Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ab wann ist es sinnvoll einen Neuanfang nach einer Trennung zu wagen?

Ab wann ist es sinnvoll einen Neuanfang nach einer Trennung zu wagen?

5. April 2013 um 19:50

Hallo ihr,

Jaa, ab wann ist so etwas eigentlich sinnvoll?
Kurz zu uns, wir waren über 2 Jahre ein Paar, vor 4 Monaten trennte er sich, wegen einer anderen in die er sich ja so unglaublich verliebt hatte. Mit ihr war er eine Woche zusammen, sagte mir später auch dass er zwar gerne gehabt hätte dass es mit ihr funktioniert hätte, er aber im Nachhinein nicht hinterhertrauert. Er sagt auch oft dass er sie quasi als Auslöser gesucht hat um sich zu trennen, da er sich von mir eingeeingt fühlte und ich öfters unbegründet, manchmal auch begründet eifersüchtig gewesen war und er sich einfach nicht getraut hat es mir zu sagen. Soweit sehe ich auch ein dass ich mich viel zu sehr auf ihn fixiert hatte und so weiter ..
Nach der Trennung näherten wir uns öfters wieder an, so dumm wie ich war machte ich mir wieder Hoffungen und versuchte ihn quasi zu überreden es nochmal zu versuchen. Da ich aber nach einigen Wochen erkannte dass ich damit nur das Gegenteil bewirkte, meldete ich mich nicht mehr. Vor kurzen näherten wir uns wieder an, in dem er von selbst sagte dass von beiden Seiten noch viele Gefühle vorhanden sind und er in letzter Zeit oft an die schönen Zeiten zurückgedacht hat. Soweit kann man sagen dass wir es beide möchten und eigentlich auch beschlossen haben es nochmal zu versuchen. Jedoch kommen bei mir wieder so manche Zweifel durch ob er es wirklich ernst meint und auch wirklich etwas an sich ändern will, z.B. dass wenn eine andere Frau sich offensichtlich an ihn ranmacht er abweisender reagieren sollte als er es vorher gemacht hat.
Er hat von seiner Seite auch noch etwas Zweifel, sowohl an mir, als auch an ihm selbst.

Ich weiß grade irgendwie nicht mehr weiter und was ich von alledem halten soll ..

Liebe Grüße ..

Mehr lesen

5. April 2013 um 21:08


Nur mal so als Denkvorlage:

Wie wäre es wenn ihr euch beide gegenseitig in Ruhe lasst?

Versteh mich nicht falsch, aber er scheint dir nicht zu geben was du brauchst und andersherum scheinst du auch nicht das zu sein wonach er sucht. Schon möglich, dass ich mir das Leben zu leicht mache, aber du würdest doch auch keine Schuhe kaufen die dir nicht passen, oder? Erstrecht nicht, wenn du sie schon zwei Jahre lang ausprobieren durftest...

Liebe daisy, brauchst du dieses Drama wirklich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2013 um 22:27

Zweifel
Diese Zweifel kommen von beiden Seiten hauptsächlich aus Vorsicht und Angst dass alles wieder so wird, jedoch kann ich von meiner Seite aus behaupten dass ich wirklich daran arbeiten möchte, also von mir aus mit dem Klammern und so weiter, und bis jetzt klappt es auch ganz gut.
Jedoch habe ich wirklich den Eindruck von ihm dass er nichts ändern will, da er nur sieht dass die Aktion von ihm unter aller Sau war und dass er viel früher das Problem Klammern und Eifersucht hätte ansprechen müssen, als es so lange auszuhalten bis sowas passiert.
Aber Eifersucht ist doch meistens auch irgendwo begründet, oder irre ich mich da?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2013 um 22:36
In Antwort auf llazaru2


Nur mal so als Denkvorlage:

Wie wäre es wenn ihr euch beide gegenseitig in Ruhe lasst?

Versteh mich nicht falsch, aber er scheint dir nicht zu geben was du brauchst und andersherum scheinst du auch nicht das zu sein wonach er sucht. Schon möglich, dass ich mir das Leben zu leicht mache, aber du würdest doch auch keine Schuhe kaufen die dir nicht passen, oder? Erstrecht nicht, wenn du sie schon zwei Jahre lang ausprobieren durftest...

Liebe daisy, brauchst du dieses Drama wirklich?

Hmm
Ich muss aber wirklich sagen dass wir charakterlich wenige bis gar keine Differenzen hatten, also soweit dass der andere einen Charakterzug hatte welcher den Partner immens gestört hat. Heißt im Kontext also, dass wir uns wirklich immer noch super verstehen, wir haben uns selten extrem gestritten und er mir auch öfters sagt dass ich wirklich haargenau sein Typ bin, sowohl charakterlich als auch äußerlich. Problem war von seiner Seite aus nur das Klammern und die Eifersucht.
Von meiner Seite aus wäre da nur dass er wenn irgendwelche Weiber auf ihn stehen er abweisender hätte reagieren sollen um zu zeigen dass er vergeben ist und anderen nicht immer weiter Hoffnungen macht. Er sagte dann immer er fände dass er dann unfreundlich rüberkommen würde wenn er sagt dass die sich keine Hoffnungen zu machen brauchen, was ich finde völliger Quatsch ist. Und dann waren da noch ein paar Kleinigkeiten die mich gestört haben, unter anderem dass er manchmal wenn wir mit Freunden unterwegs sind, er der Meinung ist dass er sich dann lieber mit denen unterhält als sich auch mal um mich zu kümmern, weil wir können ja auch zu Hause reden, und die Ansicht finde ich sehr fragwürdig und das weiß er auch .. Jedoch kommt es mir so vor als ob er nicht an sich arbeiten will, und das muss ich dann wohl oder übel nochmal ansprechen ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2013 um 22:38

Also ich finde
dass es nicht zwangsläufig so sein muss. Durch eine Trennung erlangt man meiner Meinung nach viele neue Erkenntnisse und man kann wirklich zielgenau an den Gründen die zur Trennung führten arbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2013 um 22:41

Im Grunde
hast du leider irgendwo recht. Ich habe das einfach nur für ein sehr unreifes Verhalten gehalten ..
Obwohl ich das mit den Spielchen spielen nicht so sagen würde, würde er so denken hätte er es ja sozusagen nicht über 2 jahre mit mir 'ausgehalten'. Ihm sind dann einfach die Sicherungen durchgebrannt weil ihm alles zu viel wurde, wie er selbst sagt. Und ich denke dass er wirklich weiß wie mies die Aktion von ihm war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club