Home / Forum / Liebe & Beziehung / Abnehmen für meinen Mann

Abnehmen für meinen Mann

27. September um 13:55

Hallo

Ich habe einige Beiträge gelesen bei denen Frauen von ihren Männern regelrecht genötigt werden abzunehmen. In meinem Fall ist das zwar nicht so, aber ich würde trotzdem gerne Gewicht verlieren. Ich hätte es niemals für möglich befunden überhaupt einen Mann zu finden mit meinen aktuell 100kg. Aber wir sind fast 2 Jahre zusammen, ziehen in wenigen Tagen in eine gemeinsame Wohnung und es läuft alles wunderbar.

Ich bin sehr emotional und mein Mann versucht mir nach wie vor meine Selbstzweifel auszureden. Anfangs dachte ich auch nicht das es mit Sex so unglaublich gut klappen würde, einfach weil ich mir nie vorstellen konnte das mich jemand attraktiv genug finden könnte. Er sagt und zeigt mir immer wieder das er mich liebt, trotz meines Gewichts, für den wundervollsten und lustigsten Charakter den er je kennengelernt hat. Vor einiger Zeit ließ er fallen das er sich echt gut vorstellen könnte mich zu heiraten und sein ganzes Leben mit mir zu verbringen.

Und weil er mich eben in allem unterstützt und es verdient hat eine "attraktive(re)" Frau zu haben möchte ich es durchziehn mir einen besseren Körper zu erarbeiten. Auch um mich selbst wohler zu fühlen, mehr Selbstvertrauen zu bekommen und weil es einfach gesünder ist.

Etwas abgenommen habe ich mittlerweile schon, aber das sind nur ca. 7kg, also noch ein weiter weg bis zu den gewünschten Ziel von ca. 70kg. Eine Runde mit ihm Joggen zu gehen hat er mir schon öfters angeboten, aber nach der halben Strecke hab ich sowieso keine Puste mehr und sterbe fast. Für ihn ist es sowieso alles leicht getan is mit seinen ca. 70kg bei 1.85m und oh Gott, diese durchtrainierten Oberarme

Jedenfalls bin ich aktuell noch auf der Suche nach Tipps für eine richtige Ernährung und besonders wichtig wären mir einsteigerfreundlichen Sporteinheiten.. Lohnt es sich ein Buch zu kaufen und vielleicht damit ein Programm durchzuziehen oder reicht es einfach selbst sich was zusammen zu stellen ? und und und

Mehr lesen

27. September um 14:43

Thema Ernährung: Bas Kast hat kürzlich ein Buch über Studien zum Thema Ernährung rausgebracht (zugegeben nicht gerade ein Geheimtipp, dürfte eines der aktuell meistverkauften Sachbücher sein). Bin zwar noch nicht dazu gekommen, es zu lesen, aber ich fand die bisherigen Bücher alle sehr empfehlenswert. Man wird exzellent über den aktuellen Stand der Wissenschaft informiert, was gerade bei einem so schwierigen Thema wie Ernährung nicht zu unterschätzen ist, da hat jeder haufenweise unbelegte Laienmeinungen vorzutragen.

Um jedoch meine persönliche Laienmeinung doch noch abzusondern: Intermittent Fasting (zB 16:8) ist recht wirkungsvoll. Ich spreche aus leidvoller Erfahrung, da ich gegenwärtig versuche etwas zuzunehmen, es jedoch kein leichtes Unterfangen ist, sich innerhalb von 8 Stunden einen Kalorienüberschuss anzufuttern.


Was Sport angeht:
Such dir etwas, was dir Spaß macht. Keine Disziplin der Welt wird dir dabei helfen, dich täglich (oder in sonstiger Regelmäßigkeit) zu einem Programm zu zwingen. Du musst es kaum erwarten können, wieder hinzugehen. Ich zB habe seit 1,5 Jahren das ungeliebte Fitnessstudio komplett durch Klettern (bouldern) ersetzt und kann nicht genug davon kriegen.
Ich denke, dass es für jeden einen solchen Sport gibt. Wenn dir aber nichts so wirklich zusagt: Sport ist nicht essentiell zum abnehmen (für's allgemeine Wohlbefinden wirkt es allerdings Wunder).

Wünsche dir viel Erfolg 
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. September um 14:50

hallo, liebe userin,

mein erster Tipp wäre, dass du nicht für irgendwen oder irgendwas abnimmst, sondern für DICH. Weil DU es willst, weil DU dich gerne besser bewegen möchtest, weil DU gerne wieder mal in einen Flugzeugsitz passen möchtest, weil DU was auch immer...

Mein zweiter Tipp wäre, dass du das Joggen besser sein lässt, solange du schwer übergewichtig bist. Damit kannst du mit 75 oder 80kg immer noch anfangen. Besser ist sicherlich schwimmen gehen. Entlastet die Gelenke und es fällt dir viel leichter dich zu bewegen. Außerdem hilft es sehr für die Peristaltik. Soll heißen, du kannst danach gut aufs Klo gehen. Der Blick auf die Waage danach wird dich freuen (zumindest geht es mir so).

Mein dritter Tipp wäre, dass du dich schön findest, so wie du bist. Dein Kerl mag dich schließlich auch so wie du bist. Und wenn du dich mit 100kg nicht attraktiv findest, wirst du es mit 70 auch nicht tun. Das glaubst du nur...

Mein vierter Tipp schließlich ist, dass du dir unbedingt Zeit lassen solltest und es gaaaaanz, ganz langsam machst. Deine 100kg hast du dir schließlich auch nicht in 2 Monaten angefuttert, also werden sie in 3 auch nicht wieder weggehen. Lass dir mindestens ein bis 2 Jahre Zeit! Ja, wirklich, mindestens 1-2 Jahre! Sonst hast du nach einem halben Jahr den ganzen Mist wieder drauf. Und komm bloß nicht auf die unfassbar dämliche Idee dich in dein Hochzeitskleid hinein zu hungern! Also nicht vergessen: Zeit lassen!

Wünsche dir viel Erfolg beim Abnehmen!

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

27. September um 16:06
In Antwort auf user159236

Hallo

Ich habe einige Beiträge gelesen bei denen Frauen von ihren Männern regelrecht genötigt werden abzunehmen. In meinem Fall ist das zwar nicht so, aber ich würde trotzdem gerne Gewicht verlieren. Ich hätte es niemals für möglich befunden überhaupt einen Mann zu finden mit meinen aktuell 100kg. Aber wir sind fast 2 Jahre zusammen, ziehen in wenigen Tagen in eine gemeinsame Wohnung und es läuft alles wunderbar. 

Ich bin sehr emotional und mein Mann versucht mir nach wie vor meine Selbstzweifel auszureden. Anfangs dachte ich auch nicht das es mit Sex so unglaublich gut klappen würde, einfach weil ich mir nie vorstellen konnte das mich jemand attraktiv genug finden könnte. Er sagt und zeigt mir immer wieder das er mich liebt, trotz meines Gewichts, für den wundervollsten und lustigsten Charakter den er je kennengelernt hat. Vor einiger Zeit ließ er fallen das er sich echt gut vorstellen könnte mich zu heiraten und sein ganzes Leben mit mir zu verbringen.

Und weil er mich eben in allem unterstützt und es verdient hat eine "attraktive(re)" Frau zu haben möchte ich es durchziehn mir einen besseren Körper zu erarbeiten. Auch um mich selbst wohler zu fühlen, mehr Selbstvertrauen zu bekommen und weil es einfach gesünder ist.  

Etwas abgenommen habe ich mittlerweile schon, aber das sind nur ca. 7kg, also noch ein weiter weg bis zu den gewünschten Ziel von ca. 70kg.  Eine Runde mit ihm Joggen zu gehen hat er mir schon öfters angeboten, aber nach der halben Strecke hab ich sowieso keine Puste mehr und sterbe fast.  Für ihn ist es sowieso alles leicht getan is mit seinen ca. 70kg bei 1.85m und oh Gott, diese durchtrainierten Oberarme 

Jedenfalls bin ich aktuell noch auf der Suche nach Tipps für eine richtige Ernährung und besonders wichtig wären mir einsteigerfreundlichen Sporteinheiten.. Lohnt es sich ein Buch zu kaufen und vielleicht damit ein Programm durchzuziehen oder reicht es einfach selbst sich was zusammen zu stellen ? und und und 

Mein Tip ist, dass Du Dir realistische Ziele setzen solltest.
Meistens werden die Dinge völlig übertrieben mit völlig übertriebenen Zielen angegangen.
Du bist da keine Ausnahme, willst 30 Kilo abnehmen und beginnst gleich zu joggen.
Das wird mit einiger Sicherheit im Frust enden oder mit Verletzungen, weil Deine Gelenke und Sehnen diese Belastungen überhaupt nicht gewohnt sind.

Beim Joggen am Anfang 1 Minute laufen, 1 Minute gehen immer im Wechsel.
So bekommst Du gleichzeitig mehr Kondition und die Gelenke gewöhnen sich dran.
Mit kurzen Strecken anfangen.

Neben Ausdauer ist auch Krafttraining sinnvoll, weil mehr Muskeln einerseits sowieso Dein Skelett besser unterstützen und die Muskeln selber auch Energie verbrennen.
Also 2 Fliegen mit einer Klappe.
Muckibude braucht es nicht zwingend. Eine Gymnastikmatte reicht. 
Guck einfach bei Youtube nach Workouts für den ganzen Körper...
Und auch da: Nicht entmutigen lassen, wenn Du da anfangs bei weitem nicht alles hinbekommst...

Wichtiger Bestandteil ist auch die Ernährung, aber damit erzähle ich Dir bestimmt nichts neues.

Schraub Dein Ziel runter, setz Dich da nicht unnötig unter Druck.
Vielleicht ein Kilo pro Monat. Wenn es mehr wird, okay, aber wie gesagt, die meisten "Abbrüche" passieren wegen der "Frustfalle"

 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. September um 16:11

Noch eine Ergänzung:
Da ist noch so ein blöder Kerl, der heisst innerer Schweinehund.

Hast Du nicht Bekannte, denen es ähnlich geht?
Dann sportet zusammen. Das macht erstens mehr Spass und zweitens hat man dann fixe Termine und findet nicht so schnell Ausreden.
Wenn es dann regnet, dann regnet es eben. Kein Grund, die Einheit ausfallen zu lassen...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. September um 16:39
In Antwort auf user159236

Hallo

Ich habe einige Beiträge gelesen bei denen Frauen von ihren Männern regelrecht genötigt werden abzunehmen. In meinem Fall ist das zwar nicht so, aber ich würde trotzdem gerne Gewicht verlieren. Ich hätte es niemals für möglich befunden überhaupt einen Mann zu finden mit meinen aktuell 100kg. Aber wir sind fast 2 Jahre zusammen, ziehen in wenigen Tagen in eine gemeinsame Wohnung und es läuft alles wunderbar. 

Ich bin sehr emotional und mein Mann versucht mir nach wie vor meine Selbstzweifel auszureden. Anfangs dachte ich auch nicht das es mit Sex so unglaublich gut klappen würde, einfach weil ich mir nie vorstellen konnte das mich jemand attraktiv genug finden könnte. Er sagt und zeigt mir immer wieder das er mich liebt, trotz meines Gewichts, für den wundervollsten und lustigsten Charakter den er je kennengelernt hat. Vor einiger Zeit ließ er fallen das er sich echt gut vorstellen könnte mich zu heiraten und sein ganzes Leben mit mir zu verbringen.

Und weil er mich eben in allem unterstützt und es verdient hat eine "attraktive(re)" Frau zu haben möchte ich es durchziehn mir einen besseren Körper zu erarbeiten. Auch um mich selbst wohler zu fühlen, mehr Selbstvertrauen zu bekommen und weil es einfach gesünder ist.  

Etwas abgenommen habe ich mittlerweile schon, aber das sind nur ca. 7kg, also noch ein weiter weg bis zu den gewünschten Ziel von ca. 70kg.  Eine Runde mit ihm Joggen zu gehen hat er mir schon öfters angeboten, aber nach der halben Strecke hab ich sowieso keine Puste mehr und sterbe fast.  Für ihn ist es sowieso alles leicht getan is mit seinen ca. 70kg bei 1.85m und oh Gott, diese durchtrainierten Oberarme 

Jedenfalls bin ich aktuell noch auf der Suche nach Tipps für eine richtige Ernährung und besonders wichtig wären mir einsteigerfreundlichen Sporteinheiten.. Lohnt es sich ein Buch zu kaufen und vielleicht damit ein Programm durchzuziehen oder reicht es einfach selbst sich was zusammen zu stellen ? und und und 

erstmal Sport weglassen!!!   
dafür bist du zu schwer!
zumindest fürs Joggen. 
du machst dir damit nur deine Gelenke kaputt.

du solltest dich erstmal nur an weniger Essen halten.
wenn du dann mal abgenommen hast kannst du sport hinzufügen.     

Ernährung einfach etwas gesünder gestalten UND in einem Kaloriendefizit essen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September um 17:03
In Antwort auf jasmin7190

erstmal Sport weglassen!!!   
dafür bist du zu schwer!
zumindest fürs Joggen. 
du machst dir damit nur deine Gelenke kaputt.

du solltest dich erstmal nur an weniger Essen halten.
wenn du dann mal abgenommen hast kannst du sport hinzufügen.     

Ernährung einfach etwas gesünder gestalten UND in einem Kaloriendefizit essen

Blödsinn, natürlich kann sie Sport machen.
Natürlich nicht sofort 10km joggen, sondern langsam anfangen.

Und Kraftübungen gehen sowieso

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September um 17:24
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Blödsinn, natürlich kann sie Sport machen.
Natürlich nicht sofort 10km joggen, sondern langsam anfangen.

Und Kraftübungen gehen sowieso

Ich habe auch nicht von Kraftübungen gesprochen sondern von joggen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September um 14:07
In Antwort auf jasmin7190

Ich habe auch nicht von Kraftübungen gesprochen sondern von joggen

Nein Du hat geschrieben "Sport weglassen"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen