Home / Forum / Liebe & Beziehung / Absolute Unentschlossenheit

Absolute Unentschlossenheit

23. Februar 2010 um 19:30

Hallo an alle

Also ich habe ein Problem...was sonst erst ma die fakten ich bin 23 Jahre alt und habe seit 4 Jahren mittlerweile einen Freund (meine erste große Liebe) ... Das Ding is das wir nun seit 2 Jahren eine Fernbeziehung haben, da ich mittlerweile Studiere. Wir sind ugf 3 Stunden von einander getrennt und sehen uns nur noch am Wochenende. Mein Problem is das ich jetzt mittlerweile seit über einem Jahr schon am grübeln bin ob ich Schluß machen soll... weil ich hier an meinem Studienort sehr viele Leute kennen gelernt habe und irgendwie habe ich das Gefühl, ich kann durch die Fernbeziehung nicht dieses aufregende Studienleben wirklich 100 prozent leben und die Beziehung auch nicht 100 prozent. Dann habe ich auch mal wieder lust unabhängig zu sein... was halt auch noch hinzukommt ist das er jetzt seit über nem Jahr keine Arbeit mehr hat und sich auch nich darum bemüht ( halt auch gar nicht meine Lebenseinstellung)... hmm... naja auf jeden fall bin ich schon andauernd am nachdenken.. was ich tun soll.. und obwohl die Fakten vermutlich auf der Hand liegen ,schaffe ich es einfach nicht das zu Beenden... ich habe anscheinend totale Angst es zu bereuen =/.. weil ein goldiger und sehr außergewöhnlicher Mensch ist er in meinen Augen schon, Gefühle sind auch noch da( ich versuche sie aber nicht zuzulassen )... er liebt mich, und zeigt mir das auch sehr deutlich. Irgendwie ist das alles so Zwiegespalten... ich bin einfach so verwirrt .. geredet habe ich mit ihm schon ( also versucht es zu Beenden ) ... aber er hat es immer so gelenkt, dass ich immer totale Angst bekommen habe ..es wirklich durchzuziehen... Ich kann mir vorstellen, dass diese Angst vllt dadurch begründet ist, dass ich erstens keine tolle Vaterbeziehung hatte und er somit der erste Mann ist der mich wirklich liebt. Aber auch dass ich vor ihm große Probleme hatte jemanden zu finden und immer mit dem Männern auf die Schnauze geflogen bin so dass ich wirklich irgend wann davon überzeugt war ( obwohl ich auch gar nicht häßlich oder blöd bin), dass ich nie einen Freund/Mann finde...

Ich merk nur dass ich denk ganzen Tag fast über dieses Thema nachdenke... im einen Moment denk ich ich muss es umbedingt beenden.... ich nächsten habe ich schon wieder Angst und vermisse ihn und bin mir nicht sich ob diese Trennungsgedanken ein Fehler sind und ich einfach dieses nachdenken ma lassen sollte ....Manchmal denk ich halt auch vllt gibts nur diesen einen Mann mit dem ich mich so verstehe ....und der einzig richtige .. dem ich dann nachtrauer ...

ich weiß das hört sich komisch an ... meine Freunde sind auch schon mittlerweile total genervt weil ich oft davon rede, dass ich mich trennen will aber es dann doch einfach aus absoluter angst einfach nich schaff...


.. es wäre auf jeden Fall total lieb wenn ihr was dazu sagen würdet

Liebe Grüße Jenny

Mehr lesen

23. Februar 2010 um 22:43

Hmm
Is des zu kompliziert oder warum schreibt keiner was? =/

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen