Home / Forum / Liebe & Beziehung / Abstand nach Betrug

Abstand nach Betrug

25. Juni um 15:47

Hallo ihr Lieben,

ich kann euch gleich sagen, dies wird eine lange Geschichte...
Und zwar sind mein Freund(25) und ich(29) seid fast 11/2 Jahren zusammen. Wir haben uns unter seltsamen Umständen kennengerlegt. Und zwar war die Trennung von meinem Mann Grad 2 Monate her und er hatte eh ein sehr schweres Leben zuvor, wurde von seinen Eltern geschlagen, hat in Kinderheimen und auf der Straße gelebt. Demnach auch nichts gelernt oder gearbeitet. Zuletzt lebte er bei einem Kumpel in der Bude Und hat mit dem einfach jeden zweiten Tag nur gesoffen... Naja, durch meine Trennung war ich auf der Suche nach neuen Freunden, gründete eine Whats App Gruppe und suchte Mitglieder über Facebook. Daraufhin meldete er sich... wir trafen uns mit der Gruppe und er war nicht auf Anhieb mein Traummann. Jedoch verliebten wir uns trotzdem sehr schnell weil er einfach ein super lustiger Typ ist, er mich immer zum lachen bringt und zu mir selbst sehr sehr liebevoll ist. Schnell zog er bei mir ein, da ich ihn aus diesem Schlamassel bei seinem Kumpel rausholen wollte. Wir verbrachten fast jede freie minute zusamme. Mir zu liebe ging er zum Arbeitsamt und fing eine sogenannte "Maßnahme" an. Oft ging er nicht hin und ich war noch so blöd und fuhr ihm zum Arzt wegen einer krank Meldung(da er auch keinen Führerschein besitzt)... ich unterstützte seine Faulheit die ganze Zeit noch. Da es so ja nicht weiter ging schauten meine Mutter und ich das er einen Rollerführerschein machte um selbstständig zu werden. Kurz darauf fand er auch eine Stelle beim Altersheim als pflegehelfer. Und da fing das ganze Desaster an... als er vor 3 Monaten anfing war ich froh, das er endlich mal selbst Geld verdient und auch mal aus der Bude kam. Nur fing er an mit der 1.Chefin, der 2. Gehe in und einem anderen Pfleger freundschaftlichen Kontakt aufzubauen. Erst fragte er mich immer ob ich mit möchte, dann schon nicht mehr und ich kam mit zurückgestellt vor. Das ging dann ca. 3 Wochen so und ich war immer und immer wieder am meckern. Jeden zweiten Abend verbrachte er nach dem spät Dienst um 21 Uhr den restlichen Abend mit denen und ließ mich alleine. Teilweise blieb er über Nacht ohne mir Bescheid zu sagen. Eines Tages verhielt er sich seltsam..ich musste ihn mehrere Male fragen was los sei, bis er in Tränen Ausbrach und er sagte er habe sich in seine 10 jahre ältere Chefin verliebt und sie in ihn, sie hätten sich mehrmals geküsst. Aber mich würde er lieben... ich hab ihn erst mal ausgelacht, so was lächerliches. Und so eine dumme Kuh, ich arbeite auch aushilfsweise dort und bei mir hat sie immer auf Freundin gemacht. Auf jeden Fall fuhren wir beide getrennt zu Freunden um uns Gedanken zu machen. Schnell Begriff er das es nur eine flause war und er von ihr nichts will und nur mich liebt. Er wüsste jezzt wo er hingehört sagte er. 2 Tage war ich noch sauer und dann war wieder alles beim Alten. Es war eine Genugtuung für mich das er die hat abblitzen lassen.. Daraufhin Verbot ich den Kontakt und er billigte dies auch. Letztens war er wieder über Nacht weg ohne sich zu melden und ich weiß bis jetzt nicht wo er war. Er sagte mit den andern beiden von der Arbeit weg..ob dies stimmt weiß ich nicht. Auf jeden Fall habe ich in der Nacht 8 mal angerufen und bin sogar hingefahren um zu schauen ob er dort ist wo er es sagte... sein Roller war aber nicht dort.. na ja das end von der Geschicht ist, das er sagt er fühlt sich eingeegnt, wenn wir zusammen wären wäre es immer super schön aber sobald er außerhalb ist würde ich durchdrehen weil ich kein Vertrauen habe. Aber woher soll mein vertrauen kommen wenn er vor 4 wochen fremdgeknutscht hat und nicht versucht das Vertrauen wieder aufzubauen?
Auf jeden Fall hat er jezzt gefragt er brauch Abstand um zu wissen ob er das so noch will und kann. Um sich selbst zu beweisen ob er ohne mich leben will oder ob er mich so vermisst das er nicht ohne mich leben kann. Dazu muss ich sagen wir haben 2 Hunde die er abgöttisch liebt, alleine die wird er tierisch vermissen. Aber das soll ja nicht der Grund sein. Er sagt er liebt mich aber wir würden uns gegenseitig nicht gut tun momentan. Jetzt wohnt er momentan über der Wohung vom Altersheim. Dort ist eine mietswohung und die Chefin lässt ihn gerne dort wohnen. Ist ja klar, doofe Kuh. Er sagt das ganze hätte aber mit der Chefin überhaupt nichts zu tun, er kann das was er bei mir kaputt gemacht hat im momentan nur einfach nicht reparieren weil er so freiheitsliebend ist... Mädels ich hab das eigentlich echt nicht nötig ihm hinterher zu weinen. Ich bin Studentin und ganz hübsch würde ich sagen und er hat mich seinen 25 Jahren rein gar nichts vorzuweisen..
Im endeffekt sind wir so verblieben das er sich diese Woche meldet.. Mittwoch ist er weg. Und dann wollen wir noch mal sprechen. Dann wird er wohl gesehen haben ob er das will oder nicht. Ich würde so gerne selbst so stark sein und einen schlussstrich ziehen aber ich kann es nicht weil ich ihn wirklich sehr liebe und daran glauben möchte was er mir sagt... was sagt ihr, was wird er wohl bei dem Gespräch sagen und wie soll ich mich verhalten? Soll ich mich zurückziehen?

Danke schon mal für eure Ratschläge.

Mehr lesen

25. Juni um 15:58

Zudem muss ich sagen ich fühle mich eher von ihm abhängig als er von mir, obwohl es eigentlich anders rum sein müsste. Weil ich alles für ihn mache und ihn aber so zusagen für nichts brauche. Aber ich zb mache ungern Dinge ohne ihn, er macht das gerne. Obwohl das das erste Jahr auch nicht so war, da waren wir uns einig das wir zb nur zusammen weg gehen..das hat er aber jetzt einfach für sich geändert, seine Einstellung hätte sich geändert meint er.. ja toll, ohne mit mir drüber zu sprechen.. Und das alles erst seid er dort arbeitet.

Gefällt mir

25. Juni um 15:59

Also der Schluss nochmal als Zusammenfassung, "ich bin Studentin und klug und hübsch und habe den Typen ja überhaupt nicht notwendig aber ich warte jetzt erstmal trotzdem noch ab um mich von ihm wieder einlullen und verarschen zu lassen, weil....." ja warum eigentlich? Kannst du dir das eigentlich selbst beantworten? Die ganze Geschichte ist schon reichlich absurd, ich denke 90% der Frauen hätten schon lange die Flucht ergriffen, du irgendwie nicht willst aber trotzdem weis machen, dass du das alles ja überhaupt nicht nötig hast, naja irgendwie ja schon, nicht?

5 LikesGefällt mir

25. Juni um 16:29
In Antwort auf smitee

Also der Schluss nochmal als Zusammenfassung, "ich bin Studentin und klug und hübsch und habe den Typen ja überhaupt nicht notwendig aber ich warte jetzt erstmal trotzdem noch ab um mich von ihm wieder einlullen und verarschen zu lassen, weil....." ja warum eigentlich? Kannst du dir das eigentlich selbst beantworten? Die ganze Geschichte ist schon reichlich absurd, ich denke 90% der Frauen hätten schon lange die Flucht ergriffen, du irgendwie nicht willst aber trotzdem weis machen, dass du das alles ja überhaupt nicht nötig hast, naja irgendwie ja schon, nicht?

Nein ich habe es eigentlich nicht nötig, das sagt mir jeder mit dem ich darüber Rede. Zudem hat so was keiner nötig. Aber ich will ihn einfach nicht aufgeben, dafür liebe ich ihn zu sehr. Und er sagte bevor er geht auch noch das er mich liebt. Ich würde ihm die Zeit einfach gerne geben die er brauch aber ich halte es kaum aus, ich bin jeden Tag am weinen, dabei muss ich mich aufs Lernen konzentrieren, schreibe in 2 Tagen eine Prüfung... Aber ich schaffe es nicht 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ist es Hoffnungslos?
Von: amy.93
neu
25. Juni um 15:08
Er ist noch nicht verliebt
Von: jenny_14
neu
25. Juni um 9:40

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen