Home / Forum / Liebe & Beziehung / Abhängig von Ihm. Er ist wie eine Droge..Bitte Helfen..

Abhängig von Ihm. Er ist wie eine Droge..Bitte Helfen..

3. Juni 2007 um 20:13

hey meine lieben..

Ich hab ein problem und suche jemanden der mir vielleicht etwas helfen kann oder der das gleiche problem hat & mit dem man einfach mal darüber reden kann..

also es geht um einen mann, mit dem ich sowas wie eine affäre hatte / habe, aber wir sind beide single..
Angefangen hat es damit, dass wir uns schon sehr lange kannten, aber er war mir immer relativ egal.. Doch ER war schon immer nicht ganz abgeneigt, doch das hat mich garnicht interessiert..
Naja, doch auf einmal, nach langer zeit, hab ich mich auch irgendwie so zu ihm hingezogen gefühlt..

Wir haben oft sms geschrieben und haben uns dann auch getroffen.. Und haben auch miteinander geschlafen.. Das wiederholte sich ein paar mal und ich merkte, wie ich gefühle entwickelt habe, doch ich merkte auch, wie er immer abweisender wurde..
Das hat mich sehr verletzt, denn ich hab gemerkt wie alles kühler wurde.. die e-mails und auch die sms.. alles wurde weniger..Ich hab ihn dann auch öfter darauf angesprochen, aber er meinte immer: "nein es ist nichts und nein du stresst nicht" usw..
Ich hab mir schon gedacht, dass ich nur für sein vergnügen gut genug war

Wir hatten dann lange keinen Kontakt mehr & ich dachte ich wäre fast über ihn hinweg, bis auf einmal von ihm eine sms kam, wo er geschrieben hat:"Süße lass uns mal wieder treffen. Hast du heute noch zeit...?".
Daraufhin habe ich gemerkt, ich empfinde doch noch etwas für ihn, aber meinte zu ihm nein, ich hab keine zeit mehr.. (Ich wollte nicht, weil ich wusste, dass er mich doch nur ausnutzen würde).

Es war so schwer nein zu sagen, aber ich musste es machen. Daraufhin hat er noch ein paar mal angerufen und meinte bitte bitte und er hat mich richtig angefleht. es war so schwierig, aber ich bin stark geblieben und habe nein gesagt.

Eine woche später war ich auf einer party eingeladen und er war auch dort.. Als ich ihn wieder gesehen habe, hat es wie ein blitz bei mir eingeschlagen und ich war ihm sofort wieder verfallen..

Als es immer später wurde, kam er wieder bei mir an und umarmte mich und wollte immer mit mir allein sein.
Als wir kurz alleine waren, küsste er mich. Ich wusste ganz genau, dass für ihn keine gefühle da waren & dass er einfach nur seinen Spass wollte, doch ich konnte einfach nicht wiederstehen.

Ich weiss, es ist so falsch, aber ich kann ihm nicht wiederstehen. Ich kann einfach nicht nein sagen. Es ist so schlimm, denn ich glaube ich liebe ihn wirklich. Doch das dürfte er niemals erfahren, denn ich weiss, das würde unsere Freundschaft, die noch etwas besteht, kaputt machen.

Da er sehr hübsch ist, ist er auch sehr beliebt bei den Frauen und das weiss er auch und nutzt es auch aus.. Ich beobachte ihn dann immer und beobachte was er mit anderen Mädchen schreibt & das tut immer sehr weh.

Es tut weh die gefühle so zu verstecken. Vor ihm tu ich immer auf glücklich und als wenn nichts wäre, doch innerlich könnte ich weinen und mein herz zerbricht.

Ich habe so angst, ihn zu verlieren oder dass er sich garnicht mehr meldet.

Ich versuche so oft ihn zu vergessen, doch ich sehe ihn einfach sehr oft, weil wir nah aneinander wohnen und auch den gleichen freundeskreis haben.

Immer wenn ich ihn wieder sehe und höre, fängt alles von vorne an. Ich KANN ihn einfach nicht vergessen und ich weiß nicht, wie ich das noch durchstehen soll. Er ist mal so und mal so.. Ich versuche so oft seine aufmerksamheit zu bekommen & es schmerzt so sehr, wenn es nicht klappt. Und dann auf einmal ist er wieder so nett, dass man alles um sich herum vergisst.

Ich werde so hin und her gerissen. Es ist das reinste gefühlschaos.. Bin so verwirrt
Immer wenn ich denke, jetzt schaffe ich es nicht mehr an ihn zu denken und so kommt er auf einmal wieder an & ich verfalle ihm wieder..

Ich versuch mir so oft einzureden, er ist es nicht wert, aber es klappt einfach nicht..

Kennt ihr das ? Ihr kommt einfach nicht von ihm weg, auch wenn ihr wisst, er nutzt euch nur aus

Ich gebe mich ihm sozusagen hin und bin mir eigentlich auch viel zu schade, aber ich KANN einfach nicht nein sagen, wenn er vor mir steht und mich mit seinen Augen, die mich so schwach machen, anguckt.

Bitte helft mir und erzählt mir eure ähnlichen geschichten und wie ihr es vielleicht geschafft habt, von solchen Männern wegzukommen. Ich kann bald nicht mehr, bin nur am weinen & nachdenken.
Ich freue mich auf eure Antworten. Liebe grüße..<'3

Mehr lesen

3. Juni 2007 um 20:19

Von welcher..
Freundschaft die du nicht kaputt machen willst sprichst du denn?
Hört sich sehr nach "Ich nutz dich aus wenns mir passt" an!

Hast du keinen Stolz??
Auch wenn du ihn liebst!^
Lass das nich weiter mit dir machen vor allem wenn du merkst dass es dir nicht gut tut!
Ich würde den Kontakt total abbrechen und ihn bitten sich nicht mehr zu melden gegebenfalls die Nummer ändern!
Das ist das beste irgendwann kommst du drüber weg aber solang er noch präsent ist wird es immer wieder hochkommen!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 20:28

Wenn ich das richtig lese,
dann hab ich gar keinen Grund gefunden, wieso er auf einmal immer kälter zu Dir wurde und Dir weniger SMS schrieb.

Was wars denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 20:32
In Antwort auf huffie_12074361

Wenn ich das richtig lese,
dann hab ich gar keinen Grund gefunden, wieso er auf einmal immer kälter zu Dir wurde und Dir weniger SMS schrieb.

Was wars denn?

...
Ihr Warm werden wars.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 20:52
In Antwort auf faizah_11926792

...
Ihr Warm werden wars.

Aha?
Aber da warte ich lieber auf einen Kommentar der Threadstellerin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 21:02

Ohjee...
also ich muss pueppi44 recht geben! Du weißt, dass es falsch ist und machst es trotzdem.. Laß Dich nicht von dieser Art Männer fertig machen, denn die genießen das und wissen, dass es dir dabei schlecht geht. Und das Gefühl, dass du ihm ausgeliefert bist und du darunter leidest.. da geht ihm einer ab. Glaub mir! Entdecke deinen Stolz wieder... laß ihn abblitzen!Und ganz wichtig! Nr. ändern!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 21:03

Konfrontieren
Kannst Du ihn nicht mal mit seiner Unstetigkeit konfrontieren und ihn fragen was das soll ?
Hast Du vielleicht einige SMS gespeichert, wie sie im Laufe der Zeit immer seltener und nichtssagender wurden - so als roter Faden für das Gespräch ? Lass Dich nicht beirren wenn er versucht das kleinzureden, sondern bleib bei Deinen Gefühlen wie Du seine Unstetigkeit empfindest.

Das wird ihm vielleicht nicht gefallen, aber vielleicht siehst Du nach dem Gespräch klarer und er muß sich dem auch stellen. Vielleicht nimmt er es dann auch nicht mehr so auf die leichte Schulter, wenn er sich rechtfertigen muß.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 21:10
In Antwort auf akeno_12890379

Konfrontieren
Kannst Du ihn nicht mal mit seiner Unstetigkeit konfrontieren und ihn fragen was das soll ?
Hast Du vielleicht einige SMS gespeichert, wie sie im Laufe der Zeit immer seltener und nichtssagender wurden - so als roter Faden für das Gespräch ? Lass Dich nicht beirren wenn er versucht das kleinzureden, sondern bleib bei Deinen Gefühlen wie Du seine Unstetigkeit empfindest.

Das wird ihm vielleicht nicht gefallen, aber vielleicht siehst Du nach dem Gespräch klarer und er muß sich dem auch stellen. Vielleicht nimmt er es dann auch nicht mehr so auf die leichte Schulter, wenn er sich rechtfertigen muß.

jaja

Jaja...
sorry! aber konfrontieren, bzw. in einem Gespräch darauf hinwirken.. bringt nichts! Diese Spezies von Mann leben das bewusst aus! bei dieser Art Charakter kann man nicht darauf hoffen, dass er sich in einem "ehrlichen Gespräch" auf irgendwelche "ehrlichen" Antworten "outet". Vielleicht seine Fehler einsieht und sich ändert!! Absolut ausgeschlossen!!

Es macht ihm Spaß und aus dem Grund macht er das!. Wenn sie Ihm die Chance zu einem Gespräch läßt... merkt er nur noch mehr, wie seine Masche zieht und wie er die Frauen damit klein bekommt und in gewisser Weise eine Abhängigkeit schafft! Sorry.. aber da hilft wirklich nur absoluter Kontaktabbruch! und Nr. ändern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 21:14

Mir geht's ähnlich
Zumindest das mit dem nicht nein sagen können kenne ich nur zu genau. Ich meine man weiß ganz genau, der andere tut einem nicht gut und alles ist wertlos(ansich, ab von den paar schönen Momenten miteinander), aber wenn er dann dasteht oder sich anders meldet sagt man dennoch ja.....*würg*

Danach könnt man sich meist gnadenlos selber in den Hintern beißen....

Das Schlimmst, man sucht die 'Schuld' mehr bei sich, obwohl man genau weiss, dass es Käse ist und man neigt dazu sich für Dinge zu entschuldigen, für die man sich nichtmal entschuldigen müsste.

Man akzeptiert, wenn er dann garnicht mehr will (wenn auch schwer). Denkt sich:'Was soll's!" Lebt sein Leben weiter, denkt man hat es überwunden und dann steht er wieder da, zuckersüß und ultralieb und man fällt trotz aller guter Vorsätze wieder darauf rein....

Einen patenten Rat habe ich nicht für dich, außer den, dass du zusehen solltest, dass du ihn so schnell es geht loswirst....denn er wird nicht aufhören...dich solange benutzen/ausnutzen wie du es zulässt.

Warum lässt du es zu???? Weil du hoffst, dass es sich ändert....klarer und besser wird....Fakt ist aber leider: Das wird es nicht...mache diese Erfahrung gerade selber.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 21:20
In Antwort auf orfeo_12490222

Jaja...
sorry! aber konfrontieren, bzw. in einem Gespräch darauf hinwirken.. bringt nichts! Diese Spezies von Mann leben das bewusst aus! bei dieser Art Charakter kann man nicht darauf hoffen, dass er sich in einem "ehrlichen Gespräch" auf irgendwelche "ehrlichen" Antworten "outet". Vielleicht seine Fehler einsieht und sich ändert!! Absolut ausgeschlossen!!

Es macht ihm Spaß und aus dem Grund macht er das!. Wenn sie Ihm die Chance zu einem Gespräch läßt... merkt er nur noch mehr, wie seine Masche zieht und wie er die Frauen damit klein bekommt und in gewisser Weise eine Abhängigkeit schafft! Sorry.. aber da hilft wirklich nur absoluter Kontaktabbruch! und Nr. ändern!

Das war auch nicht meine Ansicht dahinter
Ich meine NICHT, dass er einsichtig wird !

Ich meine vielmehr, dass sie ihn nicht so einfach rausläßt, sondern ihn zur Rede stellt, so dass es auch für ihn nicht mehr ein einfacher Spaß ist.
UND ich denke, dass sie aufgrund seines Auftritts in dem Gespräch vielleicht aus ihrem Traum erwachen kann und sehen, was er wirklich für ein Mann ist.

Das Ganze setzt natürlich voraus, dass sie sich dem Gespräch gewachsen fühlt.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 21:21
In Antwort auf trini_12516479

Mir geht's ähnlich
Zumindest das mit dem nicht nein sagen können kenne ich nur zu genau. Ich meine man weiß ganz genau, der andere tut einem nicht gut und alles ist wertlos(ansich, ab von den paar schönen Momenten miteinander), aber wenn er dann dasteht oder sich anders meldet sagt man dennoch ja.....*würg*

Danach könnt man sich meist gnadenlos selber in den Hintern beißen....

Das Schlimmst, man sucht die 'Schuld' mehr bei sich, obwohl man genau weiss, dass es Käse ist und man neigt dazu sich für Dinge zu entschuldigen, für die man sich nichtmal entschuldigen müsste.

Man akzeptiert, wenn er dann garnicht mehr will (wenn auch schwer). Denkt sich:'Was soll's!" Lebt sein Leben weiter, denkt man hat es überwunden und dann steht er wieder da, zuckersüß und ultralieb und man fällt trotz aller guter Vorsätze wieder darauf rein....

Einen patenten Rat habe ich nicht für dich, außer den, dass du zusehen solltest, dass du ihn so schnell es geht loswirst....denn er wird nicht aufhören...dich solange benutzen/ausnutzen wie du es zulässt.

Warum lässt du es zu???? Weil du hoffst, dass es sich ändert....klarer und besser wird....Fakt ist aber leider: Das wird es nicht...mache diese Erfahrung gerade selber.....

Nach Deinen bisherigen Beschreibungen
habe ich bei Deinem "Fall" aber den Eindruck, dass euer Problem ganz anders gelagert ist.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 21:26
In Antwort auf akeno_12890379

Nach Deinen bisherigen Beschreibungen
habe ich bei Deinem "Fall" aber den Eindruck, dass euer Problem ganz anders gelagert ist.

jaja

Denkst du????
Aber das was sie beschreibt kenne ich auch nur zugut....zumindest fühle ich es so....

Aber so 100% gleich geht ja eh nicht...aber Ähnlichkeiten sind da.

Wo denkst du ist denn unser Problem????

Also er hat keines mehr....sagt ja nix.....war ja schonmal so.....und als er dann wieder kam hab ich ja auch wieder ja gesagt, wobei ich genau wußte, dass es falsch ist......

Naja liegt vielleicht oder lag vielleicht auch an meiner Einstellung*seufz*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 22:48
In Antwort auf trini_12516479

Denkst du????
Aber das was sie beschreibt kenne ich auch nur zugut....zumindest fühle ich es so....

Aber so 100% gleich geht ja eh nicht...aber Ähnlichkeiten sind da.

Wo denkst du ist denn unser Problem????

Also er hat keines mehr....sagt ja nix.....war ja schonmal so.....und als er dann wieder kam hab ich ja auch wieder ja gesagt, wobei ich genau wußte, dass es falsch ist......

Naja liegt vielleicht oder lag vielleicht auch an meiner Einstellung*seufz*

Bei Dir
hatte ich doch schon was geschrieben. Ich glaube bei euch hat es viel damit zu tun, dass ihr beide Erwartungen habt, sie enttäuscht, die Enttäuschungen am Partner auslebt .... aber nie konkret miteinander darüber geredet habt ... sondern nur auf eure Gefühle reagiert.
Missverständnisse würde ich also bei euch annehmen.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 23:11

Was mir VIEL GRÖßERE Sorgen bereitet...
...ist diese Abhängigkeit....von einem Menschen.

Das jeder Moment...sinnlos erscheint...wenn man weiß....dass man ihn verlieren könnte.
Klar..man sagt sich: Hey...ich komme darüber hinweg...
Aber ganz ehrlich...in meinem Fall....(und der ist deinem sehr sehr ähnlich)...weiß ich...dass ich ohne ihn....tatsächlich suizid gefährdet wäre...und ehrlich....DAS KANN IN MEINEN AUGEN KEINE LIEBE MEHR SEIN!!!!
Ich weiß nicht was mit mir los ist...ich weiß nur...eine solche LIEBE KANN EINEM nicht gut tun!

Die Frage ist:
Wie kommt man da raus?

Möchte ehrlich gesagt wieder frei sein...ohne diese Last...diese unerträgliche Last....abhängig zu sein...von seiner Liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 23:23
In Antwort auf akeno_12890379

Bei Dir
hatte ich doch schon was geschrieben. Ich glaube bei euch hat es viel damit zu tun, dass ihr beide Erwartungen habt, sie enttäuscht, die Enttäuschungen am Partner auslebt .... aber nie konkret miteinander darüber geredet habt ... sondern nur auf eure Gefühle reagiert.
Missverständnisse würde ich also bei euch annehmen.

jaja

Ja, hast recht......
Erwartungen....und davon soviele enttäuschte.....aber ich rede ja hier von mir und meinen Empfindungen und da sehe ich mich als die, die alles getan und gemacht hat, was ging und ihn als den Egomanen.....

Es sind nicht nur Missverständnisse..........es ist ein grundlegenes Kommunikationsproblem Keiner sagt was, alle denken und herraus kommt nur lang andauernder Mumpitz.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 23:25
In Antwort auf mascha241

Was mir VIEL GRÖßERE Sorgen bereitet...
...ist diese Abhängigkeit....von einem Menschen.

Das jeder Moment...sinnlos erscheint...wenn man weiß....dass man ihn verlieren könnte.
Klar..man sagt sich: Hey...ich komme darüber hinweg...
Aber ganz ehrlich...in meinem Fall....(und der ist deinem sehr sehr ähnlich)...weiß ich...dass ich ohne ihn....tatsächlich suizid gefährdet wäre...und ehrlich....DAS KANN IN MEINEN AUGEN KEINE LIEBE MEHR SEIN!!!!
Ich weiß nicht was mit mir los ist...ich weiß nur...eine solche LIEBE KANN EINEM nicht gut tun!

Die Frage ist:
Wie kommt man da raus?

Möchte ehrlich gesagt wieder frei sein...ohne diese Last...diese unerträgliche Last....abhängig zu sein...von seiner Liebe.

Das ist nicht so leicht
Ich glaube Du könntest dafür ein bißchen Unterstützung brauchen. Wenn mal da mal drinsteckt, ist es ziemlich schwer.

Oft ist das Selbstwertgefühl so labil, dass einem die Kraft fehlt allein dazustehen ... vielleicht magst Du Dir einen Psychotherapeuten suchen, der Dir dabei hilft ?

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2007 um 23:34
In Antwort auf mascha241

Was mir VIEL GRÖßERE Sorgen bereitet...
...ist diese Abhängigkeit....von einem Menschen.

Das jeder Moment...sinnlos erscheint...wenn man weiß....dass man ihn verlieren könnte.
Klar..man sagt sich: Hey...ich komme darüber hinweg...
Aber ganz ehrlich...in meinem Fall....(und der ist deinem sehr sehr ähnlich)...weiß ich...dass ich ohne ihn....tatsächlich suizid gefährdet wäre...und ehrlich....DAS KANN IN MEINEN AUGEN KEINE LIEBE MEHR SEIN!!!!
Ich weiß nicht was mit mir los ist...ich weiß nur...eine solche LIEBE KANN EINEM nicht gut tun!

Die Frage ist:
Wie kommt man da raus?

Möchte ehrlich gesagt wieder frei sein...ohne diese Last...diese unerträgliche Last....abhängig zu sein...von seiner Liebe.

Also, das klingt
allerdings jetzt arg besorgniserregend!!!!! Vielleicht solltest du jaja's Vorschlag folgen und dir echt Hilfe suchen

Ich meine ich schreibe auch exsesiv über mein Disaster und ich leide auch irgendwie darunter...wobei mir allein das Schreiben eine gewisse Last nimmt...aber den Gedanken mich umzubringen wegen ihm hatte ich noch nie, davon ab, dass kein Mensch es Wert ist wegen ihm zu sterben.

Mein Leben geht weiter....auch ohne ihn....und auch wenn es Momentan irre weh tut(naja....geht so...tat schon mal weher)aber sterben wollte ich nie....höchstens den Punkt finden ihm die kalte Schulter zu zeigen.....

Du solltest dir echt helfen lassen, wenn du derart abhängig bist von ihm und du denkst egal was kommt du dich nicht lösen kannst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 11:25
In Antwort auf mascha241

Was mir VIEL GRÖßERE Sorgen bereitet...
...ist diese Abhängigkeit....von einem Menschen.

Das jeder Moment...sinnlos erscheint...wenn man weiß....dass man ihn verlieren könnte.
Klar..man sagt sich: Hey...ich komme darüber hinweg...
Aber ganz ehrlich...in meinem Fall....(und der ist deinem sehr sehr ähnlich)...weiß ich...dass ich ohne ihn....tatsächlich suizid gefährdet wäre...und ehrlich....DAS KANN IN MEINEN AUGEN KEINE LIEBE MEHR SEIN!!!!
Ich weiß nicht was mit mir los ist...ich weiß nur...eine solche LIEBE KANN EINEM nicht gut tun!

Die Frage ist:
Wie kommt man da raus?

Möchte ehrlich gesagt wieder frei sein...ohne diese Last...diese unerträgliche Last....abhängig zu sein...von seiner Liebe.

Danke..
..schonmal für eure lieben antworten..
es tut echt gut, von anderen mal was zu hören und was sie schon so für erfahrungen damit gemacht haben..
Ich versuche echt eure tipps anzuwenden, und mich von ihm abzuwenden.. Denn ihr habt recht: Man muss auch seinen stolz haben..
Doch das ist manchmal einfach so schwer, wenn er dann so vor einem steht, wie mascha schon gesagt hat.. =/
Ich möchte auch endlich wieder frei sein, von dieser abhängigen last.. das ist echt ein shclimmes gefühl..
Ich freu mich auf euere weiteren antworten und danke schonmal ..
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 15:28
In Antwort auf akeno_12890379

Das ist nicht so leicht
Ich glaube Du könntest dafür ein bißchen Unterstützung brauchen. Wenn mal da mal drinsteckt, ist es ziemlich schwer.

Oft ist das Selbstwertgefühl so labil, dass einem die Kraft fehlt allein dazustehen ... vielleicht magst Du Dir einen Psychotherapeuten suchen, der Dir dabei hilft ?

jaja

Ja...wo geht man da denn hin?
Zum Psychater?


Ich meine....das ist tatsächlich ne irre Sache...keine Frage...
Aber ich kann es auch nicht anders beschreiben.

Wenn ich daran denke ihn zu verlieren....(und ich dachte mal es sei so....)...weiß nicht wie ich das beschreiben soll...
Es ist ein Gefühl....wie Depression.
Die Welt erscheint mir auf einmal....kalt...leer und sinnlos....

So ein Gefühl hatte ich noch nie.

Eigentlich bin ich ein Mensch der sehr sehr gut und gerne allein war....
Schon immer...
Ich habe Menschen auch nie nah an mich rangelassen....nur bei ihm war das anders...
Ich...sah in ihm etwas besonderes...ich wußte..er würde nie einer Seele absichtig weh tun...und...irgendwie hat er mein Herz aufgeschlossen und nun...erdrücken mich die Gefühle die ich zeit meines Lebens nie zugelassen habe.
Es widert mich ja selber an....so zu empfinden.

Er sagte letztens zu mir:" Du hast Macht über mich!"....

Und das widerliche daran ist:
Nicht ICH bin diejenige!
Sondern ER!!

Noch NIE...war ich sooo abhängig.
Und jeder Moment mit ihm...läßt mich da mehr reinsinken....und das ist das fatale daran!

Er gibt mir das Gefühl es zu erwidern...

Und es fühlt sich sooo schön an!

Aber ohne ihn will ich NIE WIEDER sein!!
Niemals wieder!

Und genau DIESES Gefühl will ich nicht haben!
Hat das überhaupt was mit Liebe zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 15:44
In Antwort auf mascha241

Ja...wo geht man da denn hin?
Zum Psychater?


Ich meine....das ist tatsächlich ne irre Sache...keine Frage...
Aber ich kann es auch nicht anders beschreiben.

Wenn ich daran denke ihn zu verlieren....(und ich dachte mal es sei so....)...weiß nicht wie ich das beschreiben soll...
Es ist ein Gefühl....wie Depression.
Die Welt erscheint mir auf einmal....kalt...leer und sinnlos....

So ein Gefühl hatte ich noch nie.

Eigentlich bin ich ein Mensch der sehr sehr gut und gerne allein war....
Schon immer...
Ich habe Menschen auch nie nah an mich rangelassen....nur bei ihm war das anders...
Ich...sah in ihm etwas besonderes...ich wußte..er würde nie einer Seele absichtig weh tun...und...irgendwie hat er mein Herz aufgeschlossen und nun...erdrücken mich die Gefühle die ich zeit meines Lebens nie zugelassen habe.
Es widert mich ja selber an....so zu empfinden.

Er sagte letztens zu mir:" Du hast Macht über mich!"....

Und das widerliche daran ist:
Nicht ICH bin diejenige!
Sondern ER!!

Noch NIE...war ich sooo abhängig.
Und jeder Moment mit ihm...läßt mich da mehr reinsinken....und das ist das fatale daran!

Er gibt mir das Gefühl es zu erwidern...

Und es fühlt sich sooo schön an!

Aber ohne ihn will ich NIE WIEDER sein!!
Niemals wieder!

Und genau DIESES Gefühl will ich nicht haben!
Hat das überhaupt was mit Liebe zu tun?

Oooh wie gut ich das kenne
Es war bei mir auch so, daß ich nie von jemandem abhängig sein wollte. Ich habe mich ohne Ende gewehrt dagegen, aber jetzt ist es doch raus. Ich brauch das, aber ich weiß nicht warum das auf einmal sooo stark wird.
Auch ich will es nicht so haben, aber es ist so.
Wie ich das wieder los werde, weiß ich nicht.
Und ob es Liebe ist, weiß ich auch nicht, aber es ist die Erfüllung eines sehnlichen Wunsches.
Und doch will ich es nicht.

Kann mir das mal jemand erklären?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2007 um 16:02
In Antwort auf mascha241

Ja...wo geht man da denn hin?
Zum Psychater?


Ich meine....das ist tatsächlich ne irre Sache...keine Frage...
Aber ich kann es auch nicht anders beschreiben.

Wenn ich daran denke ihn zu verlieren....(und ich dachte mal es sei so....)...weiß nicht wie ich das beschreiben soll...
Es ist ein Gefühl....wie Depression.
Die Welt erscheint mir auf einmal....kalt...leer und sinnlos....

So ein Gefühl hatte ich noch nie.

Eigentlich bin ich ein Mensch der sehr sehr gut und gerne allein war....
Schon immer...
Ich habe Menschen auch nie nah an mich rangelassen....nur bei ihm war das anders...
Ich...sah in ihm etwas besonderes...ich wußte..er würde nie einer Seele absichtig weh tun...und...irgendwie hat er mein Herz aufgeschlossen und nun...erdrücken mich die Gefühle die ich zeit meines Lebens nie zugelassen habe.
Es widert mich ja selber an....so zu empfinden.

Er sagte letztens zu mir:" Du hast Macht über mich!"....

Und das widerliche daran ist:
Nicht ICH bin diejenige!
Sondern ER!!

Noch NIE...war ich sooo abhängig.
Und jeder Moment mit ihm...läßt mich da mehr reinsinken....und das ist das fatale daran!

Er gibt mir das Gefühl es zu erwidern...

Und es fühlt sich sooo schön an!

Aber ohne ihn will ich NIE WIEDER sein!!
Niemals wieder!

Und genau DIESES Gefühl will ich nicht haben!
Hat das überhaupt was mit Liebe zu tun?

Eine Frage des Masses
In einem gewissen Rahmen sind wir -genauer unser Wohlbefinden- von allem möglichen abhängig. Von dem Partner in einer Beziehung trifft dies wohl nahezu immer in einem höheren Maße statt.

Kritisch ist es, wenn diese Abhängigkeit so stark ist, dass man nicht mehr ohne sein kann. Das ist dann ein Suchtverhalten und es schränkt die eigene Unabhängigkeit und Handlungsfähigkeit ein.
Wenn man sich davon gefährdet sieht, so wie Du schreibst (Selbstmordgefahr), dann sollte man sich die Unterstützung eines Psychotherapeuten suchen, die Ursachen kennen lernen und Wege aus der Abhängigkeit suchen.

Also ein Psychotherapeut mit der Spezialisierung Verhaltenstherapie ggf. Sucht wäre ein möglicher Ansprechpartner für Dich.
Nicht jedoch ein "Psychiater" es sei denn er hätte obige Zusatzausbildung.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen