Home / Forum / Liebe & Beziehung / Abtreibung mit 15

Abtreibung mit 15

12. Januar um 16:13

Hallo..
Wie ihr in der Überschrift schon gelesen habt bin ich 15 Jahre alt und habe gestern(11.01.18) erfahren das ich in der 7 woche schwanger bin.Für mich stand immer fest wenn das passiert treibe ich ab was auch in ca 2 Wochen der Fall sein wird.Das Problem ist das ich damit überhaupt nichts klar komme und mich total schlecht fühle mein eigenes "baby" zu töten...Das macht mich total fertig.Es us nur leider unmöglich mit 15 ein Kind zu bekommen finde ixh persönlich.Hat jemand vielleicht Tipps wie ich besser klar komme damit? 
lg sarah 

Mehr lesen

12. Januar um 16:26

Hallo Sarah

Nun erstmal ruhig. Sprich mit anderen Mädchen in deinem Alter .... hier im Forum gibt es ja auch noch extra ein Schwangerschaftsforum, da trifft man oft junge Frauen, denen es genauso geht wie dir. 

Dann sprich mit deiner Frauenärztin. Hast du sonst jemanden, dem du dich anvertrauen kannst und magst? Eltern, Geschwister, Onkel, Tante ... jemand aus der Familie oder sonst eine Vertrauensperson? 

Und gerate nicht in Panik wg der Abtreibung. Lass dir genau erklären, was das ist und welche Methoden es gibt, die fúr dich in Frage kommen.

Und nur mal so nebenbei gefragt, warum ist es dir nicht möglich, mit 15 ein Kind zu bekommen? Das solltest du genau wissen, damit du später dich nicht schlecht fühlst. Du musst genau wissen, warum du abtreibst..... weil die Gesellschaft es so will?, weil du jetzt absolut kein Kind möchtest? weiil ....? es gibt so viele Gründe, aber wenn die nur von aussen vorgegeben sind, dann wirst du mit deiner Entscheidung irgendwann sehr niedergeschlagen sein. Der Grund muss aus dir und von dir kommen, ohne dass andere dich bevormunden und für dich entscheiden. Es ist dein Körper, dein Leben, deine Schwangerschaft ... es ist dein Ding. Nicht das der anderen. 

5 LikesGefällt mir

12. Januar um 17:03
In Antwort auf sxrxh1

Hallo..
Wie ihr in der Überschrift schon gelesen habt bin ich 15 Jahre alt und habe gestern(11.01.18) erfahren das ich in der 7 woche schwanger bin.Für mich stand immer fest wenn das passiert treibe ich ab was auch in ca 2 Wochen der Fall sein wird.Das Problem ist das ich damit überhaupt nichts klar komme und mich total schlecht fühle mein eigenes "baby" zu töten...Das macht mich total fertig.Es us nur leider unmöglich mit 15 ein Kind zu bekommen finde ixh persönlich.Hat jemand vielleicht Tipps wie ich besser klar komme damit? 
lg sarah 

Hast Du es Deinen Eltern schon gesagt ? Das fände ich wichtig.
Wäre es eine Option, das Kind zur Adoption freizugeben ?

Gefällt mir

12. Januar um 17:20

Natürlich musst du das Kind nicht abtreiben, du kannst es entweder selbst behalten oder es zur Adoption freigegeben- was auch nicht unbedingt kompletten Kontaktabbruch heißen muss. Es gibt total viele nette Familien die es gerne für dich großziehen würden.Wenn du willst. Informier dich- du bist es die nachher mit der Entscheidung leben muss.

1 LikesGefällt mir

15. Januar um 8:07

Guten Morgen!
 
Nun weißt du schon seit ein paar Tagen, dass du schwanger bist. Das hat dir sicherlich fast den Boden unter den Füßen weggezogen, hm ? Fühlst dich mit 15 einfach noch zu jung für ein Baby.
 
Trotz dem Schock, den diese Nachricht sicherlich in dir ausgelöst hat, hast du umgehend einen Abtreibungstermin vereinbart. Warst du denn schon bei einer Beratungsstelle?
Ich staune, wie rasch du das alles in die Wege leiten konntest! Doch nun wollen dich irgendwie deine Gefühle einholen und am liebsten davon abhalten.
 
Vielleicht ist das auch gut so, dass du nun erst einmal auf dich hören darfst. Darauf, was deine innere Stimme dir sagen möchten. Und du sortieren kannst, was sich in dir so schlecht anfühlt.
 
Kannst du mit deinen Eltern denn gut über all das sprechen? Auch über deine Sorgen und Ängste und dass du dich mit dem Gedanken an einen Abbruch so schlecht fühlst?
Soweit ich weiß, benötigst du in deinem Alter hierfür ja eine Zustimmung der Eltern.
 
Kannst du dich denn auch mit dem Kindsvater austauschen? Wie steht er denn zu der Schwangerschaft?
 
Ich hoffe, du hattest ein paar erholsame Stunden am Wochenende, in denen du ein bisschen aussteigen konntest aus dem Gedankenkarussell!
Schreibst du wieder?
 
Ein lieber Mitfühl-Gruß von Kristella
 
 

Gefällt mir

15. Januar um 13:58

Hallo liebe Sarah

Nun ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen. Ich bin jetzt 21 und war damals auch 15, als ich schwanger wurde. Mein Ex-Freund (und Vater des Kindes) wollte das Kind nicht und auch seine Eltern wollten, dass ich abtreibe, da dies sonst den Ruf der ganzen Familie schadete (sie sind eine sehr ansehliche Familie, dem Vater gehört eine Immobilienfirma und somit ist mein Ex-Freund ein Millionärssohn). Sein Vater bot mir sogar Geld, wenn ich abtreibe. Damals für mich natürlich totale Reizüberflutung. Ich würde das nicht schaffen waren Aussagen, welche ich mir täglich anhören musste. Alles in allem hat dies dazu geführt, dass ich selbst daran glaubte, dass ich es nicht schaffen würde und es das Beste ist, kein Kind auf die Welt zu setzen. Ich trieb also ab (ich nahm das Geld des Vaters natürlich nie an!)...
Und was soll ich dir nun sagen? Es ist 6 Jahre her und ich bereue es immer wieder, diese Entscheidung getroffen zu haben und denke täglich an "mein" Kind und wie mein Leben nun wohl ausschauen würde, wenn ich mich damals anders entschieden oder auf mein Bauchgefühl gehört und mich weniger beeinflussen lassen hätte. Ich bekam danach eine schwere Depression (von meinem Ex-Freund habe ich mich ca. 3 Monate später getrennt) und bin bis heute in psychologischer Behandlung. Natürlich ist die Abtreibung nicht alleine schuld an meinem "Zustand" aber dennoch der Grundstein und erheblich mitverantwortlich dafür.
Ich möchte dir weder raten das Kind zu behalten, noch es abzutreiben, dass kommt ganz auf deine Lebensumstände und -ziele an aber ich möchte dir einfach ans Herz legen, dass du dich so entscheidest, wie es dir dein Herz, Bauch und natürlich auch Verstand für richtig vorgeben. Lass dich nicht zu fest von anderen Personen beeinflussen, denn noch mehr als dass ich das Kind abgetrieben habe, bereue ich es, dass ich nicht auf mich gehört habe und es nicht meine Entscheidung war.

Falls du noch Fragen hast oder etwas wissen willst darfst du mich gerne per PN kontaktieren.

Ich wünsche dir viel Kraft und Ruhe für diese Entscheidung.

Liebe Grüsse
Malubalu

1 LikesGefällt mir

30. Januar um 12:27

Hallo!
 
Liest du hier denn noch?
Magst du denn einmal in dein Postfach schauen?
 
Ich hoffe, dir geht es gut!?
LG,
Kristella
 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Aus dem nichts war alles vorbei. Er liebt eine Andere.
Von: juliajulee
neu
30. Januar um 7:21
Liebe oder Abenteuer - als Frau Sehnsucht nach einer Frau
Von: beautifulmoment
neu
30. Januar um 1:02
Gute Freundin
Von: user2400
neu
30. Januar um 0:32

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen