Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affaire mit einem Kollegen

Affaire mit einem Kollegen

12. November 2009 um 9:23

Ich hatte ein halbes Jahr lang eine Affaire mit einem Kollegen. dann hat er es beendet
er hat ne fester Partnerschaft, ich auch
aber: ich hatte mich total in meinen Kollegen verliebt und mir mehr vorgestellt, hätte meinen Partner für meinen Kollegen verlassen
nun weiß ich nicht, wie ich mich im Büro verhalten soll
einerseits bin ich total enttäuscht, sauer, traurig, andererseits mag ich ihn total gern
auf Abstand gehen oder so tun als ob nichts zwischen uns war, Jobwechsel oder ihm nen Denkzettel verpassen?
würd es gerne seiner Lebensgefährtin stecken, was sie da für ein Exemplar hat
mein Partner weiß Bescheid und es kriselt ziemlich arg, ich war ehrlich zu ihm
mein Kollege war ehrlich zu mir, seine Partnerin hat er monatelang hintergangen
hat sie es nicht verdient aufgeklärt zu werden - sie tut mir fast leid
oder ist es halt einfach nicht meine Angelegenheit?

Mehr lesen

12. November 2009 um 11:50

Es kommt darauf an.....
wieviel noch daran hängt.

Hat Dein Kollege Kinder und ist verheiratet oder handelt es sich 'nur' um die Aufklärung seiner Freundin?
Was natürlich schlimm genug ist.

Ich denke ich hätte auch das Bedürfniss die Frau aufzuklären, denn auch ich würde mich wünschen aufgeklärt zu werden wenn ich betrogen werde.
Hat er es denn nicht vor selbst seiner Freundin zu beichten?

Gefällt mir

12. November 2009 um 12:24
In Antwort auf lena2920

Es kommt darauf an.....
wieviel noch daran hängt.

Hat Dein Kollege Kinder und ist verheiratet oder handelt es sich 'nur' um die Aufklärung seiner Freundin?
Was natürlich schlimm genug ist.

Ich denke ich hätte auch das Bedürfniss die Frau aufzuklären, denn auch ich würde mich wünschen aufgeklärt zu werden wenn ich betrogen werde.
Hat er es denn nicht vor selbst seiner Freundin zu beichten?

Nein,
hat er nicht
im Gegenteil, er würde fast alles leugnen, sollte sie was erfahren, er würde ihr nur von zwei Konzerten erzählen (denn da waren wir mit seinen Kumpels) und von einem Treff zur Aussprache
mein Partner hatte wirklich mal vor ihm das Leben zu versauen, wie er ihm seines zerstört hat
das weiß mein Exgeliebter auch
von daher würde eine anonyme Mitteilung nicht zwangsläufig auf mich zurückfallen
mein Exgeliebter hat zwei Kinder, die aber nicht bei ihm wohnen, sondern bei der Mutter
seine Freundin hat auch Kinder
er und seine Freundin wohnen nicht zusammen

Gefällt mir

12. November 2009 um 13:04

...
Dein Partner weiß Bescheid, dass du einen Geliebten hattest? Seid ihr immer noch zusammen? Ich steige da gerade nicht ganz durch.

Ich würde der Frau deines Exgeliebten nichts sagen. Die Gefahr ist, dass sie es nicht glaubt und dich wüst beschimpft.

Wenn du die Möglichkeit hast, die Stelle zu wechseln, würde ich es machen. Ich denke, du triffst ihn mehr und zeigst Professionalität, wenn du bis zum Stellenwechsel ihn nur grüßt als ob er eine Betonwand wäre - also total unbeteiligt - und ansonsten zeigst du keine Emotionen. So, als ginge dir die ganze Sache am A. vorbei. Damit wird er nicht rechnen.

Gefällt mir

12. November 2009 um 13:36
In Antwort auf tanjabw

...
Dein Partner weiß Bescheid, dass du einen Geliebten hattest? Seid ihr immer noch zusammen? Ich steige da gerade nicht ganz durch.

Ich würde der Frau deines Exgeliebten nichts sagen. Die Gefahr ist, dass sie es nicht glaubt und dich wüst beschimpft.

Wenn du die Möglichkeit hast, die Stelle zu wechseln, würde ich es machen. Ich denke, du triffst ihn mehr und zeigst Professionalität, wenn du bis zum Stellenwechsel ihn nur grüßt als ob er eine Betonwand wäre - also total unbeteiligt - und ansonsten zeigst du keine Emotionen. So, als ginge dir die ganze Sache am A. vorbei. Damit wird er nicht rechnen.

Ja
mein Partner weiß Bescheid, fast von Anfang an, wir wohnen noch zusammen, sind aber irgendwie zwischen getrennt und noch zusammen

die Partnerin meines Exgeliebten ist skeptisch, sobald eine SMS eingeht bei ihm, denn sie las ganz am Anfang mal eine von mir
von daher, wäre sie naiv, wenn sie es nicht glauben würde
oder?

Gefällt mir

12. November 2009 um 17:49
In Antwort auf kollegin75

Ja
mein Partner weiß Bescheid, fast von Anfang an, wir wohnen noch zusammen, sind aber irgendwie zwischen getrennt und noch zusammen

die Partnerin meines Exgeliebten ist skeptisch, sobald eine SMS eingeht bei ihm, denn sie las ganz am Anfang mal eine von mir
von daher, wäre sie naiv, wenn sie es nicht glauben würde
oder?

Naiv aber möglich
Ich denke, es ist trotzdem möglich, dass sie es nicht glaubt. Ich habe schon Frauen erlebt, denen zwei Leute unabhängig voneinander gesagt haben, dass ihr Mann sie betrügt, und sie haben es nicht geglaubt.

Warum hältst du dich da nicht raus? Was versprichst du dir davon? Er hat dann Stress, aber er wird das wieder hinbiegen. Du hast ihn dann immer noch nicht.
Es wäre doch viel spannender, wenn du es jetzt schaffst, ihn wie jeden 0,nix-Kollegen gleichgültig zu behandeln (grüßen und mehr nicht), und er bibbert dann wahrscheinlich, dass dir irgendwann mal was rausrutscht.

Sag dir am besten ab morgen früh jeden Tag, wenn du in den Spiegel schaust: ein Mann, der mich mit meiner anderen Frau teilen will, hat mich nicht verdient.

Kannst du eine andere Stelle suchen? (innerbetrieblich)

Gefällt mir

12. November 2009 um 20:12
In Antwort auf tanjabw

Naiv aber möglich
Ich denke, es ist trotzdem möglich, dass sie es nicht glaubt. Ich habe schon Frauen erlebt, denen zwei Leute unabhängig voneinander gesagt haben, dass ihr Mann sie betrügt, und sie haben es nicht geglaubt.

Warum hältst du dich da nicht raus? Was versprichst du dir davon? Er hat dann Stress, aber er wird das wieder hinbiegen. Du hast ihn dann immer noch nicht.
Es wäre doch viel spannender, wenn du es jetzt schaffst, ihn wie jeden 0,nix-Kollegen gleichgültig zu behandeln (grüßen und mehr nicht), und er bibbert dann wahrscheinlich, dass dir irgendwann mal was rausrutscht.

Sag dir am besten ab morgen früh jeden Tag, wenn du in den Spiegel schaust: ein Mann, der mich mit meiner anderen Frau teilen will, hat mich nicht verdient.

Kannst du eine andere Stelle suchen? (innerbetrieblich)

Stimmt
das sollte ich mir eigentlich sagen
manchmal denke ich auch, ich bin ihm eh überlegen
dann wieder werde ich "weich" wenn ich ihn sehe und wir uns unterhalten
weiß nicht ob ich eine andere Stelle in einem anderen Gebäude bekommen könnte
ist es das auch wert?
meine Abteilung ist toll
meine liebste Kollegin sitzt allerdings genau neben ihm im Büro und sie weiß von uns und ein anderer Kollege, von mir - und "Er" weiß nicht, dass sie es wissen

Gefällt mir

13. November 2009 um 9:07
In Antwort auf annama75

Nein,
hat er nicht
im Gegenteil, er würde fast alles leugnen, sollte sie was erfahren, er würde ihr nur von zwei Konzerten erzählen (denn da waren wir mit seinen Kumpels) und von einem Treff zur Aussprache
mein Partner hatte wirklich mal vor ihm das Leben zu versauen, wie er ihm seines zerstört hat
das weiß mein Exgeliebter auch
von daher würde eine anonyme Mitteilung nicht zwangsläufig auf mich zurückfallen
mein Exgeliebter hat zwei Kinder, die aber nicht bei ihm wohnen, sondern bei der Mutter
seine Freundin hat auch Kinder
er und seine Freundin wohnen nicht zusammen

Das geht gar nicht
Aus Rache und Verletztheit der Freundin Deines Exgeliebten zu stecken, dass ihr beide eine Affaire hattet, finde ich absolut mies. Nur weil Du es nicht verkraftest, dass er Dich abserviert hat, musst Du der anderen Frau nun auch noch "Leid" zufügen? Hättest Du Deinen Mund auch aufgemacht, wenn er die Affaire nicht beendet hätte? Ich meine, Du wirst doch sicherlich vorher gewusst haben, worauf Du Dich einlässt?! Dass Affären einen bitteren Beigeschmack haben, weiß doch jeder und ich finde, jeder muss für sich selbst wissen, ob er es dem Partner erzählt oder nicht. Da darf sich kein Dritter einmischen. Und auch wenn Dich Dein Gewissen dazu gezwungen hat, es Deinem Partner zu erzählen, darfst Du das nicht auch von der anderen Seite verlangen. Jeder ist für sich selbst verantwortlich und auch nach Beendigung einer Affaire sollte man doch fair bleiben.

Gefällt mir

13. November 2009 um 10:42
In Antwort auf juicybella

Das geht gar nicht
Aus Rache und Verletztheit der Freundin Deines Exgeliebten zu stecken, dass ihr beide eine Affaire hattet, finde ich absolut mies. Nur weil Du es nicht verkraftest, dass er Dich abserviert hat, musst Du der anderen Frau nun auch noch "Leid" zufügen? Hättest Du Deinen Mund auch aufgemacht, wenn er die Affaire nicht beendet hätte? Ich meine, Du wirst doch sicherlich vorher gewusst haben, worauf Du Dich einlässt?! Dass Affären einen bitteren Beigeschmack haben, weiß doch jeder und ich finde, jeder muss für sich selbst wissen, ob er es dem Partner erzählt oder nicht. Da darf sich kein Dritter einmischen. Und auch wenn Dich Dein Gewissen dazu gezwungen hat, es Deinem Partner zu erzählen, darfst Du das nicht auch von der anderen Seite verlangen. Jeder ist für sich selbst verantwortlich und auch nach Beendigung einer Affaire sollte man doch fair bleiben.

Fair?
ich bin hin- und hergerissen
einerseits würde ich ihm gerne einen reindrücken
einerseits würde ich es ihr gerne mitteilen
andererseits mag ich ihn ja trotzdem noch gern und will ihm nicht weh tun
andererseits hängen ihre Kinder und seine Kinder ja auch irgendwie mit drin

er hat zwar gesagt, dass er seine Beziehung nicht aufs Spiel setzen will, aber er wusste ziemlich von Anfang an, dass ich mich verliebt habe und dass ich mir ne Beziehung mit ihm vorstellen konnte
er sagte zwar, dass wir es beenden sollten, hat es aber nie wirklich gemacht
ein halbes Jahr hat er die schönen Stunden genossen, wusste genau, dass ich ne fette Krise zu Hause habe, dass wir zur Paarberatung waren, dass mein Partner zwischendurch ausgezogen war
er meinte dann immer ich soll meine Ehe retten
aber getroffen hat er sich weiterhin mit mir, ich habe ihn weder gezwungen noch angebunden

und nun macht er einfach Schluss obwohl es ihm schwer fällt und es schön mit mir findet?
und das soll ich einfach so hinnehmen?

Gefällt mir

13. November 2009 um 16:03

Hallo
nein, ich wusste nicht worauf ich mich einlasse bzw. es sollte eigentlich nur ein flirten sein und vielleicht hätte ich mich auf eine Nacht eingelassen, ein einmaliges Abenteuer - da es dazu dummerweise nicht kam, trafen wir uns weiterhin..... und ich habe sofort gemerkt, dass ich mehr empfinde und habe ihm sofort gesagt, dass ich mich verliebt habe

naja....

ist es denn okay, wenn ich ihm etwas Angst einjagen würde?

Gefällt mir

13. November 2009 um 18:39

Bin auch der Meinung
Ich stimme juicybella und kuschelmaus zu, dass sich das sehr stark nach Rache anhoert. Ich denke, Du bist verletzt und moechtest ihm weh tun, weil er die Affaere beendet hat. Aber das bringt Dir wirklich nichts, wenn Du es seiner Freundin erzaehlst. Er hat Dir nie etwas versprochen, er hat Dir sogar geraten, Deine Ehe zu retten!
Ausserdem sollte jeder fuer sich entscheiden koennen, ob er es dem Partner erzaehlt oder nicht. Das ist nicht Deine Entscheidung. Kuschelmaus hat recht, zeige Staerke!

Gefällt mir

14. November 2009 um 10:19

Ja
gesagt hat er, dass er seine Beziehung nicht aufgeben will
aber er hat sich nicht so verhalten
und er hat Worte von sich gegeben wie "da ich eine fast glückliche Beziehung führe", "... in der ich mich momentan wohl fühle" - dann meinte er in der Beziehung wär doch nicht alles 100 %ig, aber wo gäbe es das schon, dann gab er nach Monaten zu, dass er sehr wohl drüber nachgedacht hat, wie eine Beziehung mit mir wäre, dann meinte er dreimal, dass wenn das mit mir in seiner vorherigen Beziehung passiert wäre, er sich weiter auf mich eingelassen hätte und vielleicht würde man sich irgendwann unter anderen Umständen wieder treffen....
was soll dann sowas??

gestern schrieb ich ihm einiges zu seiner Situation mit seiner Freundin und auch dies:
"du bewunderst ihr Vorhaben mal wieder, dein Pflichtgefühl und Verantwortungsbewusstsein ihr und den Kindern gegenüber nehme ich dir auch ab, nicht aber eine aufrichtige Liebe ihr gegenüber!
dir traue ich das ehrlich gesagt nicht zu - sorry, ist nicht böse gemeint. vielleicht schätze ich dich auch falsch ein und du hast dich gänzlich verändert, aber irgendwie nehme ich dir deine "neue Persönlichkeit" nicht ab, es wirkt manchmal affektiert. sei ehrlich, zu Dir selber und zu Deinen Mitmenschen. ich hab Dich total gern und finde es unheimlich schade, dass du unsere Liaison beenden willst.."

"Es gibt keine Garantie für mein/unser Vorhaben, ich bin aber fest entschlossen diesen Weg zu gehen, diese Erfahrungen möchte ich machen, ob ich dabei auf die "Schnauze" falle mit Familie und Liebe wird sich zeigen."

Gefällt mir

14. November 2009 um 10:43
In Antwort auf kollegin75

Ja
gesagt hat er, dass er seine Beziehung nicht aufgeben will
aber er hat sich nicht so verhalten
und er hat Worte von sich gegeben wie "da ich eine fast glückliche Beziehung führe", "... in der ich mich momentan wohl fühle" - dann meinte er in der Beziehung wär doch nicht alles 100 %ig, aber wo gäbe es das schon, dann gab er nach Monaten zu, dass er sehr wohl drüber nachgedacht hat, wie eine Beziehung mit mir wäre, dann meinte er dreimal, dass wenn das mit mir in seiner vorherigen Beziehung passiert wäre, er sich weiter auf mich eingelassen hätte und vielleicht würde man sich irgendwann unter anderen Umständen wieder treffen....
was soll dann sowas??

gestern schrieb ich ihm einiges zu seiner Situation mit seiner Freundin und auch dies:
"du bewunderst ihr Vorhaben mal wieder, dein Pflichtgefühl und Verantwortungsbewusstsein ihr und den Kindern gegenüber nehme ich dir auch ab, nicht aber eine aufrichtige Liebe ihr gegenüber!
dir traue ich das ehrlich gesagt nicht zu - sorry, ist nicht böse gemeint. vielleicht schätze ich dich auch falsch ein und du hast dich gänzlich verändert, aber irgendwie nehme ich dir deine "neue Persönlichkeit" nicht ab, es wirkt manchmal affektiert. sei ehrlich, zu Dir selber und zu Deinen Mitmenschen. ich hab Dich total gern und finde es unheimlich schade, dass du unsere Liaison beenden willst.."

"Es gibt keine Garantie für mein/unser Vorhaben, ich bin aber fest entschlossen diesen Weg zu gehen, diese Erfahrungen möchte ich machen, ob ich dabei auf die "Schnauze" falle mit Familie und Liebe wird sich zeigen."

....
Ich verstehe ja, dass es manchmal schwer fällt, loszulassen, aber ich habe den Eindruck, dass du dich irgendwie in ihn verbissen hast.

Was meinst du mit Affektiertheit? Hast du ihm die Mail ins Büro geschrieben?
Wie hat er reagiert?

Du sagst, er hat dir gesagt, daß es keine Chance gibt, aber er hat sich nicht so verhalten. Klar hat er sich nicht so verhalten, denn seine Ansage, dass aus euch nichts werden kann, war eine Alibiansage, weil er merkte, dass du dich verliebt hast, und er wollte sich zurücklehnen können und sagen können "ich habe es dir ja gleich gesagt". Nebenbei hatte er natürlich auch nichts gegen Spaß im Bett. Deshalb handelte er anders als er redete.

Wärst du bereit gewesen, auf Dauer die Affäre zu bleiben?

Bist du dir bewußt, dass du auch berufliche Probleme kriegen kannst (er auch), wenn euer Privatgerangel (ich meine dieser schiwerige Trennungsvorgang) in der Firma bekannt wird?

Bitte, laß ihn los. Wenn stolz erhobenen Hauptes so tun könntest, als ob er dir am Arsch vorbeiginge, dann wäre er viel mehr gestraft.

Gefällt mir

14. November 2009 um 14:18
In Antwort auf tanjabw

....
Ich verstehe ja, dass es manchmal schwer fällt, loszulassen, aber ich habe den Eindruck, dass du dich irgendwie in ihn verbissen hast.

Was meinst du mit Affektiertheit? Hast du ihm die Mail ins Büro geschrieben?
Wie hat er reagiert?

Du sagst, er hat dir gesagt, daß es keine Chance gibt, aber er hat sich nicht so verhalten. Klar hat er sich nicht so verhalten, denn seine Ansage, dass aus euch nichts werden kann, war eine Alibiansage, weil er merkte, dass du dich verliebt hast, und er wollte sich zurücklehnen können und sagen können "ich habe es dir ja gleich gesagt". Nebenbei hatte er natürlich auch nichts gegen Spaß im Bett. Deshalb handelte er anders als er redete.

Wärst du bereit gewesen, auf Dauer die Affäre zu bleiben?

Bist du dir bewußt, dass du auch berufliche Probleme kriegen kannst (er auch), wenn euer Privatgerangel (ich meine dieser schiwerige Trennungsvorgang) in der Firma bekannt wird?

Bitte, laß ihn los. Wenn stolz erhobenen Hauptes so tun könntest, als ob er dir am Arsch vorbeiginge, dann wäre er viel mehr gestraft.

Ich will ihn nicht strafen
ich möchte, dass er mich weiterhin mag und begehrt...

mit affektiert meine ich gestellt, unnatürlich, aufgesetzt

seine Antwort ist der letzte Absatz den ich da in " " schrieb

Gefällt mir

15. November 2009 um 14:12

Ja das stimmt
hab mich gestern auch entschuldigt, dass ich "gemein" war zu ihm
werde versuchen ihn in Ruhe zu lassen
in 2 Wochen haben wir Weihnachtsfeier...
nee im Ernst, was hab ich davon, wenn er unter "Zwang" weiter machen würde
wenn er mich nicht will, dann ist es halt so, dann passt es wohl leider nicht

ich danke euch!

Gefällt mir

19. November 2009 um 15:27

Haben uns gestern getroffen
nochmal geredet, geklärt, dass ich nicht fies zu ihm sein mag, geklärt, wie wir in Zukunft miteinander umgehen
seine Gefühle zu mir sind nicht mehr wie am Anfang, das Kribbeln wär weg
daher will er mich nicht mehr küssen und Sex mit mir haben
es würde uns nicht weiter bringen
er möchte sein altes Leben zurück und sich der Herausforderung stellen
ob er mit Familie und Liebe auf die "Schnauze" fällt würde er dann sehen
ich sei attraktiv, nett, er mag mich, es tut ihm so leid, dass er mir so weh tut....
er nahm mich in Arm
ich fragte ob ich noch einen Kuss bekomme
ich bekam ihn....

er fehlt mir so sehr

Gefällt mir

20. November 2009 um 15:11
In Antwort auf kollegin75

Haben uns gestern getroffen
nochmal geredet, geklärt, dass ich nicht fies zu ihm sein mag, geklärt, wie wir in Zukunft miteinander umgehen
seine Gefühle zu mir sind nicht mehr wie am Anfang, das Kribbeln wär weg
daher will er mich nicht mehr küssen und Sex mit mir haben
es würde uns nicht weiter bringen
er möchte sein altes Leben zurück und sich der Herausforderung stellen
ob er mit Familie und Liebe auf die "Schnauze" fällt würde er dann sehen
ich sei attraktiv, nett, er mag mich, es tut ihm so leid, dass er mir so weh tut....
er nahm mich in Arm
ich fragte ob ich noch einen Kuss bekomme
ich bekam ihn....

er fehlt mir so sehr

Geredet, gemailt, gesimst...
gestern haben wir nett geredet im Büro
neutral, waren nicht alleine
er fragte aber auch leise wie es mir ansonsten geht
ich sah ihn nur an und schaut und hob die Schultern...

haben kurz gemailt - neutral - über unsere Kids - über Weihnachtsfeier - Konzert - Fußball..

vorhin schrieb ich was um ihn "anzumachen"
und hinterher noch "sorry, ich kann einfach (noch) nicht anders. schlimm?? :-x "
und er simste: "wenn du Rücksicht auf gewisse Zeiten nimmst, ist es nicht schlimm"

was nun? das Simsen im Allgemeinen, neutrale SMS oder die "anzüglichen" SMS?

ich schrieb zurück, dass ich versuchen werde mich dran zu halten und er sich sonst ja in der freien Zeit bemerkbar machen kann und "weißt du wozu ich grad große Lust hätte?"

Gefällt mir

25. November 2009 um 20:09

Leichter gesagt als getan, aber: Hak ihn ab!
... deinen Frust über deine enttäuschte Liebe kann ich gut verstehen. Du hättest sogar deinen Freund für ihn verlassen und er bleibt trotzdem bei seiner Freundin.

Aber er hatte die Wahl und hat sich für seine Freundin entschieden. Warum auch immer (Finanzen, Kinder, Bequemlichkeit).

Du willst ihn? Warum? Damit er Dich eines Tages genauso betrügt, wie jetzt seine Freundin?

Du willst es nicht hören, aber ich sag es trotzdem: Hak ihn ab!

Freue Dich daran, dass ihr eine nette gemeinsame Zeit hattet. Und eines ist auch mal sicher: wenn Du ihm jetzt die Tour mit seiner Freundin "versaust" wirst Du ihn eh nie wieder sehen.

Im Büro ist das zwar schwer ihm aus dem Weg zu gehen, dennoch würde ich es an deiner Stelle versuchen und möglichst sachlich mit ihm umgehen.
LG.

Gefällt mir

26. November 2009 um 18:57
In Antwort auf melody4210

Leichter gesagt als getan, aber: Hak ihn ab!
... deinen Frust über deine enttäuschte Liebe kann ich gut verstehen. Du hättest sogar deinen Freund für ihn verlassen und er bleibt trotzdem bei seiner Freundin.

Aber er hatte die Wahl und hat sich für seine Freundin entschieden. Warum auch immer (Finanzen, Kinder, Bequemlichkeit).

Du willst ihn? Warum? Damit er Dich eines Tages genauso betrügt, wie jetzt seine Freundin?

Du willst es nicht hören, aber ich sag es trotzdem: Hak ihn ab!

Freue Dich daran, dass ihr eine nette gemeinsame Zeit hattet. Und eines ist auch mal sicher: wenn Du ihm jetzt die Tour mit seiner Freundin "versaust" wirst Du ihn eh nie wieder sehen.

Im Büro ist das zwar schwer ihm aus dem Weg zu gehen, dennoch würde ich es an deiner Stelle versuchen und möglichst sachlich mit ihm umgehen.
LG.

Sehr schwer
wenn wir uns auf dem Flur begegnen ist es "komisch" kribbelig, verkrampft
wenn wir reden, mal neutral
heute über uns
und er fragte wie es meinem Herzen geht und ich meinte blöde Frage und dass er meinen Herzschmerz ändern könnte
und er meinte was wäre, wenn es mir besser ihm dann aber vielleicht schlechter gehen würde
etc. etc.
und dann meinte er ich sei hartnäckig
und dann ging ich
und wir mailten
er meint, dass ich meine Gefühle nach unseren Treffen nicht abschalten kann und dass er den Kopf nicht frei hätte

letzte Woche meinte er
"du lässt mich sicherlich nicht kalt"

Gefällt mir

29. November 2009 um 19:13

Lass es bleiben...
... tu seiner Frau nich weh, weil es dich traurig macht. Zeig ihm diese Schwäche nicht!!

Mir geht es ähnlich- geh auf Abstand! Ignoriere ihn so gut du kannst!! Mach dich stark und zeig ihm nicht, dass du leidest!!

Gefällt mir

30. November 2009 um 15:34
In Antwort auf filiz71

Lass es bleiben...
... tu seiner Frau nich weh, weil es dich traurig macht. Zeig ihm diese Schwäche nicht!!

Mir geht es ähnlich- geh auf Abstand! Ignoriere ihn so gut du kannst!! Mach dich stark und zeig ihm nicht, dass du leidest!!

Schwierig
wir arbeiten ja 4 Tage die Woche zusammen
er ist nicht verheiratet, hat ne Freundin, sie wohnen nichtmal zusammen

Freitag hatten wir Weihnachtsfeier. mit meinem Kollegen normal umgegangen. bis zum Schluss, da fragte ich, ob wir ihn nach Hause bringen sollen und er meinte, muss nicht, wäre ja ein Umweg, er könne auch ein Taxi nehmen und ich meinte egal, muss er wissen und dann ging er mit den Worten "ich warte draußen" zum Klo
und ich nahm seine Hand und küsste ihn und er küsste mich und wir küssten uns.... und wir stiegen hinten ins Auto ein und hielten "Händchen" und bei ihm zu Hause stieg ich mit aus und wir küssten uns wieder

Samstag gesimst und er sagt mal wieder, dass er nicht will....
nun schiebt er es auf den Alkohol (dabei war er kaum angetrunken) und dass es berechnend von mir gewesen sein könnte
ich bin zwar angefangen, aber er hätte nicht mitfahren und mich auch nicht küssen müssen

spinne ich total und bilde mir alles ein und verstehe alles falsch?
es ist so verkorkst und verkrampft
ich möchte ne schöne, fröhliche, entspannte Stimmung zwischen uns und ich möchte Zeit mit ihm allein verbringen, ob reden, lachen, kuscheln, Musik hören.... ergibt sich dann
ich möchte nicht nur beruflichen Kontakt

hab ihm gesagt dass wir uns diese Woche noch treffen, weil ich mich über die geschriebenen Worte arg aufrege und es nicht gut ist, wenn ich sauer auf ihn werden sollte...

seine Antwort: Erpressung??

ach man

eben gesimst und er schrieb, dass ich mich widerspreche, weil ich heute meinte dass ich Zeit zum Reden mit ihm will und letzte Woche noch körperlichen Spaß wollte
man, ich will einfach mit ihm zusammen sein, egal was wir in der Zeit machen, einfach in seiner Nähe sein
hat er Angst, dass ich ihn zum Sex "rumkriegen" will?
das will ich sicherlich nicht
ich möchte bestimmt nicht mit einem "rummachen", der mich eigentlich und angeblich nicht will

Gefällt mir

30. November 2009 um 17:56


was ich will?
um ihn kämpfen?

Gefällt mir

18. Dezember 2009 um 18:08
In Antwort auf kollegin75


was ich will?
um ihn kämpfen?

NEIN!!!
nein nein nein!!!

Er ist es nicht wert!!!!! ER will nur Spaß , DU mehr!!! Das funktioniert nicht- mach Dich nicht klein!!!!
Bei dir ist es Liebe, bei ihm wohl MANCHMAL der Wunsch nach Abenteuer!
Du bist frei, du findest jmd. der dir das gibt, was du auch zu geben hast!!

Sei keine Alternative, sondern das BESONDERE - es wired jemand kommen, der sich nach DIR sehnt, der es nicht abwarten kann DICH endlich zu sehen, der Dir all das gibt, was wir uns doch alle wünschen.

Kämpfen um so jemanden? Stecke deine Zeit und Energie in dich- sammel dich, sortiere dich, entspann Dich- NUR DU !!!!

Und nicht einer der Dich wie ne Puppe behandelt die es mit sich machen läßt!

DAS hast du (auch wenn ich dich nicht kenne) NICHT VERDIENT.

Hab deinen Stolz, deine Würde !!! ... und zeig ihm die kalte Schulter!

Alles GUte

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen