Home / Forum / Liebe & Beziehung / Abschiedsbrief für Ex

Abschiedsbrief für Ex

3. August 2010 um 12:22

Ob sie ihn annehmen wird und lesen wird weiss ich nicht. Ich hoffe es. Zwingen kann man niemanden.

Für Elisa
Eine Aufarbeitung unserer 9-monatigen Beziehung
Ich war ziemlich gestresst und genervt von dir, weil du öfters mit deinen Ex-Affairen Kontakt gesucht hat. Zum Beispiel auf nem Eintracht-Spiel, wo wir zusammen hingefahren sind, hast du einen Exstecher eingeladen. Der ist dann mit uns hingefahren...im Zug. Dann waren wir mal in nem Möbelhaus Sommerlad, und du besuchtest dort einen Angestellten. Auch ein Exstecher, wie du mir später eingestanden hast. Auf den Geburtstag deines Langjährigen Exfreundes willst du auch gehen. Auf einer Kirmes im Frühjahr in Niederwetz trafen wir auch auf einen Ex-Liebhaber. Ja egal wo man hingeht, überall trifft man auf einen Ex-Stecher. Weisst du eigentlich, dass das jedesmal verdammt weh tut? Da kommt man sich als Mann richtig mies vor! Einmal bekamst du Nachts Anrufe. Von einer Ex-Affaire aus Lollar. Den drückst du normal immer weg. OK, dafür kannst du nichts. Aber ob du dem jemals klar genug gesagt hast, er soll dich in Ruhe lassen? Weiss ich halt nicht. Letztens bekamst du wieder Nachts einen Anruf. Von wem, das konntest, oder wolltest du mir nicht sagen. Fremde Handynummer. Nach den vorherigen Erfahrungen was soll ich da denken? Das sind schon Erfahrungen, die mich nervlich an den Rand der Belastbarkeit gebracht haben. Was soll ich von dir denken?
Gestern Abend auf dem Oldies-Festival ist es dann eskaliert. Du hast in meinem Augen mit dem Typ ziemlich vertraut gewirkt, und mich währenddessen ignoriert. Wie du ihn angeschaut hast, das hat mir wieder mal einen Messerstich ins Herz versetzt. Ihr beiden hattet euch ziemlich nett angeschaut. Ich ahnte, bei euch lief mal was. 15 Minuten habt ihr euch unterhalten. Aber du hast mich ihm ja nicht mal vorgestellt. Warum? Macht man das nicht so? Oder hattest du etwas zu verbergen? Das waren so meine Gedanken!
Dann wurde ein Tisch frei (wir wollten uns setzen). Ich sagte dir das, und du meintest zu mir, ich soll doch da dann hin gehen und den Tisch frei halten. Du kämst später nach. Hattest du mit dem Typ noch was privates zu besprechen? Jedenfalls dachte ich mir, zwischen den beiden knistert es. So sah es für mich einfach aus. Du bist mindestens genauso eifersüchtig. Und ich habe keinen Kontakt zu irgendwelchen Ex-Freundinnen! Und nach meinen Erfahrungen aus der Vergangenheit läuteten bei mir die Alarmglocken. Schon wieder so ein Ex-Stecher? Ich stellte dich später mehrfach zur Rede, aber du wichsz nur aus und meintest, es wär nur ein Bekannter. Ja klar, so sah es aber sicher nicht aus für mich! Du hast alles nur auf meinen alkoholisieren Zustand geschoben. Ich würde immer Gespenster sehen..
Als wir dann zuhause waren, war ich immer noch stocksauer und zutiefst verletzt. Ich wollte nicht, dass du bei mir schläfst, aber irgendwie dann doch. Ich wollte die Situation des Abends mit dem andern Typ einfach geklärt haben, statt nur Ausflüchte zu hören. Jedenfalls stiegst du in dein Auto und wolltest weg. Ich stellte mich in die Fahrertür um dich am Wegfahren zu hindern. Daraufhin schriest du mich an und hautest mir die Tür in den Rücken. Ein weiter Schock für mich. Ich fing an zu zittern, weil ich so dermaßen wütend war. Aber ich konnte meine Wut noch kontrollieren. Als ich dich zum Aussteigen aufforderte, boxtest du mir (aus dem dunklen Auto heraus) auf die Nase. Darauf war ich nicht gefasst. Eine Situation, die meine Sicherung dann durchbrennen lies. Ich griff (immer noch ins dunkle Auto) in den Wagen hinein um dich irgendwie von mir wegzustoßen. Dabei habe ich dich im Gesicht getroffen, was mir unendlich leid tut! Das war nicht meine Absicht! Aber deine Wut, die genauso groß wie meine eigene war, wurde dadurch noch größer. Du tratst mir dann ans Knie. Ich trat zurück. Dann ließen wir voneinander ab. Und ich ließ dich die Tür zu machen. Du fuhrst vom Hof auf die Straße, und ich stellte mich auf der Straße in den Weg. Umgefahren hast du mich nicht. Aber du bist haarscharf an mir vorbei gebrettert.
