Forum / Liebe & Beziehung

Adhs

Letzte Nachricht: 30. Mai 2011 um 21:25
B
benita_12579257
29.05.11 um 18:07

Hallo ich hab ein problem und zwar mein freund hat adhs und das belastet immer mehr unsere beziehung. Erst wollte er es geheim halten doch in letzter zeit streiten wir uns nur noch andauernd .Ohne einen richtigen Grund geht er in die Luft und ich trau mich schon gar nichts mehr zu sagen weil er mir immer die schuld dafür gibt, wir haben schon oft darüber diskutiert und dann denke ich endlich wirds besser, aber nein 2 stunden später schreit er schon wieder rum und langsam bin ich selber schon fix und fertig weil ich auch überhaupt nicht wusste was der grund dafür war . Doch nach einem Gespräch mit seiner Mutter wurde mir einiges klar als sie mir sagte das sein Adhs schuld daran ist und das ich nicht seine erste freundin bin die das sagt und sie das selber kennt...jetzt wo ich das weiß will ich im so gut wie möglich helfen damit umzugehen und unsere beziehung zu verbessern doch leider weiß ich nicht wie ich das anstellen soll, mich würde interessieren welche tipps es dafür gibt und wer selber damit schon erfahrungen gemacht hat ? Aber das problem ist er kennt seine Krankheit nicht an ,geht nicht zu Therapien und nimmt auch keine Tabletten , danke schon mal für die hilfe!!!!

Mehr lesen

A
alea_12569498
29.05.11 um 20:17

Ich bin seit fast
15 Jahren mit einem ADHS-Patienten verheiratet...
Ich kann mich dem vorherigen Post nur anschließen, er will sich selbst nicht helfen, wie willst du ihm den dann helfen?

Eine andere Sache, Schreien, Streiten und all dies mit dem ADHS zu "entschuldigen" ist absolut nicht der richtige weg...Es wird immer die ausrede bleiben...

Gefällt mir

M
mimi_12105913
29.05.11 um 21:44

Langsam....
Ich weiß nicht in wie fern du dich mit adhs auskennst....aber vielleicht solltest du dich damit mal auseinadersetzen.....ich weiß nicht in wie fern adhs wirklich an sowas schuld sein kann.....Die Leute mit Ads und Adhs die ich kenn nehmen tablette, bis auf einen.....

Weißt du das ist total schwierig...die tabletten haben nebenwirkungen und die können für viele betroffenen sehr schlimm sein. Mit solchen Problemen umzugehen wenn man jung ist kann echt schwer sein.....Wenn dich das zu sehr belastet dann solltest du vielleicht mal eine Pause einlegen....
Das adhs gehört zwar zu ihm.....aber du musst ihn dennoch als ganzen menschen sehen...vielleicht hat er noch andere probleme die ihn unzufireden machen....und vielleicht solltest du dich auch mal beraten lassen von einem arzt oder therapeuten der sich in der thematik auskennt.....

Gefällt mir

R
rahel_12947971
29.05.11 um 21:48
In Antwort auf alea_12569498

Ich bin seit fast
15 Jahren mit einem ADHS-Patienten verheiratet...
Ich kann mich dem vorherigen Post nur anschließen, er will sich selbst nicht helfen, wie willst du ihm den dann helfen?

Eine andere Sache, Schreien, Streiten und all dies mit dem ADHS zu "entschuldigen" ist absolut nicht der richtige weg...Es wird immer die ausrede bleiben...

@99flotsam99
jaa das sehe ich ganz genauso.- war auch mit einem adsler 3 jahre zusammen. er war drogen und tabletten und alkoholabhängig, hat mich betrogen, randaliert, bedroht und geschlagen und als grund meinte er immer: das liegt an meinem adhs.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
alea_12569498
29.05.11 um 21:53
In Antwort auf rahel_12947971

@99flotsam99
jaa das sehe ich ganz genauso.- war auch mit einem adsler 3 jahre zusammen. er war drogen und tabletten und alkoholabhängig, hat mich betrogen, randaliert, bedroht und geschlagen und als grund meinte er immer: das liegt an meinem adhs.

Eben das ist es...
gerade dann wenn etwas im Leben schief läuft ist es wirklich einfach sich mit der "Krankheit" herauszureden...
viele Betroffene angehörige merken das nicht und zerbrechen daran...

Gefällt mir

S
sonya_12519393
29.05.11 um 22:37

Aldo
mein Freund hat auch adhs. Allerdings muss ich sagen, dass ich es eher selten bemerke. Bei ihm wirkt es sich eher so aus, dass er stääändig mit dem Bein zittert. Als Kind war er sehr aggressiv, mit 14 oder so, wo wir uns kennengelernt haben, hat er sich mit allerlei Geschichten angegeben. Er redet manchmal etwas viel, aber in unserer Beziehung ist er der beste Er nimmt keinerlei Tabletten, geht in keine Therpie. Er hat das alles nur früher gemacht, um die 14 bis 16.
Manche Menschen finden ihn etwas seltsam, weil er manchmal sehr viel redet und eben das mit dem Bein, aber ansonsten muss ich sagen, wenn wir streiten ist eher er derjenige, der ruhiger ist als ich
Ich glaube aus dem Grund würde ich nicht alles auf die Krankheit schieben. Er braucht einfach mal Hilfe. Wenn er nie in Therapie war, dann muss er das jetzt nachholen, sonst ändert sich nie was!!!

Gefällt mir

B
benita_12579257
30.05.11 um 21:25

Danke
hm ich muss wirklich sagen dass ich mich mit adhs nicht wirklich auskenne, da ich zuvor auch niemals damit konfrontiert wurde , das kommt für mich ziemlich plötzlich ... daher kann ich auch nicht richtig beurteilen ob es nun wirklich an der krankheit liegt oder nur eine ausrede ist...aber ich denke nicht über eine trennung nach da sonst alles bestens ist wenn man von den aussteigern mal absieht , und man kann es ja wenigstens versuchen..ich weiß natürlich das ich ihm nicht wirklich überall helfen kann, ich will nur versuchen unsere beziehung etwas harmonischer zu gestalten und ihn zu unterstützen...und ich finde die idee mit der Beratung echt einen Versuch wert !!!

Gefällt mir