Home / Forum / Liebe & Beziehung / Abtreibung - soll ich ihn anzeigen?

Abtreibung - soll ich ihn anzeigen?

10. August 2005 um 17:56

Mein Freund (31) und ich (29) waren jetzt 5 Jahre lang ein glückliches Paar. Durch einen Verhütungsfehler bin ich nun schwanger und werde abtreiben. Ich möchte nie ein Kind. Normalerweise dachte ich, dass er schon gemerkt hat, wie sehr ich Babys/kleine Kinder hasse und so haben wir nie über das Thema geredet. Durch einen dummen Zufall hat er heute von der Schwangerschaft erfahren und als ich ihm sagte, was ich zu tun gedenke, ist er total ausgeflippt, so habe ich ihn noch nie erlebt. Er drohte mir, dass er mir das Leben zur Hölle machen würde, wenn ich dieses gottverdammte Baby wegmachen lasse... Er schrie, dass ich eine elende Mörderin sei, ihn nie geliebt habe, dass ich an meinem Egoismus noch verrecke und noch andere "nette" Sachen. Ich habe die Beziehung sofort beendet und als ich dann gehen wollte, hat er mich festgehalten und daraufhin habe ich ihm eine geknallt. Ich würde lieber sterben, als jemals ein Kind auszutragen und ich dachte wirklich, das wüsste er. Nach der Abtreibung werde ich mich umgehend sterilisieren lassen, das hätte ich schon vor Jahren tun sollen. Nun hat er mir per SMS noch weitere Androhungen geschickt... Soll ich zur Polizei gehen?

Mehr lesen

10. August 2005 um 18:57

Ich muss mich jaja anschließen:
Dein Freund ist verständlicherweise in einer Ausnahmesituation. Leider können werdende Väter nicht mitbestimmen, was mit ihren Kindern vor der Geburt passiert.
Für deine nächste Beziehung will ich dir nur einen Rat geben: Rede über deine Vorstellungen vom Leben und mach es dir nicht so einfach und rede dir ein, dass die Männer das schon merken werden.

Gefällt mir

10. August 2005 um 20:01

Naja...
ich weiß nicht ob du gehen solltest... drohe ihm lieber ersteinmal dass du es machst wenn er nicht aufhört ehe er dir das Leben zur Hölle macht. Mich würde ja mal interessieren (weil ich mich sehr für menschliches Verhalten auch interresiere) warum du Kinder so sehr hasst? Ich weiß zwar nicht ob dies der richtig Ausdruck ist, aber ich kann soetwas nicht verstehen, da jeder mal ein Kind war oder nicht? Genau deswegen hoffe ich auf deine Antwort.

Gruß Kit

Gefällt mir

10. August 2005 um 20:03
In Antwort auf kitttt

Naja...
ich weiß nicht ob du gehen solltest... drohe ihm lieber ersteinmal dass du es machst wenn er nicht aufhört ehe er dir das Leben zur Hölle macht. Mich würde ja mal interessieren (weil ich mich sehr für menschliches Verhalten auch interresiere) warum du Kinder so sehr hasst? Ich weiß zwar nicht ob dies der richtig Ausdruck ist, aber ich kann soetwas nicht verstehen, da jeder mal ein Kind war oder nicht? Genau deswegen hoffe ich auf deine Antwort.

Gruß Kit

Ich weiß nicht ob du gehen solltest... -Korrektur
meinte jetzt zu Polizei gehen. sorry ;o)

Gefällt mir

10. August 2005 um 20:05

Also...
Frage(n):
- Wie kann man Babys/Kinder nur hassen?
- Wie kann man nur abtreiben?
- und... wie kann man nur so kaltherzig darüber reden?

Ich verstehs nicht! Kannst du mir das vielleicht erstmal beantworten?

Gefällt mir

10. August 2005 um 20:06

Fake?
schon komisch, dass ihr nie darueber gesprochen habt ob ihr kinder wollt und das du ihm nicht von der schwangerschaft erzaehlt hast? fuer mich klingt das nicht gerade nach einem gluecklichen paar und warum DU ihn anzeigen willst nachdem DU ihn geschlagen hast ist mir auch nicht klar.


sparkling

Gefällt mir

10. August 2005 um 20:10

Bist du dir sicher?
Ich glaube nicht, dass das, was er gesagt hat, überhaupt strafbar ist. Und wenn doch, dann würde es sowieso eingestellt werden angesichts der Umstände...Solange er zumindest keine Taten folgen lässt.

Gefällt mir

10. August 2005 um 20:58

Ich will dich als Mensch nicht runterputzen
Ob sich eine Frau für oder Gegen eine Abtreibung entscheidet ist Ihre Sache.

Aber deine Einstellung zum Leben ist so ICh bezogen:

Du willst kein Kind haben und bist aber mit 29 aufgeklärten jahren noch zu dumm zu Verhüten, denn entschuldige,im 21. Jarhundert wird man nicht schwanger, wenn man nicht zu faul ist was dagegen zu tun, oder wenn man nicht einfach diesen unglaublich äußersten ausnahmefall abtreibung schon als konzept mit einbezogen hat.
was eine klare position zum leben ist.
Anderes leben ist dir scheiß egal was?

Bei abtreibung handelt es sich aber um einen wirklichen notfallplan ! Auch gesetzlich nur so vorgesehen.
*Nicht strafrechtlich relevante tötung*

Zusätzlich dazu hältst du es nicht mal für nötig deinem freund das mitzuteilen.
Und ihn über die Abtreibung auch nicht zu informieren!
Der ist dir auch egal?
Für was brauchst du ihn denn überhaupt?
wenn du schon nicht mit ihm redest und keine zukunft planst ? Prestige?

Sind dir alle außer dir so egal-

Aber zum. ist dein standpunkt zur Abtreibung richtig. Menschen wie du sollten vielleicht wirklich keine kinder kriegen, da ein kind mehr braucht als kalten verbitterten egoismus

1 LikesGefällt mir

10. August 2005 um 21:40

Ein glückliches Paar?
Ein glückliches Paar spricht miteinander.
Ein glückliches Paar VERMUTET NICHT, DASS DER ANDERE ES GEMERKT HAT.
Wenn ich ganz ehrlich bin... ich kann Deinen Freund verstehen.
Du sprichst von einem "gottverdammten" Baby... sag mal, schämst Du Dich nicht?
Zudem beendest Du sofort die Beziehung... DEINE Entscheidung soll wohl befürwortet werden, SEINE hingegen bewegt Dich, ihn nach 5 Jahren zu verlassen.
Du solltest Dich was schämen!
Wenn Du nie ein Kind wolltest, dann hättest Du entweder nie Sex haben sollen (dafür ist Sex evolutionstechnisch nämlich vorhanden) oder Du hättest besser aufpassen müssen, dazu sind genug Mittel vorhanden.
Wenn Du Dich jetzt gerade als eine Art Opfer ansiehst, weil Du armes Wesen halt Kinder hasst und keines willst, es andererseits mit Deinem Partner nicht mal offen besprochen hast, zudem keinen Schutz dagegen angewandt hast, dann empfehle ich Dir psychologischen Rat.

Gefällt mir

10. August 2005 um 23:42

Es tut mir leid
für Dich, dass Du jetzt in einer solchen Situation bist !

Was ich abe r nicht verstehe ist, dass Du schreibst, dass die Beziehung glücklich war, wie kannst Du sie dann einfach so easy beenden ? Wolltest Du ihm das mit der Schwangerschaft gar nicht sagen ? Wusstest Du, dass er so reagieren würde ?

Sagst Du, weshalb Du glaubst Kinder zu hassen ?
Wie auch immer : wenn eine Frau kein Kind bekommen will , bleibt das letztendlich ihre Entscheidung ! Oder soll ein Mann sie zwingen das Kind auszutragen ? Das würde dann nicht nur für die Mutter eine Horrorzeit, sondern auch das Kind hätte einen heftisten psychologischen Knacks fürs Leben weg. Nicht gewollt zu sein, und das von der allersten Minute an, das kann nicht schadlos an jemandem vorübergehen !

Gefällt mir

11. August 2005 um 0:27

ui
hallo samy,

niemand kann und darf dich zwingen, ein kind auszutragen, wenn du das nicht willst. darüber muss man gar nicht diskutieren - oder es bewerten, finde ich. wir zumindest überhaupt nicht.

mir geht meine verhütungs-verantwortung oftmals ganz schön auf den geist - vielleicht weil mir so sehr bewusst ist, dass es *mein* bauch ist, in dem ein kind heranwächst, dass *ich* es austrage und dass *ich* dann ein leben lang mutter bin ...

andererseits stelle ich es mir auch sehr seltsam vor, ein kind zu zeugen und dann keinerlei wirklichen einfluss oder mitspracherecht mehr zu haben für das kind, das ja schließlich auch meines ist. als mann ist man da im endeffekt eher ohnmächtig.

wenn ich jetzt erfahren würde, dass ich vater werden würde ... das wäre ein sehr bewegender moment, stell ich mir vor. unabhängig, wie ich dazu stehen würde - da reift *ein teil* von mir heran, das lässt glaub ich keinen kalt.

und wenn ich dann im selben atemzug erfahren würde, dass mich das nicht im geringsten etwas angeht - das vermittelst du - wäre ich enorm vor den kopf geschlagen. ich fänd das ne frechheit, ehrlich gesagt. nein, viel mehr als das.

und wenn ich dann mitkriegen würde, dass sich alles hinter meinem rücken abspielen sollte - ich kann das gar nicht in worte fassen. ich glaube, das sind dann solche situationen, in denen man seine ganze hilflosigkeit mit solchen *netten sachen* herausschreit. ich würde mich so dermaßen hintergangen fühlen ... in dieser (lebens-) wichtigen entscheidung.
und auch, was die partnerschaft betrifft.

ich glaube, mir würde es nicht (oder zumindest nicht aktuell) darum gehen, dass du kein kind willst - sondern, wie du mit dieser gemeinsamen sache umgehst. weißt du, was ich meine? ich wünschte, ich könnte dafür (bessere) worte finden.

es ist bestimmt ein riesengroßer schock für dich, schwanger geworden zu sein ... wieso teilst du dieses gefühl nicht mit deinem partner?
das würde mich auch umhauen, treffen, verletzen.

ach man - natürlich hat er kein recht, dich zu bedrohen. und wenn er nicht runterkommt, solltest du dich auf jeden fall schützen, keine frage.

alles gute

Gefällt mir

11. August 2005 um 1:05

Fake ?
Wenn nicht, hätte ich gerne die Handy - Nummer von Deinem Freund, er scheint ein wirklich netter Mensch zu sein und braucht jetzt sicher jede Menge Beistand.

Gefällt mir

11. August 2005 um 7:44

Zur Polizei gehen
Hallo!

Nein, ich würde nicht zur Polizei gehen.
Ich kann nachvollziehen (halte es aber trotzdem nicht für richtig) das er ausgetickt ist.
Er wird momentan nicht anders mit der Situation umgehen können.
Der kriegt sich aber wieder ein! Bestimmt!

Nur eines verstehe ich nicht: Warum hast Du nicht offen und ehrlich mit ihm über die Schwangerschaft und das nicht wollen von Kindern gesprochen???

Ich habe mit meinem Freund schon ziemlich an Anfang unserer Beziehung darüber gesprochen, dass ich keine Kinder will. Oh Zufall: er auch nicht!

Ich will übrigens aus gesundheitlichen Gründen keine Kinder und nicht, weil ich Kinder hasse!

Dir wünsche ich trotzdem alles Gute für Deine Zukunft!

Elli1967

Gefällt mir

11. August 2005 um 8:06

Polizei??
... du hast eher nen Psychologen nötig. Ich finde es milde ausgedrückt heftig, wie du über Babys und das ungeborene in deinem Körper redest. Ich möchte klarstellen, dass ich keine Abtreibungsgegnerin bin, jedoch könnte man sich auch ein wenig gepflegter ausdrücken. "ich hasse Kinder, das gottverdammte Baby"... geh in psychologische Betreuung, das ist doch nicht normal. Du bist erwachsen, dann artikuliere auch so, und nicht wie ein 13jähriger Teenager. Ich kann gut verstehen, dass dein Freund im ersten Moment ausgerastet ist - schließlich betrifft die ganze Situation auch ihn, nicht nur dich alleine. Und deine Reaktion auf ihn? Machst nach 5 Jahren einfach Schluss, tzzz. Du hast ein großes Problem, und das ist weder das ungeborene Baby noch dein Freund, sondern du selbst.

Gefällt mir

11. August 2005 um 8:07

Weis Du
wenn Du den Schock über die ungewollte Schwangerschaft und das daraus resultierende Hormonchaos in Dir verdaut hast , dann werden Dir die Augen wieder aufgehen und Du wirst den Scherbenhaufen den Du produziert hast mit Trauer betrachten.
Meine Lebensgefärtin wurde in unserer ersten gemeinsamen Nacht schwanger. Als sie es bemerkte haben wir darüber geredet, auch Sie wollte abtreiben und ist Gefühlsachterbahn gefahren und hat mich mehr oder weniger aus ihrer Wohnung geworfen. Fünf lange sehr schmerzhafte Monate waren wir getrennt. Sie hat das Kind bekommen das Sie erst überhaupt nicht wollte und wir sind seit 13 Jahren eine glückliche Familie.
Alles Gute . Harti

Gefällt mir

11. August 2005 um 8:09
In Antwort auf candida37

Ein glückliches Paar?
Ein glückliches Paar spricht miteinander.
Ein glückliches Paar VERMUTET NICHT, DASS DER ANDERE ES GEMERKT HAT.
Wenn ich ganz ehrlich bin... ich kann Deinen Freund verstehen.
Du sprichst von einem "gottverdammten" Baby... sag mal, schämst Du Dich nicht?
Zudem beendest Du sofort die Beziehung... DEINE Entscheidung soll wohl befürwortet werden, SEINE hingegen bewegt Dich, ihn nach 5 Jahren zu verlassen.
Du solltest Dich was schämen!
Wenn Du nie ein Kind wolltest, dann hättest Du entweder nie Sex haben sollen (dafür ist Sex evolutionstechnisch nämlich vorhanden) oder Du hättest besser aufpassen müssen, dazu sind genug Mittel vorhanden.
Wenn Du Dich jetzt gerade als eine Art Opfer ansiehst, weil Du armes Wesen halt Kinder hasst und keines willst, es andererseits mit Deinem Partner nicht mal offen besprochen hast, zudem keinen Schutz dagegen angewandt hast, dann empfehle ich Dir psychologischen Rat.

Bravo
... ich kann dir nur beipflichten!

Gefällt mir

11. August 2005 um 9:09

@samy339
bemerkst Du eigentlih, was Du da von Dir gibst. Noch nie in meinem Leben habe ich einen Menschen erlebt, der so übel über Babys spricht.
Und das angebliche wir waren sehr glücklich miteinander, kann es ja nicht gewesen sein. Er müßte bemerkt haben,das Du Babys hasst???Ja sag mal Du hast wirklich einen Knall, ich kann Frauen verstehen, die Abtreiben, oder keine Kinder haben wollen, aber Deine absurde Einstellung von Hass kann ich nicht nachvollziehen.
Du bist ein sehr selbstsüchtiger und übler Mensch, behüte Gott, das ich solche Menschen jemals zu Gesicht bekomme, ich würde vor ekel entsetzt weggehen.
Geh mal mit dieser Ansicht zur Polizei, da werden diese Polizisten,die meisten davon sind Väter aber nicht schlechtstaunen.

Gefällt mir

11. August 2005 um 9:17

Polizei..
Tut mir leid, dass es nun nach 5 Jahren so gekommen ist.

Zur Polizei kann er zwar gehen, aber die machen nichts. Das ist quatsch.
Eine Frau darf bis zur 12.Woche legal in Deutschland abtreiben. Ich glaube bis zu 2. oder 4. Woche kann man eine Abtreibungspille nehmen und ein kleines kügelchen wird ausgestoßen.

Ich hasse zwar keine Kinder, aber ich selber möchte auch keine. Einmal aus gesundheitlichen Gründen, dann weil die Mutterrolle einfach nichts für mich ist und drittens weil mir das Kind leid tun würde, dass bei mir leben müsste. Ich kann mit Kindern einfach nichts anfangen und finde in der Mutterrolle einfach nichts schönes, nur negatives. Ein Alptraum für mich. Wenn andere Frauen Kinder haben, finde ich das ok.
Ich wünsche keinem Kind was schlechtes, aber ich selbst möchte keine haben. Ich verhüte mit meinem Freund doppelt, aus Angst, dass eine Verhütungsmethode versagt. Wie haben auch von anfang an darüber gesprochen, dass ich nie Kinder will, aber leider nimmt er mich nicht für voll, sondern denkt, wenn Kind erst mal da ist, kämmen bei mir Muttergefühle und sobald bei mir die biologische Uhr ticken würde, sowieso.
Ich habe ihm auch gesagt, dass ich abtreiben würde, wenn alle beiden Verhütungsmethoden versagen würden. Während meiner Ausbildung hätte er dafür verständnis, aber ich weiß nicht wie er dazu steht, wenn mir eine Schwangerschaft in 10 Jahren passieren würde, trotz korrekter Anwendung der Verhütungsmittel.

Ich weiß noch gar nicht, ob wir für immer zusammensein werden. Er will ja um jeden Preis Kinder. Obwohl er mir gesagt hat, dass er mich nie verlassen würde, auch nicht wenn sein Wunsch nicht in Erfüllung gehen wird. Auf der anderen Seite klopft er mir lachend auf die Schulter und sagt, dass das mit dem Mutterwerdewollen noch kommen wird. Dabei habe ich ihm schon erklärt, dass das Mutterwerden schon aus gesundheitlichen Gründen nicht geht.

Gefällt mir

11. August 2005 um 11:17
In Antwort auf teilnehmer

@samy339
bemerkst Du eigentlih, was Du da von Dir gibst. Noch nie in meinem Leben habe ich einen Menschen erlebt, der so übel über Babys spricht.
Und das angebliche wir waren sehr glücklich miteinander, kann es ja nicht gewesen sein. Er müßte bemerkt haben,das Du Babys hasst???Ja sag mal Du hast wirklich einen Knall, ich kann Frauen verstehen, die Abtreiben, oder keine Kinder haben wollen, aber Deine absurde Einstellung von Hass kann ich nicht nachvollziehen.
Du bist ein sehr selbstsüchtiger und übler Mensch, behüte Gott, das ich solche Menschen jemals zu Gesicht bekomme, ich würde vor ekel entsetzt weggehen.
Geh mal mit dieser Ansicht zur Polizei, da werden diese Polizisten,die meisten davon sind Väter aber nicht schlechtstaunen.

Es ist unfassbar...
... wie wenig manche Menschen sich scheinbar kennen, und das nach 5 Jahren!

Ich zweifele an der Echtheit des postings...

Gefällt mir

11. August 2005 um 13:28

Meine Güte
warum so hart ? Warst DU schon mal ungewollt schwanger und weisst Du was dann in einem für ein plötzliches Chaos ausbricht ??? Man sollte nicht ab-urteilen, wenn man die Einzelheiten nicht kennt, da sind viele immer schnell dabei mit !
Wenn sie schreibt, dass sie Kinder "Hasst", ist das natürlich heftig formuliert, keine Frage. Ob aufgrund dieser krassen Formulierung gleich ein psychologisches Problem hat, kann sicherlich nur über ihr Posting nicht beurteilt werden, aber dass sie ihrem Typen eine geknallt hat, als er sie beschimpft und vor allem festgehalten hat, ist ja wohl aus der Situation heraus nachvollziehbar. Wie man das bewerten will ist eine andere Sache, dennoch bleibts nachvollziehbar, wenn man sich die Mühe macht ein bißchen reinzudenken.Und deshalb zur Polizeit zu gehen ist lächerlich.
ich weiß nur eins : wenn man ungewollt schwanger ist, kann das für die jeweilige Frau ein so ungeheures Gefühlchaos hervorrufen, dass man sich so in die Enge getrieben fühlt (wenn auch für Dich vermutlich nicht nachvollziehbar), da sollte man nicht hart ab-urteilen, sondern erstmal versuchen zu hinterfragen.
Aber nur weil ich mich in etwas oder jemanden nicht reinversetzen kann, ist der andere nicht gleich reif für nen Psycho-Doc.

Gefällt mir

11. August 2005 um 14:31

Er soll Dich anzeigen
Hallo samy339,

Dein Freund soll Dich anzeigen, denn Du hast eine Körperverletzung begangen und nicht er.

Du scheintst einen eigenartigen "Filter" vor Deinem Wahrnehmungsempfinden zu haben.

Unterzieh Dich einer beidseitigen Tubenligatur, sobald wie möglich, das wird Dir und Deinen zukünftigen Partnern viel Kummer ersparen.

sixforever

Gefällt mir

11. August 2005 um 14:46

Die Hoffnung stirbt ja zuletzt,
insbesondere die Hoffnung, das Posting sei nur ein zynischer Fake.

al

Gefällt mir

11. August 2005 um 15:20

Du bist ja ein Herzchen.
Verhütungsfehler?? Mit 29?? Ich glaube, das nimmt dir niemand ab.
Nach 5 Jahren sollte man eigentlich darüber auf dem Laufenden sein, wie sich der Partner die Zukunft vorstellt. Kind oder nicht, das ist doch eine sehr grundlegende Frage uns sollte eigentlich frühzeitig angesprochen werden. Und nicht vermuten, er hätte "ES" bemerkt. Wie dumm ist das denn??

Der arme Kerl ist 31, steht wahrscheinlich vor dem absoluten Trümmerhaufen und wird sich bald fragen, was er die letzten 5 Jahre gemacht hat und wo sie sind.
Und du machst dir nach all dem noch Gedanken, ob du zur Polizei gehen sollst? Starkes Stück.

Gefällt mir

11. August 2005 um 15:36

Also sorry
was bist du denn für eine????
ich denke mal, hier wurde schon genug geschrieben, was dich angeht, dem kann ich mich nur anschließen...

Gefällt mir

11. August 2005 um 16:01
In Antwort auf stella884

Meine Güte
warum so hart ? Warst DU schon mal ungewollt schwanger und weisst Du was dann in einem für ein plötzliches Chaos ausbricht ??? Man sollte nicht ab-urteilen, wenn man die Einzelheiten nicht kennt, da sind viele immer schnell dabei mit !
Wenn sie schreibt, dass sie Kinder "Hasst", ist das natürlich heftig formuliert, keine Frage. Ob aufgrund dieser krassen Formulierung gleich ein psychologisches Problem hat, kann sicherlich nur über ihr Posting nicht beurteilt werden, aber dass sie ihrem Typen eine geknallt hat, als er sie beschimpft und vor allem festgehalten hat, ist ja wohl aus der Situation heraus nachvollziehbar. Wie man das bewerten will ist eine andere Sache, dennoch bleibts nachvollziehbar, wenn man sich die Mühe macht ein bißchen reinzudenken.Und deshalb zur Polizeit zu gehen ist lächerlich.
ich weiß nur eins : wenn man ungewollt schwanger ist, kann das für die jeweilige Frau ein so ungeheures Gefühlchaos hervorrufen, dass man sich so in die Enge getrieben fühlt (wenn auch für Dich vermutlich nicht nachvollziehbar), da sollte man nicht hart ab-urteilen, sondern erstmal versuchen zu hinterfragen.
Aber nur weil ich mich in etwas oder jemanden nicht reinversetzen kann, ist der andere nicht gleich reif für nen Psycho-Doc.

??
"dass sie ihrem Typen eine geknallt hat, als er sie beschimpft und vor allem festgehalten hat, ist ja wohl aus der Situation heraus nachvollziehbar"

heisst das, dass ich meine freundin auch schlagen darf, wenn sie mich das nächste mal beschimpft und festhält??

Gefällt mir

11. August 2005 um 16:01

Die Sterilisation
ist laut BGA bei Männlein und Weiblein erst ab 30 zulässig. Es gibt nur wenige Ausnahmen wie Schwangerschaftsaborts oder Blutkrankheiten.
Gruß Harti

Gefällt mir

11. August 2005 um 17:46

Richtig
Ja, dein Freund hat recht. Er ist Vater genauso wie du Mutter bist. Auch wenn es dir nicht schmeckt. Er hat also richtig gehandelt, wenn er dir seinen Ärger gezeigt hat. Warum sollen Männer auch ihre Gefühle unterdrücken? Wenn es dich nicht einmal interessiert, daß dein Freund - hoffentlich bald Ex-Freund - darunter leidet, daß sein Kind abgetrieben wird, so kann auch ich nur vermuten, daß du ihn nie geliebt hast. Also auch in diesem Punkt hat er recht. Das ist natürlich hart, aber wenn du dich dieser Tatsache nicht stellen möchtest, ist es in erster Linie dein Problem.
Natürlich leben wir in einem Land, in dem Abtreibung die alleinige Entscheidung der Frau ist, genauso übrigens wie Austragen, wenn sie zwar Mutter werden will, er aber nicht Vater, wobei er trotzdem Unterhalt zahlen darf. Juristisch kannst du EUER Kind also durchaus umbringen.
Ich kann ihm nur wünschen, daß er bald darüber hinweigkommt, daß sein Kind umgebracht wurde und er bald eine Frau findet, der er nicht so gleichgültig ist. Was sollen Anzeigen wegen seiner SMS. Du bist gerade dabei, ein Kind umzubringen, und willst andere wegen SMS-Drohungen anzuzeigen? Das ist ja dasselbe, als wenn ein Mörder andere anzeigt, weil sie sein Fahrrad beschädigen.

Grüße
Ankou

Gefällt mir

8. September 2005 um 10:09

Riesen fake !!!
Wenn auch eine späte Antwort, doch das was Du da geschrieben hast, kann nur ein riesen fake sein ! Es ist sehr schade, daß dieses Forum für blöde Scherze ausgenutz wird....im Grunde schon traurig es nötig zu haben sich daran zu ergötzen!!!

Gefällt mir

8. September 2005 um 15:54
In Antwort auf juddl

Riesen fake !!!
Wenn auch eine späte Antwort, doch das was Du da geschrieben hast, kann nur ein riesen fake sein ! Es ist sehr schade, daß dieses Forum für blöde Scherze ausgenutz wird....im Grunde schon traurig es nötig zu haben sich daran zu ergötzen!!!

Wieso ...
... wird dieser Pfad von Dir hochgeholt, nur um ihn dann als Fake abzustempeln?

*grübel*

Gefällt mir

9. September 2005 um 22:25
In Antwort auf ankou3

Richtig
Ja, dein Freund hat recht. Er ist Vater genauso wie du Mutter bist. Auch wenn es dir nicht schmeckt. Er hat also richtig gehandelt, wenn er dir seinen Ärger gezeigt hat. Warum sollen Männer auch ihre Gefühle unterdrücken? Wenn es dich nicht einmal interessiert, daß dein Freund - hoffentlich bald Ex-Freund - darunter leidet, daß sein Kind abgetrieben wird, so kann auch ich nur vermuten, daß du ihn nie geliebt hast. Also auch in diesem Punkt hat er recht. Das ist natürlich hart, aber wenn du dich dieser Tatsache nicht stellen möchtest, ist es in erster Linie dein Problem.
Natürlich leben wir in einem Land, in dem Abtreibung die alleinige Entscheidung der Frau ist, genauso übrigens wie Austragen, wenn sie zwar Mutter werden will, er aber nicht Vater, wobei er trotzdem Unterhalt zahlen darf. Juristisch kannst du EUER Kind also durchaus umbringen.
Ich kann ihm nur wünschen, daß er bald darüber hinweigkommt, daß sein Kind umgebracht wurde und er bald eine Frau findet, der er nicht so gleichgültig ist. Was sollen Anzeigen wegen seiner SMS. Du bist gerade dabei, ein Kind umzubringen, und willst andere wegen SMS-Drohungen anzuzeigen? Das ist ja dasselbe, als wenn ein Mörder andere anzeigt, weil sie sein Fahrrad beschädigen.

Grüße
Ankou

Abtreibung: Mach das nicht
Vielleicht stehst Du "jetzt" zu Deiner Entscheidung. In zehn Jahren wird es Dir leid tun oder schon eher. Auch wenn Du das Kind nicht möchtest. Es gibt viel andere Leute, die möchten eins und können keins bekommen. Gibs wenn dann zur Adoption frei. Bring dieses Kind nicht um, es ist auch Dein Kind, ein Teil von Dir. Du bringst damit einen Teil von Dir um. Dein Freund hat auch ein Recht darauf, es ist sein Kind. Besonders am Anfang einer Schwangerschaft spielen die Hormone verrückt, man ist hin- und her gerissen, das gibt sich mit der Zeit. Habe selbst zwei ungeplante Kinder, trotz Pille und Spirale, sie sind meine Augäpfel und ich bin froh, dass ich sie habe. Hatte mal einen Abgang vor 25 Jahren, dem trauere ich heute noch immer nach. Spiele nicht Schicksal, wer weiss, was sonst auf Dich zukommt, vielleicht viel unangenehmere Sachen. Ich hoffe, Du bekommst das Kind. lg.

Gefällt mir

10. September 2005 um 16:40
In Antwort auf eule123

Abtreibung: Mach das nicht
Vielleicht stehst Du "jetzt" zu Deiner Entscheidung. In zehn Jahren wird es Dir leid tun oder schon eher. Auch wenn Du das Kind nicht möchtest. Es gibt viel andere Leute, die möchten eins und können keins bekommen. Gibs wenn dann zur Adoption frei. Bring dieses Kind nicht um, es ist auch Dein Kind, ein Teil von Dir. Du bringst damit einen Teil von Dir um. Dein Freund hat auch ein Recht darauf, es ist sein Kind. Besonders am Anfang einer Schwangerschaft spielen die Hormone verrückt, man ist hin- und her gerissen, das gibt sich mit der Zeit. Habe selbst zwei ungeplante Kinder, trotz Pille und Spirale, sie sind meine Augäpfel und ich bin froh, dass ich sie habe. Hatte mal einen Abgang vor 25 Jahren, dem trauere ich heute noch immer nach. Spiele nicht Schicksal, wer weiss, was sonst auf Dich zukommt, vielleicht viel unangenehmere Sachen. Ich hoffe, Du bekommst das Kind. lg.

Bist du irre?
Ich habe abgetrieben, bin superglücklich und würde es SOFORT wieder genauso machen!

Gefällt mir

10. September 2005 um 19:39
In Antwort auf ankou3

Richtig
Ja, dein Freund hat recht. Er ist Vater genauso wie du Mutter bist. Auch wenn es dir nicht schmeckt. Er hat also richtig gehandelt, wenn er dir seinen Ärger gezeigt hat. Warum sollen Männer auch ihre Gefühle unterdrücken? Wenn es dich nicht einmal interessiert, daß dein Freund - hoffentlich bald Ex-Freund - darunter leidet, daß sein Kind abgetrieben wird, so kann auch ich nur vermuten, daß du ihn nie geliebt hast. Also auch in diesem Punkt hat er recht. Das ist natürlich hart, aber wenn du dich dieser Tatsache nicht stellen möchtest, ist es in erster Linie dein Problem.
Natürlich leben wir in einem Land, in dem Abtreibung die alleinige Entscheidung der Frau ist, genauso übrigens wie Austragen, wenn sie zwar Mutter werden will, er aber nicht Vater, wobei er trotzdem Unterhalt zahlen darf. Juristisch kannst du EUER Kind also durchaus umbringen.
Ich kann ihm nur wünschen, daß er bald darüber hinweigkommt, daß sein Kind umgebracht wurde und er bald eine Frau findet, der er nicht so gleichgültig ist. Was sollen Anzeigen wegen seiner SMS. Du bist gerade dabei, ein Kind umzubringen, und willst andere wegen SMS-Drohungen anzuzeigen? Das ist ja dasselbe, als wenn ein Mörder andere anzeigt, weil sie sein Fahrrad beschädigen.

Grüße
Ankou

Meine Worte Ankou !
besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können....

Gefällt mir

12. September 2005 um 16:49

Abtreibung
ich bin gegen abtreibung in jeder form und verhütungsfehler können passieren, sollten aber nicht. in deinem alter schon gar nicht, denn wenn du weißt dass du nie kinder haben wirst und dich davor ekelst, hättest du dich längst sterilisieren können.

trotzdem ist abtreibung ja bis zum dritten monat legal udn wenn du weißt dass du keine gute mutter sein wirst, ist es wohl für dich und das kind das beste. es gibt genug verwahrloste kinder, ein kind sollte in einer liebevollen umgebung aufwachsen. udn wenn du weißt dass du es einem kind nicht bieten kannst, dann lass es.

mit der adoption - n aja.. das kind hat dann zwar das leben - aber vielleicht verbringt es seine ganze kindheit im heim? oder kommt zu noch schlechteren eltern? udn wenn das kind dann mit 18 die richtige mutter sucht und die große warum frage stellt musst du antworten, dass du dich vor kindern ekelst. damit zerstörst du das leben des kindes erst recht. dann besser richtig verhüten und gar nciht schwanger werden.

ich glaube nicht dass das hier gefakt ist. ich glaube einfach nur, dass du so geschockt über die reaktionen bist.

Gefällt mir

12. September 2005 um 21:29

Ich bin geschockt...
über was du sagst aber du sollst fest darüber nachdenken und dich die gute Frage stellen :

- liebst du dein Freund und hast du vor dein ganzes Leben lang mit ihm zu bleiben ?

- denkst du richtig du willst nie ein Kind haben ? Und hast du richtig Kinder oder sagst du das um zu provozieren weil du innerlich leidest ?

Weiss du bis im alter bon 30 Jahre habe ich immer gedacht ich wollte kein Kind haben, aber danach hat sich meine Meinung total verändert, ich wollte um jeden Preis ein Kind haben. Denk daran : ein schönes Kind an dem du deine ganze Liebe geben wirst, das Ähnlichkeiten mit deinem Gesicht haben wird, der dich lieben wird. Jetzt bin ich eine stolze Mutter und schäme mich über was ich in der Vergangenhait gedacht habe und sage jetzt, ich was damals och micht total erwachsen.

Deine Reaktion kommt vielleicht von der Tatsache, dass du schlechte Beispiele von anderen Kinder hast die dich ärgern oder was. Aber wenn es dein eiges Kind ist, und natürlich wenn du die Beziehung anders betrachtest, dann siehst du die Situation ganz anders. Ein Kind ist weder kein Feind noch kein Rival sondern deine Zukunft an der die allen deine Werte, deine Kenntnisse überliefern kannst, hast daran gedacht ?

Aber natürlich wenn du nach eine tiefe Überlegung noch denktst, du bist nicht fähig dein Kind zu lieben (ich weiss es ist schwer sich diese Beziehung vorzustellen bevor man es noch nicht gelebt hat) dann sollst du lieber abtreiben statt ein Kind sein ganzes Leben lang unglücklich zu machen. Deswegen bin ich nicht gegen Abtreibung.

Wenn du dich nicht bereit fühlst dann tue es aber denke für später und Überlege dans Problem richtig.

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner meinung irgendwie hilfreich war.

Gefällt mir

12. September 2005 um 22:03
In Antwort auf samy339

Bist du irre?
Ich habe abgetrieben, bin superglücklich und würde es SOFORT wieder genauso machen!

Verstehe dich gut samy
ich hätte an deiner stelle auch so reagiert. ich will auch nie ein kind,
ich würde das meinem körper nie antun. schrecklich.


wenn ich schwanger werden würde, würde ich auch sofort abtreiben. das weiß ich.

der mann hat da nicht mitzureden, er muss ja die ganzen schmerzen nicht aushalten von daher kanns ihm ja wohl egal sein.


aber ich denke das du für dich sehr wohl richtig gehandelt hast.

(ich finde diese abtreibungsgegener voll verblendet)

Gefällt mir

13. September 2005 um 12:07

Ist dir eigentlich klar...
dass du ein menschliches Lebewesen töötest?? Wenn man Sex haben kann, muss man auch die Konsequenzen tragen!!! Sei froh, dass dein "Ex-Freund" doch dazu steht. Du musst das Kind ja nichtbehalten! Kannst es ja zur Adoption geben , so machst du andere Leute noch glücklich. Ich kann deinen "Ex" und seine reaktion voll verstehen, immerhin ist es auch sein kind, aber Männer dürfen ja leider nie mit entscheiden! Aus dem, was du jetzt im Bauch hast wird einmal ein Mensch, ist dir das eigentlich klar? Und es hat ein Recht zu leben!

Gefällt mir

13. September 2005 um 12:09
In Antwort auf ankou3

Richtig
Ja, dein Freund hat recht. Er ist Vater genauso wie du Mutter bist. Auch wenn es dir nicht schmeckt. Er hat also richtig gehandelt, wenn er dir seinen Ärger gezeigt hat. Warum sollen Männer auch ihre Gefühle unterdrücken? Wenn es dich nicht einmal interessiert, daß dein Freund - hoffentlich bald Ex-Freund - darunter leidet, daß sein Kind abgetrieben wird, so kann auch ich nur vermuten, daß du ihn nie geliebt hast. Also auch in diesem Punkt hat er recht. Das ist natürlich hart, aber wenn du dich dieser Tatsache nicht stellen möchtest, ist es in erster Linie dein Problem.
Natürlich leben wir in einem Land, in dem Abtreibung die alleinige Entscheidung der Frau ist, genauso übrigens wie Austragen, wenn sie zwar Mutter werden will, er aber nicht Vater, wobei er trotzdem Unterhalt zahlen darf. Juristisch kannst du EUER Kind also durchaus umbringen.
Ich kann ihm nur wünschen, daß er bald darüber hinweigkommt, daß sein Kind umgebracht wurde und er bald eine Frau findet, der er nicht so gleichgültig ist. Was sollen Anzeigen wegen seiner SMS. Du bist gerade dabei, ein Kind umzubringen, und willst andere wegen SMS-Drohungen anzuzeigen? Das ist ja dasselbe, als wenn ein Mörder andere anzeigt, weil sie sein Fahrrad beschädigen.

Grüße
Ankou

Stimme dir voll und ganz zu!
Ein mann sollte zumindest mitentscheiden können, wenn es um das Leben seines Kindes geht! Wer sagt, dass sie das kind behalten muss? Das kannihr Ex ja zu sich nehmen...

Gefällt mir

14. September 2005 um 12:09

Wow
Mensch so eine Abneigung gegenueber Kinder hab ich selten gesehen!
Ich hab einen Sohn und der war geplant.
Hatte allerdings mit knapp 19 eine Abtreibung. Dafuer gibt es nie eine Rechtfertigung, aber ich hatte nichts, stand vor nichts und ich konnte nichts bieten. Es war ein harter Schritt aber ich muss heute mit 31 sagen das es die richtige Entscheidung war, fuer mich.
Aber Samy, wieso hast du so ne Abneigung gegen Kinder?? Ich versteh das nicht. Noch mehr, wenn ich weis ich will ABSOLUT NIE Kinder dann verhuete ich nicht nur mit Kondom! Spirale, Pille, 3 Monatsspritze????
Deinem Freund geht es nicht so wie dir. Er WILL das Baby, euer Baby. Ich denke du hast ihn total vor den Kopf geknallt. Ueberleg es dir gut, Baby's sind oft stressig aber ein wahres Geschenk und supersuess. Vielleicht wenn du deines im Arm haelst, kannst du es ja selber spueren =)
Geh nicht zur Polizei. Denk einfach nach und sprech mit deinem Freund!! Das ist sehr wichtig!

Lg
klnrengel
p.s. meld dich wieder

Gefällt mir

14. September 2005 um 18:28

Sorry
aber für mich habt ihr einen totalen Stich das betrifft alle Frauen die niemals Kinder haben wollen .Warum laßt ihr euch nicht Sterilisieren bevor ihr Schwanger werdet da fehlt euch doch wohl irgentwas oder wollt ihr nur mal sehen wie ne Abtreibung ist .Du solltest eher zum Arzt gehen als zur Polizei würd ich sagen .Das hat auch nichts mit Abtreibungsgegner zu tun falls du mich so abstempelst aber man kann doch mit 29 Jahren Wissen was man will und wenn ich Kinder so hasse warum auch immer dann sorg ich dafür das ich keine bekommen kann .Aber davon scheint ihr ja noch nichts gehört zu haben.

Gefällt mir

15. September 2005 um 19:25
In Antwort auf norahfan

Verstehe dich gut samy
ich hätte an deiner stelle auch so reagiert. ich will auch nie ein kind,
ich würde das meinem körper nie antun. schrecklich.


wenn ich schwanger werden würde, würde ich auch sofort abtreiben. das weiß ich.

der mann hat da nicht mitzureden, er muss ja die ganzen schmerzen nicht aushalten von daher kanns ihm ja wohl egal sein.


aber ich denke das du für dich sehr wohl richtig gehandelt hast.

(ich finde diese abtreibungsgegener voll verblendet)

Volltreffer!
"der mann hat da nicht mitzureden, er muss ja die ganzen schmerzen nicht aushalten von daher kanns ihm ja wohl egal sein."

Ja genau. Und deshalb sind Unterhaltsverweigerer auch keine Scheißkerle, sondern vernünftige Männer, die genau deine Worte beherzigen. Das Kind gehört nicht zur Frau, es gehört der Frau. Es ist quasi ihr Eigentum. Und weil sie beliebig darüber verfügen kann, geht es ihn auch in keiner Hinsicht was an. Weder in der Frage, ob er ein Recht auf Vaterschaft hat, noch in der FRage, ob das Kind ein Lebensrecht hat, noch in der Frage, ob er Unterhalt zu bezahlen hat. Oder kann es angehen, daß jemand für anderer Leute Eigentum bezahlt, das ihm egal sein kann?

Ankoù, der für das Ableben zuständig ist.

Gefällt mir

16. September 2005 um 11:19

Die Reaktion
BEIDER Parteien zeugt nur von Unreife sowie Unfähigkeit ein sensibles Thema MITEINANDER zu besprechen, sich zu verstehen und somit für mich Grund genug, beiden die Verantwortung absprechen zu müssen, ein Kind zu erziehen.

Sterilisation?! NEIN! Behandle Deinen Körper verantwortungsvoll! Es können Dinge im Leben passieren, mit denen man niemals gerechnet hat .......

Gefällt mir

16. September 2005 um 11:27
In Antwort auf stern139

Sorry
aber für mich habt ihr einen totalen Stich das betrifft alle Frauen die niemals Kinder haben wollen .Warum laßt ihr euch nicht Sterilisieren bevor ihr Schwanger werdet da fehlt euch doch wohl irgentwas oder wollt ihr nur mal sehen wie ne Abtreibung ist .Du solltest eher zum Arzt gehen als zur Polizei würd ich sagen .Das hat auch nichts mit Abtreibungsgegner zu tun falls du mich so abstempelst aber man kann doch mit 29 Jahren Wissen was man will und wenn ich Kinder so hasse warum auch immer dann sorg ich dafür das ich keine bekommen kann .Aber davon scheint ihr ja noch nichts gehört zu haben.

Schon mal davon gehört, dass...
...eine Frau sich erst ab dem 30. Lebensjahr sterilisieren lassen kann/darf?

Gefällt mir

16. September 2005 um 11:29

Polizei ? Wozu?
Sofern dass kein Fake ist,
wenn das noch so ist,wie es mal war,ist SS-Abbruch straffrei bis zur 6.Woche,ansonsten aus sozialer Indikation oder wenn das Kind behindert ist.
Wenn Du nach diesem Zeitpunkt einen Abbruch vornehmen lässt,könntest D u mit dem Gesetz in Konflikt kommen,willst Du Dich dem aussetzen,was völlig unnötig wäre?

Was Deine Situation angeht *kopfschüttel*,zieh das durch und lass Dich schnellstmöglichst sterilisieren.
Meine Freundin hat das bereits mit 30J.machen lassen,und anfänglich Probleme damit,das zu begründen,aber bereut hat sie es nie.

Fakt ist,Dein (EX)Partner kann Dich nicht nötigen,das ungewollte Kind auszutragen,anscheinend habt ihr nie darüber geredet,Familienplanung,etc.,was ich ein bisschen merkwürdig finde in 5 Jahren Beziehung,aber war eben so bei euch.

Entferne Dich aus seinem Umfeld,dass Du nicht mehr erreichbar bist für ihn,und teile ihm irgendwann mit,dass Du wg.der Aufregung und seiner Aggression starke Blutungen und eine Fehlgeburt hattest.
Ohne ein Krankenhaus oder sonst jemand zu benennen.Einweihen würde ich wenige,einfach,um die Mitwisserschaft gering zu halten.

Ende der Diskussion.

Du hast wieder Deine Lebensplanung zurück und er hat keinen Grund,sich nochmals als verhinderter Vater aufspielen zu müssen.

Gefällt mir

16. September 2005 um 11:34
In Antwort auf samy339

Bist du irre?
Ich habe abgetrieben, bin superglücklich und würde es SOFORT wieder genauso machen!

Samy
bei so einem kontroversen Diskussionsthema pro-contra Abtreibung etc....gibt es entweder Gegner oder Befürworter.

Ich kann Deine Position verstehen und nachvollziehen.

Auch wenn manche andere Frauen damit ein Problem haben,dass man dazu stehen kann,keine Kinder zu wollen und auch einen Abbruch oder mehrere niemals zu bereuen.

Gefällt mir

16. September 2005 um 11:44
In Antwort auf samy339

Bist du irre?
Ich habe abgetrieben, bin superglücklich und würde es SOFORT wieder genauso machen!

Ich glaube eher, DU bist irre.....!!!!
Also sowas habe ich ja noch nie erlebt!!!!

Du kannst SEX haben und Spass dabei, wirst dann schwanger ( durch einen Verhütungsfehler mit 29!!!!!) und freust dich dann, wenn du ein Lebewesen getötet hast???

Ich verstehe dich wirklich nicht!!! Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass-du warst doch selbst mal ein Kind??? Bist du eine sogenannte "Karrieregeile"????

Hast du dir schon jemals überlegt, dass es sehr viele Frauen gibt, die sich nichts sehnlicher als ein Kind wünschen und keins bekommen können???? Ich finde es schlimm, dass es Menschen gibt, die so Gewissenlos wie DU sind!

Denk mal drüber nach!!!

Taschi

Gefällt mir

16. September 2005 um 11:46
In Antwort auf cinnamon42

Polizei ? Wozu?
Sofern dass kein Fake ist,
wenn das noch so ist,wie es mal war,ist SS-Abbruch straffrei bis zur 6.Woche,ansonsten aus sozialer Indikation oder wenn das Kind behindert ist.
Wenn Du nach diesem Zeitpunkt einen Abbruch vornehmen lässt,könntest D u mit dem Gesetz in Konflikt kommen,willst Du Dich dem aussetzen,was völlig unnötig wäre?

Was Deine Situation angeht *kopfschüttel*,zieh das durch und lass Dich schnellstmöglichst sterilisieren.
Meine Freundin hat das bereits mit 30J.machen lassen,und anfänglich Probleme damit,das zu begründen,aber bereut hat sie es nie.

Fakt ist,Dein (EX)Partner kann Dich nicht nötigen,das ungewollte Kind auszutragen,anscheinend habt ihr nie darüber geredet,Familienplanung,etc.,was ich ein bisschen merkwürdig finde in 5 Jahren Beziehung,aber war eben so bei euch.

Entferne Dich aus seinem Umfeld,dass Du nicht mehr erreichbar bist für ihn,und teile ihm irgendwann mit,dass Du wg.der Aufregung und seiner Aggression starke Blutungen und eine Fehlgeburt hattest.
Ohne ein Krankenhaus oder sonst jemand zu benennen.Einweihen würde ich wenige,einfach,um die Mitwisserschaft gering zu halten.

Ende der Diskussion.

Du hast wieder Deine Lebensplanung zurück und er hat keinen Grund,sich nochmals als verhinderter Vater aufspielen zu müssen.

Falsch
Abtreibung ist bis zum 3.Monat (also 12.Woche) völlig legal. Die meisten Schwangerschaften werden außerdem erst nach der 6.Woche festgestellt, also bitte!

Gefällt mir

16. September 2005 um 20:24

Sorry....
....

Ich finde wenn man fähig ist zu p.... dann sollte man auch die Konsequenzen tragen können. Denn schief gehn kann immer was! Wenn du kinder so sehr hasst hättest du dir da unten ja schon lang alles rausmachen lassen können! So ein kleines Lebewesen wegmachen zu lassen ist wirklich egoistisch!!!!!! Und in meinen Augen Mord! Ich kann nur evtl. jemand verstehn der vergewaltigt wurde und das kind wegmachen lassen will. Alles andere ist grausam!!!!!!
Vergiss nich das du selber mal so ein kleines Baby/Kind warst!!!!!!
Mfg Sinia

Gefällt mir

16. September 2005 um 22:01

Du hast ihm eine geknallt.
und damit Körperverletzung begangen.
Du warst nicht fähig deine Kinderabneigung ihm zu erklären..
du hast selbst keine Vorsorge getroffen, auch Frauen können sich sterilisieren lassen.
du willst ein kleines Leben abtöten, weil es dir nicht in den Kram passt.
UND DU fragst , ob du zur Polizei gehen sollst? Was soll die denn tun?
DIR Verantwortlichkeit erklären? Das bezweifel ich mal hart.

Gefällt mir

16. September 2005 um 22:05
In Antwort auf vytauta

Schon mal davon gehört, dass...
...eine Frau sich erst ab dem 30. Lebensjahr sterilisieren lassen kann/darf?

Oha..
das muss aber ein sehr neues Gesetz sein..
und das glaub ich dir nicht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen