein dafür liebe ich ihn zu sehr. 
Bis jetzt habe ich ihn nict ein einziges mal angemekert. Ich musste mir immer aanhören das ich einen ego macho typen habe daher wollte ich auch mal andere Meinungen hören.  Viele sagen mir ich sei zu lieb und zu tolerant zu still ich soll auch mal schimpfen und nicht immer alles hinnehmen aber ich kann nun mal nicht anders. Und das mit Telefonieren ist für mich nicht schlimm ich habe es sofort akzeptiert und wir telen nicht mehr auf der Arbeit.  
Danke für eure Antworten küsschen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen