Forum / Liebe & Beziehung

Affaire geht zu Ende?

6. April um 6:18 Letzte Antwort: 7. April um 19:21

Liebe Community!
Ich bin männlich, 56 Jahre alt. Seit über 20 jahren verh.
Ich würde gerne, vermutlich aber weniger gerne, ein paar Meinungen zu meiner Situation hören:
Vor 2 Jahren hat sich zwischen einer Arbeitskollegin (42 auch seit 14 jahren verh.) bei einer Fortbildung etwas ergeben. Wir hatten sehr geilen Sex und dachten wohl beide, dass nachher damit wieder Schluss wäre.
Es kam anders - bis heute haben wir eine Affaire - und regelmäßig Sex. Nur hat sich die Affaire doch irgendwie verändert. Ich habe mich in die Frau verliebt - sie in mich wohl nicht. Zumindest nicht mehr. Zu Beginn haben wir uns die liebsten Sachen geschrieben, wir haben uns blind verstanden - sie hat aber schon damals gesagt, dass sie ihre Familie, ihr Haus, ihren Mann nie aufgeben würde -aber trotzdem die Affaire fortgesetzt. In letzter Zeit kommen aber bei ihr immer öfters Gewissensbisse - sie kann sich nicht in den Spiegel sehen, sie sei eine falsche Schlampe, usw.
Erschwerend kommt hinzu, dass uns ihre Tochter (13) vor 18 Monaten erwischt hat - d.h. sie hat das Handy der Mutter durchstöbert und dabei unsere Nachrichten entdeckt. Seither erpresst sie ihre Mutter -  mal mehr mal weniger - und hat auch psychische Probleme. Leider kennen sich auch alle Beteiligten - also alle 4 Betroffenen sind eigentlich befreundet. Wir trafen uns sogar früher regelmässig und luden uns zu Partys ein. Das geht jetzt überhaupt nimmer, weil die Tochter das nicht zulässt. Und meine Affaire zieht sich immer mehr von mir zurück - schreibt nix Liebes mehr, beim Sex flüchtet sie nachher aus dem Bett, kein Kuscheln mehr nachher, was sie früher gern gemacht hat. Beim Sex ist sie aber geil wie immer - da hat sich nichts verändert - im Gegenteil - wir experimentieren viel - probieren neue Sachen aus usw.
Und noch etwas solltet ihr wissen - Meine Frau arbeitet am selben Arbeitsplatz wie meine Affaire - also alle 3 am gleichen Arbeitsplatz.
Die Situation ist fast unerträglich geworden - bei der Arbeit verstehen sich alle gut. Oder tun zumindest so - aber mit meiner Affaire wird es immer schwieriger. Wir haben uns jetzt geeinigt, dass nur mehr sie bestimmt, wann es zu Sex kommen soll, weil sie mir ja schon das gänzliche Ende der Affaire angedroht hat, ich sie aber überreden konnte, nicht gleich alles aufzugeben. Möglicherweise habe ich sie sogar ein wenig bedroht mit dem Auffliegen lassen der Affaire. Sie redet immer nur von mehr Distanz, aber auch davon dass ich ihr soo viel bedeute und sie mich nicht verlieren will. Nicht nur sexuell - wir verstehen uns wirklich gut!
Ich wäre wohl bereit meine Frau für sie zu verlassen, aber das ist wohl sinnlos.

Ich kann mir denken, was ich für Antworten bekommen werde, aber es geht mir jetzt einfach besser, weil ich die paar Zeilen geschrieben habe.

Mehr lesen

6. April um 7:11

Ende der Menschheit.  Ich verachte solche Leute.  Hoffentlich bekommt ihr es 1000 x zurück.  

3 -Gefällt mir

6. April um 7:11

Ende der Menschheit.  Ich verachte solche Leute.  Hoffentlich bekommt ihr es 1000 x zurück.  

Gefällt mir

6. April um 7:56
In Antwort auf

Liebe Community!
Ich bin männlich, 56 Jahre alt. Seit über 20 jahren verh.
Ich würde gerne, vermutlich aber weniger gerne, ein paar Meinungen zu meiner Situation hören:
Vor 2 Jahren hat sich zwischen einer Arbeitskollegin (42 auch seit 14 jahren verh.) bei einer Fortbildung etwas ergeben. Wir hatten sehr geilen Sex und dachten wohl beide, dass nachher damit wieder Schluss wäre.
Es kam anders - bis heute haben wir eine Affaire - und regelmäßig Sex. Nur hat sich die Affaire doch irgendwie verändert. Ich habe mich in die Frau verliebt - sie in mich wohl nicht. Zumindest nicht mehr. Zu Beginn haben wir uns die liebsten Sachen geschrieben, wir haben uns blind verstanden - sie hat aber schon damals gesagt, dass sie ihre Familie, ihr Haus, ihren Mann nie aufgeben würde -aber trotzdem die Affaire fortgesetzt. In letzter Zeit kommen aber bei ihr immer öfters Gewissensbisse - sie kann sich nicht in den Spiegel sehen, sie sei eine falsche Schlampe, usw.
Erschwerend kommt hinzu, dass uns ihre Tochter (13) vor 18 Monaten erwischt hat - d.h. sie hat das Handy der Mutter durchstöbert und dabei unsere Nachrichten entdeckt. Seither erpresst sie ihre Mutter -  mal mehr mal weniger - und hat auch psychische Probleme. Leider kennen sich auch alle Beteiligten - also alle 4 Betroffenen sind eigentlich befreundet. Wir trafen uns sogar früher regelmässig und luden uns zu Partys ein. Das geht jetzt überhaupt nimmer, weil die Tochter das nicht zulässt. Und meine Affaire zieht sich immer mehr von mir zurück - schreibt nix Liebes mehr, beim Sex flüchtet sie nachher aus dem Bett, kein Kuscheln mehr nachher, was sie früher gern gemacht hat. Beim Sex ist sie aber geil wie immer - da hat sich nichts verändert - im Gegenteil - wir experimentieren viel - probieren neue Sachen aus usw.
Und noch etwas solltet ihr wissen - Meine Frau arbeitet am selben Arbeitsplatz wie meine Affaire - also alle 3 am gleichen Arbeitsplatz.
Die Situation ist fast unerträglich geworden - bei der Arbeit verstehen sich alle gut. Oder tun zumindest so - aber mit meiner Affaire wird es immer schwieriger. Wir haben uns jetzt geeinigt, dass nur mehr sie bestimmt, wann es zu Sex kommen soll, weil sie mir ja schon das gänzliche Ende der Affaire angedroht hat, ich sie aber überreden konnte, nicht gleich alles aufzugeben. Möglicherweise habe ich sie sogar ein wenig bedroht mit dem Auffliegen lassen der Affaire. Sie redet immer nur von mehr Distanz, aber auch davon dass ich ihr soo viel bedeute und sie mich nicht verlieren will. Nicht nur sexuell - wir verstehen uns wirklich gut!
Ich wäre wohl bereit meine Frau für sie zu verlassen, aber das ist wohl sinnlos.

Ich kann mir denken, was ich für Antworten bekommen werde, aber es geht mir jetzt einfach besser, weil ich die paar Zeilen geschrieben habe.

Did Einzige die mir leid tut ist ihre Teenagertochter.. die bekommt wegen euch nen Schaden fürs Leben.  

Aber hauptsache schön rumbumsen.. furchtbar! Du und vor allem die Mutter die du vögelst.. 


Echt jetzt.. die eigenen Kinder in eure Affaire einbeziehen und sie zum Lügen zu zwingen.. ihr seid wiederlich!!

3 -Gefällt mir

6. April um 7:57
In Antwort auf

Did Einzige die mir leid tut ist ihre Teenagertochter.. die bekommt wegen euch nen Schaden fürs Leben.  

Aber hauptsache schön rumbumsen.. furchtbar! Du und vor allem die Mutter die du vögelst.. 


Echt jetzt.. die eigenen Kinder in eure Affaire einbeziehen und sie zum Lügen zu zwingen.. ihr seid wiederlich!!

WIDERLICH!!! 

2 -Gefällt mir

6. April um 8:39

Und die Ehefrau arbeitet in der selben Firma und ist euch nonstop ausgesetzt. So etwas asoziales

4 -Gefällt mir

6. April um 8:39

Und die Ehefrau arbeitet in der selben Firma und ist euch nonstop ausgesetzt. So etwas asoziales

1 -Gefällt mir

6. April um 10:29
In Antwort auf

Liebe Community!
Ich bin männlich, 56 Jahre alt. Seit über 20 jahren verh.
Ich würde gerne, vermutlich aber weniger gerne, ein paar Meinungen zu meiner Situation hören:
Vor 2 Jahren hat sich zwischen einer Arbeitskollegin (42 auch seit 14 jahren verh.) bei einer Fortbildung etwas ergeben. Wir hatten sehr geilen Sex und dachten wohl beide, dass nachher damit wieder Schluss wäre.
Es kam anders - bis heute haben wir eine Affaire - und regelmäßig Sex. Nur hat sich die Affaire doch irgendwie verändert. Ich habe mich in die Frau verliebt - sie in mich wohl nicht. Zumindest nicht mehr. Zu Beginn haben wir uns die liebsten Sachen geschrieben, wir haben uns blind verstanden - sie hat aber schon damals gesagt, dass sie ihre Familie, ihr Haus, ihren Mann nie aufgeben würde -aber trotzdem die Affaire fortgesetzt. In letzter Zeit kommen aber bei ihr immer öfters Gewissensbisse - sie kann sich nicht in den Spiegel sehen, sie sei eine falsche Schlampe, usw.
Erschwerend kommt hinzu, dass uns ihre Tochter (13) vor 18 Monaten erwischt hat - d.h. sie hat das Handy der Mutter durchstöbert und dabei unsere Nachrichten entdeckt. Seither erpresst sie ihre Mutter -  mal mehr mal weniger - und hat auch psychische Probleme. Leider kennen sich auch alle Beteiligten - also alle 4 Betroffenen sind eigentlich befreundet. Wir trafen uns sogar früher regelmässig und luden uns zu Partys ein. Das geht jetzt überhaupt nimmer, weil die Tochter das nicht zulässt. Und meine Affaire zieht sich immer mehr von mir zurück - schreibt nix Liebes mehr, beim Sex flüchtet sie nachher aus dem Bett, kein Kuscheln mehr nachher, was sie früher gern gemacht hat. Beim Sex ist sie aber geil wie immer - da hat sich nichts verändert - im Gegenteil - wir experimentieren viel - probieren neue Sachen aus usw.
Und noch etwas solltet ihr wissen - Meine Frau arbeitet am selben Arbeitsplatz wie meine Affaire - also alle 3 am gleichen Arbeitsplatz.
Die Situation ist fast unerträglich geworden - bei der Arbeit verstehen sich alle gut. Oder tun zumindest so - aber mit meiner Affaire wird es immer schwieriger. Wir haben uns jetzt geeinigt, dass nur mehr sie bestimmt, wann es zu Sex kommen soll, weil sie mir ja schon das gänzliche Ende der Affaire angedroht hat, ich sie aber überreden konnte, nicht gleich alles aufzugeben. Möglicherweise habe ich sie sogar ein wenig bedroht mit dem Auffliegen lassen der Affaire. Sie redet immer nur von mehr Distanz, aber auch davon dass ich ihr soo viel bedeute und sie mich nicht verlieren will. Nicht nur sexuell - wir verstehen uns wirklich gut!
Ich wäre wohl bereit meine Frau für sie zu verlassen, aber das ist wohl sinnlos.

Ich kann mir denken, was ich für Antworten bekommen werde, aber es geht mir jetzt einfach besser, weil ich die paar Zeilen geschrieben habe.

Ich an deiner Stelle würde mich trennen von beiden, reinen Tisch machen und erstmal selber wieder klarkommen. 
DAs ist die einzige faire Lösung. 
Dann werd dir klar drüber, was dir in der Beziehung so sehr fehlt. 

2 -Gefällt mir

6. April um 10:31

Na Gratuliere. Ihr konstruiert eine Lebenslüge! Hört sofort auf damit! Die gute Absicht, die das ganze ins Rollen gebracht hat, gehört mal in den Vordergrund. Ihr müsst euch wie Erwachsene verhalten. 

Ihr seid unglücklich in euren aktuellen Partnerschaften? Arbeitet daran oder beendet diese Partnerschaften. Kinder und Existenzen (Broterwerb) stehen auf dem Spiel!

Wenn alle Beteiligten alle Informationen haben, können alle auch entscheiden. So wird es auf dem Rücken einer 13jährigen ausgetragen, die einen Knax fürs Leben bekommt. 

Es geht hier schon lange nicht mehr um die Affäre, sondern um euer aller Leben. Es ist mir ein Rätsel, wie man sowas aufrecht erhalten kann und sich täglich im Spiegel anschauen kann. 

1 -Gefällt mir

6. April um 10:48
In Antwort auf

Liebe Community!
Ich bin männlich, 56 Jahre alt. Seit über 20 jahren verh.
Ich würde gerne, vermutlich aber weniger gerne, ein paar Meinungen zu meiner Situation hören:
Vor 2 Jahren hat sich zwischen einer Arbeitskollegin (42 auch seit 14 jahren verh.) bei einer Fortbildung etwas ergeben. Wir hatten sehr geilen Sex und dachten wohl beide, dass nachher damit wieder Schluss wäre.
Es kam anders - bis heute haben wir eine Affaire - und regelmäßig Sex. Nur hat sich die Affaire doch irgendwie verändert. Ich habe mich in die Frau verliebt - sie in mich wohl nicht. Zumindest nicht mehr. Zu Beginn haben wir uns die liebsten Sachen geschrieben, wir haben uns blind verstanden - sie hat aber schon damals gesagt, dass sie ihre Familie, ihr Haus, ihren Mann nie aufgeben würde -aber trotzdem die Affaire fortgesetzt. In letzter Zeit kommen aber bei ihr immer öfters Gewissensbisse - sie kann sich nicht in den Spiegel sehen, sie sei eine falsche Schlampe, usw.
Erschwerend kommt hinzu, dass uns ihre Tochter (13) vor 18 Monaten erwischt hat - d.h. sie hat das Handy der Mutter durchstöbert und dabei unsere Nachrichten entdeckt. Seither erpresst sie ihre Mutter -  mal mehr mal weniger - und hat auch psychische Probleme. Leider kennen sich auch alle Beteiligten - also alle 4 Betroffenen sind eigentlich befreundet. Wir trafen uns sogar früher regelmässig und luden uns zu Partys ein. Das geht jetzt überhaupt nimmer, weil die Tochter das nicht zulässt. Und meine Affaire zieht sich immer mehr von mir zurück - schreibt nix Liebes mehr, beim Sex flüchtet sie nachher aus dem Bett, kein Kuscheln mehr nachher, was sie früher gern gemacht hat. Beim Sex ist sie aber geil wie immer - da hat sich nichts verändert - im Gegenteil - wir experimentieren viel - probieren neue Sachen aus usw.
Und noch etwas solltet ihr wissen - Meine Frau arbeitet am selben Arbeitsplatz wie meine Affaire - also alle 3 am gleichen Arbeitsplatz.
Die Situation ist fast unerträglich geworden - bei der Arbeit verstehen sich alle gut. Oder tun zumindest so - aber mit meiner Affaire wird es immer schwieriger. Wir haben uns jetzt geeinigt, dass nur mehr sie bestimmt, wann es zu Sex kommen soll, weil sie mir ja schon das gänzliche Ende der Affaire angedroht hat, ich sie aber überreden konnte, nicht gleich alles aufzugeben. Möglicherweise habe ich sie sogar ein wenig bedroht mit dem Auffliegen lassen der Affaire. Sie redet immer nur von mehr Distanz, aber auch davon dass ich ihr soo viel bedeute und sie mich nicht verlieren will. Nicht nur sexuell - wir verstehen uns wirklich gut!
Ich wäre wohl bereit meine Frau für sie zu verlassen, aber das ist wohl sinnlos.

Ich kann mir denken, was ich für Antworten bekommen werde, aber es geht mir jetzt einfach besser, weil ich die paar Zeilen geschrieben habe.

Was soll man zu solchen Egoisten wie ihr es seid denn groß schreiben?

Moralischer Abfall, mehr seid ihr nicht!

Die Kinder tun mir leid bei solchen Eltern, die ihre Partner aufs Schäbigste hintergehen. Du hast noch nicht einmal Gewissensbisse deiner Frau gegenüber, sondern denkst an irgendwelche kindischen Liebesnachrichten wie ein 16-Jähriger, dabei gehst du auf die 60! zu, und solltest ein gestandener Mann sein. Davon bist du aber meilenweit entfernt. Die Gefühle deiner Frau interessieren dich nicht im geringsten, wie kannm an sich da noch im Spiegel ansehen?




 

1 -Gefällt mir

6. April um 10:52

Also war die Tochter grad mal 11/12, als sie euch erwischt hat? Soviel kriminelle Energie hätte ich in dem Alter niemandem zugetraut - erpresst die euch einfach - so schlimm🙃
Ich kann deine Affäre gut verstehen, ich könnte auch nicht mehr guten Gewissens ein Affäre haben, wenn mein Kind das wüsste, es niemaden sagen dürfte, dem eigenen Vater ins Gesicht lügt. Zudem fragt sich, wer hier wen erpresst, ich glaube eher, es ist andersrum. natürlich frisst einen das schlechte Gewissen irgendwann auf, grade wenn das Kind in dem jungen Alter schon psychische Problem davon trägt, na bravo, da lohnt sich all der geile Sex.

Im Sinne aller Beteiligten wäre ein schnelles Ende der Affäre unabdingbar, allein eurer Familien wegen. Ihr fügt allen Beteiligten geraden immensen Schade dazu und merkt das nicht mal. Als Eltern und Ehepartner habt ihr auch eine gewisse Verantwortung. Sex hin, Sex her. 

1 -Gefällt mir

6. April um 11:08
In Antwort auf

Liebe Community!
Ich bin männlich, 56 Jahre alt. Seit über 20 jahren verh.
Ich würde gerne, vermutlich aber weniger gerne, ein paar Meinungen zu meiner Situation hören:
Vor 2 Jahren hat sich zwischen einer Arbeitskollegin (42 auch seit 14 jahren verh.) bei einer Fortbildung etwas ergeben. Wir hatten sehr geilen Sex und dachten wohl beide, dass nachher damit wieder Schluss wäre.
Es kam anders - bis heute haben wir eine Affaire - und regelmäßig Sex. Nur hat sich die Affaire doch irgendwie verändert. Ich habe mich in die Frau verliebt - sie in mich wohl nicht. Zumindest nicht mehr. Zu Beginn haben wir uns die liebsten Sachen geschrieben, wir haben uns blind verstanden - sie hat aber schon damals gesagt, dass sie ihre Familie, ihr Haus, ihren Mann nie aufgeben würde -aber trotzdem die Affaire fortgesetzt. In letzter Zeit kommen aber bei ihr immer öfters Gewissensbisse - sie kann sich nicht in den Spiegel sehen, sie sei eine falsche Schlampe, usw.
Erschwerend kommt hinzu, dass uns ihre Tochter (13) vor 18 Monaten erwischt hat - d.h. sie hat das Handy der Mutter durchstöbert und dabei unsere Nachrichten entdeckt. Seither erpresst sie ihre Mutter -  mal mehr mal weniger - und hat auch psychische Probleme. Leider kennen sich auch alle Beteiligten - also alle 4 Betroffenen sind eigentlich befreundet. Wir trafen uns sogar früher regelmässig und luden uns zu Partys ein. Das geht jetzt überhaupt nimmer, weil die Tochter das nicht zulässt. Und meine Affaire zieht sich immer mehr von mir zurück - schreibt nix Liebes mehr, beim Sex flüchtet sie nachher aus dem Bett, kein Kuscheln mehr nachher, was sie früher gern gemacht hat. Beim Sex ist sie aber geil wie immer - da hat sich nichts verändert - im Gegenteil - wir experimentieren viel - probieren neue Sachen aus usw.
Und noch etwas solltet ihr wissen - Meine Frau arbeitet am selben Arbeitsplatz wie meine Affaire - also alle 3 am gleichen Arbeitsplatz.
Die Situation ist fast unerträglich geworden - bei der Arbeit verstehen sich alle gut. Oder tun zumindest so - aber mit meiner Affaire wird es immer schwieriger. Wir haben uns jetzt geeinigt, dass nur mehr sie bestimmt, wann es zu Sex kommen soll, weil sie mir ja schon das gänzliche Ende der Affaire angedroht hat, ich sie aber überreden konnte, nicht gleich alles aufzugeben. Möglicherweise habe ich sie sogar ein wenig bedroht mit dem Auffliegen lassen der Affaire. Sie redet immer nur von mehr Distanz, aber auch davon dass ich ihr soo viel bedeute und sie mich nicht verlieren will. Nicht nur sexuell - wir verstehen uns wirklich gut!
Ich wäre wohl bereit meine Frau für sie zu verlassen, aber das ist wohl sinnlos.

Ich kann mir denken, was ich für Antworten bekommen werde, aber es geht mir jetzt einfach besser, weil ich die paar Zeilen geschrieben habe.

früher hab ich immer gedacht, je älter die menschen sind, desto eher greift der verstand und leitet die menschen in ihren handlungen.
heute weiss ich, wie falsch da ist. je älter die mensche werden, desto verrückter und unberechenbarer werden sie.

ihr hättet eure affaire sofort beenden müssen, sobald die tochter davon erfahren hat. aber sex scheint für euch ein mächtiger grund zu sein, so dass ihr nicht davor zurückschreckt, ein kind und zwei familien zu ruinieren.

2 -Gefällt mir

6. April um 11:14
In Antwort auf

Liebe Community!
Ich bin männlich, 56 Jahre alt. Seit über 20 jahren verh.
Ich würde gerne, vermutlich aber weniger gerne, ein paar Meinungen zu meiner Situation hören:
Vor 2 Jahren hat sich zwischen einer Arbeitskollegin (42 auch seit 14 jahren verh.) bei einer Fortbildung etwas ergeben. Wir hatten sehr geilen Sex und dachten wohl beide, dass nachher damit wieder Schluss wäre.
Es kam anders - bis heute haben wir eine Affaire - und regelmäßig Sex. Nur hat sich die Affaire doch irgendwie verändert. Ich habe mich in die Frau verliebt - sie in mich wohl nicht. Zumindest nicht mehr. Zu Beginn haben wir uns die liebsten Sachen geschrieben, wir haben uns blind verstanden - sie hat aber schon damals gesagt, dass sie ihre Familie, ihr Haus, ihren Mann nie aufgeben würde -aber trotzdem die Affaire fortgesetzt. In letzter Zeit kommen aber bei ihr immer öfters Gewissensbisse - sie kann sich nicht in den Spiegel sehen, sie sei eine falsche Schlampe, usw.
Erschwerend kommt hinzu, dass uns ihre Tochter (13) vor 18 Monaten erwischt hat - d.h. sie hat das Handy der Mutter durchstöbert und dabei unsere Nachrichten entdeckt. Seither erpresst sie ihre Mutter -  mal mehr mal weniger - und hat auch psychische Probleme. Leider kennen sich auch alle Beteiligten - also alle 4 Betroffenen sind eigentlich befreundet. Wir trafen uns sogar früher regelmässig und luden uns zu Partys ein. Das geht jetzt überhaupt nimmer, weil die Tochter das nicht zulässt. Und meine Affaire zieht sich immer mehr von mir zurück - schreibt nix Liebes mehr, beim Sex flüchtet sie nachher aus dem Bett, kein Kuscheln mehr nachher, was sie früher gern gemacht hat. Beim Sex ist sie aber geil wie immer - da hat sich nichts verändert - im Gegenteil - wir experimentieren viel - probieren neue Sachen aus usw.
Und noch etwas solltet ihr wissen - Meine Frau arbeitet am selben Arbeitsplatz wie meine Affaire - also alle 3 am gleichen Arbeitsplatz.
Die Situation ist fast unerträglich geworden - bei der Arbeit verstehen sich alle gut. Oder tun zumindest so - aber mit meiner Affaire wird es immer schwieriger. Wir haben uns jetzt geeinigt, dass nur mehr sie bestimmt, wann es zu Sex kommen soll, weil sie mir ja schon das gänzliche Ende der Affaire angedroht hat, ich sie aber überreden konnte, nicht gleich alles aufzugeben. Möglicherweise habe ich sie sogar ein wenig bedroht mit dem Auffliegen lassen der Affaire. Sie redet immer nur von mehr Distanz, aber auch davon dass ich ihr soo viel bedeute und sie mich nicht verlieren will. Nicht nur sexuell - wir verstehen uns wirklich gut!
Ich wäre wohl bereit meine Frau für sie zu verlassen, aber das ist wohl sinnlos.

Ich kann mir denken, was ich für Antworten bekommen werde, aber es geht mir jetzt einfach besser, weil ich die paar Zeilen geschrieben habe.

Ohne Worte...

3 -Gefällt mir

6. April um 11:46

Da bist du ziemlich rein gerutscht, furchtbar für die Tochter vor allem.

Sei froh wenn die Affäre sich von dir trennt, dann ist das Spannungsfeld weg und du kannst dich mal wieder mit dir beschäftigen und schauen was du wirklich willst.
Das ganze so weiter zu machen ist aboluter Wahsinn!!!

1 -Gefällt mir

6. April um 12:13
In Antwort auf

Liebe Community!
Ich bin männlich, 56 Jahre alt. Seit über 20 jahren verh.
Ich würde gerne, vermutlich aber weniger gerne, ein paar Meinungen zu meiner Situation hören:
Vor 2 Jahren hat sich zwischen einer Arbeitskollegin (42 auch seit 14 jahren verh.) bei einer Fortbildung etwas ergeben. Wir hatten sehr geilen Sex und dachten wohl beide, dass nachher damit wieder Schluss wäre.
Es kam anders - bis heute haben wir eine Affaire - und regelmäßig Sex. Nur hat sich die Affaire doch irgendwie verändert. Ich habe mich in die Frau verliebt - sie in mich wohl nicht. Zumindest nicht mehr. Zu Beginn haben wir uns die liebsten Sachen geschrieben, wir haben uns blind verstanden - sie hat aber schon damals gesagt, dass sie ihre Familie, ihr Haus, ihren Mann nie aufgeben würde -aber trotzdem die Affaire fortgesetzt. In letzter Zeit kommen aber bei ihr immer öfters Gewissensbisse - sie kann sich nicht in den Spiegel sehen, sie sei eine falsche Schlampe, usw.
Erschwerend kommt hinzu, dass uns ihre Tochter (13) vor 18 Monaten erwischt hat - d.h. sie hat das Handy der Mutter durchstöbert und dabei unsere Nachrichten entdeckt. Seither erpresst sie ihre Mutter -  mal mehr mal weniger - und hat auch psychische Probleme. Leider kennen sich auch alle Beteiligten - also alle 4 Betroffenen sind eigentlich befreundet. Wir trafen uns sogar früher regelmässig und luden uns zu Partys ein. Das geht jetzt überhaupt nimmer, weil die Tochter das nicht zulässt. Und meine Affaire zieht sich immer mehr von mir zurück - schreibt nix Liebes mehr, beim Sex flüchtet sie nachher aus dem Bett, kein Kuscheln mehr nachher, was sie früher gern gemacht hat. Beim Sex ist sie aber geil wie immer - da hat sich nichts verändert - im Gegenteil - wir experimentieren viel - probieren neue Sachen aus usw.
Und noch etwas solltet ihr wissen - Meine Frau arbeitet am selben Arbeitsplatz wie meine Affaire - also alle 3 am gleichen Arbeitsplatz.
Die Situation ist fast unerträglich geworden - bei der Arbeit verstehen sich alle gut. Oder tun zumindest so - aber mit meiner Affaire wird es immer schwieriger. Wir haben uns jetzt geeinigt, dass nur mehr sie bestimmt, wann es zu Sex kommen soll, weil sie mir ja schon das gänzliche Ende der Affaire angedroht hat, ich sie aber überreden konnte, nicht gleich alles aufzugeben. Möglicherweise habe ich sie sogar ein wenig bedroht mit dem Auffliegen lassen der Affaire. Sie redet immer nur von mehr Distanz, aber auch davon dass ich ihr soo viel bedeute und sie mich nicht verlieren will. Nicht nur sexuell - wir verstehen uns wirklich gut!
Ich wäre wohl bereit meine Frau für sie zu verlassen, aber das ist wohl sinnlos.

Ich kann mir denken, was ich für Antworten bekommen werde, aber es geht mir jetzt einfach besser, weil ich die paar Zeilen geschrieben habe.

Dein Umfeld zeigt, dir das Ergebniss eurer Affäire.
Der Affäirenfrau ist die Liebe zu dir abhanden gekommen. Ihre Tochter fühlt sich genötigt das Handy ihrer Mutter zu durchsuchen und wird auch noch fündig,ist verstört und versteht die Welt nicht mehr.Immerhin zeigen ihr die "Erwachsenen" gerade etwas, wovon ihr jahrelang gepredigt wurde, das man so etwas nicht macht.
Das Klima auf der Arbeit nimmt Schaden und eure Freundschaften zerbrechen....
Du sinkst so tief, das du dich darin erlebst, deine Affairenfrau zu bedrohen..

Das ist alles der Preis der Affäire !

Wenn du schreibst, du würdest dich , für sie  von deiner Frau trennen, dann tue es ! Unabhängig davon, was sie dann tut! Tue es für dich...es ist der erste Schritt diesem schlechten Spiel ein Ende zu setzen.

1 -Gefällt mir

6. April um 12:24

@TE: Verdienst du gutes Geld?
Wenn eure Affäre auffliegt, wirst du es brauchen, unter anderem für einen guten Anwalt, der dann Schadensbegrenzung betreiben muss.

1 -Gefällt mir

6. April um 12:24

Also erstmal muss ich sagen, dass ich viele der vorangehenden Kommentare ziemlich schlimm finde. Wenn hier einer so ein Problem schildert, dass er nicht gelöst kriegt, was nützt es dann, nochmal mit dem Knüppel draufzuhauen? Habt ihr da alle eine weisse Weste oder fühlt Euch moralisch überlegen oder was? Ich finde Fremdgehen auch nicht besonders sauber, aber deshalb ist es ja noch lange kein Schnee von gestern.... Ich sehe die Ursache auch in den rigiden Ehevorstellungen unserer moralisch sehr ambivalenten Gesellschaft, aber das werde ich hier nicht noch einmal ausbreiten. Zum Diskussionssteller: Ich denke, Du hättest die Finger schon vorher von ihr lassen müssen- ihre Signale sind doch eindeutig. Sex gehört meines Erachtens in eine Beziehung oder zu ansonsten dafür freien Menschen. Dass Du jetzt leidest, ist also irgendwo Karma, würde ich sagen. Sowas wird Dir wahrscheinlich nicht so schnell nochmal passieren, hoffe ich....

Gefällt mir

6. April um 12:33
In Antwort auf

Also erstmal muss ich sagen, dass ich viele der vorangehenden Kommentare ziemlich schlimm finde. Wenn hier einer so ein Problem schildert, dass er nicht gelöst kriegt, was nützt es dann, nochmal mit dem Knüppel draufzuhauen? Habt ihr da alle eine weisse Weste oder fühlt Euch moralisch überlegen oder was? Ich finde Fremdgehen auch nicht besonders sauber, aber deshalb ist es ja noch lange kein Schnee von gestern.... Ich sehe die Ursache auch in den rigiden Ehevorstellungen unserer moralisch sehr ambivalenten Gesellschaft, aber das werde ich hier nicht noch einmal ausbreiten. Zum Diskussionssteller: Ich denke, Du hättest die Finger schon vorher von ihr lassen müssen- ihre Signale sind doch eindeutig. Sex gehört meines Erachtens in eine Beziehung oder zu ansonsten dafür freien Menschen. Dass Du jetzt leidest, ist also irgendwo Karma, würde ich sagen. Sowas wird Dir wahrscheinlich nicht so schnell nochmal passieren, hoffe ich....

Ich habe eine reine Weste, natürlich. Ist auch nicht so schwer.

Gefällt mir

6. April um 12:44

Ohje das ist nicht schön. Du hast dich verliebt, leidest. Sie möchte eigentlich nicht mehr, du drohst ihr sogar. Meinst du nicht, dass deine Frau etwas merkt. Frauen haben da ein gutes Gespür. Auch wenn es noch so schmerzt, du musst das beenden. 

Gefällt mir

7. April um 17:22

schatzi63 wie ist die Lage?

Gefällt mir

7. April um 18:03
In Antwort auf

Liebe Community!
Ich bin männlich, 56 Jahre alt. Seit über 20 jahren verh.
Ich würde gerne, vermutlich aber weniger gerne, ein paar Meinungen zu meiner Situation hören:
Vor 2 Jahren hat sich zwischen einer Arbeitskollegin (42 auch seit 14 jahren verh.) bei einer Fortbildung etwas ergeben. Wir hatten sehr geilen Sex und dachten wohl beide, dass nachher damit wieder Schluss wäre.
Es kam anders - bis heute haben wir eine Affaire - und regelmäßig Sex. Nur hat sich die Affaire doch irgendwie verändert. Ich habe mich in die Frau verliebt - sie in mich wohl nicht. Zumindest nicht mehr. Zu Beginn haben wir uns die liebsten Sachen geschrieben, wir haben uns blind verstanden - sie hat aber schon damals gesagt, dass sie ihre Familie, ihr Haus, ihren Mann nie aufgeben würde -aber trotzdem die Affaire fortgesetzt. In letzter Zeit kommen aber bei ihr immer öfters Gewissensbisse - sie kann sich nicht in den Spiegel sehen, sie sei eine falsche Schlampe, usw.
Erschwerend kommt hinzu, dass uns ihre Tochter (13) vor 18 Monaten erwischt hat - d.h. sie hat das Handy der Mutter durchstöbert und dabei unsere Nachrichten entdeckt. Seither erpresst sie ihre Mutter -  mal mehr mal weniger - und hat auch psychische Probleme. Leider kennen sich auch alle Beteiligten - also alle 4 Betroffenen sind eigentlich befreundet. Wir trafen uns sogar früher regelmässig und luden uns zu Partys ein. Das geht jetzt überhaupt nimmer, weil die Tochter das nicht zulässt. Und meine Affaire zieht sich immer mehr von mir zurück - schreibt nix Liebes mehr, beim Sex flüchtet sie nachher aus dem Bett, kein Kuscheln mehr nachher, was sie früher gern gemacht hat. Beim Sex ist sie aber geil wie immer - da hat sich nichts verändert - im Gegenteil - wir experimentieren viel - probieren neue Sachen aus usw.
Und noch etwas solltet ihr wissen - Meine Frau arbeitet am selben Arbeitsplatz wie meine Affaire - also alle 3 am gleichen Arbeitsplatz.
Die Situation ist fast unerträglich geworden - bei der Arbeit verstehen sich alle gut. Oder tun zumindest so - aber mit meiner Affaire wird es immer schwieriger. Wir haben uns jetzt geeinigt, dass nur mehr sie bestimmt, wann es zu Sex kommen soll, weil sie mir ja schon das gänzliche Ende der Affaire angedroht hat, ich sie aber überreden konnte, nicht gleich alles aufzugeben. Möglicherweise habe ich sie sogar ein wenig bedroht mit dem Auffliegen lassen der Affaire. Sie redet immer nur von mehr Distanz, aber auch davon dass ich ihr soo viel bedeute und sie mich nicht verlieren will. Nicht nur sexuell - wir verstehen uns wirklich gut!
Ich wäre wohl bereit meine Frau für sie zu verlassen, aber das ist wohl sinnlos.

Ich kann mir denken, was ich für Antworten bekommen werde, aber es geht mir jetzt einfach besser, weil ich die paar Zeilen geschrieben habe.

Eure Familien gehen in die Brüche und das einzige, das dich interessiert ist, dass deine Affähre nicht zu Ende geht? Wie abgebrüht und herzlos kann man bitte sein?

Wenn du eine Affähre und Gefühle für die Frau hast wäre es so oder so angebracht, dich von deiner Frau zu trennen, oder bleibst du nur mit ihr zusammen,weils so bequem ist und du nicht alleine sein willst? Sowas find ich echt noch hinterfotziger als jemanden zu betrügen.

Gefällt mir

7. April um 18:23

Ich brech dann auch mal mein Schweigen, denn eigentlich gibts dazu nichts zu sagen... Wenn es um das Kindeswohl geht versteh ich keinen Spaß... und den Rest zu diesem Thema spare ich mir denn diesen müsste ich sehr hart zensieren... und darauf habe ich keine lust...

Doch es geht mir grade um folgendes Thema... Also... Schatzl63, der Name passt mal so garnicht... nur so nebenbei gesagt, wie... bl... stutzig muss man sein das man glaubt wenn man jemandem bedroht eine Beziehung zu einem Menschen, wie Grenzwertig diese auch sein mag. retten zu können... das ist eine der effizientesten Methoden um jemanden von einem wegzutreiben. Als Reaktion darauf auf Abstand zu gehen ist... logisch nachvollziehbar... Was geht denn hier ab? Kann man "Liebe" erzwingen heutzutage? Was geht in so einem vor? Ich hab immer mal wieder davon gehört das Leute sowas versuchen und ich verstehe es nicht... wie kommt man auf so ne... bl... stutzige Idee? Dazu hätte ich gerne mal eine Antwort

Gefällt mir

7. April um 19:21
In Antwort auf

Ich brech dann auch mal mein Schweigen, denn eigentlich gibts dazu nichts zu sagen... Wenn es um das Kindeswohl geht versteh ich keinen Spaß... und den Rest zu diesem Thema spare ich mir denn diesen müsste ich sehr hart zensieren... und darauf habe ich keine lust...

Doch es geht mir grade um folgendes Thema... Also... Schatzl63, der Name passt mal so garnicht... nur so nebenbei gesagt, wie... bl... stutzig muss man sein das man glaubt wenn man jemandem bedroht eine Beziehung zu einem Menschen, wie Grenzwertig diese auch sein mag. retten zu können... das ist eine der effizientesten Methoden um jemanden von einem wegzutreiben. Als Reaktion darauf auf Abstand zu gehen ist... logisch nachvollziehbar... Was geht denn hier ab? Kann man "Liebe" erzwingen heutzutage? Was geht in so einem vor? Ich hab immer mal wieder davon gehört das Leute sowas versuchen und ich verstehe es nicht... wie kommt man auf so ne... bl... stutzige Idee? Dazu hätte ich gerne mal eine Antwort

"Wenn es um das Kindeswohl geht versteh ich keinen Spaß.."

Schade, dass das nicht alle Menschen so sehen!
Ich muss mich bei sowas auch immer zusammenreißen. Da muss sich eine 13-Jährige schon damit auseinandersetzen, dass ihre Mutter ihren Vater betrügt. Dabei sollte die Kindheit völlig unbeschwert sein. Ich könnte kotzen bei so viel Egoismus. Den Rest spare ich mir auch, sonst werde ich gelöscht.

1 -Gefällt mir