Home / Forum / Liebe & Beziehung / Abitur, Arbeit oder endlich zusammen ziehen?

Abitur, Arbeit oder endlich zusammen ziehen?

4. April 2012 um 10:11 Letzte Antwort: 10. April 2012 um 16:37

Hallo zusammen,

darf ich euch mal nach euren Rat fragen bzw. vielleicht standet ihr auch mal vor so einer (ähnlichen) Entscheidung:
Ich, 22Jahre, habe vor 3 Monaten meine Ausbildung beendet und wurde bis Ende Juni übernommen. Gleichzeitig habe ich mich für ein Jahr an der Schule angemeldet um mein Fachabitur nachzuholen (Wirtschaft). Nun habe ich vor ein paar Tagen die Zusage von der Schule bekommen. Das freute mich sehr, denn mein Abi in der Tasche zu haben, wäre mir sehr wichtig, denn ich war schon einmal auf dem Gymnasium und habe es abgebrochen weil ich eine Ausbildung bekommen hatte. Im Nachhinein habe ich es oft bereut kein Abitur gemacht zu machen. Eine gute Schulbildung ist sehr wichtig für mich. Dadurch habe ich Bedenken, dass ich es wieder bereue, wenn ich dies antrete.
Nun kam aber meine Kollegin, einen Tag vor der Zusage der Schule, auf mich zu und fragte mich ob sie sich dafür einsetzen soll, dass ich doch ganz im Unternehmen bleiben dar. Ich stimmte zu. Aber eigentlich möchte ich nicht weiterhin im Ausbildungsbetrieb bleiben und dazu noch alleine mit ihr zusammen zu arbeiten, die ihr überhaupt nicht mag. Keiner bei uns im Betrieb mag diese Kollegin. Doch ich dachte erstmal besser als nichts und ohne alles dazustehen. Bisher habe ich noch keine Rückmeldung bekommen, ob ich nun wirklich im Betrieb bleiben kann.
Nun kommt aber noch ein anderer wichtiger Aspekt hinzu. Ich bin seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen und will möchten dieses Jahr, wahrscheinlich Oktober, endlich zusammen ziehen und wollen nicht mehr warten. Wir führen leider von Anfang an eine Wochenend- Beziehung und wollen deswegen endlich den großen Schritt wagen. Doch wenn ich mich nun fürs Abitur entscheide (plus Nebenbei 400 Basis arbeiten) kann ich nicht wirklich meinen Anteil an dieser Wohnung zuzahlen und unserer Wunschwohnwort wäre auch zu weit von der Schule weg, ebenso wie meine bisherige und vielleicht auch bleibende Arbeitsstelle. Somit könnte ich die Spritkosten gar nicht alle bezahlen.
Mein Freund ist bei der Bundeswehr und hat somit einen festen Job, kann aber nicht in meine Stadt ziehen BW Studium
Wie soll ich mich nur entscheiden?!?!
Möglichkeiten:
a)1 Jahr Fachabitur nachholen und nebenbei auf 400 Basis arbeiten, weiterhin bei Eltern wohnen und leider ein weiteres Jahr eine Fern/Wochend Beziehung führen.
b)in den Wunschort ziehen mit Freund und dort hoffentlich eine Arbeit finden, aber leider kein Abitur.
c)in den Wunschort ziehen mit Freund, weiterhin bei meinem Unternehmen arbeiten (volles Gehalt) aber dann hohe Spritkosten, kein Abitur.
Am kommenden Wochenende muss ich mich entgültig mit meinem Freund zusammensetzen und eine Entscheidung treffen, da die Schule auch schon nächste Woche Bescheid wissen will, ob ich das Abi antrete..
Was sagt ihr zudem ganzem? Danke fürs zuhören

LG Sternchen

Mehr lesen

4. April 2012 um 13:23

An Deiner
Stelle würde ich das Abi nachholen! Du wolltest es ja vorher schon mal machen und das zusammenziehen rennt Dir ja nicht weg. Wirst sehen, ein Jahr geht schnell rum, zumal Du ja mit Lernen beschäftigt bist.

Danach könnt ihr dann zusammen ziehen und Du suchst Dir Arbeit.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2012 um 18:00

Prioritäten setzen
Sorry, aber die Frage ist doch, was ist dir nun wichtiger? Abi und ein daraus folgendes Studium oder deine Beziehung? Ich führe selber schon seit fast 4 Jahren eine Fernbeziehung, weil ich nach meiner Ausbildung nicht arbeitslos sein wollte und mich für ein Studium entschieden habe. Ich verstehe also dein Problem. Falls du dich gegen das Abi entscheidest, solltest du aber trotzdem erst einmal dort eine Arbeit finden, statt einfach mal hinzuziehen und zu hoffen. Dann bringt euch das Ganze ja auch nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2012 um 21:11

...
zum Freund ziehen, dort einen Job suchen und Abitur per Abendschule nachholen. Stressig und anspruchsvoll, dafür sämtliche Wünsche verwirklichen. In jeder größeren Stadt kann man sein Abi neben dem Beruf noch machen, meist 2 Abende pro Woche (Do, Fr und Samstag ganztägig). Klar, das geht dann nicht so schnell, sondern dauert in der Regel wohl mind. 2 Jahre. Bewerbe dich auf Stellen, die in der Nähe von euren zukünftigen Wohnort liegen. Du möchtest doch sowieso nicht mehr bei deiner jetzigen Arbeitsstelle weiter arbeiten. Also fällt das schon mal raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. April 2012 um 16:37

Ich würde
an deiner Stelle erstmal entscheiden wie wichtig dir das Abitur ist. Wenn du es machen willst, dann übersteht ihr das eine Jahr auch. Wenn du es doch nicht machen willst, dann würde ich mir Arbeit suchen und zum Freund ziehen. Musst selber für dich wissen was dir wichtiger ist.
Ich stand selber erst vor einer ähnlichen Entscheidung, allerdings hatte ich das Abi bereits und musste mir "nur" Arbeit suchen. Dafür bin ich nun glücklich mit meinem Schätzel zusammen zu leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club