Des weiteren ist anzumerken, dass du, wenn wir uns mal gestritten haben, schon öfter handgreiflich mir gegenüber geworden ist. Das weißt du selber. Und da musst du einfach mal zu stehen! Wobei ich es dir nicht mal verübeln kann. Habe dir deswegen auch nie einen Vorwurf gemacht. Denn ich habe dich zuvor auch als Schlampe und auch als ... betitelt. Und wenn du ausgerastet bist, habe ich immer Versucht, die Situation zu beruhigen. Man kann schon sagen, man hat sich gegenseitig ziemlich erniedrigt! Eine Hass-Liebe würde ich fast schon sagen. Aber gehasst habe ich dich nicht. Ich habe auch niemals die Hand gegen dich erhoben! Auch nicht als Reaktion auf deine Schläge. Es war dieses Mal das erste Mal, dass ich mich gewehrt habe. Auch das weißt du. Dass du MICH jetzt als Alleinschuldigen an der Eskalation und als Schläger darstellst, finde ich sehr mies! Und ich wollte sie ja auch nicht schlagen, sondern lediglich festhalten und von mir wegstoßen. Einzig der Tritt von mir, der als Folge auf ihren Tritt passierte, tut mir so richtig leid und war überreagiert. Ich hätte sie wohl einfach fahren lassen sollen, und die Sache am nächsten Tag klären sollen. Das ist der Fehler, den ich bei mir sehe.
Weiter hast du mich des öfteren erniedrigt, wenn ich einen Buchstabendreher in einem Wort hatte. Du hast dann quasi mein Hirn eingeschaltet, indem du mir am Ohrläppchen zogst. Und du hast dabei ein Klickgeräusch gemacht. Wie bei einer Nachttischlampe. Extrem erniedrigend! Auch wenn du es vielleicht nicht böse gemeint hast. Alles in allem kann man sagen, dass wir beide uns ziemlich beleidigt haben und wohl der Respekt voreinander nicht mehr so richtig da war.
Warum du im Streit immer gleich ausrastest, weiß ich nicht. Das kann ich nur vermuten. Als Jugendliche wurdest du oft von deiner Mutter misshandelt. Wenn du zum Beispiel nicht mit deiner kleinen Schwester spieltest, gab es Dresche. Das hast du mir vor einigen Monaten anvertraut. Vielleicht ist das auch der Grund, warum du mit deinem Haustier ziemlich rabiat umgehst, wenn es nicht hört. Du rastest in Stress-Situationen eben regelmäßig aus. Und wenn du ein halbwegs ehrlicher Mensch bist, weswegen ich mich in dich verliebt habe, und ich mich in dir nicht getäuscht habe, dann stehst du dazu. Dann gibst du das zu. Außerdem wurdest du mit 15 im Griechenland-Urlaub vergewaltigt. Du warst Jungfrau. Das macht dir beim Sex heute noch Probleme. Irgendwo tust du mir leid. Was du alles schon erlebt hast. Und ich habe mit meinem Gesichts-Wischer meinen Beitrag gegeben, dass du nun noch verunsicherter bist. Tut mir unendlich leid, Elisa. Ich wünsche mir so sehr eine Aussprache mit dir. Nicht, weil ich mir eine Zukunft mit dir will, sondern ich finde, wir sollten gemeinsam den Vorfall aufarbeiten. Gerne würde ich mit dir zusammen zur Caritas gehen. Vielleicht kann man mit professioneller Hilfe gemeinsam unsere Kindheit und Jugendzeit aufarbeiten. Denn wir sind beide gebrannte Kinder. Und das weißt du. Ich will dir helfen, dass du nicht immer gleich so aggressiv wirst. Und ich denke, ich benötige auch deine Hilfe. Weil wir vom Charakter her gleich stur sind. Lass uns zusammen einen Anti-Aggressionskurs machen. Ich bitte dich darum.
Und ich bitte tausendmal um Entschuldigung, dass ich mich körperlich an dem Abend gewehrt habe!

Mehr lesen

3. August 2010 um 12:51

Also
gestern klang es für mich so, dass du sie liebst und eigentlich mit ihr noch zusammen bleiben wolltest. heute schreibst du, dass du keine Zukunft mehr mit ihr möchtest:

"Nicht, weil ich mir eine Zukunft mit dir will, sondern ich finde, wir sollten gemeinsam den Vorfall aufarbeiten."

Dann versteh ich nicht, warum du ihr einen Brief schreiben willst. An deiner Stelle würde ich es einfach ganz sein lassen oder wenn sie dir noch wichtig ist und du mit ihr zusammen sein willst zu ihr fahren und das klären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2010 um 12:55
In Antwort auf yuna_12441617

Also
gestern klang es für mich so, dass du sie liebst und eigentlich mit ihr noch zusammen bleiben wolltest. heute schreibst du, dass du keine Zukunft mehr mit ihr möchtest:

"Nicht, weil ich mir eine Zukunft mit dir will, sondern ich finde, wir sollten gemeinsam den Vorfall aufarbeiten."

Dann versteh ich nicht, warum du ihr einen Brief schreiben willst. An deiner Stelle würde ich es einfach ganz sein lassen oder wenn sie dir noch wichtig ist und du mit ihr zusammen sein willst zu ihr fahren und das klären.

Liebe sie ja noch
Aber ich weiss, dass es keine Zukunft gibt. Einerseits will ich sie zurück. Andererseits verletzt sie mich ja auch.
Ich weiss halt, was sie in ihrem Leben durch hat. Und mich wundert es ja nicht, dass sie immer so ausrastet. Habe eben Mitleid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2010 um 12:55

hallo hessenadler
von abschied les ich da auch eher nix. also überleg dir noch mal um was es dir geht

was ich lese:
- du bist verletzt
- sie spielt mit dir
- du bist sehr eifersüchtig, kannst dich aber nicht richt abgrenzen
- sie macht dich klein und du lässt es zu
- schlagen geht gar nicht, egal von wem
warum lässt du dich so quälen???

schreib vielleicht einen neuen abschiedsbrief und hol dir für dich hilfe, wenn du denkst, da ist was zum aufarbeiten.
aber schick sie in die wüste und lass dich nicht zum hans-wurstmachen.

lg engelsflug

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2010 um 13:03

Seh
ich auch so.
er will sie zurück.....

@ den ts: das kannst du doch knicken. was willst du mit einem mädel das sich so dir gegenüber verhält?
therapien müsst ihr jeder für euch selbst machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2010 um 13:06
In Antwort auf jocky_12239496

Liebe sie ja noch
Aber ich weiss, dass es keine Zukunft gibt. Einerseits will ich sie zurück. Andererseits verletzt sie mich ja auch.
Ich weiss halt, was sie in ihrem Leben durch hat. Und mich wundert es ja nicht, dass sie immer so ausrastet. Habe eben Mitleid.

...
es ist zwar deine Entscheidung, aber was ich aus deinem Text herauslesen kann ist, dass ihr gar nicht zusammen passt. Du bist viel zu eifersüchtig und sie zu agressiv. In einer Beziehung muss man halt eben dem anderen vertrauen, aber man muss auch dem Partner zeigen, dass er/sie die einzige ist. Und ich weiß ja nicht, ob sie das extra macht mit ihren "Exstechern" wie du sie nennst und jedesmal davon erzählen muss oder du wirklich zu sehr fantasierst und in jedem Mann den Exstecher siehst, mit dem sie sich unterhält. Und ich finde, wenn es auch so wäre, dann sollte man (also sie) es für sich behalten, damit man den anderen (dich) nicht verletzt. Und eine Beziehung sollte auch harmonisch verlaufen-klar gibt es immer wieder mal streit- aber man sollte nicht agressiv aufeinander sein. Bei euch scheint es ja jede Menge Agressivität gewesen zu sein.
Vielleicht wäre es besser, sich gleich zu trennen und mit der Sache abzuschließen, solange ihr "erst" 9 Monate zusammen seid. Wer weiß wohin es später noch führt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2010 um 14:22


ganz ehrlich: Ich glaube nicht, dass Dir die Beziehung zu dieser Frau gut tut und schon gar nicht, dass Du mit ihr gemeinsam irgendetwas verarbeiten kannst. Wie Du schreibst, seid ihr beide "gebrannte Kinder", gleich stur... Das ist genau der Punkt. An der Stelle werdet ihr euch immer wieder reiben. Auf Dauer gesehen, schadet euch beide das mehr, als dass es was nützen könnte. Hak besser dieses Kapitel Deines Lebens ab, arbeite Deine Vergangenheit auf- für Dich. Erst dann wirst Du bereit und in der Lage sein, Liebe zu leben und eine gute, gesunde Beziehung zu führen.

Abschicken würde ich den Brief nicht. Leg ihn in eine Schublade und hole ihn raus, wann immer Dir danach ist. Du hast Deine Gedanken niedergeschrieben. Belass es dabei.
Mit Deinen Zeilen wirst Du bei ihr nichts bewegen. Vielleicht wartest Du einige Tage und ihr geht dann noch mal einen Kaffee trinken und sprecht euch aus. Aber all Deine Zeilen zeugen von Vorwürfen an sie. Damit kannst Du ihr Herz sicher nicht zurückgewinnen. Entweder man verzeiht, dann wirft man nichts mehr vor. Oder Du wirst vor, dann geh aber deinen Weg allein weiter. Für einen Neuanfang oder eine Entschuldigung ist Dein Brief unpassend. Es kommt so gut wie nichts schönes drinn vor, weshalb man meinen könnte, Eure Beziehung habe noch Sinn. Sorry.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2010 um 15:18
In Antwort auf kelsie_12634004


ganz ehrlich: Ich glaube nicht, dass Dir die Beziehung zu dieser Frau gut tut und schon gar nicht, dass Du mit ihr gemeinsam irgendetwas verarbeiten kannst. Wie Du schreibst, seid ihr beide "gebrannte Kinder", gleich stur... Das ist genau der Punkt. An der Stelle werdet ihr euch immer wieder reiben. Auf Dauer gesehen, schadet euch beide das mehr, als dass es was nützen könnte. Hak besser dieses Kapitel Deines Lebens ab, arbeite Deine Vergangenheit auf- für Dich. Erst dann wirst Du bereit und in der Lage sein, Liebe zu leben und eine gute, gesunde Beziehung zu führen.

Abschicken würde ich den Brief nicht. Leg ihn in eine Schublade und hole ihn raus, wann immer Dir danach ist. Du hast Deine Gedanken niedergeschrieben. Belass es dabei.
Mit Deinen Zeilen wirst Du bei ihr nichts bewegen. Vielleicht wartest Du einige Tage und ihr geht dann noch mal einen Kaffee trinken und sprecht euch aus. Aber all Deine Zeilen zeugen von Vorwürfen an sie. Damit kannst Du ihr Herz sicher nicht zurückgewinnen. Entweder man verzeiht, dann wirft man nichts mehr vor. Oder Du wirst vor, dann geh aber deinen Weg allein weiter. Für einen Neuanfang oder eine Entschuldigung ist Dein Brief unpassend. Es kommt so gut wie nichts schönes drinn vor, weshalb man meinen könnte, Eure Beziehung habe noch Sinn. Sorry.

Ja
Warscheinlich hast du Recht. Romantisch ist der Brief nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2010 um 15:42

Sie nimmt dich nicht ernst!
Aus dem Brief lese ich echt heraus, dass du zu weich bist. Auch wenn sie schon viel durchgemacht hat, so hat sie nicht das Recht dazu dir gegenüber körperlich zu reagieren! Das darf sie nicht. Ich hab dir in deinem anderen Thread bereits geschrieben, dass ich mich an deiner Stelle trennen würde. Etwas anderes wär es, wenn sie dir gegenüber nur ausnahmsweise einmal ausgetickt wäre. Aber es lief dcohr egelmäßig so.

Eine Trennung tut immer weh und es dauert bis Gras über die Sache gewachsen ist, aber ich würde es wirklich beenden!

Der Brief bringt in meinen Augen nichts, du musst es letztendlich wissen, aber ich denke, der Brief macht es nur noch schlimmer. Sie weiß das doch alles, oder nicht?

LG
Sunflower

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2010 um 18:24
In Antwort auf yuna_12441617

...
es ist zwar deine Entscheidung, aber was ich aus deinem Text herauslesen kann ist, dass ihr gar nicht zusammen passt. Du bist viel zu eifersüchtig und sie zu agressiv. In einer Beziehung muss man halt eben dem anderen vertrauen, aber man muss auch dem Partner zeigen, dass er/sie die einzige ist. Und ich weiß ja nicht, ob sie das extra macht mit ihren "Exstechern" wie du sie nennst und jedesmal davon erzählen muss oder du wirklich zu sehr fantasierst und in jedem Mann den Exstecher siehst, mit dem sie sich unterhält. Und ich finde, wenn es auch so wäre, dann sollte man (also sie) es für sich behalten, damit man den anderen (dich) nicht verletzt. Und eine Beziehung sollte auch harmonisch verlaufen-klar gibt es immer wieder mal streit- aber man sollte nicht agressiv aufeinander sein. Bei euch scheint es ja jede Menge Agressivität gewesen zu sein.
Vielleicht wäre es besser, sich gleich zu trennen und mit der Sache abzuschließen, solange ihr "erst" 9 Monate zusammen seid. Wer weiß wohin es später noch führt.

Persönliche Entschuldigung
Ne du, ich fantasiere da nicht. Alles von ihr selber bestätigt...
Nicht zusammenpassen? Wir sind vom Charakter ziemlich gleich. Was die Eifersucht und die Sturheit betrifft...
Ich merke grade, dass ich irgendwie garnicht damit klar komme, dass ich mich gewehrt habe und ihr körperlich sowie sellischen Schmerz zugefügt habe. Ich muss mich bei ihr entschuldigen. Egal wie sie reagiert, und ob ne Anzeige läuft. Ich muss ihr sagen, dass ich sie nicht absichtlich gehauen habe. Und dass sie keine Angst haben brauch vor mir.
(wohnen im gleichen Dorf, 3 Straßen auseinander..)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club