Home / Forum / Liebe & Beziehung / Affaere beendet - er laest mich nicht in Ruhe

Affaere beendet - er laest mich nicht in Ruhe

15. Februar 2018 um 1:12

Hallo,
ich habe seit ca. 2,5 Jahren eine Affaere mit einem verheirateten Mann. Er hat auch ein Kind, das aber noch ganz klein ist (2 Jahre). Mit seiner Frau laeuft romantisch anscheinend nichts mehr. Anfangs war es die grosse Liebe und ich hatte grosse Hoffnung, dass er sich trennen wuerde. Aber er sagt immer, er koennen das jetzt nicht - wegen seinem kleinen Kind. Ich hab das dann auch verstanden.
Ich selber bin single und hatte in den 2,5 Jahren auch mal Dates mit anderen Single Maennern. Seit ein paar Monaten hab ich einen Freund und hab die Affaere beendet. Allerdings laesst mich der Verheiratete jetzt nicht in Ruhe. Er macht mir staendig ein schlechtes Gewissen, dass ich jetzt mit wemanders zusammen bin, kommt staendig vorbei, macht mir Geschenke. Er tut mir zwar etwas Leid, weil er aus seiner Ehe nicht so ohne weiteres rauskommt, aber das ist ja auch kein Grund mir ein schlechtes Gewissen zu machen.
Der Verheiratete will unbedingt mit mir befreundet bleiben. Ich faende das ja auch toll, aber ich weiss nicht ob das moeglich ist.
 

Mehr lesen

15. Februar 2018 um 10:53

Er will keine Freundschaft, sondern S.ex. 
Ich würde ihn noch mal freundlich bitten, sich nicht mehr zu melden. Wenn es bei ihm nicht ankommt, würde ich ihm sagen, dass du seine Frau informieren wirst, wenn er dich weiter nervt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2018 um 15:33

Mach die Augen auf! Du bist und warst einfach gut, hast es ihm toll besorgt, auch während der Schwangerschaft seiner Frau mit dem einzigen Sohnemann... er hat noch keine andere. Er wird Dich links liegen lassen, sobald eine besser ist als Du.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2018 um 15:40

Sag ihm du informierst seine frau wenn er dich noch 1x anschreibt.frau lässt sich NICHT MIT VERGEBENEN männern ein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2018 um 16:07
In Antwort auf angelina1690

Hallo,
ich habe seit ca. 2,5 Jahren eine Affaere mit einem verheirateten Mann. Er hat auch ein Kind, das aber noch ganz klein ist (2 Jahre). Mit seiner Frau laeuft romantisch anscheinend nichts mehr. Anfangs war es die grosse Liebe und ich hatte grosse Hoffnung, dass er sich trennen wuerde. Aber er sagt immer, er koennen das jetzt nicht - wegen seinem kleinen Kind. Ich hab das dann auch verstanden.
Ich selber bin single und hatte in den 2,5 Jahren auch mal Dates mit anderen Single Maennern. Seit ein paar Monaten hab ich einen Freund und hab die Affaere beendet. Allerdings laesst mich der Verheiratete jetzt nicht in Ruhe. Er macht mir staendig ein schlechtes Gewissen, dass ich jetzt mit wemanders zusammen bin, kommt staendig vorbei, macht mir Geschenke. Er tut mir zwar etwas Leid, weil er aus seiner Ehe nicht so ohne weiteres rauskommt, aber das ist ja auch kein Grund mir ein schlechtes Gewissen zu machen.
Der Verheiratete will unbedingt mit mir befreundet bleiben. Ich faende das ja auch toll, aber ich weiss nicht ob das moeglich ist.
 

Ich würde sagen, er liebt dich, er ist aber eben unglücklich liiert.^^ 

Sein Pech. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2018 um 16:07
In Antwort auf angelina1690

Hallo,
ich habe seit ca. 2,5 Jahren eine Affaere mit einem verheirateten Mann. Er hat auch ein Kind, das aber noch ganz klein ist (2 Jahre). Mit seiner Frau laeuft romantisch anscheinend nichts mehr. Anfangs war es die grosse Liebe und ich hatte grosse Hoffnung, dass er sich trennen wuerde. Aber er sagt immer, er koennen das jetzt nicht - wegen seinem kleinen Kind. Ich hab das dann auch verstanden.
Ich selber bin single und hatte in den 2,5 Jahren auch mal Dates mit anderen Single Maennern. Seit ein paar Monaten hab ich einen Freund und hab die Affaere beendet. Allerdings laesst mich der Verheiratete jetzt nicht in Ruhe. Er macht mir staendig ein schlechtes Gewissen, dass ich jetzt mit wemanders zusammen bin, kommt staendig vorbei, macht mir Geschenke. Er tut mir zwar etwas Leid, weil er aus seiner Ehe nicht so ohne weiteres rauskommt, aber das ist ja auch kein Grund mir ein schlechtes Gewissen zu machen.
Der Verheiratete will unbedingt mit mir befreundet bleiben. Ich faende das ja auch toll, aber ich weiss nicht ob das moeglich ist.
 

Klar ist das möglich, warum denn keine Freundschaft aufrecht halten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2018 um 16:12
In Antwort auf angelina1690

Hallo,
ich habe seit ca. 2,5 Jahren eine Affaere mit einem verheirateten Mann. Er hat auch ein Kind, das aber noch ganz klein ist (2 Jahre). Mit seiner Frau laeuft romantisch anscheinend nichts mehr. Anfangs war es die grosse Liebe und ich hatte grosse Hoffnung, dass er sich trennen wuerde. Aber er sagt immer, er koennen das jetzt nicht - wegen seinem kleinen Kind. Ich hab das dann auch verstanden.
Ich selber bin single und hatte in den 2,5 Jahren auch mal Dates mit anderen Single Maennern. Seit ein paar Monaten hab ich einen Freund und hab die Affaere beendet. Allerdings laesst mich der Verheiratete jetzt nicht in Ruhe. Er macht mir staendig ein schlechtes Gewissen, dass ich jetzt mit wemanders zusammen bin, kommt staendig vorbei, macht mir Geschenke. Er tut mir zwar etwas Leid, weil er aus seiner Ehe nicht so ohne weiteres rauskommt, aber das ist ja auch kein Grund mir ein schlechtes Gewissen zu machen.
Der Verheiratete will unbedingt mit mir befreundet bleiben. Ich faende das ja auch toll, aber ich weiss nicht ob das moeglich ist.
 

Er will mit Sicherheit auch keine platonische Freundschaft mit dir ! Er will dich nur fürs Bett ! Wenn er sich in dich verliebt hätte (ist wohl möglich, wenn man verheiratet ist und die Ehe nicht läuft) , dann hätte er sich für dich entschieden !  Hoffe dein neuer Freund , ist kein Lückenbüßer für dich, denn dann bist du nicht besser wie dein Fremdgehertyp ! Ignorier ihn ! Er hört bald auf dich zu nerven...spätestens wenn eine neue Bettbekanntschaft auftaucht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram