Forum / Liebe & Beziehung

Abstand!? WARTEN?

Letzte Nachricht: 15. Juni 2007 um 10:07
C
carlie_12115198
05.06.07 um 11:52

Hallo!

Ich brauche mal eure Meinungen,da ich etwas ratlos bin zZ in meiner Beziehung!

Erst einmal die Eckdaten: Ich bin seit ca. 7 1/2Monaten mit meinem Freund zusammen und es läuft bzw lief auch total super-für mich steht fest,dass er der Mann ist mit dem ich eine Zukunft haben möchte,für ihn steht das auch fest,er hat immer gesagt,er liebe mich überalles und ich wäre auch die Frau schlechthin für ihn.
Nun zum Problem: Seit April 07 habe ich eine Ausbildung begonnen,ca. 250km von ihm entfernt(vorher wohnten wir nur 100km auseinander) und aufgrund dessen,dass er sehr,sehr viel arbeitet hatten wir nicht so viel Zeit füreinander in den letzten Monaten! Da wir uns beide aber sehr vermissen und der andere auch fehlt,war dies für uns nicht einfach,nervlich und emotional aber auch in unserem beruflichen Umfeld war es nicht einfach,wir beide hatten sehr viel Stress im Job und haben leider den Fehler gemacht,dass wir diesen Stress,gemeinsam mit der Sehnsucht in Vorwürfe gepackt und uns nur noch gestritten haben,teilweise alle zwei Tage. Dies hat uns beide selbstverständlich sehr viel Kraft und Energie gekostet und irgendwann hat mein Freund dann die Notbremse(das ist jetzt 3 1/2Wochen her) gezogen,indem er gesagt hat,dass es endlich aufhören MUSS und er einbisschen Abstand braucht! Das bedeutet,dass er sich wieder freuen will,mich anzurufen und nicht schon vorher Angst haben muss,dass wir wieder streiten etc.!
Ich habe seinen Wunsch akzeptiert und die Zeit genutzt,auch über mein Verhalten nachzudenken und ich habe den Anfang gemacht,gewisse Verhaltensweisen,die mich auch stören,zu verändern!Die darauffolgende Zeit verlief dann so,dass er mich so ziemlich jeden Tag angerufen hat und mit mir sowohl über das was war gesprochen hat aber auch über ganz alltägliche Dinge,wie das Wetter etc. gesprochen hat,eigentlich richtig schön-einziges Problem-er ist super gefühlskalt gewesen. Kaum ein HDL oder sonst irgendwelche Emotionen! Er meinte,es würde wieder kommen,er bräuchte einbisschen Zeit um wieder auf den Nullpunkt zurückzufinden usw.,habe versucht das zu akzeptieren,weil ich ja auch seine Angst verstehen kann,die wie er sagt,noch unterbewusst bei ihm drin ist,angst davor,dass wir uns wieder streiten und das es dann ganz vorbei ist..hab ihm die Zeit gegeben,zumindest habe ich es versucht,nur leider hat es mir ziemlich weh getan und das habe ich ihm auch gesagt und ihn damit wahrscheinlich bissl unter Druck gesetzt! Das ist jetzt der Verlauf der letzten drei Wochen gewesen,in denen er auch wieder öfter angerufen hat,auch mal ein HDL oder ich vermiss dich kam! Dennoch hatte ich kaum noch Geduld und wollte endlich,dass er wieder so wird wie früher etc. klar ist das vielleicht total blöd von mir gewesen aber naja. Fakt ist,dass wir seit 3Wochen nicht gestritten haben,die Angst aber noch immer da ist und er sie noch nicht überwinden kann,vorallem nicht,wenn er mit mir ständig darüber sprechen muss(meine Schuld) !

Ich habe ihm daraufhin gestern vorgeschlagen,dass wir eine zeitlang(ein paar Tage)garkeinen Kontakt haben,damit er zum Nullpunkt findet etc. Er meinte zu mir das das wahrscheinlich gut wäre und das er mich auf keinen Fall hinhalten will und das es für ihn auch am besten wäre,wenn sein Anruf so schnell wie möglich kommen würde,denn er will ja auch,dass es wieder so wird wie früher. Er meint,dass er mich noch liebt und daraufhin,dass ich ihm gesagt habe,dass ich bei dieser Art von Abstand(also garkeinen Kontakt haben)Angst habe,dass er garnicht mehr anruft und gut ohne mich zurecht kommt,hat er gemeint,dass er diesselbe Angst bei mir hat,dh ja eigentlich,dass er mich auch nicht verlieren will...

Ich weiß nicht,was ich nun davon halten soll und ob das auch einen Sinn hat zu warten und vorallem ob es auch was bringt,ob es für die weitere Beziehung auch nützlich ist usw.! Wie lange dauert sowas und wie geht es dann weiter? Hat jemand Erfahrungen mit so etwas gemacht??
Bitte helft mir!

Mehr lesen

B
britta_12100163
12.06.07 um 14:01

Hm...
Hi julispatz,

also mit so einer Situation direkt habe ich keine Erfahrung, aber mit Fernbeziehungen. Ich bin mit meinem Freund jetzt über 2 Jahre glücklich zusammen, und das klappt auch über die Ferne. Wir haben allerdings eine gemeinsame Wohnung, wo wir am Wochenende immer zusammen sind (wir sind sozusagen Wochenendpendler). Natürlich verbringen wir auch alle anderen freien Tage und Urlaub etc. zusammen. Wir telefonieren jeden Tag mehrmals und schreiben mails.

Dein Beitrag klingt sehr vernünftig, es scheint, als hättest du dir ernsthafte und sinnvolle Gedanken über euch gemacht. Ich denke auch, dass du ihn liebst. Zu ihm kann ich jetzt natürlich nicht viel sagen, aber ein Satz ist mir aufgefallen. Er sagte: "Ich will mich darauf freuen, mit dir zu telefonieren, und keine Angst davor haben, dass wir uns schon wieder streiten."

Das klingt für mich sehr gefühlvoll und von ehrlichem Schmerz geleitet. Natürlich kann ich deinen Freund nicht auf diesen einen Satz reduzieren, aber wenn ich das so lese, dann denke ich, dass auch er dich sehr gern hat. Er war derjenige, der die Notbremse gezogen hat, und das klingt für mich als Außenstehende auch sehr vernünftig. Auch deine Schlussfolgerungen und Ideen, woran denn euer "Crash" gelegen hat, sind logisch und irgendwie greifbar.

Ich glaube, dass ihr gute Chancen habt, euch wieder anzunähern. Fernbeziehungen sind schwierig, das weiß ich aus Erfahrung. Aber alle Beziehungen sind schwierig, eine lebenslange (und sehr schöne) Aufgabe. Die Schwierigkeiten sind nur andere als bei Leuten, die jeden Tag zusammen sind. Und es sind andere Schwierigkeiten als bei Leuten, die Single sind.

Ich wünsch euch alles Gute. Ich glaube, ihr werdet euch wieder vertragen (oder habt es vielleicht schon getan).

Alles Liebe

nexgo



Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

C
carlie_12115198
15.06.07 um 10:07
In Antwort auf britta_12100163

Hm...
Hi julispatz,

also mit so einer Situation direkt habe ich keine Erfahrung, aber mit Fernbeziehungen. Ich bin mit meinem Freund jetzt über 2 Jahre glücklich zusammen, und das klappt auch über die Ferne. Wir haben allerdings eine gemeinsame Wohnung, wo wir am Wochenende immer zusammen sind (wir sind sozusagen Wochenendpendler). Natürlich verbringen wir auch alle anderen freien Tage und Urlaub etc. zusammen. Wir telefonieren jeden Tag mehrmals und schreiben mails.

Dein Beitrag klingt sehr vernünftig, es scheint, als hättest du dir ernsthafte und sinnvolle Gedanken über euch gemacht. Ich denke auch, dass du ihn liebst. Zu ihm kann ich jetzt natürlich nicht viel sagen, aber ein Satz ist mir aufgefallen. Er sagte: "Ich will mich darauf freuen, mit dir zu telefonieren, und keine Angst davor haben, dass wir uns schon wieder streiten."

Das klingt für mich sehr gefühlvoll und von ehrlichem Schmerz geleitet. Natürlich kann ich deinen Freund nicht auf diesen einen Satz reduzieren, aber wenn ich das so lese, dann denke ich, dass auch er dich sehr gern hat. Er war derjenige, der die Notbremse gezogen hat, und das klingt für mich als Außenstehende auch sehr vernünftig. Auch deine Schlussfolgerungen und Ideen, woran denn euer "Crash" gelegen hat, sind logisch und irgendwie greifbar.

Ich glaube, dass ihr gute Chancen habt, euch wieder anzunähern. Fernbeziehungen sind schwierig, das weiß ich aus Erfahrung. Aber alle Beziehungen sind schwierig, eine lebenslange (und sehr schöne) Aufgabe. Die Schwierigkeiten sind nur andere als bei Leuten, die jeden Tag zusammen sind. Und es sind andere Schwierigkeiten als bei Leuten, die Single sind.

Ich wünsch euch alles Gute. Ich glaube, ihr werdet euch wieder vertragen (oder habt es vielleicht schon getan).

Alles Liebe

nexgo



Ich brauch noch einmal Hilfe!!
@nexgoanke für deine lieben Worte und dennoch brauch ich noch einmal Rat!

Und zwar war es so.. der Anruf von meinem Freund hat nicht lange auf sich warten lassen,schon am zweiten Tag hat er sich wieder gemeldet aber noch genauso gefühlskalt wie sonst, ich denke, einfach eine Schutzfunktion! Im Laufe der letzten Wochen folgten immer mal SMS und Anrufe und wir haben uns ganz gut verstanden. Am letzten Samstag hat er mir sogar gesagt,dass er wieder ein gutes Gefühl im Bauch hat..klingt alles toll, ich weiß aber ich hab diesen Montag Scheiße gebaut,mir ist der Kragen geplatzt und ich habe mich von einem Kumpel bereden lassen,der meinte mein Freund würde mich nur verarschen,hätte nie Zeit für mich etc. und das sich nie etwas ändern würde, daraufhin habe ich mich mit dem Gedanken unter Tränen angefreundet,Schluß zumachen und das hab ich meinem Freund dann auch gesagt,dass alles zu lange dauert etc.! Er war total perplex und wusst enicht so richtig,was er darauf sagen sollte,weil wir uns ja gerade darauf geeinigt hatten,nocheinmal von vorn anzufangen.. jedenfalls habe ich dann eingesehen,das es völliger Schwachsinn war,so einen Stress zu machen und dann habe ich mich bei ihm entschuldigt,er hat meine Entschuldigung angenommen und gemeint,es wär nun auch vergessen aber dennoch hätte es der unterbewussten Angst trotzdem einbisschen geschadet,das kann er ja nicht steuern-er meinte aber er wäre nicht böse und es sei nun gut. Nun hat er vorgeschlagen,dass wir uns am Samstag(also morgen) sehen und er meinte er will es langsam angehen lassen,also nicht das wir gleich wieder in der Kiste landen oder sonst wie Zärtlichkeiten austauschen, er will nur reden, meinte er! Für mich ist das total ungewohnt, ich weiß garnicht,was er damit meint usw. Er meinte,wir sollen nur mal reden ohne gleich da weiter zu machen wo wir aufgehört haben,er meinte noch,dass man ja auch Fehler die man gemacht hat,nicht ein zweites mal machen soll und aus ihnen lernen soll. er will das wir uns langsam wieder annähern,weil man ja eine zweite Chance nicht einfach mit knutschen und in die kiste gehen anfängt... ich weiß,dass das eigentlich gut klingt aber ich hab trotzdem höllische Angst und mach mir urst einen kopf wie das dann abläuft usw.!! Was soll ich denn jetzt machen, ich liebe ihn doch und will ihn nicht verlieren.. wie lange dauert so ein annähern?? Und wie soll das funktionieren,so ohne Zärtlichkeiten..?? Ich habe noch keine Erfahrungen mit so Neuanfängen,Annäherungen und Abständen gemacht! HILFE!!!


Ich hoffe,ich habe euch jetzt nicht zu sehr zu gelabert, wär lieb wenn ihr mir noch mal helfen würdet..

JULI

Gefällt mir