Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ab wann ist man ein Tyrann?

Ab wann ist man ein Tyrann?

18. Juni 2005 um 3:14

Mein Konflikt, der immer Grosser wird- und bei dem ich trotz meiner 3 jährigen Psychoanalyse nicht zur Veränderung gelange.
Es ist ganz einfach, gefällt mir etwas nicht bei mir zu Hause in Anwesenheit von Freunden- schmeisse ich es auf dem Boden und mach es kaputt, seien es CDs,Essen,Lampen...eigentlich alles so was bei mir rumsteht.Fahre ich auf der Autobahn auf dem Beifahrersitz und bekomme wieder so ein plötzlichen Wutanfall, mache ich die Tür während der fahrt solange auf -bis der Fahrer die nächste abfahrt nimmt. und so weiter, ich weiss hört sich zunächst sehr infantil an, aber
ich fühle eine Wut, die ich überhaupt nicht mehr unter Kontrollle habe und die mir selber Angst macht.

ich glaube, dass ich meine eigene Verletzbarkeit damit zum Ausdruck bringen möchte ...


Doch wie komme ich weiter???


weisst jemand mehr darüber mehr...

Mehr lesen

18. Juni 2005 um 8:40

Suche dir weiterhin hilfe.....
wenn die psychoanalyse nicht geholfen hat, dann gehe erneut zum arzt, suche dir hilfe und zwar so lange, bis du das gefühl hast, dass es "greift".

dein verhalten gefährdet nicht nur dich, sondern auch andere unbeteiligte (die sache mit dem tür aufmachen auf der autobahn!) und bevor du noch jemanden wirklich verletzt, solltest du etwas tun.

kann schon sein, dass du deine verletzbarkeit damit zu ausdruck bringen willst, aber in erster linie halte ich es für einen schrei nach aufmerksamkeit und für den versuch, deinen kopf durchzusetzen.

vielleicht hast du nie gelernt, deinen standpunkt mit "normalen" methoden zu vertreten.

ich wünsche dir alles gute und gib nicht auf, veränderungen brauchen zwar zeit, sind aber mit willen zu schaffen!

kitty



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2005 um 0:57
In Antwort auf kittekatt

Suche dir weiterhin hilfe.....
wenn die psychoanalyse nicht geholfen hat, dann gehe erneut zum arzt, suche dir hilfe und zwar so lange, bis du das gefühl hast, dass es "greift".

dein verhalten gefährdet nicht nur dich, sondern auch andere unbeteiligte (die sache mit dem tür aufmachen auf der autobahn!) und bevor du noch jemanden wirklich verletzt, solltest du etwas tun.

kann schon sein, dass du deine verletzbarkeit damit zu ausdruck bringen willst, aber in erster linie halte ich es für einen schrei nach aufmerksamkeit und für den versuch, deinen kopf durchzusetzen.

vielleicht hast du nie gelernt, deinen standpunkt mit "normalen" methoden zu vertreten.

ich wünsche dir alles gute und gib nicht auf, veränderungen brauchen zwar zeit, sind aber mit willen zu schaffen!

kitty



Kitty half schon hilfreich ,
einer Freundin hatte ich mal ein Buch geschenkt,
"Wohin mit meiner Wut" von Harriet G.Lerner,Fischer Verlag.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2005 um 12:00

Sehr schlechte Erfahrung mit Uniklinik
Hej, erstmal Danke.
Ich hatte vor zwei jahren einen so heftigen Wutanfall, der nach Stunden mit Zittern noch nachwirkte und tagelangem Stottern.Meine Eltern haben mich dann in die Klinik gefahren. Ein Psychologe hat mit mir damls erstmal sehr lange gespochen, danach sollte ich Bettruhe haben.
Ich habe damals die ganze Nacht den kopf gegen den Fussboden geschlagen, aus Schmerzverlagerung aus Nähebedürfnis, denke ich, da ich muss man dazu sagen - seit ich 7Jahre alt bin von meinem polnischem vater heftig geschlagen wurde und so weiter.
Jedenfalls haben die Pfeger mich damals ausgelacht und mich alleine gelassen.
Es ist nicht die Regel, ich weiss, aber ich hab das Gefü+hl das ist nicht das richtige für mich.
Ich frage mich, immernoch ersthaft ,wie ich dieses gleichgewicht auf die Reihe bekomme. So banal es klingt, hilft da Sport vielleicht, Karate oder so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2005 um 12:01
In Antwort auf BrunhildeP

Kitty half schon hilfreich ,
einer Freundin hatte ich mal ein Buch geschenkt,
"Wohin mit meiner Wut" von Harriet G.Lerner,Fischer Verlag.
LG

VIELEN DANK
Dank Dir, werde es mir mal anschauen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper