Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affaire gescheitert...

Affaire gescheitert...

19. August 2008 um 18:05

hallo zusammen, lese nun schon seit langer zeit mit und würde gern mal meine geschichte zum besten geben. versuche mich kurz zu fassen. habe nach der babypause(kind war nicht geplant, vom ex, wegen dem kind wieder zusammen und geheiratet!)wieder angefangen teilzeit in einem neuen betrieb zu arbeitet. die ehe ist wegen dem kind und großer symphatie/dankbarkeit zustande gekommen. dementsprechend lief bzw. läuft sie auch mäßig bzw. freundschaftlich. dachte das reicht mir. so, nun lernte ich promt am neuen arbeitsplatz einen tollen mann kennen und ließ mich auf eine affaire ein, von der mein mann vom ersten tag an wußte. er ließ mir den freiraum, um die beziehung zu beleben. meine affaire war damit aber nicht zufrieden und drängte mich ständig zur entscheidung für ihn. ich war über bestimmt ein halbes jahr nicht in der lage mich für den einen oder anderen zu entscheiden. offiziell war ich von meinem mann getrennt, lebte aber noch mit ihm zusammen. es ging immer hin und her, mal trennte sich meine affaire von mir oder ich mich von ihm. als er dann anfang diesen jahres wieder sagte, er wolle nicht mehr, war ich bereit mich aus der ehe zu lösen, ggf. alleinerziehend zu sein etc. ich ging auch zum anwalt. ich wollte nun endlich mit meiner affaire zusammenleben. dieser jedoch zog sich immer mehr zurück. ich dachte es läge an mangelndem vertrauen durch meine lange "rumeierei". dem war aber nicht so. er war schlicht weg zu feige mir zu sagen, dass er es diesmal ernst meinte mit der trennung!!das erfuhr ich aber nur durch hinterherlaufen. er hielt es nicht für nötig mir reinen wein einzuschenken. etwa 2 Monate nach der eigentlichen Trennung von ihn(ich versuchte grad mal wieder einen Neustart mit meinem Mann) trafen wir uns und landeten auch promt im bett. er sagte mir auch, dass er mich noch liebe. ich bat ihn kurz danach zu einem gespräch und sagte ihm, dass ich keine affaire mehr haben könnte, weil mich die zeit des "doppellebens"sher mitgenommen hat und bat nun ihn um eine entscheidung. sie fiel negativ für mich aus. ich sein nicht die richtige. das fiel ihm ja früh ein. jetzt (versuche grad wieder einen neustart mit meinem mann...)habe ich vor drei wochen erfahren, dass er während der ganzen zeit ab und an noch mal sexuelle treffen mit einer kollegin hatte!!! das ist der hammer!! bin total am ende. fühle mich verarscht und ausgenutzt. habe für diesen mann alles aufs spiel gesetzt. stehe jetzt vor den trümmern meiner ehe(ja, sie war nie die beste, aber sie war zumindest freundschaftlich)da mein mann ja irgendwan auch genug hatte von meinem hin und her (verstehe ich, aber er ist immer noch da und will die ehe retten). muss jeden ta an meinen arbeitsplatz wo meine ex-affaire auch arbeitet und mich konsequent meidet...er hat mich einfach aus seinem leben gestrichen...ich wäre doch schließlich selbst schuld an allem, er hat nie wieder gefragt wie es mir geht, was ich mache oder oder oder...sorry ist jetzt doch sehr lang geworden, es ist zum heulen, bin echt verzweifelt, auch wenn ich mich da selbst hineingeschaukelt habe. aber ich weiß im moment gar nicht mehr wo oben und unten ist und wie es weiter gehen soll. er meine ex-affaire ist wohl auch wieder verliebt, so wurde es mir zugretragen. sorry, dass alles so durcheinander ist. bin für eure meinung dankbar.

Mehr lesen

19. August 2008 um 23:53

Hi
also das du selber diese Situation ausgesucht hasst, hasst du ja schon mal erkannt.
ABER, wieso fühlst du dich verarscht, weil dein Mann eine andere hatte, schließlich hast dich ja auch von dem anderen Fi... lassen. Er hatt nichts weiter gemacht als das gleiche wie du!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 9:04
In Antwort auf lynsay_12945598

Hi
also das du selber diese Situation ausgesucht hasst, hasst du ja schon mal erkannt.
ABER, wieso fühlst du dich verarscht, weil dein Mann eine andere hatte, schließlich hast dich ja auch von dem anderen Fi... lassen. Er hatt nichts weiter gemacht als das gleiche wie du!

Super Antwort...
Wenn Du richtig gelesen hättest, hättst Du nicht so nen dämlichen Kommentar geschrieben, ich habe mich nicht F...lassen, sondern handfest bis über beide Ohren verliebt, es war mir ernst!!
Mein Mann hatte keine andere, sondern meine affaire und zudem ist die situation echt beschissen! Kannst Du Dir vorstellen, wie schwer es ist, sich aus einer Ehe mit nem Kleinkind zu lösen? Und dann erfährst Du, dass der Mann, der die ganze Zeit gedrängelt hat, dass Du Dich daraus löst, der Dir Unterstützung etc. zusagt hat, Dich die ganze Zeit vermutlich nur verarscht hat und sehen wollte, wie weit er kommt, die Familie zu zerstören, um Dich dann fallen zu lassen? Was ist das bitte, es ging ja nicht nur um mich, sondern auch um meinen kleinen Sohn, der das Allerwichtigste ist. Das hat doch auch was mit Verantwortung zu tun!! Dann soll er sich nicht in die Ehe drängen!! Wenn es nur bei einer Affaire geblieben wäre, wäre es in Ordnung gewesen, der hatte mein Mann ja zugestimmt!! Aber er wollte ja mehr und hat mich unter Druck gesetzt!!
Jetzt stehe ich da mit dem Mist, alles kaputt, muss ihn ständig auf Arbeit sehen, mag dort schon gar nicht mehr hingehen, nur Probleme und dann kommt so ein Scheiß von Dir. Schönen Dank, hatte mir von dem Forum echt etwas mehr erhofft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 10:12
In Antwort auf kanya_12535977

Super Antwort...
Wenn Du richtig gelesen hättest, hättst Du nicht so nen dämlichen Kommentar geschrieben, ich habe mich nicht F...lassen, sondern handfest bis über beide Ohren verliebt, es war mir ernst!!
Mein Mann hatte keine andere, sondern meine affaire und zudem ist die situation echt beschissen! Kannst Du Dir vorstellen, wie schwer es ist, sich aus einer Ehe mit nem Kleinkind zu lösen? Und dann erfährst Du, dass der Mann, der die ganze Zeit gedrängelt hat, dass Du Dich daraus löst, der Dir Unterstützung etc. zusagt hat, Dich die ganze Zeit vermutlich nur verarscht hat und sehen wollte, wie weit er kommt, die Familie zu zerstören, um Dich dann fallen zu lassen? Was ist das bitte, es ging ja nicht nur um mich, sondern auch um meinen kleinen Sohn, der das Allerwichtigste ist. Das hat doch auch was mit Verantwortung zu tun!! Dann soll er sich nicht in die Ehe drängen!! Wenn es nur bei einer Affaire geblieben wäre, wäre es in Ordnung gewesen, der hatte mein Mann ja zugestimmt!! Aber er wollte ja mehr und hat mich unter Druck gesetzt!!
Jetzt stehe ich da mit dem Mist, alles kaputt, muss ihn ständig auf Arbeit sehen, mag dort schon gar nicht mehr hingehen, nur Probleme und dann kommt so ein Scheiß von Dir. Schönen Dank, hatte mir von dem Forum echt etwas mehr erhofft.

??? kopfschüttel
Wie krank bist du eigentlich?

Du wolltest die Affäre weil du ja so verliebt warst....

Du wolltest die Trennung vom Vater deines Kindes, nur um mit deinem Stecher, der dich von Anfang an nur verarscht hat, ein schönes Leben zu haben.

Tja, Pech gehabt. Manchmal geht der Schuss eben nach hinten los. Jetzt stehst du ganz alleine da, und das zu Recht. Viel. vorher mal das Hirn einschalten. Hätte dir ein Menge ersparen können.

Leid tut mir in diesem Fall nur das Kind. Deiner Affäre kannst du eigentlich gar keine Schuld geben, außer dass er dich getäuscht und verarscht hat. Aber dass hast du dir selbst zuzuschreiben. So hart es eben ist.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 11:08
In Antwort auf zoe_12062812

??? kopfschüttel
Wie krank bist du eigentlich?

Du wolltest die Affäre weil du ja so verliebt warst....

Du wolltest die Trennung vom Vater deines Kindes, nur um mit deinem Stecher, der dich von Anfang an nur verarscht hat, ein schönes Leben zu haben.

Tja, Pech gehabt. Manchmal geht der Schuss eben nach hinten los. Jetzt stehst du ganz alleine da, und das zu Recht. Viel. vorher mal das Hirn einschalten. Hätte dir ein Menge ersparen können.

Leid tut mir in diesem Fall nur das Kind. Deiner Affäre kannst du eigentlich gar keine Schuld geben, außer dass er dich getäuscht und verarscht hat. Aber dass hast du dir selbst zuzuschreiben. So hart es eben ist.

?traurig, was es für arme leute gibt!
fragt sich nur, wer hier krank ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 11:31
In Antwort auf zoe_12062812

??? kopfschüttel
Wie krank bist du eigentlich?

Du wolltest die Affäre weil du ja so verliebt warst....

Du wolltest die Trennung vom Vater deines Kindes, nur um mit deinem Stecher, der dich von Anfang an nur verarscht hat, ein schönes Leben zu haben.

Tja, Pech gehabt. Manchmal geht der Schuss eben nach hinten los. Jetzt stehst du ganz alleine da, und das zu Recht. Viel. vorher mal das Hirn einschalten. Hätte dir ein Menge ersparen können.

Leid tut mir in diesem Fall nur das Kind. Deiner Affäre kannst du eigentlich gar keine Schuld geben, außer dass er dich getäuscht und verarscht hat. Aber dass hast du dir selbst zuzuschreiben. So hart es eben ist.

Bist ja n toller typ
"Deiner Affäre kannst du eigentlich gar keine Schuld geben, außer dass er dich getäuscht und verarscht hat". das ist jetzt nicht dein ernst oder?? schon mal was von ehrlichkeit gehört. habe immer mit offenen karten gespielt, bei beiden und ich wollte niemand wehtun, oder irgendeinen verarschen.
"Aber dass hast du dir selbst zuzuschreiben"??wieso ich mir??läufst du noch ganz rund? habe ich um verarsche gebettelt? er hat mir doch zu anfang von der großen liebe vorgejault und ich solle mich doch richtig draufeinlassen, er wolle mehr sein, als nur der "schattenmann"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 14:20
In Antwort auf kanya_12535977

Bist ja n toller typ
"Deiner Affäre kannst du eigentlich gar keine Schuld geben, außer dass er dich getäuscht und verarscht hat". das ist jetzt nicht dein ernst oder?? schon mal was von ehrlichkeit gehört. habe immer mit offenen karten gespielt, bei beiden und ich wollte niemand wehtun, oder irgendeinen verarschen.
"Aber dass hast du dir selbst zuzuschreiben"??wieso ich mir??läufst du noch ganz rund? habe ich um verarsche gebettelt? er hat mir doch zu anfang von der großen liebe vorgejault und ich solle mich doch richtig draufeinlassen, er wolle mehr sein, als nur der "schattenmann"

Ja, bin ich
Ehrlichkeit? Beanspruchst du dieses Vokabular etwas im Ernst für dich? Weh getan hast du zumindest deinem Ehemann. und verarscht auch. Kannst du drehen und wie du willst.

Natürlich hat dich deine Affäre aus deiner Sicht getäuscht und verarscht. So ists nun mal wenn man mit dem Feuer spielt. Manchmal ist eben des Nachbarns Rasen nicht grüner als der Eigene... Er ist single, du eben nicht.

Ob er je mehr sein wollte oder nicht, ist nicht relevant. Vermutlich hat er von Anfang an nur ein Spiel gespielt, ein für Ihn Aufregendes. Als du dann plötzlich auf ernst geschaltet hast ist das Spiel für ihn langweilig und gefährlich geworden.

Nüchtern ausgedrückt würde ich mal sagen du warst im Endeffelt ein schönes Fickhäschen und eine Art "Gegenstand", denn er wann immer er es brauchte oder wollte benutzen konnte. Natürlich musste er dich ja auch bei der Stange halten. Daher auch die zahlreichen Beteuerungen usw...

Siehs ein, du wurdest ganz einfach nach Strich und Faden ausgenutzt. Deine Affäre ist fein raus, du aber hast deine Familie in den Sand gesetzt. Ungerecht, nicht wahr?

Damit musst du leben. Da kannst du 100 x deiner Affäre die Schuld geben, die er auch sicher hat, aber im Endeffekt hast du dich auf ihn eingelassen. Keiner hat dich nunmal gezwungen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 14:57
In Antwort auf zoe_12062812

Ja, bin ich
Ehrlichkeit? Beanspruchst du dieses Vokabular etwas im Ernst für dich? Weh getan hast du zumindest deinem Ehemann. und verarscht auch. Kannst du drehen und wie du willst.

Natürlich hat dich deine Affäre aus deiner Sicht getäuscht und verarscht. So ists nun mal wenn man mit dem Feuer spielt. Manchmal ist eben des Nachbarns Rasen nicht grüner als der Eigene... Er ist single, du eben nicht.

Ob er je mehr sein wollte oder nicht, ist nicht relevant. Vermutlich hat er von Anfang an nur ein Spiel gespielt, ein für Ihn Aufregendes. Als du dann plötzlich auf ernst geschaltet hast ist das Spiel für ihn langweilig und gefährlich geworden.

Nüchtern ausgedrückt würde ich mal sagen du warst im Endeffelt ein schönes Fickhäschen und eine Art "Gegenstand", denn er wann immer er es brauchte oder wollte benutzen konnte. Natürlich musste er dich ja auch bei der Stange halten. Daher auch die zahlreichen Beteuerungen usw...

Siehs ein, du wurdest ganz einfach nach Strich und Faden ausgenutzt. Deine Affäre ist fein raus, du aber hast deine Familie in den Sand gesetzt. Ungerecht, nicht wahr?

Damit musst du leben. Da kannst du 100 x deiner Affäre die Schuld geben, die er auch sicher hat, aber im Endeffekt hast du dich auf ihn eingelassen. Keiner hat dich nunmal gezwungen.

Bravo, auf Dich kann man echt verzichten...
"Ehrlichkeit? Beanspruchst du dieses Vokabular etwas im Ernst für dich? Weh getan hast du zumindest deinem Ehemann. und verarscht auch. Kannst du drehen und wie du willst."

Ja tue ich! Er hat dem Ganzen zugestimmt, heißt ich habe ihm gesagt, dass ich mich gern treffen würde und er hat gesagt mach das. Ich habe ihn nie verarscht, sondern war offen und ehrlich, er wußte immer wann ich wo mit wem bin. Da brauche ich nix zu drehen. Ist jetzt übrigens das dritte mal, dass ich das schreibe.

"Nüchtern ausgedrückt würde ich mal sagen du warst im Endeffelt ein schönes Fickhäschen und eine Art "Gegenstand", denn er wann immer er es brauchte oder wollte benutzen konnte. Natürlich musste er dich ja auch bei der Stange halten. Daher auch die zahlreichen Beteuerungen usw..."

--wenn es nur darum ging hatte er ja die kollegin, wie ich erfahren habe und für die war das reine sexverhältnis auch ok...ist also blödsinn, was du da von dir gibst. Aber da Du ja seine Motive scheinbar so gut kennst, liegt für mich der Schluß nahe, dass Du genauso tickst. Bravo!

Im Übrigen habe ich meine Familie nicht in den Sand gesetzt...

Ich habe den Eindruck, dass Dir das richtig Spaß macht hier auf mir rumzuhacken und dich an meinem Leid zu ergötzen. Emphatie ist für dich wohl im wahrsten Sinne ein Fremdwort. Es ist mir schon schwer genug gefallen dies hier überhaupt mal aufzuschreiben. Was willst Du überhaupt hier?? Interesse am Leiden von anderen hast Du scheinbar nicht und Deine Wortwahl ist auch ziemlich beleidigend. Auf solche Kommentare kann ich gern verzichten. Jeder hat seine Meinung, darum habe ich ja auch gebeten, aber den geistigen Mist den du da von Dir gibst, kannst Du echt für Dich behalten. Wahrscheinlich bist Du selbst betrogen worden und mußt das jetzt hier in dieser Art verarbeiten, aber mach das bitte bei anderen Beiträgen bzw. lass es einfach sein, für Leute wie Dich gibts andere Seiten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 15:11

Mein Kind ist das allerwichtigste...
1. ich habe meinen Mann geheiratet wegen dem Kind und weil er ein toller liebenswerter Mensch ist, ich finde daran ist nix verwerflich, ich bin zuvor nie unhtreu gewesen
2.mein mann ist immer noch bei mir und meinem kind mangelt es an nix

ich denke sehr wohl, dass auch er(die affaire)eine gewisse mitverantwortung hat. entweder ich sage der Frau (die liiert ist) gleich, dass ich erst klare verhältnisse haben will, lasse es gleich ganz, will nur ne 2.Geige spielen oder stehe zumindest zu dem "ich helfe Dir, wenn Du soweit bist und zu mir kommst".Dann einfach den Schwanz einziehen, wenn klar wird, dass doch nicht alles so rosig ist und die Frau auch noch ein kleines Kind mitbringen möchte, ist einfach nur feige und so groß können die Gefühle ja nicht gewesen sein.

Was ist eigentlich deine Meinung, wen du hörst, dass sich jetzt nach dem ganzen Schlamassel rausstellt, dass er die ganze Zeit nebenher noch ne andere hatte?? Ist das auch in Ordnung?? Ich hatte zumindest nix mehr mit meinem Mann, außer ner gemeinsamen Wohnung und nem gemeinsamen Alltag...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 16:16
In Antwort auf kanya_12535977

Bravo, auf Dich kann man echt verzichten...
"Ehrlichkeit? Beanspruchst du dieses Vokabular etwas im Ernst für dich? Weh getan hast du zumindest deinem Ehemann. und verarscht auch. Kannst du drehen und wie du willst."

Ja tue ich! Er hat dem Ganzen zugestimmt, heißt ich habe ihm gesagt, dass ich mich gern treffen würde und er hat gesagt mach das. Ich habe ihn nie verarscht, sondern war offen und ehrlich, er wußte immer wann ich wo mit wem bin. Da brauche ich nix zu drehen. Ist jetzt übrigens das dritte mal, dass ich das schreibe.

"Nüchtern ausgedrückt würde ich mal sagen du warst im Endeffelt ein schönes Fickhäschen und eine Art "Gegenstand", denn er wann immer er es brauchte oder wollte benutzen konnte. Natürlich musste er dich ja auch bei der Stange halten. Daher auch die zahlreichen Beteuerungen usw..."

--wenn es nur darum ging hatte er ja die kollegin, wie ich erfahren habe und für die war das reine sexverhältnis auch ok...ist also blödsinn, was du da von dir gibst. Aber da Du ja seine Motive scheinbar so gut kennst, liegt für mich der Schluß nahe, dass Du genauso tickst. Bravo!

Im Übrigen habe ich meine Familie nicht in den Sand gesetzt...

Ich habe den Eindruck, dass Dir das richtig Spaß macht hier auf mir rumzuhacken und dich an meinem Leid zu ergötzen. Emphatie ist für dich wohl im wahrsten Sinne ein Fremdwort. Es ist mir schon schwer genug gefallen dies hier überhaupt mal aufzuschreiben. Was willst Du überhaupt hier?? Interesse am Leiden von anderen hast Du scheinbar nicht und Deine Wortwahl ist auch ziemlich beleidigend. Auf solche Kommentare kann ich gern verzichten. Jeder hat seine Meinung, darum habe ich ja auch gebeten, aber den geistigen Mist den du da von Dir gibst, kannst Du echt für Dich behalten. Wahrscheinlich bist Du selbst betrogen worden und mußt das jetzt hier in dieser Art verarbeiten, aber mach das bitte bei anderen Beiträgen bzw. lass es einfach sein, für Leute wie Dich gibts andere Seiten!

Na da bin ich ja froh...
Das dein Ehemann ein ganz Guter ist, scheinst du uniso nicht kapiert zu haben. Egal. Weh getan und verarscht hast du deinen Ehemann in dem Moment, in dem du mit ihm einen Neuanfang starten wolltest und schwupps schon wieder bei der Affär warst. Das hat dein geliebter Ehemann sicher nicht gewollt, geschweige den hat er dem zugestimmt. Das er diese Affäre akzeptiert und geduldet hat, nunja, jedem das Seine. Viel. hat ers auch des Kindes wegen getan, keine Ahnung. Dass er jedoch jetzt immer noch bei dir ist, nach all dem, sorry, aber da fehlen mir die Worte. Hätte nicht gedacht, dass es Menschen gibt, die sich selbst so entwürdigen....

Die Kollegin war also "nur" für den Sex zuständig. Hat er dir das gesagt? Und woher weißt du denn, dass du nicht auch "nur" für den Sex da warst? Was meinst du wohl hat er zu der Anderen gesagt, hmmmm? Sorry Mädchen, mach die Augen auf, das glaubst du doch Alles selbst nicht, oder? Find dich damit ab, dass du eben auf diesen Typen reingefallen bist und verloren hast. Im Übrigen klingt anhand deiner Beiträge deutlich durch, dass es hier nicht um eine Art "Verletztheit" geht, sondern eher darum, dass es schwer für dich ist eine Niederlage zu akzeptieren.

Wenn du deine Familie nicht in den Sand gesetzt hast, wer dann? Lass mich raten: Die Affäre? Oder noch besser, der treudoofe Ehemann? Echt jetzt. Deine Familie kannst du dir aufschreiben, wenn dieser gutmütige Ehemann nur ein wenig nachdenkt und endlich die Ausfahrt nimmt. Meine Wortwahl ist eigentlich nicht beleidigend, sinder nur direkt. Wenn du auf solche Kommentare verzichten kannst, gut, dann solltest du deine Beiträge aber auch nicht in diesem Forum posten.

Tut mir Leid, nicht alle streicheln dir die Hände und drücken dich ganz toll!

Mein Tipp an dich: Aufwachen, einfach nur Augen auf im Leben. Dann bleibt dir eine Menge erspart

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 18:45

Danke...
... auch wenn deine worte zum teil hart sind, es ist deine meinung und in einigen punkten hast du sicher recht, über andere muss ich erst noch nachdenken, aber das war für mich auch sinn und zweck es hier mal zu schreiben, um es einfach mal aus ner anderen perspektive zu betrachten. Beleidigungen etc. wie dein vorredener sie von sich gibt kann ich nicht brauchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 18:50
In Antwort auf zoe_12062812

Na da bin ich ja froh...
Das dein Ehemann ein ganz Guter ist, scheinst du uniso nicht kapiert zu haben. Egal. Weh getan und verarscht hast du deinen Ehemann in dem Moment, in dem du mit ihm einen Neuanfang starten wolltest und schwupps schon wieder bei der Affär warst. Das hat dein geliebter Ehemann sicher nicht gewollt, geschweige den hat er dem zugestimmt. Das er diese Affäre akzeptiert und geduldet hat, nunja, jedem das Seine. Viel. hat ers auch des Kindes wegen getan, keine Ahnung. Dass er jedoch jetzt immer noch bei dir ist, nach all dem, sorry, aber da fehlen mir die Worte. Hätte nicht gedacht, dass es Menschen gibt, die sich selbst so entwürdigen....

Die Kollegin war also "nur" für den Sex zuständig. Hat er dir das gesagt? Und woher weißt du denn, dass du nicht auch "nur" für den Sex da warst? Was meinst du wohl hat er zu der Anderen gesagt, hmmmm? Sorry Mädchen, mach die Augen auf, das glaubst du doch Alles selbst nicht, oder? Find dich damit ab, dass du eben auf diesen Typen reingefallen bist und verloren hast. Im Übrigen klingt anhand deiner Beiträge deutlich durch, dass es hier nicht um eine Art "Verletztheit" geht, sondern eher darum, dass es schwer für dich ist eine Niederlage zu akzeptieren.

Wenn du deine Familie nicht in den Sand gesetzt hast, wer dann? Lass mich raten: Die Affäre? Oder noch besser, der treudoofe Ehemann? Echt jetzt. Deine Familie kannst du dir aufschreiben, wenn dieser gutmütige Ehemann nur ein wenig nachdenkt und endlich die Ausfahrt nimmt. Meine Wortwahl ist eigentlich nicht beleidigend, sinder nur direkt. Wenn du auf solche Kommentare verzichten kannst, gut, dann solltest du deine Beiträge aber auch nicht in diesem Forum posten.

Tut mir Leid, nicht alle streicheln dir die Hände und drücken dich ganz toll!

Mein Tipp an dich: Aufwachen, einfach nur Augen auf im Leben. Dann bleibt dir eine Menge erspart

Auf...
...deine tips verzichte ich gerne, du raffst es einfach nicht, lass es gut sein und müll jemand anders voll, ich widerhole mich, empathie ist wohl ein Fremdwort für leute wie dich, aber im grunde bist du genau wie er--die weisheit mit löffeln gefressen und außer schwarz-weiß nix vorhanden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2008 um 9:11
In Antwort auf kanya_12535977

Danke...
... auch wenn deine worte zum teil hart sind, es ist deine meinung und in einigen punkten hast du sicher recht, über andere muss ich erst noch nachdenken, aber das war für mich auch sinn und zweck es hier mal zu schreiben, um es einfach mal aus ner anderen perspektive zu betrachten. Beleidigungen etc. wie dein vorredener sie von sich gibt kann ich nicht brauchen

Ordne deine ganze Situation und überlege was das beste für dich ist.
Dein Kollege hat es nicht ernst mit dir gemeint auch wenn man von dem ganzen hin und her mal absieht,ist es doch so das du doch nicht die einzige in der Firma warst mit der er was hatte und glaub nicht bei dir war es Liebe und bei der anderen nur sex,wahrscheinlich hat es ihn bei dir nur noch mehr gereizt weil es ihm vielleicht Spaß gemacht zu sehen wie weit er dich dazubringen kann für ihn deinen Mann zuverlassen.Nun schließ mit dieser Geschichte ab, denn du würdest bei so einem Mann nicht glücklich werden.Die andere Frage ist was für Gefühle hast du wirklich für deinen Mann und frag ihn wie seine Gefühle für dich sind. Denn wenn ihr nur Freundschaft füreinander empfindet und da kein bißchen Liebe ist so wird diese Beziehung doch auch nicht gut gehen könnnen.Ich habe beim Lesen das Gefühl bekommen das du auf der Suche nach einem Mann bist von dem du glaubst das er dich liebt oder du ihn liebst.Scheinbar ist aber dein Mann nicht auf der Suche nach jemanden anderen und wenn er dir die Erlaubnis zum Fremdgehen gegeben hat kann das mehrere Gründe haben 1.er sieht dich wirklich nur als Freundin und hat sonst kein intresse an dir (aber warum sollte er dann mit dir zusammenbleiben ein Leben ohne die Verantwortung für dich wär doch einfacher )
2. er weiß das ihn nicht liebst er dich aber nicht verlieren möchte weil er vielleicht doch mehr als Freundschaft empfindet.
3. es geht für ihn nur um das Kind da er Angst hat bei einer Trennung von dir auch sein Kind nicht mehr so zu sehen bekommt wie er es möchte.

Klär also erstmal die Gefühlswelt in deiner im Moment sogegnannten Ehe ,denn wenn dort keine Liebe ist dann trennt euch findet eine vernünftige Regelung für euer Kind und sucht euch einen Partner der euch Liebt.

Alles Gute koikoi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2008 um 11:21
In Antwort auf kanya_12535977

Danke...
... auch wenn deine worte zum teil hart sind, es ist deine meinung und in einigen punkten hast du sicher recht, über andere muss ich erst noch nachdenken, aber das war für mich auch sinn und zweck es hier mal zu schreiben, um es einfach mal aus ner anderen perspektive zu betrachten. Beleidigungen etc. wie dein vorredener sie von sich gibt kann ich nicht brauchen

Wenn
du mir zeigen kannst, wo die Beleidigungen stehen, wäre ich dir dankbar!

Du hast nur ein Problem, und dass habe ich dir bereits mehrmals mitgeteilt:

Du kannst nicht verlieren bzw,.verkraften, dass du auf ganzer Linie verloren hast und ausgenutzt wurdest. Damit kommst du nicht zurecht, Mädchen. Und anstatt mal dankbar zu sein, dass dein Ehemann (der im Übrigen eine Vollflasche ist, wenn er diesen scheiß mitmacht) noch bei dir ist, weinst du deinem Lover nach, für den du Mittel zum Zweck warst und fasselst irgendetwas von Liebe usw......

Hart sind meine Worte auch. Nur passen Sie nicht in deine sture, vorgefertige Meinung. Und das verkraftest du nicht.

Ich sags dir ganz einfach nochmal: Akzeptiere die Niederlage und denk erstmal nach, wohin du eigentlich gehen willst. Wenn du deinen Ehemann nicht liebst, und davon gehe ich aus, dann trenn dich, wenn er dazu schon nicht in der Lage ist. Erspart ihm und dir eine Menge. Kind hin oder her, aber das hat keine Zukunft.

Wenn das Alles wieder "zu hart" war für dich, bitte.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2008 um 11:56
In Antwort auf zoe_12062812

Wenn
du mir zeigen kannst, wo die Beleidigungen stehen, wäre ich dir dankbar!

Du hast nur ein Problem, und dass habe ich dir bereits mehrmals mitgeteilt:

Du kannst nicht verlieren bzw,.verkraften, dass du auf ganzer Linie verloren hast und ausgenutzt wurdest. Damit kommst du nicht zurecht, Mädchen. Und anstatt mal dankbar zu sein, dass dein Ehemann (der im Übrigen eine Vollflasche ist, wenn er diesen scheiß mitmacht) noch bei dir ist, weinst du deinem Lover nach, für den du Mittel zum Zweck warst und fasselst irgendetwas von Liebe usw......

Hart sind meine Worte auch. Nur passen Sie nicht in deine sture, vorgefertige Meinung. Und das verkraftest du nicht.

Ich sags dir ganz einfach nochmal: Akzeptiere die Niederlage und denk erstmal nach, wohin du eigentlich gehen willst. Wenn du deinen Ehemann nicht liebst, und davon gehe ich aus, dann trenn dich, wenn er dazu schon nicht in der Lage ist. Erspart ihm und dir eine Menge. Kind hin oder her, aber das hat keine Zukunft.

Wenn das Alles wieder "zu hart" war für dich, bitte.

Beleidigungen sind...
z.B. Vollflasche...Du merkst echt nix mehr, vor allem scheinst Du permanent zu überlesen, dass ich auf Deine Meinung und vor allem auf Deine Interpretationen, was meine Motive etc. angeht, keinen Wert lege. Nun zum letzten mal, poste woanders und gib dort deine geistigen Ergüsse von Dir. Hoffe Dir passiert es auch mal, dass Du Dich in die falsche Person verliebst und dafür dann auch nur Hohn und Spott von Deinen lieben Mitmenschen erntest!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2008 um 12:33
In Antwort auf kanya_12535977

Beleidigungen sind...
z.B. Vollflasche...Du merkst echt nix mehr, vor allem scheinst Du permanent zu überlesen, dass ich auf Deine Meinung und vor allem auf Deine Interpretationen, was meine Motive etc. angeht, keinen Wert lege. Nun zum letzten mal, poste woanders und gib dort deine geistigen Ergüsse von Dir. Hoffe Dir passiert es auch mal, dass Du Dich in die falsche Person verliebst und dafür dann auch nur Hohn und Spott von Deinen lieben Mitmenschen erntest!

Soso
"Vollflasche" bezog sich auf deinen "Noch-Ehemann" und ist nicht als Beleidigung an die Person selbst gemeint, sondern nimmt Bezug auf die Handlunge dieser Person. Von mir leider nicht klar ausgedrückt, daher sorry.

Wenn du auf meine Interpretationen, Meinung etc. keine Wert legst, warum antwortest du dann stets auf meine Postings?

Kein Mensch ist davor gefeit, sich in die falsche Person zu verlieben, ich auch nicht. Aber wie jeder Mensch damit umgeht, dass lässt sich sehr wohl steuern. Aber eigentlich wirft dir das hier auch keiner vor, dass du dich verliebt hast, ist doch schön. Er hat sich nun mal nicht in dich verliebt und dich nach Strick und Faden ausgenutze. Punkt. Viel. hast du in deiner Verliebtheit vergessen, dass du ein Kind und Ehemann zu Hause hast, wer weiß. Vielleicht hast du vor lauter Schmetterlingen nicht genauer hingesehen und nachgefragt? So hast du Knall auf Fall die Ehe gekündigt und bist deinem Herzbuben gefolgt. Nur hat sich der dann als böser Bube erwiesen. Und genau darum gehts, jetzt hast du deine große Liebe, die es de facto nie gab, nicht, und deine Familie ist ebenfalls bald Geschichte, auch wenn sie de facto noch existiert. Kann mir nicht vorstellen dass das noch mal wird. Du stehst mit leeren Händen da und nun muss oder soll irgendwer die Schuld dafür bekommen. Schuld an diesem Dilemma hat sicher deine Affäre, aber du genauso. Denn du hast das Spiel mitgemacht, auch wenn du es im Glauben an die Liebe getan hast.

Die Zeiten, in denen die schönen und edlen Prinzen mit Ihren Rössern dahergeritten kommen, sind schon seit Ewigkeiten vorbei.

Und eines noch: Wenn du in diesem frei zugänglichen Forum deine Geschichte postest und dementsprechend Meinungen oder Reaktionen von Anderen erwartest, dann wunder dich nicht wenn dir nicht alle auf die Schulter klopfen, sondern viel. auch Meinungen dabei sind, die viel. dein Weltbild erschüttern.

Trotzdem wünsche ich dir Alles Gute.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper