Home / Forum / Liebe & Beziehung / Abwarten oder Kämpfen?

Abwarten oder Kämpfen?

12. Juni 2009 um 20:39

Hallo liebes Forum,

Hatte schon mal einen ausführlicheren Beitrag gepostet zu dem Thema. Jetzt mal eine konkrete Frage:
Wir treffen uns - grosse Liebe auf beiden Seiten ohne Frage. Er ist aber gebunden. Seine Freundin (die hat er seit 8 Jahren, keine grosse Liebe, aber Gewohnheit) wohnt weit weg.
Ich setze ihm nach 4 Monaten eine Frist, er soll sich entscheiden. Er lässt sie verstreichen - er schaffe es nicht seine alte Freundin einfach so abzuservieren. Aber trennen wollte er sich schon.
Ich gebe nach: Er kann sich gerne melden, wenn er sich von ihr getrennt hat. Oder wenn er sich eben gegen mich entschieden hat. Ich werde nicht explizit warten, aber da er wirklich eine sehr grosse Liebe ist, wird er natürlich noch eine Weile in meinem Kopf sein. Habe jetzt seit der Frist nichts mehr von ihm gehört - wie vereinbart eigentlich. Und vermisse ihn SEHR.

Ich habe jetzt nur das Gefühl, ihr einfach das Feld zu überlassen, habe das Gefühl statt der Kommunikationssperre sollte ich lieber 'einknicken' und weiter kämpfen.

Wer von Euch hatte schon mal mit der einen (abwarten, nicht melden) oder der anderen (kämpfen) Methode Erfolg oder Misserfolg?
Bin gespannt auf Eure Antworten

Mehr lesen

12. Juni 2009 um 22:43

Kämpfen
hallo!
bin momentan in einer ähnlichen situation - nur ist meiner verheiratet u. hat 2 kinder - und ich hab mich für "kämpfen" entschieden. ich bin mir 100% sicher, dass er meine große liebe ist u. wenn ich es jetzt nicht probier, werde ich mir wahrscheinlich ewig vorwürfe machen.
wir hatten auch 3(!) tage keinen kontakt, nachdem er seiner frau alles gebeichtet hat u. diese aber gesagt hat, dass sie die ehe retten will. danach hat er mir gesagt, dass es besser ist, wenn ich ihm nicht mehr schreibe. ich habe ihm aber noch 2 mails u. 1 sms geschrieben u. plötzlich hat er sich wieder gemeldet. das ist jetzt 2 wochen her u. wir haben jetzt wieder soviel kontakt wie vorher. er hat sich zwar noch immer nicht entschieden, trotzdem denke ich mir, solange ich in seinem kopf bin, wird seine ehe auch nicht besser werden. und ich bin nun mal in seinem kopf wenn wir immer wieder mails schreiben u. telefonieren. und heute hat er mir erstmalig wieder gesagt, dass er mich lieb hat, dass ich ihm fehle u. er jetzt gerne bei mir wär mir ist bewusst, dass er mir jeden tag sagen könnte, er hat sich für seine familie entschieden, aber zumind. kann ich dann sagen, ich hab es versucht u. nicht einfach so kampflos aufgegeben.
ich wünsche dir viel glück u. nicht vergessen: die hoffnung stirbt zuletzt!

Gefällt mir

12. Juni 2009 um 22:50

Abwarten
und nicht zuviel erwarten.

1. der mann ist in einer festen beziehung.
schonmal an seine partnerin gedacht?

2. wenn die beziehung wirklich so am ende ist wie er sagtdann sollte es ja nicht so schwer für ihnsein, sich zu trennen.

woran kannst du erkenne, dass er dich nicht einfach nur warm hält???

LG

Gefällt mir

14. Juni 2009 um 8:40
In Antwort auf royalcutie88

Abwarten
und nicht zuviel erwarten.

1. der mann ist in einer festen beziehung.
schonmal an seine partnerin gedacht?

2. wenn die beziehung wirklich so am ende ist wie er sagtdann sollte es ja nicht so schwer für ihnsein, sich zu trennen.

woran kannst du erkenne, dass er dich nicht einfach nur warm hält???

LG

Nicht hingehalten
Wir sind beide Mitte 30 und damit auch nicht mehr ganz unerfahren. Da kann man einen anderen Menschen schon einschätzen. Zudem haben mich seine Freunde in meinen Ansichten bestätigt. Ausserdem ist offensichtlich wie sehr ihn das Ganze belastet: einen von uns verlieren zu müssen.
Dass seine Beziehung keine gute Lebensperspektive ist, hat er erst durch mich erkannt: wie vieles anders und besser ist mit mir.
Er hat sich halt sonst nie Gedanken über seine Beziehung gemacht, die kamen ihm (und nicht mir) erst durch mich. Ich hab ihm aber kräftig den Spiegel vorgehalten.

Gefällt mir

14. Juni 2009 um 8:53
In Antwort auf hexxxe27

Kämpfen
hallo!
bin momentan in einer ähnlichen situation - nur ist meiner verheiratet u. hat 2 kinder - und ich hab mich für "kämpfen" entschieden. ich bin mir 100% sicher, dass er meine große liebe ist u. wenn ich es jetzt nicht probier, werde ich mir wahrscheinlich ewig vorwürfe machen.
wir hatten auch 3(!) tage keinen kontakt, nachdem er seiner frau alles gebeichtet hat u. diese aber gesagt hat, dass sie die ehe retten will. danach hat er mir gesagt, dass es besser ist, wenn ich ihm nicht mehr schreibe. ich habe ihm aber noch 2 mails u. 1 sms geschrieben u. plötzlich hat er sich wieder gemeldet. das ist jetzt 2 wochen her u. wir haben jetzt wieder soviel kontakt wie vorher. er hat sich zwar noch immer nicht entschieden, trotzdem denke ich mir, solange ich in seinem kopf bin, wird seine ehe auch nicht besser werden. und ich bin nun mal in seinem kopf wenn wir immer wieder mails schreiben u. telefonieren. und heute hat er mir erstmalig wieder gesagt, dass er mich lieb hat, dass ich ihm fehle u. er jetzt gerne bei mir wär mir ist bewusst, dass er mir jeden tag sagen könnte, er hat sich für seine familie entschieden, aber zumind. kann ich dann sagen, ich hab es versucht u. nicht einfach so kampflos aufgegeben.
ich wünsche dir viel glück u. nicht vergessen: die hoffnung stirbt zuletzt!

Melden reicht nicht
Der soll sich nicht melden - der soll sich trennen!
Die Dreierkiste weiterlaufen zu lassen, das bedürfte ja keiner grossen Energie. Das ist bequem für ihn und er braucht sich nicht entscheiden.
Nein, mir geht es darum: Wird er sich eher trennen wenn ich 'präsent' bin oder ist es schlauer sich eben nicht zu melden? So viel Kontakt wie vorher will ich mit meinem gar nicht haben, so lange er sich nicht von seiner Tussi getrennt hat. Das Bett ist sowieso tabu. Mir ginge es nur darum, ob ich mich überhaupt melden soll, um in seinem Kopf zu bleiben.
Ich suche ein erfolgreiches 'Druckmittel' damit er sich endlich - am besten natürlich für mich - entscheidet.

Meld Dich mal, wie es bei Dir weitergegangen ist. Aber eine Dreierkiste lange mitzumachen, ist keine Kunst. Es hindert ihn daran, die sache mit seiner Ehe anzugehen.
Überleg nur mal: seinen Geburtstag, Weihnachten, Ostern, all das wird er immer mit seiner Familie verbringen. Und Du stehst aussen vor. Unter Kämpfen stelle ich mir etwas anderes vor. Z.B. Kontakt zu halten, ihm aber permanent den Spiegel vorzuhalten.

Viel Glück!


Gefällt mir

14. Juni 2009 um 9:26
In Antwort auf zweifanta

Melden reicht nicht
Der soll sich nicht melden - der soll sich trennen!
Die Dreierkiste weiterlaufen zu lassen, das bedürfte ja keiner grossen Energie. Das ist bequem für ihn und er braucht sich nicht entscheiden.
Nein, mir geht es darum: Wird er sich eher trennen wenn ich 'präsent' bin oder ist es schlauer sich eben nicht zu melden? So viel Kontakt wie vorher will ich mit meinem gar nicht haben, so lange er sich nicht von seiner Tussi getrennt hat. Das Bett ist sowieso tabu. Mir ginge es nur darum, ob ich mich überhaupt melden soll, um in seinem Kopf zu bleiben.
Ich suche ein erfolgreiches 'Druckmittel' damit er sich endlich - am besten natürlich für mich - entscheidet.

Meld Dich mal, wie es bei Dir weitergegangen ist. Aber eine Dreierkiste lange mitzumachen, ist keine Kunst. Es hindert ihn daran, die sache mit seiner Ehe anzugehen.
Überleg nur mal: seinen Geburtstag, Weihnachten, Ostern, all das wird er immer mit seiner Familie verbringen. Und Du stehst aussen vor. Unter Kämpfen stelle ich mir etwas anderes vor. Z.B. Kontakt zu halten, ihm aber permanent den Spiegel vorzuhalten.

Viel Glück!


Ich hatte mal sowas
Ähnliches und hab mich nicht gemeldet.
Mit dem Endergennis, dass er bei ihr hängenblieb.
Danach machte ich mir Vorwürfe, das Feld geräumt zu haben.
Hätte ich gekämpft, wäre es vielleicht anders gekommen?

Nur: Wenn er so phlegmatisch ist, und seiner Bequemlichkeit nachgeht - ist er dann der richtige Partner für mich?
Wenn ich seine große Liebe bin - warum ist er dann bei ihr und nicht bei mir?
Wie paßt das zusammen?

Gefällt mir

14. Juni 2009 um 11:15

Viel wert
Ich glaube nachvollziehen zu können, dass es sehr schwierig ist sich von einem Menschen zu trennen, mit dem man seit 8 Jahren (davon 6 über 500km Entfernung) alles teilt, allerdings ohne jemals sich über die Beziehung Gedanken gemacht zu haben. Das lief halt einfach so. Mit dem Gedanken machen über sich und die Beziehung und was alles nicht passt, das hat er erst durch mich angefangen.

Die ehrliche Beantwortung der Frage ist:
1. Ein Mensch, den man so lange hat, den kann man nicht einfach so fallen lassen. Ist mir genauso schon passiert, da wollte ich mich unbedingt von meinem inzwischen doch Ex trennen weil wir hinten und vorne nicht mehr zusammen passten und habs nicht geschafft. Und für diesen Punkt habe ich - noch!!! - Verständnis (Wir haben uns Mitte Januar getroffen, sein 'ultimatum' lief vor 3 Wochen aus)

2. Ich bin mir sehr viel wert! Und glaube nicht dass ich hier nur allein zu Hause sitze und ihm nachheule. Da gibts Job, Freunde, Promotion, Sport, Hobbies. Und die Umsetzung des Umzugs heim nach München. Das hatte ich schon vor ihm für Ende 2009 geplant und das mache ich auch. Weiss er auch.

3. Aber: Wenn sich der Einsatz lohnt, lohnt es sich auch ein Risiko einzugehen. So oft läuft mir niemand über den Weg, der so gut passt. Habe noch niemanden getroffen, mit dem ich 'synchron spinnen' kann.

4. Warum ist er bei ihr und nicht bei mir? Weil er schwach ist, ganz einfach. Nach eigenen Aussagen. Weil er sich scheut einen ihm sehr lieben Menschen 'voll vor den Kopf zu hauen' (Zitiat). Kann ich - wie gesagt noch - nachvollziehen. Weil sie ihm auch noch wichtig ist. Finde ich auch normal. Auch in einer schlecht laufenden Beziehung haben sich 2 Menschen sehr aneinander gewöhnt und sind aufeinander fixiert. Mal abgesehen davon dass sie laufend droht sich umzubringen, wenn er sie verlassen würde (und das mit 32). Ist das normal? Ich finde ja, aber mitmachen werd ich s nicht ewig.

Ich hätte nur gerne das todsichere Kochrezept, wie ich ihn kriege!!! )

Gefällt mir

14. Juni 2009 um 11:20
In Antwort auf royalcutie88

Abwarten
und nicht zuviel erwarten.

1. der mann ist in einer festen beziehung.
schonmal an seine partnerin gedacht?

2. wenn die beziehung wirklich so am ende ist wie er sagtdann sollte es ja nicht so schwer für ihnsein, sich zu trennen.

woran kannst du erkenne, dass er dich nicht einfach nur warm hält???

LG

Sowas passiert
Und wer hat an mich gedacht, als mein Ex fremdgegangen ist?
Sowas passiert im Leben. Davor ist niemand gefeit. Damit muss sie sich abfinden. Aber sie weiss ja nichts und ignoriert geflissentlich alle Warnzeichen (Warnungen von Freunden, dass sie man mal besser auf ihn aufpassen sollte, Versuche von ihm mit ihr mal über die Beziehung zu reden, plötzliche Flaute im Bett...etc)

Gefällt mir

14. Juni 2009 um 12:03

Das sagt der Kopf
aber das Herz hängt nunmal an ihm und da fällt loslassen schwer, besonders, wenn es so gut zu passen scheint. Undgerade, weil man so sehr selten jemandem begegnet, der einem so das herz berührt, stellt man dann die Kopfentscheidung hintenan. kann ich verstehen.

Wir sind eben alle nur Menschen mit Gefühlen und Hoffnungen und Wünschen.

Gefällt mir

14. Juni 2009 um 18:45

.....
hey du, ich hab dasselbe "problem".... zuerst hab ich dasselbe gemacht, was du gemacht hast, abwarten und tee trinken..... habe ihm gesagt, dass ich mit der situation einfach nicht klar komme, das er eine freundin hat. aber mir gings noch "beschissener" gar keinen kontakt mehr zu haben. nach einem halben jahr hab ich ihm gesagt, das es mir egal ist, ob er eine freundin hat oder nicht. das ende vom lied ist, das er sich für mich und gegen seine freundin entschieden hat.
aber mal ehrlich: niemand wird dir die entscheidung abnehmen können, was du machst. jeder mensch empfindet/reagiert anders. wenn er dich wirklich liebt, wird er seine freundin iwann verlassen. entweder du kämpfst für ihn und stehst hinter ihm oder du gibst auf.
ich weiß, es ist nicht die beste antwort auf deine frage, aber manchmal zahlt es sich wirklich aus, für seine große liebe zu kämpfen!

Gefällt mir

14. Juni 2009 um 21:32

.@acecat
.....um weiter mit Power durchs Leben zu gehen, würd ich gerne mal ankommen! Ob er mir gewachsen ist....insgesamt ja, aber da hast Du schon recht. Sicher in Dingen wie Beziehungserfahrung nicht so. Lebenserfahrung: anders.

Anspornen, für Inspiration sorgen....oh ja, das tut er.
Und wenn ich ihn an meiner Seite hätte.......dann würden wir gemeinsam unsere Welt erobern! ))) und ich wäre die glücklichste Frau überhaupt. Der Mann ist sonst überhaupt kein Luschi, hat in seinem Leben schon viel erreicht, einiges an Hindernissen überwinden müssen, ...... einen Luschi hatte ich schon, an dem konnte ich mich geistig reiben, sonst hat er aber für gar nix getaugt, das ist sicher nichts.

Lg zurück und danke für Deine interessanten Gedanken!

Gefällt mir

14. Juni 2009 um 21:42
In Antwort auf anneklatsche

.....
hey du, ich hab dasselbe "problem".... zuerst hab ich dasselbe gemacht, was du gemacht hast, abwarten und tee trinken..... habe ihm gesagt, dass ich mit der situation einfach nicht klar komme, das er eine freundin hat. aber mir gings noch "beschissener" gar keinen kontakt mehr zu haben. nach einem halben jahr hab ich ihm gesagt, das es mir egal ist, ob er eine freundin hat oder nicht. das ende vom lied ist, das er sich für mich und gegen seine freundin entschieden hat.
aber mal ehrlich: niemand wird dir die entscheidung abnehmen können, was du machst. jeder mensch empfindet/reagiert anders. wenn er dich wirklich liebt, wird er seine freundin iwann verlassen. entweder du kämpfst für ihn und stehst hinter ihm oder du gibst auf.
ich weiß, es ist nicht die beste antwort auf deine frage, aber manchmal zahlt es sich wirklich aus, für seine große liebe zu kämpfen!

Doch...
genau das wollte ich mit der Frage hier im Forum erreichen:
herausfinden, wer womit schon Erfolg hatte. Insofern ist Deine Antwort eine gute. Wenn es auch fast nur gegenteilige Meinungen gibt.
Momentan hab ich angefangen, mich dahingehend zu melden, dass ich immer mal wieder eine Postkarte schreibe, die seinem Verhalten den Spiegel vorhält. Aber keineswegs in dem Ton....heul ich will Dich zurück und mir gehts schlecht.....
sondern: Kein Mensch kann verstehen wie Du Dich verhältst, meine Freunde nicht Deine Freunde nicht.....und am Ende erzähl ich worauf ich mich gerade freue in MEINEM Leben. Ein bisschen den Schinken vor die Nase hängen muss man ihm schon, find ich.

Gefällt mir

14. Juni 2009 um 21:53
In Antwort auf zweifanta

Sowas passiert
Und wer hat an mich gedacht, als mein Ex fremdgegangen ist?
Sowas passiert im Leben. Davor ist niemand gefeit. Damit muss sie sich abfinden. Aber sie weiss ja nichts und ignoriert geflissentlich alle Warnzeichen (Warnungen von Freunden, dass sie man mal besser auf ihn aufpassen sollte, Versuche von ihm mit ihr mal über die Beziehung zu reden, plötzliche Flaute im Bett...etc)

Willst du dich jetzt rächen oder so?
so was passiert...was für ne blöde aussage!

DU musst ja nicht der grund dafür sein, dass es jemand anderem am end schlecht geht.

aber bitte.

Gefällt mir

14. Juni 2009 um 22:05
In Antwort auf zweifanta

Doch...
genau das wollte ich mit der Frage hier im Forum erreichen:
herausfinden, wer womit schon Erfolg hatte. Insofern ist Deine Antwort eine gute. Wenn es auch fast nur gegenteilige Meinungen gibt.
Momentan hab ich angefangen, mich dahingehend zu melden, dass ich immer mal wieder eine Postkarte schreibe, die seinem Verhalten den Spiegel vorhält. Aber keineswegs in dem Ton....heul ich will Dich zurück und mir gehts schlecht.....
sondern: Kein Mensch kann verstehen wie Du Dich verhältst, meine Freunde nicht Deine Freunde nicht.....und am Ende erzähl ich worauf ich mich gerade freue in MEINEM Leben. Ein bisschen den Schinken vor die Nase hängen muss man ihm schon, find ich.

Mmmh....
... ich bin gespannt, ob du damit erfolg haben wirst... ohne dir jetze nahetreten zu wollen, aber wenn ich an seiner stelle wäre, würde mich das schon nerven, wenn ich alle paar wochen mal ne postkarte von wem krieg, in dem ich zu lesen bekomme, was ich vielleicht falsch gemacht hab oder so etwas...
aber wie gesagt, du mußt ganz für dich entscheiden, was du tust. und jeder reagiert eh anders... wenn jeder genauso wie alle anderen reagieren würde, wäre das leben sowieso langweilig
meldet er sich denn zwischendurch mal?

Gefällt mir

14. Juni 2009 um 23:03

Ich hab genau das gleiche problem
und zwar seit weniger als einer woche..

da ich aber die schnauze nun entgültig voll habe, weil ich irgendwie immer nur die klompliziertesten fälle krieg, hab ich ihm voraus gesagt dass wir uns nur besser kennen lernen oder zu zweit ausgehen, wenn er keine freundin mehr hat.
ich hab ihm auch gesagt dass ich bis dahin keinen kontakt will, auch nicht via mail, und dass ich natürlich nicht auf ihn warte.

tjaa..vor 1 nem jahr hätte ich warscheinlich anders reagiert. aber seit einem halben jahr, habe ich das problem dass ich nacheinander männer treffe mit denen mich auf den ersten blick soviel verbindet und so viel gefühl von beiden seiten da ist, dass ich das nicht mehr aushalte. vorallem weil nie was wirkliches draus wird. ich hab erst seot kurzem eine "beziehung" zu einem auserordentlichen mann den ich echt glaubte zu "lieben" im stillen beenden müssen, weil es zu kompliziert wurde und wir gegen eine wand liefen..und zwar beide in verschiedene richtungen..

und vor diesem mann hatte ich eine seelenverwandschaft mit einem mann mit dem ich 3 monate zusammen war, und ich habe diese seelenverwandschaft beendet für einen mann der mir den kopf verdreht hatte und mit dem ich eine kurze affaire hatte und da war er verlobt..und jetzt heiratet er..und er wollte es dann immer noch nicht beenden und das hab ich dann tun müssen. und kurz darauf treffe ich noch so einen speziellen mann..der aber nicht an die liebe sondern an die arbeit gebunden war..dass musste ich auch beedenen und einen! nur einen tag später kenne ich eben diese n mann kennen mit dem ich vor ein paar wochen nocht kontakt hatte..der anders war..der mir die liebe schwor..und irgendwie, ja irgendwie endete unsere "beziehung" nach ein paar monatem im schweigen und ich weiss heute nicht der grund.
und ind der zwischen zeit als ich diesen typ kennen lernte, lernte ich einen anderen mann kennen..mit dem ich jeden tag zu tun hatte..und zwischen uns ergab sich eine wundervolle..innige "freundschaft" ..ja nur freundschaft weil er vergeben war..aber irgendwann wollten wir beide mehr..doch er wollte seine freundin nicht verlassen und ich übte keinen druck aus..also wenisgtens nicht so stark..weil ich ja noch sentimental an den anderen gebunden war..und dann endlich verliess er seine freundin..jedoch nicht für mich..und kam sofort mit einer anderen zusammen..und jetzt sind wir nicht mal mehr freunde und ich weiss nicht was in gottes namen da passiert ist!!!

und jetzt ... wo alles im arsch ist..und ich mit allem abschliessen musste, obwohl ich eigendlich bei keinem so genau einen grund hab warum dass alles so gegangen ist..

kommt einer an..in dem ich mich auf den ersten blick verlieb..er sich auch..und der ist seit 7 oder 8 jahren mit seiner freundin zusammen..

ich mein dass ist doch nicht normal..
dass kann ja wohl nicht ernstgemeint sein dass ich einfach nur scheiss situationen abbekomm...
warum kann mir mal nicht was ganz normales, ganz langweiliges passieren. oder mal zwischen durch gar nichts??? nein..nein habe ich diesesmal gesagt, ich kann nicht mehr ich habe keine kraft mehr alles zu geben, damit es dann zu ende geht und ich wieder mal nicht kapier wo und warum es geendet hat.

manchmal fühle ich mich wie auf einem supermarkt..wenn man mit jemanden im supermarkt ist und man schlendert fröhlich um die regale um einzulaufen, ja einzukaufen um zu überleben um sich was zu gönnen um eine zukunft aufzubauen. ohne irgendein hintergedanke. und plötzlich dreht man sich um und der mensch der mit dir im supermarkt mitgegangen ist, der doch 2 sekunden vorher noch strahlend neben dir lief..der ist einfach nicht mehr da. und du weisst um himmelswillen einfach nicht wo du ihn verloren hast.

gut nacht.

denise

Gefällt mir

15. Juni 2009 um 21:53
In Antwort auf anneklatsche

Mmmh....
... ich bin gespannt, ob du damit erfolg haben wirst... ohne dir jetze nahetreten zu wollen, aber wenn ich an seiner stelle wäre, würde mich das schon nerven, wenn ich alle paar wochen mal ne postkarte von wem krieg, in dem ich zu lesen bekomme, was ich vielleicht falsch gemacht hab oder so etwas...
aber wie gesagt, du mußt ganz für dich entscheiden, was du tust. und jeder reagiert eh anders... wenn jeder genauso wie alle anderen reagieren würde, wäre das leben sowieso langweilig
meldet er sich denn zwischendurch mal?

@anne
nein. aber ichbin auch erst bei der ersten Karte.......hab nämlich nicht vor ihn zu nerven. Sind auch keine Anschuldigungen. Wär höchstens schön wenn seine Freundin mal zu Besuch ist und eine Postkarte in die Finger bekommt, dann MÜSSEN die zwei endlich mal reden.
ich werd Dich wissen lassen, ob ich erfolgreich war. Aber das kann noch dauern.
einstweil lg's,

Gefällt mir

15. Juni 2009 um 21:54

Tut mir leid....
aber das wird er wohl.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wird er sich trennen?
Von: zweifanta
neu
8. Juni 2009 um 12:58
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen