Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affäre am Arbeitsplatz (lang!!!)

Affäre am Arbeitsplatz (lang!!!)

4. September 2006 um 11:58

Hallo, ich hab folgendes Problem:
Bin in einer glücklichen Beziehung mit Zukunftsplänen wie heiraten und Kinder kriegen. Seit einem Jahr bin ich in einer kleinen Firma mit lauter netten Kollegen. Ein Kollege ist dabei besonders nett. Wir haben schon bei einigen Firmenevents etwas geflirtet, es war aber alles ziemlich locker und unverbindlich. Irgendwann sagte er mir nach einem Event auf dem Weg zum Taxi, dass ich ihm besser gefallen würde als ich es sollte. Seine Offenheit hat mich ersteinmal schockiert, da er ja auch schon sehr lange in einer festen Beziehung ist und eine sehr nette und hübsche Freundin hat. Gleichzeit war ich aber auch geschmeichelt, unternahm aber erstmal nichts. Vor kurzem waren wir auf einem 3-tägigen Firmenausflug in Italien, bei dem wir abends wieder heftig geflirtet haben und schließlich in der letzten Nacht knutschend auf seinem Bett lagen. Neben zahlreichen, intensiven Küssen haben wir uns aber auch über die Konsequenzen unterhalten. Für ihn schein ich mehr zu sein, als nur ein kurzer Flirt. Er ist auch ein sehr ehrlicher Mensch und meinte, er weiß nicht ob er es vor seiner Freundin geheimhalten kann/will. Bei mir ist es anders. Ich liebe meinen Freund und auch wenn wir öfter mal streiten, bin ich sehr glücklich in der Beziehung und will diese nicht aufgeben. Andererseits macht mein Herz gerade Luftsprünge wenn ich nur an meinen Kollegen denke. Ich weiß nicht wirklich was ich tun soll. Am liebsten würde ich die Affäre nebenbei laufen lassen. Das hab ich aber schon mal versucht und schließlich hab ich mich von meinem damaligen Freund getrennt und bin seitdem mit meiner damaligen Affäre (jetziger Freund)zusammen. Die Trennung hat mich damals aber mehr mitgenommen, als ich gedacht hab. Daher will ich so ein Erlebnis nicht noch einmal durchmachen. Andererseits kann und will ich die Finger nicht von meinem Kollegen lassen. Am Arbeitsplatz kommen wir trotzdem noch gut miteinander klar und die Stimmung ist super. Ich denke wenn ich meinen Kollegen jetzt zurück stoße, wird es nicht mehr so wie vorher sein.

Was würdet ihr an meiner Stelle machen?
Ich hoffe auf viele Antworten.

Mehr lesen

4. September 2006 um 16:14

Frage - antwort
beides schon selber geschreiben:
"Das hab ich aber schon mal versucht und schließlich hab ich mich von meinem damaligen Freund getrennt und bin seitdem mit meiner damaligen Affäre (jetziger Freund)zusammen. Die Trennung hat mich damals aber mehr mitgenommen, als ich gedacht hab. Daher will ich so ein Erlebnis nicht noch einmal durchmachen"

entweder du lässt es oder du springst dein leben lang von freund zu äffäre zum nächsten freund zur nächsten affäre usw usw.. irgendwann sollte man wissen, was man hat und es schätzen. ansonsten viel glück auf deiner ewigen suche nach was besserem und aufregenderem..

Gefällt mir

4. September 2006 um 16:51
In Antwort auf gofello

Frage - antwort
beides schon selber geschreiben:
"Das hab ich aber schon mal versucht und schließlich hab ich mich von meinem damaligen Freund getrennt und bin seitdem mit meiner damaligen Affäre (jetziger Freund)zusammen. Die Trennung hat mich damals aber mehr mitgenommen, als ich gedacht hab. Daher will ich so ein Erlebnis nicht noch einmal durchmachen"

entweder du lässt es oder du springst dein leben lang von freund zu äffäre zum nächsten freund zur nächsten affäre usw usw.. irgendwann sollte man wissen, was man hat und es schätzen. ansonsten viel glück auf deiner ewigen suche nach was besserem und aufregenderem..

Danke, das ist genau das was ich gebraucht habe...
Ich weiß selber, dass es nicht richtig ist eine Affäre einzugehen. Mein Herz sagt mir aber was anderes. Ich bin nunmal so und kann nicht anders. Wenn ich einen Moralapostel hätte fragen wollen, hätte ich meine Mutter gefragt und nicht hier im Forum gepostet.
Ich frag mich ja selber, warum ich ab einer bestimmten Zeit in einer Beziehung immer wieder an diesen Punkt komme. Wahrscheinlich hab ich noch nicht den richtigen gefunden, für den es sich lohnt treu zu sein...

Gefällt mir

4. September 2006 um 17:09
In Antwort auf suesse811

Danke, das ist genau das was ich gebraucht habe...
Ich weiß selber, dass es nicht richtig ist eine Affäre einzugehen. Mein Herz sagt mir aber was anderes. Ich bin nunmal so und kann nicht anders. Wenn ich einen Moralapostel hätte fragen wollen, hätte ich meine Mutter gefragt und nicht hier im Forum gepostet.
Ich frag mich ja selber, warum ich ab einer bestimmten Zeit in einer Beziehung immer wieder an diesen Punkt komme. Wahrscheinlich hab ich noch nicht den richtigen gefunden, für den es sich lohnt treu zu sein...

Wieso moralapostel?
ging nicht um die moral, sondern, wie du dich dauerhaft mit diesem thema auseinander setzen willst (/sollst)..
und wenn deine ableitung daraus ist, dass du wohl noch nicht den richtigen gefunden hast, bei dem sich treue lohnen würde - tja, dann musst du halt nach dieser maxime weiterleben.
nur frage ich mich dann, warum du überhaupt zukunftspläne schmiedest, wenn diese wg. einem "besonders netten kollegen" so einfach in frage gestellt werden können.. jeder flirtet gerne aber es nimmt nicht bei jedem diese ausmasse an, dass man "die finger nicht weglassen kann".
vielleicht bist du auch einfach nicht für eine längerfristige beziehung geschaffen - das wäre die andere erklärung - wenn du diese lieber hörst.

alles wertfrei..

Gefällt mir

5. September 2006 um 9:45
In Antwort auf gofello

Wieso moralapostel?
ging nicht um die moral, sondern, wie du dich dauerhaft mit diesem thema auseinander setzen willst (/sollst)..
und wenn deine ableitung daraus ist, dass du wohl noch nicht den richtigen gefunden hast, bei dem sich treue lohnen würde - tja, dann musst du halt nach dieser maxime weiterleben.
nur frage ich mich dann, warum du überhaupt zukunftspläne schmiedest, wenn diese wg. einem "besonders netten kollegen" so einfach in frage gestellt werden können.. jeder flirtet gerne aber es nimmt nicht bei jedem diese ausmasse an, dass man "die finger nicht weglassen kann".
vielleicht bist du auch einfach nicht für eine längerfristige beziehung geschaffen - das wäre die andere erklärung - wenn du diese lieber hörst.

alles wertfrei..

Ich auch...
in der Gleichen Situation. Und ich habe erstmal gar nichts gemacht. Hihi - die MOralapostel hatten am Ende doch Recht ( von mir gehasst

Ich bin gerade dabei meine Beziehung zu beenden.

Also, dass heißt jetzt nicht, dass es bei dir genauso ist...wenn du das weitermachst, in einigen Jahren - wirst du dich von deinem Freund trennen.

Denn Anfangs kannst du noch mit beiden schlafen - irgendwann einmal, nicht mehr mit der Beziehung. So wars bei mir.

Du machst gerade alles kaputt und merkst das nicht mal. So wars auch bei mir. Weil du es nicht ernst genug nimmst und nur DICH siehst - dir einredest das es nichts ernstes ist und du dein Freund liebst. Es ist aber nicht so - sonnst hättest du keine Gefühle für den anderen.

Das was du beschreibst kenne ich zu 100%

Trotztdem, viel Glück - ich weiß genau wie du fühlst und was du gerade erlebst

Gefällt mir

5. September 2006 um 11:05
In Antwort auf mialara

Ich auch...
in der Gleichen Situation. Und ich habe erstmal gar nichts gemacht. Hihi - die MOralapostel hatten am Ende doch Recht ( von mir gehasst

Ich bin gerade dabei meine Beziehung zu beenden.

Also, dass heißt jetzt nicht, dass es bei dir genauso ist...wenn du das weitermachst, in einigen Jahren - wirst du dich von deinem Freund trennen.

Denn Anfangs kannst du noch mit beiden schlafen - irgendwann einmal, nicht mehr mit der Beziehung. So wars bei mir.

Du machst gerade alles kaputt und merkst das nicht mal. So wars auch bei mir. Weil du es nicht ernst genug nimmst und nur DICH siehst - dir einredest das es nichts ernstes ist und du dein Freund liebst. Es ist aber nicht so - sonnst hättest du keine Gefühle für den anderen.

Das was du beschreibst kenne ich zu 100%

Trotztdem, viel Glück - ich weiß genau wie du fühlst und was du gerade erlebst

Und...
... bereuhst du es dich auf die Affäre eingelassen zu haben und damit deine Beziehung zerstört hast?

Verdammt ich weiß das es ein Fehler ist und dass ich damit alles aufs Spiel setze, aber ich kann nicht anders. Diese Schmetterlinge im Bauch, endlich wieder das Gefühl begehrt zu werden - ja, ich geb zu, es ist auch ein Stück Selbstbestätigung, aber ist das so verwerflich?

Gefällt mir

5. September 2006 um 19:06

Schwierig....
....ich habe das auch schon mal erlebt. Langzeitbeziehung mit Zusammenleben und Heiratsplänen, dann unvermittelt eine Affäre (auch am Arbeitsplatz). Ich hatte es "fließen lassen", auch wenn ich ein schlechtes Gewissen hatte. Im Nachhinein bin ich froh darüber. Aus der Affäre wurde nichts, aber sie hat mir die Augen geöffnet. Ich hätte mich nie drauf eingelassen, wäre in meiner Beziehung alles ok gewesen. Nur wenige Monate später zog ich aus und lernte meinen jetzigen Freund kennen, mit dem ich glücklich bin.
Mein Tipp: gib dir Zeit, versuche moralische Bedenken zurückzustellen und höre in dich rein, was du willst. Vielleicht ist auch deine Beziehung nicht mehr das Nonplusultra? Finde es heraus und setz dich dabei nicht zu sehr unter Druck. Schuldgefühle hast du eh...
Viel Glück und alles Liebe!

Gefällt mir

6. September 2006 um 11:57
In Antwort auf megustaria

Schwierig....
....ich habe das auch schon mal erlebt. Langzeitbeziehung mit Zusammenleben und Heiratsplänen, dann unvermittelt eine Affäre (auch am Arbeitsplatz). Ich hatte es "fließen lassen", auch wenn ich ein schlechtes Gewissen hatte. Im Nachhinein bin ich froh darüber. Aus der Affäre wurde nichts, aber sie hat mir die Augen geöffnet. Ich hätte mich nie drauf eingelassen, wäre in meiner Beziehung alles ok gewesen. Nur wenige Monate später zog ich aus und lernte meinen jetzigen Freund kennen, mit dem ich glücklich bin.
Mein Tipp: gib dir Zeit, versuche moralische Bedenken zurückzustellen und höre in dich rein, was du willst. Vielleicht ist auch deine Beziehung nicht mehr das Nonplusultra? Finde es heraus und setz dich dabei nicht zu sehr unter Druck. Schuldgefühle hast du eh...
Viel Glück und alles Liebe!

Danke megustaria
...endlich mal jemand der mich versteht. Wahrscheinlich hast du Recht. In meiner Beziehung habe ich schon viele Höhen und Tiefen erlebt und Seiten an mir entdeckt, die ich vorher nicht kannte. In dieser Beziehung habe bin ich das erste Mal in meinem Leben in ein tiefes Loch gefallen (inkl. Selbstmordgedanken, geschlossene Anstalt, etc.) und ich musste darum kämpfen, dass mir jemand (mein Freund) hilft, mich zu verstehen, mir zu helfen. Ich denke ich habe den Kampf gewonnen, wahrscheinlich hab ich mich deshalb so in die Zukunftspläne gestürzt. Aber wahrscheinlich ist gerade der Zwang in der Beziehung kämpfen zu müssen, der Grund, warum ich mich in die Affäre stürze, wo ich das bekomme, was mir zu steht, ohne zu kämpfen.

Vielen Dank fürs zuhören.

Gefällt mir

6. September 2006 um 17:54

Ich bereue nichts..
denn das hat mir schleißlich gezeigt, dass meine Beziehung gar nicht so toll war, wie ich immer dachte.

Das ich meinen Partner hintergangen habe, war natürlich das Letzte. Damals, habe ich das anders gesehen. Da war nur ICH wichtig.

Natürlich muß es bei dir nicht so sein. Bedenke aber bitte unbedingt, dass du gerade auf der Arbeit sehr aufpassen solltest. Da hängt sehr viel dran - fahre am Besten für einige Stunden/Tage weg und mache dir mal richtig Gedanken über alles.

Viel Glück

Gefällt mir

9. Juni 2007 um 8:42

Kenne ich!
hallo ich hoffe du hast deine affäre nciht beendet?

ich weiß nur zu gut wie dir das geht, habe schon über jahre eine mit meinem kollegen, wir haben uns darauf geeinigt, das jeder bei seinem partner bleibt und wir uns dann eben nebeher vergnügen, weil wir lieben unsere partner und das soll auch so bleiben!

genieße die zeit und paß auf das du nciht erwischt wirst!denn dann fangen die probleme erst an!

anders ist es , wenn du selber damit nicht klar kommst!dann ziehe deine konsequenzen und tue das was für dich richtig ist, diese entscheidung kann dir keiner abnehmen!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen