Home / Forum / Liebe & Beziehung / Abturnend bei Männer!!!

Abturnend bei Männer!!!

7. September 2006 um 18:33

Hallo Leute!!!!

Habe eine Kleine Bitte!!
Was geht für ein Verhalten bei Männer Überhauptnicht???
Was mögen sie Garnicht???
Was Mögen sie Generell Gerne??
Vielleicht Kann ich mir ja von euch ein paar Ratschläge holen!?

Will mal versuchen die Männer zu Verstehen!!!!

Danke im Vorraus!!!

Lg Kati!

Mehr lesen

7. September 2006 um 20:21

...
dos: sexy,selbstbewust,freiraum,komblimente,lachen,...

does:zickig,behaart,einengen,verbote,runter machen,eifersucht...

lg maus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 20:40

Syntaktisch und
semantisch konfuse Postings sind eher abturnend...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 20:58
In Antwort auf mausle666

...
dos: sexy,selbstbewust,freiraum,komblimente,lachen,...

does:zickig,behaart,einengen,verbote,runter machen,eifersucht...

lg maus

...
does:unnatürlichkeit..
dos:sport,treue,ehrlichkeit..
lg maus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 21:48

Fehler in der Grammatik und Rechtschreibung
sind für mich, egal ob von Männern oder Frauen, absolute "no goes"

ansonsten: dreckige und womöglich noch lackierte Fingernägel, maskulines Verhalten, Nerverei, Zickerei, Unnatürlichkeit u.v.m.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 22:09

Sorry!
Deutsch war noch nie meine Stärke!! Steh dazu! Hat auch etwas mit Stärke zutun oder? Stehen Männer darauf??

Peinlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 22:26

Hallo Kati,
erstmal vorne weg: Rechtschreibfehler sehen vielleicht nicht so schön aus, aber ich finde es trotzdem gut, wenn man dazu steht und trotzdem schreibt!!!

Ich glaube, Männer und Frauen sind so verschieden... Sei am besten einfach du selbst, man muß nicht immer alles verstehen können oder müssen.

Aber wenn du`s unbedingt wissen willst, vielleicht kriegst du noch ein paar Antworten, die die mehr weiterhelfen...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 22:36

Mal ganz Ehrlich....
Ich mach keine Umfrage wie ihr mein Deutsch findet sondern will nur wissen was bei männer so Ankommt und was Nicht!!! Das andere Interessiert mich überhaupt nicht! ÄTSCH! ;-p

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 22:40
In Antwort auf parnel_12343221

Mal ganz Ehrlich....
Ich mach keine Umfrage wie ihr mein Deutsch findet sondern will nur wissen was bei männer so Ankommt und was Nicht!!! Das andere Interessiert mich überhaupt nicht! ÄTSCH! ;-p


Richtig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 22:40
In Antwort auf mausle666

...
does:unnatürlichkeit..
dos:sport,treue,ehrlichkeit..
lg maus

Wie wärs mit nem Buch um die Männer etwas zu verstehen?
Ich würde dir zwei Bücher vorschlagen:

Langenscheidt Deutsch-Mann
Mann Deutsch

http://cgi.ebay.de/Langenscheidt-Deutsch-Mann-Maen-ner-verstehen_W0QQitemZ8813520893QQihZ005QQcategory-Z1117QQssPageNameZWD1VQQrdZ1QQcmdZViewItem

und


"Wie Männer ticken"
http://cgi.ebay.de/HAUKE-BROST-Wie-Maenner-ticken--NEU-KEIN-PORTO_W0QQitemZ290026372531QQihZ019QQcateg-oryZ29314QQrdZ1QQcmdZViewItem



(Die Links sind nur zur Anmerkung und keine Werbung!)

Simply176

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2006 um 3:10

Hallo skati
will mich mal dazu äußern kann aber nur für mich sprechen und nicht für die allgemeinheit - du wirst es wahrscheinlich nicht glauben aber auch die männer sind verscheiden und nicht alle gleich - ........

was will ich nicht bzw was wären absolute killerkriterien:
characfaulheit, dummheit, nicht aleine lebensfähig, untreu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2006 um 3:42

Hallo skati
will mich mal dazu äußern kann aber nur für mich sprechen und nicht für die allgemeinheit - du wirst es wahrscheinlich nicht glauben aber auch die männer sind verscheiden und nicht alle gleich - ........

was wollte ich nicht bzw was wären absolute killerkriterien:
eigenschaften u character:
feministinnen, untreu, unzuverlässig( was macht sie nun wieder- hoffentlich nicht schon wieder......), weiß nicht worauf es ankommt im leben, kann mit geld nicht umgehen
faulheit, dummheit, nicht alleine lebensfähig ,braucht immer unterstützung, kann alleine keine entscheidungen treffen (zumindest fundamentale), kann mich nicht unterstützen (ist dauernd eine last und keine unterstützung), hat keine ziele,lebt einfach in den tag hinein, fun und partyfrauen, ...............
rauchen, viel alkohol (zusammen sekt in der badewanne, guter rotwein abend auf der terasse oder vorm kamin ist erwünscht), keine guten gespräche, kein sport, will keine familie, keine leidenschaft, kein sex, mehrere kinder von verscheidenen männern,keine interessen ausser klamotten einkaufen ect...........
will hier nicht übertreiben aber das wären erstmal wichtige punkte, auch in der reihenfolge wie sie geschrieben sind

alles zusammen - kein logischer hausverstand

optische erscheinung:
unsportlich,ungepflegt, tätowiert, gepierct oder sonstige kranken abwandlungen davon, dick, keine feminine erscheinung, keine austrahlung......

ja das sind erstmal wichtige attribute
hört sich vielleicht viel, hochtrabbend, engebildet und nicht realistisch an,
aber:
wofür oder besser für wen sollte ich mich als mann im leben anpassen oder gar partiell ändern wollen
da ich natürlich von niemanden etwas verlange was ich selbst nicht mache wird das von mir natürlich im gegensatz geboten

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2006 um 9:15

Was wollen wir den nun?
Wenn es um eine Frau fürs Leben geht (was ja Frauen gerne sein wollen), dann suchen wir eigentlich Dauerhaftigkeit, Stabilität und Sicherheit.

Davon leiten sich dann andere Eigenschaften ab, die ich als positiv empfinde: Wenige Exfreunde (keinesfalls geschiedene Ehen oder Kinder von anderen!), wenn dann in langen Beziehungen, eher zurückhaltend, nicht zu eigensinnig, berechenbar, Treu, wenig Interesse an anderen Männern, nicht zu ausgeflippt, nicht dauernd auf der Suche nach Abwechslung/Abenteuern, intelligent, nicht zu fixiert auf Karriere um jeden Preis, nicht zu emanzipiert, keinesfalls zickig, nicht in einem Freundeskreis mit zu vielen Männern, nicht zu attraktiv, keine schnellen emotionalen Schwankungen/Veränderungen, nicht zu Gefühlsunterworfen.

All diese Eigenschaften sollen quasi "garantieren", dass sie 1. treu bleibt, 2. mich nicht wegen einem anderen verlässt und 3. die Beziehung auch über längere Zeiträume berechenbar gut verläuft.

Weitere Vorzüge sind (aber nicht Zwangsvorraussetzung):

Ähnliche Interessen, Toleranz bei männlichem Fremdgehen, ähnliche Berufliche Ziele, Schlanke Figur, Überdurchschnittliche Intelligenz, Sehr großes Harmoniebedürfnis, intakte Familie, christliche/ethisch korrekte Wertvorstellungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2006 um 9:32

Ich frag mich...
... warum du die Männer verstehen willst ?

Verstehst du dich selbst? Wenn das der Fall ist, wäre es dir herzlich egal was "Männer" denken (und auch Frauen).

Wenn ich unten stehendes Posting durchlese wird mir schlecht (ich mein den potentiellen Fremdfi5ker, der von seiner Frau verlangt -bzw. wär's halt ganz super wenn sie nicht murren würde- treu zu sein).

Es sollte dich weniger interessieren was "Männer" wollen.
Wenn du weißt was du willst, dann kannst du eh nur einen Mann an deiner Seite akzeptieren, der deiner Auffassung vom Leben entspricht.

LG
Elbe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2006 um 10:36
In Antwort auf boby1978

Was wollen wir den nun?
Wenn es um eine Frau fürs Leben geht (was ja Frauen gerne sein wollen), dann suchen wir eigentlich Dauerhaftigkeit, Stabilität und Sicherheit.

Davon leiten sich dann andere Eigenschaften ab, die ich als positiv empfinde: Wenige Exfreunde (keinesfalls geschiedene Ehen oder Kinder von anderen!), wenn dann in langen Beziehungen, eher zurückhaltend, nicht zu eigensinnig, berechenbar, Treu, wenig Interesse an anderen Männern, nicht zu ausgeflippt, nicht dauernd auf der Suche nach Abwechslung/Abenteuern, intelligent, nicht zu fixiert auf Karriere um jeden Preis, nicht zu emanzipiert, keinesfalls zickig, nicht in einem Freundeskreis mit zu vielen Männern, nicht zu attraktiv, keine schnellen emotionalen Schwankungen/Veränderungen, nicht zu Gefühlsunterworfen.

All diese Eigenschaften sollen quasi "garantieren", dass sie 1. treu bleibt, 2. mich nicht wegen einem anderen verlässt und 3. die Beziehung auch über längere Zeiträume berechenbar gut verläuft.

Weitere Vorzüge sind (aber nicht Zwangsvorraussetzung):

Ähnliche Interessen, Toleranz bei männlichem Fremdgehen, ähnliche Berufliche Ziele, Schlanke Figur, Überdurchschnittliche Intelligenz, Sehr großes Harmoniebedürfnis, intakte Familie, christliche/ethisch korrekte Wertvorstellungen.

Hey boby1978, seeeeehr gut formuliert...
.... öööh, dass ich an so viel nicht gedacht habe ... tststssss ...

Trotzdem erlaube ich mir bei zwie Dingen zu widersprechen - ist ja für niemanden verbindlich:

Erstens, attraktiv - von mir aus sogar 'zu' attraktiv - muss sie sein (was immer Attraktivität für den Einzelnen bedeutet...),zweitens halte ich ähnliche Interessen und Wertvorstellungen für unverzichtbar und drittens würde ich so etwas wie Toleranz bei männlichem Fremdgehen noch nicht einmal für wünschenswert halten.

Ansonsten, d'accord!

asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2006 um 10:48
In Antwort auf julia_12937580

Hallo skati
will mich mal dazu äußern kann aber nur für mich sprechen und nicht für die allgemeinheit - du wirst es wahrscheinlich nicht glauben aber auch die männer sind verscheiden und nicht alle gleich - ........

was wollte ich nicht bzw was wären absolute killerkriterien:
eigenschaften u character:
feministinnen, untreu, unzuverlässig( was macht sie nun wieder- hoffentlich nicht schon wieder......), weiß nicht worauf es ankommt im leben, kann mit geld nicht umgehen
faulheit, dummheit, nicht alleine lebensfähig ,braucht immer unterstützung, kann alleine keine entscheidungen treffen (zumindest fundamentale), kann mich nicht unterstützen (ist dauernd eine last und keine unterstützung), hat keine ziele,lebt einfach in den tag hinein, fun und partyfrauen, ...............
rauchen, viel alkohol (zusammen sekt in der badewanne, guter rotwein abend auf der terasse oder vorm kamin ist erwünscht), keine guten gespräche, kein sport, will keine familie, keine leidenschaft, kein sex, mehrere kinder von verscheidenen männern,keine interessen ausser klamotten einkaufen ect...........
will hier nicht übertreiben aber das wären erstmal wichtige punkte, auch in der reihenfolge wie sie geschrieben sind

alles zusammen - kein logischer hausverstand

optische erscheinung:
unsportlich,ungepflegt, tätowiert, gepierct oder sonstige kranken abwandlungen davon, dick, keine feminine erscheinung, keine austrahlung......

ja das sind erstmal wichtige attribute
hört sich vielleicht viel, hochtrabbend, engebildet und nicht realistisch an,
aber:
wofür oder besser für wen sollte ich mich als mann im leben anpassen oder gar partiell ändern wollen
da ich natürlich von niemanden etwas verlange was ich selbst nicht mache wird das von mir natürlich im gegensatz geboten

lg

Und das, gonzo06, ist auch seeeehr gut...
... formuliert.

Das darf man Professor Higgins aus 'My Fair Lady' zitieren, der Eliza solange nicht wollte, solange sie ein 'Mühlstein an seinem Hals' war, aber nunmehr selbständig geworden, beide 'zwei Geleitschiffen gleich', seine Zustimmung findet.

Schönes Bild.


asteus

P.S.: Finde das oben skizzierte Frauenbild nicht vermessen, sondern eher normal. Dass Männer mit diesen Eigenschaften von vielen Frauen womöglich als Langweiler betrachtet werden, ist was ganz anderes... aber vielleicht nur von den Frauen, die diesem Bild ohnehin nicht entsprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2006 um 11:04
In Antwort auf jarod_12098475

Hey boby1978, seeeeehr gut formuliert...
.... öööh, dass ich an so viel nicht gedacht habe ... tststssss ...

Trotzdem erlaube ich mir bei zwie Dingen zu widersprechen - ist ja für niemanden verbindlich:

Erstens, attraktiv - von mir aus sogar 'zu' attraktiv - muss sie sein (was immer Attraktivität für den Einzelnen bedeutet...),zweitens halte ich ähnliche Interessen und Wertvorstellungen für unverzichtbar und drittens würde ich so etwas wie Toleranz bei männlichem Fremdgehen noch nicht einmal für wünschenswert halten.

Ansonsten, d'accord!

asteus

Die Frage ist doch
"warum gehen Beziehungen auseinander"? Wenn man eine langfristige Beziehung sucht, sollte man sich überlegen, welche dieser "Auseinandergehgründe" die Beziehung möglicherweise in Zukunft einmal scheitern lassen könnten. Gründe können z.B. sein:

1 sie verliebt sich in einen anderen/sucht sich jemand anderen
2 sie ist untreu
3 er ist untreu
4 sie ist emotional instabil
5 er/sie stellt Karriere oder andere Ziele zu sehr über die Beziehung

Und - ganz einfach - je mehr dieser Gründe wegfallen, umso länger könnte die Beziehung halten. Wie schließt man diese Gründe aus?

1. sie ist emotional stabil, beziehungsmäßig nicht sprunghaft und nicht an anderen Mänenrn interessiert
2. Sie war in der Vergangenheit treu und hatte wenige Beziehungen, kennt wenige Männer
3. Sie toleriert ein bischen was bei ihrem Freund
4. Sie ist keine "Lebefrau", will nicht dauernd Party machen und in Discos, sucht nicht dauernd aktiv nach dem "Kick" und Abwechslung
5. Sie ist keine Emanze und keine Karrierefrau

So einfach kann man das alles begründen. Daher findet man als MANN als diese Dinge positiv. Natürlich ist das alles noch Verhandlungssache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2006 um 11:10
In Antwort auf boby1978

Die Frage ist doch
"warum gehen Beziehungen auseinander"? Wenn man eine langfristige Beziehung sucht, sollte man sich überlegen, welche dieser "Auseinandergehgründe" die Beziehung möglicherweise in Zukunft einmal scheitern lassen könnten. Gründe können z.B. sein:

1 sie verliebt sich in einen anderen/sucht sich jemand anderen
2 sie ist untreu
3 er ist untreu
4 sie ist emotional instabil
5 er/sie stellt Karriere oder andere Ziele zu sehr über die Beziehung

Und - ganz einfach - je mehr dieser Gründe wegfallen, umso länger könnte die Beziehung halten. Wie schließt man diese Gründe aus?

1. sie ist emotional stabil, beziehungsmäßig nicht sprunghaft und nicht an anderen Mänenrn interessiert
2. Sie war in der Vergangenheit treu und hatte wenige Beziehungen, kennt wenige Männer
3. Sie toleriert ein bischen was bei ihrem Freund
4. Sie ist keine "Lebefrau", will nicht dauernd Party machen und in Discos, sucht nicht dauernd aktiv nach dem "Kick" und Abwechslung
5. Sie ist keine Emanze und keine Karrierefrau

So einfach kann man das alles begründen. Daher findet man als MANN als diese Dinge positiv. Natürlich ist das alles noch Verhandlungssache.

Du
hättest Dir nicht die Mühe machen müssen, dass alles aufschreiben.

Sag doch gleich das Du ein Hausmütterchen aus dem voherigen Jahundert haben möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2006 um 11:25

Hallo
Ich möchte deine Fragen mal zusammenfassen und dir dazu nur sagen, dass jeder Mann verschieden ist und andere Vorlieben bzw. andere Dinge hat, die er nicht mag. Wenn du mit deinen Fragen einen bestimmten Mann meinst, dann solltest du ihn einfach mal fragen was er mag bzw. nicht mag oder es einfach ausprobieren und auf seine Reaktion warten.

Ansonsten kann ich nur sagen, dass du Männer niemals komplett verstehen wirst, genauso wie wir Männer euch Frauen niemals komplett verstehen werden, es liegt einfach in der Natur, dass es nicht geht.

Wünsche dir trotzdem viel Glück.

LG Blaze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2006 um 12:51
In Antwort auf noele_12695472

Du
hättest Dir nicht die Mühe machen müssen, dass alles aufschreiben.

Sag doch gleich das Du ein Hausmütterchen aus dem voherigen Jahundert haben möchtest.

Hallo raketenfeger,
das kann, sollte Mann aber nicht so stehenlasssen.

Es ist ein Unterschied, ob jemand auf Halligalli verzichtet, weil es unerschwinglich - wie es früher meist war - ist oder weil man es kraft Intellektes nicht will.

Auch ich würde eine Frau vorziehen, die eher an geistiger Auseinandersetzung und ansonsten an fast allem interessiert ist, nur nicht an Partykick, Ausgehen und Urlaub. Wobei man diesen ja haben kann, aber nicht, um auf Mallorca Tourist zu spielen.

Wie wäre es denn mit Schottland im November? Wabernde Nebel ziehen um kahle Hügel, und einsame Lichter laden zur Whiskeyprobe ein ... ääh, eigentlich mag ich ja keinen Alkohol.


Nur so ...


asteus

P.S.: Vor Jahren war mal zu lesen, dass es vom Temperament her zwei unterschiedliche Arten Menschen gibt: 'Wohner' und 'Tramps'. Und wenn ich gross bin, will ich auch Spiesser werden. Also 'Wohner'. Was abendliche Exkursionen ja nicht obsolet macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2006 um 12:55

Weissich weissich,
aber 'My Fair Lady' ist weil verfilmt und das sogar gut für weit mehr Leute ein Begriff als Pygmalion.

Habbichrechtoddernichodderwas? Mussjanichimmersosein.

Merci.

asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2006 um 12:58
In Antwort auf jarod_12098475

Hallo raketenfeger,
das kann, sollte Mann aber nicht so stehenlasssen.

Es ist ein Unterschied, ob jemand auf Halligalli verzichtet, weil es unerschwinglich - wie es früher meist war - ist oder weil man es kraft Intellektes nicht will.

Auch ich würde eine Frau vorziehen, die eher an geistiger Auseinandersetzung und ansonsten an fast allem interessiert ist, nur nicht an Partykick, Ausgehen und Urlaub. Wobei man diesen ja haben kann, aber nicht, um auf Mallorca Tourist zu spielen.

Wie wäre es denn mit Schottland im November? Wabernde Nebel ziehen um kahle Hügel, und einsame Lichter laden zur Whiskeyprobe ein ... ääh, eigentlich mag ich ja keinen Alkohol.


Nur so ...


asteus

P.S.: Vor Jahren war mal zu lesen, dass es vom Temperament her zwei unterschiedliche Arten Menschen gibt: 'Wohner' und 'Tramps'. Und wenn ich gross bin, will ich auch Spiesser werden. Also 'Wohner'. Was abendliche Exkursionen ja nicht obsolet macht.

Hallo Asteus,
ich habe schon mehrere Posts und den Thread von Bobby gelesen. Ich habe ganz speziell ihn mit diesem Post gemeint.

Ich habe natürlich Verständnis wenn Menschen ihre Freizeit anders verbringen wollen als mit Disco usw.
Auch ich mache dies und gehe nur ab und zu mal in eine Disco.
Nur Bobby verlangt von Frauen all das was er nicht einhalten will und kann. Ich wollte damit auf die Fairness hinweisen. Es kommt mir so vor als wollte er im voherigen Jahundert leben und sucht die bessere Putzfrau mit Pflichten aber keine Rechte. Eben ein Paschaverhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2006 um 15:27
In Antwort auf noele_12695472

Hallo Asteus,
ich habe schon mehrere Posts und den Thread von Bobby gelesen. Ich habe ganz speziell ihn mit diesem Post gemeint.

Ich habe natürlich Verständnis wenn Menschen ihre Freizeit anders verbringen wollen als mit Disco usw.
Auch ich mache dies und gehe nur ab und zu mal in eine Disco.
Nur Bobby verlangt von Frauen all das was er nicht einhalten will und kann. Ich wollte damit auf die Fairness hinweisen. Es kommt mir so vor als wollte er im voherigen Jahundert leben und sucht die bessere Putzfrau mit Pflichten aber keine Rechte. Eben ein Paschaverhalten.

Achso ...
... tja öhm ... *.*

asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2006 um 19:20
In Antwort auf boby1978

Die Frage ist doch
"warum gehen Beziehungen auseinander"? Wenn man eine langfristige Beziehung sucht, sollte man sich überlegen, welche dieser "Auseinandergehgründe" die Beziehung möglicherweise in Zukunft einmal scheitern lassen könnten. Gründe können z.B. sein:

1 sie verliebt sich in einen anderen/sucht sich jemand anderen
2 sie ist untreu
3 er ist untreu
4 sie ist emotional instabil
5 er/sie stellt Karriere oder andere Ziele zu sehr über die Beziehung

Und - ganz einfach - je mehr dieser Gründe wegfallen, umso länger könnte die Beziehung halten. Wie schließt man diese Gründe aus?

1. sie ist emotional stabil, beziehungsmäßig nicht sprunghaft und nicht an anderen Mänenrn interessiert
2. Sie war in der Vergangenheit treu und hatte wenige Beziehungen, kennt wenige Männer
3. Sie toleriert ein bischen was bei ihrem Freund
4. Sie ist keine "Lebefrau", will nicht dauernd Party machen und in Discos, sucht nicht dauernd aktiv nach dem "Kick" und Abwechslung
5. Sie ist keine Emanze und keine Karrierefrau

So einfach kann man das alles begründen. Daher findet man als MANN als diese Dinge positiv. Natürlich ist das alles noch Verhandlungssache.

Das finde ich nun doch...
... nicht ganz korrekt. ich glaube, dass man all diese dinge nicht über einen kamm scheren kann. ich persönlich hatte schon einige beziehungen (und die waren innig, schön, und wurden allerdings von mir beendet), und ich bin offensichtlich genau das gegenteil von dem, was du als "frau für männer" formulierst: ich bin emotional labil/instabil, sprunghaft, ich war untreu, ich kenne viele männer, ich bin eine lebefrau und liebe es, feste zu feiern, wie sie fallen, ich brauche abwechslung, ich bin eine emanze und mache, was ich will. dennoch werde ich geliebt: da ist dann doch was falsch mit deiner theorie?

nix für ungut, find einfach, pauschalisierungen gerade bei geschlechterfragen unpassend. wir sind alles individuen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2006 um 3:34
In Antwort auf chaoskatze

Das finde ich nun doch...
... nicht ganz korrekt. ich glaube, dass man all diese dinge nicht über einen kamm scheren kann. ich persönlich hatte schon einige beziehungen (und die waren innig, schön, und wurden allerdings von mir beendet), und ich bin offensichtlich genau das gegenteil von dem, was du als "frau für männer" formulierst: ich bin emotional labil/instabil, sprunghaft, ich war untreu, ich kenne viele männer, ich bin eine lebefrau und liebe es, feste zu feiern, wie sie fallen, ich brauche abwechslung, ich bin eine emanze und mache, was ich will. dennoch werde ich geliebt: da ist dann doch was falsch mit deiner theorie?

nix für ungut, find einfach, pauschalisierungen gerade bei geschlechterfragen unpassend. wir sind alles individuen!

Um gottes willen!
wer nimmt dich, und wenn, für wie wie lange und wofür?
da du ja anscheinend nicht prozessicher funktionierst(entschuldige bitte diesen materiellen ausdruck, aber den mußte ich so formulieren damit es auch so ankommt wie es ankommen soll), kann mann mit diesem typ einer frau überhaupt nix anfangen
das ist ja lebensgefährlich

labil/sprunghaft/untreu/feiern wie die feste fallen/emanze - ich stünde todesängste aus wenn du in irgendeiner form vertraglich an mich gebunden wärst und ich nicht in deiner nähe wäre - um gottes willen
was hast du in deinem leben schon zusammengebracht, wenn ich das fragen darf?
außer natürlich auf vielen parties gewesen zu sein und mit fremden männerm gef...t zu haben, wie alt bist du?, was nennst du dein eigentum was du selbst geschaffen hast?
worauf bist du stolz? (ich gehe davon aus das du gesund bist, ansonsten vezeih bitte die fragen)

nix für ungut - aber für freie entwicklungen ist in einer beziehung kein platz es sei den sie sind ungefährlich - das müssen dann andere charactere sein
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2006 um 9:55
In Antwort auf chaoskatze

Das finde ich nun doch...
... nicht ganz korrekt. ich glaube, dass man all diese dinge nicht über einen kamm scheren kann. ich persönlich hatte schon einige beziehungen (und die waren innig, schön, und wurden allerdings von mir beendet), und ich bin offensichtlich genau das gegenteil von dem, was du als "frau für männer" formulierst: ich bin emotional labil/instabil, sprunghaft, ich war untreu, ich kenne viele männer, ich bin eine lebefrau und liebe es, feste zu feiern, wie sie fallen, ich brauche abwechslung, ich bin eine emanze und mache, was ich will. dennoch werde ich geliebt: da ist dann doch was falsch mit deiner theorie?

nix für ungut, find einfach, pauschalisierungen gerade bei geschlechterfragen unpassend. wir sind alles individuen!

Ok, vieleicht habe ich mich nicht klar ausgedrückt.
Es gibt Frauen, mit denen will man nur ins Bett, es gibt Frauen, mit denen will man eine zeitlich begrenzte Affäre oder F1ckbeziehung, und es gibt Frauen, mit denen will man eine (lebens-)lange, stabile Liebesbeziehung mit Kindern, Ehe usw.

Wenn ich als Mann eine Frau fürs Leben suche, sind die oben beschriebenen Eigenschaften von Vorteil (wenn auch nicht alle zwingend nötig).

Wenn ein Mann aber etwas anderes sucht (Schneller F1ck, Affäre ...), sind die meisten dieser Eigenschaften irrelevant. Dann nimmt er auch sofort eine Frau wie Dich - und da es genug solche Männer gibt, werden sie bei Dir auch lange genug Schlange stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2006 um 10:22

Grübel, denk, beurteil ...
es scheint so zu sein, dass 'den Männern' langfristig 'beständige Betriebssicherheit' mit Anspruch an das Erscheinungsbild weit über eine adaptive Sprunghaftigkeit mit Erprobung von tausenderlei Möglichkeiten geht.

Mir auch.

Also sind Männer für viele Frauen 'langweilig', während sie für andere wieder erstrebenswert zuverlässig sind. Das liegt vielelicht auch an 'den Hormonen'.


Kann so begründet sein: Während 'die Frau' - natürlich boíologisch getrieben - doch immer wieder ihre Attraktivität zur Probe stellen will, ist 'der Mann' doch eher an einer zuverlässigen Versorgerin für seinen Nachwuchs interessiert. Und wünscht dies nicht mit anderen im Leben der Frau zu teilen!! Selbst darf der Mann natürlich nebenher der Quantitätsstrategie seiner genetischen Verbreitung nachgehen ... .

Biologie, vermute ich mal.

Passt alles nicht so recht zusammen. Als in früheren Zeiten die Leute mit 17 geheiratet haben und mit 29 gestorben sind, war die Geschichte sicher weniger kompliziert.

asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2006 um 15:12

Danke Leute!!1
Danke ihr ALLE!
......ich glaube ich habe eine Löung und habe verstanden....
Wer ist schon Perfekt? Und Jeder Mensch ist verschieden und hat andere Interessen und Wünsche!
Das wichtigste ist jedoch in einer Beziehung das Man(n) sich versteht, Respktiert und Naturlich Liebt!

Nochmal Danke für eure Feedbacks!

Lg Kati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen